Das Blutbad ist vorbereitet

Seite 1 von 14
neuester Beitrag: 08.10.12 12:45
eröffnet am: 03.08.07 22:14 von: Cadillac Anzahl Beiträge: 341
neuester Beitrag: 08.10.12 12:45 von: Cadillac Leser gesamt: 57910
davon Heute: 6
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 14  Weiter  

03.08.07 22:14
14

1525 Postings, 5939 Tage CadillacDas Blutbad ist vorbereitet

Die Amis sind ab ca. 20:08 extrem gefallen (DOW - 273 Punkte), der DAX und die Scheine jedoch fast gar nicht !!!

Das kommt am Montag!?

 

03.08.07 22:18

13433 Postings, 5107 Tage gogolauf grund spez. Nachrichten??

03.08.07 22:25

2836 Postings, 5490 Tage PilgervaterStützungskäufe der letzten 2 Tage...

jeweils zu Handelsschluss  greifen heute nicht mehr...
Dow fällt unter die Unterstützung von 7250...
Gold steigt...
jetzt kommen die  da drüben tatsächlich ins Schleudern und haben die Situation nicht mehr im Griff...
sieht nicht sehr gut aus (vorsichtig formuliert)!  

03.08.07 22:27

4021 Postings, 4778 Tage MikeOSAmerican Home Mortgage ist pleite

Keine Insolvenz nach Chapter 11.

Und Bank of America hält Bear Stearns für unterbewertet. Eine Placebopille oder was?
Wer greift schon in das fallende Messer der deutschen Finanztitel. Es wird interessant in der nächsten Woche.  

03.08.07 22:29

2836 Postings, 5490 Tage PilgervaterSorry...

ersetze  7250 (Dax im Kopf) durch
13250!  

03.08.07 22:31
1

7799 Postings, 6840 Tage all time highjetzt warten alle auf


godfather "berne", der muss es bei der fed sitzung richten.
Er hat nur ein problem, er darf wie die politiker nicht das sagen, was er sich denkt, so könnten die märkte auch wieder steigen, da viele seinen beruhigenden worten glauben schenken werden.

da ist börse, keiner weiss was im nächsten moment passiert.


mfg
ath  

03.08.07 22:33

475 Postings, 4753 Tage Dreisteinzu 4

Da passt ja der Aufmacher auf deren Website:

Streamlining your loan, from start to finish.

:-)))))))))))  

03.08.07 22:39

4021 Postings, 4778 Tage MikeOSMit einem schlechten Szenario wird Bernanke

bestimmt nicht aufwarten. Aber die Märkte steigen trotzdem so schnell nicht mehr.  

03.08.07 22:54

170 Postings, 4727 Tage Drop_it_when_its_h.Ich denke mal ,daß Bernanke auch unter einem

demokratischen Präsidenten in 2008 Notenbank Präsident bleiben will.
Ergo kann er sich eine lasche Geldpolitik nicht erlauben.
Zinssenkung : No
 

03.08.07 23:02

4021 Postings, 4778 Tage MikeOSAber die Markterwartung heute geht schon in die

Richtung Zinssenkung.  

03.08.07 23:07

2836 Postings, 5490 Tage PilgervaterGegenteil:

immer mehr gedruckte Dollars...Inflation...Zinserhöhung!
 

03.08.07 23:14

170 Postings, 4727 Tage Drop_it_when_its_h.Bernanke kann nicht die Zinsen senken

sonst gäbe es ein Dollarblutbad und fette Inflation (die reale Inflation
is eh höher ,als die veröffentlichte Statistik-Scheiße von den US- Finanz-Administranten)    

03.08.07 23:16
2

6023 Postings, 4869 Tage TommiUlmUS-Zinspolitik

Hallo,

mich fasziniert immer die Spekulation über eine Zinssenkung in USA.
Man bedenke die im Umlauf gewaltige Geldmenge und das exorbitante Kreditvolumen in USA,
jeder seriöse Volkswirt oder Dipl. Oekonom würde eine Zinssenkung in so einem Umfeld
als glatter Harakiri interpretieren.
Das Konjunkturbarometer mal leicht steigend mal leicht abschwächend ist als Indikator
für eine Drehung an der Zinsschraube nach links kein Argument.
Wenn durch eine Lockerung der Zinspolitik das Kreditvolumen noch weiter zulegt rechne ich eher mit einer Hyperinflation in USA als mit einer Depression.
Fazit:
in 2007 sicherlich keine Zinssenkung und keine Erhöhung
in 2008 mit Sicherheit eine Zinserhöhung, der DOW sieht die 14.000 weder in 2007 noch in 2008 eher die 12000 von unten.


 

03.08.07 23:20

2836 Postings, 5490 Tage Pilgervaternur so kann es sein...

der Dow wird gestützt werden, so gut es geht...
heute ging es schon nicht mehr...
und Gold wird immer wichtiger werden und den Dow und Dollar in die Knie zwingen...
wir sehen das schon heute...und nächste Woche...und...  

03.08.07 23:22
1

871 Postings, 5338 Tage stefan64durch eine Zinssenkung würde

aber auch die Subprime-Kreditkrise etwas entschäft werden, würde die Börse also doppelt stützen  

03.08.07 23:26

2836 Postings, 5490 Tage Pilgervaterwürde...

Irrealis...
wäre genau dieselbe Verdummung und Verschleierung, die jetzt schon permant passiert und würde alle Probleme nur zeitlich verzögern!  

03.08.07 23:44

489 Postings, 5004 Tage fischereistefan64

Zinssenkungen wären in der jetzigen Situation absolutes Gift, dann verlassen alle Ratten das sinkende Schiff.  

03.08.07 23:53
2

6023 Postings, 4869 Tage TommiUlmdie Subprime-Kreditkrise

ist nur ein Zipfelchen an der Spitze des Eisberges.
Dass die ungdeckte Vergabe solcher zweitklassiger Kredite mal platzt
war jedem Kaufmann klar.
Solange die Erstklassigen Kredite nicht platzen werden die Banken das auch locker
aussitzen können.
Für die zweitklassigen Kreditnehmer sprich die Privaten muss die Kreditvegabe auch
erschwert werden, wie bei uns in Europa, man kann eben nicht Wachstum auf Pump
generieren dass haut nicht hin.
Sonst gefährden die Kleinkreditenehmer die Kreditvergabe der Industrieunternehmen, wenn
keine Bank mehr gut ist (liquide genug für grosse Finanzierungen), siehe Cerberus, dann
wird es kritsich für die DOW Corporates.
Die Corporates sind vom Fremdkaptial abhängig, keine Kredite heisst auch keine Investitionen in die Zukunft, quasi aus dem vorhandenen Schöpfen bis der Laden
ausgelutscht ist (so wie Chrysler, haben nur Spritfressende Monster gebaut aber nicht
in moderne Motorenentwicklung investiert)

So muss man das sehen ...

 

04.08.07 06:51

4141 Postings, 4813 Tage Shenandoahtopic...warum fiel der citidax nicht?

Die frage war doch warum stuerzte der dow und der citidax nur um singledigit-points?

Das war doch beschiss, oder? Verstehe ich aber nicht. Wenn ich um dax-xetra-schluss 7435 long gegangen bin, da war dow uber 13400! Um 22pm ist citidax bei 7429, aber dow bei 13181....ich waere also +/- 0 aus meinem Longschein rausgekommen obwohl USA einbrach.

Wo ist der vorteil der banken hier? Auch vice versa unverstaendnis....ich haette auch noch um 21.55pm einen put kaufen koennen obwohl der dow schon weit unten war....

Normalerweise preisen die citibanker immer unvorteilhaft fuer kunden :)))) diesmal KANN ES NICHT STIMMEN.

Denn momentan sieht es rein rechnisch so aus, als wuerde der dow auf 13000 fallen waehrend dax aber bei 7300 halt macht!  

04.08.07 08:49
1

1525 Postings, 5939 Tage Cadillacwird der DAX plötzlich eigenständig?

normalerweise hätte man sich am Freitag abend ab 20:09 Uhr mit einem SHORT Kauf dumm und dämlich verdienen können und müssen.

Aber der DAX fiel nicht.

Rechtfertigt sich eine weiterer Fall des DAX nicht? Würde nämlich gern die Deutsche Bank für ein KGV von 5 kaufen.

Die CITIBANK hat 21:45 bis 22:00 einige Citi- LONG Papiere vom CATS- Citi Handel ausgesetzt, SHORT Papiere zugelassen. Rechnen die sogar mit einem Knall nach oben? ABN- Ambro hatte keine Handelseinschränkungen im CATS - ABN.

Sind das aufgestellte Fallen für uns Kleinanleger?  

04.08.07 08:59
2

8672 Postings, 6017 Tage WalesharkSchlimmer als im Jahr 2000 ??

News - 03.08.07 22:03
Bear Stearns verschärft Kreditkrise

Die jüngsten Turbulenzen an den Anleihemärkten könnten der US-Investmentbank Bear Stearns zufolge schlimmere Auswirkungen haben als der Einbruch an den Aktienmärkten in den 80ern oder das Platzen der Blase bei den Internet-Aktien 2000.

HB NEW YORK. "Das ist das schlimmste, was ich in 22 Jahren gesehen habe", sagte Bear-Stearns-Finanzchef Sam Molinaro am Freitag. Die Situation sei vergleichbar mit Marktereignissen wie Anleihekrise in den späten 90er Jahren.

Die Ratingagentur Standard & Poor's senkte ihren Ausblick für die Investmentbank Bear Stearns auf negativ. Das löste bei Analysten Sorgen vor einer Ausweitung der Hypotheken-Krise aus. "Bear Stearns galt als die beste Bank in der Hypotheken-Welt", sagte Bill Strazzullo von Bell Curve Trading. "Wenn die Besten Probleme haben, wie sieht es dann mit allen anderen aus? Es gibt noch vieles, das wir nicht wissen." Die Aktien der Bank, die zuletzt drei Fonds schließen musste, die in verbriefte Hypotheken investieren, gaben 2,2 Prozent auf 108 Dollar nach. Noch im Januar stand die Aktie bei 171 Dollar.

Steigende Zinsen und fallende Immobilienpreise hatten zuletzt Schuldner mit geringer Bonität vermehrt in die Pleite getrieben. Weil die Finanzierungen gebündelt und als Derivate weiterverkauft wurden, sind neben den Banken auch Hedgefonds und andere Investoren betroffen. Das löste an den Finanzmärkten zuletzt heftige Turbulenzen aus. Wo die Risiken derzeit genau liegen, ist kaum noch nachzuvollziehen. Zwei Hedge-Fonds von Bear Stearns brachen wegen der Krise bei den zweitklassigen Hypotheken bereits zusammen.



Quelle: Handelsblatt.com

 

04.08.07 09:00
2

847 Postings, 4724 Tage magicbrokerganz bestimmt

habe gestern bei DAX - 104 einen CALL (18.09.-7.600) hoch volatil sollte man meinen....gekauft und wir sind gestiegen und wieder gefallen - dann der DJ bei fast bei 0 und mein OS hat sich kaum gerührt. Bin 0 auf 0 (minus Gebühren) wieder raus. Das hätte ich auch um 22.00 machen können, als der DJ bei 13180 gelandet war ....

Das verstehe noch einer ....

Lieber Finger weg .... Fallensteller überall  

04.08.07 09:05

4141 Postings, 4813 Tage Shenandoahkann nur so sein....denn

wie erwaehnt, bin schon laenger dabei und die preisen meistens unvorteilhafter wo es nur geht!

auch schrieb ich im anderen thread, das J.B. erwaehnte, das der Nikkei future mit minus 460 punkten war. weiss zwar nicht wie objectiv der einfliesst, nur, wenn Dow und Nikkei futuire abkacken und wir halten uns bei 7429, dann kann der Nikkei Monatg einbrechen und wir eroeffnen trotzdem hoeher.

nachboesre in USA war wiedr 50 punkte hoeher. aber freitags nicht aussagekraeftt.

Ich vermisse immer noch nen rebound, der des namens wuerdig ist. vielleicht ist sowas schon mit eingepreist? Ansonsten haette citidax zumindest bis 7370 runtergetaxt worden sein!  

04.08.07 09:11
3

33505 Postings, 5565 Tage PantaniAm Montag

Morgen werden sie ab 8 Uhr ganz schnell runter Taxen,
schätze erst mal auf 7350.
 

04.08.07 09:12

4141 Postings, 4813 Tage Shenandoah@magicbroker

genau das meine ich doch....die taxen meistens unvorteilhaft aber gestern war es zum grossen teil zur Vorteilhaftigkeit getaxt fuer die kunden (wie in deinem Bsp.)...da L&S auch so taxt, steckt da was im Busch? Aber wie? Vielleicht haben die andere shortquoteninfos als wir etc....und rechnen mit nem rebound in amiland und somit auch wir.

ausserdem schrieb ich, das wir immer noch gegenuber dem dow eine 90%ige negativ Outperformance aufweisen....vor kurzem war es noch eine 100%ige POSITIV outperformance. Ergo, es haette demanch nur eine 50%ige negativ perfomance gegenueber dow geben sollen/muessen, insbesondere vor dem hintergrund, das Germany ja der Renner schlecht hin sein soll...und wie cadillac schrieb, DB gibts fuer KGV von 5, Allianz fuer 8 etc etc

Insofern kann es schon sein, das die FDAXler und citibanker hier eine Anpassung relativ zu den Ami-indices vornehmen...  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 14  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben