q-loud & die neue QSC AG

Seite 1 von 66
neuester Beitrag: 19.04.21 20:44
eröffnet am: 04.02.20 05:11 von: braxter Anzahl Beiträge: 1627
neuester Beitrag: 19.04.21 20:44 von: kostolini Leser gesamt: 231344
davon Heute: 272
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
64 | 65 | 66 | 66  Weiter  

04.02.20 05:11
2

1786 Postings, 5077 Tage braxterq-loud & die neue QSC AG

Schlobohm sagte Anfang 2013 im Interview: Die Kür ist es, nun  ITK-Produkte zu entwickeln, die wir auch über indirekte
Vertriebskanäle in lohnenden Mengen am Markt verkaufen können

Gerade
im Energiebereich sieht Schlobohm noch viel Potenzial für sein
Unternehmen. "Es gibt eine Vielzahl von Stadtwerken in Deutschland,
die eine Menge Daten sicher verwalten müssen."


Schlobohm sagte auf der HV im Mai 2013:

Allen voran ist die geplante Umgestaltung des Energiemarkts. Die Energiewende ist ohne ITK und die Cloud-Technologie gar nicht denkbar.  Überall dort, wo es gilt, große Datenmengen zu erfassen, sicher zu verarbeiten und die Ergebnisse adressatengerecht zu verteilen, ohne dass Unbefugte Zugriff haben, ist die Cloud-Technologie gefragt. Die Energiewende ist nur zu stemmen, wenn jedes Solarmodul, jede Windmühle und damit jeder Energieerzeuger, mit Sensorik versehen und schaltbar wird. Auf der anderen Seite müssen auch die großen Verbraucher steuerbar sein. Nur dann wird man langfristig die Stabilität der Stromversorgung erhalten können.

AlldieseDaten werden zentral in einer Cloud erfasst, in Echtzeit verarbeitet und dann mit einem Abrechnungssystem verbunden. Die Energiewende eröffnet für einen Mittelständler wie  QSC interessante Geschäftsmöglichkeiten. Wir arbeiten an Produkten und Dienstleistungspaketen für Stadtwerke und Versorgungsunternehmen. Genauso wie wir schon einmal über die Zulieferung von DSL-Vorprodukten für die Privatkundenanbieter stark gewachsen sind, sehen wir hier mit Cloud-Produkten eine vergleichbare Chance bei den mehr als 1000  kleineren Stadtwerken, die ihrerseits ja über Zigtausende von Kunden verfügen.

Unter dem Stichwort SensorCloud entwickelt QSC gemeinsam mit wissenschaftlichen Instituten, wie der RWTH Aachen und der FH Köln, die dafür notwendige Architektur und Software. Das Projekt wird zudem vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert.

Unabhängig davon verfügt QSC über langjährige und sehr enge Kundenbeziehungen innerhalb der Energiebranche. Netzbetreiber, Energie- und Gasversorger gehören zu unseren Kunden. Bei jedem Projekt vertieft sich auch unsere Kenntnis der Anforderungen des Energiemarkts. Dieses Wissen um das Zusammenspiel von Energieerzeugung und Transport fließt auch in unsere Entwicklungsprojekte ein. 

SeitdiesemJahr sind wir zudem Partner in einem von der Europäischen Union geförderten Projekt, das sich mit der Neuordnung des Energiemarktes befasst. Dabei geht es schwerpunktmäßig um die Zusammenschaltung vieler regenerativer Kraftwerke zu einem virtuellen großen Kraftwerk und das über Ländergrenzen hinweg. QSC ist hier der Partner für ITK-Dienstleistungen.




Schlobohm sagte weiter im Mai 2013 auf der HV: Als unternehmer sucht man immer nach nicht linearem wachstum. Damals DSL Zulieferung. Heute wollen wir Cloud DL Produktpakete an Stadtwerke zuliefern. Wenn man diese Kunden erreicht und überzeugt und nur 100 von diesen erreicht/gewinnt werden wir nicht lineares Wachstum sehen. 

HEUTE:
SOLUCON wurde 2017 schon nicht mehr weiterentwickelt und auf neue Beine gestellt.
Das neue "baby" der q-loud ist der => custom iot hub
Dies erfolgte in etwa zeitgleich mit der Umsetzung von dem Plusnet Verkauf.
Bei genauem Hinsehen ist diese Plattform wie geschaffen für das was Schlobohm 2013 angedacht hat.

03.02.2020 3. Hermann Interview, diesmal im BLOG:
Den Handel bewegen vor allem Omnichannel-Lösungen, also die Verzahnung sämtlicher Vertriebskanäle off- und online. Das setzt ein integriertes Datenmanagement von Kunden, ihrem Kaufverhalten und der Warenwirtschaft voraus. Im produzierenden Gewerbe ist das Thema der effiziente Umgang mit Maschinendaten zur Optimierung von Produktionsprozessen. Und in der Energie ist die intelligente Steuerung von den zahlreichen Energiequellen hin zu den zahlreichen Nachfragern keineswegs gelöst. QSC bietet für all diese Herausforderung hochinteressante Software-basierte Lösungen an.


Die Verspätung eines erfolgreichen QSC AG Starts ist nicht zuletzt der Energiewende geschuldet, die sich um um Jahre verschoben hat. Abgabe Plusnet, Nachkauf der Anteilseigner und die neue Offenherzigkeit des eingesetzten eisernen CEO's sind der Start in die neue Ära. .

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
64 | 65 | 66 | 66  Weiter  
1601 Postings ausgeblendet.

14.04.21 11:18
1

2353 Postings, 5210 Tage micjagger:::::

smiledie Umsätze werden so niedrig, dass es bald explomifibizieren dürfte....rein nach der micjaggerischen Chartlehre...

 

14.04.21 12:46

2353 Postings, 5210 Tage micjagger:::::

für mich bildet sich da eine bullische Flagge aus  

14.04.21 12:56

1864 Postings, 3365 Tage jensosKurs

ich finde, man kann den Wert gerade nicht einschätzen...hoffe, dass bald ein ordentlicher Satz nach oben kommt...kann aber auch das Gegenteil passieren...who knows  

14.04.21 15:27
1

571 Postings, 1463 Tage ToelzerbulleEnergy

sehe ich in Verbindung mit ENBW auch als größte Chance.
Die Segmentrechnung von QBY war und ist eine FARCE.

übrigens:
Was der Verkauf des Solucon-Zwillings an Plusnet gebracht hat, wissen wir noch nicht.
Dieser Einmal-Umsatz hätte m.E. die Guidance 2021 erhöhen müssen, es sei denn,
man verschenkt wie üblich und Hermann nimmt das gewohnt galant wie FTAPI auf seine Kappe.

Zig Milliionen Entwicklungsaufwand dürften in Solucon stecken, da wird man doch wohl einen größeren Betrag erlöst haben. Spätestens die HV sollte darüber Antwort geben.


 

14.04.21 18:36

325 Postings, 776 Tage Dale77seKaufgegenstand...

ist der Zwilling denn separat übereignet worden oder im Zusammenhang mit dem Plusnet-Erwerb ?  

15.04.21 10:25

571 Postings, 1463 Tage Toelzerbulle@Dale

von DG vom 11.3.
- man habe  nicht die Solucon komplett verkauft , sondern  einen "Software-Layer" / "digitalen Zwilling" an Plusnet veräußert.  - Wie das lizenzrechtlich gehändelt wird,  ist mir jetzt nicht klar, aber  bzgl.  Bestandskunden  "Customer IoT Hub" (Techem u.a.) und möglichen neuen  "C I H " ändert sich wohl nichts.
Der "digitale Zwilling" wird wohl auch noch  vorerst von QBY  betrieben, aber mittelfristig dann wohl nicht mehr.
Über finanzielle Aspekte erfährt man natürlich nichts.

 

15.04.21 16:48

325 Postings, 776 Tage Dale77setwins

Ist ja das Q1-Umsatzwachstum erreicht !!  :D :D :D... oder muss das in die sonstigen Erlöse gebucht werden ?
? +250k ?

Jedenfalls ist der Software-Layer wohl übergegangen und wird fortan von Plusnet/EnBW selbstständig weiterentwickelt ...
heißt, die "Zwillinge" entwickeln sich von nun an unterschiedlich und gehen getrennte Wege
heißt, qbeyond erbringt zukünftig (über kurz oder lang) keine recurring dienstleistungen mehr für die Plusnet in Bezug auf die TK-/IoT-Platform-Betrieb

man kann auch besser gerichtlich gegeneinander vorgehen, wenn man nicht länger verbandelt ist ... gut so !  

16.04.21 00:51

336 Postings, 1197 Tage Horst.P.Rettungsschwimmer

Der Gedankengang geht in die richtige Richtung.
Mit aller Kraft voraus auf 3 Euro und dann mit Aufschlag auf nimmer Wiedersehen
bei 4 Euro durch Übernahme

Ich gehe mittlerweile  aber vom folgendem Verlauf aus:
Der Vertrag mit uns Jürgen wird auf maximal 24 Monate verlängert.
Binnen 12-18 Monaten werden J + H das Aktienpaket abgeben.
Ab dann geht die Post ab. Mit oder ohne Übernahmeangebot.

So wird es laufen.  

16.04.21 08:47
2

526 Postings, 1966 Tage mimamahahaha

Alles Wunschdenken hier.
Jeder weiss, der Markt hat immer Recht.
Wenn hier wirklich Großes schlummern würde, der Markt hätte es längst ausgemacht
und zumindest mittelgroße Investoren würden einsammeln.
Vlt haben die Anteilseigner ja darauf spekuliert. Pustekuchen.
QBY ist seit vielen Jahren eine Totgeburt, bestenfalls Revolutionen im Wasserglas finden hier statt.
Brax gibt sein bestes aber ....ist doch alles nur Hinhaltetaktik.
Auf die Anteilseigner brauchen wir hier nicht zu hoffen, die Leben auch so ganz gut
bisher mit der Divi prächtig, auch mal ohne Divi da man ja auch andere Dinge noch hat, vlt stecken da auch steuerliche
Gründe dahinter.
Andere Buden klotzen und haben sich längst einen Namen gemacht, QBY bleibt das
ewige Blümchen was vergebend´s auf ne Biene wartet

Mein Wnsch ist nur noch das ich mein Aktienpaket zu 2,50 andienen darf.
Weckt mich aus meinem Dornröschenschlaf wenns soweit ist

So, und nun dreh ich mich auf die andere Seite und schlafe weiter, ruhigen
Gewissens denn mein Invest in QBY hab ich längst innerlich abgeschrieben


 

16.04.21 10:41
2

571 Postings, 1463 Tage ToelzerbulleWer sind J + H?

Bitte keine Zellteilung mehr beim waldescher Reserveoffizier! :-)

@mimanma

so wird es vielen gehen... aber wenn man sich im Großkonzern ENBW vernetzt hat , kann das auch extreme Chancen bieten. Einen Namen müssen sie sich dafür beyond nicht machen und reinpassen würden sie allemal.
Techem an Land zu ziehen war auf jeden Fall eine außergewöhnliche Leistung!
Der oligopole Metering-Markt kann für QBY sehr bedeutend sein und wird zukünftig stark wachsen

1,90 war mein persönliches Kursziel für 2030 - also einfach Gewinne (oder Verlustminimierung) laufen lassen.

Und wie bereits häufig erwähnt,
wenn sich jemand schon lange positioniert hat , wird der Gesamtkaufpreis nur einen Bruchteil der MK ausmachen, deswegen muss man Kurse von 4 nicht als Utopie brandmarken, weil QBY damit überbewertet wäre.

"Passt auf Eure Stücke auf " -  der Klassiker:-)

 

16.04.21 11:01
1

280 Postings, 740 Tage BaadermeisterEiner allein

hätte das alles doch nie schaffen können. Hätte auch mal früher jemand drauf kommen können.  Jürgen und Hermann, eineiige Zwillinge. Niemand hat das Spiel je durchschaut. Frage ist jetzt doch, wer ist Jürgen und wer ist Hermann?? Ich denke sie werden es beim Exit auflösen und dann zum ersten mal zusammen auftreten.
Echt eine überraschende Wendung mit der keiner gerechnet hat.  

16.04.21 11:19
2

336 Postings, 1197 Tage Horst.P.Einer für alle

Uns Jürgen kann rechnen. Finanzvorstand war er mal, der Legende nach.
Er wird festgestellt haben, das seine 1 Mio Aktien bei seinem Abgang deutlich an Mehrwert
gewinnen werden - die sein Gehalt, Boni und sonstigen Zuwendungen in den Schatten stellen.
Also warum weiterwursteln, wenn es andere besser können mit 100 % Freiheit im Gepäck ?
S+E gehen raus, JH räumt VV und alle sind Gewinner.  

16.04.21 12:25
2

336 Postings, 1197 Tage Horst.P.HV 2023

will sich uns Jürgen mal so richtig abfeiern lassen.
Alles Ziele erreicht, über 200 Mio Umsatz im Sack. EBITDA deutlich über 10 %, Dividende als Abschiedsgeschenk. Mitarbeiter werden belohnt, da Kurs über 3 Euro.
Blumen, Küsse, Tränen. Abschied. Endlich !

Das Feuerwerk geht dann erst richtig los. Das ist die Wette.
Schönes WE  

16.04.21 19:22

325 Postings, 776 Tage Dale77seAbschied Hermann ...

So lange noch warten ??? Ich hatte schon auf viel früher gewettet ...
Zusammen mit Baustert NACH der erfolgreichen Transformation wäre ein super Zeitpunkt gewesen ... goldener Handschlag

Nachher bleibt der noch bis 2027 ... und dann ?
Lieber erst bei 2,50 ? einsteigen und dann den schnellen Anstiegt auf 10 ? mitnehmen, als zu früh rein und dann bis 2027 warten, eh es auf 10 geht ...

Entscheidungsbaumverfahren ...

Gefühlt warten hier 12,5 m Anleger um bei 2,50 - 3,00 endlich aus dem Wert raus zu kommen... und jeder möchte XXX machen
 

16.04.21 19:59

173 Postings, 1975 Tage kostoliniraus wollten doch angeblich nur die basher

Was kommen auf einmal für Zahlen aufs Tablett.
Ist es schon vergessen das die Basher das Kursziel auf 50 Cent vermuteten.
Die panyos und seine eigenartige Kollegen gehen ja selbst heute noch von kursen aus die keiner verstehen muss.
Die ganz schlauen schwenken langsam um vergessen aber nicht durch wirre Einschätzungen neu Investierte zu verunsichern  

16.04.21 20:46
1

2353 Postings, 5210 Tage micjagger....

Dale bekommt von mir heute den Dummbasherorden  

16.04.21 21:15

173 Postings, 1975 Tage kostolinixxxKohle machen

Ich glaube hier ist keiner zum Kohle machen hier die sind alle auf Therapie.))  

17.04.21 09:03

188 Postings, 2696 Tage naviloverkosto, ähh jomtien

Schlecht am Arbeitgeber finde ich
Wenig Gehalt. Keine sonstigen Leistungen. Kaum bis keine Schulung. Wenig Entwicklung oder Verbesserungen

.q.beyond Erfahrungen: 483 Bewertungen von Mitarbeitern | kununu




sieht schlecht aus, und wird schlechter...cool  

17.04.21 11:29
1

173 Postings, 1975 Tage kostolinipanyo ääh partisan ääh navilover usw.

Bleib doch im Keller und posaune den Müll wo
anders

Wir benötigen keine Märchenstunde.. sehr viel dummes Zeug was da immer kommt  

18.04.21 23:36

304 Postings, 778 Tage oraclebmwPost HV

Hab gleich die Post weggeschmissen, so ein Müll. Einzigster QSC Corona Vorteil ist diese virtuelle Hauptversammlung. Da klopfen sie sich alle gegenseitig auf die Schulter,

oh haben wir toll gemacht,
oh, ja, jürgen, du bist der Hammer CEO,
oh, Gerd, du bist auchn feiner.
Ohhh, Bernd! Du bist der beste AR der AR.

So läuft das die ganze Zeit hinter den Kulissen...  

19.04.21 13:08

17 Postings, 173 Tage tobleroneweissgrüezi miteinander

Habe nur die Vergütungen abgelehnt . Zu allem nein bringt uns nicht weiter  

19.04.21 13:10

17 Postings, 173 Tage tobleroneweissgrüezi miteinander

Als Kleinaktionär mit gerade mal 225 K bringt uns ein Nein auf ganzer Linie nicht weiter  

19.04.21 13:52

173 Postings, 1975 Tage kostolinigruezi ich halte mit 85 K dagegen

19.04.21 20:41

304 Postings, 778 Tage oraclebmwSo eine

Katastrophen Aktie....
Gewinnmitnahmen... wers glaubt  

19.04.21 20:44

173 Postings, 1975 Tage kostoliniWas für Aktionäre

Wartet doch ab vor der HV tut sich noch was.
Bei einigen Chaoten muss eine Aktie nur steigen
Ich habe nachgekauft  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
64 | 65 | 66 | 66  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben