Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 5061
neuester Beitrag: 27.02.21 15:32
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 126513
neuester Beitrag: 27.02.21 15:32 von: deuteronomiu. Leser gesamt: 15766646
davon Heute: 4620
bewertet mit 104 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5059 | 5060 | 5061 | 5061  Weiter  

04.11.12 14:16
104

20752 Postings, 6306 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5059 | 5060 | 5061 | 5061  Weiter  
126487 Postings ausgeblendet.

26.02.21 21:22
3

65744 Postings, 7793 Tage KickyMoskau verurteilt unglaublichen Angriff in Syrien

As expected Russia has reacted fiercely to the overnight US airstrikes on eastern Syria, which marked the first military action of the Biden presidency, calling out what the Kremlin said is an "extremely outrageous" violation of sovereignty.
"We strongly condemn such actions and call for Syria's sovereignty and territorial integrity to be unconditionally respected," Russian Foreign Ministry spokeswoman Maria Zakharova said at a press briefing.

Other Russian officials, including a prominent senator for foreign affairs, Sergei Tsekov, blasted the American aggression as an "extremely outrageous" move, saying further, "Now, if someone struck a blow on U.S. territory, what would that look like? They strike at the territory of a sovereign republic without the consent of Syrian leadership."
https://www.zerohedge.com/geopolitical/...ke-syria-biden-stays-silent

ist doch wohl ein Verstoss der USA gegen das Völkerrecht

 

26.02.21 22:34
2

3407 Postings, 2351 Tage ibriÖkowahn und Coronahysterie

haben ein schlagartiges Ende ? wenn das Portemonnaie dünner wird,obwohl  dünner reicht leider noch nicht, es muss ganz leer werden. Naja, die CSU will Juniorpartner der Grünen werden und der Markus kriegt das auch hin. Da hab ich vollstes Vertrauen.
Jeder weitere Tag unnötiger ?Lockdown? kostet dieses Land Milliarden, zerstört Menschen und Existenzen...How dare you?
Die Frage ist doch, was können wir bei den Wahlen im Herbst in Ernst haben wollen? Ohne AfD ist kein Bündnis realistisch denkbar, dass diesem ganzen Wahn, wenn schon nicht ein Ende setzt, aber wenigstens einen Richtungswechsel einleitet.
Diese ewige linke ?Mitte? muss ein Ende haben!

 

27.02.21 09:09
3

19958 Postings, 5338 Tage Malko07#126452: na wo isse denn ?

Es gibt bis jetzt kein Beispiel weltweit wo die Pandemie bei einem Infektionsniveau wie jetzt ein stabiles Plateau gefunden und gehalten hatte. Vor Weihnachten hatten wie auch länger ein Plateau bis es durch die Decke ging. Es ist sehr einfach. Es geht entweder runter oder hoch mit den Infektionszahlen. Bei den momentanem Umgebungsbedingungen und weiteren Öffnungen wird es nach einer gewissen Zeit hoch gehen und dann durch die Decke, eventuell rechtzeitig zu Ostern. In der Zeit wo es nach einem Plateau aussieht, wird das Virus fleißig durch die Asymptomatischen  in der jüngeren Bevölkerung verteilt um dann nach einiger Zeit den großen Ausbruch in allen Bevölkerungsschichten zu schaffen. Da werden auch die Tests nichts helfen. Es ist eben einfach noch zu früh größere Öffnungen zu wagen. Kann man erst wenn ein Großteil des sozialen Lebens draußen stattfindet.  

27.02.21 09:17
4

19958 Postings, 5338 Tage Malko07#126468: Hedenimmunität

bei Querdenkern? Bekanntlich hat auch dieses Virus die Eigenschaft zu mutieren. Und so wie es aussieht braucht es dazu nicht allzu lange. Solange es viele Infektionen gibt, gibt es die idealen Voraussetzungen zum mutieren. Manaus in Brasilien ist mit seiner Herdenimmunität nach der ersten Welle ein gutes Beispiel. Die zweite Welle ist noch fürchterlicher!

Bei jeder Infektion kann es auch zu Gehirnschädigungen kommen. Es wird sich also über die Zeit bei den Querdenkern keine Herdenimmunität ausbilden sondern eine totale Degeneration des Denkorgans. Einige scheinen schon Infektionen hinter sich zu haben  

27.02.21 10:06
1

3407 Postings, 2351 Tage ibriunglaublich wie die Mutanten

durch die Decke gehen und was sie alles anrichten... an 1280 Standorte gibt es 2848 intensiv Behandelte:
https://www.divi.de/joomlatools-files/...r_Tagesreport_2021_02_26.pdf

Schrecklich diese Entwicklung

https://renegraeber.de/blog/sterbefallzahlen-deutschland-2020/

 

27.02.21 10:21
5

2158 Postings, 652 Tage SEEE21Den Doppelschlag bei den Querdenkern

gibt es für die Mehrheitsgesellschaft indem auf die AHA-Regeln gepfiffen wird und Impfen überlässt man auch den anderen Menschen. Macht echt Laune mit euch! Schuld sind dann am Ende wieder die mit dem gewissen kulturellen Hintergrund! Toll, wenn man selbst keinerlei Verantwortung tragen will und für jeden Scheixxx einen Sündenbock aus dem Hut zieht!
Und ja, die Politik hat echt Fehler gemacht und wie das in Europa mit dem Impfstoff läuft ist ein Armutszeugnis und Wasser auf die Mühlen der Eurogegner.
Toll ist auch, wenn man Trump für seine Einkaufstrategie bezüglich der Impfstoffe lobt (Ja, das war mal ein guter Zug) und gleichzeitig aber das Impfen ablehnt. Es ist wirklich erstaunlich wie viel Stumpfsinn hier so verbreitet wird.
Natürlich sind die Wissenschaftler die "Laufburschen" der Politik, aber dass ein Tichy vielleicht ein Speichellecker der hirnverbrannten Querdenker-Community ist kommt euch nicht in den Sinn!
Ich würde vor Scham im Boden versinken würde ich so unreflektiert jedweden Nonsense posten.  

27.02.21 10:45
1

65744 Postings, 7793 Tage KickyKritik an Söders Corona-Kurs

https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/...eder-kritik-101.html

"Lebensfremd" und "erklärungsbedürftig": Mit diesen Wortmeldungen kritisierten bayerische Politiker die jüngste Lockdown-Verlängerung von Bund und Ländern. Bemerkenswert: Sie alle sind Mandatsträger der CSU - sie äußern also Unmut über den strengen Corona-Kurs, den ihr eigener Parteichef und Ministerpräsident Markus Söder seit Langem vorgibt.
Besonders deutlich wurde die bayerische Mittelstands-Union, angeführt vom Landtagsabgeordneten Franz Josef Pschierer. Die CSU-interne Arbeitsgemeinschaft präsentierte vergangene Woche sieben Forderungen - unter anderem die sofortige Öffnung von Einzelhandelsgeschäften mit Maskenpflicht und Hygienekonzepten. Auch Gastronomie und Hotels wollen die CSU-Wirtschaftspolitiker wieder aufsperren, "zu den gleichen Bedingungen wie vor dem Lockdown".
Das Papier der Mittelstands-Union beinhaltet grundlegende Kritik an Söders Corona-Kurs: "Gerade harte Lockdowns entfalten kaum die erhoffte Wirkung", schreibt Pschierer,  

27.02.21 10:47
1

65744 Postings, 7793 Tage KickySöder ist eingeknickt

Chaos bei den Ladenöffnungen  Baumärkte, Blumenläden, Fußpflege: Dass erste Bundesländer mit Öffnungen vorpreschen, sorgt für Ärger. Ausgerechnet Hardliner Söder ist eingeknickt. Und auch die Kanzlerin weicht von ihrer Linie ab.....

https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/...ckenteppich-101.html  

27.02.21 10:50
1

65744 Postings, 7793 Tage KickyKekule will dass alle Hochbetagten geimpft werden

https://www.merkur.de/politik/...ng-virologen-kekule-zr-90221424.html
"...Die Mehrheit der Pflegeheimbewohner in Deutschland hat mittlerweile eine erste Corona*-Dosis bekommen. ?Ich bin der Überzeugung, dass bereits eine Dosis die Lage dramatisch verbessern kann?, sagt Alexander Kekulé. Denn die könne schon vor schweren Krankheitsverläufen und vorm Tod schützen...."
https://www.merkur.de/politik/...ng-virologen-kekule-zr-90221424.html  

27.02.21 10:54

65744 Postings, 7793 Tage KickyDemokratie unter Merkel

"In der Ära Merkel entwickelte sich eine Einheitspartei, die nun mit Corona unübersehbar zum Vorschein kommt.Der Osten ? das war die Gleichschaltung der Meinungen, waren Einheitspartei und Einheitsideologie. Der Westen dagegen: Pluralismus, unbegrenzte Möglichkeiten, unbegrenzte Freiheit. Nun sehen wir uns die von ihr selbst so genannte ?freie Welt? mal im Jahr 2021 an! Da verkünden Unionschristen: Die Maßnahmen sind unverzichtbar. Grüne: Die Maßnahmen sind unverzichtbar. Linke: Die Maßnahmen sind unverzichtbar.
Angela Merkel hat das Land mit ihrer betulichen Art unter einer zähflüssigen Konsenssoße begraben. Nach 16 Jahren ?Training? nehmen die Menschen aus ihrer guten und geliebten Hand buchstäblich alles an ? selbst die Zerstörung der Demokratie, die wir kannten."
https://www.rubikon.news/artikel/merkels-raute-2  

27.02.21 10:59

65744 Postings, 7793 Tage KickyRassist u. Holocaust-Fan Alexei Nawalny.

Alexei Nawalny ist ein russischer Multimillionär und oppositioneller Politiker, der regelmäßig bei Wahlen satte 1 Prozent der Wählerstimmen einstreicht (1). In den Westen hat er, vorsichtig ausgedrückt, beste Verbindungen (2, 3). Die veröffentlichte Meinung in Deutschland liebt den Mann, der sich für keinen Propagandaklamauk zu schade ist und für den selbstverständlich mittlerweile auch die Wikipedia von Hinweisen auf seine antisemitischen Ausfälle und rassistischen Hetzreden gereinigt wurde.Auf der Homepage von Nawalny ist dagegen bis heute nachzulesen, dass er Flüchtlinge erschießen lassen will.
In einem Video vergleicht er militante Kaukasier mit Kakerlaken, die anders als die Schabe nicht mit einer Fliegenklatsche oder einem Pantoffel, sondern nur mit der Pistole zu bekämpfen seien. Nawalny schlug die Deportation der ?zersetzenden Elemente' vor. Er sieht Immigration nach Russland als eines der größten Probleme des Landes an....
https://www.rubikon.news/artikel/der-hofierte-antisemit

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wertet den Kreml-Kritiker Nawalny nicht länger als "gewaltlosen politischen Gefangenen". Hintergrund sind Beschwerden über dessen frühere Reden.
https://www.tagesschau.de/ausland/asien/...sty-international-101.html  

27.02.21 11:12

65744 Postings, 7793 Tage KickyWie wirksam u.sicher sind d.neuen VektorImpfstoffe

https://www.heise.de/tp/features/...en-Vektor-Impfstoffe-5064829.html
"Zu den derzeit bereits eingesetzten Vektorimpfstoffen gegen Sars-CoV-2 zählen der an der Oxford-Universität entwickelte und vom schwedisch-englischen Konzern AstraZeneca vermarktete Impfstoff (ChAdOx1 nCoV-19), der Sputnik V-Impfstoff (Gam-Covid-Vac) vom staatlichen Gamaleya-Institut für Epidemiologie und Mikrobiologie in Moskau, der CanSino-Impfstoff aus China und der Impfstoff des US-Konzerns Johnson & Johnson (Ad26.CoV2-S).
Ergebnisse aus Phase-I/II-Studien mit diesen Vakzinen haben gezeigt, dass die Induktion von neutralisierenden Antikörpern und CD4-/CD8-vermittelter T-Zell-Immunität ähnlich stark ist wie bei den beiden bereits zugelassenen mRNA-Impfstoffen von Biontech-Pfizer und Moderna.
Astra Zeneca ....
https://www.heise.de/tp/features/...r-Impfstoffe-5064829.html?seite=3
Sputnik V ist inzwischen außer in Russland auch in einer Reihe anderer Länder zugelassen. Dazu zählen Serbien, Kasachstan und Turkmenistan, aber auch Argentinien, Bolivien, Brasilien, Venezuela und Iran. Auch das EU-Land Ungarn setzt trotz fehlender Zulassung in der Europäischen Union diese Vakzine ein.
Beim Vergleich der UAE (unerwartete Arzneimittelereignisse) ergibt sich, dass bei den beiden vorgestellten Vektorimpfstoffen offenbar deutlich weniger UAE auf allergischer Basis auftreten als bei den mRNA-Impfstoffen.
Für den Sputnik V-Impfstoff zeigt die Darstellung eine hohe Wirksamkeit von 91,6 Prozent gegen Covid-19, wobei dieser Impfstoff in einer großen Kohorte von Probanden gut vertragen wurde.
Angesichts des bestehenden Impfstoffmangels in Deutschland wäre eine Zulassung von Sputnik V auch bei uns wünschenswert. In anderen Ländern gibt es diesen Impfstoffmangel nicht. So nimmt Serbien in Europa einen der Spitzenplätze beim Impfen gegen Covid-19 ein.  

27.02.21 11:57
1

19958 Postings, 5338 Tage Malko07#126500: In Phase 1 und 2 ist der

Teilnehmerkreis noch sehr begrenzt, sowohl vom Alter als auch aus Sicht anderer Kriterien. Die Ergebnisse aus Phase 2 zeigen ob man die Phase 3 mit großen Gruppen riskieren kann und sinnvoll sein kann. Und die Phase 3 war bei AstraZeneca ein absolutes Chaos was dazu führt dass bis heute nur über die Wirksamkeit spekuliert werden kann. Sogar der Hersteller ändert laufend seine Impfemphehlungen (wg. der Wirksamkeit). Zu Sputnik V liegen keine verwertbare Daten vor. In Phase 1 und 2 hat man offensichtlich betrogen um unter den ersten zu sein und Ergebnisse einer Phase 3 als Doppelblindstudie gibt es nicht.

Das Problem bei Vektorimpfstoffen ist dass man die Immunreaktion in Phase 1 und 2 schwerer als bei mRNA beurteilen kann. Es gibt nämlich auch eine Reaktion auf die Fähre (Transportvirus) den es bei mRNA nicht gibt.  U. A aus diesen Gründen sind die Nebenwirkungen heftiger und die Wirksamkeit geringer und die Russen nutzen bei der 2. Dosis eine andere Fähre. Zur Wirksamkeit kann man nur Erkenntnisse in einer Doppelblindstudie bekommen. Wie schon gesagt bei AstraZeneca chaotisch und widersprüchlich und bei den Russen nicht vorhanden.

Dass man (Spahn) z.B. feststellt dass bei AstraZeneca es nach einer Infektion kaum schwere Verläufe gibt ist ein Witz wenn man bedenkt dass bei der Altergruppe die geimpft wird es auch ohne Impfung nur wenige schwere Verläufe gibt.

Da inzwischen wirksame Impfstoffe gibt wird es immer unverantwortlicher eine Doppelblindstudie durchzuführen.  Man kann also nur noch Ergebnisse aus dem großen Feldeinsatz gewinnen soweit die Datenerhebung und Datenlage einwandfrei ist. Kann man in Israel aber nicht bei uns mit unserer Papierwirtschaft. Und so hat bis heute nur ein Impfstoff relativ genau seine Wirksamkeit in einem relativ kurzen Zeitrahmen nach der Impfung bewiesen.  

27.02.21 11:57
1

65744 Postings, 7793 Tage KickyOffener Brief v.Ärzten u.Pflegern in Schweiz

https://tkp.at/2021/02/27/...rigen-der-gesundheitsberufe-der-schweiz/

?Was wir in unserem beruflichen und privaten Alltag erleben, deckt sich vielfach nicht im Ansatz mit den angst-einflössenden Berichten und Prognosen, welche die Medien und Behörden tagtäglich verbreiten. Wenn es ? wie seit Monaten vermittelt ? eine Pandemie von solch apokalyptischem Ausmass gäbe, wären die Konsequenzen ganz anderer Natur. Was wir hingegen erleben, ist eine inkonsequente wie inkonsistente Massnahmenpolitik, die geprägt ist durch Entscheide, die weder nachvollziehbar, wissenschaftlich begründbar noch staatsrechtlich legitimierbar sind. Es ist eine Massnahmenpolitik, die auch im Gesundheitswesen die Qualitäts-und Sicherheitsansprüche unserer Arbeit gefährden. So haben die staatlichen Interventionen den vor allem in der Winterzeit bestehenden Personalmangel noch verschlimmert. Der massive Eingriff der Behörden in die ärztliche Behandlungshoheit zwingt viele Ärzte und Ärztinnen gegen ihre ethischen und ärztlichen Grundsätze zu handeln.?
?In Anbetracht der schon gigantisch aufgelaufenen ökonomischen Schäden von 138 Milliarden SFr. (NZZ 28.11.20201) und den unermesslichen negativen psychosozialen Auswirkungen durch die Corona-Massnahmen, fordern wir von der Politik, den Entscheidungs- und Amtsträgern und den Medien:
Dass sie sich im Entscheidungsprozess und vor dem Erlass verbindlicher Corona-Massnahmen unabhängig, kritisch und umfassend informieren.  

27.02.21 12:02

65744 Postings, 7793 Tage KickyBerlins Amtsärzte: Baldiges Öffnen mit Tests und

Frühwarnsystem möglich
"Berlins Amtsärzte machen sich mit eigenen Vorschlägen für baldige Öffnungen und lebensnahe Wege aus dem Lockdown stark. ?Wir brauchen andere Instrumente als die Sieben-Tage-Inzidenz?, sagte Neuköllns Amtsarzt Nicolai Savaskan der Deutschen Presse-Agentur. Mit einem Frühwarnsystem und mehr Kompetenzen auf Bezirksebene könne ein Öffnen in Berlin auch schon bei Inzidenzen zwischen 50 und 100 starten. ?Mit Aussicht auf mehr Freiheiten gibt es vielleicht auch einen größeren Umsetzungswillen?, sagte Savaskan.
https://www.bz-berlin.de/berlin/...tests-und-fruehwarnsystem-moeglich

...Müller ergänzte, auch er wolle ?die Inzidenz von zehn erreichen?. Die Frage sei aber: ?Will ich das im kompletten Lockdown erreichen oder versuchen auf dem Weg dahin schon ein paar Dinge möglich zu machen.? .....https://www.bz-berlin.de/berlin/...-nicht-dauerhaft-im-lockdown-leben  

27.02.21 12:54

3407 Postings, 2351 Tage ibri# SEEE21 zitiere...Natürlich sind

die Wissenschaftler die "Laufburschen" der Politik, aber dass ein Tichy vielleicht ein Speichellecker der hirnverbrannten Querdenker-Community ist kommt euch nicht in den Sinn!
Ich würde vor Scham im Boden versinken würde ich so unreflektiert jedweden Nonsense posten." WOW was für .... ein netter Zeitgenosse

Beinahe ein volles Jahr befindet sich die Gesellschaft nun in einem Ausnahmezustand. Als ?Schutzmaßnahmen? deklariert, versetzten die politisch Verantwortlichen mit medialer Unterstützung die Menschen in einen traumatisierenden Dauerpanikmodus.

Aus Frau Bundeskanzler Merkel  Fernsehansprache am 16. März:

?Aber ich sage Ihnen auch ganz offen, dass der Maßstab nicht das ist, was wir glauben, was wir jetzt machen wollen, sondern der Maßstab ist, was uns die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu dem Thema sagen.?

Übersetzt heißt das: Ich handele ja gar nicht, die Wissenschaft in mir handelt!

Diese Verantwortungsübertragung an eine höhere, vermeintlich allgemein gültige Instanz sind ihr persönliches Markenzeichen und das Erfolgsgeheimnis ihrer Regentschaft. Es merkt dann auch kaum jemand auf, wenn die Kanzlerin im Jahre 2021 gegensätzlich erklärt:

?Es gibt in dem Ganzen auch politische Grundentscheidungen, die haben mit Wissenschaft nichts zu tun?, und weiter betont: ?(...) und mit der Einladung von bestimmten Wissenschaftlern wollen wir auf bestimmte Fragen, die uns interessieren und die nicht politischer Natur sind, Antworten bekommen.?

?Dies ist der Vorwurf von Kritikern, wie der "Speichellecker" Tichy, dass eben nur ?bestimmte? Wissenschaftler mit Antworten auf ?bestimmte? Fragen gehört werden und deshalb ?bestimmte? Antworten und ?bestimmte? Entscheidungen herauskommen.? Auch habe er und noch eine handvoll ehrlichen Journalisten ?bei flüchtiger Suche? in den sogenannten Leitmedien ?keine Hinweise auf Merkels Aussage, dass die Entscheidung eine politische ist, gefunden?. Vielmehr finde sich ?Heldenverehrung? in den Überschriften.

Wer also Politik für ?die Leute?, das frühere Volk, aber nicht mit den Leuten, dem Volk, macht, der macht Politik an den Leuten, am Volk vorbei, erhebt sich ? mit seiner geliehenen Herrschaft ? über die Köpfe des Volkes...?alternativlos? !!!
Volksgesundheit über Menschenwürde als Mittel zum Zweck

Aaaber nicht die Volksgesundheit oder das Volkswohl ist das höchste Gut unseres Grundgesetzes und Grundlage unseres Zusammenlebens, sondern die individuelle Menschenwürde.
Ach ja gelle seee&co ? den Sozialismus in seinem Lauf ? oder Zukunft aus der Vergangenheit! Eine Müdigkeit schwebt über dem Land ?

 

27.02.21 13:04

6213 Postings, 2870 Tage gnomon#481

"Zur zeit werden sämtliche Forderungen von 2015 übererfüllt. Was damals angeblich nicht möglich war."

zwischen flüchtlingskrise und  pandemie können geistig benachteiligte menschen nur schwer unterscheiden, weshalb sie heute wie damals auf die gleiche art und weise reagieren  

27.02.21 13:22

6213 Postings, 2870 Tage gnomon#478

"entscheide dich mal, ob ich nun ein links-grüner Systemling , oder ein Faschist bin!"

das eine schließt das andere nicht unbedingt aus, seee21.  faschistoide ideen sind zuweilen recht erfolgversprechend, spätestens wenn sie jemandem quasi in notwehr aufgedrängt werden.  die bezeichnng faschist kommt der wirkichkeit näher, wenn man ihn entpolitisiert betrachtet.
 

27.02.21 13:29
1

6795 Postings, 5008 Tage relaxed#126496

Ein Söder knickt nicht ein. Der Wind hat sich gedreht und ein Söder mit ihm.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

27.02.21 13:54

6213 Postings, 2870 Tage gnomonTichy vielleicht ein Speichellecker

das hat er längst nicht nötig. seit er als nahezu konkurrenzloser vordenker der hirnverbrannten anerkannt ist, zockt er sie einfach nur mehr ab.  wie sonst könnte das mittlerweile von ihm abhängige gesindel seine debile wut in worte packen?  

27.02.21 13:56

3407 Postings, 2351 Tage ibriGeneralstaatsanwalt Stuttgart

will Obduktionen nach Impfungen verhindern

https://2020news.de/...rt-will-obduktionen-nach-impfungen-verhindern/

Darin lehnt der Generalstaatsanwalt von Stuttgart, Achim Brauneisen, die generelle Durchführung von Obduktionen an kurz nach der Corona-Impfung verstorbenen Personen kategorisch ab, vor allem weil ?sich in seriösen Quellen keine fassbaren Hinweise auf eine mögliche Kausalität zwischen Impfung und Todeseintritt älterer Menschen? recherchieren liessen. ?Weder auf der Homepage des RKI noch des Paul-Ehrlich-Instituts finden sich entsprechende valide Hinweise.?

Einen nach der Strafprozessordnung für eine Leichenöffnung erforderlichen Anfangsverdacht für einen nichtnatürlichen Tod oder ein Fremdverschulden könne er nicht erkennen.

Diese Einschätzung erstaunt.
Impfungen sind, wenn sie nicht von einem informierten Einverständnis getragen sind, grundsätzlich Körperverletzungshandlungen und als solche strafbar nach § 223 StGB.

Die Anforderungen an eine ordnungsgemässe Impfaufklärung, die die Strafbarkeit entfallen liessen, sind hoch. Die Aufklärung muss vorliegend auch die Tatsache umfassen, dass die experimentellen Corona-Impfstoffe u.a. wegen der unzureichenden Studienlage in der EU nur bedingt zugelassen sind.
Zur Impfaufklärung gehört zudem die realistische Information über das mögliche Schadpotential der Impfung und deren zu erwartende Wirksamkeit. Die reihenweise verwendeten Impfaufklärungsbögen von RKI und Grünem Punkt genügen den Aufklärungserfordernissen in wesentlichen Punkten nicht.

 
 

27.02.21 14:57

3407 Postings, 2351 Tage ibri#6509 und ich dachte netter

geht`s nicht... drum der folgende Beitrag was fürn Blutdruck:

Wir haben doch schon immer Wahlgeschenke akzeptiert, die man uns vorher gestohlen hat. Nun hat man uns die Freiheit gestohlen. Die gibt es nur als PimpfGutschein zurück.

Das Problem des Fortschritts besteht darin, dass er immer schon da war, nur seine konkrete Gestalt in einer Art romantischer Amnesie stets vergessen wurde.

Dass Saskia Esken heftig vom Sozialismus träumt, der allerdings immer im Stalinismus oder in einer Gutmenschenhochmoraldiktatur endet, ist bekannt. Insofern überraschen die Positionen, die sie im Interview bezieht, nicht. Dennoch ist es mit Blick auf die Wahlen wichtig zu wissen, was die bekennende Vegetariern als gesellschaftliches Ziel vorgibt: die Verknappung von Fleisch, des Fliegens und des Autofahrens.

Natürlich will Saskia Esken nichts verbieten, sie ist ja keine Grüne, aber sie strebt an, ?dass die Politik der Zivilgesellschaft eine Chance und den Marktkräften eine Richtung geben muss.?
Frau Esken möchte also den Bürgern befehlen, wie sie leben sollen, und der Wirtschaft, wie sie was zu produzieren hat, denn sie lehnt die Idee ab, nachdem ?Innovation alleine durch den Markt? entsteht.

"In Eskens Neuem Deutschland lohnt es sich nicht mehr, eine Firma zu gründen und Arbeitsplätze zu schaffen, das kann Eskens omnipotenter Staat viel besser, wie es sich auch nicht mehr lohnt, Ingenieur, Erfinder oder Naturwissenschaftler zu werden, sondern dass Ziel besteht stattdessen darin, entweder beim Staat unterzukommen oder einen Platz in einer der zahllosen und steuerfinanzierten NGOs zu ergattern, um dort immer neue Sprachverbote zu erfinden und den Vielenfeind zu bekämpfen. Der Vielenfeind ist nur eine zeitgemäße Adaption des guten alten Klassenfeindes, denn was den Marxisten die Arbeiterklasse war, sind den Linksliberalen verschiedenster Couleur die ?Vielen?.

Esken gesteht, dass sie ?seit 15 Jahren kein Fleisch? isst, das steht ihr frei, warum aber will sie die Bürger durch ihre Politik dazu zwingen, es ihr gleichzutun?
Die Antwort auf diese Frage ist einfach, weil es ihrer sozialistischen Ideologie entspricht. Wirtschaftspolitik will die SPD-Vorsitzende über Subventionen machen. In der DDR wurden die Lebensmittel subventioniert.
Der vorgegebene Einkaufspreis für Obst und Gemüse lag spürbar über dem Verkaufspreis, was dazu führte, dass die Kleingärtner ihre Tomaten und Gurken bspw. an die Lebensmittelgeschäfte verkauften, um dann ihre Gurken und Tomaten, oder die ihres Gartennachbarn in den selben Geschäften um ein Vielfaches billiger, als sie es zuvor verkauft hatten, zurückzukaufen.
So funktioniert Saskia Eskens sozialistische Ökonomie in der Realität, zumindest bis der Staat Pleite ist.

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/...rtei-reicher-funktionaere/

Der geschickteste Schachzug:
eine Opposition, die die Exzesse hätte verhindern können, wurde zu etwas gemacht, dessen Namen man/frau/dings noch nicht einmal ausspricht. Sollten diese jemals verkünden, der Himmel sei blau, machte in Politik und Medien rasch der Begriff vom ?Himmelsgrünleugner? die Runde!

Nichts zeigt klarer, wie abnormal dieses Land geworden ist, als die Tatsache, dass seine Bewohner nicht mehr wissen, was einmal normal gewesen ist. Merkel hält es für normal, dass der Mensch nicht frei ist. Hat sie so gelernt.

Die meisten Deutschen halten einen Termin beim Friseur für einen Gnadenerlass. Und lassen sich einreden, geöffnete Blumenläden brächten das Land wieder zum Blühen.

 

27.02.21 15:24

14794 Postings, 2745 Tage deuteronomiumDiktatoren

"US-Geheimdienst Saudischer Kronprinz soll Tötung Kashoggis genehmigt haben"
(Kölner Stadt Anzeiger)

"Khashoggi war am 2. Oktober 2018 im saudischen Konsulat in Istanbul von einem Spezialkommando aus Riad getötet worden. Von seinem Leichnam fehlt bis heute jede Spur. Khashoggi lebte im US-Bundesstaat Virginia und schrieb Kolumnen für die „Washington Post“, die oft Kritik an der saudischen Monarchie enthielten." usw. ganzer Text bei Google

USA
"27. Februar 2021, 12:32 Uhr

Saudi-Arabien

"Biden muss den Druck weiter erhöhen"
Der US-Präsident Biden will in Nahost eine wertegebundene Politik durchsetzen. Sein erstes Ziel: der saudische Thronfolger, auch bekannt als "Vater der Knochensäge".

. . . Der Kronprinz wird nun auch offiziell mit einem Stigma belegt

Biden will die US-Nahostpolitik neu kalibrieren, die Beziehungen zur Regionalmacht Saudi-Arabien stehen dabei im Mittelpunkt. Erst stellte er die Unterstützung für den Jemenkrieg ein, nun kappt er für alle Welt sichtbar das Band, das den heimlichen Herrscher von Riad bislang mit Washington verband: Kronprinz Mohammed bin Salman ist nach der Veröffentlichung des CIA-Reports zum Mord am Publizisten Jamal Khashoggi auch offiziell mit dem Stigma des Auftraggebers belegt, das er praktisch nicht nur im Westen, sondern auch in der arabischen Welt längst trägt. Abu Minshar, "Vater der Knochensäge", nennt man ihn dort - nach dem Gerät, mit dem sein Killerkommando den Körper Khashoggis in Istanbul zerteilte.

Politiker beider US-Parteien fordern, dieser symbolischen Bestrafung auch eine ganz praktische folgen zu lassen, etwa die Konten des Kronprinzen einzufrieren - die Sanktionen vom Freitag zielen auf sein Umfeld. Sie allein werden das Königreich nicht verändern. Die Zeiten, in denen ein gehobener oder gesenkter Daumen in Washington über die Karriere eines saudischen Thronkandidaten entschied, sind vorbei. Binnen weniger Jahre hat sich Mohammed bin Salman mit einer Mischung aus neuen Repressionen und überfälligen Reformen eine starke Stellung erobert. Er ist zugleich geliebt und gefürchtet. Die Macht seiner Kritiker hat er auch in der königlichen Familie gebrochen."
(Süddeutsche Zeitung)
--------------------------------------------------
Damit kann Biden punkten. Dieser Auftragsmörder muss vor ein Gericht und verurteilt werden. Warum? An die Adresse aller Diktatoren in der
Welt. Daumen hoch.

Berlin zu den Angriff in Syrien: "Berlin betont: Selbstverteidigungsrecht der USA" Was anderes war nicht zu erwarten - Kratzbuckel !

Nein! Die USA ist illegal in Syrien. Es ist ein Angriffskrieg. Kein UN - Mandat.

hier: sehr interessant, muss man gelesen haben
Die illegalen Kriege der NATO

Völkerrecht Unter ihrem Dogma der „humanitären Interventionen" kämpft die NATO einen illegalen Krieg nach dem anderen. Ihre Straffreiheit ist der Garant für weiteres Blutvergießen

Libyen – die NATO als „Al-Qaidas Luftwaffe“

Die anfangs friedlichen Demonstrationen zum Arabischen Frühling in Libyen 2011 eskalierten immer öfter zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen Gaddafi-Treuen innerhalb des libyschen Militärs einerseits und andererseits von  Hillary Clinton und  Frankreich massiv hochgerüsteten Dschihadisten, die schnell den friedlichen Protest unterwanderten (die Waffenlieferungen des Westens verstießen gegen das UN-Waffenembargo gegen Libyen und waren demnach illegal). Von der interventionistischen NATO-Führung wurde unter dem Vorwand des Schutzes der libyschen Zivilbevölkerung ein Kriegseintritt der NATO forciert. Insbesondere die UN-Vetomächte  Russland und  China waren jedoch gegen einen Militäreinsatz, denn sie befürchteten mit Saddams Irak 2003 im Hinterkopf einen erneuten Regime Change eines unliebsamen Diktators durch den Westen. Beide enthielten sich letztlich jedoch ihres Vetos, was zur Verabschiedung der  UN-Resolution 1973 führte, die unter anderem die Einrichtung einer Flugverbotszone über Libyen vorsah.

Es folgte die monatelange Bombardierung Libyens durch NATO-Truppen, allen voran Frankreich, gefolgt von Großbritannien und den USA, an deren Ende mit der Ermordung Gaddafis eben doch der befürchtete Regime Change stand, und so aus einer völkerrechtsgedeckten Intervention mit UN-Mandat ein  illegaler Angriffskrieg wurde. (Neben dem  eklatanten Wortbruch der NATO im Zuge ihrer Osterweiterung – die NATO werde sich „nicht einen Inch nach Osten ausdehnen“ – sehe ich übrigens in genau diesem Missbrauch der UN-Resolution 1973 und der Missachtung Russlands und Chinas den zweiten wesentlichen Ursprung für die gegenwärtige Vertrauenskrise zwischen Ost und West.)
(aus, Der Freitag die Wochenzeitung)
----------------------------------------------

09/2021 sind Wahlen werte Wähler. Die AfD ist für Null Auslandseinsätze, wegen unserer Geschichte. Na ? geht endlich ein Licht auf ?

 

27.02.21 15:32

14794 Postings, 2745 Tage deuteronomiumDas Sozialsystem in Libyen unter Gaddafi

Hier eine Liste der Sozialleistungen unter Gaddafi:

1. Es gab keine Stromrechnung in Libyen. Strom war kostenlos für alle Bürger.

2. Es gab keine Zinsen auf Kredite. Die staatlichen Banken vergaben Darlehen an alle Bürger zu null Prozent Zinsen per Gesetz.

3. Ein Heim/Zuhause zu haben galt als ein Menschenrecht in Libyen.

4. Alle Frischvermählten in Libyen erhielten 50.000 US-Dollar. Dieses Geld sollte den Menschen ermöglichen ihre erste Wohnung zu kaufen. Die Regierung wollte so zum Start einer Familie beitragen.

5. Bildung und medizinische Behandlungen waren frei in Libyen. Bevor Gaddafi an die Macht kam konnten nur 25 Prozent der Libyer lesen. Heute liegt die Zahl bei 83 Prozent.

6. Wollten Libyer in der Landwirtschaft Karriere machen, erhielten sie Ackerland, eine Bauernhaus, Geräte, Saatgut und Vieh als Schnellstart für ihre Farmen und das alles kostenlos.

7. Wenn Libyer keine Ausbildung oder medizinische Einrichtungen finden konnten die sie benötigten, hatten sie die Möglichkeit mit der Hilfe staatliche Gelder ins Ausland zu gehen. Sie bekamen 2.300 USD im Monat für Unterkunft und Auto gezahlt.

8. Wenn ein Libyer ein Auto kaufte, subventionierte die Regierung 50 Prozent des Preises.

9. Der Preis für Benzin in Libyen war 0,14 $ (12 Rappen oder ca. 0,10 Euro) pro Liter.

10. Wenn ein Libyer keine Arbeit bekam nach dem Studium, zahlte der Staat das durchschnittliche Gehalt des Berufs in dem er eine Arbeit suchte, bis eine fachlich adäquate Beschäftigung gefunden wurde..

11. Libyen hat keine Auslandsschulden und ihre Reserven in Höhe von 150.000.000.000 $ sind jetzt weltweit eingefroren und wohl für immer verloren.

12. Ein Teil jeden libyschen Öl-Verkaufs wurde direkt auf die Konten aller libyschen Bürger gutgeschrieben.

13. Mütter die ein Kind gebaren erhielten 5.000 US-Dollar.

14. 25 Prozent der Libyer haben einen Hochschulabschluss.

15. Gaddafi startete Das “Great-Man-Made-River-Projekt” (GMMRP oder GMMR, dt. Großer menschengemachter Fluss-Projekt) in Libyen Es ist das weltweit größte Trinkwasser-Pipeline-Projekt für eine bessere Wasserversorgung von Bevölkerung und Landwirtschaft.
--------------------------------------------------

das alles war für die westliche Welt dicht vor ihrer Haustür ein Dorn . . . .
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5059 | 5060 | 5061 | 5061  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben