NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 826
neuester Beitrag: 08.07.20 22:44
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 20633
neuester Beitrag: 08.07.20 22:44 von: borntofly Leser gesamt: 3751314
davon Heute: 846
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
824 | 825 | 826 | 826  Weiter  

01.05.19 10:58
52

4968 Postings, 870 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
824 | 825 | 826 | 826  Weiter  
20607 Postings ausgeblendet.

08.07.20 16:47

46 Postings, 905 Tage okkisg64Siemes und Nel

Ein Bericht von 2019 wo schon einmal auf die Zusammenarbeit spekuliert wird.


https://www.onvista.de/news/...von-nel-koennte-dabei-helfen-255113743

 

08.07.20 17:08
1

3945 Postings, 3521 Tage philipogleiche zeit

immer um die gleiche zeit massive verkäufe und dann erholt sich der wert wieder.  

08.07.20 17:10
1

361 Postings, 1386 Tage WhitepaperVerkäufe

Da wurde aber ein ganzer Haufen geschmissen...  

08.07.20 17:14

50 Postings, 232 Tage Piephahngleiche Zeit

Wenn das die nächsten Jahre so bleibt, höre ich auf zu arbeiten  

08.07.20 17:58

43101 Postings, 2236 Tage Lucky79Englischkenntnisse...

USA              ENG           DEU
Million =  Million = Million
Billion =  Milliarde = Milliarde
Trillion = Billion  =   Billion

seit 1974 übernehmen die Briten die US Bedeutung...
alles klar...  ;-))

Daher ist ausschlaggebend, woher der Artikel kommt...
USA oder GreatBritain...  

08.07.20 17:59

43101 Postings, 2236 Tage Lucky79Die Briten nutzen auch oft gerne

Thousand Millions = Milliarde...   :-)

 

08.07.20 17:59
1

43101 Postings, 2236 Tage Lucky79Darum schließe ich aus dem Artikel...

es handelt sich um Milliarden...!

Billion = Milliarde...  

08.07.20 18:03

454 Postings, 759 Tage amorphisFrage an die Experten hier:

"Die Wasserstoff-Strategie soll Investitionen voranbringen und dafür öffentliche und private Gelder mobilisieren. Nach Angaben der Kommission sind bis 2030 für den Bau von Elektrolyseanlagen 24 bis 42 Milliarden Euro nötig. Zum Aufbau von 80 bis 120 Gigawatt Sonnen- und Windkraftanlagen zur Energieversorgung bräuchte es zusätzlich noch 220 bis 340 Milliarden Euro."

Bedeutet dies im Endeffekt das Hersteller von Sonnen und Windkraftanlagen noch mehr von der Bewegung hin zu grünem Wasserstoff profitieren? Wie seht ihr das?  

08.07.20 18:06
1

582 Postings, 435 Tage thojohbe1966@all

na klar, der Wasserstoff soll ja grün sein ;)))  

08.07.20 18:10

103 Postings, 1121 Tage alerichDoppelt

gepostet.....
Aber das stimmt mich äusserst positiv  !  

08.07.20 18:15
5

65 Postings, 32 Tage FS001Update 06.07.2020 die 20 größten NEL "Aktionäre"


Anteilsverhältnisse für die 20 größten Anteilshalter mit CLEARSTREAM

Größter Anteilseigner ist seit letzter Woche "JPMORGAN CHASE BANK, N.A., LONDON"  mit 2,35% (ca. 33 Mio Aktien)
gefolgt von "FOLKETRYGDFONDET" mit 2,07% (ca. 29.96 Mio Aktien) und
"STATE STREET BANK AND TRUST COMP" (26 Mio Aktien) mit 1,87%.

Die vielen deutschen "kleinen Anteilseigner" halten ca. 621.6 Mio Aktien (44,36%) über die CLEARstream.

Abgegeben haben CITIBANK, N.A. von 0,5 % auf 0%, JP MORGAN SECURITIES PLC von 1,49% auf 0,81%, THE BANK OF NEW YORK MELLON SA/NV von 2.28% auf 1,42%  
Angehängte Grafik:
20200706_anteileverhaltnis_nel.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
20200706_anteileverhaltnis_nel.png

08.07.20 18:20
2

148 Postings, 31 Tage allesnormelNel

Bei der neu gegründeten Alliance mit dabei - Stark!

https://twitter.com/nelhydrogen/status/1280898445306474497?s=21  

08.07.20 18:34

2097 Postings, 4809 Tage borntofly@derdaac: 20602

Können Rücksetzer wie Sie es beschrieben haben, nicht bei jedem Invest happen?  

08.07.20 18:48
2

85 Postings, 484 Tage REMBREMERDENG@Amorphis

Genau das war meine Überlegung vor einiger Zeit, dass zB die Windenergie deutlichen Schub erhalten sollte. Die Entwicklung von Vestas, S' Gamesa, Orsted etc ist zwar nicht schlecht, aber gegenüber H2 eher blass. Gründe dafür?
Ich habe mir dennoch einige Windmühlenhersteller mit in das Portfolio genommen, da ich die als weniger spekulativ gegenüber H2 sehe und bin relativ zufrieden. Vielleicht kommt ja noch ein Schub, jetzt mit der EU-Initiative...  

08.07.20 19:15

2 Postings, 1 Tag Happy OneGuten Abend in die Runde,

würdet ihr im Moment nachkaufen? Die Nachrichtenlage plus Kaufsignale stimmen mich eigentlich positiv. Doppel-Top-Formation haben wir ja heute verhindert. Wenn wir die 2,05 morgen nochmal schlagen, sollte der Weg nach Oben frei sein. Wie ist eure Meinung? Danke!  

08.07.20 19:33
1

148 Postings, 31 Tage allesnormelHappy

08.07.20 19:35

148 Postings, 31 Tage allesnormelHappy

Ich sehe hier keine Schwäche. Setze doch eine Kauforder Ein Stück oberhalb von 2,063, nach Dem Überwinden des Widerstands spricht viel fürs weitere Laufen....  

08.07.20 19:49

3945 Postings, 3521 Tage philipoallesnormal oder was

laugthingaber solche aussagen sollte man sich verkneifen.
was ist wenn der kurs aber danach nur noch fällt???

der arme user der deinen rat dann angenommen hatte.
alles normal wäre,wenn du keine anlage empfehlung geben würdest.


nmm.sealedsurprise

 

08.07.20 19:54
1

148 Postings, 31 Tage allesnormelVöllig richtig

der Kurs könnte auch nur noch fallen.
Ich finde es ein wenig übertrieben jedes Mal zu schreiben:
?Nur meine Meinung, keine Anlageempfehlung.?
Aber Du hast recht, Es gibt immer wieder Personen die sich blind drauf verlassen, ich werde mich diesbezüglich in Zukunft zurückhalten.

 

08.07.20 20:05
2

2 Postings, 1 Tag Happy OneAlles gut,

Hab ja nach der Meinung gefragt, um einfach mal das Stimmungsbild anderer abzufragen. Am Ende muss ich die Entscheidung natürlich selbst treffen. Also, alles halb so wild ;)  

08.07.20 20:16
5

5277 Postings, 1036 Tage Air99Hammer


dieser Truck  und gute Nacht Semi :)  

08.07.20 21:20
1

7 Postings, 43 Tage greenfuturenel-nikola

als kameramann wuerde ich den TM nicht engagieren.
nach dem gestrigen boersentag dachten ja anscheinend viele dass es den truck gar nicht geben wird aber heute gehts steil bergauf. nachdem ich schon seit VTIQ  investiert bin sehe ich das so entspannt wie fuer NEL auch, positives umfeld garantiert gesundes wachstum (hoffentlich). so gesehen waere es besser ohne uebernahme und steigende kurse long aber auch das sehe ich entspannt weil ich schon 2018 bei NEL investiert habe.

was passiert wenn ein ganz grosser bei NEL  einsteigt? siemens power hat lt. WIKI 88.000 mitarbeiter! gibts dann ein offer fuer 3,00 euro und wir sind alle draussen? ok, gut verdient aber.....  

08.07.20 21:32
5

4968 Postings, 870 Tage na_sowasWasserstoff in der EU

Die EU wird innerhalb von 10 Jahren weltweit führend bei umweltfreundlichem Wasserstoff mit einer Kapazität von 40 GW!

Die Europäische Kommission wird stark in erneuerbaren Wasserstoff investieren. Gleichzeitig wird Erdgas aus dem Markt verdrängt.

NTB  OLE PETTER PEDERSEN 8. JULI 2020 - 12:33 UHR
Wasserstoff war schon mehrmals die neueste Mode, ohne dass er sich durchgesetzt hat.

Heute macht Wasserstoff weniger als 2 Prozent des gesamten Energieverbrauchs der EU aus, und Wasserstoff wird größtenteils mit Erdgas oder Kohle erzeugt, was zu Emissionen von 70 bis 100 Millionen Tonnen CO 2 pro Jahr führt.

Jetzt ist die Europäische Kommission jedoch der Ansicht, dass sich Wasserstoff einem Wendepunkt nähert.

- Die neue Wasserstoffwirtschaft kann zu einer Wachstumsmaschine werden, sagt Frans Timmermans, Vizepräsident der EU-Kommission.

Er warnt davor, dass die EU jetzt weltweit führend bei der Entwicklung von emissionsfreiem Wasserstoff sein wird.

Sieht nach großem Potenzial aus
In einer neuen Wasserstoffstrategie, die am Mittwoch veröffentlicht wurde, verweist die Europäische Kommission auf Prognosen, wonach Wasserstoff bis 2050 bis zu 24 Prozent des weltweiten Gesamtenergiebedarfs decken könnte. In diesem Fall könnte von einem Jahresumsatz von 630 Milliarden Euro die Rede sein.

Die Europäische Kommission sieht vor, dass Wasserstoff direkt oder indirekt eine Million Menschen in der EU beschäftigen kann.

Wasserstoff kann unter anderem als Kraftstoff im Schwerverkehr, als Input für die Stahlproduktion und andere Industrien sowie zur Energiespeicherung verwendet werden.

Auf diese Weise kann Wasserstoff zu einem entscheidenden Bestandteil des technologischen Puzzles werden, das bis 2050 die Klimaneutralität gewährleistet.

In Norwegen hat die Regierung Anfang dieses Jahres ihre Wasserstoffstrategie vorgestellt , ohne so konkret zu sein wie die EU jetzt.

Hohe Kosten
Die Europäische Kommission sieht eine dreiphasige Verpflichtung vor:

Die erste Phase läuft von 2020 bis 2024. In dieser Phase soll eine Elektrolysekapazität von 6 Gigawatt für die Erzeugung von erneuerbarem Wasserstoff installiert werden. Dadurch wird die Produktion von 1 Million Tonnen Wasserstoff sichergestellt.
Die zweite Phase läuft von 2025 bis 2030. In dieser Phase wird eine Kapazität von 40 Gigawatt und eine Gesamtproduktion von 10 Millionen Tonnen erneuerbarem Wasserstoff in der EU angestrebt.
Die dritte Phase geht bis 2050. In dieser Phase wird Wasserstoff in großem Umfang eingesetzt.
Aber der Aufwand kostet.

Erst nach Schätzungen der Europäischen Kommission können Investitionen zwischen 320 und 458 Milliarden Euro berücksichtigt werden.

Grün priorisieren
Die Europäische Kommission macht auch klar, dass erneuerbarer Wasserstoff - sogenannter grüner Wasserstoff - Vorrang erhalten wird.

Es gibt daher nur begrenzten Raum für sogenannten blauen Wasserstoff, dh Wasserstoff, der aus Erdgas erzeugt wird, in dem jedoch der größte Teil des bei der Produktion freigesetzten CO 2 aufgefangen und gespeichert wird .

Wasserstoff aus Erdgas wird in einer Übergangsphase toleriert, aber schließlich muss erneuerbarer Wasserstoff die Kontrolle übernehmen, es entsteht.

Wird Erdgas auslaufen lassen
In der neuen Strategie ist jedoch klar, dass erneuerbarer Wasserstoff, sogenannter grüner Wasserstoff, Vorrang hat. Diese Signale haben kürzlich in der norwegischen Öllobby für Aufruhr gesorgt.

Parallel zur Wasserstoffstrategie wurde ein Plan für die Entwicklung von Energiesystemen in der EU erstellt. Es zeigt, dass fossiles Erdgas schrittweise ersetzt wird.

- Wo eine Elektrifizierung nicht möglich oder einfach zu teuer ist, brauchen wir saubere Gase und Brennstoffe wie Wasserstoff, Biokraftstoffe und Biogas. Auf diese Weise werden wir Erdgas schrittweise auslaufen lassen, sagt EU-Energiekommissar Kadri Simson.

Nach dem neuen Plan der Europäischen Kommission wird fossiles Erdgas bis 2050 voraussichtlich nur noch 20 Prozent des in der EU verbrauchten Gases ausmachen.

https://www.tu.no/artikler/...r-pa-40-gw-kapasitet-innen-ti-ar/495731  

08.07.20 22:44

2097 Postings, 4809 Tage borntoflyna_sowas

DANKE!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
824 | 825 | 826 | 826  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fjord, DasGespenst, NotanExpert, tolksvar, Vestland