haemato

Seite 1 von 13
neuester Beitrag: 24.11.21 14:49
eröffnet am: 10.08.17 13:38 von: asdf Anzahl Beiträge: 301
neuester Beitrag: 24.11.21 14:49 von: kaufladen Leser gesamt: 102068
davon Heute: 219
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  

10.08.17 13:38
4

2829 Postings, 6491 Tage asdfhaemato

Könnte Charttechnisch jetzt ersteinmal auf 5,2 runter gehen. Kurs zeigt wenig Stärke .  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  
275 Postings ausgeblendet.

13.08.21 13:36

548 Postings, 3923 Tage kaufladenZahlen insgesamt sehr gut, aber

Haemato sollte an der Marge schrauben. Die Umsatzsteigerung ist sehr gut, aber die Gewinnmargenerwartung für das Gesamtjahr liegt unter 5%. In einem stabilem Marktumfeld kann man mit ca. 5% wohl ganz gut leben, aber so stabil ist das alles nicht. Daher würde ich sagen, dass Haemato zwar vom Wachstum her auf einem guten Kurs ist aber noch stärker auf die Profitabilität achten muss.
Dennoch: Den Kurs halte ich für unterbewertet (sonst wäre ich ja auch nicht investiert...) und kann mir auch gut vorstellen, dass 2022 die Dividende erhöht wird. Erwartet werden ja nun ca. 2 EUR Gewinn/Aktie, die Ausschüttungsquote war früher sehr hoch, d.h. 1,50 sollte wohl drin sein...  

24.08.21 16:04

29 Postings, 1356 Tage Toto2101geht ja richtig abwärts .....

kennt jemand den Grund für diesen kursrutsch.....  

24.08.21 16:47

38 Postings, 1337 Tage raimondoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.08.21 09:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

25.08.21 17:09

1693 Postings, 6111 Tage KeeneAhnungVolatilität mangels Umsatz

27.08.21 15:08

8 Postings, 115 Tage xssarrr2geht ja richtig abwärts

Ich vermute es hängt mit dem Halbjahresbericht der M1 Klinken zusammen.

M1 Kliniken AG veröffentlicht Zahlen für das 1. Halbjahr 2021: stabile Geschäftsentwicklung trotz weiterhin spürbarer Corona-Beeinträchtigungen
DGAP-News: M1 Kliniken AG / Schlagwort(e): Halbjahresbericht/Sonstiges
25.08.2021 / 14:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
M1 Kliniken AG veröffentlicht Zahlen für das 1. Halbjahr 2021: stabile Geschäftsentwicklung trotz weiterhin spürbarer Corona-Beeinträchtigungen

- Konzernumsatz steigt auf knapp EUR 165 Mio. (EUR 37 Mio. in H1-2020)

- Konzern-EBITDA beträgt EUR 9,9 Mio. (Vorjahr: EUR 1,7 Mio.); EBIT beträgt EUR 7,1 Mio. (Vorjahr: EUR -0,05 Mio.)

- Beauty: Deutliche Steigerung der Behandlungs- und Umsatzzahlen; weiterhin Corona-bedingte ,Leerkapazitäten' durch einzuhaltende Impfabstände


Berlin, 25.08.2021 - Die M1 Kliniken AG (ISIN: DE000A0STSQ8) gibt Finanzkennzahlen für das erste Halbjahr 2021 bekannt. Demnach stieg der konsolidierte Konzernumsatz der M1 Gruppe im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2021 um ca. 420 % gegenüber dem Vorjahr auf nunmehr knapp EUR 165 Mio. (Vorjahr: EUR 37 Mio.). Davon entfällt auf die im Vorjahreszeitraum noch nicht konsolidierte HAEMATO AG (ohne M1 Aesthetics) ein Umsatz von knapp EUR 134 Mio.

Der Geschäftsverlauf im Beauty-Segment hat sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich normalisiert. Mit ca. 82 Tsd. Behandlungen konnte im zweiten Quartal der Wert aus dem ersten Quartal 2021 (81 Tsd.) erneut erreicht werden. Durch die im Kern-Alterssegment der M1 fortschreitende Impfkampagne und zeitlich einzuhaltenden Impfabständen zu Behandlungen konnte jedoch nicht das volle Behandlungspotenzial ausgeschöpft werden. Zudem waren einige der ausländischen Standorte erneut von Lockdowns betroffen. Der Umsatz im Beauty-Segment stieg auf EUR 22,0 Mio. (Vorjahr: EUR 15,9 Mio. - Korrektur für Q1-2021: EUR 11,6 Mio. / Q1-2020: EUR 9,4 Mio.).

Im Handels-Segment konnte die HAEMATO AG Umsätze mit dem COVID Antigen-Schnelltests in Höhe von ca. EUR 25 Mio. erzielen, wobei sich die Absätze auf den Beginn des zweiten Quartals konzentrierten. Aufgrund des erheblichen Überangebotes an Schnelltests und rasant fallenden Absatzpreisen hat sich die Gesellschaft weitgehend aus diesem Geschäftsfeld zurückgezogen und rechnet nicht mit weiteren substanziellen Umsätzen im Verlauf des Geschäftsjahres 2021.

Das EBITDA der M1 Kliniken AG betrug im H1-2021 insgesamt EUR 9,9 Mio. (Vorjahr: EUR 1,7 Mio.), das EBIT betrug EUR 7,1 Mio. (Vorjahr: EUR -0,05 Mio.). Das Vorjahr war geprägt durch die erste Welle der Corona-Pandemie mit der Schließung aller Standorte ab dem 23. März 2020 bis Mitte Mai 2020. Die Ergebnisentwicklung in den ausländischen Standorten konnte deutlich verbessert werden. Der Konzern verbuchte im 1. Halbjahr 2021 in diesem Bereich ein negatives EBIT von EUR 0,3 Mio., während im 1. Halbjahr 2020 noch ein negatives EBIT von EUR 1,4 Mio. zu verzeichnen war. Die Gesellschaft erwartet auch in der absehbaren Zukunft keinen signifikanten Ergebnisbeitrag aus den ausländischen Aktivitäten der M1. Die Investitionen zum Aufbau der Marktpräsenz und Markenstärke in den lokalen Märkten werden die Ergebnisrechnung beeinflussen, bilden jedoch das Fundament für die mittel- bis langfristig erfolgreiche Entwicklung der Unternehmensgruppe.

"Auch wenn sich dieses noch nicht in den Zahlen des ersten Halbjahres niederschlägt, so haben wir doch wieder Kurs auf mehr Wachstum genommen. Mit vier neuen Standorten in Deutschland haben wir die regionale Abdeckung in unserem Heimatmarkt optimiert. Im Ausland und auch in Deutschland arbeiten wir an einer Reihe weiterer Standorte, so dass das Ziel von 50 Fachzentren zum Jahresende in greifbarer Nähe ist. Hiermit schaffen wir die Basis für das Umsatzwachstum der Unternehmensgruppe in den kommenden Jahren." - so der Vorstand der M1 Kliniken AG, Herr Dr. Walter von Horstig.

Der detaillierte Bericht zum ersten Halbjahr 2021 wird zum Download ab dem 1. September 2021 auf der Homepage der Gesellschaft zur Verfügung stehen https://www.m1-kliniken.de/aktie/geschaeftsberichte.html.  

02.11.21 11:03

548 Postings, 3923 Tage kaufladenWährend der Kurs so vor sich hin dümpelt,

erschließt Haemato neue Geschäftsfelder mit Botox durch Lizenz und Lieferverträge mit Huons Biopharma (Korea) - https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=157005 .
Botox liegt im Trend, meiner Meinung nach zwar ein wenig zu viel, aber dennoch, da ist eine Strategie erkennbar: Haemato als Lieferant für M1.
Warum aber der Kurs von Haemato dermaßen im Keller verbleibt, mir ist das grundsätzlich schleierhaft. Hauptgrund sehe ich drin, dass Haemato einfach klein ist und kaum irgendwo mal auf dem Radar auftaucht. Und wie schon oben mal geschrieben, die Profitabilität könnte höher sein.  

02.11.21 11:47
1

8 Postings, 115 Tage xssarrr2Cannabis

Sollte die Neue Bundesregierung tatsächlich Cannabis legalisieren, ist meiner Ansicht nach Haemato schon richtig aufgestellt um am vertrieb entsprechender Produkte zu partizipieren. Hier also eine weitere Chance den umsatz und Ertrag zu steigern.  

06.11.21 01:47

548 Postings, 3923 Tage kaufladenSchnelltests

Heute kaufte ich ein paar Schnelltests im Supermarkt (bin geimpft, aber nun einige Corona Fälle im näheren Umfeld, da kann es nicht schaden, mal etwas mehr zu testen). Von Wondfo. Also die, die auch Haemato verkauft. Die Supermarktpackung war aber, soweit ich das gesehen habe, von einem belgischen Importeur. Kosten für die fünferpackung 9,99 EUR. Bei Haemato kostet die Packung rund 20 EUR.
Mich würde interessieren, wie das Schnellstgeschäft nun bei Haemato aussieht. Die Verkaufsseite gibt es ja noch, es gibt aber auch die Aussage, dass wegen des Überangebots haemato das nicht weiter verfolgen wollte. Also wie so oft bei Haemato: nichts genaues weiß man nicht.  

08.11.21 09:48

30972 Postings, 6118 Tage BackhandSmashPackung rund 20 EUR

nun wenn sich das auf die Gewinnspanne auswirkt, prima !
-----------
The trend ist your friend

15.11.21 17:42

1070 Postings, 2308 Tage CDee...

Sehe hier Riesenpotenzial. Am Donnerstag sollten uns die Zahlen über die 30 ? Marke hieven....  

16.11.21 07:56

77 Postings, 373 Tage WaldvehHaemato hat

seit Jahren noch nie das geliefert, was erhofft wurde. So wird es auch diesmal sein. Trotz Wechsel im Vorstand geht das Gewurstele weiter. Es wechselt immer zwischen Hyaloron, Cannabis, und COVID-Tests. Was konstant bleibt sind leere Versprechungen und Abkündigungen.  

16.11.21 15:06

1070 Postings, 2308 Tage CDee...

wie erwartet, kommt hier langsam feuer rein... spätestens am Donnerstag sollten wir die 30 EUR Marke hinter uns lassen...  

16.11.21 16:24

77 Postings, 373 Tage WaldvehDa wette ich mal

eine Kiste bestes bayerisches Bier dagegen. Abzuholen in Kassel  

17.11.21 11:13

1693 Postings, 6111 Tage KeeneAhnunggegen die Enttäuschung oder gegen die 30?

17.11.21 12:55
1

77 Postings, 373 Tage WaldvehGegen 30 mit CDee

Aber der hält ja nicht dagegen. Kleiner Feigling  

17.11.21 14:27

548 Postings, 3923 Tage kaufladenImmerhin überzeugen

Die schnelltests von wondfo.
https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/...ublicationFile&v=61

Nach wie vor aber unklar ob und wie Haemato noch mitspielt.  

17.11.21 16:09

526 Postings, 4640 Tage Lango@kaufladen

das ist nicht unklar.
im Rahmen der letzten Zahlen wurde gemeldet, dass das testgeschäft aufgegeben wird  

17.11.21 16:32

77 Postings, 373 Tage WaldvehWerden aber auf der Hompage noch

angeboten und verkauft  

18.11.21 08:26

563 Postings, 1788 Tage OlliCashEigenkapital

Mittlerweile mehr Eigenkapital als Börsenwert  

18.11.21 09:06

77 Postings, 373 Tage WaldvehDas ist schon krass

Aber es merkt keiner und den Vorständen ist es egal. Aber Eine IR Abteilung haben die nur proforma. Rumwursteln bis der Vertrag ausläuft  

18.11.21 12:22

488 Postings, 4278 Tage JuglansIn der Q3 Meldung

von heute Morgen stehts doch recht unmissverständlich:

"Aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens und der wieder zunehmenden Bedeutung von Covid-19 Tests in Betrieben und Schulen erhält die HAEMATO derzeit vermehrt Anfragen und Aufforderungen zur Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen für den Vertrieb von Medizinprodukten aus dem Bereich "Diagnostika" (insbes. Covid-19 Antigen-Schnelltest). Eine Wahrnehmung dieser Absatzchancen wird fallweise getroffen."  

18.11.21 13:35
2

88 Postings, 2597 Tage SchrotthändlerhundZahlen sind nicht schlecht aber ...

mit dem Kurs wird es wahrscheinlich erst dann aufwärts gehen, wenn die Dividendenzahlungen wieder aufgenommen werden und die Aktie wieder in den Fokus der Anleger kommt.
Kaum einer interressiert sich weder Für Haemato noch für M1. Gehandelt werden täglich nur ein paar Aktien.  

18.11.21 15:05
1

548 Postings, 3923 Tage kaufladen@schrotthändle

Haemato zahlte doh für 2020 eine Dividende. Die Zahlungen der Dividende sind also wieder aufgenommen. Und man kann davon ausgehen, dass für 2021 eine jedenfalls nicht geringere Dividende kommen wird . Ich gehe eher  von 1,5 EUR aus.

Erfreulich ist IMHO, dass die Marge gestiegen ist. Zwar noch immer unter 5%, aber immerhin, sie ist deutlich gestiegen. Ich fände es gut, wenn Haemato da in den Bereich von > 7% vorstoßen kann.  

18.11.21 22:12
1

88 Postings, 2597 Tage SchrotthändlerhundDas ist richtig

Fundamental sieht es immer besser aus. Spätestens, wenn die Dividende wieder das Niveau von 2017 erreichen wird, wird es sich auch im Kurs wiederspiegeln. Durch die Synergieeffekte mit M1, wird es meiner Ansicht nach, mittelfristig möglich sein.  

24.11.21 14:49
1

548 Postings, 3923 Tage kaufladenSchnelltests

Auf der shopseite von haemato hat sich was getan. Die alten schnelltestpackungen sind nun ausverkauft, aber es wurden die Schnelltests in der wondfo-Packung dem Shop zugefügt. Billiger als zuvor. Ich hoffe auf reichlich Umsatz!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben