Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 5070
neuester Beitrag: 02.03.21 23:16
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 126733
neuester Beitrag: 02.03.21 23:16 von: sue.vi Leser gesamt: 15791965
davon Heute: 42
bewertet mit 104 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5068 | 5069 | 5070 | 5070  Weiter  

04.11.12 14:16
104

20752 Postings, 6310 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5068 | 5069 | 5070 | 5070  Weiter  
126707 Postings ausgeblendet.

02.03.21 19:23

8810 Postings, 1285 Tage Shlomo Silbersteinfill findet halbseitige Taubheit witzig

Interessant. Nun gut, wer gegen gute Argumente selbst vollständig taub ist, für den ist halbseitige Taubheit natürlich ein Witz.

Dementer Hirnschwamm drüber.  

02.03.21 19:27

8810 Postings, 1285 Tage Shlomo SilbersteinApropos

 
Angehängte Grafik:
w.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
w.png

02.03.21 19:29
1

6231 Postings, 2874 Tage gnomonUnd bleibt betroffen zurück.

nicht doch fill, du mußt dich abhärten. gelegentlich in shlomo's müllposts stöbern, das immunisiert!
ist natürlich rein rethorisch (!) gemeint, siehe #699, al bitte übernehmen.


 

02.03.21 19:36
2

51994 Postings, 4652 Tage Fillorkillfill findet halbseitige Taubheit witzig

Wohl kaum. Deine Bezugsquelle ist der Versuch einer Hildmann- und Tichyleser Verarsche. Hier das Originalvideo:

-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

02.03.21 19:40
1

6231 Postings, 2874 Tage gnomonkeine Wahlmöglichkeit bei der Corona-Impfung

das ist der derzeit knappen verfügbarkeit geschuldet, sobald genügend impfstoff vorhanden ist, wird es die wahlmöglichkeit geben. (in ö zugesagt)  

02.03.21 19:45

3420 Postings, 2355 Tage ibriZu Tode geschützt ist auch gestorben

Ein Blick auf die Zahlen aus Schweden oder Weissrussland zeigt: egal, ob mit oder ohne Maßnahmen wie Lockdown und Maskenzwang... das Ergebnis ist dasselbe, alle Länder der Welt haben eine Sterblichkeitsrate 2020 im Rahmen des statistischen Erwartungswerts.
Damit ist das Narrativ der Zeugen Coronas logisch und rational widerlegt. Es ging nie um Gesundheit, sondern es geht um Klaus Schwabs Great Reset ("you will own nothing, and you will be happy").

Lockdown und Maskenzwang dienen dazu, einerseits zur Impfung zu nötigen (Erpresserisch: ohne Impfung gibt es keine Freiheiten und Grundrechte zurück, als wären Grundrechte eine milde Gabe des Regimes an dessen Bittsteller, die sich Wohlverhalten und Konformität würdig erweisen müssen), andererseits dient es dem Great Reset: Zerstörung des Mittelstands, kleiner und mittlerer Unternehmen, ein Umwandeln von freien Menschen/Unternehmern hin zu vollkommen vom Staat abhängigen, totalkontrollierten Bittstellern.
Ganz nebenbei sind Krisengewinnler die größeren Konzerne, die die Marktanteile der Leitiers des Mittelstands einverleiben, und den Kontroll- Überwachungs- und Abhängigkeitsstaat zementieren. Getäuscht von Propaganda und Hirnwäsche mit Angst und Panik über 12 Monate hinweg haben sie die meisten zu Mitläufern und nützlichen Idioten gemacht. Willkommen beim Great Reset des WEF!

https://www.nzz.ch/international/...;kid=_2021-3-1&ga=1&trco=
Drum wird die Impfung  als Lösung hoch stilisiert, doch sie machen nur die Menschen abhangig, was ja wohl das Ziel ist. Israel hat zirka 80% geimpft und dennoch sterben momentan 3x mehr den in der Schweiz ohne dieses forcieren der vaccination Aber dennoch wird es als großer Erfolg verkauft, doch wo bleibt die Glaubwürdigkeit der Medien
Momentan sind vor allem die Regierungen und die Medien das grosse Problem und nicht eine Corona Grippe.

Roger Köppel erklärts klipp&klar  hier:
https://www.youtube.com/watch?v=iny5ouOhWdw

Wenn es den Roger Köppel nicht gäbe, müsste man ihn erfinden.

Man kann zum Impfen stehen wie man will. Aber in diesem Fall muss man wissen, dass man sich hier um ein bis zum heutigen Tag noch nie benütztes und in diesem Falle sogar nur ein provisorisch zugelassenes und nicht einmal ausreichend getestetes synthetisches Material handelt welches man sich in die Zellen spritzten lässt.
Sicher ist das auch der Grund, dass die Hersteller keinerlei Haftung übernehmen wollen,müssen. Verantwortungslos!!

"Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst"  

02.03.21 19:46
1

67045 Postings, 6145 Tage Anti Lemming# 712 Wichtigtuer...

02.03.21 19:47

8810 Postings, 1285 Tage Shlomo SilbersteinDer Verarscher verarscht dich

Verarschen kann ich mich alleine. Netter Versuch von dem Herrn, seinen Impfschaden im Nachheinein zu verleugnen. Würde ja einer Agenda widersprechen.  

02.03.21 19:49

8810 Postings, 1285 Tage Shlomo Silbersteinwird es die wahlmöglichkeit geben. (in ö zugesagt)

Kein Problem, dann warte ich solange. Ich gin Impfgourmet, ich will selbst bestimmen, welcher Coktail mir gespritzt wird. Ist das zuviel verlangt? Anscheinend schon, aber Frau Merkel: Mein Körper gehört mir, nicht Ihnen...  

02.03.21 19:54
2

8810 Postings, 1285 Tage Shlomo SilbersteinAZ kommt mir nicht in die Venen

Das Zeug wird jetzt in Afrika verklappt.

Schöner Artikel zu den Nebenwirkungen und mangelhaften Wirkung:
https://www.fr.de/wissen/...vakzin-coronavirus-covid-19-90208229.html  

02.03.21 20:01

2460 Postings, 6260 Tage sue.vi.

02.03.2021
Deutschland plant Verlängerung der Coronavirus-Lockdowns  bis zum 28. März - Berichte

Die Hotels in Deutschland sind derzeit für alle außer Geschäftsreisende geschlossen.
.......
https://www.dw.com/en/...irus-lockdown-to-march-28-reports/a-56744398

 

02.03.21 20:07

6231 Postings, 2874 Tage gnomonHildmann- und Tichyleser Verarsche

werden sie nachdem sie dran waren als vorlage für die shuldzuweisung an die impfung verwenden. weiß ja keiner wie sehr sie davor schon beschädigt waren. obwohl von shlomo, ibri & co hat man auch ohne videobeweis bereits ausreichende indizien für eine realitätsnahe einschätzung. da wird auch ein allfälliger impfschaden keine signifikante verschlechterung mehr verursachen können.  

02.03.21 20:18

8810 Postings, 1285 Tage Shlomo Silbersteinkeine signifikante verschlechterung mehr verursach

Sag mal gnom, du bist doch sicher schon geimpft, bei deinem Dachschaden?  

02.03.21 20:19

2460 Postings, 6260 Tage sue.viSchweiz verbietet

Feb 3, 2021  
 Schweiz verbietet Impfstoff von AstraZeneca für ALLE Bürger  
Switzerland bans AstraZeneca vaccine for ALL citizens as Europe declares war on UK jab
express.co.uk

 

02.03.21 21:45

2460 Postings, 6260 Tage sue.vi.

The COVID Fraud Will Not Stay Hidden Forever
Posted Mar 2, 2021 by Martin Armstrong
...................
"Die Ärzteschaft hat sich wirklich in COVID eingekauft, wegen der einfachen Tatsache, dass sie Boni bekamen, wenn eine Person COVID hatte. Sie behaupteten, dass COVID Minderheiten mehr betrifft, versäumten aber zu erwähnen, dass, wenn man keine Versicherung hatte und sagte, man hätte COVID, die Regierung 100% aller medizinischen Kosten bezahlte. Sie bestachen medizinische Fachleute, um COVID in eine nationale Krise zu verwandeln, und selbst mit all dem Hype ist die Todesrate nur 0,028%."
.................
https://www.armstrongeconomics.com/...-will-not-stay-hidden-forever/.  

02.03.21 21:50
2

67045 Postings, 6145 Tage Anti LemmingAstraZeneca-Impfstoff enthält DNA

die in den Zellkern eindringen muss, um dort in RNA umgeschrieben zu werden.

Das ist mMn viel gefährlicher als eine Impfung mit mRNA-Impfstoffen, die von Vornherein die fertige RNA enthalten. Bei den RNA-Impfstoffen reicht es, wenn die in den Lipidbläschen enthaltene RNA in das Cytoplasma (Flüssigkeit) der Zelle gelangt, die RNA muss nicht in den Zellkern dringen.

Alle Vektor-Impfstoffe (d.h. Adenoviren-Impfstoffe) enthalten DNA (statt RNA), also auch der neue Impfstoff von Johnson&Johnson und der russische Sputnik V.

Dringt bei diesen Vektor-Vakzinen die Impfstoff-DNA in den Zellkern ein (was sie sogar muss, sonst wirken sie nicht), kann sich die Impfstoff-DNA im Prinzip sogar "für immer" in der menschlichen DNA einnisten. Die Impfgegner befürchten dies also zu Recht!

Bei RNA-Imfstoffen ist ein Einnisten in der DNA nahezu ausgeschlossen. Erstens weil die RNA zur Entfaltung der Impfung nicht erst in den Zellkern eindringen muss und zweitens, weil RNA nur aus einem Strang besteht und daher mit der doppelstrangigen DNA nicht "kompatibel" ist.

Beim AZ-Impfstoff kommen noch die ungewöhnlich starken Nebenwirkungen hinzu, gepaart mit niedrigem Impfschutz.

FAZIT: Vektor-Impfstoffe kommen mir nicht in die Vene.

--------------------------

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/...s-erbgut-veraendern-123924/

Die Skepsis bezüglich der neuen Corona-Impfstoffe war schneller da als deren Zulassung. Genveränderungen, so machte es bei Impfskeptikern die Runde, könnten die neuen Vakzinen verursachen. Bezüglich der Präparate von Biontech/Pfizer und Moderna war es einfach, diese Befürchtungen zu zerstreuen. Denn diese bestehen aus mRNA, die im Zellplasma in ein Protein übersetzt wird. In den Zellkern, den Ort, wo unsere genomische Erbsubstanz lagert, gelangt die mRNA nicht. ... Eine Interaktion zwischen Impf-mRNA und den menschlichen Chromosomen findet nach allem, was wir wissen, nicht statt.

Aber mittlerweile gibt es in der EU einen weiteren zugelassenen Impfstoff: den von Astra-Zeneca. Für diesen ist diese Argumentation nicht anwendbar. Denn dabei handelt es sich (wie auch bei den Kandidaten von Johnson&Johnson/Janssen und dem russischen Impfstoff »Sputnik V«) um einen Vektorimpfstoff auf der Basis eines Adenovirus. Das bedeutet, das Gen für das Spike-Protein des Coronavirus wird, übersetzt in DNA, in ein Adenovirus eingebaut.

Das Viruskonstrukt wird verimpft, schleust die enthaltene Erbinformation in menschliche Zellen ein ? und danach zeigt sich ein wichtiger Unterschied zu den RNA-Impfstoffen. Die DNA des Adenovirus muss in mRNA umgeschrieben werden. Dafür muss sie in den Zellkern, denn nur dort sind die entsprechenden Enzyme vorhanden. Zwar integrieren Adenoviren während ihres Vermehrungszyklus, anders als etwa Retroviren wie HIV, nicht ins Genom. Aber ihre DNA liegt definitiv im Zellkern vor. »Mich macht das ein bisschen nervös«, sagt Dr. Christian Münz, Professor für virale Immunbiologie an der Uni Zürich.
 

02.03.21 21:58
1

8810 Postings, 1285 Tage Shlomo Silbersteinin der DNA nahezu ausgeschlossen

Nicht ganz ausgeschlossen, leider. mRNA-Impfstoffe haben auch den Nachteil, dass die Nanolipide in Verdacht stehen, Allergien auszulösen. Daher wird Biontech für Allergiker auch abgeraten.

AZ ist also nicht ungefährlich und Biontech auch, aber anders. Pest oder Cholera...  

02.03.21 22:04

67045 Postings, 6145 Tage Anti LemmingDas Enzym, mit dem

DNA aus den Vektor-Vakzinen in RNA umgeschrieben wird, ist nur im Zellkern vorhanden, es handelt sich um Polymerase.

Der gleiche Stoff vermehrt beim PCR-Virustest gefundene Viren (im Brutschrank).

Das P in PCR-Test steht für Polymerase. Die Vermehrung gefundener Viren erfolgt durch die Polymerase-Kettenreakten - engl. Chain Reaction, kurz CR. Daher kommen die beiden Buchstaben CR in PCR.  

02.03.21 22:12

8810 Postings, 1285 Tage Shlomo SilbersteinAlles richtig

aber nach ein paar Monaten kann eben noch keiner sagen, ob diese ganze DNA-Pfuscherei nicht doch in der einen oder anderen Zelle in die Hose geht bzw. schon gegangen ist. Sollte es so sein, werden wir in ein paar Jahren Massen an Krebsfällen haben.  

02.03.21 22:14

67045 Postings, 6145 Tage Anti LemmingHeut wird wieder in die Vene gespuckt,

wir steigern das Bruttosozialprodukt ;-)  

02.03.21 22:29
1

67045 Postings, 6145 Tage Anti LemmingSicherheitsrisiken bei RNA-Impfstoffen

https://www.gelbe-liste.de/nachrichten/unterschiede-corona-impfstoffe

...Zu möglichen Sicherheitsrisiken von mRNA-Impfstoffen zählen vor allem lokale und systemische Entzündungen, die Bioverteilung und Persistenz des exprimierten Immunogens, die Stimulation von autoreaktiven Antikörpern und mögliche toxische Wirkungen nicht nativer Nukleotide und Komponenten des Abgabesystems. Ein mögliches Problem könnte sein, dass einige mRNA-basierte Impfstoffplattformen potente Typ-I-Interferonreaktionen induzieren, die nicht nur mit Entzündungen, sondern möglicherweise auch mit Autoimmunität assoziiert sind.

Ein weiteres potenzielles Sicherheitsproblem könnte sich aus dem Vorhandensein von extrazellulärer RNA während der mRNA-Impfung ergeben. Es wurde gezeigt, dass extrazelluläre nackte RNA die Permeabilität dicht gepackter Endothelzellen erhöht und somit zur Bildung von Ödemen beitragen kann.

Eine andere Studie zeigte, dass extrazelluläre RNA die Blutgerinnung und die pathologische Thrombusbildung fördert. Präklinische Studien mit RNA-Impfstoffen gegen SARS und MERS haben Bedenken hinsichtlich einer Verschlimmerung der Lungenerkrankung durch infektionsverstärkende Antikörper offengelegt...  

02.03.21 22:34
3

67045 Postings, 6145 Tage Anti LemmingSicherheitsrisiken bei DNA-Impfstoffen

(selbe Quelle)

Die Immunogenität der DNA-Impfstoffe ist vergleichsweise gering, so dass nach derzeitigem Stand Wiederholungen der Immunisierung nötig und die Langzeitwirkungen nicht ausreichend gesichert sind....

Ein potentielles Sicherheitsrisiko könnte eine zufällige Integration von plasmidischer DNA in das Genom des Wirts darstellen. Diese Integration könnte zu einer hypothetischen Aktivierung von Onkogenen (= Krebsgenen, A.L.) oder einer Deaktivierung antikarzinogener DNA-Sequenzen (A.L.: erzeugt indirekt Krebs)  führen sowie Autoimmunkrankheiten hervorrufen. Dieses Risiko ist mutagen: Die Integration könnte Protoonkogene aktivieren oder Tumorsuppressorgene deaktivieren.

Weiterhin benötigen DNA-Impfstoffe in der Regel starke Adjuvantien, damit sie eine wirksame Immunantwort auslösen können.  

02.03.21 22:35

67045 Postings, 6145 Tage Anti LemmingDa gehe ich doch lieber in die Kneipe

und lass mir vom Wirt ein Pils integrieren.  

02.03.21 22:38
1

67045 Postings, 6145 Tage Anti LemmingDie schonendste Immunisierung

scheint darin zu bestehen, sich mit Covid zu infizieren und das Glück zu haben, dass es keinen kritischen Krankheitsverlauf gibt.

Das ist sozusagen die "Bio"-Impfung ohne jeden Pharma-Dreck.  

02.03.21 23:16

2460 Postings, 6260 Tage sue.viMedizinische Medien Informations GmbH

Die Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) ist ein deutsches Kommunikationsunternehmen im Gesundheitswesen ..
.Das ..Medienunternehmen gibt das Arzneimittelverzeichnis Gelbe Liste Pharmindex heraus.


Das BMJ ist eine wöchentlich erscheinende, von Experten begutachtete medizinische Fachzeitschrift  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5068 | 5069 | 5070 | 5070  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben