Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5858
neuester Beitrag: 05.06.20 13:48
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 146448
neuester Beitrag: 05.06.20 13:48 von: Gianluigi Leser gesamt: 16749637
davon Heute: 5189
bewertet mit 457 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5856 | 5857 | 5858 | 5858  Weiter  

20.02.07 18:45
457

62209 Postings, 5874 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5856 | 5857 | 5858 | 5858  Weiter  
146422 Postings ausgeblendet.

05.06.20 10:30
3

330 Postings, 1431 Tage Meiertier1Gier frisst Hirn

Sind noch nicht beim Hauptgang, aber die Vorspeise läuft schon gut.  
Angehängte Grafik:
fear.png (verkleinert auf 92%) vergrößern
fear.png

05.06.20 10:31
4

62238 Postings, 7526 Tage KickyAuto-Neuzulassungen brechen im Mai um d. Hälfte ei

http://www.dtoday.de/startseite/...-die-Haelfte-ein-_arid,728909.html

USA:  es wird befürchtet, dass weitere Firmen wie Hertz kollabieren und den Markt überschwemmen mit Gebrauchtwagen, die derzeit schon überall die Parkplätze überfluten
https://wolfstreet.com/2020/05/20/...o-unfreeze-pent-up-supply-looms/
"this time, automakers have shut down their plants, and the supply of new vehicles has been cut off. What?s piling up is used vehicles from rental car companies and lease returns."

 

05.06.20 10:35
2

62238 Postings, 7526 Tage KickyArbeitslosenzahlen in USA

"Here's what Wall Street expects
Nonfarm Payrolls exp. -8.25mln (range -17mln to -1.7mln), prev. -20.5mln);
Unemployment rate exp. 19.8% (range: 17.0-27.0%), prev. 14.7%;
U6 unemployment prev. 22.8%;
Participation prev. 60.2%;
Private payrolls exp. -7.5mln, prev. -19.5mln;
Manufacturing payrolls exp. -0.4mln, prev. -1.3mln;
Government payrolls prev. -0.98mln;
Average earnings M/M exp. +1.0%, prev. +4.7%; Average earnings Y/Y exp. +8.4%, prev. +7.9%;
Average workweek hours exp. 34.3hrs, prev. 34.2hrs.

"According to Morgan Stanley, the unemployment rate will move up from 14.7% to 17.0% in May, a stronger than consensus forecast, and a number which according to the bank will likely peak in unemployment rate for this cycle. In reality, as we noted last month, the shadow unemployment rate, which includes people absent from work for other reasons, is much higher (closer to 25.5% in April). There is considerable uncertainty as to how high the shadow unemployment rate could be due to compositional and categorization noise...."
https://www.zerohedge.com/markets/...ing-worst-jobs-report-us-history  

05.06.20 10:37
2

62209 Postings, 5874 Tage Anti Lemming# 418

Geld hat Wall Street ja erst verdient, wenn es "in der Tasche" ist. Buchgewinne sind Schall und Rauch. Also braucht Wall Street zwingend "Anschlusskäufer" - darunter Kleinanleger und unterperformende (Pensions-)Fonds - die heute morgen um 9 Uhr ihre "Bestens"-Order aufgeben. Erst der Kauf dieser Kleinanleger macht die Buchgewinne zu realisierten Gewinnen.

FOMO-Psychologie ist daher ein unverzichtbares Mittel für diese versteckte Distribution.

Wenn sich - nach meiner Schätzung bereits in wenigen Tagen - keine FOMO-Trendfolge-Deppen mehr finden, weil alle bereits investiert sind, löst Wall Street mit nächtlichen Future-VERkäufen die nächste 4 % Abwärtswelle aus.

Und zwar "weil" in China "überraschend" irgendeine fest eingepreiste Erwartung nicht erfüllt wurde oder ein "Deal geplatzt" ist, "weil" OPEC+ mal wieder einen Förderkürzungs-Schlenker macht oder - mein Favorit - "weil" die Real-Wirtschaft in USA wegen 40 Millionen Arbeitslosen doch "stärker als erwartet" leidet. Zur Not hilft auch Trump mit einem China-Hass-Tweet aus.
 

05.06.20 10:38
2

62238 Postings, 7526 Tage KickyTreasuries höchste Yield Curve nach 2017 trotz QE

The 30-year Treasury yield has been rising for six days in a row, closing on Thursday at 1.61%, up from 1.41% on May 29, and up from 1.17% on April 20, and the highest since March 19, when the Fed was unleashing its multi-trillion dollar Everything Bubble Bailout.

The 20-year yield closed at 1.38%, the highest since March 4. The 10-year yield closed at 0.82%, the highest since March 26. Obviously, these yields are still in the financial repression torture basement, but the rises are showing some impatience in the market.

The short-term yields are just a hair above zero, with the one-month yield at 0.13%,
...although the Fed has bought $1.6 trillion in Treasury securities since early March, as part of its $2.9 trillion Everything Bubble Bailout.
https://wolfstreet.com/2020/06/04/...eld-curve-since-2017-despite-qe/  

05.06.20 10:39

2848 Postings, 762 Tage walter.euckenFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

05.06.20 10:41
1

62238 Postings, 7526 Tage KickyDemand Shock wegen Arbeitslosenzahlen

https://wolfstreet.com/2020/06/04/...eld-curve-since-2017-despite-qe/
"The economy is currently under a rare combination of simultaneous supply and demand shocks in many aspects as factories and service establishments were shut down, and as companies have slashed capacity, from airlines and container carriers to automakers, creating tight supply in some areas.

But there is also the demand shock, given that tens of millions of people have lost their jobs ? but demand for consumer goods is being boosted by enormous stimulus spending. And this combination of supply and demand shocks, along with enormous stimulus spending and money-printing, can produce some peculiar results.
Inflation, at these still super-low long-term yields, would be a serious threat for bondholders as their bonds would lose much of their purchasing power over the term of the bond. And there would be very little yield to compensate them for that loss of purchasing power. The rise in yields, and the steepening of the yield curve might be an expression of a growing distaste for this type of scenario...."  

05.06.20 10:43

6368 Postings, 4741 Tage relaxed#146427

Die Gründe sind egal, wenn man einen Tsunami surfen kann.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

05.06.20 10:45
1

62209 Postings, 5874 Tage Anti LemmingKicky

Drei Mal "interessant" von mir für # 425, 426 und 428.

# 428: Der Anstieg der 30jährigen-Renditen in USA könnte auf Inflationsängste  zurückzuführen sein - wegen des Mega-Gelddruckens. Wall Street würde allerdings wohl eher behaupten, dies sei ein Aufsteilen der Zinskurve, weil "sich alles erholt".  

05.06.20 10:47

55755 Postings, 4704 Tage heavymax._cooltrad.sandra navidi zur usa börse im aktuellen interview

https://www.n-tv.de/mediathek/sendungen/...15-Uhr-article9834046.html
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

05.06.20 10:47
1

62209 Postings, 5874 Tage Anti Lemmingrelaxed # 431

Wichtig ist nur, dass die Tsunami-Welle nicht unversehens über dir zusammenschlägt. Dann wird das Surfen nämlich zum Schleudergang. Und glaub mir: Es wird kein Schonschleudern ;-)  

05.06.20 10:49
1

1823 Postings, 209 Tage Aktiensammler12Ich habe

MTU bei 130, Allianz bei 170.....usw

verkauft... Gut, Gewinne waren nicht schlecht aber...

Ist halt dass typische Beispiel, wenn Du 100 Euro Lohnerhöhung bekommst und Du später erfährst, dass Deine Kollegen alle 200 Euro bekommen haben. Freut man sich auch nicht wirklich...

Fürs erste Lehrjahr an der Börse muss ich trotzdem zufrieden sein. Zumindest habe ich fast jede Position mit Gewinn verkauft. Bei dem Crash wäre natürlich mehr drinn gewesen. Auch vorher schon short...

Short ist irgendwie nochmal eine andere Nummer in diesen Zeiten. Vielleicht dann im zweiten Lehrjahr (;  

05.06.20 11:02

6368 Postings, 4741 Tage relaxed#146435

Und was machst du jetzt mit den Gewinnen? Die Antwort auf diese Frage treibt die Börsen.

... für das 1. Lehrjahr trotzdem gut. Im 2. Lehrjahr verkaufst du nur so viel, dass du dein eingesetztes Kapital wieder hast. Die übrigen Aktien lässt du liegen.  
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

05.06.20 11:04
1

62238 Postings, 7526 Tage KickyAmazon verkauft wieder das e.book A.Berenson

SEATTLE ? Amazon on Thursday backed away from a decision to block the sale of a self-published e-book about the coronavirus after critics, including Tesla chief executive Elon Musk, blasted the ban.

On Thursday morning, Alex Berenson, a conservative-media favorite, tweeted to his more than 118,000 followers that Amazon banned his 6,400-word booklet. The booklet, ?Unreported Truths about COVID-19 and Lockdowns: Part 1: Introduction and Death Counts and Estimates,? argues that the mainstream media is overstating the threat from the virus. Berenson dubbed them ?Team Apocalypse.?

The tweet ricocheted around social media, retweeted more than 4,000 times. Musk, with his 35.6 million followers, replied to the tweet, calling the decision ?insane.? He directed his comments to Amazon chief executive Jeff Bezos, who owns The Washington Post.

https://www.washingtonpost.com/technology/2020/06/...avirus-book-ban/  

05.06.20 11:14

1823 Postings, 209 Tage Aktiensammler12Relaxed,

den Kursen nachlaufen tu ich jetzt auch nicht. Bin eher am überlegen, weitere Gewinne zu realisieren. Wenn BASF, Daimler etc. jedoch weiter steigen, beisse ich mir in den Hintern.
BP und Shell sind auch so Kandidaten.
Morgen treffen sich die OPEC heinis wieder mal. Ob die sich einigen? Keine Ahnung...
Falls ja, werden sie steigen, falls nein, geht's wieder südwärts... Alles Roulette  

05.06.20 11:16
1

62238 Postings, 7526 Tage KickyMerkel-Macron Plan Deutschland bezahlt

https://www.theguardian.com/world/2020/may/26/...ill-face-compromises
"....Merkel and Macron had barely left their respective podiums before a warning shot was fired by the EU?s self-styled ?frugal four? nations, via Austria?s chancellor, Sebastian Kurz. Austria, Denmark, the Netherlands and Sweden revealed their own plan at the weekend, calling for a recovery fund based on loans ?not leading to any mutualisation of debt?.

Meanwhile, there are worries among beneficiaries of EU funds that money will be redirected south rather than east. The Czech prime minister, Andrej Babi?, told national media it would be ?unfair to be penalised for being successful?, referring to the low number of coronavirus cases in his country.
These opening gambits raise the prospect of another euro stalemate, yet Grybauskait?, a veteran of EU crisis summits, is confident there will be a compromise. She said there had been an important change since February, when leaders had failed to agree a seven-year budget. ?Germany agreed to pay a large amount of money to save the European economy. That?s as simple as it is ? How can you block it??-"....  

05.06.20 11:19
3

74 Postings, 1658 Tage drdoom8An der Börse wir die Zukunft gehandelt

die Frage ist bloß für welches Jahr.....  

05.06.20 11:39

10 Postings, 0 Tage AnneliticaLöschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 05.06.20 12:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

05.06.20 11:44
2

14430 Postings, 2660 Tage NikeJoeDie Lockdown-Krise beruhigt sich

Wie in jeder Grippe-Epidemie der Geschichte, endet diese im Mai/Juni.
Es besteht eine Restwahrscheinlichkeit, dass sie im Herbst wieder auftaucht. Aber dann wissen wir bereits für wen sie kritisch ist und wie wir diese Leute mit Maßnahmen schützen können, die die Wirtschaft kaum mehr beeinflusst. Auch die Menschen haben sich dann daran gewöhnt, dass man mit der Grippe irgendwie leben wird müssen. Autofahren und Sport kann auch gefährlich sein. Der Nutzen ist aber einfach VIEL größer als das Risiko.

Was an Unsicherheit bleibt ist, WIE die Rezession (mit dieser Geldschwemme) weiter verläuft.
CBOE Volatility Index Options (VIX):

 
Angehängte Grafik:
200605-vix.gif (verkleinert auf 48%) vergrößern
200605-vix.gif

05.06.20 12:42
1

74 Postings, 1658 Tage drdoom8Börsenneulinge

In meinem Bekanntenkreis sind inzwischen wirklich überraschend viele neu an die Börse gegangen und geben jetzt ,ist ihren Gewinnen an.

Wahnsinn, das ist wieder ein Deja Vu analog zu 2000. Da war es auch genauso.... Wenn das nicht mal noch schief geht....  

05.06.20 12:46

4414 Postings, 3600 Tage Murmeltierchenlaut fugmann

gestern höchste umsätze an der nasdag seit ca. 10 jahren....  

05.06.20 12:50

108 Postings, 122 Tage Gianluigi#444

Von den Altaktionären zu den Jungbullen? Nasdaq -0,69 (Comp.) bis -0,77 (100)  

05.06.20 13:11

62238 Postings, 7526 Tage KickyMarket Movers

American Airlines Group Inc 16,72 +41.097%
United Airlines Holdings Inc   39,1 +16.196%
Delta Air Lines Inc  32,38 +13.734%
Norwegian Cruise Line Holdings Ltd 19,59 +8.954%
Alaska Air Group Inc  +7,68% Boeing + 6,74%
https://www.cnbc.com/us-market-movers/  

05.06.20 13:12

62238 Postings, 7526 Tage KickyDow futures jump 280 points ahead of the May jobs

report as investors focus on reopening progress
https://www.cnbc.com/2020/06/04/...et-futures-open-to-close-news.html
vor 24 Minuten
 

05.06.20 13:48

108 Postings, 122 Tage GianluigiWegen ein paar Flüge ab Juli

American Airlines vorbörslich +18,59?% auf $19,85 - Weiter im Höhenflug nach +41,25?% am Vortag

Ca 50% Inlandsflüge und 20% Internationale vom Vor-Coronaniveau  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5856 | 5857 | 5858 | 5858  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bill Ackman, Drattle, Ergebnis, gnomon, Kowalski100, MeniNamaste, POWWOW, Shenandoah, SzeneAlternativ, W Chamäleon