Gilead Sciences mit starken Zahlen ! WKN : 885823

Seite 1 von 107
neuester Beitrag: 04.06.20 19:54
eröffnet am: 22.07.09 11:02 von: vin4vin Anzahl Beiträge: 2651
neuester Beitrag: 04.06.20 19:54 von: HFreezer Leser gesamt: 674955
davon Heute: 813
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
105 | 106 | 107 | 107  Weiter  

22.07.09 11:02
13

2404 Postings, 4221 Tage vin4vinGilead Sciences mit starken Zahlen ! WKN : 885823

http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/...en_id_201__dId_10670389_.htm

885823
-----------
Nichts ist spannender als Wirtschaft !
Angehängte Grafik:
die_biotechperle.jpg
die_biotechperle.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
105 | 106 | 107 | 107  Weiter  
2625 Postings ausgeblendet.

01.06.20 16:48

169 Postings, 857 Tage Glk320Scheisse

+++ 16:36 Remdesivir enttäuscht in großer Studie +++

Das in den USA bereits im Schnellverfahren zugelassene Anti-Virus-Medikament Remdesivir hat in einer klinischen Studie zwar eine nachweisbare Wirkung gezeigt. Das Ergebnis ist allerdings weniger eindeutig als erhofft. In der Phase-Drei-Studie konnte bei einer Gruppe von Corona-Patienten im Krankenhaus bei einer fünftägigen Remdesivir-Behandlung eine geringe Verbesserung gegenüber der Kontrollgruppe erzielt werden. Bei einer zehntägigen Behandlung stellte sich jedoch keine weitere Verbesserung ein. Die Aktien des Remdesivir-Herstellers Gilead gaben nach dem Bekanntwerden der Studienergebnisse fast um drei Prozent nach.  

01.06.20 17:28
1

11 Postings, 13 Tage Mic74Enttäuschend?

Ich finde die Studie alles andere als enttäuschend. In der 5 Tage Gruppe ist von 134 Patienten nicht ein Toter, während bei den Placebos 4 verstarben. Das Krankheitsverläufe auch mit Medikamenten bestehen bleiben, ist für mich was ganz normales. Weiterhin brauchten auch nur 12 statt 22 Patienten zusätzlich Sauerstoff infolge der Behandlung. Das bedeutet, dass sehr viele Menschen nicht schwer erkranken. Weiß nicht, was diese Artikel sollen.  

01.06.20 17:37
1

169 Postings, 857 Tage Glk320Ich

denke da Schreiben und übernehmen Frischlinge einen Artikel bzw. eine Studie geben ihren Senf dazu und das war es. Der Markt wird es zeigen. Nicht heute oder morgen. Warten wir ab ob und wann Gilead den Antrag der EMA abgibt.  

01.06.20 17:56

3861 Postings, 7241 Tage BiomediEs kommen sicher noch weitere Studien

01.06.20 18:33
1

1502 Postings, 3992 Tage Börsengeflüster"Remdesivir enttäuscht in großer Studie" ...

Tja, dass kann/muss man so - leider - ohne weiteres unterschreiben ...      ;-(

Schaut man sich die Ergebnisse der Studie an, zeigt Remdesivir zwar wieder Vorteile (Wirkung) gegenüber der "Standard-Of-Care" , allerdings fallen die nur recht überschaubar aus. Die Vorteile liegen in etwa auf dem Niveau, wie bei den schweren Krankheitsverläufen ... und DAS ist dann schon eine "gewisse Enttäuschung".
Man (auch ich) hatte bei den moderaten Krankheitsverläufen mit spürbar besseren Ergebnissen von RDV gerechnet, als bei den schweren Krankheitsverläufen, da RDV hier eher verabreicht wurde und so auch eher wirken sollte ...
Leider scheint das nicht den "erhofften Effekt" gehabt zu haben!? - und DAS enttäuscht hier!  

Grundsätzlich positiv bleibt aber auch festzuhalten, dass RDV "wieder besser als die SOC" gewirkt hat. Auch war die 5-tägige RDV-Therapie wieder mindestens genauso effektiv, wie die 10-tägige , womit deren "Notwendigkeit" nicht gegeben ist und man so (zumindest in den meisten Fällen) mit einer 5-Tage-Therapie völlig auskommt. Auch die "grundsätzliche Verträglichkeit" wurde erneut bestätigt! Es sind weiterhin keine "schweren Nebenwirkungen" erkennbar und die "normalen Nebenwirkungen" (Kopfschmerzen, Übelkeit, Durchfall, niedriger Blutdruck etc.) fallen in ihrer Häufigkeit auch nicht höher aus, als bei der SOC. Das ist jetzt schon die 3. Studie, die RDV eine "generell-gute Verträglichkeit" bescheinigt!
Warum dann hier in D immer wieder vor - vermeintlich - "unklaren, schweren Nebenwirkungen" gewarnt wird, ist für mich unverständlich, zumal diese "Vorwürfe/Warnungen" ohne jegliche wissenschaftlichen "Hinweise" angeführt werden, die solche "schweren Nebenwirkungen" zumindest "indizieren". Aber das ist ja mittlerweile schon "medialer Standard" , Gilead Sciences übermäßig kritisch zu beäugen. Das hat ja mittlerweile schon Tradition! ...

Sovaldi - medizinisch der größte Durchbruch der letzten 30 Jahre! - war ja aber auch nur ein
"Hepatitis-C-Medikament, dass recht gut wirkte" ...  *rolleye*
Was soll man dazu noch sagen? ...      

Unterm Strich mag RDV in dieser Studie vielleicht die "hohen Erwartungen" nicht ganz erfüllt haben, dennoch ist es das derzeit wirksamste COVID-19-Medikament, dessen gute Verträglichkeit ebenfalls nochmalig bestätigt wurde. Remdesivir ist der neue "Standard" für die Behandlung von COVID-19!
Und an dem müssen sich alle anderen "Therapie-Kandidaten" jetzt messen!

Und so ist auch diese neue Remdesivir - Studie ein klarer, weiterer Schritt zur "formellen Zulassung"  ("Marketing Authorisation").

Das Börsengeflüster

 

01.06.20 19:23
1

11 Postings, 13 Tage Mic74Um fast die Hälfte

weniger Sauerstoffzugaben, kein Toter von 134 gegenüber 4 von 120 Patienten in jeder Gruppe, schnellere Erholungszeit, mildere Erholung, weniger Medikamente nötig als angenommen nennst du enttäuschend? Genau den Blödsinn hat der von RBC Capital auch erzählt. Kein Wunder, dass die Krankenhäuser sich um das Zeug reißen. Und jetzt wohl erst recht. Wenn die merken, dass sie mehr Leben retten können mit weniger Einsatz ist das natürlich enttäuschend. Die werden alle sicherlich jetzt total enttäuscht sein.  

01.06.20 19:24

11 Postings, 13 Tage Mic74Und gut verträglich

ist das auch noch. Bei 5 Gaben fast kein Unterschied. Sehr enttäuschend.  

01.06.20 19:46
1

1859 Postings, 1593 Tage HFreezerDie europäische Zulassungsbehörde


EMA wollte Studiendaten. Die hat sie nun. Und gratis dazu den Nachweis, dass die Nebenwirkungen vernachlässigbar sind.

Somit sollte der Zulassung durch die EMA nichts mehr im Wege stehen.

Und hier sollten dann auch Einnahmen für GILEAD zu generieren sein.  

02.06.20 06:38

1859 Postings, 1593 Tage HFreezerRussland


Setzt nun Avifavir ein

https://de.euronews.com/2020/06/01/...ft-auf-avifavir-moskau-lockerer


Mal schauen, ob das gutgeht

Obwohl: die Wahrheit wird man - wie in/aus China- aus Russland eher nicht erfahren  

02.06.20 13:47

291 Postings, 318 Tage lawlessHFreezer: Russland

in Deutschland auch nicht  

02.06.20 17:55

23 Postings, 49 Tage Berk81Wenn du Zitronen bekommst

Mach Limonade draus...aber für 29,1 Mio bitte keinen Biomüll! Zeig was du wert bist Mr. O'Day!

https://www.fiercepharma.com/special-report/...id-biopharma-ceos-2019

Sorry, das Dauerrot und das Dauerschweigen nervt...denn sooo schlecht war die Studie jetzt auch nicht, 0-4 Tote 12-22 zu Beatmende. "Nur" 65% hatten eine Verbesserung. Ok...bei einer Krankheit, die meistens ohne schwere Verläufe bei gesunden Menschen verläuft (könnte das evtl sogar normal sein dass 1/3 auch so gut raus kommt?).

Aber mal anders gesagt NULL - niente - nada - Tote! Mach was draus Daniel und stop den Fall!  

03.06.20 09:08
1

37 Postings, 469 Tage ZukunftsmusikHier noch was aus Südkorea...

...Südkoreas Ministerium für Lebensmittel- und Arzneimittelsicherheit lässt den Import des Medikaments Remdesivir zur Behandlung von Covid-19 zu. Das Ministerium erklärt, es werde mit den Zentren für Seuchenbekämpfung un -prävention, weiteren Ministerien und dem Hersteller Gilead Sciences zusammenarbeiten, um das Medikament so schnell wie möglich zu importieren. Vergangene Woche war ein Regierungsgremium zu dem Schluss gekommen, dass Remdesivir positive Ergebnisse bei der Behandlung der neuartigen Lungenkrankheit erziele.  

03.06.20 12:19

1777 Postings, 372 Tage Draghi1969Unglaublich

Dax wieder Gleichstand wie vor Corona!

Wenn das gut geht-
Gilead Alltime-<  

03.06.20 14:48

1983 Postings, 3543 Tage PlanetpaprikaGilead

https://www.marketwatch.com/story/...-03?siteid=yhoof2&yptr=yahoo

Analysts there predict that remdesivir, Gilead's experimental COVID-19 treatment that has
received an emergency use authorization from the Food and Drug Administration, will generate
annual peak revenue
of $7.7 billion in 2022.

They are also in support of Gilead's recent investment in Arcus Biosciences Inc. RCUS, +4.47%, which gives the drugmaker "critical mass in oncology.".

"With these additional opportunities we believe a valuation of $94+ is realistic,

perhaps as soon as the company declares its price for commercial sale of remdesivir," SVB Leerink analyst Geoffrey Porges wrote.
He expects Gilead to price remdesivir at around $5,000 for a course of treatment,
at the list price in the U.S. Gilead's stock is up 12.7% year-to-date,
while the S&P 500 SPX, +0.82% is down 4.6%.  

03.06.20 15:04

37 Postings, 469 Tage ZukunftsmusikGood news...

...hoffentlich auch realistisch!  

03.06.20 15:10

23 Postings, 49 Tage Berk81Neues Kursziel $94 laut...

...SVB Leerink analyst Geoffrey Porges upgraded Gilead to Outperform from Market Perform with a $94 price target.

 

03.06.20 15:41

1983 Postings, 3543 Tage PlanetpaprikaWenn schon mal gepostet

20 Minuten vorher......dann stellt doch bitte wenigstens IMMER einen Link mit ein...ps: auch post #2639  

03.06.20 20:13

23 Postings, 37 Tage monstermilkka warum den die aktie nicht viel höher steht

Nach Meinung von SVB Leerink-Analyst Geoffry Porges, könnte remdesivir mehr als jährlich 7 Milliarden Dollar Umsatz für Gilead Sciences generieren. Die Hälfte des Umsatzes würde auf die Vorratsbeschaffung entfallen, der Impfstoff sollte sich in der Bevölkerung nur schrittweise durchsetzen können. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

03.06.20 20:22
2

1028 Postings, 727 Tage gdchsIndien hat jetzt auch eine emergency-use Zulassung

für Rem verfügt,  so langsam geht es voran (wobei vermutlich in Indien wenig bis nichts eingenommen wird, da ist Japan schon lukrativer).

Filgo, Rem und jetzt auch ganz neu Magrolimab - mittlerweile gibt es schon einige "Kandidaten" bei Gilead, die für Fantasie sorgen sollten.
 

03.06.20 21:04
1

1983 Postings, 3543 Tage PlanetpaprikaGilead Pipeline Übersicht

04.06.20 17:38
2

1502 Postings, 3992 Tage BörsengeflüsterFilgotinib: gute Ergebnisse nach Langzeittest

https://www.gilead.com/news-and-press/press-room/...umatoid-arthritis

Und wieder stellt Gilead´s Januskinase-1-Hemmer , "Filgotinib" , bei Rheumatoider Arthritis seine hohe Wirksamkeit (und insgesamt gute Verträglichkeit) unter Beweis.

Ich finde es unverständlich, warum ein Wirkstoff/Medikament, dass permanent (schon seit Jahren!)  sooo starke Studienergebnisse abliefert , dermaßen lange auf eine Zulassung warten muss !?   ;-(
Gilead haben schon im Dezember 2019 bei der FDA den Zulassungsantrag für Filgotinib gestellt!

Diese soll dann endlich "im Verlauf des 2. Halbjahres 2020" erteilt werden.
Na hoffentlich nicht erst im Dezember !?   *rolleye*

Mit einem prognostizieren Umsatz von 2 Mrd. USD p.a. (nur bei RA!) gehört Filgotinib defintiv zu den ganz heißen Eisen, die Gilead im Köcher hat. Zumal Filgo auch schon bei Ulcerativer Colitis erste, positive Studienergebnisse vorweisen konnte, womit das mögliche Umsatzpotenzial sogar noch weiter steigt.


Das Börsengeflüster  

04.06.20 17:45
1

1028 Postings, 727 Tage gdchsich sehe bei Filgo

6 (!) Studien zur Anwendung für verschiedene Entzündungserkrankungen, das ist schon eine "Pipeline in der Pipeline".
Und mit Galapagos hat man ja noch weitere Kooperationen sowie eine große Beteiligung von Gilead an Galapagos, alles recht vielversprechend.  

04.06.20 19:54

1859 Postings, 1593 Tage HFreezerZulassugsverfahren FDA


Ca 10 Monate nach Komplettierung der Antragsunterlagen (PDUFA, New Drug Application)

https://www.fool.com/knowledge-center/what-is-a-pdufa-date.aspx

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
105 | 106 | 107 | 107  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben