Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 2862
neuester Beitrag: 06.06.20 21:11
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 71529
neuester Beitrag: 06.06.20 21:11 von: kbvler Leser gesamt: 8803996
davon Heute: 278
bewertet mit 64 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2860 | 2861 | 2862 | 2862  Weiter  

24.05.12 10:29
64

4903 Postings, 4065 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2860 | 2861 | 2862 | 2862  Weiter  
71503 Postings ausgeblendet.

06.06.20 12:06
1

2462 Postings, 1660 Tage Winti Elite BWarum Tesla die Preise senkt ?

Das beste Preis Leistugsverhältnis hat mit Abstand Tesla. Niemand kann zur Zeit ein gleichwärtiges EV herstellen zu diesen Preisen mit diesen Leistungen.
Dies ist sich auch VW bewusst, würde der ID3 von VW die gleichen Leistungen aufweisen wie das Model 3 von Tesla währe der ID3 mindestens 10'0000 Euro teurer als das Model 3.
Darum ist das Model 3 von Tesla auch so erfolgreich. Jeder möchte immer das beste Preis Leistug Verhältnis haben.
Was hat dies aber mit den Preis Nachlässen zu tun ?
Umsoweiter Tesla die Preise senken kann umsoschwieriger wird es für die Konkurenz,zudem optimiert Tesla das PL noch mehr.
Solange Tesla knapp an der Gewinnschwelle steht ist dies kein Nachteil (Steuervorteil).
VW wird heute schon nicht den grossen Gewinn mit den BEV machen die Verbrenner werden in der Zukunft keine Rolle mehr Spielen.Es wird extrem schwierig werden auch für VW geschweige den für die anderen Autohersteller.
Tesla spielt in einer anderen Liga und wird in 15 Jahren die Nummer 1 sein in der Autoproduktion und nicht nur dort.  

06.06.20 12:47

16 Postings, 2 Tage Mosias0077Gewinn

Nun das ein Verlust gut ist habe ich so auch noch nicht gesehen. Ich hoffe das du mit den anderen Aussagen richtig liegst. Ohne Tesla würden alle anderen überhaupt kein Interesse daran haben vernünftige BEV's zu bauen.  

06.06.20 13:31

639 Postings, 115 Tage Harald aus Stuttga.Der arme irre wieder..

Das Buch kannst ja auf anderen Plattformen verkaufen.. Oder über ein eigenen Shop..

Wieder ein reiner Vorwand um sich aufzuspielen.. Und in die Presse zu kommem.. . Mal sollte tesla und space x zerschlagen.. Oder verstaatlichen.. Dann kann jeder in den USA umsonst diese Mist karren fahren...

https://www.google.com/amp/s/www.spiegel.de/...-baa2-1398325b4cca-amp

Er ist einfach neidisch da Bezos no. 1 ist...
Der Typ hat komplexe...
Kristallisiert sich immer mehr dazu.. Ego trip.. Der Typ ist durch.. Für mich ein Mensch der seine Kindheit kompensieren muss.. Machtkomplexe...

Harald  

06.06.20 13:33

16 Postings, 2 Tage Mosias0077Dyson

Sehr Interessanter Artikel im Telamag.de

Ich denke das könnte durchaus stimmen.  

06.06.20 15:52
1

16 Postings, 2 Tage Mosias0077Daimler

Es wird immer besser. Alle arbeiten an super BEV's.

https://teslamag.de/news/...o-eqs-getarnter-prototyp-start-2021-28657

 

06.06.20 16:02
1

7823 Postings, 1731 Tage ubsb55WintiElite

"Niemand kann zur Zeit ein gleichwärtiges EV herstellen zu diesen Preisen mit diesen Leistungen."  

Ja Winti, weil die Anderen damit Geld verdienen wollen. Vom drauflegen ist noch keiner reich geworden.

Welcher gesunde Kaufmann macht sein Produkt ohne Not billiger? Wenn haufenweise Bestellungen vorliegen, hat man doch preissetzungs Macht.
Das der großartige Elon aus lauter Freundlichkeit auf Margen verzichtet, dürftest ja selbst Du nicht glauben.  

06.06.20 16:16

16 Postings, 2 Tage Mosias0077ubsb55

Aber der Elon wird ja eh reich. So oder so.  

06.06.20 16:27

16 Postings, 2 Tage Mosias0077Autopilot

Jetzt müsste ich lachen.

https://teslamag.de/news/...-versicherung-bald-auch-deutschland-28678

Ansicht von CEO Elon Musk stattdessen viel billiger sein ? insbesondere wenn Tesla-Besitzer bereit sind, dem Autopilot das Steuer zu überlassen, der viel seltener in Unfälle verwickelt sein soll als Menschen.

Der ist echt irre.

 

06.06.20 16:37

16 Postings, 2 Tage Mosias0077Autopilot

So sicher, dass der nicht einmal auf der Autobahn funktioniert.
:-)  

06.06.20 17:11

9 Postings, 469 Tage webosan2Technologie Führer tesla

Wenn die ganze auto Lobby meint sie kann so weiter machen mit ihrem Technologie  low cost abfrüstigungsaervice mit überteuerten Preisen dann war das bis vor kurzem noch so.
Aber dieses abgesahne ist vorbei jetzt gibt es eind andere Geschwindigkeit am Markt und der kommt von tesla es ist nicht alles gut  ja  aber es bewegt sich etwas in einem Tempo das kennen unsere Autobauer nicht. Und das müssen sie schnell lernen sonst ist der Geldsegen bald vorbei  

06.06.20 18:16

2713 Postings, 4047 Tage kbvlerwebosan + damir+ winti

@webosan.....wie user Mosai  finde ich Tesla gut und habe das geschrieben, allerdings fand ich auch Ende der 90er  die Deutsche Telekom okay-
 nur die irrationale Börsenbewertung nicht.

@Damir, wie kann ein Kleinanleger sich absichern an der Börse? Nur über Puts. Puts über Indizes holen ist nicht so gut, weil dann Wette ich auch gegen Aktien die ich selbst im Depot habe für steigende Kurse.

@wintig Bitte eine Frage - Wann wird das Apple Iphone günstiger?  Laut deiner Theorie.......Tesla M3 zu VW ID 3  nehme Apple Samsung
 Obendrauf müsste dann die Telcos 10 mal höher bewertet sein, haben auch Schulden wie Tesla, aber auch Gewinne aber laut Analysten zu wenig, weil Sie dem anderen Versuchen Kunden abzuringen ist das angeblich der oft herangezogene Grund für die nierige Aktienbewertung  

06.06.20 18:25

2713 Postings, 4047 Tage kbvlerNoch ein Problem von Tesla

Tesla bleibt ein Autohersteller!!

900 Dollar heisst Massenhersteller!!!

Was , wenn ein Lieferant misst baut und es trotzdem eingebaut wird.

a) weil ein Tesla Mitarbeiterteam es übersieht
b) weil es bewusst eingebaut wird, weil sonst die Produktionsbänder still stehen.

Dein China Iphone für 300 Dollar das du nicht zum Händler bringen kannst weil über Direktvertrieb online erworben musst du einsenden zur Reparatur und nimmst ein anderes altes.

Ist ein ddefekter Airbag wie bei Toyota ect bei Tesla eingebaut und es gibt einen Rückruf - sendest du dann deinen Tesla ein und nimmst dein altes Auto?

Letzterer Punkt passierte bislang, weil die Teslas überwiegend von Leuten gekauft wurden mit mehr als 1 Fahrzeug im Bestand - aber als Massenhersteller?

Da wird die Reputation und auch Klagewelle kommen. Alleine das sie kommen kann ist nirgends im Aktienpreis berücksichtig.

FÜr den Absatz von 2 Mio E Autos durch Tesla haben diese nicht genug Werkstätten, welche das zu einem Witzpreis reparieren.

Frag die Autohäuser die es aufgrund ihrer Händlerverträge machen müssen! sowas hat Tesla nicht  

06.06.20 18:40

2713 Postings, 4047 Tage kbvlerNoch mehr allgemeine Probleme

Jeder hat die Woche die niedrigen Arbeitlosenzahlen gefeiert. Welche ich persönlich nicht verstehe in Kombination mit den Erstanträgen der letzten 8 Wochen.

Entweder Statistiktrick, wegsterben von Low cost Arbeitern, weil dort der Anteil an Corovid Toten höher ist oder weil das double unemployment benefit erst Ende Juli kommt und jemand nach lockdwon , weil er von teilweise nur 275 Dollar und weniger egezwungen war irgendeinen ob überhaupt anzunehmen auch wenn er 20-30% weniger verdient.

Die May Auslieferungszahlen sind da - höher als April aber far away von Nachholeffekt

NEU Die WOche und nirgends disskutiert - die mtl Konsumentenkredite in USA ..erwartet 68 Milliarden im Monat - 20 Milliarden waren es nur

Zulassungszahlen sind viele Autos , welche VOR Corona gekauft wurden  - an Hand des kreditvolumens sieht man den Rückgang an Konsum!!
über 70% Konusmentenkredite!  

06.06.20 18:56
1

641 Postings, 3303 Tage Maniko@Webosan2

"...... jetzt gibt es eind andere Geschwindigkeit am Markt und der kommt von tesla es ist nicht alles gut  ja  aber es bewegt sich etwas in einem Tempo das kennen unsere Autobauer nicht. Und das müssen sie schnell lernen sonst ist der Geldsegen bald vorbei"

Musk wurde 2004 CEO bei Tesla.  2008 kam der Roadster in geringen Stückzahlen, 2012 Model S/X in moderaten Stückzahlen, ab 2018 dann M3 und seit 2020 MY. Musk will 2020, also 16 Jahre nachdem er bei Tesla das Sagen hat ~ 500000 E-Fahrzeuge produzieren/verkaufen.

Diess wurde im Oktober 2018 CEO im VW Konzern. Seit 2019 werden Taycan und Etron gelierfert, 2020 kommt ID 3 und Ende des Jahres ID4. Ab 2021 dann weitere Modelle der Kernmarke VW, Skoda, Seat, etc. Diess wird 2021, also 3 Jahre nachdem er bei VW das Sagen hat >500000 E-Fahrzeuge produzieren/verkaufen.

Klar, VW hat schon vor Diess ein paar Verbrenner Modelle (Up, Golf) mit E-Antrieb ausgestattet, aber erst seit Diess ist VW auf der E-Schiene.
In knapp 2 Jahren hat VW unter Diess mehr E-Modelle serienreif gemacht als Musk in 16 Jahren. Nach 3 Jahren wird Diess genausoviel oder mehr E-Fahrzeuge produzieren als Tesla nach 17 Jahren, und wer nachforscht wird schnell feststellen, dass VW seit Diess mehr in E-Mobilität investiert hat, Tesla insgesamt.

Es bewegt sich was, und zwar in einer Beschleunigung und Geschwindigkeit die VW vorgibt. Auch bei BMW und Daimler dürfte die E-Dynamik in den nächsten 12 Monaten deutlich zulegen. Toyota dürfte den turnaround zur E-Mobilität in 2 bis 3 Jahren hinbekommen. Peugeot und Renault sind eh schon gut dabei.

Die Frage ist doch ob Tesla das Tempo mitgehen kann, welches die angeblich halbtoten Dinos in der E-Mobilität seit kurzem vorlegen. Dabei sollte man nicht vergessen, dass ab 2020 eine Armada an Konkurrenzmodellen versuchen wird Tesla das Leben schwer zu machen.

Was nützt Tesla die Technologie Führung und x Jahre Vorsprung, wenn die anderen E-Fahrzeuge in Mengen verkaufen. Es bleibt spannend.
 

06.06.20 19:10

2462 Postings, 1660 Tage Winti Elite BFalls der AP von Tesla kommt !

Wird der Aktienkurs schnell auf 4'000 USD steigen übrigens hab ich schon bei 220 USD  gesagt der Kurs wird locker auf  4'000 Usd steigen da muss man kein Prophet sein.
Bis jetzt habe ich mit Tesla sehr viel Geld verdient und ich glaube das wird noch viel weiter laufen.
Dies ist keine Anlageempfehlung sondern nur meine eigene Meinung.
Noch eine Anmerckung der AP von Tesla ist jetzt schon 3 mal besser als der Mensch trotz allen Unfälle.
Für den AP von Tesla sind 1 Mio. Auto unterwegs für die Konkurenz vielleicht 1000 Fahrzeuge wer wird den AP wohl schneller auf den Strassen haben ?  

06.06.20 19:26

9 Postings, 469 Tage webosan2Revolution im Automarkt

Ja es kommt wie es kommen musste und der Auslöser ist nicht Tesla sondern alles drin herum.

Tesla ist ein Nutznieser dieser Zeit wie seiner Zeit Ford .

Es gibt immer Veränderungen und jetzt ist der Automarkt dran .
Und evtl. Wurd ein Alter Autohersteller wieder ganz gross aber eines ist sicher tesla eines für dieses elektromobilzeitalter einen großen Bissen vom Apfel ab bekommen . Je eher ihr das einsieht je eher merkt ihr auch das die Mobilität sich gerade digitalisiert ja wie damals ... als Google oder Amazon oder oder den Markt umkrempelte undxeh man sich es versah waren Sie Big player  

06.06.20 19:32

2462 Postings, 1660 Tage Winti Elite BTesla hat etwa 6 Jahre Vorsprug auf die Konkurenz

Wer glaubt das man Tesla noch einholen kann der glaubt an Weihnachtsmann.
Das Gegenteil wird der Fall sein Tesla baut den Vorsprung immer weiter aus.
Tesla ist eine Hightechfirma vom Feinstens eigene Cip Produktion  Software und eine Fertigungtiefe von 72  % wie will da die deutsche Autoindustrie mithalten.
Ich bin mir ziemlich sicher das BMW und Daimler nicht überleben werden.
VW wird der einzige Überlebende der deutschen Autoindustrie sein.  

06.06.20 19:47
1

2713 Postings, 4047 Tage kbvlerWinti

Wieviele Besipiele in der Börsenhistorie gibt es pro bzw contra

Ich kenne mehr contras - die kennt aber keiner mehr

Deutsche Telekom kennt man noch 100 DM und dann?

Nokia mit dem 3er Kürzel der Kanadier "Blackberry Handies" und wo sind sie?

Die 2008 er Rezession hat General Motors das Knick gebrochen - vergessen viele, das die jetzigen GM Aktien nichts mit GM AKtien von 2007 zu tun haben.

Tesla kann die Rezession 2020/21 ziemlich anknacksen


und wenn DU Amazon und google angibst als Vergleich

FInde ich beide gut, aber bin auch Short bei Amazon weil 2500 Dollar nicht im Verhältnis stehen was verdient wird oder in den nächsten 2-3 Jahren verdeint werden könnte.

Kenne ich aus anderen Assets - Immobilien - Toplage 20.000 Euro der qm , wird gekauft weil man von 30.000 ausgeht in fünf Jahren.
Das die 20.000 keinen Ertrag ausweist der passt, z Bsp 20 Euro der qm Miete wo ich für 5000 EUro qm eine gute Lage mit 12 Euro Miete kaufen könnte wird ausgeblendet aus Gier

Natrülich in den Medien und beim Makler kommen nur die vor welche dann die 30.000 erreichen - was nicht mal 10% sind langfristig
ALso Optionsscheincharakter.

NIchts anderes an der Börse - denke auch mal dran Gewinne mitzunehemen oder umzuschichten, weil Dividende gibt es bei Tesla eh nicht 16 Jahre lang und die nächsten 4 Jahre auch nicht, ausser vlt eine Witzdividende, welche noch nichtmal 0,5% vom Aktienkurs sprich Investment ist.

Anstelle 100K in Aktien die auf 30 K gehen können. Lieber - selbst wenn man überzeugt ist von Tesla dann 30K in AKtien und 30K in Langzeitcalls Tesla - daran schon mal gedacht?  

06.06.20 20:13
2

1811 Postings, 719 Tage Flaschengeist@Maniko

"Was nützt Tesla die Technologie Führung und x Jahre Vorsprung, wenn die anderen E-Fahrzeuge in Mengen verkaufen. Es bleibt spannend."

Eine Frage an Dich. Wo siehst Du denn eine Technologische "Führung" von TESLA?

- Batterien kaufen sie zu, wie die anderen auch. Da sehe ich keinen Vorsprung
- Verarbeitungsqualität, na ja - das können andere besser
- Servicefreundlichkeit, lässt immer noch zu wünschen übrig
- Begrenzte Ausstattung in allen Belangen. Nichts Individuelles
- E-Motoren sind nun auch nicht das Highlight schlecht hin, können andere auch genau so
- bei den sonstigen Sachen, Fahrwerk, Bremsen usw. sehe ich null Vorsprung - können die anderen auch

- tatsächlich scheint TESLA bei der Steuerung des gesamten Autos auf eine andere Struktur zu setzen und hier muss man aktuell wohl sagen, da gibt es einen Vorsprung. Aber wie lange noch und ist dieser Weg auch künftig der richtige?

- was den Autopilot anbelangt sehe ich bei TESLA überhaupt keinen Vorsprung. Die Daten sammeln auch andere und ich bin nach wie vor der Meinung, erst wenn ALLE noch einmal ALLE Autos per KI fahren können und untereinander kommunizieren, eine "Ethik" abwägen können (Katze oder Mensch(sorry an die Katzenfreunde)), dann könnte ich mir ganz entfernt einmal vorstellen, dass es hier in eine charmante Richtung geht.
Bis jetzt ist der AP von TESLA nur reines Marketing Geschwätz.

ACC, Kollisionswarner, Spurhalte, Verkehrszeichen, Totewinkel.....all das macht heute das Autofahren viel entspannter und auch sicherer. Man möge sich doch einmal bitte die jährlichen Zahlen anschauen, wie viele Menschen auf den AUTOBAHNEN in Deutschland tatsächlich verunglücken! So traurig das ist, aber an den gefahrenen Kilometern ist das im absoluten Mikrobereich!

Was bitte möchte der AP von TESLA daran noch ändern? 10 Tote weniger zur Gesamtzahl weil er eine Situation erkannt hat, aber dafür 20 Tote mehr weil er einfach nicht antizipieren konnte was der Vorausfahrende machen wird! Oder gar jene nicht kennen kann - der, der von rechts nach links mit 100 km/h wechselt und dabei den schnelleren auf der linken Spur übersieht?

Auch ein Autopilot egal von wem, besteht nur aus Bits und Bytes - das muss einmal grundsätzlich klar sein - und diese werden in gewisse Algorithmen (Ein Algorithmus ist eine eindeutige Handlungsvorschrift zur Lösung eines Problems oder einer Klasse von Problemen) verpackt und damit muss der nun mal arbeiten.

Hier werden aktuell keine unvorhersehbaren Ereignisse oder gar ethische Themen erfasst. Das kann er auch gar nicht, denn dass ein Transporter quer auf der Straße liegen könnte hat man bei dem ALGO einfach nicht berücksichtigt!

ABER der MENSCH sieht das, er sieht den winkenden Mann und kann reagieren. Weil ein Mensch weiß, dass ein Mensch links von der linken Spur Gefahr bedeuten kann.

Also wer denkt, dass TESLA mit dem AP das sogenannte "perpetuum mobile" "erfunden" hat, der irrt meiner Meinung nach gewaltig. Ich möchte keinen Autopiloten haben wollen.
 

06.06.20 20:16
1

2462 Postings, 1660 Tage Winti Elite BWas brauch ich eine Dividende ?

Die Tesla Aktie ist von 15 USD auf  940 USD gestiegen was will ich da mit einer Dividende.
Ich lebe jetzt seit 30 Jahren von der Börse seit ich keine Puts und Call mehr handle lebe ich sehr gut von der Börse.
Früher habe ich auch noch Aktien an der Soffex verschrieben mach ich heute auch nicht mehr.
Das einzige  was an der Börse funktioniert ist Trendfolge .
Probiere es einmal aus und du wirst vom Ergebnis überrascht sein.
80 % aller Anleger können Aktien nicht mit Verlust  verkaufen  was zur Folge hat das sie die Gewinner verkaufen und Verlierer behalten oder noch schlimmer bei den Verlierer noch aufstocken.
Was zur Folge hat das sie am Schluss nur noch Verlierer im Depot haben.
Also das wichtigste ist verkaufe die Verlierer und kaufe die Gewinner.  

06.06.20 20:33

76 Postings, 319 Tage MaxlfWinti AP von Tesla

Der AP kommt ganz bestimmt noch dieses Jahr wegen der 1000000 Robotaxis! Ganz bestimmt, Elon lügt nicht!  

06.06.20 20:37
1

1811 Postings, 719 Tage Flaschengeist@Winti

"Also das wichtigste ist verkaufe die Verlierer und kaufe die Gewinner."

Also sollte man jetzt TESLA unbedingt verkaufen! Recht hast Du!

Eine BMW, DAIMLER, VW und auch RENAULT, FORD, GM und TOYOTA sollte man jetzt kaufen?
Auch da hat Du wieder recht. Jetzt liest man Dich schon so lange, und endlich hast Du es erkannt!

"Ich lebe jetzt seit 30 Jahren von der Börse seit ich keine Puts und Call mehr handle lebe ich sehr gut von der Börse."

Und dann braucht man das TESLA-ARIVA-FORUM um sich zu profilieren? Du Winti, die Zeiten des "Bäckers" bei Ariva sind schon lange vorbei. Wer tatsächlich von der Börse lebt und leben kann, fährt einen TESLA und schert sich einen "Mist" um die Meinungen der anderen.

Aber sollte es so sein, herzlichen Glückwunsch natürlich!  

06.06.20 21:06
1

2713 Postings, 4047 Tage kbvlerWinti

Glückwunsch und wer "Trendfolge" das richtige Näschen hat macht gerade in einem Bullenmarkt jede Menge Kohle

oder deutlich mehr, als so ein Trottel wie ich, der sich die ganzen Quartalsberichte reinzeiht und eigenen ANalyen erstellt, wenn über 20.000 investiert werden.

Wie dein System funktioniert bei einem lang anhalten Bärenmarkt werden wir sehen.

Selbst wo der "Bulle" sehr sehr klein war nach der DOtcom Blase sprich Zeitraum 2000/2001 bis 2005.........gelaube ich nciht das die Trendfolge mich geschlagen hat - die letzten Jahre 2016 bis 2019 zu 100% ja - nur hatte ich ab 2016 schon meinen Bestand abgebaut - klar habe ich die Profite NICHT gemacht in diesen Jahren - dafür habe ich aber ENde März ganz genüsslich einen Sherry getrunken, weil ich peu a peu in phsischses GOld und Silber umgeschichtet habe nach 2016

Ist halt Mentalitätssache und Erfahrung.

Jemand wie DU kannte ich auch in den 90 ern - ich musste arbeiten gehen und er hat aufgehört zu arbeiten und sich in Thailand und sonst wo rumgetrieben . Nach 2001 ist der Kontakt zu ihm abgebrochen - er hat einen Job gesucht. Aus den 800.000 DM wurden keine 50.000  

06.06.20 21:11
1

2713 Postings, 4047 Tage kbvlerNachtrag

Unter dem Strich hatte dieser Bekannte sogar deutlich mehr als ich an der Börse verdient.

Ich hatte 300.000 DM in 2001 und er keine 50.000 von den 800.000

Allerdings hatte er 1996-1999 um die 100.000 pro Jahr rausgezogen zum "leben" also im Endeffekt trotz crash bessere Performance.

weil 300.000 realisierte Gewinne + 50.000 sind halt 50.000 mehr  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2860 | 2861 | 2862 | 2862  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben