Meyer Burger Technology AG nach Fusion mit 3S

Seite 104 von 111
neuester Beitrag: 11.07.20 21:18
eröffnet am: 19.01.10 11:52 von: Palaimon Anzahl Beiträge: 2756
neuester Beitrag: 11.07.20 21:18 von: Muris92 Leser gesamt: 796427
davon Heute: 994
bewertet mit 28 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 102 | 103 |
| 105 | 106 | ... | 111  Weiter  

02.06.20 09:45
1

301 Postings, 527 Tage maladezChina

Ich denke eines ist im PV-Markt sehr wichtig zu verstehen: nahezu alle heute in China produzierten Solarmodule basieren auf den Ergebnissen europäischer Grundlagenforschung. PERC, der noch dominierende technologische Pfad wurde in Europa entwickelt und von MBT industrialisiert. Anschliessend wurden das Equipment an die chinesischen Zell- und Modulhersteller verkauft, welche einen ruinösen Wettbewerb gestartet haben.

PERC ist nun technologisch ausgereizt und der nächste technologische Pfad steht vor dem Durchbruch: HJT verbunden mit Smartwire. Beide Technologien stammen nun wieder aus Europa (Smartwire wurde in Thun entwickelt). Und nun will MBT das Equipment nicht mehr an jeden liefern, sondern exklusiv halten. Man hat offensichtlich aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt. Das wäre so wie, wenn ein Biotech-Unternehmen die Lizenz an einem neuen Medikament verschiedenen Pharmaunternehmen geben würde. Dann würden die F&E-Kosten auch nie mehr verdient werden.

Offensichtlich haben die Chinesen erkannt, dass es nichts bringt weiter mit der alten Technologie zu expandieren, die schon bald nicht mehr wettbewerbsfähig ist. Deshalb versuchen sie den Ausbau zu stoppen, um zukünftige Abschreibungen zu verhindern.

MBT dürfte mit dem Produktionsstart des Alfa-Moduls den Beweis der Industrialisierung erbracht haben und in der Pool-Position sein. Nun bin ich sehr gespannt, was den Aktionären präsentiert wird. Aber auch ich stimme tolggoe zu, dass man sich wohl noch ein wenig wird gedulden müssen. Der neue Verwaltungsrat ist gerade mal 3 Wochen im Amt. Aber immerhin besteht er zur Hälfte aus Aktionären. Die werden sicherlich das Hauptinteresse am Aktienkurs haben.

Die aktuelle Marktkapitalisierung von 100 Mio. CHF lässt einiges an Spielraum nach oben offen, Bis auf den Convertible kaum Schulden, hohes Working Capital, Anteil an Oxford PV, unbelastete Immobilie in Hohenstein, weitere non-core Assets wie Muegge, die verkauft werden könnten und last but not least die HJT- und Smartwire-Technologie. Daraus sollte man schon etwas machen können.  

02.06.20 12:54

10 Postings, 40 Tage fbo|229269073eine intersante Idee

Ich weiß nicht ob jetzt in diese Pandemie es muss gut für der Kompanie sein aber ich denke die Idee ict nicht schlecht und im Zukunft es kann vie Geld bringen

 

02.06.20 13:25

8013 Postings, 7559 Tage bauwiFrage zu CHF Umrechnung

Etwas überteuert wohl, habe ich mir etliche Anteilsscheinchen heute  ins Körbchen gelegt.
Das ging nur an der Schweizer Börse direkt. Und zwar zu etwas überteuerten 0,19 CHF !!
Damit habe ich zumindest den Fuß in der Tür.  Bin vom Unternehmen überzeugt - deshalb der Kauf!
Den Umrechnungskurs muss ich mir wohl selbst ausrechnen? ARIVA bietet diese Funktion CHF > ? anscheinend nicht?
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

05.06.20 16:09

8013 Postings, 7559 Tage bauwiDie nächste Abzocke der Deutschen Bank!

Ich lach mich kaputt!   Der Imageschaden ist nicht mehr zu reparieren!
Die DB hat in den letzten Jahrzehnten an den größten Umwelt-Schweinerein mitgewirkt, wovon man nicht mal im Alptraum zu träumen wagt.
Und die Investition hier in die Aktie der Meyer Burger Technology AG scheint totes Kapital zu sein!
Rührt sich nicht vom Fleck! Gut, dass wenigstens alle anderen Pferdchen fröhlich galoppieren.
Oh Mann oh Mann!  Kopfschüttel  :-))

-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

05.06.20 23:01

640 Postings, 503 Tage setb2609@maladez

hmm-also wenn perc technisch ausgereizt ist - wie siehst du dann das tiger pro 580w von jinko (das sind auch keine 210mm wafer ...) ?

https://www.pv-tech.org/news/...r-discusses-the-wafer-size-debate-and

https://www.youtube.com/watch?v=calsB2ZiFFg

... und wenn die jungs mit "perc" - eigentlich n-type topcon, right ? - auf 600+W kommen - dann muss man sich doch mal fragen - wo ist hier das konkurrenzprodukt im utility-markt auf hjt-basis ?

ist ja schön, dass rec es nun auch geschafft hat anfang des jahres einen 72-zeller rauszubringen - aber die weder die 450w noch die 21,3% modulwirkungsgrad rocken mich jetzt, wenn ich das mit dem tiger pro vergleiche - insbesondere die tatsache das jinko hinsichtlich modulwirkungsgrad gleichauf ist gibt doch zu denken - das waren in der darstellung von brändle vor einem jahr noch 1-2% vorsprung - right  ?

und die n-type topcon technologie bei jinko kommt nicht von mbt über caia - stimmt's ?

also - die jungs müssen angasen - wenn sie nicht im residential markt verhungern wollen mit hjt - 24.5-25+% wirkungsgrad und um 23% modulwirkungsgrad sind pflicht ...

was auch immer sie gegen tiling ribbonanführen können - macht es ...

... und die 20% höheren kosten bei smartwire machen nur sinn - wenn sie wirklich auf modulebene einge promillepunkte an wirkungsgrad rauskitzeln - ansonsten müssen die über skaleneffekte weg ...

... denn ansonsten gibt es 9-Busbar lösungen wie sie gerade bei heckert in die 400MW solarwelt produktion (nicht von mbt) eingebaut werden - obwohl die eigentlich nur wenige kilometer von hohenstein weg sind und doch eigentlich der perfekte partner wären um in hohenstein 1GW an zelle aufzubauen und einen teil der module dort zu fertigen ohne wilde capex-anforderungen ...

 

06.06.20 00:48

640 Postings, 503 Tage setb2609israel

baut eine 1-2GW fertigung (auch) in israel - deutsche förderung ist gewiss und die israelis werden es positiv sehen, wenn etwas mehr high tech zur bestehenden high tech industrie in israel die eigenständigkeit des landes ergänzt ...

https://www.pv-magazine.com/2020/06/03/...her-15-gw-of-solar-by-2030/

die pipeline wäre jedenfalls da - vor allem dann wohl auch bifacial - bei den verhältnissen ...

 

06.06.20 00:50

640 Postings, 503 Tage setb2609... kostet insgesamt kaum mehr als ein u-boot

der dolphin-klasse - und davon hat D ja auch jeweils 30-50% bezahlt ;)

... sogar mit grösseren rohren ...  

08.06.20 13:47

8013 Postings, 7559 Tage bauwiKurs bröckelt - entgegen dem Markt!

So vielversprechend scheint diese Aktie doch nicht zu sein, wenn sie sich wieder auf den Weg in die  tieferen Regionen macht. Werde mich heute nochmal über das Unternehmen und das Firmenumfeld schlau machen.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

08.06.20 14:50

97 Postings, 281 Tage Kubaner78Geduld

Bauwi die neue Führung ist gerade mal wenige Wochen im Amt. Man kann hier nicht den Millionengewinn von heute auf morgen erwarten. Etwas Geduld muss man in dieser Anlage schon mitbringen. Ich bin überzeugt, dass der Fokus stark auf die Steigerung von Aktionärswerte gelegt wird. Sobald das Konzept, die Strategie und der Zeitplan der Neuausrichtung kommuniziert wird, werden wird sich auch Aktienbewertung neu ausrichten. Bis dahin werden wilde Spekulationen gezockt.  

08.06.20 21:59

640 Postings, 503 Tage setb2609The MIIT has put out for consultation a draft

recommending the authorities demand all new monocrystalline solar cells have a conversion efficiency of at least 23%, with a figure of 20% suggested for monocrystalline modules made up with them.

https://www.pv-magazine.com/2020/06/08/...lt-chinese-production-boom/

... damit könnte der nächste konsolidierungszyklus richtung topcon gekommen sein ...

... frage ist - wer bleibt und wer setzt ggf. caia ein ?

l  

12.06.20 11:59

8013 Postings, 7559 Tage bauwiAlpha-Module - wie sieht's aus?

Die Aktie sieht momentan auch nicht besonders gut aus. Zudem gibt die chinesische Konkurrenz wieder mehr Druck auf's Gaspedal - speziell Jinko!
Weiß jemand mehr?
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

13.06.20 23:10

640 Postings, 503 Tage setb2609oxford pv, nexwafe,...

https://www.ingenieur.de/fachmedien/umweltmagazin/...tschland-klonen/

wenn dann wird es wohl ein rampup bis 2023/24 ...

p.s.: interessant, dass die von 10wp pro wafer ausgehen  - wie gross (wieviel grösser als M6) sind die wafer ?  

18.06.20 08:02
2

7016 Postings, 3842 Tage paioneerich denke mal....

man ergibt sich bei mbt dem fakt oder kalkuliert sogar damit, dass der kurs nochmals die tiefststände um 0.12 sehen wird. so eine "nonkommunikation", wie wir es ja eigentlich nicht anders gewohnt sind, ist einfach gift. wir schweben hier, mehr denn je, im luftleeren raum und warten gespannt darauf, ob der patient noch lebenszeichen sendet. der kurs spricht eine klare sprache - insolvenzniveau! die aussage, die neue führung wäre erst ein paar wochen in amt und würden, lasse ich so nicht gelten. erfurt ist schon seit jahren im unternehmen. meint ihr wirklich, der hat erst damit angefangen, über die zukunft und die möglichkeiten mbt nachzudenken, als er zum ceo avancierte???

die 100 tage sind fast vorbei und ich hoffe zwingend, dass nun bald mal etwas kommt und die aktionäre mit ins boot genommen werden...  

18.06.20 10:21
1

8013 Postings, 7559 Tage bauwi@paioneer Anschreiben wäre eine Möglichkeit,

damit die IR-Abteilung mal weiß, was Sache ist. Insgesamt stehen die Zeichen für die Branche doch auf grün. Folglich liegt es nur am Unternehmen selbst, ob's läuft oder auch nicht.
Immerhin hat der Kurs minimal etwas zugelegt - die Zuversicht steigt.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

18.06.20 11:43
1

7016 Postings, 3842 Tage paioneerbauwi...

anschreiben bringt gar nix. da kommen eh nur schwammige und politisch korrekte aussagen. wir haben hier ja eigentlich ganz gute verbindungen in die teppichetage (doc etc.), aber auch dort verweist man auf die verschwiegenheitsklausel und auf die rechtlichen konsequenzen, wenn man internas ausplaudern würde.

ein update können wir anleger trotzdem verlangen und dies sollte auch endlich mal verfasst werden...  

19.06.20 07:04

7016 Postings, 3842 Tage paioneerblutbad voraus....

ke 165mio.

erst wochenlang nix und dann, so, wir machen mal eine kleine ke...  

19.06.20 08:13
2

164 Postings, 371 Tage LongOnly01@Paioneer

dass eine KE kommt ist seit Wochen überall recht klar, das ist grossteils eingepreist . Was viel wichtiger ist, ist die Kontrollierbarkeit des neuen Business Modells. Bitte Details lesen . Siehe Press Release. Captive heisst Vorteile für sich behalten. bei 30 bis 35 % EBiTDA schaffe ich mit 160 mio KE bis zum Ausbauschritt 800 MW/1,4 GW Zelle einen Unternehmenswert von ca 1,5 Mrd Franken in etwa 2 Jahren bei einem 12 x EBITDA multiple. selbst nach dem ersten Schritt auf 400 MW cash schon cash flow positiv. Dh selbst weitere Kapitalschritte würden zu deutlich höheren Preisen geschehen, weil schon 400 MW cash flow positiv und stabil sind.

Aber bei einem kontrollierbaren Business Modell sind Bankfinanzierungen kein Problem. Ergibt sunma summarum einen Verfünffacher bis Verzehnfacher jedes Rappens den ich heute hier einschiesse . Das erste Mal in der Geschichte von MB, dass man ein Business Modell aufbaut, das man selbst in der Gand hat und davon profitiert.  

19.06.20 08:29
1

164 Postings, 371 Tage LongOnly01@Paioneer

die big boys legen schon mal vor: In Variante I legen die mal fast 60 Mio commitment hin und das bevor überhaupt öffentliches Marketing begonnen hat. In Variante II legt Sentis mal mit 50 Moo vor. Diese Underwriting Verpflichtungen sid. schon heute grösser als an der KE 2016 am Ende. da könnte noch einiges dazukommen. Wenn die schon bei Veröffentlichung mit solchen Summen dabei sind verstehen die den neuen Business Case - meine Einschätzung  

19.06.20 08:30
1

7016 Postings, 3842 Tage paioneerlong...

logisch war das klar, da die luft immer dünner wurde und etwas in dieser form geschehen musste. prinzipiell stehe ich ja auch hinter der neuausrichtung und werde den weg auch weiter mitgehen. was mir aber gegen den strich geht, ist dieses knall auf fall prozedere. gerade weil der mbt aktionär ein gebranntes kind ist, hätte man ein wenig sensibler vorgehen können. aber das ist ja vielleicht nur meine wahrnehmung.

der 10.7. wird ein historischer tag und erfurt muss schon eine mega performance auf die bühne zaubern, um die aktionäre für seine vision (abermals) gewinnen zu können. wie oft haben die aktionäre schon zugestimmt und wie oft wurden sie enttäuscht?!?!  

19.06.20 11:23
1

97 Postings, 281 Tage Kubaner78Streichelzoo?

Es gibt keine Zeit für Streicheleinheiten paioneer.  Die Vision wird Anklang finden. Ich bin dabei!

https://www.pv-magazine.de/2020/06/19/...und-modulhersteller-wandeln/  

19.06.20 12:12

7016 Postings, 3842 Tage paioneerkubaner....

man merkt deutlich, dass du noch nicht lange dabei bist...  

Seite: Zurück 1 | ... | 102 | 103 |
| 105 | 106 | ... | 111  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben