Jetzt Sachwerte kaufen!

Seite 2 von 4
neuester Beitrag: 10.11.20 20:13
eröffnet am: 06.01.13 14:31 von: Oesterwitz Anzahl Beiträge: 95
neuester Beitrag: 10.11.20 20:13 von: Tom1313 Leser gesamt: 30836
davon Heute: 15
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 Weiter  

10.07.14 09:43

2 Postings, 2408 Tage ChristalloHallo, ich bin neu hier

Katjuscha : Seht ihr eigentlich auch den Cashflow kritisch?

 
   #23
28.01.14 21:34
Mir fällt auf, dass seit Jahren kein positiver Free Cashflow erwirtschaftet wird. Deere finanziert sich weitestgehend über Anleihen. Kann es da sogar zu Verwässerungen kommen?

Hi, Katjuscha, ich bin neu hier und interessiere mich für Deere. Leider liest man hier seit langer Zeit nichts Neues mehr.  Deine  Frage zum Cashflow wurde garnicht beantwortet. Ob es hier zu wenig Interesse gibt?
Ist es mit dem Cashflow immer noch so schlimm, wie im Januar, oder gibt es mittlerweile Verbesserungen?  

11.07.14 11:12

43 Postings, 2762 Tage constantin91Cash flow

Hallo zusammen,

finde den Wert auch interessant, aber ich sehe keine negativen FCFs die letzten Jahre?! Lediglich 2012 gab es einen negativen Free Cash Flow.

Und wenn ich das richtige sehe war der Free Cash Flow 2012 negativ, da der operative Cash Flow nicht so hoch war durch offene Forderungen (siehe Cash Flow Statement: Trade, notes and financing receivables related to sales 1901,6 Mio USD) und höheren Beständen (CF: Inventories 1510,2 Mio USD).

 

09.04.15 23:09
1

3141 Postings, 2500 Tage kuras15Die französische

Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Unibail-Rodamco von 285 auf 299 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der europäische Immobiliensektor habe vor dem Hintergrund niedriger Zinsen und fortlaufender Mittelzuflüsse weiter Aufwärtspotenzial, schrieb Analyst Michel Varaldo.  

20.04.15 23:50

529932 Postings, 2343 Tage youmake222Immobilienkonzern Unibail-Rodamco bestätigt Gewinn

01.07.15 15:15

818 Postings, 5208 Tage RentnerzockDer Lauf der John-Deere-Aktie

In ungeahnte Höhen ist immer noch nicht beendet. Neue Allzeithochs in USD mit
97 und ? mit 88 sind zu vermelden. In den USA gilt für Deere die Regel: höhere Einwohnerzahl führt zu vermehrtem Bedarf an Nahrung und an Maschinen. Wir Anleger haben nur eins vergessen: Deere nachzukaufen. Der Chart sagt in dieser Beziehung alles.  

23.02.16 09:23

818 Postings, 5208 Tage RentnerzockJohn Deere

habe ich seit 31.5.13 und schätze die laufenden Erhöhungen der Div. Zudem
nahm ich an und hoffte auf eine Verstärkung des Engagements des Investors
Buffet. Das ist ja auch vor kurzem erfolgt, wenn man den Nachrichten glaubt.
Einen Effekt im Kurs habe ich leider noch nicht bemerkt. Aber die Nachricht gibt mir den Glauben, auf dem richtigen Weg zu sein wenn ich Deere nicht verkaufe und die
gute Div. einstreiche.  

04.03.16 19:59
2

6447 Postings, 3197 Tage TrinkfixDer Buffet hat wirklich ein gutes Händchen!

Gekauft fast auf dem derzeitigen Tief!  

31.10.16 14:33

818 Postings, 5208 Tage RentnerzockJohn Deere

hat sich gut entwickelt und steht fast bei 82?. Die Hälfte meines Bestandes habe ich wegen
Gewinnsicherung verkauft, die 2. Hälfte halte ich nach Durchbrechen des Widerstandes bei 80? weiterhin. Vielleicht ergibt sich etwas ganz Großes, da denke ich an die 100 und mehr. Ich habe ja auch nicht geglaubt, daß die 80 so einfach geknackt werden.
Ich habe ja auch die Mastercard im Blick und bis jetzt im Griff. Die Börse kann böse und auch großartig gut sein. Ich habe im Juli 16 angefangen und heute nach dem guten Bericht nachgekauft. Ich werde mir einen guten Bestand aufbauen, Wie ich es mit Deere gemacht habe und vielleicht bald ernten kann.  

01.06.20 18:10

3191 Postings, 1487 Tage Tom1313Hat Unibail wer am Schirm?

Müsste sich doch relativ zügig erholen oder?  

01.06.20 20:58

1009 Postings, 4674 Tage oranje2008@tom: Wieso Erholung? Das Übel kommt erst noch...

86% Shopping Center, 6% Büros, 5% Ausstellungscenter, 3% Services um die ersten drei herum.

Kurz gefasst: Ausstellungen bleiben auch künftig limitiert bis Corona ganz vorbei ist. Shopping Center werden viele Mieter haben, die in die Pleite laufen. Büroflächen leiden unter Pleiten sowie der Tatsache, dass viele gemerkt haben, dass sie unnötig viel teure Bürofläche haben.

Ich sehe hier eher noch viel Abwärtspotenzial. Genauso wie bei ähnlichen Unternehmen.  

01.06.20 21:40

3191 Postings, 1487 Tage Tom1313Hatte eher an die

wieder geöffneten Shopping Center gedacht und auch wenn es Pleiten geben wir, werden die Plätze wieder vergeben, da es sich um gute Lagen handelt.  

01.06.20 23:23
1

1009 Postings, 4674 Tage oranje2008@Tom

Wer soll den die frei werdenden Plätze mal eben so übernehmen? Schau dir doch mal die ausfallgefährdeten Geschäfte an! Die sind nicht so mir nichts, dir nichts zu ersetzen. Einige zentrale Lagen sind exklusiv und gut (wie am Louvre), andere Lagen sind perfekt für Pendler (wie Chodov in Prag). Aber auch diese Lagen bekommen das Problem der schwindenden Kaufkraft.

Hinzu kommt, dass es viele Shopping Center gibt, die z.B. betroffen sind von Infrastruktur-Veränderungen, City-Maut oder in Deutschland Umweltspuren. Ein Beispiel: Die Düsseldorf Arcaden leiden stark unter den letzten Veränderungen in puncto Umweltspuren.

Der Leerstand wird definitiv die PErformance von URW beeinflussen, die Frage ist, was die meisten erwarten und ob die Erwartungen unter- oder übererfüllt werden. Für mich heißt das: Position halten, aber kein Vabanque-Spiel eingehen.  

03.06.20 16:34

3191 Postings, 1487 Tage Tom1313Wird aktuell wohl anders beurteilt

Bei uns in der SCS (Nähe Wien) ist bereits wieder die Hölle los und in der Vergangenheit war es immer so, wenn ein Geschäft zugesperrt hat, war innerhalb eines Monats ein neues drinnen.

 

04.06.20 11:55

1009 Postings, 4674 Tage oranje2008@tom

Gut für uns (ich bin ja auch noch drin, befürchte aber weiterhin enorme Ausfälle bzw. Impairments und kaufe daher aktuell nicht nach).

Das SCS kenne ich nicht gut (war einmal da), obwohl ich regelmäßig in Wien und Bratislava bin. Ich kenne mich jetzt in Wien nur eingeschränkt aus, aber meiner Kenntnis nach ist es doch so, dass dieses Center sehr gut gelegen ist: an der Autobahn und nah an eher wohlhabenden Bereichen im Norden (oder habe ich das falsch in Erinnerung?).

Ich sage ja auch nicht, dass meine Aussagen auf jedes Center von URW zutreffen. Das SCS würde ich eher wie Chodov in Prag sehen. Perfektes Investment. Aber es gibt halt genügend "schlechtere", wie die Riem Arcaden, Düsseldorf Arcaden, einige in UK, usw.  

04.06.20 13:17

3191 Postings, 1487 Tage Tom1313Ja man muss sicher differenzieren

aber grundsätzlich gehe ich davon aus, das URW sich gute Shopping Center mit guten Lagen aussucht, sonst wäre man nicht so erfolgreich geworden und weniger ertragreiche gehören gleich wieder auf den Markt geschmissen. Das man nur 6% Büroflächen vermiete wusste ich nicht, stimmt mich aber positiv, da der Konsum weitergehen wird, nur Büroflächen schwieriger zu vermieten sein werden, sollten die Firmen doch teils auf home office umschwenken.  

04.06.20 14:04

1009 Postings, 4674 Tage oranje2008@tom

Schon richtig, nur Lagen oder Annahmen bzgl. Lagen verändern sich ;)

Z.B. denke ich, dass eine Lage wie am Louvre immer attraktiv bleibt. Auch das SCS bleibt vermutlich immer attraktiv. Von attraktiven Hauptstadt/Metropollagen aber mal abgesehen, gibt es halt auch viele weniger attraktive Lagen. In guten wirtschaftlichen Zeiten, wie den letzten 10 Jahren spielen die dann auch Geld ein. Aber in schlechten gibt's auch Leerstand.

Das ist genauso, wie wenn du die Wohnung in München-Schwabing vergleichst mit der Wohnung in Wilhelmshaven. In bestimmten Zeiten bringt die Wohnung in Wilhelmshaven vielleicht die bessere Rendite, aber aufgrund der Arbeitslosigkeit ziehen die Leute eher weg und vielleicht vermietest du sie irgendwann nicht mehr. In Schwabing kann man auch mal arbeitslos werden, aber dann folgt jemand anderes und du hast stets deine Rendite - und Zuwachs für die Stadt ;)  

11.06.20 18:46

1014 Postings, 1020 Tage JuPePoWie gewonnen - so zerronnen ...

Vor 4 Tagen in der Spitze noch bei 76 Euro - und heute nach dem weltweiten Crash gerade mal noch bei 54,78 Euro auf Tradegate.  
Wie es scheint, ist URW  eine richtiges Zockerteil.    

29.06.20 10:26

1014 Postings, 1020 Tage JuPePoNach der Abstufung...

von JPMorgan weiter auf dem Weg nach Süden ist der Aktienkurs von URW. Wie weit geht´s da wohl noch runter ?  

29.06.20 20:52

1009 Postings, 4674 Tage oranje2008JuPePo:

Das ist kein Ramschwert geworden, sondern nach einem Real Estate Hype folgt jetzt die Korrektur. Es ist zu befürchten, dass wieder übertrieben wird, aber es wird nun mal einiges an Ausfall geben  

16.07.20 22:48

8 Postings, 4341 Tage KAIPUH11Hallo alle hier investierten,

da ich mich mit dem Gedanken trage bei Unibail einzusteigen fing ich das Googeln an. Leider konnte ich mal so gar nichts finden warum es seit 2017 einen solchen Kurseinbruch gegeben hat. Vielleicht weiss hier jemand mehr, daher werfe ich mal die Frage in dies Forum. Vielen Dank im Voraus  

03.08.20 15:17

961 Postings, 4936 Tage Cullariosinkt und sinkt

Gibt's hier irgendwas neues außer der Verkaufsempfehlung?  

04.08.20 08:49

57 Postings, 125 Tage mae85Der Halbjahresabschluss wurde veröffentlicht

Es wurde nur der Halbjahresabschluss veröffentlicht. Die Zahlen sahen vermutlich nicht so gut aus. Von der Aufstellung ist man in den Corona Hotspots (USA, Frankreich etc.) vertreten. Ob die Einkaufszentren wieder so anspringen wie früher wird von der Masse der Investoren bezweifelt. Die Messeflächen um Paris sind zur Zeit ein einziger Verlustbringer (und so lange es keine Impfung gibt) werden Sie es bleiben.
Bei Büros, Hotels und Shoppingcentern wird man sehen müssen, wie weit sich der Vor-Pandemie-Zustand wieder einstellen wird.
Eine Jahresprognose und auch eine Dividendenaussage wurde erstmal vermeiden. Dies ist für einen Dividendenwert natürlich äußerst schmerzlich.  

13.09.20 09:46

1014 Postings, 1020 Tage JuPePoBis Anfang des Jahres...

stand der Kurs noch bei 140 ?. Und jetzt ?  Wie hoch ist eigentlich der substanzielle Wert des Unternehmens ?  Hat der Immobilienbestand durch die Corona-Pandemie derart an Wert verloren, wie es die Kursverluste ausdrücken ? Wohl kaum.  Ich kann auch nicht glauben, dass nur die weggebrochenen Miet- bzw. Pachteinnahmen diesen Tiefstand rechtfertigen. Die Börse übertreibt !
Davon, dass Vermögenswerte veräußert werden müssten, um die Liquidität zu sichern, ist mir nichts bekannt. Wenn die Immobilien also im Besitz  bleiben, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Verhältnisse nach Überstehen der Corona-Zeit normalisieren.
Es wäre sicherlich lukrativ, den Zeitpunkt für einen Wiedereinstieg oder für ein Verbilligen nicht zu verpassen.  

14.09.20 13:08

403 Postings, 1384 Tage DidiSoxGünstiger wird man hier nicht einsteigen können

Bin dabei  

16.09.20 15:56

3191 Postings, 1487 Tage Tom1313Wird in der Tat

immer interessanter, auch wenn der Aufschwung dauern könnte. Jetzt eine erste Position klingt schon verlockend.  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben