CGift AG

Seite 14 von 122
neuester Beitrag: 06.05.21 12:45
eröffnet am: 27.02.19 10:00 von: Strandläufer Anzahl Beiträge: 3039
neuester Beitrag: 06.05.21 12:45 von: CCCP30 Leser gesamt: 265606
davon Heute: 1190
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 122  Weiter  

12.10.19 17:11

3263 Postings, 2676 Tage StrandläuferEine KE haette man schon laengst

machen können, 2x hat man die HV- Beschlüsse verfallen lassen. Ggf. wollte man die Aktienzahl nicht weiter verwässern (man hätte ja ohnehin den Großteil der Aktien selbst zeichnen müssen) und hat sich daher für den Aufbau des Geschäftsmodells für eine FK-Finanzierung entschieden.  

12.10.19 17:25

99 Postings, 1909 Tage olli60Der Kurs müsste auf Grund der neuesten Meldungen,

und Ereignisse wesentlich höher stehen, darüber sind wir uns sicher alle einig. Stellt sich jetzt nur die Frage, welche derzeitige MK als gerechtfertigt anzusehen wäre. Ich denke mal eine MK  so um die
15 - 20 Mio. sollten demnächst realistisch sein, oder was meint ihr?
 

12.10.19 17:29

141 Postings, 2056 Tage JickerJa die KE natürlich die ganze Zeit mgl

? Wenn man mal in den letzten Tagen schaut wurde der Kurs von2,30 langsam wieder auf zwei bzw 1,7 ?gepflegt?? Vielleicht auch nur wunschdenken ;-)  

12.10.19 17:32

99 Postings, 1909 Tage olli60Wem nutzt diese "Kurspflege"

und wozu?  

12.10.19 17:33

3263 Postings, 2676 Tage StrandläuferGut moeglich, dass wir diese Region

in nicht allzu ferner Zeit erreichen. Dazu brauchen wir sicher noch einige weitere bewertungsrelevante Informationen. Zudem ist die CGift AG derzeit noch völlig unbekannt. Gestern Abend gegen 20 Uhr wurde gerade der erste Online-Artikel der CGift veröffentlicht, heute Morgen gegen 10 Uhr wurde das Video mit Delf Ness auf YouTube hochgeladen. Ich bin mir sicher, dass der Eine oder Andere die Entwicklung hier noch gar nicht mitbekommen hat.
 

12.10.19 17:43

141 Postings, 2056 Tage JickerBezüglich Kusspflege

Im Vergleich zum Kursanstieg  nahezu umsatzlos  auf 1,7 beziehungsweise dann 2 gegangen  

12.10.19 17:44

141 Postings, 2056 Tage JickerAber klar

Einfach mehr Verkäufer als  Käufer  

12.10.19 21:51

1040 Postings, 3802 Tage talismaniIch prophezeie mal,

dass es von 2? auf 3? weniger lange dauert, als jetzt von 1? auf 2? (das waren 4,5 Monate).  

13.10.19 09:40

3263 Postings, 2676 Tage StrandläuferWie erwartet scheint das Marketing

der CGift über Delf Ness zu laufen, der ja ein "alter" Hase im diesem Business ist. Mit den am Wochenende erfolgten Veröffentlichungen (Artikel auf medium.com, YouTube-Video) hat die CGift AG nun die allerersten zaghaften Schritte in Richtung Öffentlichkeitsarbeit getan.

Ich denke, dass mit dem bevorstehenden Launch der Android-App sowie der noch fehlenden Anbindung an die Zahlungsmöglichkeiten PayPal, MasterCard und Visa kurzfristig weitere Pressemitteilungen zu erwarten sind. Zudem scheint mir der für den 15.10.2019 avisierte Rücktritt von CEO Joe Bergeron in der Tat eine Notwendigkeit zu sein, um demnächst weitere Vereinbarungen mit den im Press Release genannten Fintech-Gesellschaften zu schließen. Insofern ist wohl kurzfristig weiterer Newsflow zu erwarten.  

13.10.19 15:00

3263 Postings, 2676 Tage StrandläuferCGift - Deine Bitcoin Geschenkkarte

13.10.19 17:03

141 Postings, 2056 Tage JickerSchon ordentlich Gebühr ...

Der Bitcoinkurs ergibt sich aus dem aktuellen Bitcoinkurs an den gängigen Bitcoinbörsen zum Zeitpunkt der Einlösung. Zu dem Kurs wird zusätzlich eine Gebühr zwischen 5% bis 8% berechnet, die zur Deckung der Kosten und des Risikos dienen.  

13.10.19 17:13

99 Postings, 1909 Tage olli60Habe noch keine Bitcoin gehandelt,

kann mir aber vorstellen, dass beim normalen Handel von Bitcoins an den zuständigen Börsen,
auch eine Gebühr fällig wird, oder ist ist dies dort kostenlos?  

13.10.19 17:21

3263 Postings, 2676 Tage StrandläuferAlso Leute, was soll die Diskussion?

Bei anderen Anbietern von Geschenkkarten sind die Gebühren ähnlich hoch, ich hatte das Beispiel Bit4Coin gepostet. Wir reden hier über kleinteiligen Geschäft, niemand will einige Millionen EURO in Bitcoin umwechseln. Im Übrigen sind 4,5% bei CGift-Karten 45 Cent bei einer 10 EUR-Karte und EUR 2,25 bei einer 50 EUR-Karte. Umsonst gibt es so etwas nicht, so ist das eben...  

13.10.19 17:26

99 Postings, 1909 Tage olli60Ich finde die Gebühren

auch vollkommen in Ordnung, von irgend etwas muss ja der Gewinn kommen, sonnst wäre es ja
ein reines Geldwechsel Geschäft.  

13.10.19 17:27

141 Postings, 2056 Tage JickerBei einer phys. Karze sind

Es schon 8 % Prozent ... also an der Börse würde ich diese Gebühr nicht akzeptieren;-)  

13.10.19 17:31

141 Postings, 2056 Tage JickerDa liege ich nach dem Kauf schon 8% hinten ...

Vllt so üblich, finde es trotzdem hoch  

13.10.19 18:04

1040 Postings, 3802 Tage talismani"Da liege ich nach dem Kauf schon 8% hinten"

Hierbei geht es um Geschenkkarten und nicht um Krypto-Trading, das sollte man mit anderen Instrumenten machen.  

13.10.19 18:12

141 Postings, 2056 Tage Jicker... Das ist mir auch klar,

Frage mich nur was ist denn der Vorteil ist, wenn ich zum Beispiel für 50? Geschenkkarte erwerbe und diese entsprechend verschenke, wenn der eigentliche Wert dann nach Einlösung schon 8 % weniger ist? Eine Amazon Geschenkkarte  bietet die Möglichkeit, genau zu 50 ? Produkte zu erwerben  

13.10.19 18:21
1

1040 Postings, 3802 Tage talismaniAmazon

kann das so machen, weil sie dann später eine Provision erhalten, wenn du bei denen Produkte einkaufst. Beim Tausch von einer Währung in eine andere gibt es das ja nicht.  

13.10.19 18:41

3263 Postings, 2676 Tage Strandläufer@talismani - Perfekt erklaert...

Letztlich braucht jedes Unternehmen eine Marge, um davon leben zu können - eben auch Amazon. Und als Aktionär würde ich alle Cgift-Aktien möglichst schnell verkaufen, wenn der Wert der Kryptowaehrung nach Einlösung der Karte exakt dem Kartenwert entsprechen würde... :-))  

13.10.19 18:50

1040 Postings, 3802 Tage talismanilol

Neben dem B2C-Geschäft sind ja auch die Kooperationen spannend, d.h. wenn ein B2B-Partner mit einem Schlag eine fünf-oder sechstellige Anzahl an Karten abnimmt.  

13.10.19 21:35

141 Postings, 2056 Tage JickerSehr gut erklärt , aber nicht

mein Punkt;-) na klar hat jedes Unternehmen ein spezifisches Geschäftsmodel. Mir ging es um die Konsumentensicht , und da ist der Wert der Karte bei cgift nach Einlösung halt nur noch 46? in krypto ... egal, andere Meinungen werden hier ja gleich mit LOL kommentiert ...  

13.10.19 21:48

3263 Postings, 2676 Tage StrandläuferAndere Meinungen werden respektiert,

trotz allem muss man doch Äpfel mit Äpfeln vergleichen: Wenn Du bei Amazon einen Fernseher für bspw. 540 EUR kaufst und Amazon diesen bei Sony für 500 EUR einkauft, hat der Konsument eine Marge von 10% an Amazon bezahlt. Wo ist da der Unterschied? Wer als Konsument nicht bereit ist, eine Marge zu bezahlen, kann eben nicht konsumieren...  

13.10.19 21:50

3263 Postings, 2676 Tage StrandläuferEs sind natuerlich nicht 10%,

sondern exakt 8% wie in Deinem Beispiel...  

13.10.19 21:51

1040 Postings, 3802 Tage talismanilol bezog sich auf Post #345, auf keinen von dir

Seite: Zurück 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 122  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben