PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen

Seite 1 von 1970
neuester Beitrag: 06.08.20 17:24
eröffnet am: 30.07.08 06:10 von: gurke24448 Anzahl Beiträge: 49230
neuester Beitrag: 06.08.20 17:24 von: schattenquel. Leser gesamt: 8783562
davon Heute: 1569
bewertet mit 88 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1968 | 1969 | 1970 | 1970  Weiter  

30.07.08 06:10
88

1813 Postings, 5963 Tage gurke24448PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen



PAION ist im Augenblick mit ca. 32 Millionen ? bewertet. Ende März waren noch gut 50 Millionen ? in der PAION Kasse. PAION hat die Kosten für die weitere Entwicklung auf ein Minimum reduziert, so daß in etwa mit jährliche Kosten in Höhe von 10 Millionen ? oder knapp darüber zu rechnen ist. Also erhalte ich die gesamte Pipeline und zwei Jahre Entwicklungszeit für umsonst. Lizenzzahlungen an PAION sind noch gar nicht mit eingerechnet.
Ich würde mich freuen, wenn sich einige Mitstreiter finden und über Paion und die Pipeline zu diskutieren.

Grüße
Gurke

Das werde ich mir 2 Jahre in Ruhe anschauen, was PAION aus dieser Pipeline macht. Bin sehr gespannt drauf.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1968 | 1969 | 1970 | 1970  Weiter  
49204 Postings ausgeblendet.

01.08.20 14:37

1245 Postings, 1281 Tage KalleZAhwas

genau. Und es sind laut Paion keine Wandlungen mehr vorgesehen. Punkt.
Man nutzt es halt mal wieder um neagativ zu schreiben.
Die Üblichen halt ....  

02.08.20 11:51
1

220 Postings, 819 Tage HSK04wie sich

Zulassungen auf den Kurs auswirken wird man am Montag und danach bei MOR und Incyte sehen. Hier hat das Medikament TAFASITAMAB am Wochenende in den USA das GO bekommen und es wird spannend zu zusehen wie sich hier die Kurse entwickeln. Natürlich ist das nicht 1 zu 1 vergleichbar, doch vielleicht kann man eine etwas gleiche Entwicklung erkennen.  

03.08.20 07:53

1709 Postings, 1561 Tage Hulksterwenn der schon geht


Oh Oh,
nun hat einer  der gaaaaanz großen Paionjünger erklärt, das er seinen "Leuten" geraten hat, Paion zu verkaufen.

"""  Ich werde inzwischen meinen Leuten sagen dass sie Paion verkaufen sollen """
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...-97241-97250/paion-buy


Das ist ja so schade, denn gerade von Submersus alias SAM hätte ich das nicht erwartet. Er war doch immer einer der immer Briefe verfasst hat und auch anscheinend einen guten Kontakt zu Penner hatte.

Wünsche alles Gute






 

03.08.20 08:01

4921 Postings, 5583 Tage Fortunato69Konzentriert

euch auf paion ! WO war ja eh schon verbrannt, da bekam man ja augenkrebs beim lesen !
Hier war es um einiges besser !

danke an alle die sich die Mühe machen und uns Informieren und Netz Funde für uns einstellen.

ich habe den krieg der user genutzt und weiter aufgestockt!  

03.08.20 08:51
1

4586 Postings, 1771 Tage ROI100hahahah

Auszug aus Interview mit Phillips durch der Aktionär: "...... Lizenzgebühren aus der Vermarktung von Remimazolam in den USA, China und Japan werden 2020 in geringer Höhe von insgesamt unter einer Million Euro erwartet."

Und auf die Frage miut welcher Umsatzentwicklung er die kommenden Jahre rechnet, weicht er aus und schwätzt typisch nach Paionmanier rum. Der weiss genau dass die weiterhin jede Menge Geld brauchen.  

03.08.20 12:41

220 Postings, 819 Tage HSK04Welche Lizenzgebühren

sollen auch für 2020 kommen. Wir haben August, das kann sich jeder an 10 Fingern ausrechnen das da nichts kommen kann. Und wie viel Umsatz irgendwann und irgendwo mal gemacht wird kann absolut keiner seriös voraussagen, das wären Informationen aus der Glaskugel.  Aber eine Spekulation auf Remi also Paion ist es allemal wert dabei zu sein. Da gibt es weitaus schlechtere.  

03.08.20 14:42

4586 Postings, 1771 Tage ROI100HSK04, du musst dich aber jetzt

schon entscheiden. Denn wenn die "Experten" hier aber und aber von hunderte Millionen Umsatz mit Remi ausrufen dann ist das okay. Oder willst du uns mitteilen, dass die auch unseriös ist? hahahaha Nennt man auch Eigentor.  

03.08.20 15:56
1

72 Postings, 1109 Tage AlexanNews

PAION GIBT GENEHMIGUNG EINES COMPASSIONATE-USE-PROGRAMMS FÜR REMIMAZOLAM IN BELGIEN BEKANNT. ^ DGAP-News: PAION AG / Schlagwort(e): Sonstiges PAION GIBT GENEHMIGUNG EINES COMPASSIONATE-USE-PROGRAMMS FÜR REMIMAZOLAM IN BELGIEN BEKANNT. 03. 08. 2020... Informationen rund um News & Analysen, Kurse,  ...
 

03.08.20 16:39

23 Postings, 34 Tage Mr. Music 86Löschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 04.08.20 21:24
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

05.08.20 15:29
3

220 Postings, 819 Tage HSK04Paion, die erste Biotech Aktie

wenn ich viele Beiträge hier lese, habe ich das Gefühl für viele ist es hier die erste Biotech Aktie. Daher möchte ich hier mal auflisten wie in fast 100 Prozent der Fälle der Ablauf bei Biotech Aktie ist. als erstes ist die Entwicklung des Medikamentes oder des Produktes, als 2. kommt die Zulassung und als 3. die Vermarktung. Dabei geht der Kursverlauf ja fast immer gleich auf. Wenig Bewegung bei der Entwicklung, nur beeinflusst durch den Gesamtmarkt oder durch Kapitalerhöhungen, oder auch einzelne schlechte oder gute Nachrichten, die man aber so akzeptieren muss. Kommt dann die Zulassung gibt es zwei Varianten. 1. sie kommt erwartet: der Kurs reagiert mit geringen Aufschlägen, kommt dann aber wieder zurück. 2. Unerwartete Zulassung: der Markt reagiert mit heftigen Aufschlägen und kommt wieder zurück ( Beispiel HumanOctics). die stiegen nach der Zulassung von ca 8 auf 40 Euro, sind aber in der Zwischenzeit wieder zurückgekommen. Das zeigt, die wichtigste Phase ist die Vermarktung, ohne Vermarktung läuft bekanntlich gar nichts. Sobald die Investoren merken das eine Vermarktung zu Stande kommen kann, erst kann wird der Kurs nachhaltig anspringen. Alles Zwischendurch ist ein AUF und AB, Zeit in der man Geduld haben muss. Für Paion sind so Geschichten wie aus Belgien sehr vorteilhaft, und natürlich das Remi auf mehrere Schultern verteilt ist. Einer wird es schon schaffen ( einer kam durch :-) alter Film Titel glaube ich). Wir dürfen auch nicht vergessen das die Ärzte und Krankenhäuser jahrelang Propo und Mida verabreicht haben, und jeder Mensch tut sich mit Veränderungen schwer.  

05.08.20 19:58
1

315 Postings, 3528 Tage Martin Sp.HSK 4

Endlich einmal ein sachlich vernünftiger Beitrag hier !!!!!  

05.08.20 21:17

2801 Postings, 2865 Tage schattenquelle,,wenn ich viele Beiträge hier lese,

habe ich das Gefühl für viele ist es hier die erste Biotech Aktie‘‘

,,Endlich einmal ein sachlich vernünftiger Beitrag hier !!!!!,,


Oh, herzlichen Dank für die Befreiung aus den Ketten der Unwissenheit. Danke!
Gleich nach dem Lesen des ersten Satz fielen mir nochmals die abenteuerlicheren ,,Prognosen,, der ersten Tippspiele diverser Foristen in diesem Forum ein. Inzwischen wurden selbige von den übriggebliebenen (Hardlinern) so ziemlich eingestampft. Ich nehme an, dass Paion für viele die erste Bio-Aktie war und ist. Nun möchte ich freundlichst darauf hinweisen, dass sich auf Grund der sehr unterschiedlichen Wahrnehmungen in den Jahren davor, es hier zu einer quasi Spaltung in Gut und Böse kam und diese sich nun mit Gift und Galle manifestiert.

Wenn nun der zweite Beitrag mit den Worten: ,,Endlich einmal ein sachlich vernünftiger Beitrag hier !!!!!,, Bezug auf den vorherigen nimmt, diesen im sogenannten ,,Kritikerthread,, einstellt, dann kann ich diese merkwürdige und nicht minder düm.... Arroganz kaum in Worte fassen.

,,habe ich das Gefühl für viele ist es hier die erste Biotech Aktie‘‘

Dieser Thread, bzw. der überwiegende Teil scheint mir der falsche Adressat zu sein!



Ich grüße freundlichst und verzichte auf den  inflationären Gebrauch von Ausrufezeichen.
 

06.08.20 09:41

4586 Postings, 1771 Tage ROI100gröhl. Man sieht eindeutig in welche

Kategorie man die beiden "Möchtegern-Pusher-Experten" clustern muss.
Und wieder beweisen beide, dass sie keine Ahnung haben ja noch nicht mal sich informieren über den Kursverlauf und die Bewegung

".....Wenig Bewegung bei der Entwicklung, nur beeinflusst durch den Gesamtmarkt oder durch Kapitalerhöhungen...."
Dabei war der Tageshöchstkurs (nicht Schlusskurs) von Paion bei EUR 4,98 zur Zeit der Entwicklung, da hat man noch nciht einmal an einen Zulassungsantrag gedacht. Das war Mitte  1. Quartal 2014. Anfang 2014 hat man die Dinger noch für um die 2,00 EUR bekommen. Ja wenn das keine Bewegung war. Und den Grund kennen wir alle.

Sorry, alle ausser die beiden "Spezialitsten"  

06.08.20 12:32

229 Postings, 2240 Tage fbo|228743559dann schreib ich hier

mal einen Post.

Die vergangenheit ist mir Wurscht.

Weder meine Fehler, noch die anderer.

Es zählt, was man gelernt hat und die Zukunft.

 

06.08.20 12:43

2243 Postings, 2338 Tage kohlelangHSK4

Der Markt bewertet Paion nach der Zulassung mehr oder weniger so wie zuvor.

Klar erwartet wurde diese nicht.

Das passt nicht zusammen.  

06.08.20 13:01

220 Postings, 819 Tage HSK04Da geht

dem ROI aber der Arsch auf Grundeis :-). Du solltest dich mal besser informieren, bevor du hier schreibst. Wir konnten, vielleicht haben wir auch :-), Paion Anfang Juli 2013 für 60 Cent kaufen und 8 Monaten später für 4,70 Euro verkaufen. Aber die wolltest ja nicht hören, du wolltest ja unbedingt Marapharma haben. Danke für die vielen Lacher die du mir heute gebracht hast.  

06.08.20 13:04
1

220 Postings, 819 Tage HSK04kohlelang

sicher hast du Recht, ich wollte und habe nur einen groben Überblick liefern wollen wie eine Kursentwicklung abläuft, es wird immer Übertreibungen nach oben und unten geben, oder das Thema " es kommt keine Zulassung habe ich ja auch außer Acht gelassen. Jeden noch so kleinsten Winkel kann man nicht erreichen.  

06.08.20 13:12
2

220 Postings, 819 Tage HSK04ich habe hier

schon vor ein paar Monaten geschrieben; wer verdienen will muss vorher leiden. Und ich glaube im Moment leiden wir, aber ich gehe davon aus das wir dafür belohnt werden.
Ich habe schon unzählige Aktien in meinem Depot geführt, mit allen außer Einer habe ich ein Tal der Tränen :-) durchgemacht, aber die Belohnung war höher um so größer die Tränen waren.  

06.08.20 13:13
1

220 Postings, 819 Tage HSK04allerdings

war son Schrott wie ROI seine Marapharma nicht dabei :-)
 

06.08.20 13:50

4586 Postings, 1771 Tage ROI100gröhl. HSK04, der clevere - so wie ich hat aber

Anfang 2012 gekauft. da wusstest du genau wie heute auch nicht mal wie eine Aktie aussieht. Also paßt du zu Paion. Keinen Fortschritt in x Jahren. hahahahaha  

06.08.20 14:03
1

220 Postings, 819 Tage HSK04jetzt bringe

ich den ROI mal so richtig auf die Palme, ich glaube wenn er das liest bekommt er keine Luft mehr :-). Da mein Risikokapital ( ausschließlich Paion) auf Grund der Steigerungen der anderen Aktien nur noch 6 % ausmacht, werde ich dies wieder auf 10% erhöhen, heißt; ich werde meinen Anteil an PAION  Step bei Step weiter erhöhen. Hoffentlich sitzt ER wenn ER das liest, sonst fällt ER noch um :-).
Ooooooh ROI, gut das du hier bist, es macht richtig Spaß mit Dir. Ein Witz habe ich noch, schreibe ich aber erst wenn du geantwortet hast.  

06.08.20 14:14

2801 Postings, 2865 Tage schattenquelleHSK04

Das Du Dich herablässt, jemanden ein Invest unter die Nase zu reiben, welches am Ende für den Anleger als missglückt zu bezeichnen ist, finde ich ziemlich schade. Egal wie man zu diesem, oder jenen steht, sollte man sich dazu nicht hinreißen lassen. Genauso unglaubwürdig ist der subtile Hinweis in eigener Sache bisher alles richtig zu machen/ gemacht zu haben.

Sätze wie...

,,Ich habe schon unzählige Aktien in meinem Depot geführt, mit allen außer Einer habe ich ein Tal der Tränen :-) durchgemacht, aber die Belohnung war höher um so größer die Tränen waren,,

...klingen nach einer eigenen unreflektierten Selbstüberhöhung, hoch zu Ross sitzend, während man bisher de facto ein totes Pferd reitet. Im Allgemeinen hat sich ein ,,Schönsprech,, etabliert, dem man sich ausschließlich zum hervorheben der eigenen Person bedient. Niemand traut sich offensichtlich, ein misslungenes Investieren zuzugeben, denn es könnte ja passieren, dass man damit in diesem Haifischbecken unter die eigenen Räder gerät und sich bei der nächsten Gelegenheit der Häme anderer preisgibt. Draußen in unserer Gesellschaft nennt man dieses Stilmittel  im übrigen Mainstream!

Ist Marapharm, oder wie auch immer die nun heißen, derzeit nicht auch nur ein Tal der Tränen? Ist das nicht jede Aktie?

HSK04, ist nichts persönliches. Der Schuh passt hier schließlich jedem, auch wenn längst nicht jeder für Häme und Gehässigkeit grüne Sterne kassiert, oder gar verteilt



 

06.08.20 14:24
3

2499 Postings, 1346 Tage Renegade 71schatten


im Prinzip hast du vollkommen recht aber wie es in Wald reinruft .............  

06.08.20 14:40
1

220 Postings, 819 Tage HSK04schattenquelle

ich finde man sollte die Anlage in Aktien nicht immer ernst nehmen.Sicher es geht  um Geld. Aber das ist doch nicht alles, es gibt andere schöne Dinge im Leben die man für Geld nicht kaufen kann. Ja, ich bin schon ein paar viele Jahre investiert, bin aber nicht gierig geworden und habe im Laufe der Jahre festgestellt, das man mit Geduld fast immer ans Ziel kommt. Alles zwischendurch ist Nebensache und können wir sowieso nicht beeinflussen. Ich glaube aber wenn man die Art und Weise wie ROI100 hier gegen Paion schreibt, Er sich selber einmal den Spiegel vorhalten lassen muss. Wer hier sachlich und ordentlich kommuniziert dem wird sicherlich kein Spiegel vorgehalten. So jetzt muss ich Schluß machen, vielleicht antwortet ROI. Und übrigens ich glaube ROI100 versteht mich :-)
 

06.08.20 17:24

2801 Postings, 2865 Tage schattenquelleRenegade71

Man, dafür bekommste ‚ne’n Grünen von mir ;-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1968 | 1969 | 1970 | 1970  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben