Wo bleibt das ganze Geld !!!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.02.01 21:32
eröffnet am: 18.02.01 14:45 von: Cloneaktionä. Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 18.02.01 21:32 von: taos Leser gesamt: 1095
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

18.02.01 14:45

312 Postings, 7233 Tage CloneaktionärWo bleibt das ganze Geld !!!

Also zu viele machen Minus, aber wo wandert das Geld hin - in welche Taschen !!!
Analysten oder Fondgesellschaften!!
Viele Fonds sind ja auch fett im Minus !!!

mfg  

18.02.01 14:48

583 Postings, 7264 Tage Du Dummer DuVerluste gibt es nicht, sagte

kürzlich jemand in einem Vortrag. Man muß immer nur dort sein, wo das Geld ist. Und er bekam Beifall.  

18.02.01 14:51

583 Postings, 7264 Tage Du Dummer DuAber unsere Fond sind offensichtlich auch

nicht dort,. wo das Geld ist, denn sonst bekämen wir das Geld, was wir eingesetzt haben beim Verkauf unserer Anteile zurück. Na wo ist denn momentan das Geld? Wer weiß es?  

18.02.01 14:53

4047 Postings, 7208 Tage Nobody IIVerbrannt !

Für null und nichtig erklärt ! Zum Zwecke der Inflationsvermeidung vernichtet !

Gruß
Nobody II  

18.02.01 15:07

42128 Postings, 7682 Tage satyrEs wird automatisch an Helmut Kohl überwießen

Ein teil kriegt Fischer für einen neuen Motorradhelm  

18.02.01 15:08

39 Postings, 7176 Tage Arbeiten...Neinnicht verbrannt....

an der Börse wird kein Geld gewonnen, und auch keines verloren..........  

18.02.01 15:41

569 Postings, 7616 Tage blubEine Menge Geld fliesst...

... sicherlich auch in die Taschen des UN-Managements.

Ich moechte nicht wissen, wie hoch das Durchschnittsgehalt des Durchschnittsvorstandes am NM ist (der Leistung entspricht dies sicherlich nicht, denn da muessten EINIGE fuer ihre Leistung bezahlen, anstelle Gehalt zu kassieren).

Aussderdem haben diese einen gewissen "Informationsvorsprung", was den Aktienmarkt angeht (jaja, natuerlich handelt von denen keiner im eigenen Interesse, hahaha...)
 

18.02.01 16:36
1

9045 Postings, 7190 Tage taosAn der Börse wird kein Geld verbrannt.

Es gibt nur Leute die bei zu hohen Kursen kaufen und Leute die bei zu tiefen Kursen verkaufen. Damit pendelt sich der Wert eines Unternehmens ein.

Bei einer Firma, für die der richtige Kurs gefunden wurde, ändert sich der Kurs solange nicht, wie sich die Bewertung der Firma nicht ändert.

Wer Aktien als das sieht, was sie sind: Eine Beteiligung an einer Firma, für den ist der Kurs nicht so wichtig. Dabei ist die Ertragskraft wichtig.

Auf der anderen Seite gibt es die Zocker. Diese Leute kennen meistens die Firmen noch nicht einmal. Keine Produkte, kein Markt. Wichtig sind nur Schwankungen. Gute Zocker können kurzfristig Geld gewinnen, die Mehrheit der schlechten, ermöglicht es den Anlegern Preiswert zu kaufen, oder sich von schlechten Werten zu trennen.

Taos
 

18.02.01 16:45

680 Postings, 7524 Tage LoepiHmmm,

man könnte jetzt auch billig Rindfleisch aufkaufen,
einfrieren, warten bis die größte Panik vorbei ist
und dann gute Gewinne damit einfahren, gell.
Vielleicht sicherer als mit Aktien jonglieren.

M.f.G. Löpi    

18.02.01 21:32

9045 Postings, 7190 Tage taosNa Loepi,

das Geschäft mit dem Rindfleisch machen ein paar Leute in Russland.

Das Rindfleisch geht, vermutlich kostenlos, nach Russland. Möglicherweise zahlt Deutschland auch noch den Transport. Dann wird es in Russland verkauft. Der Bürgermeister von Moskau möchte das Fleisch schon haben.

Auf welches Konto geht das Geld wohl?

Taos
 

   Antwort einfügen - nach oben