Die Königin im TecDAX

Seite 1 von 47
neuester Beitrag: 15.08.20 19:03
eröffnet am: 30.03.15 21:29 von: tom2013 Anzahl Beiträge: 1158
neuester Beitrag: 15.08.20 19:03 von: tradeforfun Leser gesamt: 133796
davon Heute: 714
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47  Weiter  

30.03.15 21:29
4

735 Postings, 2459 Tage tom2013Die Königin im TecDAX

ich liebe diese Aktie  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47  Weiter  
1132 Postings ausgeblendet.

14.08.20 12:19

1162 Postings, 3391 Tage granddadguter Trick...

ich geh jetzt zu meinem Autohändler, über den  ein Wagen (Modell Qiagen)zum Verkauf angeboten wird. Sein Besitzer verlangt 6000 Euro, -entspricht aber nicht annähernd dem Wert des Wagens.
und nachdem der Händler den Wagen in3 Wochen nicht verkaufen konnte (preis hat ja nicht gestimmt) muss er dem Beitzer 1000 Euro Strafe zahlen.
Kommt mir angesichts des TMO-Qiagen deals bekannt vor.
 

14.08.20 12:30
1

97 Postings, 40 Tage akaHinnerk@granddad

eher so, oder?:
der eigentümer hat sein auto beim händler stehen, weil er einen ölwechsel  oder so machen lassen hat. und will es gar nicht verkaufen. der händler sagt einem interessenten trotzdem, dass er es für 6000 bekommen kann. der eigentümer sagt natürlich nein - alleine schon weil er den wert viel höher einschätzt. aber der eigentümer muss dem interessten dann 500 ? als "schadensersatz" zahlen.  

14.08.20 12:38

17 Postings, 10 Tage Briefkurs@akaHinnerk & @cfgi

Ich vermute es zwar nur, dass die Bankdaten aktueller sind, aber ich könnte mir ein Abschmelzen so vieler Anteilseigner auf die Zahlen von Qiagen angesichts der Übernahmeofferte nicht erklären. Wenn es irgendwo verlässlichere Zahlen gibt, gern her damit!

Was ist in diesem Zusammenhang "AFM"?  

14.08.20 12:43

17 Postings, 10 Tage BriefkursAutovergleiche

Wenn ich mich richtig erinnere, hat die HV in diesem Sommer der Übernahme zugestimmt. Dies wird rechtlich die Position von Vorstand und AR sehr stützen, soweit keine Publizitätspflichten verletzt wurden. Aber wer mag, kann ja einen Fachmann beauftragen. Mein Bauch sagt: Dumm gelaufen, aber nicht justiziabel.  

14.08.20 12:47

466 Postings, 1454 Tage cfgiAFM

= The Dutch Authority for the Financial Markets (AFM)
die Meldestelle in den Niederlanden für Beteiligungen. Diese Meldungen kann man auf deren Site ermitteln. Auch die deutsche DGAP bezieht im Fall Qiagen ihre Informationen (leicht verspätet) von dort.

Broker und Banken, wie auch Portale,  ermitteln ihre Daten wohl nicht selbst sondern bekommen sie ebenfalls von Diensten gestellt. Consors- und ING-Daten ähneln denen von Qiagen, allerdings ein wenig veraltet. Welcher Broker ist bei Dir die Referenz?
 

14.08.20 12:58

466 Postings, 1454 Tage cfgiDumm gelaufen, aber nicht justiziabel.

Sehe ich auch so. Aber es wurde nicht über die Übernahme zu diesen Konditionen abgestimmt, sondern dem Management quasi ein Freibrief erteilt. Dass der dann folgende Vertrauensbruch ggü. den Aktionären für das Management Folgen haben muss, erscheint mir selbstverständlich. Niemand würde sich ereifern, wäre ein Deal zu 50? abgelehnt worden und TMO hätte eine Breakup-fee von 95 Mio.$ gezahlt.
 

14.08.20 13:03

9 Postings, 4 Tage netropWas macht Euch eigentlich so sicher, dass Qiagen..

weiter steigt? TMO war bereit 43 ? zu zahlen, allerdings für eine Mehrheitsbeteiligung, die immer teuerer ist, als eine Minderheitsbeteiligung. Es wurden fast die Hälfte der Aktien angedient, d.h. die Hälfte der Aktionäre hat den Verkauf zu 43 ? als beste Option gesehen. Diese angedienten Aktien sind momentan noch nicht im Handel. Mich würde nicht wundern, dass sobald sie in den Handeln kommen viele aussteigen und der Kurs nachgibt.  

14.08.20 13:39

97 Postings, 40 Tage akaHinnerk@netrop #1140

im forum hier ist inzwischen so viel los, dass die alten beiträge untergehen. es gibt hier einiges zu dem thema, dass das potenzial unterbewertet ist. informativ ist die präsentation von davidson kempner hier (präsentation vom 28.07.):
https://unlockthevalueofqiagen.com/content-hub/
DK kommt auf einen stand alone wert von 48 bis 52 ?.  

14.08.20 13:53

97 Postings, 40 Tage akaHinnerkDumm gelaufen, aber nicht justiziabel.

das denke ich auch: dadurch, dass es in der HV am 30.06. abgesegnet wurde, hat sich AR und vorstand gut abgesichert. bei der HV hätte ein aufstand stattfinden müssen. es gab offenbar wiederstand - aber nur begrenzt. man kann auch der meinung sein, dass informationen vorher zurückgehalten wurden. am 09.07. hieß es z. B. dass das wachstum in Q2 bei +19 % lag, während anfang mai noch +12 % erwartet wurde. am 30.06. hätte man schon erwähnen können (müssen?) dass es besser ausschaut - gerade angesichts einer so großen entscheidung wie einer übernahme! es wurde von einigen offenbar auch moniert, dass es keine eigene HV zu dem thema gab.
auch der punkt mit den produktionskapazitäten für die RNA-Kits: mitte märz wurde angekündigt, dass die produktionskapazitäten vervielfacht würden bis auf 20 Mio./ monat im dezember. werden die kapazitäten ausgelastet, bedeutet das einen enormen umsatzsprung (ca. + 600 Mio. ? in 2020). und das bei einer marge von angeblich 80 % - also enormen gewinnen! das vor der HV nicht zu kommunizieren (gerne auch mit der info, dass es anders kommen kann, wenn corona plötzich verschwindet) , halte ich für mehr als fragwürdig.
an mehreren stellen kommt der eindruck auf, dass nicht im interesse der aktionäre gehandelt wurde!  

14.08.20 14:30

17 Postings, 10 Tage Briefkurs@cfgi zur Quelle der Beteiligungsverhältnisse

Die Daten kommen bei meiner Bank von der vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH

Mit der AFM und DGAP werde ich mich mal beschäftigen. Erstaunlich, was im digitalen Zeitalter noch alles an Verzögerungen in manchen Prozessen steckt.  

14.08.20 14:59

466 Postings, 1454 Tage cfgivwd-Zahlen

führen auch in ihrer Liste 1,33% eigene Aktien, was bei ~228 Mio. outstanding shares etwa 3,04 Mio Aktien entsprechen würde. Dies widerspricht aber dem Wert in den Wasserstandsmeldungen z.B. 10.8. mit ~2,18 Mio. und den Wert sollten sie bei QIA und TMO wirklich kennen.
Ich beobachte solche Dinge lieber sehr nah an einer "offiziellen" Quelle.  

14.08.20 15:04
1

17 Postings, 10 Tage BriefkursAufstieg in den Dax

Gerade heute kam wieder eine Meldung dazu rein, das wird sich jetzt wohl ständig wiederholen: 

dpa-AFX 2020-08-14/14:12

[..]Der Chemiekonzern Covestro ist laut JPMorgan vom Dax -Abstieg im September bedroht. Sollten die Leverkusener bei der nächsten regulären Dax-Überprüfung durch die Deutsche Börse aus der ersten deutschen Börsenliga absteigen müssen, würde wohl der Duftstoff- und Aromenhersteller Symrise oder das Gentechnik- und Diagnostikunternehmen Qiagen nachrücken, schreibt Index-Experte Pankaj Gupta von der US-Bank JPMorgan in einer am Freitag vorliegenden Studie. [...]


Spannend aber auch, dass das schon ein Thema seit 2010 ist. Wer Spaß daran hat, die Vergangenheit mal an der Gegenwart zu prüfen, kann ja mal hier in ein Interview mit dem Qiagen-Chef reinschauen:


https://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/a-714667.html


 

14.08.20 16:06
2

735 Postings, 2459 Tage tom2013RE Aufstieg in den Dax

Delivery Hero soll wohl in den Dax aufsteigen.
Der Laden ist in  meinen Augen, genau so eine Luftpumpe wie Wirecard.
Man muss sich nur einmal die Bilanzen und das KGV anschauen, dann weiß man alles.  

15.08.20 09:22
1

17 Postings, 10 Tage BriefkursDt. Bank: Kursziel 53 ?

Wirkt in Teilen wie hier aus dem Forum übernommen. :-D

https://www.handelsblatt.com/dpa/anlage/...0-ngxUCcoQS4nMGqGgE5Rt-ap6

?Während die Bewertungen der Diagnostikindustrie seit dem Ausbruch der Virus-Pandemie stark zugelegt hätten, sei das Qiagen-Papier klar hinterhergehinkt. Der Kurs habe sich die Zeit über in Sichtweite des Übernahmeangebots bewegt. Nun sei der Weg frei, von diesem Niveau wegzukommen und die Bewertungslücke zu schließen, die es im Vergleich zu Wettbewerbern mit ähnlich guten Aussichten gebe.

Absehbar sei bei Qiagen in den nächsten Jahren allein wegen der Corona-Tests hohes Gewinnwachstum zu erwarten. Friedrichs rechnet für den Zeitraum 2019 bis 2023 im Durchschnitt mit einem jährlichen Zuwachs von 14 Prozent für das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis je Aktie (EPS). Auf dieser Kenngröße basiert auch die Prognose des Unternehmens - die Friedrichs angesichts solcher Aussichten für aktuell konservativ hält.?  

15.08.20 11:07
1

388 Postings, 136 Tage tradeforfunJeder, wirklich jeder scheint

es gewusst zu haben, dass dieses unsägliche Angebot und diese schon als aberwitzig zu bezeichnende Nachbesserung seitens TMO floppen musste.

Nur einer wusste es scheinbar nicht!

Unsere Geschäftsleitung!!!

Diese hatten alle vertraglichen Möglichkeiten diese Übernahme ohne Schaden für Qiagen zu stoppen! Ich hoffe wirklich, dass die Verantwortlichen, die die Finanzkraft unseres Unternehmens und damit auch die Innovationsfähigkeit zu

Gunsten eines Konkurrenten!!!

geschwächt haben, so schnell wie möglich das Unternehmen verlassen müssen! Wir brauchen neue Innovative Köpfe, die genau Wissen, wie wir die Gewinne der nächsten Monate, so investieren, das Qiagen auch nach Corona einer der weltbesten Unternehmen in diesem Geschäftsfeld bleibt!

Allen ein schönes Wochenende und LG
 

15.08.20 11:13
1

466 Postings, 1454 Tage cfgiExane BNP Paribas: Kursziel 50?

https://thefly.com/...to-Outperform-from-Neutral-at-Exane-BNP-Paribas

>> Exane BNP Paribas analyst Hugo Solvet upgraded Qiagen (QGEN) to Outperform from Neutral with a EUR 50 price target after Thermo Fisher's (TMO) takeover bid failed, telling investors that he believes other suitors could emerge. His EUR 50 price target, however, reflect his view of the company's standalone valuation given the boost to its growth profile from COVID-19, Solvet noted.

Read more at:
https://thefly.com/landingPageNews.php?id=3146465 <<  

15.08.20 11:33
3

466 Postings, 1454 Tage cfgiEX-Ar-Vorsitzender bezieht Stellung

Düsseldorf (ots) - Qiagen-Gründer Detlev Riesner begrüßt das Scheitern der Übernahme durch Thermo Fisher: "Ich bin froh, dass die Übernahme mit klarer Mehrheit gescheitert ist und Qiagen unabhängig bleibt.
Aber nicht weit genug!?  

15.08.20 11:37
3

97 Postings, 40 Tage akaHinnerk@tradeforfun & cfgi

...ja wirklich alle haben es gewusst! also auch die bnp! mal schauen wer sich die nächsten tage noch meldet!
da scheint eine krähe der anderen kein auge auszuhacken! was verdienen die beteiligten banken den so an übernahmen? da gibt es vielleicht (ungeschriebene) vereinbarungen, dass man sich gegenseitig nicht in solche dinge reingrätscht in form von analysten-updates o.ä.?
interessant auch, dass der analyst der deutschen bank das management so lobt:
"Der Analyst, der nach dem Scheitern des Thermo-Fisher-Deals Kontakt zum Management hatte, fand dieses nach eigenen Worten sehr motiviert vor, die Firma aus eigener Kraft weiter nach vorn zu bringen. Diese Einstellung stimme zuversichtlich, so der Branchenkenner."
das ist reine PR für ein management, welches völlig dabei versagt bzw. sich verweigert, die interessen der aktionäre zu vertreten!  

15.08.20 14:32
3

388 Postings, 136 Tage tradeforfun@aka das wird wohl genau so,

wie von Dir Beschrieben sein. Fakt ist in diesem Zusammenhang natürlich auch, dass es nicht bei den 95 Mio für die gescheiterte Übernahme bleibt.

Das sind ja ?nur? nur Kosten, welche für TMO angefallen sind und QIA jetzt erstattet! QIA hatte ja auch Berater, welche jetzt ihre Honorare einfordern werden. Da werden noch eineiige weitere Millionen auf das Unternehmen zu kommen.

Wenn man heute mal realistisch die Annahmequote betrachtet, ist diese etwas geringer, als die prozentuale Zustimmung auf der HV. Hier scheinen also einige, die den Beschlüssen noch wohlwollend gegenüber standen, nicht angedient zu haben.

Hier sieht man eigentlich auch, wie schlecht unser Management verhandelt hat. Bei einer signifikanten Erhöhung des Angebotes um weitere 1-2 Milliarden, wäre die Übernahme wohl locker gelungen. Hier muss sich auch TMO an die eigene Nase fassen. Bei einer Erhöhung auf 48 Euro, hätten die vielleicht die 67 % Locker erreicht. Ich glaube nicht, dass TMO mit dem jetzigen Ergebnis zu Frieden ist. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass hier zeitnah ein neues Angebot kommt. Für TMO sind 1-2 Milliarden mehr keine Problem - wenn man bedenkt, was man dafür bekommt.

TMO weis jetzt, dass 43 Euro nicht genug für die Mehrheit aber genug für ca. 50% waren. 48-50 Euro, würden wohl für 70-75%  ausreichen, wenn sie jetzt schnell handeln. Das müssten eigentlich auch die Berater auf beiden Seiten erkennen.

Es bleibt weiter spannend.

 

15.08.20 15:11
1

466 Postings, 1454 Tage cfgiHochspannend !! Blackrock

hat nach der neuesten Mitteillung auf AFM richtig satt aufgestockt:
13,99% Kapitalbeteiligung
15,02% Stimmrechte
Die spielen jetzt kräftig mit!
 

15.08.20 15:51

308 Postings, 608 Tage kaohneescfgi

.. die würden sicherlich auch gerne den DAX Bonus mitnehmen und deshalb wird sich die MK weiter nach oben bewegen. Die Zeit drängt ..  

15.08.20 17:29

466 Postings, 1454 Tage cfgiLeider kenne ich nicht die Regeln ..

.. nach denen BlackRock hier spielt. Deshalb kann ich auch nur spekulieren.

Es könnte auch sein, dass sie "nur" günstige Stimmen für TMO   während der Angebotsphase aufgesammelt haben. Bei einer Opposition der Übernahme wäre ein Statement wie von DK sicher zu erwarten gewesen und hätte die Lage stark geklärt. Vor der definitiven Ablehnung bereits auf die DAX-Aufnahme zu setzen wäre wohl ein va-banque-Spiel von denen gewesen.
 

15.08.20 18:25

388 Postings, 136 Tage tradeforfunSehr interessant was

BlackRock da macht. Was könnte die Strategie dahinter sein? Wie werden die zum jetzigen Management stehen? Werden die Veränderungen fordern? Es bleibt spannend.

Sehr interessant finde ich auch die neuen Kursziele. Diese sollten durchaus neue Investoren anlocken.

Vermutlich werden auch einige der neuen Investoren, welche auf einen schnellen Übernahmegewinn gewettet haben, an Bord bleiben. Die Kursentwicklung würde es ihnen zumindest leicht machen.

Ich finde die Rücktrittsforderung ( Siehe Link Post von cfgi)  des ehemaligen AR sehr Positiv - es zeigt, das wir mit unseren Gedanken und Forderungen richtig liegen. Sollte nicht zeitnah ein neues Angebot von TMO kommen, müssen definitiv sofort Änderungen in der Besetzung der Geschäftsleitung erfolgen.

Es bleibt spannend - bin gespannt ob sich BlackRock zu einer Stellungnahme hinreißen lassen wird.

Schönen Abend und VG



 

15.08.20 18:52

97 Postings, 40 Tage akaHinnerk@tradeforfun

du glaubst nicht wirklich, dass da noch ein neues angebot von TMO kommt, oder? TMO und der vorstand - der ja zustimmen müsste - würden sich dann end-endgültig unglaubhaft machen!

nachdem deutsche bank und BNP vorgelegt haben, kommt am montag mit den H1-zahlen dann hoffentlich doch ein prognose-update oder zumindest ein signal, das Q3 sich besser entwickelt, als bisher erwartet.  

15.08.20 19:03

388 Postings, 136 Tage tradeforfun@aka ja ich denke da könnte

tatsächlich noch was kommen.

Glaubwürdigkeit - zählt doch hier schon lange nicht mehr oder? Unser Vorstand und Aufsichtsrat ist faktisch erledigt ohne die Übernahme. TMO war sehr Nahe dran, keine Ahnung ob die 14% von Blackrock bei den 47% dabei waren. Aber ich denke tatsächlich, das TMO wegen 1,5 - 2 Milliarden den Deal Final nicht platzen lässt.

Aber - wie werden es sehen. Wenn was kommt, dann sicher bald.

Schönen Samstag und VG  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben