InflaRx - Biotechunternehmen aus Jena

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 27.05.20 15:56
eröffnet am: 02.04.20 07:36 von: MilchKaffee Anzahl Beiträge: 124
neuester Beitrag: 27.05.20 15:56 von: xmarkx Leser gesamt: 12051
davon Heute: 185
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  

02.04.20 07:36
2

2140 Postings, 3393 Tage MilchKaffeeInflaRx - Biotechunternehmen aus Jena

InflaRx N. V. - Ein Biotech-Unternehmen aus Jena.

Direkt angesiedelt am Institut für Biochemie und Biophysik in Jena forscht das Unternehmen an  Produkten zur Entwicklung monoklonaler Antikörper.

Technologie (IFX-1): https://www.inflarx.de/Home/Research---Development/Technology.html

Board: https://www.inflarx.de/Home/About-Inflarx/Management.html

Pipeline: https://www.inflarx.de/Home/Research---Development/Pipeline.html  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
98 Postings ausgeblendet.

30.04.20 17:03

683 Postings, 889 Tage Yamamura72Das ist zur Behandlung von COVID

Patienten, praktisch wie ein Antibiotikum, nur gegen Viren. Hierbei handelt es sich nicht um die Impfung. Hat also nichts mit Inflarx zu tun.  

05.05.20 12:41
2

8 Postings, 24 Tage AvorioInflaRx

Irgendwie witzig, dass man im Nachbar-Thread ausgeschlossen wird wenn man Informationen zu InflaRx postet. Gleich danach postet der Moderator eine Verkaufsempfehlung, ein Schelm der.....

Ich versuche es mal hier, ein etwas älterer Artikel, Autoren unter anderen CEO Niels Riedemann und Co-Founder Renfeng Guo.

Mein Fazit, die Chancen bei der aktuellen COVID-19 Studie sind sehr vielversprechend, die Behandlung fand auch hier mit IFX-1 statt.

Hintergrund:  Patienten, die mit dem Influenza A(H7N9)-Virus infiziert sind, weisen ein akutes Lungenschaden-Syndrom (ALI) auf, das auf eine schwere Lungenentzündung und eine systemische Entzündung zurückzuführen ist.  Es verläuft oft tödlich, da es nur wenige wirksame Behandlungsmöglichkeiten gibt.  Die Komplementaktivierung wurde in die Pathogenese des virusinduzierten Lungenschadens impliziert; daher untersuchten wir die Wirkung einer gezielten Komplementinhibition auf die durch eine H7N9-Virusinfektion induzierte ALI.

Die Methoden:  Ein neuartiger neutralisierender spezifischer antihumaner C5a-Antikörper (IFX-1) wurde verwendet.  Dieser Antikörper blockierte die Fähigkeit von C5a, Granulozyten zur Expression von CD11b zu veranlassen, ohne die Fähigkeit von C5b zur Bildung des Membranangriffskomplexes zu beeinträchtigen.  Afrikanische Grüne Meerkatzen wurden mit dem H7N9-Virus inokuliert und intravenös mit IFX-1 behandelt.

Ergebnisse:  Die Virusinfektion führte zu einer intensiven ALI und einem systemischen Entzündungsreaktionssyndrom (SIRS) in Verbindung mit einer exzessiven Komplementaktivierung.  Die Anti-C5a-Behandlung bei H7N9-infizierten Affen schwächte die ALI erheblich ab: Sie verringerte die histopathologische Schädigung der Lunge deutlich und verminderte die Lungeninfiltration von Makrophagen und Neutrophilen.  Darüber hinaus verringerte die Behandlung die Intensität des SIRS; die Veränderungen der Körpertemperatur waren minimal und die Plasmaspiegel der Entzündungsmediatoren waren deutlich reduziert.  Die Behandlungen verringerten auch signifikant die Virustiter in den infizierten Lungen.

Schlussfolgerungen:  Die Behandlung mit antihumanen C5a-Antikörpern reduzierte die ALI und die durch die H7N9-Virusinfektion induzierte systemische Entzündung bemerkenswert.  Die Komplementhemmung könnte eine vielversprechende Begleittherapie bei schwerer viraler Pneumonie sein.

Quelle: Publications & Posters auf der InflaRx website  

05.05.20 15:23
1

8 Postings, 24 Tage AvorioNachbar-Thread

Und schon wurde der nächste gesperrt, scheint eine basher Gruppe zu sein, nicht wahr Vassago  

05.05.20 17:02
1

8 Postings, 24 Tage AvorioVassago

Danke für den schwarzen Stern, das bestätigt es nur.  

09.05.20 08:28
2

8 Postings, 24 Tage AvorioStudie Deutschland

Offensichtlich scheint es so, als hätte man den primären Endpunkt der niederländischen Studie erreicht, denn es wurde eine weitere Studie in Deutschland gestartet.

Quelle: https://www.clinicaltrialsregister.eu/ctr-search/...2020-001335-28/DE

Zum Studien Design: After all patients are treated in Phase II (approx. n = 30), an interim analysis will be performed to assess the clinical benefit of the treatment using the assessed clinical parameters in order to potentially adapt and determine the confirmatory second part of the study.

Part 1 is fully enrolled with 30 patients as of April 24, 2020.

Die Ethikkommission gab am 30.04.2020 ihr ok für die deutsche Studie, IFX-1 scheint in dem Bereich (COVID-19 Pneumonia) erfolgreich zu sein.  

12.05.20 06:54
1

540 Postings, 3787 Tage xmarkxQuartalszahlen

InflaRx  Termine
 Terminart§Schätzung EPS Datum
Quartalszahlen§-0,6664 USD 21.05.2020 (e)*
Quartalszahlen§-0,6627 USD 12.08.2020 (e)*
Quartalszahlen§-0,6848 USD 18.11.2020 (e)*
Quartalszahlen§-0,5522 USD 01.04.2021 (e)*
 

12.05.20 10:33
1

1106 Postings, 3396 Tage MSirRolfiSieht gut aus!

Lexy911 schrieb am 12.05.20 10:10:19 Beitrag Nr. 3.889 (63.642.688) Antwort auf Beitrag Nr.: 63.642.532 von jarek_1 am 12.05.20 10:01:45 Auszug aus der China Studie: The antibody was given intravenous in 250 ml saline, at a dosage of 300 mg/day, on day 1, 2, 3, 5, 7, 9, 11 and 13. No adverse event was observed and the clinical condition improved in the next days, with normal body temperature in the evening of the same day.

InflaRx | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...nflarx#neuster_beitrag  

12.05.20 10:34
3

1106 Postings, 3396 Tage MSirRolfiÜbersetzt mit Google

Lexy911 schrieb am 12.05.20 10:10:19 Beitrag Nr. 3.889 (63.642.688) Antwort auf Beitrag Nr.: 63.642.532 von jarek_1 am 12.05.20 10:01:45 Auszug aus der China Studie: Der Antikörper wurde intravenös in 250 ml Kochsalzlösung in einer Dosierung von 300 mg / Tag verabreicht am Tag 1, 2, 3, 5, 7, 9, 11 und 13. Es wurde kein unerwünschtes Ereignis beobachtet und der klinische Zustand verbesserte sich in den nächsten Tagen bei normaler Körpertemperatur am Abend desselben Tages.  

21.05.20 16:40

1611 Postings, 1063 Tage FrühstückseiJa ist gelaufen,

Verkauf heut mittag ausgeführt.  

21.05.20 17:34

540 Postings, 3787 Tage xmarkxWo bleiben die Zahl

Sollten nicht heute die Quartalszahlen kommen????  

21.05.20 18:01

1611 Postings, 1063 Tage FrühstückseiLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 22.05.20 19:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

21.05.20 20:35

540 Postings, 3787 Tage xmarkxInflaxRx Q1 2020 Super

InflaRx Reports Q1 2020 Financial & Operating Results
Nachrichtenquelle: globenewswire 21.05.2020  End of Phase II meeting with the FDA scheduled to discuss the path forward for IFX-1 in Hidradenitis Suppurativa Initial promising results reported in Pyoderma Gangraenosum Part 1 of adaptive randomized trial in severe COVID-19 pneumonia fully enrolled Signed clinical collaboration agreement in oncology Cash, cash equivalents and financial assets of approximately ?108.0 million as of March 31, 2020 JENA, Germany, May 21, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- InflaRx (Nasdaq: IFRX), a clinical-stage biopharmaceutical company developing anti-inflammatory therapeutics by targeting the complement system, announced today financial results for the three months ended March 31, 2020. ?InflaRx continues to make progress with its clinical development programs for IFX-1 and recently reported encouraging initial results in Pyoderma Gangraenosum, the second neutrophil-driven devastating skin disease we are pursuing,? said Prof. Niels C. Riedemann, Chief Executive Officer and Founder of InflaRx. ?With the upcoming scheduled FDA End of Phase II meeting for development in Hidradenitis Suppurativa, the Company is keeping a strong focus on potentially advancing into Phase III development in this disease.?

InflaRx Reports Q1 2020 Financial & Operating Results | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...ncial-operating-results  

21.05.20 21:30

2140 Postings, 3393 Tage MilchKaffeeWahnsinnig gute Aktie zum traden

und darüber hinaus  

21.05.20 22:48
1

8 Postings, 24 Tage AvorioUpgrade

Raymond James doubles InflaRx price target to $20 from $10 ahead of COVID data and keeps an Outperform rating on the shares following the company's Q1 earnings report and ahead of its "highly anticipated" data from its Phase 2/3 trial of IFX-1 in COVID-19.

Seedhouse has increased the COVID-19 revenue contribution from IFX-1 in his model to about $70M at peak based on his "continually increasing conviction" that the 30-patient Part 1 cohort of the PANAMO trial in severe COVID patients will be positive.

$IFRX initiated a Phase II clinical development program with IFX-1 in COVID-19 patients with severely progressed pneumonia. After all patients have been treated in the first part of the trial, an interim analysis will be performed to evaluate the clinical benefit of the treatment using the assessed clinical parameters in order to potentially initiate and adapt the confirmatory second part of the study.

Part 1 was fully enrolled with 30 patients as of April 24, 2020.  

24.05.20 22:39

1106 Postings, 3396 Tage MSirRolfiNews

https://www.uni-wh.de/detailseiten/news/...1U9ne8QO8CCuwjmEVdntCiGLP8
Meldung vom 22.05.2020

UniversitätGesundheit

Blutgefäßschädigung als Schlüssel zu COVID-19

?

?

?

Prof. Dr. med. Hans Michael Kvasnicka

Download

?

3 / 3

?

Forscher der Universität Witten/Herdecke konnten Wirkungsmechanismus darstellen/Neuer Ansatz für Behandlung denkbar

Das SARS-CoV-2 Virus befällt im Gegensatz zu den Grippeviren vornehmlich Blutgefäßstrukturen (Endothelzellen) und führt zu einer gesteigerten Entzündungsreaktion, vergleichbar mit einer Abstoßungsreaktion nach Organtransplantation. Das ist das wichtigste Ergebnis einer internationalen Studie der Unikliniken Wuppertal, Harvard, Basel, Leuven und Hannover. Die Studie wird heute (Freitag, 22.5.2020) mit einem Editorial in der renommierten Fachzeitschrift New England Journal of Medicine veröffentlicht DOI: 10.1056/NEJMoa2015432, www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2015432
Editorial: DOI: 10.1056/NEJMe2018629, www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMe2018629   

?Wir konnten erstmals die ausgeprägten und großflächigen Schädigungen der Blutgefäße zeigen, die die Blutzufuhr zu den Endorganen wie etwa Lunge, Herz, Niere oder Gehirn vermindern?, erklärt PD Dr. Maximilian Ackermann, Wissenschaftler am Institut für Pathologie und Molekularpathologie, die Ursache für die klinisch beobachteten Komplikationen (Mikroembolien) bei den COVID-19 Patienten. Besonders in der Lunge ist ein intaktes Gefäßsystem wesentlich für die Aufrechterhaltung der Sauerstoffaufnahme, da über 80% des Lungengewebes aus kleinsten Blutgefäßen besteht. Kleinste Schädigungen und Einschränkungen des Blutflusses können daher in kürzester Zeit zu lebensbedrohlichen Konsequenzen führen.

Im Einzelnen konnten die Forscher belegen, dass es aufgrund des SARS-CoV-2-induzierten Blutgefäßschadens besonders in den kleinen und kleinsten Gefäßen der Lunge die T-Zellen eine Entzündung auslösen, die mit einer starken Abstoßungsreaktion wie z.B. nach Organtransplantation vergleichbar ist. Weiterhin konnte hier erstmals dargestellt werden, dass durch die Störung des Blutflusses eine spezielle Form der Blutgefäßneubildung (intussuszeptive Angiogenese) ausgelöst wird, die zu einer weiteren Steigerung der T-Zell vermittelten Entzündungsreaktion führt.

?Dieser erstmals beschriebene Mechanismus aus Blutgefäßneubildung und Entzündung bei COVID-19 ist für den Schweregrad der Erkrankung verantwortlich und demonstriert, dass ein Lungenversagen bei COVID-19 maßgeblich auf den Gefäßschaden zurückzuführen ist?, so Prof. Dr. med. Hans Michael Kvasnicka, der Direktor des Instituts für Pathologie und Molekularpathologie am Helios Universitätsklinikum Wuppertal und Lehrstuhlinhaber für Pathologie der Universität Witten/Herdecke. Im Rahmen laufender internationaler Studien dieser Forschergruppe wird der beschriebene Mechanismus auch an anderen Organen von COVID-19 Patienten untersucht.

Auf Grundlage dieser Forschungsergebnisse können sich auch neue Ansätze für die Behandlung der Krankheitskomplikationen ergeben. ?Wir sehen COVID-19 jetzt weniger als alleinige Lungenkrankheit, insofern könnte die beobachtete Einschränkung des Blutflusses sowie der Blutgefäßneubildung zukünftig ein neues Ziel therapeutischer Maßnahmen darstellen?, ergänzt Prof. Kvasnicka. Daher erscheinen auch erweiterte immunmodulatorische Therapieansätze sinnvoll, welche helfen die SARS-CoV-2-induzierte Entzündungskaskade einzudämmen.

 

 

24.05.20 22:42

1106 Postings, 3396 Tage MSirRolfiEin Kommentar dazu! :-)

Maydorn_DB12 schrieb am 24.05.20 21:48:23 Beitrag Nr. 4.415 (63.787.526) Gefäßschäden töten die Menschen, nicht das Virus. IFX-1 blockiert biologische Wirkungen von C5a bis zu 100% im menschlichen Blut

InflaRx | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1289522-4411-4420/inflarx  

25.05.20 12:14

1106 Postings, 3396 Tage MSirRolfiWeiter gehts!

Maydorn_DB12 schrieb am 25.05.20 11:27:02 Beitrag Nr. 4.426 (63.791.102) Staidson Q&A von heute, übersetzt mit Google. Hallo, die klinische Erfahrung mit dem monoklonalen C5a-Antikörper des Unternehmens. Haben Sie den C5a-Gehalt jeder Person in der Gruppe gemessen und mit welcher Methode wurde er nachgewiesen? Hallo! Eine Reihe von vorklinischen Forschungsartikeln hat herausgefunden, dass erhöhte C5a-Spiegel die Hauptursache für eine Reihe hoch pathogener Virusinfektionen sind, die Zytokinstürme verursachen, akute Gewebeschäden hervorrufen und zu einer raschen Verschlechterung der Symptome oder sogar zum Tod führen. Im Fall von COVID-19 haben klinische Studien auch bestätigt, dass die mit dem Komplementweg verbundenen Moleküle und C5a-Spiegel bei kritisch kranken Patienten eine signifikante Erhöhung der Konsistenz zeigen. Die BDB-001-Injektion kann C5a im Wirkungsmechanismus spezifisch binden, so dass C5a seine Fähigkeit verliert, an den Rezeptor zu binden, wodurch seine induzierte biologische Funktion blockiert, die Entzündungskaskadenreaktion gehemmt und dadurch die weitere Entwicklung der Entzündung gesteuert wird. Aus der Sicht des Mechanismus kann es die Verschlechterung milder und das Ergebnis schwerer Patienten fördern. Relevante Faktoren wurden bei der Gestaltung relevanter klinischer Protokolle umfassend berücksichtigt. Vielen Dank für Ihr Interesse an dem Unternehmen, vielen Dank!

InflaRx | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...nflarx#neuster_beitrag  

26.05.20 17:58
1

540 Postings, 3787 Tage xmarkxImpulse fehlen zum Starten

Es ist doch an der Zeit mal etwas über die Studie in der Entwicklung gegen das COVID-19 zu veröffentlichen. Die letzte Meldung liegt nun fast 2 Monate zurück.  

26.05.20 18:48
2

883 Postings, 6886 Tage canettitrotz medialer stille

steigt hier der kurs kontinuierlich.
sollten tatsächlich positive studienenrgebnisse demnächst  veröffentlicht werden, geht hier der kurs steil nach ober.,  

26.05.20 23:20
3

4263 Postings, 1506 Tage tom.tom@Canetti

Es gibt nur sehr wenige Aktien von InflaRx, die brauchen nicht die Werbetrommel,
zu rühre um die Scheine an den Mann zu bringen, da der grösste Teil der Aktien in festen Händen ist!

Es sind hier ein paar HF im Spiel, die versuchen mit gezielten Leerverkäufen Unruhe zu stiften, um
den paar Kleinanlegern ihre Scheine abzuluchsen.

Wenn hier positive News kommen...gibt es viel zu wenig Aktien um alle Interessenten zu bedienen!

Haltet eure Anteile gut fest!  

27.05.20 11:34
1

8 Postings, 24 Tage Avorio#120

Falsch, diese Meldung kam doch am 21. Mai.

Prof. Riedemann continued, ?We are currently analyzing results from the first 30 patients in our ongoing adaptive randomized COVID-19 pneumonia trial, which will serve as the basis for the decision to potentially continue into a confirmatory larger second part of the study.?

https://www.inflarx.de/Home/Investors/...ial---Operating-Results.html  

27.05.20 15:56

540 Postings, 3787 Tage xmarkxläuft gerade nicht so gut

Schade ich war mir sicher das wir die 10 Euro im Mai schaffen würden.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben