Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 5602
neuester Beitrag: 05.06.20 14:55
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 140050
neuester Beitrag: 05.06.20 14:55 von: Pasquale Co. Leser gesamt: 22220838
davon Heute: 57436
bewertet mit 167 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5600 | 5601 | 5602 | 5602  Weiter  

21.03.14 18:17
167

6613 Postings, 7279 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5600 | 5601 | 5602 | 5602  Weiter  
140024 Postings ausgeblendet.

05.06.20 14:33
4

166 Postings, 478 Tage PalmerstonWir wären längst über 100

wenn nicht bei erreichen von 97 ganz zufällig wie Irre geschmissen  wird. Jeden Morgen das gleiche langsam stetig hoch und dann bumm, ein paar Hunderttausend mehr gehandelt. Wie viele davon "echte Aktien" waren weiß kein Mensch, aber der Kurs bleibt unten und die Leute verunsichert. Das ganze ist ein Witz, wenn ein Unternehmen eigene Aktien kauft darf das nur eine Bank kursschonend machen unter strengen Auflagen, das ja nix manipuliert wird. Aber Hedgefonds dürfen den Kurs nach ihren Interessen lenken, und ein künstliches Ungleichgewicht schaffen. Das ganze noch Anonym wenn unter der Meldeschwelle. Und niemand weiß genau was  da abgezogen wird. Und  die Aufsichtsbehörden sind  zu doof oder  wollen nicht das mann erkennt wer und in welcher Höhe manipuliert. Wenigstens gibt es Leute wie Ihor, ohne die würden wir an die offiziellen 10 Prozent Lerrverkaufter Aktien glauben.  

05.06.20 14:33

200 Postings, 79 Tage mule99Wenn der Herr die Bluthunde zurück

@Tommiee: Als großer Investor, der seine Aktien verleiht, kann ich die Short Meute jederzeit zurückpfeifen, indem ich meine verliehenen Aktien zurückverlange. Und auch bei der Wertpapierleihe zur Überbrückung von Lieferschwierigkeiten der Leerverkäufe, gibt es Fristigkeiten und Margin Calls. Stell dir mal vor, was das für ein Gerenne wäre, wenn 30 Millionen plötzlich innerhalb von 3 Tagen am Markt aufgekauft werden müssten. Aber zu deiner Beruhigung. Das kommt nur selten vor, denn sonst ist man raus im Buying und Selling Geschäft.

Warten wir einfach die Meldungen im Bundesanzeiger in der nächsten Zeit ab und seien wir gepsannt, wo wohl die  jüngst gemeldeten von Albrecht verwalteten Aktienanteile wieder auftauchen werden.  

05.06.20 14:33
1

1886 Postings, 3658 Tage wamufan-the-greatGrafik dazu

 
Angehängte Grafik:
kurs_google.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
kurs_google.jpg

05.06.20 14:34
1

37 Postings, 15 Tage Daedalus IIPneumatische Filzläuse ...

... scheinen recht therapieresistent zu sein.  

05.06.20 14:36

9454 Postings, 2696 Tage BÜRSCHENWer treib hier seine Spielchen mit dem Kurs ??

05.06.20 14:37

1937 Postings, 448 Tage GrandlandWC Discount Zertifikate

Nordlicht hier die Palette. Das meiste gekauft in letzter letzter Woche und Dienstag. Kurse 91-95

Typ                                                             WKN            Datum     CAP            EK         Erw. Gewinn
Wirecard AG Discount 75 bis 2020/06 (BNP)     PZ6DS8      19.06.2020   75,00 €     69,20 €        8,38%
Wirecard AG Discount 80 bis 2020/06 (BNP)     PZ4XYA      19.06.2020   80,00 €     72,95 €        9,66%
Wirecard AG Discount 70 bis 2020/07 (HSBC)   TR9C98      17.07.2020   70,00 €      62,69 €      11,66%
Wirecard AG Discount 80 bis 2020/08 (BNP)     PN0HHQ      21.08.2020   80,00 €     64,86 €      23,34%
Wirecard AG Discount 82 bis 2020/08 (DZ)       DF7K8E      21.08.2020   82,00 €     68,73 €      19,31%
Wirecard AG Discount 78 bis 2020/10 (DZ)       DF7SD7      16.10.2020   8,00 €     62,77 €      24,26%

Nicht vergessen: Echten Verlust machst du erst wenn du die Aktie bekommst (Preis unter CAP) und der Kurs unter deinen Einkauf Kurs fällt.
 

05.06.20 14:38
1

98 Postings, 6434 Tage jogolohQ Bilgi33 - es ist mir aufgefallen

Leider habe ich keine sinnvolle Erklärung.
Nur die Vermutung, dass bei dem hohen short Einsatz mit dem Verkauf von Put Optionen etwas Umsatz zu generieren um die hohen Zinsaufwendungen zu kompensieren.

Fakt ist die Shortseller haben noch keinen Gewinn realisiert.
Dies ist erst der Fall wenn die Position komplett geschlossen worden ist.

Bis dahin laufen die Zinszahlungen.

Wäre ich short und müßte eindecken, würde ich Put Optionen verkaufen.
Auf verschiedenen Basispreisen und Laufzeiten.
Bei dem Kursanstieg verfallen diese oder können günstiger zurückgekauft werden.
Bleibt aber nur meine Vermutung.
Aktuell sind 11.5 Mio Aktien über Put Optionen mit Verfall 19.06. veroptioniert worden  

05.06.20 14:38

130 Postings, 178 Tage MBauer79BÜRSCHEN

--Wer treib hier seine Spielchen mit dem Kurs ??

Nordkorea?! Kann doch nicht anders sein bei den starken Fundamentaldaten.

*ja das war n Witz*

Also her mit den schwarzen Sternen, obwohl es wirklich nur n Witz ist :)  

05.06.20 14:39
2

64 Postings, 26 Tage amateur22ich find die art cool.....

...diese ruhe von wdi seite?..cool.....lassen alles laufen.....würd ich genau so machen...meine Belegschaft informieren was so abläuft....und ansonsten die Energie ins unternehmen stecken.....sollen doch die zocker spielen....es tickt ?..die Uhr....für das gute  

05.06.20 14:39
1

3357 Postings, 1471 Tage Trader-123alles steigt...

außer Wirecard ;-)

Was eine miese Performance wieder ...  

05.06.20 14:40
2

405 Postings, 437 Tage Chris Bbei der kleinsten Erholung wird draufgehauen

sie darf einfach nicht steigen... absoluter wahnsinn  

05.06.20 14:43
2

79 Postings, 189 Tage TommieeeAls großer Investor

Die Frage ist doch, was möchte ein großer Investor damit letztendlich bezwecken? Momentan ist es doch so, dass der Markt im Hinblick auf Wirecard massiv verunsichert ist und andere "Adressen" möglicherweise genau deswegen nicht investieren. Vor einigen Monaten wurde von einem weiteren Ankeraktionär gesprochen, der allerdings die Anteile am Markt hätte aufsammeln sollen. Bis jetzt ist meines Wissens kein neuer Ankeraktionär vorgestellt worden.

Wenn ein Unternehmen so ein Potenzial hat, wie es bei Wirecard den Anschein hat, dann wird bei der Masse an Geld, die aktuell im Markt ist, das Unternehmen übernommen und wenn es hinter dem Rücken ist.

Allerdings haben wir seit Mitte 2018 eine fallende Tendenz des Aktienkurses. Also wenn Wirecard so toll ist, muss doch ein potenzieller Investor Angst haben, dass doch möglicherweise ein anderer Investor erkennt, wie unglaublich toll Wirecard ist und ihm das Unternehmen vor den Augen wegschnappt. Davon ist allerdings seit Monaten und Jahren nichts zu sehen!

Also warum erkennt der Markt nicht, wie spottbillig der Marktführer zu haben ist? Ich glaube kaum, dass die bösen LV´s hier den Kurs machen! Denn, sollte hier das Potenzial da sein, ist es für Longies ein absolut leichtes Spiel, den Aktienkurs Richtung 200 Euro zu treiben!
 

05.06.20 14:43
1

3357 Postings, 1471 Tage Trader-123es gibt einfach keine großen Investoren

die hier einsteigen...sonst könnte die Manipulation nicht so einfach jeden Tag laufen.
Braun hat jedes Vertrauen verspielt wie es aussieht..da kann das Unternehmen noch so gut operativ laufen.  

05.06.20 14:46
4

49 Postings, 21 Tage Don Giovannilasst euch nicht zermürben

dieses Schema kenne ich zu genügend, man denkt der Dax steigt stetig und wir Wirecardianer bleiben gefühlt stehen.
Viele werden dann unruhig und schmeißen aus Verzweiflung ihr gutes Stück weg,
auf einmal gibt es kein halten mehr und die Aktie steigt und steigt...
deshalb handle ich es so, ruhig bleiben und abwarten...
den für mich steht fest das an diesem prächtigen Unternehmen kein weg  mehr vorbei führt.
Unsere Zeit wird kommen da bin ich mir nicht nur sicher sondern absolut sicher!

Gruß
Don Giovanni


 

05.06.20 14:48
1

200 Postings, 229 Tage InfoGenieHallo

ich bräuchte noch 20 Freiwillige Longies, die in einer konzertierten Aktion heute Abend je 100 Aktien kaufen.
 

05.06.20 14:48

41 Postings, 17 Tage Pasquale Condello14:38:27,442 lezter Kurs auf Tradegate?

05.06.20 14:49

64 Postings, 26 Tage amateur22lachhaft.....dr. braun hat gar nix verspielt

ohje??.Gott lass hirn regnen?.das die stänkerer auch mal das licht sehen:-)))))Argumente ?.Argumente....ihr habt wohl nix mehr.....gute zahlen....die könntet ihr noch verdrehen..aber das ändert an Tatsachen nix......  

05.06.20 14:51

13 Postings, 1 Tag C.Derivateist doch ganz ok

wir kommen von unter 80 bin auch seit 2 Wochen mit einem Optionsschein drin
Kann immer besser sein und ja währe toll wenn es so lauft wie bei MTU aber genau das sagen dann alle wenn Wirecard abgeht hätte ich doch bloß und warum Wirecard und nicht meine Aktie usw.

Ich sehe das so

1.  Vertrauen wieder aufzubauen 8Der Vorstand wird ja umgebaut)
2. Lückenlose Aufklärung erforderlich (Gerüchte Bilanzfälschung)
3. Eigene Lizenzen beantragen und weg von diesen dubiosen Partnern
4. Weniger Free-Fload (Streubesitz) in der Aktie mehr große Investoren

Punkt 4 sehe ich Kritisch da sich ja große Investoren abwenden von der Aktie
Vertrauen ist bei Finanzdienstleistern wichtig das könnte etwas dauern.


Ich sehe das Kursziel erst mal bei so 100-120 ?  

05.06.20 14:52
Diskussion über große Investoren ist bis zum 18.06. absolut überflüssig. Erspart euch die Mühe einfach.

Liefert Wirecard wie versprochen, hat es das label ''stark unterbewertetes Value Investment'' auf der Stirn. Dann wird es kein Halten mehr geben. Man wird sich drauf stürzen.

Entweder man wettet also dafür oder dagegen. Top oder Flop gilt am 18.06.

Wamufan
 

05.06.20 14:52

127 Postings, 43 Tage wasserdicht@Pasquale Condello betrifft nicht nur WDI

wohl systemfehler  

05.06.20 14:52
1

3551 Postings, 6392 Tage ciskaUebernahmekandidat

Die Gerüchteküche brodelt ?!
Grundsätzlich gilt für das Folgende, dass es sich dabei bloß um Spekulationen handelt und nix Konkretes dabei ist. Lediglich einige Geldhäuser, unter anderem die DZ Bank, ist federführend bei derartigen Szenarien vertreten. Wobei sie bemerkenswerte Gründe liefern, die durchaus berechtigt erscheinen könnten.

Die Aktie von Wirecard ist und bleibt gegenwärtig eine günstige Wachstumsaktie, die so mancher womöglich auf dem Radar hat. Gerade im Markt der digitalen Zahlungsdienstleister werden viele Akteure jedoch mit einem starken Premium bewertet, was den DAX-Zahlungsdienstleister hier so besonders macht. Womöglich sogar einzigartig.

Nach einer Phase generell hoher Bewertungen, in der viele Konzerne ihr Cash trocken gelassen haben, könnte nun die Korrektur ein Zeitpunkt sein, wo womöglich der eine oder andere aktiv auf der Suche nach neuen Beteiligungen oder Übernahmezielen ist. Und, wie gesagt: Wirecard ist hier wohl ein Name, der besonders interessant ist.

Auch die Beteiligungsstruktur des Zahlungsdienstleisters könne das zulassen. Lediglich CEO Braun hält derzeit als größerer institutioneller Investor einen Anteil von 7 %. Zu den weiteren Großinvestoren zählen vornehmlich Banken, die über Optionen oder Derivate signifikante Anteile aufgebaut haben. Die sie jedoch im Streben nach Gewinn aufgeben könnten. Prinzipiell existieren daher mehrere generell plausible Blickwinkel, die hier ein Übernahmeszenario schüren. Zumal Wirecard weiterhin im Wachstumsmarkt der digitalen Bezahldienstleistungen agiert.

Ein Manko existiert jedoch, das womöglich etwas Sand in das Getriebe einer solchen Fantasie streut: Wirecard wird derzeit noch immer mit etwas Unsicherheit gehandelt, was das Ende der Ergebnisse der Sonderprüfung anbelangt und, so der Tenor vieler Bericht, vermutlich wird sich niemand ein milliardenschweres Unsicherheitspaket kaufen. Womöglich käme eine Übernahme daher erst nach Abschluss der Prüfung, der Verkündung der Ergebnisse und der Transparenz in Betracht.

Möglich, aber schade!
Eine Übernahme scheint daher grundsätzlich möglich zu sein. Die Branche der Zahlungsdienstleister verspricht Wachstum, Übernahmen und Akquisitionen sind hier generell üblich. Wobei die Dynamik, wie gesagt, in Anbetracht hoher Bewertungen nachgelassen hat. Sowohl die Korrektur als auch die vergleichsweise preiswerte Bewertung von Wirecard können dabei ein dankbarer Nährboden sein.

Für alle Investoren von Wirecard wäre das jedoch sehr schade, zumal sie ebenfalls an der langfristigen und womöglich günstigen Perspektive teilhaben wollen. Vor allem, wenn das Kapitel mit der ?Financial Times? und der Unsicherheit beendet ist. Ab dann rückt wieder vermehrt die Prognose von einem operativen Ergebnis in Höhe von mindestens einer Milliarde Euro im laufenden Geschäftsjahr in den Fokus. Sowie von einem operativen Ergebnis in Höhe von 3,8 Mrd. Euro bis Ende des Jahres 2025.

Bei einer aktuellen Marktkapitalisierung in Höhe von ca. 12,5 Mrd. Euro plus möglichem Übernahmeaufschlag werden wohl nur wenige Investoren ihre Anteile verkaufen wollen, zumal hier der Endpunkt bei einer ruhigen Fortführung des Wachstumskurses noch lange nicht erreicht ist. Es wäre schade, wenn diese Option ein jähes Ende findet. Vor allem, wenn man die schwierige Phase der ?Financial Times? nun ausgestanden hat.

Eine Erinnerung an die operative Stärke
Was diese Übernahmefantasie jedoch ebenfalls zeigt, ist, wie stark die grundlegende Wachstumsgeschichte bei Wirecard ist. Und wie groß langfristig die Chancen sein könnten. Speziell in Anbetracht der günstigen Bewertung, auf die sich viele Berichte und Hypothesen jetzt berufen. Womöglich sollte das auch einige Privatinvestoren zum Überlegen bringen, ob jetzt nicht womöglich ein spannender Zeitpunkt ist, diesen günstigen und mit Unsicherheiten verbundenen Zahlungsdienstleister näher zu inspizieren.  

05.06.20 14:52

101 Postings, 28 Tage wire_newbie@Pasquale

Bei FRA immerhin schon 95?
https://www.boerse-frankfurt.de/aktie/wirecard-ag

Hoffe das ist synchron mit XETRA  

05.06.20 14:53

147 Postings, 28 Tage stockpickaZu den Miesmachern hier sage ich nur :

Weder R&T, noch E&Y und auch nicht KPMG konnte bisher irgendwo Bilanzfälschung oder Geldverschiebereien feststellen, wie es die Leerverkäuferbande und ein Teil der Medienlanschaft Wirecard immer wieder vorwerfen bzw. ankreiden wollen.
Auch ist die Aussage durch diese Leerverkäuferbande bewußt falsch in die Welt gesetzt worden, dass Wirecard 90% seines Umsatzes in Asien machen würde.

DAS IST FALSCH!

Siehe Video was Herr Braun dazu sagt.
https://www.bloomberg.com/quote/WDI:GR


Festzuhalten gilt, dass nur 50% des Umsatzes außerhalb Europa erwirtschaftet werden und nicht wie dieser Verbrecher Fraser Perring und andere Leerverkäufer hier im Forum immer wieder behaupten dass 90% in asiatischen Ländern erwirtschaftet würden!!!!


Laut Bloomberg gibt es 23 "BUY"Ratings von 29 Analysten wink

 

 

05.06.20 14:54

3611 Postings, 4463 Tage sharpalsan Max0402

ja das ist richtig, nur konntest du bei der telekom danach noch nachkaufen und den rest hat die dividende erledigt,
wenn diese sofort reinvestiert wurde.
Dazu kommt, das die aktie danach ja zwischen 10 und 17 festglammert war und ist und im etwa einen kurs von 14,50 hat.
Nach 10 jahren wäre da auch verdoppler drinn gewesen ( ist zwar nicht viel, aber immerhinn ) .
Die rendite beträgt ja zwischen 3,6 und 5%.


Bei WDI fehlt das.  

05.06.20 14:55

41 Postings, 17 Tage Pasquale Condello@wasserdicht

Danke....die App funktioniert. Aktuell 95,170?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5600 | 5601 | 5602 | 5602  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AktienQuerdenker, BioTrade, butschi, Cameron A., Mesias, S3300, Stronzo1, Talismann, Tobi.S