Biotech-Star BioNTech aus Mainz

Seite 1 von 145
neuester Beitrag: 03.06.20 21:37
eröffnet am: 18.10.19 14:15 von: moneywork4. Anzahl Beiträge: 3608
neuester Beitrag: 03.06.20 21:37 von: Borsaci1971 Leser gesamt: 585593
davon Heute: 312
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
143 | 144 | 145 | 145  Weiter  

18.10.19 14:15
17

368 Postings, 398 Tage moneywork4meBiotech-Star BioNTech aus Mainz



DER AKTIONÄR findet die Milliardenbewertung der Mainzer Biotech-Gesellschaft absolut gerechtfertigt. Starke Partner, namhafte Investoren und eine prall gefüllte Pipeline sorgen langfristig für viel Fantasie. BioNTech brauch sich hinter dem großen Rivalen Moderna keineswegs verstecken.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=MzUH057hSEev3sU8n0XjZA

biontech.de/our-dna/vision

de.wikipedia.org/wiki/BioNTech  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
143 | 144 | 145 | 145  Weiter  
3582 Postings ausgeblendet.

01.06.20 20:44
1

672 Postings, 3436 Tage ruckHow BioNTech Stock Stands Out in a Strong Industry

Zacks bewegt sich nach meinem Ermessen immer innerhalb der großen Bandbreite zwischen dubios und seriös, als überzeugter BNTX-Fan nehme ich den kurzen Artikel von heute dennoch wohlwollend zur Kenntnis. :-)

Link zum Report.
https://www.zacks.com/stock/news/956859/...s-out-in-a-strong-industry  

01.06.20 22:52

4937 Postings, 5798 Tage naivusverkehrte Welt

Biontech schlägt heute schon wieder moderna prozentual.

Scheint so als zieht Biontech jetzt die Kutsche :-)  

02.06.20 15:35
2

1974 Postings, 3542 Tage PlanetpaprikaBiontech vs. Moderna

Während Moderna die Aufmerksamkeit von Investoren auf sich zieht, könnte BioNTech der führende mRNA-Kandidat sein: Das dunkle Pferd?

1. Juni 2020 | SARS-CoV-2, Impfstoff |
Während Moderna die Aufmerksamkeit von Investoren auf sich zieht,
könnte BioNTech der führende mRNA-Kandidat sein: the dark horse ?

Da Moderna in letzter Zeit viel Aufmerksamkeit für den COVID-19-Impfstoff erhalten hat, steht ein anderes vergleichbares Prüfpräparat nicht so sehr im Rampenlicht. Die in Deutschland ansässige BioNTech, die von einem Milliardär und jetzt Pfizer unterstützt wird, könnte tatsächlich einige Vorteile haben. Wie kommt es, dass sein Aktienkurs nicht so hoch gestiegen ist wie der von Moderna?

Das ist eine Frage, die einige aufwerfen, darunter Keith Speights mit der Investment-Website The Motley Fool. Die Presse rund um Moderna (NASDAQ: MRNA) floriert, und selbst der Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) bezeichnet den Impfstoff als "recht vielversprechend".
Die Investoren haben das Unternehmen geliebt und belohnen es mit einem Aktienkurs von 61,50 Dollar (Stand: 1. Juni 2020), was einer Marktkapitalisierung von 22,8 Milliarden Dollar entspricht, obwohl das Unternehmen keine marktfähigen Produkte hat.

Erst neulich haben der CFO und der CSO des Unternehmens 30 Millionen Dollar verdient,
dank rechtzeitig ausgeführter Handelsgeschäfte als Teil ihres Handelsplans.

mRNA: Modernste, auf den Biowissenschaften basierende Technologie

Ein Grund für Investoren wie Moderna ist, dass ihre Produkte mit modernster mRNA-basierter Technologie entwickelt werden. Mr. Speights fasst das Potenzial dieses Ansatzes nett zusammen, bei dem auf geniale Weise Boten-RNA verwendet wird, um Anweisungen zu den Ribosomen zu transportieren (Aufbau von Proteinherstellungsfabriken), um den Aufbau von Proteinen so anzupassen, dass die Proteine, die die von COVID-19 widerspiegeln, die Reaktion des menschlichen Immunsystems auslösen und Antikörper zur Abwehr des Virus erzeugen. Obwohl es keine zugelassenen Impfstoffe auf mRNA-Basis gibt (und das stellt ein Risiko dar, das durch einige andere Impfstofftypen im Rennen, wie z.B. Ad5-nCoV von CanSino Biologics, potenziell gemildert wird), zeigen der Konsens - und die bisherigen Daten - ein echtes Potenzial für den mRNA-basierten Ansatz.

Die mRNA Dark Horse?

Könnte BioNTech (BNTX), ein weiterer mRNA-basierter COVID-19-Impfstoff-Entwickler, tatsächlich einige Vorteile gegenüber Moderna haben?  Für den BioNTech-Milliardär und Investor Thomas Struengmann wäre ein erfolgreicher COVID-19-Impfstoff ein "wahrgewordener Traum".

Obwohl Moderna, gemessen in Wochen, einen schnelleren Start hatte, könnte BioNTech einige Vorteile haben? Mr. Speights listet einige mögliche Punkte auf, die es zu berücksichtigen gilt:

Große Pharma-Partnerschaften:  Geld, Herstellung und Vertrieb Womit

BioNTech ist eine Partnerschaft mit dem multinationalen Pharmaunternehmen Pfizer eingegangen, die der deutschen Biotechnologie den Zugang zu enormen Mengen an Geld, Talent, Ressourcen und Produktionskapazitäten ermöglicht. Obwohl Moderna allein von der US-Regierung (BARDA) 483 Millionen Dollar eingeworben hat, muss es sich verwässern, um zusätzliche Kapitalrunden aufzubringen - was genau das ist, was es zu tun hatte. In China hat BioNTech dasselbe getan - es hat sich strategisch mit einem großen Pharmaunternehmen namens Fosun zusammengeschlossen, um Geld, Produktionskapazität und Vertriebsmittel zu beschaffen.

Absichern der Wetten mit mehreren mRNA-basierten Impfstoffprodukten

Während sich Moderna darauf versteckt, bestehende Studien mit einem spezifischen Studienmodell, das auf einem Studienimpfstoff basiert, voranzutreiben, hat BioNTech in der Tat vier Impfstoffkandidaten gleichzeitig entwickelt. Unter Verwendung unterschiedlicher Gruppierungen von mRNA-Konfigurationen und Zielantigenen kann sich dieser Ansatz als überlegen erweisen, da er dem Unternehmen hilft, den optimalen Impfstoff schneller zu identifizieren.

Marktvergleiche

Speights zeigt, dass die Investoren Moderna eindeutig bevorzugt haben, indem ihr Aktienkurs für 2020 auf über 160% gestiegen ist, während der Aktienkurs von BioNTech im Vergleich dazu nur um bescheidene 40% gestiegen ist. Wie der Autor von The Motley Fool sauber herausstellt, profitiert die Marktkapitalisierung von Moderna, die fast doppelt so hoch ist wie die von BioNTech, davon für einen Vorsprung von im Wesentlichen ein paar Wochen. Macht das Sinn?

Wenn nicht der Maven, dann Zeit & Daten

Als dieser Autor die juristische Fakultät besuchte, wurde er von einem Hedge-Fonds-Experten, der zufällig Professor an der juristischen Fakultät war, in Unternehmensfinanzierung geschult. Er erzählte uns mit einem gewissen Humor, dass nur "The Maven" - jemand, der direkt mit der höheren Macht sprechen könne - wissen könne, was der wahre Wert eines Vermögenswertes sein sollte. Nun, das ist hier der gleiche Fall. The Motley Fool räumt ein, dass man nicht wissen kann, welcher Impfstoff erfolgreich sein wird, geschweige denn, ob die in Betracht gezogenen mRNA-basierten Ansätze letztendlich funktionieren werden. Das werden erst die Zeit und die sich entwickelnden Daten zeigen. Vielleicht werden es mehrere Firmen herausfinden?

Zusammenfassung des Rennens

CanSino Biologics (CASBF), das sich jetzt in Phase II befindet, wurde auch von Kanada als erster Versuch für einen nationalen Impfstoff ausgewählt. Wissen sie etwas, was wir nicht wissen?
Moderna ist natürlich in die Phase II eingetreten, und Oxford und AstraZeneca, die gemeinsam AZD122 entwickeln, geben nicht nur mit der Phase II, sondern auch mit 1 Milliarde US-Dollar an US-Bundesgeldern Vollgas, obwohl es einige Fragen zu einigen vorläufigen Forschungsergebnissen gab.
....kommen auch andere in einem gesunden Tempo voran. Es gibt natürlich noch Dutzende andere - insgesamt über 70 COVID-19-Impfstoffkandidaten....

https://www.trialsitenews.com/...-lead-mrna-candidate-the-dark-horse/  

02.06.20 15:47

85 Postings, 1995 Tage nixweissSehr gut,

das sollte in jedem Fall extrem neugierig machen.  

02.06.20 20:56

4937 Postings, 5798 Tage naivusPfizer

https://www.statnews.com/2020/06/02/...nies-with-drugs-in-the-clinic/

...Pfizer said it will make non-controlling investments in the biotechs with small- to medium-sized market capitalizations, but did not identify them.

https://whtc.com/news/articles/2020/jun/02/...3/?refer-section=health
 

02.06.20 21:03

4937 Postings, 5798 Tage naivusBiontech ist zwar gut aufgestellt

aber könnte sich da ein Deal unter der Hand anbahnen, ich glaubs zwar nicht ist aber trotzdem interessant :-)  

02.06.20 21:20
2

4937 Postings, 5798 Tage naivusso so

AktienAlle ArtikelBörsennewsChartanalyseNews
BioNTech
BioNTech Aktie: Das sagt die Gerüchteküche jetzt!
Von Frank Holbaum -2. Juni 2020
15381 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
https://www.finanztrends.info/...-das-sagt-die-geruechtekueche-jetzt/
 

03.06.20 10:39
2

4493 Postings, 5080 Tage albinoDa Corona vorbei ist wird eine Impfung nicht...

....mehr benötigt bzw. das Virus wird zu Covid20 mutieren und die ganzen Impfstoffe von jetzt werden für die Biotonne sein.  

03.06.20 10:50

15 Postings, 21 Tage zeroeightfifteen@albino

Was für eine stumpfsinnige Stammtischphrase...  

03.06.20 10:51

31 Postings, 34 Tage Micha123456@albino

Dir ist schon bewusst, dass die Welt nicht nur aus Deutschland besteht und viele Länder dieser Erde dringend einen Impfstoff benötigen werden  

03.06.20 11:03

55 Postings, 83 Tage Surfer87...

bitte ignorierst den ALBINO!
Ich glaub, er stellt sich nur dumm, oder???  

03.06.20 11:31

782 Postings, 3965 Tage Nero.@albino ,

Habe den albino durchschaut er will nur Tiefere Kurse damit er auch investieren kann:-)  

03.06.20 11:37

782 Postings, 3965 Tage Nero.Leider sieht das

Covid Problem auf der Welt nicht so gut aus wie bei uns ....ich rechne mit einer zweiten Welle wenn wieder alles auf macht und jeder in den Urlaub geht.
Ich hoffe nur das die zweite Welle nicht die erste suchen lässt...  

03.06.20 14:30
1

4493 Postings, 5080 Tage albinoMan fragt sich, wie der überflüssige Impfstoff....

-....entwickelt werden soll, wenn es doch kaum noch Infizierte gibt, an denen man die Wirkung testen könnte.  Um eine vernünftigen Impfstoff zu testen braucht man laut Experten an die 10000 Testpersonen.
Diese werden kaum auffindbar sein.
Und nochmal:  das Virus wird mutieren.  Das nächste Covid Virus wird eine andere"DNA" haben  und somit wird jeder jetzt entwickelte Impfstoff für die Katz' sein.  

03.06.20 14:41

669 Postings, 1578 Tage Dawnrazor#3597

Du willst den Impfstoff hoffentlich nicht an Infizierten, sondern an NICHT-Infizierten testen. Und davon gibt es gemäß Statistik, Stand heut weltweit 7,77 Milliarden abzgl. 6,5 Millionen.  

03.06.20 14:43

226 Postings, 45 Tage Julian.50Daher

Kann man auf Regionen ausweichen, in denen das Virus leider noch stark auftritt.
"Die Lösung besteht darin, sich auf Gegenden zu konzentrieren, wo das Virus weit verbreitet ist, derzeit wären das Länder wie Brasilien und Mexiko", führt sie aus
? Ein wirksamer Impfstoff gilt als Voraussetzung für ein schnelles Ende der Pandemie.?!!!!
Quelle: https://www.n-tv.de/wissen/...pfstoff-Entwickler-article21819854.html  

03.06.20 14:45

31 Postings, 34 Tage Micha123456@albino

Du kennst den Unterschied zwischen Medikament und Impfstoff oder?
 

03.06.20 17:49
1

9 Postings, 15 Tage OutOfOrder...

Falls jemand noch nicht mitbekommen hat, wieso die Kurse heute etwas gen Süden gewandert sind.

https://www.youtube.com/watch?v=r37DEzJz5as

https://orthospinenews.com/2020/06/03/...vide-immunity-for-very-long/

Dr. Anthony Fauci says there’s a chance coronavirus vaccine may not provide immunity for very long.

White House health advisor Dr. Anthony Fauci said he worries about the “durability” of a potential coronavirus vaccine, saying there’s a chance it may not provide long-term immunity.

If Covid-19 acts like other coronaviruses, “it likely isn’t going to be a long duration of immunity,” Fauci, director of the National Institute of Allergy and Infectious Diseases, said during an interview Tuesday evening with JAMA Editor Howard Bauchner.

“When you look at the history of coronaviruses, the common coronaviruses that cause the common cold, the reports in the literature are that the durability of immunity that’s protective ranges from three to six months to almost always less than a year,” he said. “That’s not a lot of durability and protection.”  

03.06.20 18:17
3

2286 Postings, 2836 Tage exit58@ OutOfOrder

na dann versteh ich die Reaktion des Marktes mal gar nicht. Das würde ja bedeuten, dass man ähnlich der normalen Grippeimpfung jedes Jahr impfen muss. Das gibt doch ein sicheres immer wiederkehrendes Geschäft und nicht nur ein "one time event".

Wenn das wahr ist und BionTech einen Impfstoff entwickelt, dann "to the moon"  

03.06.20 19:39
1

9 Postings, 15 Tage OutOfOrder...

https://finance.yahoo.com/news/...plans-advance-market-170309952.html

Vaccine group plans advance market agreement for COVID-19 vaccines

The GAVI vaccines alliance is to launch an Advance Market Commitment (AMC) for future COVID-19 vaccines which it says will help secure access to the new shots for poorer countries.

The AMC mechanism should provide incentives to vaccine manufacturers to invest in large scale production capacity even as they develop new products and before full-scale trials have shown whether they work, GAVI's chief executive officer Seth Berkley told Reuters.

In return GAVI will agree to buy large quantities of vaccines at established and equitable prices to ensure initial doses are not immediately snapped up by rich countries.

"GAVI is worried about the low- and middle income countries," Berkley said in a telephone interview on Wednesday.

Around a hundred drug development teams worldwide, including institutions, biotechs and big pharma companies, are racing to develop vaccines against COVID-19 amid a pandemic that has infected more than 6.3 million people across the world.

Among front runners currently in trials are potential vaccines being developed by AstraZeneca, CanSino Biologics, Pfizer and BioNtech, Johnson & Johnson, Merck, Moderna and Sanofi.

GAVI is a public-private partnership backed by the Bill & Melinda Gates Foundation, the World Health Organization, the World Bank, UNICEF and others, which arranges bulk buys to reduce vaccine costs for poor countries.

"The worry we have is that unless we scale up production dramatically right now, and do that at risk, when the vaccines are available, they could be bought up by wealthy countries," Berkley said.

"We're trying to put together a facility that has global scope and that will work with manufacturers and help them scale up by saying to them: 'If you have a successful vaccine, we will buy it'."

Berkley declined to say which potential vaccines or manufacturers would be covered in GAVI's initial AMC proposal, but said more details on that may be released later this week.

"There are still issues being worked out," he said.

GAVI is due to hold a global vaccines summit in London on Thursday at which it is seeking to secure funding of around $7.4 billion to fund its immunisation programmes between 2021 and 2025. It says those funds will help immunise 300 million children, saving an estimated 7-8 million lives.  

03.06.20 19:54

4937 Postings, 5798 Tage naivusgenau

und das würde bedeuten wiederkehrende Einnahmen für ein Biotechunternehmen im etwa 3 stelligem Mio Bereich.
ich hätte nichts dagegen wenn es Biontech treffen würde :-)

Und betreff der Probanden, die Unternehmen die jetzt schon an Menschen testen werden diesbezüglich wohl keine Schwierigkeiten haben,
was dann wohl auch ein Vorteil von Biontech ist :-)  

03.06.20 20:08
1

1184 Postings, 1836 Tage moggemeis@albino

Es ist ein RNA-Virus, da wirst du keine DNA finden.
Zudem ist es nicht besonders "mutationsfreudig", im Vergleich zu manch anderen Viren.

Und ein Impfstoff wird an gesunden Probanden getestet, die sind also sehr leicht zu finden.

Eine wichtige Börsenregel besagt, investiere nur in das, was du verstehst.
Denke einmal darüber nach.
 

03.06.20 21:16

9 Postings, 15 Tage OutOfOrder...

Für den gesunden Menschenverstand sollte es keine Relevanz haben. Jeder hier weiß, der amerikanischen Markt spielt aber nach anderen Regeln.

https://www.marketwatch.com/story/...able-covid-19-vaccine-2020-06-03

NYT: Trump identifies five drugmakers most likely to produce a viable COVID-19 vaccine

The Trump administration has reportedly named five drugmakers that it expects to be the most likely to produce a viable COVID-19 vaccine, according to The New York Times, which cited people familiar with the matter. This includes AstraZeneca AZN, 0.79% in combination with Oxford University, Johnson & Johnson JNJ, -0.28%, Moderna Inc. MRNA, 0.89%, Merck & Co. Inc. MCK, -0.88%, and Pfizer in combination with BioNTech SE BNTX, -1.66%.
 

03.06.20 21:37

226 Postings, 45 Tage Julian.50@Moggemeis

Ich stimme dir fast ausschließlich zu. Jedoch werden die in der Studie geimpften dann in Infektionsherde geschickt, um zu sehen, ob sich diese infizieren. Daher hat z.B auch die Uni in London Probleme, ihren Impfstoff richtig zu testen. Ganz unrecht hat er also nicht. Jedoch gibt es noch genug Regionen, wo man das überprüfen kann:-)  

03.06.20 21:37

234 Postings, 3033 Tage Borsaci1971Interessant

"The vaccine programs selected will get access to additional government funding, clinical trial assistance and manufacturing help, the Times reports, citing senior administration officials. Already, Johnson & Johnson, Moderna, AstraZeneca and Merck have scored federal funding for their projects."

Außer Pfizer haben demnach alle anderen 4 ausgewählten Kandidaten bisher einiges an Unterstützung von der US Regierung erhalten. Daher ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch Pfizer in naher Zukunft in den Genuss solcher Zuschüsse kommt, nicht gering. Dies könnte auf kurz oder lang folglich indirekt auch einen positiven Einfluss auf BionTech bewirken. ;-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
143 | 144 | 145 | 145  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben