Gedanke zum Streik

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 20.03.08 12:53
eröffnet am: 06.03.08 18:50 von: onfire Anzahl Beiträge: 73
neuester Beitrag: 20.03.08 12:53 von: FloS Leser gesamt: 2976
davon Heute: 1
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 Weiter  

06.03.08 18:50
13

2738 Postings, 6814 Tage onfireGedanke zum Streik

Ich zahle Steuern das es nur so hoppt!
Wo bleibt mein Geld wenn nicht in den Taschen der Angestellten des öffentlichen Dienstes?

Um das mal richtig zu stellen, ich zahle Steuern, damit ich verwaltet werde. Der Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes ist der Bund und die Kommunen.
Nun muss ich unter den Streiks leiden, weil die, denen ich meine Steuern zahle das Geld nicht richtig verwalten können?

Leute hier ist was oberfaul. Keine zufriedenen Arbeitnehmer mit genug Kohle in der Tasche und der Staat bricht wirtschaftlich zusammen. Ich denke, erst wenn sich die Vorstände nicht jedes Jahr 25% Erhöhung leisten können und die Politiker sich nicht mit Diäten vollstopfen können, wird sich das Blatt wieder wenden.

Oh man und das muss ausgerechnet ich als selbstständiger Boss schreiben.

Rom ging vor 2000 Jahren an der eigenen Dekadenz zu Grunde!  

06.03.08 19:08
5

9279 Postings, 6025 Tage HappydepotStreik ist Ok....

eben weil sich die Politiker immer die Taschen vollstopfen,und der Steuerzahler immer mehr und mehr bezahlt und mit weniger auskommen muß.

Solange die Politiker nicht richtig mit Geld umgehen können (Kommunen,Land wie der Bund)
müssen auch Arbeiter gerecht bezahlt werden,nur so herrscht Ruhe und Zufriedenheit im Land.

Tip,Steuern radikal senken,dann kann der Politiker hingehen und sagen ihr müßt euch selber versorgen.

Das ist Fakt.


PS:Ich schreibe aber besser nicht warum die Politiker es nicht machen,dann droht mir hier eine Sperre,obwohl es die Wahrheit wäre.
-----------
ich glaub ich werd verrückt.
ich sag nur die Rente ist sicher.
die erhöhung Mehrwertsteuer nicht mit uns.
der Aufschwung ist beim kleinen Mann angekommen.
Merkelchen ,ich nix dir glauben.

06.03.08 19:46
5

9500 Postings, 5378 Tage Der WOLFlasst sie streiken bis die kasse leer ist ...

dann müssense wieder 10 jahre sparen bis sie sich den nächsten streik leisten können ...

und für die lokführer wirds wohl sowieso der letzte streik - habe gehört mehdorn hat schon eine neue gesellschaft gegründet wo lokführer als zeitarbeiter eingestellt werden. wenn er genug zusammen hat dann wird er seinen "bahn-lokführern" kündigen ...

und schellibaby glotzt dann nur noch blöde gegen die wand und staunt *gg*

gewerkschaftsführer waren schin immer nicht gerade die cleversten weil sie sich alle aus der "gewerkschaftsmasse" hochgeschlafen haben *gg*
-----------
Gruesschen
Der WOLF & Kollegin

06.03.08 19:47
9

326160 Postings, 4680 Tage Holgixywenn öffentliche gelder nicht so sinnlos

verschwendet werden würden, wäre eine lohnerhöhung
von 10% kein problem !  

06.03.08 19:55
4

9500 Postings, 5378 Tage Der WOLFjep holgi - aber trotzdem bin ich dafür ...

das die menschen in deutschland nach leistung bezahlt werden und nicht nach deren persönlichem gerechtigkeitsempfinden ... wäre ja nochmal schöner ...
-----------
Gruesschen
Der WOLF & Kollegin

06.03.08 19:55
7

3347 Postings, 6047 Tage DautenbachLeute,

es geht hier auch um den Malocher auf´m Bauhof, der den lieben langen Tag pflastert, Hecken schneidet und Müll sammelt. Dieser liebe Mensch, hat seit Jahren keine Lohnerhöhung bekommen und kann sehen, wie er mit immer weniger in der Tasche - seine Familie durchbringt. Bitte nicht ALLE über einen Kamm scheeren.
-----------

06.03.08 23:30
2

10765 Postings, 5210 Tage gate4shareUnanständige Forderungen priviligierter, fauler

Arbeitnehmer - ist das Ganze!

Vollkommen egal, ob nun Politiker Steuergelder auch verschwenden, denn der ÖD, inkl. der Beamten tragen sicherlich ihr Schärflein bei.

Der ÖD ist die "Firma", die den Menschne am wenigsten abverlangt, wo Faulheit, Drückerbergtum und Schlendrian schon immer da waren und so weiter gehen.
Und es ist NICHT so, dass das schon langen nicht mehr so ist. Von wegen, die Leute lungern rum, auf unsere Kosten und fordern dann noch mehr Geld!

Immer wenn ich Menschen, die schon ein gewisses Selbstbewusstsein haben, wird gern freiwillig zugegeben, dass die Arbeitsintensität in der freien Wirtschaft eine andere wäre - aber so sei es eben!

Dieser faulen Brut auch nur einen cent mehr zu geben, wäre gleichbedeutend Schädlingen noch mehr Futter zu geben, damit sie noch mehr Nachkommen produizieren umso noch mehr schädigen können.!

Günter Jauch hat schon hi und da, mal Witzigchen gemacht, wie man es den Menschen im ÖD so ansehen könnte. Da sitzt eine dickliche, wohl "genau" wirkende junge Frau auf dem Hocker, die geistig genauso unbeweglich zu sein scheint, wie körperlich. Jauch fragt dann, nachdem sei bei jedeer Frage, im Scdhnitt die 10 fache Zeit brauchte, was sie von Beruf machen würde. Die Antwort "ÖD" - Jauch: "Da wäre ich jetzt nicht drauf gekommen!" Das ganze Studio inkl. unserer Kanditatin lacht.
"Wenn haben Sie uns denn mitgebracht?" "Meine Schwester Marlis Schulze"  - Jauch:" und was macht die von Beruf", da sitzt in etwa das gleiche an Trägheit und Körperfülle, wenn nicht noch ein Nummer mehr. Jauch dann "Nein sagen Sie nichts, die ist auch im ÖD!"
Darauf truimpiert die Kanditation und sagt: "Nein, sie ist Beamtin!"

   

07.03.08 09:52
3

9500 Postings, 5378 Tage Der WOLFjep dautenbach - aber man sollte sich ebenfalls ..

mal darüber unterhalten WER diese geforderten lohnsteigerungen letztendlich zahlen muss ...
in deustchland wird immer nur von den ARMEN leistungsempfängern und niedrigverdienern gesprochen. kein mensch redet über diejenigen die den ganzen spass durch ihre harte arbeit finanzieren müssen ...
-----------
Gruesschen
Der WOLF & Kollegin

07.03.08 09:59
7

13436 Postings, 7330 Tage blindfishtja, wolf...

dann wäre es wohl an der zeit, dass sich die arbeitende masse und die nicht arbeitenden zusammenschliessen würden und endlich aufstehen in diesem land!! und sich nicht ständig gegeneinander aufhetzen lassen - denn verarscht werden beide genau gleich...
-----------
Jegliche Beschädigungen sind vom Hersteller gewollt und stellen keinen Mangel dar!

07.03.08 10:07
1

9500 Postings, 5378 Tage Der WOLFda haste recht blindfish ... aber die hauphetze ..

wird immer noch von der linke betrieben.
wenn jeder steuerzahler entsprechend viele sozialempfäner "zugeteilt" bekäme um die er sich kümmern muss - und damit diese völlige anonymität aufgehoben wäre ...

dann wäre es schwer für den einzelnen schwarz zu arbeiten - und es wäre eventuell ein höherer anreiz wieder verstärkt zu versuchen einen job zu bekommen ... auch einen der eventuell nicht gerade ins raster passt ...
-----------
Gruesschen
Der WOLF & Kollegin

07.03.08 10:12
2

2213 Postings, 4973 Tage FloSBedenke!

Angestellte des öffentlichen Dienstes sitzen nicht nur in Rathäusern, Amtsgerichten etc.
Somit ist deine Darstellung, lieber Threadersteller, nicht gerechtfertigt.  

07.03.08 10:15

2213 Postings, 4973 Tage FloSNachtrag zu #11

Vergesst das Posting, ich hab die Artikel in dem Thread vorher nicht richtig durchgelesen!?!!

Sorry

Grüße
FloS  

07.03.08 10:17
2

2213 Postings, 4973 Tage FloSWobei =)

Ich könnte Posting #11 auf den beitrag von gate4share beziehen.
Das ist ein Witz, was in diesem Posting steht!!!!  

07.03.08 10:20
2

3347 Postings, 6047 Tage Dautenbachso hatte ich es verstanden

07.03.08 10:20
3

12104 Postings, 6686 Tage bernsteinjeder momentane streik ist berechtigt

es grenzt schon an eine unverschämtheit was im öffentlichen dienst vom
arbeitgeber vorgelegt wird.und für den wahrscheinlichen streik der gdl
sei gesagt,ob es nicht vielleicht sinnvoller wäre,herrn mehdorn´s büro
statt im bahntower in der gummizelle einzurichten.  

07.03.08 10:44
1

13436 Postings, 7330 Tage blindfishwolf...

wie meinst du das, "zugeteilt"!? das würde doch bedeuten, der "aufseher" möchte die ganze kacke weg haben - und würde die schwarzarbeit vermutlich eher noch begrüssen! denn dann müsste er sich ja nicht drum kümmern...
-----------
Jegliche Beschädigungen sind vom Hersteller gewollt und stellen keinen Mangel dar!

07.03.08 10:49
1

9500 Postings, 5378 Tage Der WOLFblindfish - nicht immer alles so negativ sehen ..

ein paar verantwortungsvolle menschen gibt es in deutschlkand ganz sicher noch ... glaube nicht alles was oskar dir erzählt hat *gg*

kannst "aufseher" eventuell gegen "betreuer" oder "unterstützer" tauschen - dann passts schon eher ...
-----------
Gruesschen
Der WOLF & Kollegin

07.03.08 16:25
2

10765 Postings, 5210 Tage gate4shareLöschung


Moderation
Moderator: J.B.
Zeitpunkt: 08.03.08 14:15
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 12 Stunden
Kommentar: beleidigend - K_D...so nicht

 

 

07.03.08 16:30
6

464 Postings, 4533 Tage Kater Carloneuerdings nehme ich die postings von gate4babbel

drehe sie durch meinen virtuellen fleischwolf und heraus kommt: blub. ach wie schön kann das leben sein und ach wie schön ist panama und lilly und so vieles mehr. *g*

des is da wahnsinn,
da wahnsinn  

07.03.08 16:36
1

10765 Postings, 5210 Tage gate4shareDautenbach ! Würdest du auch argumentativ

Deine Meinung darstellen?

Wo soll meine Einlassung falsch sein, oder wo bist du anderer Meinung?  

07.03.08 16:40
5

36529 Postings, 6142 Tage TaliskerIst doch das alte Lied, gate4share

Wenn quasi jeder Satz falsch ist, und du schreibst viele Sätze, dann verliert man die Lust auf Richtigstellung.
In den letzten Tagen haben Erzieherinnen, Busfahrer und (ich glaube) Müllwerker gestreikt. Wende doch bitte mal alle deine kühnen Behauptungen auf diese Berufsgruppen an.
Gruß
Talisker

P.S.: #19, wieder mal so einer, der voll unverschämt dir gegenüber ist. Ne völlig neue Meinung zu deinen Beiträgen übrigens.
-----------
Bitte warten Sie kurz, während Ihre Daten vorbereitet werden.

07.03.08 16:53
2

10765 Postings, 5210 Tage gate4shareDas trifft genauso auf die Busfahrer, müllmänner

Kinderaufpasser zu!

Erzieher, ist vielleicht derjenige, der es mit Jugendlichen in einem Erziehungsheim oder ähnlich zu tun hat. Diejenige die im Kindergarten für die 2 bis 6 jährigen da sind, sind wohl eher "kinderaufpasser" machen also eine Tätigkeit, die schon 12 jährigen nebenbei können, ohne was gelernt zu haben.

Und Müll auf den Wagen zu werfen oder nen Buss durch die gegen zufahren, ist weder etwas schweres, noch was eine gute Ausbildung benötigt oder auch nur einen gewissen Fleiss voraussetzt.

Alle diese Gruppen verdienen im ÖD weit mehr, als in der freien Wirtschaft. Viele Städten haben diese Bereiche bereits ausgelagert und kaufen diese Dienstleistungen, die Müllabfuhr und den ÖD ein, zu niedrigeren Preisen, als sie selber dafür zahlen müssten.
Natürklich bekommen die Leute da weniger - ja klar, deren Arbeit ist auch nicht einen cent mehr wert!

Gerade dieses drei Berufgruppen - kann man das Beruf nennen - nutzen schon jetzt irhe Stellung als ÖD masslos aus, und kassieren und fordern noch mehr, obwohl sie genau wissen, das ssie faul sein, nichts können und nichts leisten und dafür schon jetzt mehr bekommen. als jeder andree und auch als ihnen zusteht!

Das ist das Dreiste, das Unverschämte!    

07.03.08 17:00
9

12175 Postings, 7010 Tage Karlchen_IIVielleicht bedenkt man ja mal Folgendes:

1. Der Anteil der Lohnsumme, die auf die Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst entfällt, an der Lohnsumme der gesamten Wirtschaft, ist in Deutschland so niedrig wie in keinem anderen Land der EU (kann man auch locker Schweiz oder Norwegen hinzunehmen).

2. Seit Schröders Zeiten war die Lohnentwicklung im öffentlichen Dienst in Deutschland schwächer als in der gesamten EU.

3. In Deutschland haben die Beschäftigten im öffentlichen Dienst massive Reallohnverluste - und zwar stärkere als die Beschäftigten in der Gesamtwirtschaft (was auch schon ein Problem ist).


Im übrigen hat dieser Thread gezeigt, dass manche Selbständige offenbar saublöd sind. Sie sollten sich doch darüber freuen, dass die Löhne in anderen Wirtschaftszweigen steigen, weil das ihnen mehr Kaufkraft und Umsatz beschert. Aber schon soweit scheint mancher Selbständige nicht denken zu können.  

07.03.08 17:09
1

10765 Postings, 5210 Tage gate4shareKarlchen . bitte !

Nun mal langsam!

Wenn der ÖD schon jetzt  zumeinst zu viel bekommt, dann sage ich das auch.
Und selbst wenn ich hernach, weil diese vielleicht nen paar Euro mehr bekommen, auch mehr Umsatz machen würde, was ich selber sehr bewzeifel, weil diese Klientel in den seltensten Fälle meine Auftraggber sind, dann wäre es doch nur rein egoistisch und nicht sachlich, wenn man sich für Lohnerhöhungen einsetzen würde.

Nein, dass diese Leute schon heute zuviel bekommen, sieht man klar daran, dass alle Tätigkeiten, die ausgelagert wurden, billiger eingekauft wurden, inkl. der Gewinne der Unternehmen und dort das Personl weniger bekommt. Also ist der Marktlohn unterhalb dem, was der ÖD bekommt
Und ich habee verdamt nochmal kein Verständnis dafür, dass ein Müllmann, weil er schon 12 Jahre im ÖD ist, seinen Lebensstandard halten "Muss" , sein Nachbar hingegen ,der wirklcih hart geschuftet hat, und sein Arbeitgeber pleite gegangen ist, froh wäre, wenn er einen Job als Müllmann zu 60 % der Vergütung hätte!


Dreist, frech , faul und unfähig!

Könnte dennen das geradewegs ins Gesicht sagen, wenn man die Leute, schaut sie auch an, wie sie aussehen, auf den Strassen sieht, und sie dummes Zeug reden, um sich ihre Privilegien auf Kosten der ärmsten der Armen zu sichern.

Das ist einfach nur asozial!  

07.03.08 17:15
2

3347 Postings, 6047 Tage Dautenbachwoher der Hass, hat

Dir ein kommunales Wohnungsunternehmen ein paar Deiner verwalteten WE´s streitig gemacht?
Womöglich ist der Service dort besser und die Mitarbeiter sprechen eine verständliche Sprache...

Nimmst Du eigentlich einen Dolmetscher mit zu den Kunden?
-----------

Seite: Zurück
| 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben