Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 10502
neuester Beitrag: 05.08.20 09:10
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 262529
neuester Beitrag: 05.08.20 09:10 von: KursTrend Leser gesamt: 34042015
davon Heute: 8296
bewertet mit 258 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10500 | 10501 | 10502 | 10502  Weiter  

02.12.15 10:11
258

28137 Postings, 5634 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10500 | 10501 | 10502 | 10502  Weiter  
262503 Postings ausgeblendet.

05.08.20 01:25
1

1585 Postings, 998 Tage Klaas Klever@Andi

Ich nehme an, Du meinst die Kläger. Stimmt, da könnte sich jetzt wirklich langsam wieder was tun. Die Gläubiger haben alles schon im Vorfeld "abgenickt", ohne deren Einverständnis wäre dieser Vergleichs-Vorschlag mit Sicherheit weder zustande gekommen noch veröffentlicht worden.  

05.08.20 06:23

12737 Postings, 2852 Tage H731400@MSirRolfi and co

Du bekommst nichts mit oder ? Englisch nicht einmal .....? Hier steht alles drin, wen interessiert Tilp :

Overlapping claims

But resolving Wiese's claim may be delayed, because of separate legal proceedings in SA and the Netherlands by Conservatorium against Wiese and Steinhoff.

Conservatorium is the group to which seven of the eight banks that lent Wiese money to buy shares in Steinhoff in 2016 ceded their claims. Its ?1bn claim overlaps with the businessman's original R59bn claim against Steinhoff.

Michael-James Currie and John Oxenham of Nortons, legal advisers to Conservatorium, said: "At the heart of these legal disputes is whether the syndicate of banks (or lenders), who advanced funds to Upington (a Wiese-related entity) in order to acquire Steinhoff shares in 2016, are entitled to the proceeds from the share-related claims, as the lenders are out of pocket of just under ?1bn as a result of Upington having defaulted on the loan.

ADVERTISEMENT

"Our client contends that Wiese illegally wound up Upington under Dutch law in an attempt to deprive the margin lenders of their rightful property."

Their client contends that the Conservatorium-Wiese dispute must first be resolved before Steinhoff pays out any proceeds in respect of these claims.

Asked to comment, Wiese said: "The Wiese entities deny all Conservatorium's claims and will vigorously defend any action wherever instituted."

Du Preez said his "strong preference" would be for these disputes to be resolved, but it is also "theoretically possible" that they could delay settlement.

ADVERTISEMENT

"Are we going to get 100% support for the settlement? No, we won't. I'm not unrealistic about that and that is why we are considering using court processes to get majorities to bind the whole."

https://www.businesslive.co.za/bt/...------a-r165bn-bird-in-the-hand/

Das wird alles verzögern und ist kein Kindergarten ! Kann noch lange dauern alles.  

05.08.20 07:13

233 Postings, 102 Tage Squideye@H731400: Tilp und Steinhoff

War da nicht mal etwas zu Beginn des Jahres 2020 bzgl. Tilp, "trockene Handtücher" und  "nächste" Woche "nur" noch unterschreiben müsse?

Wäre dankbar für eine Klarstellung...  

05.08.20 07:27
2

12737 Postings, 2852 Tage H731400@Squideys

Du blickst es auch nicht, Tilp ist außen vor. Erkläre ich nicht mehr. Aber auch unwichtig. Lese Dir den Artikel durch den ich heute morgen gepostet habe.  

05.08.20 07:42

2292 Postings, 1614 Tage WallstreetknightFakt ist

Allen KANN passieren !!!  

05.08.20 07:43
1

2292 Postings, 1614 Tage Wallstreetknightvertippt

Alles KANN passieren !!!  

05.08.20 07:46

2319 Postings, 1317 Tage Hai123456...

ALLEN kann ALLES passieren
Was meint ihr?
Mit freundlichen Grüßen
Hai  

05.08.20 07:50
1

1277 Postings, 3003 Tage klaus_2233und als ob....

.. hier überhaupt noch einer das ganze durchschaut. Nach den ganzen Jahren ist das komplette Konstukt extrem unübersichtlich.




Klausi  

05.08.20 07:51
1

1277 Postings, 3003 Tage klaus_2233Also demnach ...

... genau so wie Warren es damals empfohlen hat.
"Investiere nur in etwas das du auch verstehst "

...
... ah moment, ...


 

05.08.20 07:55
2

5730 Postings, 887 Tage STElNHOFFin

Kodak wäre ich gerne investiert gewesen,
Von 2 auf 40 in ein paar Tagen, Das versteht auch keine Sau.  

05.08.20 08:02

568 Postings, 2582 Tage stier1981Na klar kann alles passieren

heißt ja auch BÖRSE  

05.08.20 08:03

568 Postings, 2582 Tage stier1981Versteh immer nur noch nicht

warum Steinhoff im SDAX aufgenommen wurde wenn nichts weiterpassiert am Kurs  

05.08.20 08:15

311 Postings, 1139 Tage KursTrendEs geht um einen Anspruch, wer von denen am Ende

die Entschädigung bekommt ist doch Steinhoff erst mal egal. Conservatorium musste Klage erheben um mit in den Vergleich zu kommen. Es müssen beide, also Wiese und Conservatorium, dem Vergleich zustimmen und die können sich dann streiten.
Die Anteile und das Geld von Wiese/Conservatorium können ja dann bis zu einer Klärung auf ein Treuhand-Konto kommen, ist dann nicht mehr das Problem von Steinhoff. Ich tippe mal, dem Steinhoff Managment war diese Problematik schon bewußt bevor sie den Vorschlag veröffentlicht hat. Nur so ein Vermutung von mir. ;-)

Wenn der Anteil von Wiese in Europa und Afrika eingekagt wird, zählt dann die Zustimmung auch für beide Gebiete. Da die Vergleichsumme ja global betrachtet wird, vielleicht auch die Zustimmung der Klägergruppen. Dann würde ja schon die Wiese/Conservatorium Zustimmung reichen für einen Erfolg des Vergleiches in SA und in Europa VEB und Tilp noch dazu .

 

05.08.20 08:24

12737 Postings, 2852 Tage H731400@Kurstrend

Wunschdenken eines Aktionärs.  

05.08.20 08:25

719 Postings, 1360 Tage jaschelHai123456: .

Was meinst du???  

05.08.20 08:25

255 Postings, 318 Tage Darky911 Trades

Sollen wahrscheinlich auf den zukünftigen Porsche 911 hinweisen...

Ich sag nur: Allen kann alles passieren! (Made my day Hai!)

Was meinst du?  

05.08.20 08:27

719 Postings, 1360 Tage jaschelHai

Bevor der Kurs steigt ist es wahrscheinlicher das der Hai und frisst!  

05.08.20 08:27
6

150 Postings, 130 Tage eintausendprozent@BobbyTH,

"Habe schon mehrmals gelesen das so mancher bei 30, 40, 50 cent aussteigen will. Verständlich nach so langher Zeit. Aber eine Begründung außer die lange Zeit habe ich bisher noch nie gelesen."

Du hast doch viel Zeit zum Lesen gehabt und es gab eine Menge an seriösen Versuchen einen Kurswert herzuleiten, je nachdem welche Prämissen man setzt, um man zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen:

Entscheidend für die Kurshöhe sind doch grundsätzlich nur zwei Dinge, nämlich den "wahren" bzw. verbleibenden Unternehmenswert nach erfolgreichen Step 2 & 3 und die dann effektiv ausgegebene Aktienanzahl (aktuell: 4,3 Mrd. Stücke).

An der Formel:
"von der Börse angenommener Unternehmenswert geteilt durch Anzahl Stücke"
wird keiner von Euch irgendetwas ändern können und da wird dann auch träumen nicht weiterhelfen!

Anbei kommen nur meine - willkürlichen - modelltheoretische Annahmen:

Fall A:
1 Mrd. verbleibender Unternehmenswert nach Step 2 & 3 (knapp 5 x so viel wie aktuell) geteilt durch 4,3 Mrd. Stck. ergibt 0,23 ?. Würden dabei aber alle bereits genehmigten Stücke, ich erinnere mich an 17,5 Mrd. Stck., im Rahmen der Umsetzung von Step 3 benötigt, dann sinkt der theoretische Kurswert auf 0,046 ? (1 / 21,8).

Fall B:
Selbst bei einem modelltheoretischen Unternehmenswert von 4 Mrd. ?, wäre im besten Fall der Kurswert auf unter einem ?, nämlich bei 0,93 ? (4 / 4,3) begrenzt, der Kurswert würde aber bei 21,8 Mrd. Stücken  nur 0,229 ? (4 / 21,8) betragen.

Ihr seht, es ist völlig unrealistisch auf einen Kurswert zu spekulieren, ohne dass man weiß, ob und wie hoch eine noch folgende Verwässerung ausfallen wird.

Gehen wir mal davon aus, dass Steinhoff überleben wird, dann wird die Freude aller Aktionäre entscheidend davon abhängen, wie viele Aktienstücke das Management mit Genehmigung des Aufsichtsrat noch ausgeben wird. Und genau hierbei bedürfte es einer starken Interessenpooling der aktuellen Aktionäre, um ggfs. noch ein begrenzendes Wörtchen mitreden zu können. Aber gut, einige vertrauen darauf, dass das Management für Alle das richtige tut. Ja, das werden sie zugegebener Zeit wohl auch machen: Dann für Alle (Stakeholder) und leider nicht vorrangig für die eigentlichen Eigentümer der Gesellschafter (Shareholder). Auf das Ergebnis bin ich gespannt...  

05.08.20 08:28

729 Postings, 760 Tage Ricky66@pray

Bist du wieder eingestiegen? Dachte du bist vor Wochen entnervt (völlig nachvollziehbar) ausgestiegen... In diesem Fall müsstest du ein Traum-EK rundum die 5c haben.. Top!  

05.08.20 08:37

150 Postings, 130 Tage eintausendprozent...da die maximal mögliche Anzahl an

noch ausgebbaren neuen Aktienstücke bekannt ist, könnte das auch auch die massive Bodenbildung von um und bei 5 Eurocent erklären. Der Markt unterstellt im worst case Szenario halt aktuell eine maximale Verwässerung und die scheint bei diesem Kursniveau bereits eingepreist zu sein.

Dementsprechend ergibt sich das künftige Upside Potential aus der tatsächlichen Aktienanzahl nach Bereinigung des Steps 3. Es bleibt spannend.  

05.08.20 08:44

729 Postings, 760 Tage Ricky66@klaus

Meinst du hier die Fluggesellschaften von WB?  

05.08.20 08:54
1

2694 Postings, 5641 Tage manham@ tausend

Du vergisst dabei die mit den erlösen einhergehende Kurssteigerung.
Bei 17,5 Mrd Aktien zu 0,93  wäre plötzlich ein Barvermögen von rd 5 Mrd ? vorhanden, alle Schulden getilgt.
Buchwert dann entsprechend groß. Läge der dann mit Barvermögen bei  9 Mrd. Ergebe das bei runden 21 Mrd. Shades Runde 40 Cent.
Aber alles nur mathematisches Spielchen.
Und derzeit nicht realistisch.  

05.08.20 09:02

8081 Postings, 3124 Tage rübiVon 8 bis 9 Uhr

noch nicht einmal 400 000 St gehandelt ,
das ist schon sehr krass .
Hier kommt nichts mehr rein und nichts mehr raus , was solls werden .

Bis 28 . warten und dann stürzt die Weltbörse ins Bodenlose
du wir liegen wieder auf dem Niveau von 09/2008 .
Es ist wie bei der Titanic : sie sinkt und die Bordkapelle spielt den Trauermarsch.  

05.08.20 09:09

4250 Postings, 795 Tage BobbyTH@ eintausendpro

Super und vielen Dank für die ausführliche, verständliche Erläuterung  

05.08.20 09:10
2

311 Postings, 1139 Tage KursTrendVerwässerung nicht zu sehen und auch unlogisch

keinem würden diese Aktien haben wollen, bei einer solchen Menge und diesem Preis. Für Steinhoff würde es keinen Sinn machen, da kaum Schulden getilgt würden. Für sehr viel wahrscheinlicher halte ich eine Ausgabe von Bonusaktien für die Aktionäre und einem anschließenden Resplit um den Wert der  "Share premium" (da steht ein Wert von über 7,5Mrd ? => Wert von über dem Nominalwert ausgegebenen Aktien) für die Verlustverechnung zu nutzen.  Damit würde dann wieder eine Ausgabe von Vorzugs-Aktien Sinn machen. Vielleicht könnten diese auch rückzahlbar sein und würden damit das Eigenkapital stützen, aber keine langfristige Verwässerung darstellen. Wenn ich es richtig verstanden haben, hat es Steinhoff so bei der Rückzahlung des Pepkor Kredites gemacht mit 365 Mio ?  in 6000 Vorzugsaktien welche im Mai 2022 zurückzahlbar sind.

Bericht 2019 Seite 233

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10500 | 10501 | 10502 | 10502  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben