Bayer AG

Seite 1 von 639
neuester Beitrag: 05.08.21 22:05
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 15964
neuester Beitrag: 05.08.21 22:05 von: Nobody II Leser gesamt: 2974413
davon Heute: 21309
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
637 | 638 | 639 | 639  Weiter  

17.10.08 12:35
14

1932 Postings, 4780 Tage toni.maccaroniBayer AG

Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
637 | 638 | 639 | 639  Weiter  
15938 Postings ausgeblendet.

05.08.21 18:58

655 Postings, 699 Tage Ausnahmefehler" bei einem someenimmierten unternehmen " Brokerst

evie. Was ist denn das ein " someenimmierten" Unternehmen. Kläre uns Unwissenden doch mal auf-

Mit was hast Du denn deine Optionsscheine gekauft die jetzt wertlos sind ? Du bist nach eigenem Bekunden restlos pleite und arbeitslos. So deine Mitteilungen im WC Forum.

Stell Dich doch mal mit Welti und seinen multiplen Packkettte schmeissenden Brüdern, dem Rick dem Flugzeugkäufer zur Wahl des größten Kaspers bei Ariva. Mit dem Geldpreis könnt Ihr dann wirklich mal was kaufen.

In drei bis 4 Jahren wird Bayer sicherlich mal wieder Kurse zwischen 75 und 80 Euro haben.

Das langt doch eigentlich als Anlageentscheidung. Möglicherweise nicht für die die nur 4 Euro haben und täglich hinundher switchen.

Deswegen mein guter Rat- kauf Dir ein Eis und investiere die Zeit in Schulbildung. Dann kommst du nicht immer rüber als Baumschüler oder Schulabbrecher.  

05.08.21 19:03

176 Postings, 4475 Tage CAPM-Analyst@Florida-Philipp

Rick1986 - sock puppet at its best...
-----------
"Das ist das schöne an der Börse. Ein Spekulant kann tausend Prozent Gewinn machen, aber nie mehr als hundert Prozent verlieren..." (Hermann Josef Abs, Bankier)
Keine Kauf-/Verkaufsempfehlung!

05.08.21 19:04

161 Postings, 678 Tage Florida-PhilippManchmal bringt sie mich aber

zum verweifeln  

05.08.21 19:07

161 Postings, 678 Tage Florida-PhilippBrokersteve

Ich kenne dich auch noch aus dem Wirecard Forum.
Ich bin mit nicht sicher, ob wir uns in den Haaren hatten bzgl. Wirecard.
Als ich meinte es reicht nicht nur Umsatz zu machen, sondern es erfordert mehr erfolgreich ein Unternehmen zu führen.
Also ein funktionierende Rechtsabteilung und Controlling z.B .

Naja, mittlerweile wissen wir alle mehr :)  

05.08.21 19:08

161 Postings, 678 Tage Florida-PhilippBeste Börsenweisheit

"Das ist das schöne an der Börse. Ein Spekulant kann tausend Prozent Gewinn machen, aber nie mehr als hundert Prozent verlieren."  

05.08.21 19:34

4452 Postings, 7574 Tage Nobody IIGerade erste Tranche nachgekauft

1/3 wartet noch. Ziel ist Rebound und dann wieder auf normalen Depot wert zurück verkaufen.  
-----------
Gruß
Nobody II

05.08.21 19:45

3317 Postings, 1256 Tage CarmelitaDie aktie ist 95 wert

Wird aber zu 46 gehandelt, warte ich halt 2,3 jahre, bei daimler, vw usw. war es ähnlich, für mich sind das hier geschenke  

05.08.21 19:54

38 Postings, 244 Tage Curtis86Auch nachgekauft

Hab meine Position jetzt auch um ca 50 Prozent aufgestockt und konnte meinen EK nun recht deutlich unter 50 drücken. Würde bei 40? sicher nochmal nachlegen, halte es aber für unwahrscheinlich dass dieser Fall eintritt.
Natürlich ist derzeit vieles nicht gut, aber so schlecht waren die Zahlen jetzt heute doch wirklich nicht. Für mich eine Überreaktion. Viel Unsicherheit ist eingepreist. Ich gehe long und bin zuversichtlich, dass  kurzfristig die 50 wieder zurückerobert wird und mittelfristig halte ich 55 bis 60 locker machbar.

Sehe dass auch so wie Nobody. Würde evtl auch wieder etwas reduzieren sobald ich ins Plus komme und den normalen Depot wert laufen lassen. Wenn's noch weiter runtergeht habe ich aber auch kein Bauchweh. Langfristig kommt sicher der Turnaround und ich sitze das aus. die Klagen werden irgendwann auch abgehakt und spätestens dann zündet der Turbo. Nur meine Meinung. Stay cool  

05.08.21 19:56
2

3 Postings, 408 Tage BlideChance oder Falle...

Bayer ist vielleicht eine Verlockung wert, aufgrund der Fundamentaldaten. Aber diese Unwägbarkeiten (auch neben Monsanto), abschreckend für mich einfach folgendes:
(nur mal aus wikipedia.de zitiert)

Werner Baumann (Manager)
"Am 26. April 2019 wurde ihm auf der Hauptversammlung mit 55,5 % Gegenstimmern die Entlastung verweigert.[5] Baumann ist der erste amtierende Vorstandschef eines DAX-Konzerns, dem die Aktionäre das Vertrauen entzogen haben.[6] Dies hatte für Baumann jedoch keine Konsequenzen, der Aufsichtsrat sprach ihm weiter das Vertrauen aus. Auf der Hauptversammlung 2020 wurde Baumann auch von den Aktionären die Entlastung erteilt.

Im September 2020 verlängerte der Aufsichtsrat Baumanns zur Hauptversammlung 2021 auslaufenden Vertrag um weitere 3 Jahre.[7] Im Dezember 2020 kündigte Baumann seinen Rückzug von der Konzernspitze für das Jahr 2024 an und gab an, dass er auch keine andere Position im Konzern anstrebe.[8]"
https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Baumann_(Manager)

Den zweiten Absatz muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Das ist schon richtig übel für mein Empfinden.


Und im Hinblick auf einen Vergleich der Schadenshöhe zu beispielsweise VW (Dieselgate). Dort ist auch nicht alles ausgestanden.
"VW drohen neue Milliarden-Bußgelder in den USA"
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...-4637-8d59-1f6f9650ed00

Die letztendlich zu zahlende Höhe der Bußgelder sind doch gar nicht abzuschätzen (?)

[Ich bin Hobbyinvestor / keine Empfehlung zu irgendwas]  

05.08.21 19:58

4560 Postings, 1331 Tage Commander1@Rick 1986

"Wer bin ich, und wenn ja, wie viele....?"

Tja @Rick1986, so genau kann ich Dir die von Dir immer wieder gestellte Frage auch nicht beantworten, aber ich glaube, Du bist Nr.4....

"Warum Nr. 4?"

Kann ich Dir erklären: Kennst Du den Film "4 lieben Dich" mit Michael Keaton? Er hat sich 4 x klonen lassen, weil ihm die Arbeit über den Kopf wuchs, und er so mehr Freizeit mit seiner Freundin verbringen wollte. Und so hat er seine Arbeit von seinen Klonen erledigen lassen...

Außer von Nr. 4......warum?  Schau' Dir den Film an....   :))



 

05.08.21 20:05
1

29 Postings, 94 Tage iztoWieso

schießt ihr hier alle so gegen Rick?

Seid ihm doch dankbar dass er hier als einer der wenigen komplett transparent sein handeln wiedergibt. Eine super Orientierungshilfe und dass er die Wahrheit sagt sieht man ja ganz eindeutig daran dass die Unterstützungskäufe jetzt offensichtlich fehlen.  

05.08.21 20:16

63 Postings, 65 Tage LeverkusenSüdHat der

Nickl noch was Positives verklicklt?  

05.08.21 20:17

1925 Postings, 2502 Tage bendig@ izto

Kennst Du die Teletubbis? ( sind übrigens auch 4 Smile) dann kennst Du Rick  

05.08.21 20:20

512 Postings, 3983 Tage Börsen_Sepp@ Rick1986

Danke für die Stützungs -Käufe in Vergangenheit, so konnte ich meine Bayer nochmal zu hohen Preis (Einstieg Herbst 2020) verkaufen. Dass Ihr jetzt die das Stützungs-Käufe Programm beendet habt danke ich Ebenfalls. So konnte ich heute vor BörsenSchluss eine erste Tranche ins Depot legen. Dass Ihr mit euren Positionen nun leider tief im minus liegt tut mir leid.. aber kann ja durch eure eigenen Stützungskäufe wieder steigen.. Bitte weiter so  

05.08.21 20:21
1

15542 Postings, 3086 Tage NikeJoeSo lange dieser

...inkompetente Baumann bei Bayer das Sagen hat, wird das nichts.
"In mindestens sechs der zwölf vergangenen Quartale gab es irgendeine Form der Enttäuschung"

DER muss endlich mit einem kräftigen Fußtritt verabschiedet werden. Der hat Bayer in das Chaos gestürzt!

Die Amis werden Bayer sukzessive ausnehmen.




 

05.08.21 20:23
1

655 Postings, 699 Tage AusnahmefehlerIzto- Wahre Worte, wahre Worte...

jetzt wo er mit seinen Milliarden Biontech entdeckt hat...

Schicken wir doch den Welti und seine multiple Bruderschaft auch dort hin zum Packkkettte schmeisssen.

Fehlt nur noch das Brokerstevilein der dort allen erklärt wie gnadenlos unterbewertet doch Biontech ist.

Komm Stevie nach deinen Verlusten bei den Werten TK , dein heutiger Optionschein Totalverlust bei Bayer, hau rein bei Biontech.

Da kommt auch dein Wirecard Verlust locker wieder rein.

Wenn nicht heulst du wieder beim Staat rum und schreibst Petitionen auf staatliche  Rückerstattung.

Hast Du eigentlich schon den Baumann angeschrieben, deine Optiverluste deckt der gerne...

Mach doch mal...

 

05.08.21 20:24
1

2892 Postings, 5709 Tage KaktusJonesAlso ich habe heute ja mit vielem gerechnet, aber

nicht mit einem derartigen Kursrückgang bei eigentlich ordentlichen Halbjahresbericht mit gutem Ausblick. Bayer krebst was die Kruse angeht, eh im Keller rum - anders als nahezu der gesamte restliche Markt. Nun hebt das Unternehmen die Umsatz und Ergebnisziele an - und beides soll deutlich wachsen - und was macht der Kurs? Er kackt um fast 7% ab und das, nachdem er die Tage zuvor eh schon deutlich gefallen ist. Die Rückstellung war ja bekannt. Das war also nichts neues. Die Prognoseanhebung ist sicher nicht als schlecht anzusehen. Einziger Wehrmutstropfen ist die um 1% schlechtere Marge, die aber mit 26% immer noch gut ist. Zudem kompensiert der deutliche Umsatzanstieg die etwas schwächere Marge, sodass auch die EBITDA-Ziele leicht angehoben werden konnten.
Ich verstehe die Reaktion des Marktes hier wirklich nicht.
Ich frage mich allerdings auch, was man in der Telko verzapft hat, dass der Kurs danach weiter abgegeben hat und nahe dem Tagestief geschlossen hat.

Ich bin hier absolut ratlos. Die operativen Zahlen fand ich nicht schlecht - z.T. sogar gut. Lediglich die Marge beim Crop Science war nicht berauschend. Aber hier scheint es eh starke Schwankungen zu geben - s. Zahlen 4.Quartal 2020, dann ein wirklich gutes 1. Q. 2021 und nun wieder etwas schwächer.  

05.08.21 20:24
1

870 Postings, 601 Tage FunaticNachbörslicher Anstieg

Teilweise 65 Cent über XETRA Schlusskurs. Kann mir das jemand erklären? Ist das alles FOMO? Morgen früh um 9 Uhr startet die XETRA höchstwahrscheinlich nicht über 46,2?, evtl. sogar unter 46?. Da könnte man doch viel günstiger kaufen, ggf. per Limit, falls man da arbeiten muss... Ich glaube ich werde in Zukunft nur noch Geld damit verdienen, solchen Feierabend-Tradern das Geld aus der Tasche zu ziehen. ;-)  

05.08.21 20:50

485 Postings, 364 Tage mogge67@RedBulli

Deine Kommentare sind einfach nur dumm und prollig.
Wahrscheinlich spiegeln sie dein persönliches Niveau.

Schlimm ist, dass Leute wie du das selbst nicht merken, weil sie mental einfach zu begrenzt sind.

Deine Kommentare erzeugen durchaus ein Gefühl des Fremdschämens.
Wie kann man so billig sein?

Du solltest dir schnell psychologische Hilfe suchen.
Ist wirklich als guter Rat gemeint.

So long....  

05.08.21 20:59

655 Postings, 699 Tage Ausnahmefehler@ Kaktus Jones- auf Seite 11 des Berichts sollen

wohl die Zahlen stehen die den Knackpunkt darstellen. Offensichtlich sind die Zahlen eben nicht so gut wie vorher erklärt und berechnet.

Ich vertiefe das nicht, da der Markt immer Recht hat und der wollte halt runter.

Für mich ist maximal 10 % noch Luft nach unten ( wenn tiefer muss schon der Gesamtmarkt massiv einbrechen) im Verhätnis zu 70-100 % Kurssteigerung in ein paar Jahren.

Welche Frage stellt sich da noch für den seriösen Langfristanleger ?

Ich muss für mein Geld Strafzinsen zahlen. Da finde ich 70% -100% toll in 2-4 Jahren.

Brauchen tue ich es in der Zeit auch nicht.

So gesehen ist der heutige Rückgang nicht schön , aber für Neueinsteiger oder diejenigen die an Bayer glauben sicherlich auf lange Sicht ein sehr wahrscheinlicher Geldzuwachs.

P.S. so lange der Welti und der Redbulli und der Rickibub nicht wieder Packkkkkettttte schmeisssen ;-)
 

05.08.21 21:10

512 Postings, 3983 Tage Börsen_Sepp@ Funatic

Autsch, da hat jemand noch kaum erfahrung..pass blos auf, dass sie nicht dir das Geld aus der Tasche ziehn :-)  

05.08.21 21:29

226 Postings, 3815 Tage nordlicht71@Kaktus

Ja, der Kursrückgang heute war brutal und erscheint übertrieben. Aber bei Bayer nährt die Baisse momentan die Baisse. Es lagen vermutlich im Bereich 49-50 Euro viele SL-Limits, die heute ausgelöst wurden. Die Umsätze waren dementsprechend hoch. Die 50 Euro sind ab jetzt ein zukünftiger Widerstand, den es hoffentlich irgendwann wieder zu überwinden gilt.

Die Frage, die ich mir stelle: Preist der Markt etwas ein, was noch nicht bekannt ist? Drohen weitere Rückstellungen? Ist die Dividende für das laufende Geschäftsjahr in voller Höhe gesichert? Weil das Vertrauen in das Bayer-Management mittlerweile derart ramponiert, wenn nicht sogar zerstört ist, schließt der Markt offenbar nichts mehr aus. Ich kann nachvollziehen, dass viele hier bei den optisch günstigen Kursen zugreifen. Ja, es hatte heute etwas von einem finalen Sell-Off, da würde ich aber nicht drauf wetten. Ich bleibe daher vorerst weiter an der Seitenlinie.  

05.08.21 21:43

6119 Postings, 7113 Tage BossmenNaja ich denke hier spielt bissel Psychologie auch

Eine Rolle. Ich z.B wollte heute mit einer Position bei einem kleinen Anstieg verkaufen. +- Null. Wahrscheinlich hatten das heute auch andere vor. Und haben dann trotzdem geschmissen. Hier ist jede Menge Frust im Wert. Okay aussitzen ist nicht gerade die Kür an der Börse, aber ich bin bisher immer mit kleinem Gewinn rausbekommen. Z.B mal Leoni. 42 gekauft bis 26 aufgesessen bei 47 raus. Aber das war mehr Glück als Verstand, wenn man sieht wo diese nun steht. Selbes Spiel mehrmals bei K+S. Möge das Gesetz der Serie mir hold sein. Ich weiss dass das alles So falsch ist....aber die Psyche kann man nicht ausschalten.  

05.08.21 21:54

2415 Postings, 3150 Tage Kasa.dammbossman

Wie recht du hast. Börse ist 50 Prozent Psychologie die anderen 50 Prozent stützen sich auf Sachverstand, der allerdings bei Bayer keine Rolle mehr spielt. Der heutige Ausverkauf wird möglicherweise erst zu Ende sein, wenn
Sachverstand wieder die Oberhand gewinnt.  

05.08.21 22:05
1

4452 Postings, 7574 Tage Nobody II@Bossmen

Ich investiere in Werte, welche operativ profitabel sind und habe mir vor 3 Jahren eine Regelpyramide gegeben. Klappt sehr gut, wobei ich weiss, dass in der aktuellen Hausse Kursanstiege "einfach" waren.

Modell sieht vor,
1.für jede Depot Position eine gleiche Gewichtung.
2. D. H. Nach 20% Kursgewinn werden 20% der Menge verkauft. Und das immer wieder.
3. Bei Verlust max. 2 Nachkäufe jeweils 1/3 und wenn Kurs dann +/- 0 Verkauf der Nachkäufe, Vorteil sinkender Einstiegskurs und keine Übergewichtung im Depot.
4. Generell kaufe ich nur Dividende Werte, welche das Warten versüßen.
Ziel: Dividenden Rendite auf Einstandskurs größer 5%.
Wenn das nicht mehr gegeben ist. Dann Verkauf.
5. Prüfpunkte: um die - 10% Kurs Aktie fundamental neu bewerten, wenn weiter ok, nachkaufen, ansonsten weg.

Generell versuche ich mich in keinen Wert zu verlieben.  
-----------
Gruß
Nobody II

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
637 | 638 | 639 | 639  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben