'off topic'

Seite 23 von 38
neuester Beitrag: 21.01.21 17:00
eröffnet am: 24.09.20 11:30 von: Fillorkill Anzahl Beiträge: 944
neuester Beitrag: 21.01.21 17:00 von: yurx Leser gesamt: 31258
davon Heute: 14
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 20 | 21 | 22 |
| 24 | 25 | 26 | ... | 38  Weiter  

28.11.20 08:49
2

9308 Postings, 4302 Tage AkhenateHätte man irgendeinen Menschen

vor einem Jahr im November 2019 in die Zukunft schauen lassen können, ihm in einer Kristallkugel die Realität im Jahre 2020 gezeigt, er hätte es nicht geglaubt.

Daß alle Menschen auf diesem Planeten von einem Virus derart betroffen werden hat es seit hundert Jahren nicht mehr gegeben, seit der zu Unrecht so bezeichneten "Spanischen" Grippe, an der ca.2,5 - 5% der damaligen Weltbevölkerung starben.

Heute ist damit nicht zu rechnen, da die Welt eng vernetzt ist und Informationen über diese Pandemie nicht wie damals durch die Zensur unterdrückt werden können. Mehrere funktionierende Impfstoffe dürften bereits in naher Zukunft in Anwendung kommen und hoffentlich diesem Albtraum ein Ende bereiten.

Dieser interessante Artikel über frühere Pandemien und auch die gegenwärtige kommt zu einer interessanten Schlußfolgerung:

"Die vielleicht wichtigste Lektion aus der Geschichte der Pandemien ist aber noch eine andere. Taylor sagt nämlich, es geschehe nicht das während einer Pandemie, was Hollywood-Filme erzählen. Es komme nicht zum Totalzusammenbruch, zum Chaos, zum Alle-gegen-Alle. Vielmehr habe man immer wieder beobachtet, dass sich die Menschen gegenseitig halfen, dass sie nett zueinander waren. Während einer Pandemie, das lasse sich immer wieder beobachten, sind Menschen solidarisch miteinander."

Quelle:
https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-03/...ippe/komplettansicht
-----------
Beware the Ides of Merz

28.11.20 09:08
4

10316 Postings, 1293 Tage goldikMoin Akhe, positiv gedacht.

Hab den Artikel noch nicht gelesen, aber meine eigene Beobachtung ist (etwas ) anders.Da wo "man" sich
schon immer geholfen hat, ist´s so geblieben, nur die Zahl der Kontakte nimmt stark ab.
Die Anzahl der aus den "bekannten Gründen" Unzufriedenen hat aber aus meiner Sicht zugenommen.

Zur Zeit, das ist an den Börsen zu sehen, richtet man sich postiv aus, sollte aber aus irgendeinem Grund
" der Strom ausfallen, und kein Sprit mehr für die Notstromaggregate in den Kellern der Fed vorhanden sein, um die Druckerpressen weiter laufen zu lassen.............(Ironie off)
 

28.11.20 10:37
3

1141 Postings, 309 Tage Fritz PommesKann ich so nicht ganz bestaetigen, goldik...

Die Verbindung zu unseren Freunden ist gleich geblieben und die Zahl der gegenseitigen Hilfen in der Nachbarschaft und unter Freunden auch.

Ein gutes Wochenende allerseite

F.P.  

28.11.20 10:38
2

1141 Postings, 309 Tage Fritz PommesSeltsam: Siehe Saint Exupéry:

"Man sieht nur mit dem Herzen gut"

Zitat aus dem "Kleinen Prinz"

F.P.  

28.11.20 11:04

9308 Postings, 4302 Tage AkhenateS'il vous plaît...Fritz

dessine-moi un mouton ! :-)
-----------
Beware the Ides of Merz

28.11.20 12:06
1

2152 Postings, 1096 Tage yurxHerz und Hirn

Ach wie rein sind doch die Herzen aller, wenn sie sie selber beurteilen. Rein und weiss wie unbenutzte Windeln, die so blenden, dass man Sonnenbrillen tragen muss, gut und viel besser als andere Herzen.

Deshalb ist die Welt auch so gerecht und gut, weil alle Menschen so gute Herzen haben?
Oder haben das nur Opfer? Gute Herzen, schlechte die Täter? Also gäbe es gute und schlechte Menschen? Das ist doch aber auch die Grundlage von Rassismus, Vorurteilen, Ablehnung, Diskriminierung oder Arroganz und Überheblichkeit, auch der Spaltung der Gesellschaft und von Streit und Ablehnung und gar Hass.

Ach die guten Herzen, die besser sind als andere ...kenne ich doch, da orientiere ich mich lieber an den Hirnen. Sorry. Die Herzen sind mir zu kitschig.


 

28.11.20 13:45
1

10316 Postings, 1293 Tage goldik#533 Moin Fritz, nicht anders "meinte" ich es..

auch Dir und deinen Freunden+ ALLEN ot-lern ein schönes Wochenende.  

28.11.20 16:40
3

1141 Postings, 309 Tage Fritz PommesAkhenate, # 555 - das mach ich

... schön kraushaarig aus dem Land der Schafe und -Hirten

und goldik kriegt auch eins....  

28.11.20 16:59
3

50588 Postings, 3732 Tage boersalinoSinngemäßes in Mittelhochdeutsch:

Maneger biutet diu ôren dar:
ern nemes ouch mit dem herzen war,
sone wirt im nicht wan der dôz,
und ist der schade alze grôz:

[Hartmann von Aue - IWEIN. Vers 152 ff.]  

28.11.20 20:57

2152 Postings, 1096 Tage yurxFritz Pommes

Was für ein Land der Schafe und Hirten ist nur gemeint?  Deutschland wohl? Ist doch etwas grob und kraushaarig.
So schlimm steht es doch nicht?.., oder wanderten deshalb so viele in die Schweiz aus? Um hier Schafe zu hüten?

Ist aber tatsächlich so, einige Alpen werden im Sommer jeweils auch mit Deutschen saisonalen Arbeitskräften betrieben, die dieses Leben und die Landschaft schätzen. Manche bleiben dann irgendwann für immer.
 

28.11.20 22:01
5

1141 Postings, 309 Tage Fritz PommesAuswandern? Nein, auch nicht in die Schweiz

auch wenn mir bewusst ist, dass es  für den Sommerbetrieb auf den Almen auch deutsche Interessenten gibt - aber für mich eignet sich das nicht .

Was ist an Schafherden denn schlimm?   (von den "Knöterichen" mal abgesehen, in die man leicht tritt)
Sie (die Schafe) halten auf den Deichen das Gras kurz und treten gleichzeitig die Deiche fest - sind also im besten Wortsinne "nützliche Tiere"

"Wer nicht will deichen, muss weichen" heisst das dann beim Husumer Schriftsteller Theodor Storm.

Aber ohne Küsten gibts halt auch keine Deiche.......

F.P.

 

28.11.20 22:58
2

2152 Postings, 1096 Tage yurxFritz Pommes

Vielleicht missinterpretierte ich einen kulturellen Seitenhieb, der öfter auftaucht. Kürzlich las ich einen Kommentar zu einem schweizerdeutschen  Yuotube-Film, diesen Bauerdialekt sollte man verbieten. Das bekam viele positiven Bewertungen...
Tut etwas weh, ist die gesprochene Alltagssprache, aber kulturelle Komplexe auch, die ich in Deutschland auch durchlebte. Da mein gesprochenes Hochdeutsch ziemlich kratzig ist, fühlte ich mich manchmal wie ein Geissenpeter betrachtet, was ich aber nicht bin.

Viele Deutsche die hier leben bekommen auch damit zu tun. Umgekehrt. Zu geschliffen für viele hier.

Doch ist das kein Land der Hirten und Schafe.

Eher der Kühe und Ziegen, wenn schon. Ich habe vor allem Ziegen einst auch mal näher kennen und lieben gelernt, keine einfachen Herdentiere, aber starke Wesen. Schafe in den Alpen bringen Probleme. Mag ich weniger. Die hochgezogen Kühe auch, die sind zu schwer für die sensiblen Alpenwiesen. Früher hatten die viel kleinere Kühe dort Oben. Die Humusschicht brauchte tausende von Jahren. Nun sieht man die Trittspuren der schweren Kühe und die Errosion der Humusschicht vielerorts.

Anderorts sind aber auch Alpen gar nicht mehr bewirtschaftet und die Natur holt sich das zurück. Auch Wälder sind seit Jahrzehnten an zunehmen in den Alpentälern und es gibt nun auch wieder zB Wolfsrudel und Bartgeier, find ich super. Vor allem die Schafzüchter nicht. In den Alpen ist aber sowieso nix perfekt. Nie. Ist aber das Kernland der Schweiz, über die Sprachregionen hinaus. Und doch ist es total eingebunden in diese heutige Welt. Kozenttriertes Europa, verdammt nochmal😇, nicht Pampa oder Provinz im Herzen Europas.

 

29.11.20 07:52
2

9308 Postings, 4302 Tage AkhenateAntoine Marie de Saint-Exupérys


Ratschlag mit dem Herzen zu leben versuche ich immer zu befolgen, nachdem ein mit sehr lieber Mensch mir diesen kurz vor ihrem Tode erteilte.

Das Buch "Le petit prince" hat mich bei meinen Französischstudien sehr motiviert und voran gebracht.

Die Bitte des kleinen Prinzen "S'il vous plaît... dessine-moi un mouton !" hat mich, als ich sie las, genau so berührt wie den Protagonisten.

Das Buch ist eine Sternstunde der französischen Literatur.
-----------
Beware the Ides of Merz

29.11.20 08:05

9308 Postings, 4302 Tage Akhenatemit dem Herzen zu SEHEN

hätte es richtiger heissen sollen.
-----------
Beware the Ides of Merz

29.11.20 08:15
1

9308 Postings, 4302 Tage Akhenateboersalino, bitte um Übersetzung

kann das meiste aber nicht alles verstehen.
Eine Klärung wäre hilfreich. Sei bedankt.
-----------
Beware the Ides of Merz

29.11.20 08:23
3

9308 Postings, 4302 Tage Akhenateund dann, lieber yurx,

räum doch auch mal mit dem Vorurteil auf, die Schweiz hätte außer Kuckucksuhren nichts wesentliches zur europäischen Zivilisation beigetragen.

Immerhin hat die Schweiz bereits vor hunderten von Jahren einen Schutzbund von vier ethnisch unterschiedlichen Gruppen geformt und damit vorweggenommen, was der Rest Europas erst nach unzähligen blutigen Kriegen vor 50 Jahren oder so auf die Reihe kriegte. Das läßt auf einen wesentlich höheren IQ bei den Schweizern schließen :)
-----------
Beware the Ides of Merz

29.11.20 09:12
2

9308 Postings, 4302 Tage AkhenateEinen schönen Ersten Advent

wünsche ich Euch allen. Corona hin, Corona her. Auch dieser Kelch wird eines baldigen Tages an uns vorbei gehen, so wie Trumpl bald Geschichte sein wird. Eine manchmal lustige aber meistens lästige Geschichte.

Man oh man, was bin ich heute morgen so gesprächig. Ist es der Vollmond :))
-----------
Beware the Ides of Merz

29.11.20 09:37
4

50588 Postings, 3732 Tage boersalinoGern, Akhenate:

Maneger biutet diu ôren dar:
ern nemes ouch mit dem herzen war,
sone wirt im nicht wan der dôz,
und ist der schade alze grôz:

Manch einer ist "ganz Ohr" -
wenn er es aber nicht auch mit dem Herzen wahrnimmt,
so bleibt nichts als der Schall
und der Schaden ist entsprechend groß.

Man sieht: Mhd. ist sprachlich komprimierter und aussagekräftiger.  

29.11.20 10:15
1

2152 Postings, 1096 Tage yurxAkhe

Die Kuckucksuhr kommt ursprünglichen aus dem Schwarzwald, das war wohl Churchill, der das Gerücht in die Welt setzte, ausser 500Jahren Frieden hätte die Demokratie nix gebracht ausser diesem Kitsch, was dann im Film "der dritte Mann" auftaucht und in die ganze Welt verbreitet wurde.

Tja, wenn der IQ nicht ausreicht was zu verstehen, nutzt es auch nix was zu erklären 🙃 Obwohl Churchill einen Literaturnobelpreis bekam für seine Geschichtsbücher hat er dieses Detail verkackt und auch das mit der Demokratie ist Blödsinn, da das ein Prozess ist und heute lebt Churchill nicht mehr, um was zu korrigieren an dieser doofen Aussage, denn immerhin wurde auch der Robidog in der Schweiz erfunden und die Welt dadurch von Hundekacke befreit. Was eben auch Demokratie ist, nicht in die Kacke anderer treten zu müssen.😋  

29.11.20 12:09
2

1141 Postings, 309 Tage Fritz PommesDie Kuckucksuhren,

die heute als  Kulturgut aus dem Schwarzwald manche Wohnungen dekorativ verschönern, kommen zwischenzeitlich meist aus Fernost, genauere Angaben kann ich dazu leider nicht machen, da ich weder chinesische Schriftzeichen zu lesen vermag, noch koreanische oder japanische.....

Spass beiseite, yurx - Du interpretierst da Aussagen in meine Texte hinein, die ich nicht schrieb.
Ich halte es da eher mit Luther, der gesagt haben soll:  "Deine Rede sei ja, ja oder nein, nein!" - folglich spreche und schreibe ich eher "auf die direkte Art"

"Seitenhiebe"  sind weniger mein Ding: heisst, sie gelingen mir nur sehr selten.

Ich schlage Dir einen "Burgfrieden" vor,
und mit diesem Vorschlag solls für mich dann aber auch gut sein.....

Ein ruhiges, besinnliches Adventswochenende
wünscht
F.P.  

29.11.20 12:29

2152 Postings, 1096 Tage yurxFritz Pommes

Was heisst denn Burgfrieden?
Ist doch völlig ok. wenn man sich etwas nervt?
Ist doch etwas Würze und ist normal.
Doch kann ich deine "Seitenhiebe" jeweils nicht recht interpretieren.
Mit Seitenhiebe meine ich ja auch Imputs, für eine Kommunikation.
Also positiv, für mich, hoffe dir macht es doch auch Spass, wenn du hier was schreibst.
Ich antworte ja gerne auf deine Beiträge und nutze sie als Anregung.

Doch kommt es mir etwas vor, als würdest du das Gaspedal und die Bremse gleichzeitig bedienen bei dieser Kommunikation.
Ich beisse doch nicht und mache nur etwas Spass manchmal, ist nicht persönlich gemeint, greift aber auf, was halt sich anbietet. Ich bin echt keine Leberwurst, schreibe halt gerne etwas rum an Themen und hoffe das Lesen macht auch ein paar Nasen etwas Spass.


 

29.11.20 12:44
1

1141 Postings, 309 Tage Fritz Pommes"Burgfrieden"

hier der Link (wikipedia) zum Thema "Burgfrieden", unter dem Punkt 2 = Bedeutung des Burgfriedens
sind einige Punkte aufgeführt

https://de.wikipedia.org/wiki/Burgfrieden  

29.11.20 22:03

1141 Postings, 309 Tage Fritz Pommes# 563 Akhe.....

Eine ganz zauberhafte(wenn auch schon eine sehr alte!!)  Interpretation des "Kleinen Prinzen" gibt es
als französisch-sprachige Schallplatte des leider zu früh verstorbenen Schauspielers Gérard Philippe

Ich habe diese Aufnahme während meines Französisch-Unterrichts gehört; mit dem parallelen Text auf deutsch kommst Du vielleicht beim Hören besser rein?

Das wünscht Dir
F.P.  

30.11.20 21:46

2152 Postings, 1096 Tage yurxBurgfrieden

Ich habe das gelesen in dem link dazu, was das sei. Da steht was von rigorosen Strafen bei Friedensbruch und Strafgewalt des Burgherren im Mittelalter. Was für ein Schmarren! Das ist ja keine Burg hier, es ist nicht das Mittelalter, es gibt keine Burgherren oder Burgfrauen und keine Besitzansprüche, meines Wissens.

Habe ich nun den Burgfrieden gestört? Weil ich das kommentiere? Mit dieser Feststellung und ich sollte nun von einem Burgherren bestraft werden?  Weil ich die Wahrheit schreibe. Niemanden angreifen will damit, doch ist es doch offensichtlich die Wahrheit. Das ist keine Burg.

Also entspricht meine Feststellung der Tatsache ? Und der Burgfrieden ist dann doch totaler Quatsch, wurde der link überhaupt gelesen, was das ist
?
Und was soll ich darüber denken?...ein Versuch von Manipulation oder nur ein sehr sehr "kraushaariges" Märchen?

Kraushaariges aus dem Land der Schafe und Hirten, war ein Kurzkommentar zu einem Beitrag.
Ich schrieb was spöttisches dazu, weil das keine Tatsachen sind, es war weder kraushaarig noch aus einem Land der Schafe und Hirten. Wenn schon müsste man argumentieren weshalb das kraushaarig war, doch dazu müsste man ja darüber nachdenken, was ich denn geschrieben habe und was es bedeuten soll.

Das Internet ist wahrlich keine Burg. Eher ein Chaos von Fake News und heute ist nicht das Mittelalter und die Schweiz ganz sicher nicht ein Land der Schafe und Hirten. Das sind alles keine Facke News, nur banale Tatsachen. Ich weiss, die mag fast niemand. Nicht mein Problem, ich machte diese Tatsachen nicht.





 

30.11.20 21:56

10316 Postings, 1293 Tage goldikNana yurx, doch bischen " beleidigte Leberwurst"?

oder "überkompensierte Minderwertigkeitskomplexe"?


(Oder "Schreib- ADHS innocent?)

 

Seite: Zurück 1 | ... | 20 | 21 | 22 |
| 24 | 25 | 26 | ... | 38  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben