"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12738
neuester Beitrag: 28.05.22 10:23
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 318447
neuester Beitrag: 28.05.22 10:23 von: nonprofitkapi. Leser gesamt: 32260277
davon Heute: 11669
bewertet mit 367 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12736 | 12737 | 12738 | 12738  Weiter  

02.12.08 19:00
367

5870 Postings, 5309 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12736 | 12737 | 12738 | 12738  Weiter  
318421 Postings ausgeblendet.

26.05.22 23:45
2

5716 Postings, 606 Tage GoldHamerPutin prophezeit Scheitern des Westens

Es sei unmöglich, Russland aus der globalen Wirtschaftsarena zu verdrängen, sagte Wladimir Putin auf dem Eurasischen Wirtschaftsforum am Donnerstag. Zugleich betonte er, dass immer mehr Länder eine unabhängige Politik verfolgen, ohne Sanktionen zu fürchten.

....In seiner Rede betonte er, dass westliche Staaten, die versuchen, andere Länder mit Wirtschaftssanktionen zu bestrafen, ihre Stärke überschätzen....

https://bit.ly/3PNpwGY  

26.05.22 23:55
1

5716 Postings, 606 Tage GoldHamerGeld oder Leben

Es sagt das Sprichwort: "Spare, spare,
Denn dann hast du in der Not!"
Der eine spart, kriegt graue Haare
Der and're erbt nach seinem Tod

Dollar, D-Mark, Schilling, Lire
Rubel, Franken oder Pfund:
Die Vermehrung uns'rer Währung
Ist der wahre Lebensgrund

Der Mammon sagt, man, sei ein schnöder
Doch ohne ihn ist's noch viel öder
Im Westen, Osten oder Süden
Überleben nur die Liquiden

Ohne Rubel geht die Olga
Mit dem Iwan in die Wolga
Für Karl-Otto gilt dasselbe
Ohne Euro in die Elbe!

https://youtu.be/47R2GyAtucM  

27.05.22 07:35
3

4710 Postings, 1024 Tage KK2019Inflation in der Schweiz

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...hweiz-nach-monaten/

Warum haben wir die dreifache Höhe?

Der Schwachsinn, der jetzt die folgenden drei Monate kommt (Energiegelder, etc.) wird von euch bezahlt, inkl. Verwaltungs- und Bürokratieaufschlag. Kosten? Nutzen? Negativ

Das ist der Unterschied zwischen einer Demokratie wie in der Schweiz und einer Scheindemokratie wie in Deutschland.

Ihr Lesenden habt euch kaufen lassen (es sei denn ihr kommt aus der Schweiz) von eurem eigenen Geld. Und ihr merkt es nicht mal. Ihr schafft es nicht Ursache und Wirkung in Einklang zu bringen.

Die Mehrheit, hat das was kommt, verdient. Als Lehrstunde.
 

27.05.22 07:43
3

4710 Postings, 1024 Tage KK2019Gold so billig wie 1971

27.05.22 08:07
2

4710 Postings, 1024 Tage KK2019What the WEF just said at Davos is TERRIFYING

https://www.youtube.com/watch?v=GD5lKEvnXo4

Sie nehmen euer Vermögen, sie nehmen euere Art zu leben.


DAS ist Sozialismus!  

27.05.22 10:41
5

17661 Postings, 6388 Tage pfeifenlümmelSeit dem 9. Mai

geht der 2,5% US Treasury 15/45 nach oben, zwar mit Schwankungen, aber er steigt.
Ein Zeichen, dass die FED kein Interesse an einer Zinssatzerhöhung hat im Gegensatz zu ihren Ankündigungen.
Dementsprechend ziehen die Aktienkurse wieder an.
FED Anführer ist der Märchenonkel, die EZB Anführerin die Märchentante.  

27.05.22 12:17
4

6865 Postings, 2964 Tage Robbi11Goldhamer

Berichtete, daß Italien 4x so viel Gas von Russland gekauft hat wie letztes Jahr. Das mag auch daran liegen, daß Algerien problematisch ist.  Aber was der deutschen Bevölkerung  zugemutet wird, geht auf keine Kuhhaut.  ( ob sich die Kühe gerne Schlachten lassen ?   Sie haben genauso eine Angst wie alle anderen Tiere  )  Das ist eine Feststellung und kein Aufruf zur Revolte .  

27.05.22 12:42
1

3005 Postings, 846 Tage ScheinwerfererDer Himmel holt es sich zurück

Nicht erwünscht & nie eingeladen war doch Gold hier auf der Erde. Wie von Zauberhand, irgendwann fällt sie, diese elektronische Manipulation & endet strahlend weiß #26  

27.05.22 13:27
6

8511 Postings, 793 Tage 0815trader33Kubicki deckt auf Grundrechte der Deutschen

Die Deutschen wurden offenbar auf Basis von Behauptungen von RKI und Gesundheitsministerium gegängelt. Die FDP fordert eine Aufarbeitung der...
Kubicki deckt auf: Grundrechte der Deutschen wurden jahrelang auf Basis von Behauptungen beschnitten
27.05.2022 11:28
Die Deutschen wurden in den vergangenen zwei Jahren offenbar auf Basis bloßer Behauptungen von RKI und Gesundheitsministerium gegängelt. Verlässliche Daten gab es nie. Die FDP fordert eine parlamentarische Aufarbeitung der gesamten Corona-Politik.  

27.05.22 14:22
1

17661 Postings, 6388 Tage pfeifenlümmelGrundrechte der Deutschen

sollte auch bedeuten, sich durch Inflation nicht das Fell über die Ohren ziehen zu lassen.
2% Inflation, so hieß es mal, sollten angesteuert werden durch die Zinspolitik der Notenbanken.
Inzwischen sinds bei uns 7,4% und in den USA über 8 %.

Die minimalen Zinssatzanhebungen in den USA und die Nullzinsen der EZB feuern die Inflation weiter an. Dafür steigen dann wieder die Aktienkurse.

Die Aktienhalter sollen profitieren, die Sparer werden enteignet und die Ärmsten können sich demnächst das Essen auch nicht mehr leisten.

Das "Grundrecht" der Reichen bedeutet, noch reicher zu werden, das "Grundrecht" der Ärmeren, ins Elend zu abzugleiten.


 

27.05.22 15:25

3005 Postings, 846 Tage ScheinwerfererSchön sauber

und elektronisch muss alles sein. Etwas Bargeld ist aber nicht schlecht in diesen Zeiten wenn der Stecker hängt.  

27.05.22 17:01
1

4710 Postings, 1024 Tage KK2019Der sozialistische Verzicht ist schön

Ihr könnt daran wachsen:

https://www.welt.de/wirtschaft/plus238918245/...verzichten-ueben.html

Man kann sich alles schön reden lassen. Der Trabbi war auch toll. Der Golf aber besser ...  

27.05.22 17:30

3005 Postings, 846 Tage ScheinwerfererIhr und wir

dieses blöde Gelapp. Mein Golf ging damals Up wie der Teufel. Jetzt ist da nur Elektro drinne. Hoffentlich bleibt der Stecker draußen bei deinem elektronischen Mist. #34  

27.05.22 18:55
1

17661 Postings, 6388 Tage pfeifenlümmelzu #434

Jetzt warte ich nur noch auf:  "Uns gehts ja zu gut".
Einigen gehts sicherlich bestens. Möglicherweise gehts denen wirklich zu gut.

Andere müssen an alle Ecken sparen, auch beim Lebensmitteleinkauf.

Pfeifenlümmel meint auch, dass die hohe Politik samt EZB mit der Förderung der Inflation durch Nullzinsen es richtig macht, sie sorgen dafür, dass die Volksgesundheit demnächst einen Schub nach vorn bekommt. Der Wohlstandsspeck verschwindet, es lebe die Hungerszeit. Abnehmen und sich dabei gesund fühlen, in den Abfalltonnen bleibt schließlich immer noch was drin, um zu überleben.

Es lebe die EZB, es lebe die Nullzinspolitik, es lebe die Inflation!!!
 

27.05.22 18:58

17661 Postings, 6388 Tage pfeifenlümmelDer Dax überschlägt

sich heute geradezu , 1,5% im Plus, na klar, die Zinssätze sinken.
Wie schön ist eine Politik, die den Eliten die Rosinen liefert und die übrige Bevölkerung entweder enteignet oder ins Elend bringt.
 

27.05.22 19:37

17661 Postings, 6388 Tage pfeifenlümmelEs ist schon

lange her, wenn man jemand als Betrüger bezeichnete, der das Gegenteil von dem tat, was er ankündigte.
Die Zeiten sind nun vorbei.
Wie nennt man das heute?
"Was interessiert mich heute noch mein Geschwätz von gestern".

Zinssatzerhöhungen? War mal. Vergessen.
Bin ich nun ein Betrüger, wenn ich das ankündigte?
Nein, keineswegs, ich habe mich nur anders entschieden.
 

27.05.22 19:49
1

17661 Postings, 6388 Tage pfeifenlümmelWarren

kauft jede Menge Aktien, er kennt wohl die FED, eine Unterstützerin der elitären Aktienpreiserhöhungspolitik.
Vertrauen noch in FED und EZB?
Wer da noch Vertrauen hat, ist selbst schuldig.

 

27.05.22 19:55
3

4710 Postings, 1024 Tage KK2019Spritpreis könnte zum 1.6. steigen

https://www.welt.de/wirtschaft/article239032847/...uni-nicht-aus.html

Richtig gelesen: Steigen.

Wer der Staat in Angebot und Nachfrage eingreift. Das muss ein Virus sein in Berlin, im Bundestag ... oder die Funktionäre sind alle von den Pocken befallen  

27.05.22 20:38
2

17661 Postings, 6388 Tage pfeifenlümmelBin zwar gewohnt,

dass Finanznachrichten nicht der Realität entsprechen, um es mal vorsichtiig auszudrücken, aber was FED und EZB hier nun tun, die Inflation nicht wirklich zu bekämpfen und stattdessen die Zinssätze nur minimal zu erhöhen  oder sogar zu senken, entzieht sich meine Vorstellungskraft.
Hier wird in Kauf genommen, dass die Inflation noch zunimmt, nur um einen Einbruch bei den Aktien zu verhindern.
Der große Teil der Bevölkerung muss leiden, um einem elitären Kreis seinen Genuss durch hohe Aktienkursen  zu ermöglichen.
Alles hat aber Grenzen.  
Die Verarmung von weiten Teile der Bevölkerung geht nun zunächst noch voran.
 

27.05.22 21:01

17661 Postings, 6388 Tage pfeifenlümmelZukunft und Verantwortung

Anders als die groß angekündigte, aber weitgehend verpuffte »Zeitenwende« des Bundeskanzlers Olaf Scholz wird der Weckruf Westermeiers unmittelbare Folgen haben. Zu rechnen ist in den nächsten Wochen mit Hamsterkäufen in Getränkemärkten und panikartigen Saufgelagen in Biergärten, bevor die »Kostenexplosion« (Westermeier) die schöne Gemütlichkeit zerfetzt.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-4bad-9285-bf7af20c36da
----------------
Die Kostenexplosion ist ein direkte Folge der Nullzinspolitik, die Veantwortung tragen FED und EZB.
Preise von Erdgas und Erdöl tragen zwar zur Inflation bei, die Inflation aber gab es schon vor dem Ukraine-Krieg.

Allerdings ist auch hier der Pfeifenlümmel der Meinung, dass die verantwortungsvolle Politik der EZB durch Anfeuern der Inflation einem Alkoholmissbrauch Vorschub leistet.
Nix zu fressen und zu saufen erhöhen den Standard der Volksgesundheit, wer will da noch widersprechen!  

27.05.22 22:12
1

3005 Postings, 846 Tage ScheinwerfererErst mit Delta gelockt

dann wurde offenbar der Affe durch das Dorf geschickt. Ein absolut hohes Niveau darum schnell eine Zeitung gekauft.  

27.05.22 22:40
2

235 Postings, 105 Tage hhuberseppwar einige Tage in Italien

dem Land wo angeblich die Zitronen blühen.
Auf alten Landstraßen unterwegs, dreckig, viel Brachland, Beton und Teer, keine Bäume, alte Häuser verfallen einfach, kleine Orte verkommen, nichts Kreatives, nichts Produktives, nur das Nötigste funktioniert, der Supermarkt ist immer am schönsten.
Nur in den Touristenstädten ist es angenehm. Die Bar, die Boutiquen und Ristorante funktionieren dort, von der Hand in den Mund lebt man auch hier.
Hätte niemand die Notenpresse erfunden, dieses Land würde es tun (müssen).  

28.05.22 06:49
1

4710 Postings, 1024 Tage KK2019Sie lügen und betrügen

die Fed und die US-Regierung, genauso wie die EZB und die Zentralregierung hier:

https://www.youtube.com/watch?v=PWoKAfMJhiY

Aber weil ja noch weniger aufmucken als bei der C-Seuche, denken die sich: Lass weitermachen.

Ihr verdient, was schon da ist und was noch kommt.  

28.05.22 06:53
2

4710 Postings, 1024 Tage KK2019Wie die Inflation Zivilisationen zerstört:

1. In einem Fiat-Währungssystem wird die Regierung unweigerlich eine immer größere Menge an Geld drucken.
2. Dadurch steigen die Preise und Lebenshaltungskosten schneller als die Löhne.
3. Der Durchschnittsbürger spürt den Schmerz, versteht aber nicht, was passiert.
4. Mehr Menschen unterstützen Politiker, die Gratisgeschenke versprechen, um angeblich den Schmerz zu lindern, den die Inflation verursacht.
5. Um die "Gratisgeschenke" zu bezahlen, druckt die Regierung mehr Geld.
6. Dies führt zu noch mehr Inflation, und der Zyklus wiederholt sich.

https://www.goldseiten.de/artikel/...was-Sie-dagegen-tun-koennen.html

Also, was kann der Durchschnittsbürger dagegen tun? Der Besitz von physischem Gold ist der erste Schritt. Gold ist die ultimative Form der Vermögensversicherung. Es hat das Vermögen in jeder nur denkbaren Krise bewahrt. Es wird das Vermögen auch in der nächsten Krise bewahren. Der Goldpreis steht in der Regel in umgekehrtem Verhältnis zum Wert des Dollar. Daher erwarte ich, dass der Goldpreis in den kommenden Monaten stark ansteigen wird, wenn der politische Inflationszyklus in vollem Gange ist.  

28.05.22 10:23
1

53 Postings, 5545 Tage nonprofitkapitalist1Inflationsschutz

Besser noch Aureus, Solidus und Goldgulden. Die Preise steigen deutlich stärker als der Goldpreis....  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12736 | 12737 | 12738 | 12738  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben