Meyer Burger Technology AG nach Fusion mit 3S

Seite 1 von 109
neuester Beitrag: 02.07.20 19:51
eröffnet am: 19.01.10 11:52 von: Palaimon Anzahl Beiträge: 2702
neuester Beitrag: 02.07.20 19:51 von: maladez Leser gesamt: 787587
davon Heute: 1064
bewertet mit 28 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
107 | 108 | 109 | 109  Weiter  

19.01.10 11:52
28

5925 Postings, 4513 Tage PalaimonMeyer Burger Technology AG nach Fusion mit 3S

Da am 18. Januar 2010 die Fusion mit der 3S Industries und der damit einhergehende Aktiensplit 1:10 vollzogen und außerdem eine neue WKN zugeteilt wurde (WKN: A0YJZX ISIN: CH0108503795), muss ein neuer Thread her.

Nach 4 Jahren Anteilseigner der 3S, die gerade in der letzten Zeit große Freude bereitet hat, hoffe ich auf einen weiterhin so positiven Verlauf meiner neuen Aktie.

Kurs heute

Realtimekurs MEYER BURGER
Kurs ? Zeit Volumen
      Geld     18,76            11:46:04§250 Stk.
     Brief     19,14            11:46:04§250 Stk.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon
Angehängte Grafik:
meyer_burger.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
meyer_burger.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
107 | 108 | 109 | 109  Weiter  
2676 Postings ausgeblendet.

25.06.20 12:55
1

87 Postings, 272 Tage Kubaner78Zahlengefusel

Wer sich heute die die Börsenmeldung "Meyer Burger schafft Verkaufspositionen für geplante Kapitalerhöhung" angeschaut hat, wird sich wohl fragen, was dieses absurders Zahlengefusel soll.
Leider grüsst da der schweizer Amtsschimmel recht herzlich. Grundsätzlich sagt diese Meldung gar nichts aus, ist aber aufgrund der regulatorischen Bestimmungen eine Pflichtübung.
Die Zahl 735.03% sagt aus wieviele Aktien theoretisch maximal veräussert werden müssten wenn MB diese alleinig für die KE verwenden würde. (alte und junge Aktien werden dabei kummuliert und einem Nennwert X gegenübergestellt). Alles klar? Und warum das Ganze? KEINE AHNUNG:  

26.06.20 08:43
1

87 Postings, 272 Tage Kubaner78Zahlengefusel Teil 2

Nun folgen nach und nach auch die "sinnvollen" Meldungen der PIPE-Investoren.

Der Anfang macht Sentis.

Interessant ist aber im letzten Drittel das bis zu 0.29 Bezugspreis Commitments abgegeben wird. Nach meinen Berechnungen würde das in etwa 57 Rappen heutigem Aktienpreis entsprechen. Unglaublich wie bullisch sich da Sentis zeigt.

https://www.meyerburger.com/fileadmin/user_upload/...o_disclosure.pdf
 

26.06.20 09:44
2

87 Postings, 272 Tage Kubaner78Ein paar ermutende Worte zur KE

Die Meldung zeigt übrigens, dass die PIPE wie üblich im Bieterverfahren abgewickelt wird.  Finden sich genügend Investoren fallen die schwächsten Gebote raus. Dass durch die PIPE eine Verwässerung für die Kleinanleger von ca. 1/3 von 1/3 also von ca. 11% entsteht, finde ich auch nicht weiter tragisch. Der Kursanstieg seit letzten Freitag macht diese Verwässerung um ein mehrfaches wett. Letztendlich sind hohe Bieterkurse in der PIPE ebenfalls ein Segen für uns Kleinanleger. Da die Aktie nach dem Investorencall am Freitagnachmittag über mehrere Tage förmlich explodierte, kann auch ein Zeichen der starken Nachfrage von Institutionellen sein. Es würde mich nicht verwundern wenn gar die PIPE am Schluss überzeichnet ist.  

27.06.20 12:03
1

87 Postings, 272 Tage Kubaner78Huiiiiii da geht die Post ab

Schaut euch mal an wer schon alles in der PIPE mitziehen will:

https://www.ser-ag.com/de/resources/.../significant-shareholders.html  

27.06.20 12:12

152 Postings, 362 Tage LongOnly01@Kubaner

danke für den Hinweis. Swisscanto, UBS, Astaris ... interessant. Wenn die mitmachen heisst das doch etwas. Es ist davon auszugehen, dass noch andere dabei sind aber die Meldeschwelle aufgrund des Backstop nicht überschritten haben.  

27.06.20 13:43

632 Postings, 494 Tage setb2609hmm

also :

das sind ca. 18mio chf engagement - die da kumuliert bei 0.05 chf pro share zu finden sind - oder ?

dazu noch die 15mio chf von senits ...

dann sind wir bei 33mio in der PIPE ...

das wären 10% mehr als in der präsi :

https://www.meyerburger.com/fileadmin/user_upload/...talerhoehung.pdf

sprich sie müssen noch ca. 22mio chf füllen in der nächsten woche - dann endet phase 2 am 6.7.2020, oder ?






 

27.06.20 14:09

87 Postings, 272 Tage Kubaner78Da sind auch schon mehr drinn

Da sind auch schon mehr drinn. Aber nicht alle sind meldepflichtig.  

27.06.20 17:02

152 Postings, 362 Tage LongOnly01@Setb, Kubaner

das sehe ich auch so. meldepflichtig sind nur jene PIPE Investoren über einer gewissen Schwelle (siehe SIC Reglement).  Ausserdem ist eines wichtig: Die PIPE Investoren garantieren gem Medienmitteilung einen Mindestkurs von 5 Rappen. Bei einigen der Meldungen sieht man gut, dass sie ihre Angebote für den festzustellenden. Bezugspreis machen (?Diskont zu TERP?) Das wiederum zeigt, dass es sich um ein Bieterverfahren handelt. 5 Rappen halte ich mittlerweile  für unwahrscheinlich, das entspräche einem aktuellen Aktienpreis von unter 20?Rappen, wie Kubaner mal ausgerechnet hat. Wir bewegen uns aktuell wohl schon Richtung 8 bis 9 Rappen. Wer weiss vllt steigt der Kurs noch weiter bis zur Feststellung des Bezugspreises. Ich gehe aufgrund dieser Daten daher davon aus, dass mittlerweile wie SETB sagt mehr als in der Einladung bereits verpflichtet sind. Dann wären wir in der Region 70 Mio CHF inklusive Backstops. Wie Kubaner auch schon sagte ist 1/3 von 1/3 etwa 11 bis 12 % Verwässerung. Dafür gibts Transaktionssicherheit und grosse Institutionelle Investoren die die Geschichte dann auch international raustragen. Für das Unternehmen und die Kleininvestoren eine durch und durch vernünftige Lösung.  

27.06.20 17:09

152 Postings, 362 Tage LongOnly01Fortsetzung

und diese massvolle 11 bis 12 %ige Verwässerung trifft auch nicht für alle Kleinaktionäre zu. Wenn der Kurs hier irgendwo zw 25 und 30 Rappeneinpendeöt dann wäre der Bezugspreis wohl irgendwo bei 18 bis 22 Rappen auf Basis aktueller Aktienpreis (Equivalent). Jede Aktie die unter diesen Preisen gekauft wurde würde sogar ?positiv verwässert? werden.  

27.06.20 17:41

152 Postings, 362 Tage LongOnly01wichtiger Text

Astaris entered into a PIPE and Backstop Commitment Agreement with the Company dated June 18, 2020 according to which Astaris commits, subject to certain conditions (amongst other that the EGM approves the capital increase), to subscribe for up to 60,000,000 Shares (half of which in a PIPE and half of which as backstop investor in a rights issue with regards to Shares not taken up) to be newly issued in the capital increase

...?at a subscription price to be set by the Company and the joint bookrunners prior to the EGM (at the higher of CHF 0.05 and a price corresponding to a discount of 35% to TERP), corresponding to a maximum of 8.76% of the Company's share capital as currently registered in the commercial register (i.e. prior to the planned capital increase)...?


?The higher of...?!  

29.06.20 01:09

632 Postings, 494 Tage setb2609EIB is not interested

https://www.youtube.com/watch?v=AvdsVXDU97c&feature=youtu.be

green new deal und van der leyen scheinen luftpumpen ..  

29.06.20 01:13

632 Postings, 494 Tage setb2609und dann 1:21 - 1:23 ;)

29.06.20 01:46

632 Postings, 494 Tage setb2609mal so ein gedanke zur EIB

wenn es infrastrukturprojekte sind, die die ezb kann - dann muss man der EIB infrastrukturprojekte geben - bspw. ein paar GW an solar (ggf. schwimmend oder nur am tagebaurand - wenn es irgendetwas  "besonderes" haben muss  ) ...

den ek-anteil beisteuern, oder gleich von anfang an einen investor oder fonds für das projekt mitbringen ...

dann kommt der mittelzufluss indirekt und nicht mal als kredit - aber ggf. sogar höher (als bei normalem abverkauf der module) über eine entsprechend höhere marge aus projektentwicklung ...

... in einem zeitrahmen von 1-2(3) jahren sollte man solche projekte mit entsprechender unterstüztung auf lokaler ebene wohl hinkriegen ...

... nur eines müssen sie für die EIB sein : fett ...

 

30.06.20 20:54
1

87 Postings, 272 Tage Kubaner78Aufklärung

Wer hätte gedacht, dass bei der Ankündigung der KE die Aktien steigen? Und in welchen Titeln war dies jemals der Fall. Ich kenne so eine Handvoll in der Schweiz. U.a. Zur Rose und Lonza. Ein klarer Beweis dafür, dass die Transformation gut vorbereitet wurde. Die neue Führung versteht nicht nur ihre Technologie, sondern ist auch noch bestens am Finanzmarkt vernetzt. Die belächelte Meyer Burger wird wohl auch in Zukunft noch viele überraschen. Ich vermute stark, dass wir ganz am Anfang einer sich abzeichnenden Erfolgsgeschichte stehen.

Einmal mehr rege ich mich über die FuW auf, wo heute im Praktikus der totale Stuss niedergeschrieben wurde. Es ist offensichtlich, dass sich gewisse Journalisten partout nicht mit dem Thema auseinandersetzen wollen und stattdessen lieber weiter versuchen eine Unternehmung zu deformieren. Liebe FuW: "gepflegter Journalismus würde bedeuten, dass wenn man eine Meldung nicht versteht, man gerne bei der Six nachfragen kann. Also ich wurde wunderbar über den Sinn der Meldung aufgeklärt.  

01.07.20 08:09

1024 Postings, 2089 Tage Quovadis777Interview mit Dr. Erfurt

https://www.energate-messenger.de/news/203619/...m-phaenomenalen-weg-

"Innerhalb von drei Jahren soll unser Umsatz auf 400 bis 450 Mio. Schweizer Franken anwachsen, bei einer Ebitda-Marge von 20 bis 25 Prozent."

In der Präsentation vom 19.06. war noch von 25 bis 30 Prozent Ebitda-Marge die Rede.
Wird hier nach 2 Wochen schon wieder zurück gerudert?  

01.07.20 09:08

152 Postings, 362 Tage LongOnly01@Quovadis

betreffend Interview EBITDA: Journalisten sind leider oft ungenau. kenneen oft nicht nal den Unterschied zw EBiTDA und EBIT.  Man könnte aber MB IR darauf hinweisen, dass sie den journalisten noch al kontaktieren.  

01.07.20 20:58

87 Postings, 272 Tage Kubaner78Interview mit Gunter Erfurt

Anbei das bereits diskutierte Interview von energate-messenger.ch

 
Angehängte Datei: interview_energate_ch.pdf

02.07.20 11:12
1

3027 Postings, 789 Tage walter.euckeneu, usa: pv rally voraus

nicht nur die eu plant grosses mit grüner energie, sollte ein demokrat und nicht mehr klimawandelleugner trump die kommenden wahlen in den usa gewinnnen ist auch dort mit einer rally zu rechnen.

neues riesenpotential sehe ich bei der agrovoltaik. kurz gesagt: die fläche wird zweimal genutzt. oben pv, unten pflanzen. weniger verdunstung, höhere erträge in semiariden gebieten. der bauer verdient zweimal.

 

02.07.20 16:42

152 Postings, 362 Tage LongOnly01BEI rEC ist Feuer am dach

diese Aussagen deuten nicht nur auf ?Zweckoptimismus?, sondern auf blanke Panik.

Wer sich nur ein wenig  der Industrie umhört, hört folgendes: REC war ziemlich schwach auf der Brust. Bilanzzahlen die rausgesickert sind haben nichts schönes verheissen. Mit der MB HJT Maschine und dessen hohen Margen hat man sich wieder etwas aufgestellt.

was man auch immer mehr hört: es ist ein Unterschied, im Labor Revolutionen zu feiern, aber industrialisieren muss man sie. Und da ist MB ungeschlagen. Und das ist viel arbeit, Wissen und dauert viel länger als viele glauben. Die Roadmap der PV Industrie ist auf Jahre im Voraus  bekannt.

REC hat nun ein riesiges Problem, so wie viele andere auch, die sich immer darauf verlassen haben, dass MB liefert und deren Aktionäre die Entwicklung finanzieren während die Kunden die Vorteile erhalten haben und MB kaum verdient.  hat.

Während REC CEO Steve O?Neill im Oktober die MB  Technologie in den Himmel gelobt hat, relativiert er jetzt . Klar, im Oktober 2019 dachte die ChemChina Tochter REC noch, man könne sich das führende PV Portfolio günstig über einen Exklusivvertrag einverleiben.

https://www.recgroup.com/de/news/...-group-für-ihre-globale-expansion

 

02.07.20 16:55

152 Postings, 362 Tage LongOnly01REC follow up

REC hat wie viele andere schon seit mehr als 15 Jahren die Prozessentwicklukgen von Roth & Rau / Meyer Burger gekauft. So viel haben sie da nicht gemacht, um vom Labor in die Massenfertogung zu kommen. Das war die Aufgabe von Meyer Burger und zentral in der globalen PV Wertschöpfungskette. Jetzt macht MB die Schotten dicht. Das dürfte ein Schock sein.

?....Mit Blick auf die Zukunft erklärt Steve O'Neil, CEO von REC Group: ?Die Technologie in der Solarbranche verändert sich sehr schnell. Dabei können Innovationen viele Ursprünge haben. In unserer 24-jährigen Geschichte hat REC immer wieder die einzigartige Fähigkeit unter Beweis gestellt, wichtige PV-Entwicklungen früh zu erkennen und diese Konzepte vom Labor bis zur Massenproduktion zu entwickeln. Mit unserem starken und beständigen globalen Netzwerk von Kunden und Vertriebspartnern können wir solche Fortschritte in kurzer Zeit kommerzialisieren. Diese Innovationsstärke von REC trägt dazu bei, den Markt voranzutreiben, Verbraucher in ihrer Energieunabhängigkeit zu stärken, neue Industriestandards zu setzen und so eine Energiewende zu unterstützen. Unser neuestes und preisgekröntes Produkt, REC Alpha, vereint erfolgreich eine der fortschrittlichsten Zelltechnologien mit dem patentierten Moduldesign von REC. Entwickelt und produziert in unserer neuen ?Industrie 4.0?-Anlage in Singapur, liefert dieses Produkt eine außergewöhnliche Leistung...?  

02.07.20 17:09

152 Postings, 362 Tage LongOnly01wobei

REC CEO Steve O?Neill versucht aus Zweckoptimismus zu relativieren gibt aber gleichzeitig klar zu verstehen, wie toll das neue Modul ist, das REC dank MBT HJT und SmartWire auf dieser tollen Maschine produziert:

?Mit seinem patentierten Design hat sich das REC Alpha rasch zum Hochleistungsmodul der Wahl für Kunden aus der ganzen Welt entwickelt. Das REC Alpha Solarmodul erhielt erst diese Woche den begehrten Intersolar Award 2020 in der Kategorie ?Photovoltaik?. Die kürzlich angekündigte ProTrust-Garantie sowie der Produktionsstart der 72-Zellen-Variante unterstreichen ebenfalls die vielseitigen Vorteile, sich für REC Alpha zu entscheiden?

?Unser neuestes und preisgekröntes Produkt, REC Alpha, vereint erfolgreich eine der fortschrittlichsten Zelltechnologien mit dem patentierten Moduldesign von REC. Entwickelt und produziert in unserer neuen ?Industrie 4.0?-Anlage in Singapur, liefert dieses Produkt eine außergewöhnliche Leistung.?

Wichtig auch, was man da liest:  Das design ist von REC patentiert. Die Technologie jedoch in der Hand der MB.


 

02.07.20 19:51

300 Postings, 518 Tage maladezAusbruch

MBT scheint kurz vor dem Ausbruch zu stehen. Extrem interessant ist die Entwicklung der Volumina. Kaufen sich jetzt schon grosse Institutionelle ein? Die neue Strategie ist sehr überzeugend und kommt offenbar gut an.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
107 | 108 | 109 | 109  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben