Deutsche Pfandbriefbank 😃

Seite 62 von 69
neuester Beitrag: 01.06.20 09:16
eröffnet am: 16.07.15 09:49 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1724
neuester Beitrag: 01.06.20 09:16 von: immo2019 Leser gesamt: 407635
davon Heute: 211
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 59 | 60 | 61 |
| 63 | 64 | 65 | ... | 69  Weiter  

03.04.20 20:46

1341 Postings, 381 Tage SEEE21@Berliner

Ich fühle mich nicht provoziert, sondern bin eher amüsiert. Ich hab die Dot.com Blase, die Subrimekrise und nun Corona erlebt.
Es ist immer das Gleiche in diesen Zeiten. Da spült es Leute in die Foren, die Schwarzmaler, die in ihrer Ausbildung (oder Leben) nur einen Pinsel und eine Farbe kennengelernt haben.
Ich will die Krise damit nicht kleinreden, aber dieser globalen Herausforderung stellen alle Staaten und Notenbanken Mittel nie gesehenen Ausmaßes entgegen, weil es dazu keine Alternative gibt.
Ansonsten käme eine globale Depression und die will und kann sich keiner Leisten.  

04.04.20 11:03
1

Clubmitglied, 9560 Postings, 2272 Tage Berliner_SEEE21

Nach Oktober kann könnte die Bank sich entscheiden, doch Dividende auszuschütten. Und wenn nicht, dann halt nächstes Jahr. Und wenn der Kurs weiter abverkauft wird, ist eine gute Gelegenheit nachzukaufen. Ich bin davon überzeugt, die Chance, diese Aktie so billig zu sammeln, bekommt man selten. Langfristig orierterte Anleger werden hier belohnt. Das ist hier keine Kleinzocker Aktie.  

04.04.20 19:23

291 Postings, 133 Tage poet83@ SEEE21

Zunächst Respekt für deine Sachlichkeit und Ruhe. Da ziehe ich den Hut.

Wenn dein Anlagehorizont 6 Jahre und länger ist, in der aktuellen Phase, und du aktiv (und vielleicht wie ich beispielsweise mit 1/4 des Jahresgehalts in dieser einen einzigen Aktie drin bist...) und 30% im Minus bist.. aber dann wie gesagt das 6-7 Jahre entspannt liegen lassen kannst, um dann wieder bei +/- 0 zu sein (Hinweis: ich spreche jetzt nicht von der Performance von 4 auf 12, das ist witzlos.. genauso wäre es witzlos mit 1000 Euro in einer Aktie zu sein... es geht hier konkret darum.. 5 Jahre zu brauchen, um bei +/-0 zu sein..), hast du ernsthaft meinen vollen Respekt verdient. Ich bewundere solch Menschen.

Ich zähle offenbar dann eher zu den dummen Menschen, die jeden Abend den Live-Kontostand bzw. Depot-Status anschauen mit diesen roten oder grünen Zeichen, Zahlen und Prozenten... daher bitte ich dich mich für eine etwas überzogenen, gefrusteten Beitrag hier zu entschuldigen.

Ich frag mich nur, wenn jemand tatsächlich eine Aktie hinlegt und selbst in dieser krassen Zeit sich vollkommen entspannt zurückleht, mit 5 Jahren Dauer bis zum +/- 0 zu warten.. und das auch mit einer Summe von 20.000 Euro in einer einzigen Aktie.. frag ich mich, warum man dann tagtäglich hier reinschaut? Also da würde ich eher jahrelang die Börsenzeitungen meiden... Aber wie gesagt: Ich bin eher der dumme, der täglich reinschaut und sich bei 200 euro verlust ärgert und eben nicht 5 Jahre entspannt zurücklehnt, bis man wieder mal das erste Mal erin grünes Zeichen vorne hat.

Das erinnert mich an einen Arbeitskollegen..Bei 7000 im Dax wollte er nichts von der Börse wissen, bei 8000 auch nicht.. bei 10.000 nicht..bei 13.000 nicht...  hat immer zugehört, aber wollte nichts anfassen...  bricht die Börse ein, erzähle ich ihm von 25% Minus im Depot binnen 3 Wochen erzählt er mir "hab gestern Aktien gekauft... jetzt muss man ja".

Wie dem auch sei... Alles wird gut. Die Pbb wird die Krise überleben und in 1-2 Jahren wird wieder alles im grünen Bereich sein. Und wer jetzt Jahrelang an der Seitenlinie stand oder sogar im Januar short gegangen ist und jetzt vor 1 Woche eingestiegen ist, Respekt! Klasse timing, das hatte ich seit 1998, als ich meine erste Aktie hatte, leider nie..

Und nun..alles wird gut! Schönes Wochenende!

 

04.04.20 19:59

1341 Postings, 381 Tage SEEE21Es ist nicht so, dass ich der total

entspannte Anleger bin. Ich hatte in der Vergangenheit ebenfalls viele Fehler gemacht oder gute Gelegenheiten nicht wahrnehmen können. 2000 habe ich eher Geld verloren und war 2003 ziemlich Pleite, musste zur Kenntnis nehmen, dass mit Beginn des Irakkrieges der Bärenmarkt zuende war ich aber kein Kapital hatte.
2008 habe ich im Dezember gekauft und dann im Mai 2009 wieder Verkauft. Wenn ich daran denke welche Perlen ich damals hatte.......
Jetzt sind die Kurse wieder unten und einer der Indikatoren, die mich dabei insbesondere Interessieren ist der ENA 200 und der war in den Märkten auf nahezu 0 gefallen. Das war zumindest in den letzten beiden Krisen ein Kaufsignal.
Ich habe natürlich nicht nur diese Aktie gekauft, sondern verschiedene Titel und die werden unterschiedlich performen. Aus meiner Erfahrung heraus weiß ich, dass man jetzt warten muss und gegebenenfalls hier und da nachkaufen.
Zocken mach ich auf einem kleinen CfD Konto, um mit die Zeit zu vertreiben.
 

05.04.20 11:44

99 Postings, 1953 Tage spadesmanBörsenpsychologie

Ja so ist das nun mal, ich schaue auch jeden Tag mal rein und habe mir vor einem Jahr geschworen, mein Depot nicht anzurühren. Mittlerweile habe ich weiter dazu gelernt und zum Glück einige richtige Entscheidungen (p7, Daimler raus) frühzeitig getroffen, um Cash zu sammeln.
Wenn ich all meine Investments von früher noch hätte, wäre ich einfach am besten gefahren...Nvidia für 8, Gilad für 14, Geely für 0.08... Wahnsinn.
Aber wir denken eben alle, dass wir schlauer als der Markt sind.
Jetzt bin ich ein wenig gefestigter und weiß, dass RDS , DPB, BASF und Altia nie anrühre. Wasser und Wasserstoff als Wette auf die Zukunft. Eigentlich so aufgestellt, dass ich einfach mal 5 Jahre warten kann. Aber wer macht das schon?
Am Ende wäre ein Sparplan im MSCI wahrscheinlich für jeden die bessere Alternative, aber das ist einfach zu langweilig und ich persönlich habe noch genug Börsenromantik zu glauben, ich finde noch den Verhundertfacher ;)

Ich bin gespannt.

In Sachen DPB ist mir die DIV erst mal Latte, das Geschäft muss gesichert sein und dann sehen wir in 2/3 Jahren vlt. wieder ähnlichen Zahlungen.

Was mich ein wenig beruhigt ist die Tatsache, dass nahezu alle anderen Assets keine Alternative darstellen und die Aktie vlt. doch noch mehr Akzeptanz finden wird. Renten auf der 0 linke, die spreads bei Staaten und Corporates laufen nach Bodenbildung auch wieder direkt auf die 0-Linie.  Immobilien muss man jetzt auch erst mal von der Seitenlinie betrachten. Sparbuch auf Dauer bei 0, Girokonten mit negativzinsen. Irgendwohin muss das Geld ja und so viel Gold gibt es dann auch nicht. Daher bleibe ich entspannt für die Aktie auch wenn es vielleicht ein paar gibt, die es nicht überleben.

Viel Glück  

06.04.20 10:56

1374 Postings, 3498 Tage hyy23xLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 06.04.20 13:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

06.04.20 12:23

1693 Postings, 367 Tage immo2019Info von IR

Also  der   Divcidendenverzicht bis Oktober war quasi erzwungen von der EZB

Im Oktober würde dann eine ausserordentliche HV kommen und die Dividende dann beschlossen und bezalhlt halt mit 4 Monate verzögerung

Natürlich nur für den Fall das die Welt bis Oktrober nicht untergeht


PBB war zum Glück immer sehr Konservativ in den Krediten das zahlt sich nun eigentlich aus

Ich rechne nicht mit Kreditausfällen bei der PBB und damit insofern aus mit der Dividende in Q4
 

06.04.20 13:27

99 Postings, 1953 Tage spadesmanimmo2019

was heißt für dich konservativ in Krediten? Hast du da eine Quelle.
ich kenne mittelständische Unternehmen, die waren top aufgestellt und haben jetzt in kürzester Zeit branchenbedingt ein Riesenproblem.
Wenn die mit 80 % besichert waren, ist das unter Umständen dennoch eine ordentliche EWB

Prinzipiell bin ich bei dir.

Mein Gedankengang geht auch in eine weitere Richtung.
Angenommen die stunden aktuell die Tilgungsleistungen. Dann haben die doch auch einen positiven Effekt auf die Plankalkulation in Sachen Zinsüberschuss. Zinszahlungen laufen in der Regel ja weiter.
Das ist auf jeden Fall ein positiver Effekt. Wenn ich da einen Denkfehler habe, bin ich für konstruktive Kritik offen.

Meine Hauptargumentation für die DPB wird jedenfalls größtenteils durch die staatlichen Eingriffe gestützt. Ich gehe nicht davon aus, dass man den Mittelstand sterben lassen möchte.


Ich bin gespannt
Für mich ist das weiterhin eine Aktie mit absolutem Potenzial

Mein durchschnittlicher Einstand ist bei gut 8 EUR. Vielleicht lässt sich da noch was optimieren, falls es noch mal ordentlich knall


 

06.04.20 13:43
2

1693 Postings, 367 Tage immo2019pbb

pbb sagt schon seit jahren das sie sehr konservativ mit Krediten sind und lieber auf Qualtät als Quantität setzen das zahlt sich nun natürlich aus
immos haben die nur zu 50-60% finanziert und mit 300% Deckung der Raten durch die Miete

insgesamt sehe ich die PBB als Gläubiger der ganz vorne steht und zuerst bedient wird
das ist also Puffer ohne Ende das die Kredite noch bedient werden und im Fall des Falles bekommt man dann halt noch die Immobilie
 

06.04.20 16:45

1598 Postings, 3521 Tage cordieBin mal gespannt wann der erste Vollpfosten

Mit Kursziel 1,- ? kommt.
Ich kaufe weiter nach. Kann mit der Zeit nur nach oben gehen.  

07.04.20 09:40
1

Clubmitglied, 9560 Postings, 2272 Tage Berliner_Immo

Hoffentlich hast du auch die letzten Tage nachgekauft. Oder wolltest du nicht mehr als 200.000 Aktien haben?? Ob wir noch mal solche Kurse sehen??? Ich glaube es nicht. Ich schrieb schon vorher, die Divis werden dieses Jahr noch kommen.  

07.04.20 09:51

1693 Postings, 367 Tage immo2019leider nicht

mein plan war bei 5,40 auf 200k stk zu gehen

aktuell habe ich ca. 160k stk  

07.04.20 09:53
1

1374 Postings, 3498 Tage hyy23xIMMO2019

Ich werde auch mal versuchen die IR zu kontaktieren. Solltest du hier falsche Aussagen über die IR treffen, glaube ich, das dies strafbar wäre. Also hoffe ich für dich, das du hier keine Behauptungen in den Raum stellst.

 

07.04.20 09:55

1693 Postings, 367 Tage immo2019hyy23x: finger weg von den Drogen!

börse ist ein Haifischbecken wenn du nasse Hose hast geh in Cash und warte ab  

07.04.20 10:39
1

Clubmitglied, 9560 Postings, 2272 Tage Berliner_hyy23c

Du hast dich mit der falschen Person angelegt... Nich nicht davon hast du Ahnung, was strafbar ist oder nicht. Finger weg von der Börse, bevor du alles vernichtet hast... Tschüss und auf Nie-Wiederlesen  

08.04.20 18:31

151 Postings, 2047 Tage Leopold12Dividendenzahlung ...

Warum besteht für die Allianz die Möglichkeit bzw . die Tatsache das eine Dividende gezahlt wird und für DPB nicht ? :-(  

08.04.20 19:24
1

Clubmitglied, 9560 Postings, 2272 Tage Berliner_Leopold12

Es ist schade, dass das so ist, aber dadurch würde die Bank im Falle einer Bankkrise, diese einfacher überleben, und wie schon von der Bank angekündigt, eine Spätzahlung ab Oktober wäre noch möglich.

Die Allianz ist schon eine andere Hausnummer;-)
Schau mal was die Allianz 2019 verdient hat! Ich finde den Kurs gerade jetzt sehr günstig.  

08.04.20 22:32

1693 Postings, 367 Tage immo2019Versicherungen sind keine Banken

deswegen dürfen die DIVIs bezahen  

09.04.20 16:51
2

407 Postings, 1302 Tage Nudossi73sehe ich genauso

Das die Bank keine Dividende zahlen wäre eine Katastrophe....
In den letzten Jahren hieß es immer das man die nächsten Jahre eine Dividende bis 1 Euro zahlen möchte und dann die Kehrtwende dieses Jahr nur wegen dem Hype um das Virus. Man kann doch von den Herren des Vorstandes verlangen das diese Verstand haben und genau wissen sollten wie so eine Pandemie abläuft. Ich bin ehrlich gesagt sehr enttäuscht von PPb  

09.04.20 19:44

Clubmitglied, 9560 Postings, 2272 Tage Berliner_Nudossi

Wenn keine Divi mehr Sicherheit für die bedeutet, dann ist es besser so. Oder was willst du, Divis und später Probleme, bzw. einen Kurs von z.B. 2-3??

Der ex-Divi Tag wird bestimmt auch verschoben, dann hast du Zeit bis Okt. weiter günstig nachzukaufen, und wer weiß, dann doch entsprechend Divi bekommen. Wenn du das nicht mitmachen möchtest, kannst du verkaufen, es gibt bestimmt genug Investoren die deine Stücke so preiswert abkaufen wollen. Ich bleibe dabei.  

12.04.20 17:55

7132 Postings, 5880 Tage CrossboyDie ganze Dividendenkiste von der EZB

ist 'ne absolute Schnapsidee, als ob die 100 Mios der PBB
irgendwas an Sicherheit bringen würden.

Aber selbst eine UBS oder eine Credit Suisse, die
1.) in einem Jahr mehr verdienen, als die PBB (+ Aareal) z. Zt. wert sind, und
2.) der EZB hätten sagen können "... Ihr könnt uns mal gepflegt am Ar... lecken..."

haben gekuscht und die Divi halbiert.

Also, dass  der Vorstand der winzigen PBB da nicht aus dem Busch springt
und sich NICHT an die "Empfehlungen" der EZB hält, ist auch irgendswie verständlich...
 

14.04.20 10:16
1

397 Postings, 3920 Tage urlauber26der Grund der EZB

(und der BaFin), dass Banken auf Divi-zahlungen verzichten sollen, liegt doch auf der Hand. Das aufsichtsrechtliche Eigenkapital muss gestärkt werden, denn auch auf die Banken wird noch was zukommen wenn etliche Restaurants, Kinos usw. ihre Kredite den BANKEN nicht zurückzahlen können. Aufgrunde der jetzigen Hilfen wird es nicht jeden treffen, aber es reicht ja schon wenig um eine Bilanz/GuV in Unordnung bzw. in einen kritischen Bereich zu bringen.

Vor allem darf auch nicht vergessen werden, dass Banken häufig selbst Aktien halten, die Mitte März hinsichtlich ihres Werts um 30% gefallen sind. Dadurch haben bestimmt einige Banken ihre aufsichtsrechtlichen Kennziffern gerissen und müssen ihr Eigenkapital stärken, da risikogewichtete Aktiva (dazu gehören auch Aktien im Bestand) mit Eigenmitteln/-kapital zu unterlegen sind.
https://de.wikipedia.org/wiki/Risikoposition
Ein Eigenmittelabgang - und nichts anderes sind Dividendenauszahlungen - ist kontraproduktiv. Damit wir also in 2020 nicht wieder eine Bankenkrise bekommen, ist es sehr vernünftig, dass das Kapital in den Banken bleibt. Alles andere wäre in der jetzigen Situation mehr als fahrlässig, denn Banken sind systemrelevant. Das ist einfach so.

Ich habe noch ein Konto bei einer Genossenschaftsbank. Vorletzte Woche habe ich von denen bereits einen (Werbe-)Brief bekommen, dass ich doch bitte die Chance nutzen solle, weitere Genossenschaftsanteile zu zeichnen. Daran sieht man, dass alle Banken jetzt zusehen, ihr Eigenkapital stärken!    
       
 

14.04.20 10:36

1693 Postings, 367 Tage immo2019die PBB dividende ist NICHT gestrichen

Auf EZB Wunsch wird erstmal bis Oktober verzögert
aktuell gehe ich von Auszahlung im Oktober aus  

14.04.20 12:11
1

7773 Postings, 5517 Tage Pendulumin USA gibt es so einen Scheiss nicht

................ in Europa werden solche aktionärsfeindliche Entscheidungen sogar noch beklatscht

Linksgrüner Media Mainstream
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

14.04.20 14:22
4

9 Postings, 385 Tage Arnoldo123zu Pendulum

Ich finde, dass solch ein AFD Gewäsch hier nichts zu suchen hat. Hier sollte es um die Unternehmen gehen.  

Seite: Zurück 1 | ... | 59 | 60 | 61 |
| 63 | 64 | 65 | ... | 69  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben