Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 2909
neuester Beitrag: 08.07.20 23:45
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 72719
neuester Beitrag: 08.07.20 23:45 von: Mannixer Leser gesamt: 8941166
davon Heute: 4699
bewertet mit 64 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2907 | 2908 | 2909 | 2909  Weiter  

24.05.12 10:29
64

4949 Postings, 4096 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2907 | 2908 | 2909 | 2909  Weiter  
72693 Postings ausgeblendet.

08.07.20 06:42

1061 Postings, 1163 Tage Olt ZimmermannWarum ist dieser " Tesla " Threat

Hier unter Daimler zu finden?


 

08.07.20 08:08
1

2448 Postings, 522 Tage Neutralinsky@kvbler

TRANSITS
Q2'20: ??.??? = MS/MX ?.??? + M3 ??.???
Q1'20: ??.??? = MS/MX ?.??? + M3 ??.???
Q4'19: ??.??? = MS/MX ?.??? + M3 ??.??? US-Taxcredit Wegfall der 1.875 $ ab 1.1.'20
Q3'19: ??.??? = MS/MX ?.??? + M3 ??.???
". . . Customer vehicles in transit at the end of the quarter were over 7,400. Due to the order-to-VIN matching process we described in our Q1 2019 Shareholder Letter, which we extended to Model S and Model X in Q2 to improve process efficiency, this metric has become less relevant. As a result, we do not plan to disclose the customer vehicles in transit metric going forward. . . ."
Q2'19: .7.400 = MS/MX ?.??? + M3 ??.??? US-Taxcredit 2.Halbierung 3.750$ auf 1.875$ ab 1.7.'19
Q1'19: 10.600 = MS/MX ?.??? + M3 ??.??? erstmalig M3-Belieferungen Europa u. China
Q4'18: .2.907 = MS/MX 1.897 + M3 .1.010 US-Taxcredit 1.Halbierung 7.500$ auf 3.750$ ab 1.1.'19
Q3'18: 11.824 = MS/MX 3.776 + M3 .8.048
Q2'18: 15.058 = MS/MX 3.892 + M3 11.166
Q1'18: .6.100 = MS/MX 4.060 + M3 .2.040
Q4'17: .3.380 = MS/MX 2.520 + M3 ...860
Q3'17: .4.820 = MS/MX 4.820
Q2'17: .3.500 = MS/MX 3.500
Q1'17: .4.650 = MS/MX 4.650
Q4'16: .6.450 = MS/MX 6.450
Q3'16: .5.500 = MS/MX 5.500
Q2'16: .5.150 = MS/MX 5.150
Q1'16: .2.615 = MS/MX 2.615

(Quellen: bekannt; )  

08.07.20 08:42
1

2448 Postings, 522 Tage Neutralinsky@kvbler II.

Diese sehr detaillierte Daten-Sammlung von engagierten "Ship-Spottern" scheint mir konsistent:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/...mLkLnTo6xqbdtaOI/edit#gid=0

01.01.'19-31.12.'19:
M3-Deliveries____ ASIEN_ .36.629 : 28 = Durchschnitt 1.308 per Schiff
(Entladungen 24 CHINA und je 2 JAPAN bzw. SÜDKOREA)
M3-Deliveries____ EUROPA .94.190 : 28 = Durchschnitt 3.364 per Schiff
https://docs.google.com/spreadsheets/d/...xqbdtaOI/edit#gid=761161480
M3-Zulassungen*_ EUROPA .95.247 : 28 = Durchschnitt 3.402 per Schiff *www.ev-sales.blogspot.com
M3-Zulassungen** EUROPA .95.884 : 28 = Durchschnitt 3.424 per Schiff **www.teslamotorclub.com
01.01.'20-30.06.'20:
M3-Zulassungen** EUROPA .33.326 : .9 = Durchschnitt 3.703 per Schiff **www.teslamotorclub.com
01.01.'19-30.06.'20:
M3-Zulassungen__ EUROPA 129.210 : 37 = Durchschnitt 3.492 per Schiff  

08.07.20 10:30

2442 Postings, 2117 Tage ibriproduziert - geliefert = Differenz = Transit/Lage

ist ja Informativ  ... aber wo bleiben die Zahlen über den Gewinn ;-) seit 2014 ... ist schon verwunderlich dass  dieses Thema irgendwie Tabu ist!
Da gibt es zig Artikel über  des Elektroautobauers rote Shorts mit goldfarbenem Tesla-Logo und der Aufschrift S3XY !!! aber keine Zeile über das jahrelange Minus in der Bilanz.  

08.07.20 10:37
2

1003 Postings, 7319 Tage pottiAbwärtspotenzial von 39 Prozent

Ich würde abwarten bis die Aktie etwas zurückfällt und auf den fairen Preis kommt.

Der Kurs ist sehr heiß.
Barclays warnt: Tesla-Aktie ist fundamental überbewertet

https://de.investing.com/news/stock-market-news/...erbewertet-2024782

Das durchschnittliche Kursziel von 32 befragten Analysten liegt bei 735 Dollar in den nächsten 12 Monaten.
Ausgehend vom aktuellen Kurs entspricht dies einem Abwärtspotenzial von 39 Prozent. Die optimistischste Schätzung beläuft sich auf 1.525 Dollar, die pessimistische Schätzung auf 246 Dollar.


 

08.07.20 10:40
1

2448 Postings, 522 Tage Neutralinskyseriöser Zukunfts-Vergleich

VOLVO 2019:
Absatz: 703,5T _ Umsatz: 26,2 Mrd. Euro (o h n e "Energy") _ Gewinn: 918,4 Mio. Euro nach Steuern
https://investors.volvocars.com/annualreport2019/...al_statements.pdf

und nun zu dem ehemaligen Nischen-Anbieter TESLA mit dem TSLA-Zocker-Börsenkurs/Wert !

wann werden die endlich Mal solch Zahlen wie der echte Premium-Hersteller aus Schweden schaffen ?
erst 2021...  

08.07.20 12:29

3309 Postings, 4078 Tage kbvlerNeutralinsky

danke.

Das Q4 die Subventionen ausliefen, bzw reduziert wurden, war mir klar, das jeder sein AUto haben wollte zum reduzierten Preis.

Habe meine Bedenken, da ich selbst über 15 Jahre im Autosektor gearbeitet habe.

Und Q4/19 das ein Autohersteller unter 5% der Jahresproduktion an Lager und Transitautos hat bei nur 1 Werk und internationaler Auslieferung -
sorry geht nicht bei mir im Kopf

Dazu passt, was du einmal gepostet hattest - bekommen ihr AUto nicht , weil sie im Urlaub sind und Mitarbeiter suchen Kunden die schnell noch zahlen und zulassen  

08.07.20 12:36
3

62595 Postings, 7559 Tage KickyBarclays sagt nix kann Tesla derzeit stoppen

"Barclays and Morgan Stanley continue to hold underweight ratings on the electric vehicle maker, but both firms said Tuesday that the stock is poised for more upside ? at least in the near term.
?While we still believe TSLA is fundamentally overvalued, we see nothing to prevent the shares moving higher in the coming weeks,? Barclays said
https://www.cnbc.com/2020/07/07/...-can-stop-the-stock-right-now.html
 

08.07.20 13:02
1

3309 Postings, 4078 Tage kbvlerHabe M3/Y einmal zusammengerechnet

Demnach sind laut Tesla zum 30.06.20


16.610 M3/Y in Lager oder Transit das bei Produktion von durchschnittlich über 80.000 pro Quartal - ist mir zu wenig

Der ganze Aufriss wird gemacht, das Tesla in den S&P Index kommt, daher gehe ich auch von einem tollem "Q2/20 ERningreport" aus.
Dieser wird ein Plus ausweisen - selbst wenn es nur 1 cent ist - das man im S&P ist. Dafür wird die Bilanz ausgequetscht wo es nur geht.

137 Stores zähle ich in den USA auf der Tesla Seite - weltweit dürften es weit über 200 sein
10 Canada
1 Mexico
4 Austria
4 Belgium
1 Czech
3 Denmark
2 Finland
12 France
20 Germany
3 Iceland, Ireland, Luxembourg
9 Italy
9 Netherlands
1 Norvege
14 Norway
2 Portugal
5 Spain
5 Sweden
13 Switzerland
17 United Kingdom
2 Tyskaland
3 Australia
24 China
5 Taiwan
4 Macao+Hongkong
4 Japan
1 New Zealand
2 South Corea
2 Jordan +UAE

319 Stores in denen man alle 4 Modelle MINDESTENS 1 mal zeigen muss sind 1276 Ausstellungsfahrzeuge Stores

Vorführwagen? Gibt es nicht?

Presseautos? gibt es nicht?
Autos für Events/Messen? gibt es nicht?

Die muss ich noch alle vom möglichen Transit abrechnen

 

08.07.20 13:22

62595 Postings, 7559 Tage KickyGoldman hebt Ziel für Tesla auf 1300 Dollar

und Neutral  
s ariva news  

08.07.20 14:50

2448 Postings, 522 Tage Neutralinsky@kbvler

Zitat #72585: . . . Laut TESLA sind rund 7000 Autos am 30.06.2020 im Transit gewesen. . . .
Zitat #72703: . . . Demnach sind laut TESLA zum 30.06.20 16.610 M3/Y in Lager oder Transit . . .
?

Ich kenne dazu von TSLA nur das offizielle letzte Statement vom aktuell 2.7.'20
https://ir.tesla.com/news-releases/...0-vehicle-production-deliveries
Darin sind Deine beiden Angaben aber nicht zu finden.

Der evtl. aufschlussreichere "update letter" erscheint erfahrungsgemäß Ende Juli,
das vlt. aufschlussreichere "SEC-Filing (10-Q)" erscheint erfahrungsgemäß Anfang/Mitte August.  

08.07.20 15:15

2448 Postings, 522 Tage Neutralinsky@kbvler #72703

Deine Berechnungen greifen viel zu hoch.

z.B. in HH waren die Shops vor Monaten viel zu klein;
in beiden war nur Platz für lediglich 2 E-Cars, nämlich je 1 MS und M3, ergo k e i n MX.
Warum sollen die dort auch schon ein MY (US-Ausführung) zeigen,
wenn das doch so nur in Nordamerika sprich USA/CAN bestellbar ist.
Danach kommt es wohl aus CHINA für ASIEN.
Zum Schluss geplant für Q3'21 aus OSTDEUTSCHLAND für EUROPA.

"Transit" heisst bei TSLA übrigens sinngemäß:
ein TESLA mit fester Kunden-Bestellung befindet sich auf dem Weg zum Abnehmer zur Übergabe.

Ergo müssten Deine Beispiele alle "Inventory" sein.  

08.07.20 15:34
2

62 Postings, 45 Tage Orakel_von_KantSehr viel Potential

Schon bei Square wurde ich damals nicht ernst genommen, genauso wie mit meinen Ankündigungen mit Tesla. Ich bin ein sehr großer Anhänger von Tesla und Elon Musk. Ich würde sogar sagen ich bin das ärmere Pendent von Elon Musk.
Ich bin überzeugt davon, dass die kleinen Fehler schon bald behoben sind und die Qualität der Fahrzeuge noch weiter steigt.
Ich habe schon vor 3 Jahren angekündigt, dass Tesla massiv steigt und mehr wert sein wird als VW, Daimler, BMW zusammen. Damals wurde ich nicht ernst genommen. Auch letztes Jahr bei 170? wurde ich nicht ernst genommen, als ich meinte die  Aktie wird demnächst explodieren.
Ich bleibe dabei, dass Tesla bald mehr wert sein wird, als die nachfolgende 5 Autohersteller zusammen.
Weiterhin wird Tesla in Zukunft mehr Geld verdienen als Apple und ich behaupte mal sogar mehr Gewinne erzielen als Saudi Aramco.
Wo sind jetzt die ganzen Kritiker, die mich ausgelacht haben?
Wo sind jetzt die ganzen Trottel, die meinte die deutschen Herrsteller kaufen einfach Tesla auf?
Ich sehe noch sehr viel Potential und denke, dass Elon Musk demnächst sogar Warren Buffett und Bill Gates und möglicherweise sogar Jeff Bezos überholt.
Neben Tesla kann ich auch Aktien von Amplify Energy empfehlen, die genauso viel Potential bieten.
Vor allem weil diese die Kosten enorm reduziert haben und aktuell nur bei einem Bruchteil des alten Preises stehen.
Wie immer sollte ein Invest langfristig angelegt sein.


 

08.07.20 16:15
1

3309 Postings, 4078 Tage kbvlerOrakel

ich lache

aber nicht über Tesla das der Kurs hochgeht - ist Deutsche Telecom damals auch von 20 auf 100 DM ohne wirklichen SInn

Der wirkliche SInn.....deshalb lache ich - ist der Abschnitt in deinem Beitrag

"Weiterhin wird Tesla in Zukunft mehr Geld verdienen als Apple und ich behaupte mal sogar mehr Gewinne erzielen als Saudi Aramco."

Das zeigt mir, das du betriebswirtschaftlich Zero Ahnung hast!

Was kostet es ein I Phone vom Produktionsort zum Kunden zu bringen? und ein AUto?

WIe hoch sind die Herstellungskosten I phone zum offiziellem VK? und beim Tesla?

Da müsste EM ja Reifen und Räder ect nur  10% vom Preis bezahlen, was Toyota und VW an die Zulieferer zahlt  

08.07.20 16:27
4

3309 Postings, 4078 Tage kbvlerjetzt Orakel ich mal

Tesla wird ein Q2 Ergebnis mit Plus ausweisen - wegen S&P

Aktie wird locker die 1500 Dollar reissen. Auch 2000 Dollar sind bis Ende Oktober drin.

Bin tief im Minus mit meinen Puts - aber die sind 06/21 und 01/22 und werden aufgestockt.

Tesla in den nächsten 3 Jahren ein Gewinn von 50 Dollar pro AKtie was 5% Rendite auf 1000 Dollar Aktienkurs wäre - NEVER!!!

2. Nov 20 Wahlen!

April 2021 AUslauf Arbeitlosengeld USA was schon von Trump verdoppelt wurde von 26 auf 52 Wochen
Arbeitlosenquote in Q3/2021 in USA dann über 10 % deutlich

Ergo bekommen diese über 10% keine Finanzierung mehr über Banken.

Da ENde des Jahres die Insolvenzen anfangen - SOnderabschreibung Banken auf faule Kredite - Ergo restriktivere Kreditvergabe

Den "Spass" in USA bei vielen Autoherstellern, das ein AUto für 50.000 DOllar Listenpreis eine Finanzierung für 55.000 DOllar erhält ist dann vorüber.

FÜr die , die es nicht verstehen - der durchschnittliche Amerikaner hatte schon 2019 einen Verschuldungsgrad von 104% zum Jahreseinkommen! ALso wird schon lange - um Konsum und Absatz nicht einbrechen zu lassen - zu den 50.000 Listenpreis noch 5.000 Schulden von einer Kreditkarte mitfinanziert nur um eine Kiste abzusetzen.

Subventionen E Autos - wird es auch nciht über 3 Jahre geben.

SO wo soll nun Tesla bis 2023 rund 3,2 Mio AUtos absetzen - rede noch nciht mal von produzieren  

08.07.20 16:36
2

7996 Postings, 7556 Tage bauwiIch erhöhe meine Shortquote auch stetig!

Zwar nicht bis zum Anschlag, aber zunehmend.  Gute Berechnung und Einschätzung @kbvler   Klasse!
Mag die Technik noch so toll sein. Doch die Kisten sind teuer und den Amis wird irgendwann der Gürtel enger geschnallt werden müssen.
Der Massenmarkt wird immer noch von sehr vielen Herstellern beherrscht, die allesamt sich ein oder mehrere Stücke des Kuchens heraus schneiden. Für TESLA bleibt dann nicht mehr so viel. Außerdem geben die Chinesen nun  Vollgas! Ähnliche Situation bei Apple - auch hier wird's zur Ernüchterung kommen.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

08.07.20 19:03
2

3309 Postings, 4078 Tage kbvlerEInwand von einem User

Nur 1-2 AUtos in Ausstelungsräumen meine Kalkulation ist falsch - ja vlt die Kalkulation im Moment

Die ersten 100.000 Kunden zu finden, welche

a) auf Ausstellungfahrzeug anschauen
b) auf Probefahrt verzichten
c) eine ANzahlung leisten lange vor Auslieferung.

ist möglich - aber 1 Mio oder gar 3 Mio Kunden im Jahr zu finden, die dieses Spiel mit machen - NEIN!!!

Nikola verlangt jetzt auch Anzahlung für einen Truck.

Lass mal den ersten EV Anbieter hopps gehen, wo dann die Anzahlungen weg sind - dann kann EM auch nicht mehr das SPiel machen.

Was hat Tesla die letzten 36 Monate in R&D investiert?
Was in Garantierückstellungen?

Nicht mal 3% der Tesla investierten lesen sowas.

Modell S und X ist am Ende! Nur noch Reste verkauf mit Nachlässen

Nachteil kommt - Gebrauchtwagenmarkt - enormer Verlust - Ergo dann mit Verzögerung keine hohen Leasingrestwerte mehr.

Kann mich an 2017 erinnern, da hat ein Tesla Jünger auf D auf YOutube geschwärmt - wie toll und zu selben Kosten, weil nach 7 Jahren ist sein Tesla noch 75.000 Wert für den er 150.000 bezahlt hat - war 3-6 Monate on vogue mit many clicks und wo ist er?

Modell 3 ist 2 Jahre auf dem Markt - nach 3-4 ist normal schon Facelift bei Autos angezeigt, weil Kunden immer neu wollen.
Siehe I Phone

Was hat EM in der pipeline? nada für 2020

ROadster, semi ect.......wie immer grosse ANkündigungen aber dann jede Menge Verspätung

Wie auch bei den Research und Developmentausgaben?

Geht halt nicht alles ausser bei Gott

Hohe Marge geht nur zu Lasten RuD und Garantieleistungen die Rückstellungen kürzen.

Frage an die Teslajünger:

Hat ein Tesla keinen Airbag?

 

08.07.20 19:20

182 Postings, 7589 Tage Rayko78Die Leerverkäufer werden erneut zuschlagen.

Aktuelle Shortquote liegt bei knapp 30%.  Der Kursanstieg hat  nichts mit Shotsqueeze zu tun.
Bin gespannt wann hier die Stoplosswelle ausgelöst wird. könnte innerhalb 3-4 Minuten
auf 1000 fallen. Zweites Ziel 800  

08.07.20 19:34
1

182 Postings, 7589 Tage Rayko78Es gibt keinen Grund um jetzt long zu sein

Man sieht also klar, dass erst mit dem Anstieg der Aktie die Zahl der leerverkaufetn Aktien deutlich gestiegen ist ? von 1,876 Millionen am 23.Juni auf knapp sechs Millionen am 07.07.2020. Das zeigt also klar, dass Shortseller mit dem Anstieg der Tesla-Aktie ihre Short-Positionen deutlich ausgebaut haben ? das ist das glatte Gegenteil eines Short-Suqeeze, bei dem Leerverkäufer aufgrund der ?Schmerzen? bei der Short-Position ihre leerverkauften Aktien eindecken, also als Käufer auftreten.

Es handelt sich also eben nicht um einen Shortsqueeze bei der Aktie von Tesla, sondern um pure Euphorie  

08.07.20 19:39
3

182 Postings, 7589 Tage Rayko78jetzt mit Grafik und Quelle

Die Leerverkäufer wissen genau wie man den Anlegern Schmerzen zufügt
und das sind Profis.
Ich hab jetzt schon Mitleid mit denjenigen die neulich long eingestiegen sind.


https://finanzmarktwelt.de/...e-rally-nur-wegen-short-squeeze-172690/


Man sieht also klar, dass erst mit dem Anstieg der Aktie die Zahl der leerverkaufetn Aktien deutlich gestiegen ist ? von 1,876 Millionen am 23.Juni auf knapp sechs Millionen am 07.07.2020. Das zeigt also klar, dass Shortseller mit dem Anstieg der Tesla-Aktie ihre Short-Positionen deutlich ausgebaut haben ? das ist das glatte Gegenteil eines Short-Suqeeze, bei dem Leerverkäufer aufgrund der ?Schmerzen? bei der Short-Position ihre leerverkauften Aktien eindecken, also als Käufer auftreten.

Es handelt sich also eben nicht um einen Shortsqueeze bei der Aktie von Tesla, sondern um pure Euphorie
 
Angehängte Grafik:
26ff0387-7eca-4940-a318-32f8cce8f00d.jpeg (verkleinert auf 74%) vergrößern
26ff0387-7eca-4940-a318-32f8cce8f00d.jpeg

08.07.20 19:42
2

4949 Postings, 4096 Tage UliTs@neutalinsky #72689

Sorry, war Unter Zeitdruck am Handy und die nicht-Proportional Schrift wurde nicht übernommen.  

08.07.20 19:48

276 Postings, 4928 Tage geierwalliMit fallenden Kurse Geld gewinnen

ww.diekleinanleger.com/...anleger-auf-fallende-kurse-setzen/

CFDs sind eine gute Möglichkeit fallende Kurse in eigene Wertzuwächse umzuwandeln  

08.07.20 19:53

276 Postings, 4928 Tage geierwalliShortseller benehmen sich wie langfristige Anleger

und tun so als würden sie kaufen kaufen kaufen
zusammen mit den Analysten pushen sie den Kurs hoch. Dabei sind sie eigentlich nicht investiert.  Sie reden schöne Dinge über Tesla damit der Kurs steigt.

Wenn der Kurs gestiegen ist, verkaufen Sie die Aktie teuer.  Hier sind viele gar nicht langfristig investiert.
Das sind Schauspieler :))    

08.07.20 22:10
1

3309 Postings, 4078 Tage kbvlerfrisch auf CNN

"One-third of Americans missed their July housing payments due to Covid-19, survey says"


Muss man nicht mehr dazu sagen, wenn 32% der AMerikaner ihre Hausrate im Juli nicht voll bezahlen können.

Was sagt da der Tesla Jünger?

Ist doch logisch - wenn man für 50.000 Dollar gerade einen Tesla bestellt hat  

08.07.20 23:45

134 Postings, 672 Tage MannixerEs wird spannend

@Rayko

Guter Artikel über die Geschäftsgebaren von Tesla.

https://finanzmarktwelt.de/...e-rally-nur-wegen-short-squeeze-172690/

Ein weiter Link über die Bilanzierungsmethoden:
https://finanzmarktwelt.de/...maerchen-reiht-sich-an-maerchen-165938/
Zitat:
Es beginnt bereits damit, dass Tesla im 1. Quartal für 354 Millionen US-Dollar Emissionsrechte verkaufen musste, um am Ende auf 16 Millionen US-Dollar Gewinn zu kommen. Das sind fast so viele Emissionsrechte wie in den drei vorhergehenden Quartalen zusammen. Der Markt für die Rechte wird zunehmend unter Druck geraten, da erstens die anderen Autohersteller vermehrt eigene Elektroautos verkaufen und zweitens der Markt für Verbrennungsmotoren auf absehbare Zeit schwächeln wird. In der Krise kaufen die Menschen weniger, kleinere und verbrauchsärmere Autos, was die Notwendigkeit zur in Teilen der Welt vorgeschriebenen Kompensation durch Emissionsrechte reduziert. Es wird Tesla also nicht in jedem Quartal gelingen, aufgesparte Emissionsrechte in rauen Mengen zu verkaufen.


Ich könnte mir gut vorstellen, dass der Kurs bis zur Aufnahme in den S&P 500 auf Trab gehalten wird und das 2. Quartal mit einem Gewinn vermeldet wird, was den Kurs dann nochmal mit einem Schlag über 1500 Dollar hieven könnte. Bei Tesla ist alles möglich.
Bezüglich der kreativen Buchführung gibt es kaum kritische Berichte, die sich dem Thema mal intensiv annehmen.
Bei Wirecard ?florierte? das Geschäft oder besser gesagt die Aktie  auch glänzend und die Aktie wurde gehypt ohne Ende bis sich herausstellte, dass vieles nur gefaked war in den Bilanzen.
Bis zur Dax Aufnahme gab es dort ebenfalls kaum kritische Berichte über deren Geschäftsgebaren.
Nur vereinzelt ein paar kritische Anmerkungen, die aber relativ schnell wieder verstummten.
Wirecard  soll ja Anwälte eingeschaltet haben, die gegen alle kritischen Berichte vorgegangen sind mit Klagewellen. Selbst die FT wurde ja angezeigt Anfang 2019 wegen Manipulationsvorwürfen.
Die Wirecard Aktie hatte sich  von März 2018 bis zur Dax Aufnahme im September 2018 nochmals verdoppelt , nach dem sie sich schon im Jahr davor verdoppelt hat. Nach der Dax Aufnahme ging es abwärts. Bei Tesla sind die Kursbewegungen noch viel intensiver.
Hier gibt es dennoch  gewisse Parallelen.
Ich will Tesla bestimmt nicht komplett mit Wirecard vergleichen, dafür sind die Unterschiede viel zu groß, sondern damit nur verdeutlichen, dass Bilanzen über mehrere Jahre verschleiert werden können bis das Fass sozusagen überläuft.
Wir werden hier bestimmt noch turbulente Zeiten erleben mit der Aktie. Das Momentum ist stark , deshalb denke ich , es geht erst über 1500 Dollar , um danach wieder rapide zu fallen. Die Bombe kann natürlich jederzeit auch vorher platzen, denn für das 2. Quartal, dass voll in den Corona Shutdown fällt, einen Gewinn zu bilanzieren, erfordert wahrscheinlich schon einen immensen Einfallsreichtum. Diesen hat Elon Musk zumindest :-) Kurzfristig Long, mittelfristig short ist mein Szenario. Schau mer ma
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2907 | 2908 | 2909 | 2909  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben