Enphase energy voll unter Strom

Seite 1 von 123
neuester Beitrag: 03.06.20 21:55
eröffnet am: 15.02.13 12:31 von: Balu4u Anzahl Beiträge: 3070
neuester Beitrag: 03.06.20 21:55 von: macSteve07. Leser gesamt: 598026
davon Heute: 24
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
121 | 122 | 123 | 123  Weiter  

15.02.13 12:31
6

18195 Postings, 3710 Tage Balu4uEnphase energy voll unter Strom

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
121 | 122 | 123 | 123  Weiter  
3044 Postings ausgeblendet.

21.05.20 16:26
1

713 Postings, 793 Tage macSteve0702@Larus

Der kleine Verkauf ist steuerlich bedingt.

Infos zum Meeting im link. Sehe auf den ersten Blick nichts Beunruhigendes.

Wir sind sehr schnell hoch geschossen, trotz der Corona Situation.

Ein fairer Wert wäre derzeit um die 50 Dollar.

Jetzt muss einmal die Solar Branche wieder die Arbeit aufnehmen, die Demokraten ein "Solar Paket" durchsetzen und dann gibt es Substanz für den nächsten Schritt.

Enphase Investoren kennen große Schwankungen inzwische.



https://enphaseenergy.gcs-web.com/static-files/...d-988d-09bb03718eea


 

21.05.20 16:36

2 Postings, 14 Tage bubo100Aktienrückkauf 200 Mio.USD

Bericht unter fool.com  

22.05.20 14:02

713 Postings, 793 Tage macSteve0702Haupteigentümer verkauft Aktien um 820 Mio Dollar

Unser Haupteigentümer Quiroga (13,5 Mio Aktien) hat sich etwas Taschengeld für den Urlaub genehmigt und seine Aktien verkauft. Er hatte die ersten Aktien bei knapp 2 Dollar gekauft.

Zuletzt hatte TJ Rodgers kurz vor Corona seine Aktien (jedoch nicht alle) ebenso um knapp 60 Dollar verkauft (100 Mio Gewinn).

Jeder hat seinen Preis und es schafft auch Möglichkeiten für neue Investoren.

Wichtig ist jetzt die Öffnung der "USA" und Investitionen in alternative Energien. Dann werden wir wieder reales Wachstum vorweisen!





http://www.conferencecalltranscripts.org/4/summary2/?id=7932635

 

24.05.20 09:11
3

713 Postings, 793 Tage macSteve0702Antwort

Es haben mich einige angeschrieben bezüglich Verkäufe:

Nun diese Verkäufe sind nicht ungewöhnlich. Bei TJ Rodgers sehe ich kein Problem, er gehört ja zum Vorstand von Enphase und hält weiter  Anteile. Er ist enorm wichtig für Enphase (eh. Cypress Gründer, Milliardär und former Amazon und Google Aufsichtsrat).

Der südamerikanische Investor wird seine Gründe haben. Kann man nicht beurteilen. Mag sein, dass er durch Corona eine Durststrecke erwartet und die Gunst der Stunde (ATH) nutzte.

Enphase ist auf 70 Dollar rauf, was einfach nicht den derzeitigen Markt entspricht. Es wird dauern bis die Geschäfte wieder "normal" laufen. Ab den 3 Quartal sollten wir wieder im 200 Mio+ Umsatz Bereich liegen. Ich weiß, ist mental oft anstrengend diese Sprünge. Auch ich habe mich Mitte März von 10 Aktien die Hälfte verkauft, jetzt wären diese mehr als das doppelte wert ;) Aber Frau, Hausbau, kommender Nachwuchs haben Druck ausgeübt ;)

Enphase ist von 0 auf 70, von 35 auf 17, von 59 auf 24 (März 2020!). Am Ende hat die Aktie immer wieder Stärke bewiesen. Das Unternehmen ist kerngesund, die Produkte sind herausragend und für mich persönlich zählt der Kurs Mitte 2021.

Man ist immer wieder verführt sich von der Panik in Foren anstecken zu lassen. Das ist auch ohne Zweifel anstrengend.

TJ Roberts hat mir im Februar persönlich ein sehr langes und frustriertes Mail geschrieben. Man steckt in der Entwicklung fest und er versteht nicht warum Ensemble 2.0 noch immer nicht fertig ist. Es war eine unglaublich "Wutrede". Er hat darauf alle Enphase Aktien verkauft.
Exakt 4 Wochen danach hat er mir ein 5-seitiges Mail (!) geschrieben, er hat vier Tage bei Enphase verpracht und durfte die kommenden Produkte testen. Plötzlich hieß es nur mehr Game Changer, das Beste was er je gesehen hat ;))) Inzwischen hat er wieder teuer nachgekauft. Wir haben alle ein gewisses Nervenkostüm und am Ende kann man auch alles verlieren in diesem Spiel.

Die "coolste Socke" ist "Sonnycoates", er hält 300.000 Enphase Aktien, ist Amerikaner, lebt in einem 60m2 Appartment in Paris (er ist Künstler) und verkauft unter 100 Dollar kein Stück. Er zieht das als einziger wirklich durch. In Krisen habe ich viel mit ihm Kontakt gehabt, stets ruhig und rational. Das schaffen nur wenige ;) Er hat alle Aktien bei 69 US Cents gekauft!

Enphase, SolarEdge, TGTX, Sunpower und Amyris machen 80% meines Portfolios aus und hier bleibe ich long.

Große Schwankungen sind jederzeit möglich. Die Pandemie und ihre Folgen werden uns weiter begleiten. Ruhig bleiben und sich stets ein eigenes Bild schaffen!  

25.05.20 16:52

14 Postings, 84 Tage Elmex one@macSteve

Hallo macSteve

Meinst du das ernst, du hast dich von deinen 10 Aktien um die Hälfte getrennt?
 

25.05.20 17:14
1

10 Postings, 10 Tage ScorpiannaHUHU

Also ich bin auch noch da :-)
Noch 3€ dann hab ich wieder meinen EK... hatte mal meinen Gewinn realisiert. Und bin leider am Freitagabend eingesteigen... über WE kam dann die ÖL Krise gefolgt von Corona... mega.

Naja... alles wird gut. Es zeigt sich ja einmal mehr wie gut Enphase trotz Krise aufgestellt ist.    

27.05.20 17:16

142 Postings, 1688 Tage SebbomanWas ist denn heute los?

Nahezu alle interessanten Werte fast 10% runter :-(

 

27.05.20 20:27
1

713 Postings, 793 Tage macSteve0702@sebboman

Bei Enphase wirkt noch der 18 Mio Shares (57-59 Dollar) Verkauf nach. Langsam haben wir diese Transaktion aber verarbeitet.

Sunpower - hier wird es im Juni spannend - die Short Trader werden durch den Split gewaltig unter Druck kommen. Wichtig wären die $8 zuvor.

Amyris - hier gibt es Sorge einer Verwässerung durch 100 Mio neue Shares bzw. durch Wandelanleihen welche fällig werden. Abwarten...

TGTX -   25 Dollar sollten wir im Juni sehen. Alles unter 50 Dollar bis Jahresende wäre enttäuschend.

SEDG -   ohnehin stets eine stabile Bank...

Tesla -    hat sich auch stabilisiert

AOSL -   ebenso gute Erholung seit März (verdoppelt)
 

28.05.20 17:02

22 Postings, 4857 Tage hojasmacSteve

ja das wundert mich auch... was für eine Haus baust Du denn da, wenn Du 5 Aktien verkaufen musst für die Finanzierung? Kann nur  ein Joke sein.  

28.05.20 17:44

53 Postings, 1883 Tage crimandola#3054

Hätte gedacht, dass "5 von 10" einfach n anderer Ausdruck für "50 %" ist  

28.05.20 22:14

14 Postings, 84 Tage Elmex oneBitte keine Beleidigungen!

Das ist der Aktienmarkt, einmal rauf - einmal runter.

Das Eis ist seit langen sehr dünn. Daher könnte es in den nächsten 3 Monaten zu einer Korrigier kommen.
Der Unterschied zwischen Aktienkurs und den Unternehmensgewinne ist so hoch wie bei der Dotcom-Blase entfernt.  Daher bin ich auf der Seitenlinie bei ENPH und hoffe auf wieder billige Einstiegskurse.

Aber ob das wirklich so ist, kann dir kein Profi sagen. Daher allen viel erfolg!  

29.05.20 09:48
1

713 Postings, 793 Tage macSteve0702@Freunde

Sorry, ich spare mir wohl in Zukunft persönliche Kommentare ;)

Es ist alles gut, ich halte weiter sehr hohe Stückzahlen in Enphase, TGTX, Sunpower, Tesla, Amyris und einigen Rohstoff Werten.

Mein Depot war schon mal das dreifache wert, womit die meisten sich wohl zur Ruhe gesetzt hätten.

Habe meist viel Glück mit den richtigen Aktien und den richtigen Einstiegs Preisen. Nur beim richtigen Zeitpunkt bezüglich Verkauf habe ich wenig Talent ;)

Zuletzt ist privat viel zusammengekommen (Haus, Nachwuchs, Hilfe für Familienunternehmen). So ist das Leben.

Gestern wurde meine Enphase und Sunpower Order zur Hälfte ausgeführt, bin jetzt wieder auf Einkaufstour.  

29.05.20 14:06

7743 Postings, 7522 Tage bauwi@macSteve0702 Bitte so weiter machen!

Die wenigsten posten hier persönliches - doch das macht's eigentlich aus, wenn Deine Beiträge hierdurch noch charaktervoller und damit glaubwürdig für andere werden.
Im Verkauf liegt auch für mich das psychologische Momentum und die größte Schwierigkeit.
Ich zolle großen Respekt vor Leuten, die täglich viel stemmen müssen, und Haus, Nachwuchs, Familienunternehmen , Verein usw. bewerkstelligen und darüber hinaus erfolgreiche Investments tätigen.
Meine Enphase-Position werde ich nicht anrühren, zumal die Größenordnung noch überschaubar ist.
Sunpower wäre jetzt ideal zum Einstieg, weshalb ich Deine Tipps ganz oben behalte. Danke dafür!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

29.05.20 16:56

3 Postings, 380 Tage austria1@macSteve....

deine Beiträge sind die Butter auf dem Brot :-))
Bitte nicht sparen mit deinen Informationen und Aktien Tipps die in deinem Depot sind. Kann ja jeder selber entscheiden,  ob er nachkauft oder nicht.
Ein bisschen Privates  finde ich pers. sehr nett. Lässt doch bei all der Sachlichkeit ein bisschen den Menschen der  dahinter steckt  durchscheinen.
LG austria  

30.05.20 10:36
2

713 Postings, 793 Tage macSteve0702Entwicklung

Hatte gestern mit einem Bekannten in Kalifornien (er arbeitet für Blue Sky Solar im Valley) telefoniert. Er spricht von guter Auftragslage und das 70% der Installateure wieder die Arbeit aufgenommen haben. Enorme Anfragen gibt es auch für Batterie Speicher Erweiterungen.

Enphase hat extrem konservativ für das zweite Quartal geplant, könnte durchaus eine positive Überraschung (150 Mio Umsatz) im Juli geben. die 200 Mio sollten wir mit 3. Quartal wieder erreichen.

Der CMO antwortet mir über "linkedin", dass man im Sommer eine neue Version von Ensemble vorstellen wird. Wäre ein sehr guter Zeitpunkt.

Nächstes Umsatzziel (4. Quartal 2020 bzw. erstes Quartal 2021) sollte die 300 Mio Dollar Quartals Umsatz Marke sein. Sollten die Margen auf dem hohen Niveau bleiben und keine Kapitalerhöhung kommen, könnten wir 2021 die 100 Dollar (150 Dollar BEST CASE) Marke erreichen. SolarEdge wird sich wohl in Richtung 200 Dollar bewegen. Entscheiden wird sein, die Abhängigkeit vom US Markt (80%) zu reduzieren und vor allem in Europa und Australien deutlich zuzulegen.



Auf Wunsch mein aktuelles Portfolio:
Enphase
SolarEdge
Amyris
Sunpower
TGTX
Tesla
Moderna
NIO
Hoth Therapeutics
Mersana Therapeutics
GAN
Draftkings  

30.05.20 17:09

14 Postings, 84 Tage Elmex oneAber Achtung..

..das sind alles hight spekulative Titel. Der Ausschlag noch oben wie auch nach UNTEN kann sehr gross sein! Ein Totalverlust ist auch möglich. Ich mache auch solche Trades und erlitt in 20 Jahren 2mal das eine Firma Insolvenz ging. Daher Investiert nur Geld auf das ihr in den nächsten 10 Jahre nicht angewiesen sind.  Auch eine grössere Aufteilung in verschiedene Branchen kann bei einer Krise nutzen.
Oder kauf von ein paar Blue Chips  Aktien (Roche, Nestle usw.) kann nicht schaden.

Denkt immer dran..
- Verlust schmerzt mehr als verpasste gewinne
- Gier  und Angst sind schlechte Ratgeber

Allen ein schönes Weekend
 

30.05.20 18:15
5

713 Postings, 793 Tage macSteve0702@ELMEX ONE

Dies ist kein Dividenden Portfolio!!!

Nun es ist eine Mischung aus sehr erfolgreichen Unternehmen (SolarEdge, Tesla, Enphase, Draftkings, GAN) und spekulativen Titeln. Ist ja bekannt, dass ich auf "Multibagger" spezialisert sind. Totalverluste sind wohl bei 50% aller Aktien (Insolvenzen, Betrug, Kriege, Pandemien usw.) jederzeit möglich.

Ich erhalte sehr viele "Boardmails" und es ist anstrengend auf jedes zu antworten. Daher die Aufzählung.

Völlig richtig, jeweils mit den jeweiligen Möglichkeiten investieren. Stets eine Mischung aus mehreren Segmenten (Aktien, Cash, Immobilien, Gold usw.) als Investment führen. Streuen war und ist stets ein kluges Motto!

Gier ist stets ein schlechter Ratgeber, niemals "ALL IN" gehen. Ebenso niemals aus Einzel Meinungen oder Postings eine Kaufentscheidung treffen. Seht euch die Firmen Präsentationen an, stets ist in Werte zu investieren wo euch deren Produkt persönlich interessiert Prüft die Eigentümer Struktur. Wer auf Zuruf eine Aktie kauft, der spielt russisches Roulette. Nur so schätze ich den sehr kleinen Kreis an Autoren hier nicht ein!

Niemals seine Existenz gefährden (schon gar nicht mit Familie).

Bin ehrlich gesagt etwas müde von den ständigen Belehrungen von "Elmex One", entspricht leider den Zeitgeist.




 

30.05.20 21:05

85 Postings, 116 Tage tutinix@macsteave

Bitte bleib bei uns.  Finde deine Beiträge Super.  Frohe Pfingsten

Ehrlich.  Wer kauft oder verkauft auf Grund des Forums
Anregungen Erfahrungen Wissen  

01.06.20 14:20
3

2995 Postings, 3802 Tage JulietteEnphase/Polen

Enpase Energy today announced its expansion into Poland through a collaboration with SmartX Sp. z o.o., a solar distributor with headquarters in Bytom, Poland. Currently, Poland has one of the top five solar markets in Europe, with an estimated installed capacity of more than 1 GW.  

02.06.20 10:44
8

713 Postings, 793 Tage macSteve0702Info

Liebe Leute, habe mich nicht verabschiedet! Nur ich kann leider nicht die Verantwortung übernehmen falls Investments nicht aufgehen. Habe immer gesagt, bitte stets streuen, niemals die Existenz riskieren und nie "ALL IN" gehen.

Verbringe sehr viel Zeit mit Recherche und bringe ab und zu meine Meinung zu möglicherweise interessanten Werten ein. Bin wie wir alle ein simpler Privat Investor mit einem Vollzeit Job, weder ein Chart Profi (hier bin ich Dilettant) noch ein Technik Guru (wie Bernd).

Mein Portfolio habe ich ich gepostet weil ich sehr häufig danach gefragt wurde. Wollte damit keine Existenzen zerstören und schon gar nicht zum Kauf raten.

Bin ein BWLèr, war 8 Jahre im Bankwesen und bin für ein (spannendes) kleines Digital Unternehmen verantwortlich (wir betreiben u.a. Plattformen zur biometrischen Gesichtserkennung).

Ich suche stets Aktien die Potenzial zu einer Vervielfachung haben. Handle selten DAX Aktien. Bitte überschätzt meine Meinung nicht, es ist eine von vielen!

Wünsche euch eine gute Woche!  

03.06.20 10:25
3

15619 Postings, 4273 Tage ulm000Analysten: USA Aufdachanlagenmarkt

Für Enphase wie auch für SolarEdge ist ja der private US-Aufdachanlagenmarkt mit Abstand der wichtigste Markt.

Analysten sind mittlerweile bei weitem nicht mehr so pessimistisch zum kleinen, privaten US-Aufdachanlagenmarkt .

Die Solaranalysten sind sich zwar einig, dass es in Q2 zum einem Einbruch bei den Neuinstallationen im kleinen, privaten Aufdachanlagenmarkt kommt von 30 bis 40% wegen Corona, aber sie sind bei weitem nicht mehr so pessimistisch auf Jahressicht wie noch zu Anfang März.

BloombergNEF erwartet nun für dieses Jahr im kleinen, privaten US-Aufdachanlagenmarkt nur noch einen Rückgang von 7% gg. 2019. Damit geht BNEF davon aus, dass es im 2. Hj, zu einem Rekordzubau auf Halbjahresbasis im kleinen privaten US-Aufdachanlagenmarkt kommen wird. Die Analysten von JMP Securities LLC erwarten mittlerweile sogar ein Plus von 20% bzw. 0,6 GW auf 3,4 GW im privaten US-Aufdachanlagenmarkt.

Sunova, die Nr. 1 in Kalifornien bei den Aufdachsolarteuren, meldet, dass man mittlerweile mehr Mitarbeiter hat wie vor dem Corona-Ausbruch.

BNEF erwartet für dieses Jahr im privaten US-Aufdachanlagenmarkt 2,6 GW an Neuinstallationen, in 2021 3,2 GW und 2022 sollen es satte 5,8 GW werden.

Für die mittlerweile doch recht optimistischen Analystenstimmen für den privaten US-Aufdachanlagenmarkt sorgen neue politische Entscheidungen zu Solar in Kalifornien, die generell in den USA wachsende Investorenbegeisterung zu Solar und die mögliche, sehr wahrscheinliche Verlängerung der Solar US-Subventionen via Tax Credits.

https://news.bloombergtax.com/daily-tax-report/...yQAq_YwmtzuyTqUKaKo

Hoch interessant ist, dass der australische Aufdachanlagenmarkt trotz Corona und den dazugehörigen  Einschränkungen weiter super läuft. Der australische Solar Aufdachanlagenmarkt hat in Mitten der Corona-Krise für den Monat April einen Installationsrekord erzielt und der April war der zweitstärkste Installationsmarkt überhaupt. Einige australische Solarteure melden dazu noch, dass ihre Umsätze im April weiter gestiegen sind wegen gestiegener Batterieverkäufe. Solar und Storage gehört in Australien mittlerweile fast zum Must-Have.

In Australien gab es in den ersten 4 Monaten dieses Jahres einen Zubau bei den Aufdachanlagen von 855 MW. Das ist ein Plus gg. dem Vorjahreszeitraum von 245 MW bzw. 38%. Im letzten Jahr gab es in Australien bei den Aufdachanlagen einen absoluten Zubaurekord von 2,2 GW. Im Mai gab es aber wegen Corona einen kleinen Rückgang gg. April auf 220 MW. Liegt aber nach wie vor auf einem hohen Niveau und auch über Vorjahresniveau.

https://reneweconomy.com.au/...solar-and-big-wind-slowing-down-25862/

https://onestepoffthegrid.com.au/...PFRQR7oyQw3I_6DmJ4dIqANxFkYZ3HZ14

https://onestepoffthegrid.com.au/...-powers-on-despite-covid-19-blip/

Auch der deutsche Aufdachanlagenmarkt läuft gut und liegt trotz Corona über Vorjahresniveau:

"Besonders der Zubau von Photovoltaik-Dachanlagen außerhalb der Ausschreibungen sehr stabil ist. Im April belief sich die neu gemeldete Leistung in diesem Bereich auf gut 318 Megawatt und damit nur knapp weniger als die 326 Megawatt im März. Die Corona-Krise scheint sich daher bislang kaum auf die Nachfrage nach privaten oder gewerblichen Photovoltaik-Dachanlagen auszuwirken":

https://www.pv-magazine.de/2020/06/02/...kbDJTC9Zj0-EQJ1fJdKiOwSLhxlg

 

03.06.20 19:01
1

4 Postings, 203 Tage Freshman19@Ulm000

Danke für Deinen post. Die Informationen sind sehr hilfreich... .

Ergänzend zwei links zu Marktentwicklungen (sind MaFo-Reports, die ich aber nicht habe). In Kürze: Marktwachstum /CAGR Mikro-Inverter bis 2026 von knapp 20% erwartet, Residential Solar Storage CAGR bis 2024 von ca. 37% erwartet. Also, unterliegender Trend sehr positiv.

https://www.businesswire.com/news/home/...age-Market-2020-2024-Rising

https://www.farmersledger.com/...solaredge-technologies-inc-and-more/

In der wiwo fand ich auch eine interessante Statistik zum „Traum vom Eigenheim trotz Corona“. Demnach liegt das von den Sparkassen vergebene Immobilienkreditvolumen um ca. 20% (oder 3,5Mrd.€) über dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum (Jan-Apr). Enphase ist zwar so gut wie gar nicht auf dem deutschen Markt vertreten, allerdings glaube ich, dass es sich in anderen Ländern in der Tendenz nicht viel anders verhält. Würde Dein finding zu Australien bestätigen.

Im Moment ist der Aktienkurs Enphase wieder volatil. Meines Wissens nach ohne substantielle negative Neuigkeiten. Wie gesagt, Umfeld eigentlich eher positiv.

Für mich nur eine Frage der Zeit bis die Kurse wieder anziehen (geht gar nicht anders ;-) Auch wenn Enph hoch bewertet ist, es gibt viele deutlich höher bewertete Firmen, die fundamental nicht so gut aufgestellt sind.


 

03.06.20 20:15

1120 Postings, 3191 Tage Flaterik1988Wer nutzt den rücksetzter?

Habe enphase nur am rande mitverfolgt. Bin eher im lager von jinko. Wäre über eine kurzamalyse bzw kurzes feedback sehr dankbar. Gerne per pm  

03.06.20 21:55
1

713 Postings, 793 Tage macSteve0702Boden

52,50 Dollar scheint ein stabiler Boden zu sein. Hier kann man nachkaufen. Die Volatilität kennen wir gut, wie "ULM000" hervorragend analysiert hat, können wir mit enormen Wachstum der Branche weiter rechnen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
121 | 122 | 123 | 123  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben