Porsche: verblichener Ruhm ?

Seite 561 von 564
neuester Beitrag: 18.10.21 11:26
eröffnet am: 02.04.08 14:12 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 14077
neuester Beitrag: 18.10.21 11:26 von: Ghibli Leser gesamt: 3105320
davon Heute: 578
bewertet mit 62 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 559 | 560 |
| 562 | 563 | ... | 564  Weiter  

20.08.21 20:18

706 Postings, 1568 Tage juergen200000jetzt noch eine frage

zu diesem sogenannten "containerstau" in den seehäfen;
müssten denn diese hausgemachten containerstaus in den (chinesischen) seehäfen nicht der neuen seidenstrasse zugute kommen?
da müsste doch der landverkehr (strasse/schiene) davon profitieren und der transport auf der schiene ist auch noch schneller als der seetransport.
ich verstehe diese ganze verarscherei einmal wieder nicht zumal unsere politiker + gretas + ökofamatiker immer wieder den schienentransport propagandieren....
also da kann doch etwas nicht stimmen.....
(allerdings fährt ein zug auch nur wenn bei der bahn nicht gestreikt wird....)  

22.08.21 10:43
1

5839 Postings, 5837 Tage FredoTorpedojuergen, der Schienenverkehr dürfte lediglich

eine Ergänzung zum Schiffsverkehr sein. Containerfrachter fassen mittlerweile zwischen 10.000 und 20.000 Container. Auf dem Landweg werden meines Wissens derzeit ca. 100.000 Container jährlich bewegt. Das würde also 5 bis 10 Frachterladungen entsprechen. Allein Hamburg wird jährlich von 4.000 bis 5.000 Containerfrachtern angefahren (und allerdings nicht nur aus China). Da kannst du ja mal überlegen, wieviel Züge fahren müßten, um nur 10% davon zu transportieren.  

22.08.21 14:24

136 Postings, 478 Tage Fidelis@juergen200000: Schienenverkehr ist kein Ersatz

Ein (vollständiger) Ersatz von Containerschiffen durch Eisenbahnen ist schlicht nicht realistisch.

Ein Güterzug kann maximal 50 Container transportieren (je nach Ladungsgewicht können es auch weniger sein) und ist von Südchina nach Deutschland ? einschließlich zweimaligem Umladen, wegen unterschiedlicher Spurbreiten der Schienen ? ca. 2 Wochen hin und ca. 1 Woche zurück unterwegs.

Um ein durchschnittliches Containerschiff (mit 10-20.000 Containern) zu ersetzen, bräuchte es also durchschnittlich 300-400 Güterzüge. Selbst unter der Beachtung der kürzeren Fahrzeiten wären es mehr 100 Güterzüge. Das ist logistisch nicht zu leisten; schon allein deswegen, weil die Züge irgendwo be- und entladen werden müssen und es derart riesige Güterbahnhöfe nirgends auf der Welt gibt.

Eisenbahnen können Schiffe immer nur (für eilige Güter) ergänzen, aber nicht ersetzen.
 

22.08.21 15:18

706 Postings, 1568 Tage juergen200000fredo + fidelis,

ja da ist etwas dran was ihr da sagt....
ein vollbeladenes containerschiff/frachtschiff hat eine grössere kapazität als ein güterzug.  

22.08.21 18:53
1

4566 Postings, 7657 Tage Nobody IISchaut mal hier

https://www.vesselfinder.com/

Sind fast 600.000 Schiffe unterwegs.

https://www.vesselfinder.com/vessels/MSC-AMBRA-IMO-9839480-MMSI-0

Und das durch Züge zu ersetzen, wird dazu führen, dass die Züge stehen, da auf jedem Meter Gleis ein voller Waggon steht.

Wir hatten damals am Hafen von Barcelona das entladen einer Fähre von Mallorca beobachtet, hat ca. 2 Std. gedauert und kein Junior hat bei 147 LKW aufgehört zu zählen.

-----------
Gruß
Nobody II

22.08.21 22:10

23100 Postings, 2886 Tage Galearis"entladen " schreibt ma groß

22.08.21 22:25
1

5280 Postings, 1452 Tage KörnigNa da hast du sehr gut aufgepasst

Ich vermute das war ein Test. Du hast den wohl bestanden, denke ich. Herzlichen Glückwunsch  

22.08.21 22:31

23100 Postings, 2886 Tage Galearishier wird sauber deutsch geschrieben

Dialekt aber erlaubt.  

23.08.21 15:42

706 Postings, 1568 Tage juergen200000dialekt schreiben...?

nun gut....wie heisst "pass auf" auf schwäbisch....?...das heisst "bass uff du dackl"....  

23.08.21 19:53

4566 Postings, 7657 Tage Nobody IISieht die Autokorrektur

Von Android nach Absenden leider anders.  
-----------
Gruß
Nobody II

24.08.21 09:02

706 Postings, 1568 Tage juergen200000ist es denn

möglich dass die bauteile,chips ect. absichtlich zurückgehalten/nicht produziert werden um deren preise künstlich nach oben zu treiben bzw. die preise künstlich oben zu halten?
das wäre für mich eine logische erklärung für diesen "chipmangel".
leztes jahr hat man sämtliche fabriken geschlossen und jeder hat gejammert dass er nicht in der fabrik arbeiten kann,und heute wird gejammert dass produktionsteile fehlen und alles teurer wird....

also da kann doch etwas nicht stimmen.....  

24.08.21 12:56

11556 Postings, 6496 Tage fuzzi08Halbleiter: ein Spiel mit gezinkten Karten?

Während nicht nur Automobilhersteller ihre Produktionen infolge schon länger andauernder Engpässe bei den Halbleitern zurückfahren müssen, fördert eine Studie von Nikkei Seltsames zutage: Danach betragen nämlich die Lagerbestände der neun größten globalen Halbleiterpro-duzenten (TSMC, Intel, Samsung Electronics, Micron Technology, Texas Instruments, Infineon, STMicroelectronics,  Western Digital, SK Hynix) den Rekordwert von 64,7 Mrd.!

Folker Hellmeyer stellt dazu in seiner heutigen Kolumne die Frage: "Steht bei Halbleitern zeitnah Entspannung ins Haus oder haben wir hier ein "Kartellproblem"?

Haben da einige nicht den Hals vollgekriegt? Die Halbleiter-Messe ist jedenfalls noch nicht gelesen, da könnte es noch dicke Überraschungen geben.

Fazit:
Es ist selten so, wie es aussieht; eher so, wie andere wollen, dass es aussieht.
Oder auf Deutsch: da will man uns offenbar etwas vorgaukeln.  

24.08.21 13:16

706 Postings, 1568 Tage juergen200000fuzzi08,

in einfachen worten gesagt heisst das dann also dass diese chips,platinen ect gehortet werden um die preise absichtlich in die höhe zu treiben bzw in der höhe zu halten?

so wird das ja auch schon seit langem mit den diamanten + dem gold gemacht,diamanten + gold wird gehortet um den preis dafür in die höhe zu treiben bzw der markt dafür ist manipuliert.  

24.08.21 14:14

6 Postings, 3384 Tage CrashyChip ist nicht gleich Chip

Bevor hier neue Verschwörungstheorien aufblühen hier ein Hinweis:
Engpässe gibt es beim Chip-Auftragshersteller TSMC: Dieser fertigt sehr hochwertige Chips u.a.  für Apple, Nvidia, AMD, Infineon, NXP... und (damit) auch für die Automobilindustrie.
TSMC hat wegen der hohen Nachfrage Kapazitätsengpässe.  
Wenn nun als Folge davon z.B. Microprozessoren, Grafikchips... für die Automobilindustrie fehlen, macht diese nun Kurzarbeit (Deutschland) oder fährt wie Toyota vorübergehend die Produktion um 40% runter.
Als Folge davon werden nun auch andere (einfachere) Chips (die nicht von TSMC kommen), wie Airbag-Chips, Fensterheber, Batteriemanagement, Leistungselektronik für E-Motoren....,  nicht gebraucht und sammeln sich auf den Lagern an.
Also: Da Chip nicht gleich Chip ist, sind auch volle Lager mit Chip vom Typ A (nicht von TSMC) kein Widerspruch zu Chip-Mangel bei Typ B (von TSMC).  

24.08.21 14:16

11556 Postings, 6496 Tage fuzzi08juergen2000 - Off Topic

Gold wird nicht "gehortet", um den Preis in die Höhe zu treiben. Die Hauptmengen werden von den Zentralbanken gekauft, zur Stabilisierung ihrer Währungen. Ein weiterer großer Teil geht aufs Konto der ETFs, die Gold für ihre Anleger kaufen, ebenfalls zur Wertsicherung.

Umgekehrt wird der Preis von Gold durch Manipulation via Papiergold nach unten gedrückt. Gemessen an der Geldmenge M3 müsste Gold schon wesentlich höher stehen, tut es aber nicht, weil die Manipulateure den Kurs immer wieder überfallartig drücken. Zuletzt am Wochenende 06. bis 09. August.
Die Produzenten hedgen ihre Preise sowieso fast immer mit Shorts.  

25.08.21 14:02
3

5839 Postings, 5837 Tage FredoTorpedoVW/Porsche (und Daimler) sind auf gutem Weg

26.08.21 08:59

23100 Postings, 2886 Tage Galearisbei 85 bildet sich jetzt ein kleinerAbwärtstrend ?

27.08.21 11:12

706 Postings, 1568 Tage juergen200000warum ist es

an der börse heute so ruhig....ist das die ruhe vor dem sturm.....und welcher sturm kommt da auf uns wieder zu....?  

27.08.21 13:09
3

11556 Postings, 6496 Tage fuzzi08der Sturm...

ist eigentlich kein Sturm, sondern die atemlose Stille, weil alle wie gebannt nach Jackson Hole blicken.
In Jackson Hole (Wyoming) findet das wichtigste jährliche Jahrestreffen der Notenbankchefs der US-Bundesstaaten statt.
Es hat am Mittwoch begonnen und endet mit der Abschlussrede von Jerome Powell, die heute um 16:00 Uhr unserer Zeit beginnt. In dieser Rede werden Aussagen zum weiteren Vorgehen der FED in Bezug auf QE bzw. Tapering, Rates usw. erwartet. Die Rede, bzw. ob Dovish oder Hawkish wird die Märkte weltweit bewegen.
Bereits in den Tagen vor Beginn des Treffens  signalisierten neueste Wirtschaftsdaten aus den USA eine tendenzielle Abkühlung der Konjunktur.

Das war zu erwarten, denn der Basiseffekt lässt grüßen. Ich gehe deshalb davon aus, dass Powell vorsichtig Bedenken anmeldet, wonach die Konjunktur schwächeln könnte, wenn man jetzt zum Tapering übergeht, also die Geldflüsse, die während der Pandemie die Wirtschaft gepampert haben, wieder verringert. Ebensowenig würden sich vor dieser Kulisse die Zinsen wieder anheben lassen. Ergo wird Powell wohl ankündigen, dass  man alles so belässt, wie es im Moment ist, aber die Szene weiterhin "scharf beobachtet" (was denn sonst).

Klar dürfte aber sein, dass sich das System des exogen erzeugten Wirtschaftswachstums nicht ewig halten lässt. Sobald die USA damit aufhören, wertloses Papiergeld in ihre Wirtschaft zu pumpen, tritt deren strukturelle Schwäche gnadenlos zutage. Wie die Börse, die das alles im Moment wie in einem Anfall geistiger Umnachtung ausblendet, dann reagiert dazu braucht es nicht viel Fantasie. Denn am schlimmsten reagiert die Börse, wenn sie enttäuscht wird. Und enttäuscht wird sie sein, denn sie verlässt sich (noch) auf potemkinsche Dörfer.

Besser, man macht sich darauf gefasst, dass das Hochjazzen der Kurse mit gepumptem Geld irgendwann mit einem Knall endet.

Der deutsche Markt stellt sich wesentlich besser, weil sich die deutsche Wirtschaft besser stellt. Aber leider können sich die hiesigen Börsen nicht von den USA abkoppeln. Wir werden also (wie so oft) mit hineingezogen.  

27.08.21 15:29

23100 Postings, 2886 Tage Galeariswieviel Geld in die Börs`n da neipumpt wurde

beschreibt gut Steven J .Kaplan.
Quelle; truecontrarian.com
Link: https://truecontrarian-sjk.blogspot.com/  

27.08.21 17:59
1

11556 Postings, 6496 Tage fuzzi08Sturm abgesagt - das Orakel hat gesprochen

Jerome Powell hat sich  gemäßigter als vom Markt erwartet/befürchtet geäußert:

"Analysts said that Powell did not say anything new, which makes the statement more dovish than expected."
""Powell's speech just repeats what we already knew from the minutes of the July FOMC meeting," said Capital Economics chief U.S. economist Paul Ashworth."

Wer sagt's denn. Aussitzen ist doch immer das Beste. Wer kennt das besser, als wir in Deutschland.
Die Märkte reagieren positiv, es kann weiter nach oben gehen.

Das nächste FOMS meeting findet im September statt. Dann geht's von vorne los:

""In terms of a formal 'go' signal, we'll see you in September, when the next FOMC meeting will have a chance to look at further readings on how the economy is holding up in the early days of the Delta variant," said CIBC World Markets chief economist Avery Shenfeld."

Zitiert aus: https://www.kitco.com/news/2021-08-27/...g-could-begin-this-year.html  

28.08.21 14:47

5280 Postings, 1452 Tage KörnigÜberall sind die Chips knapp, deswegen

Habe ich mir schon vor einem Monat Taiwan Semiconductor gekauft. Sollte alles klappen bin ich ab Montag auch in Samsung Elektronik investiert! Eine schöne Kombination mit der Porsche Holding. Habe immer wieder über ein Nachkauf nachgedacht, aber ich wollte dann doch lieber erstmal andere Aktien kaufen und aufstocken  

30.08.21 08:40

23100 Postings, 2886 Tage GalearisSemicondacta ? Vielleicht liegts einfach

daran, dass weniger Container aus China auslaufen.  Auf Ship Radar sieht man wie viel da rumhängt. Dann wird was knapp, bis die eben in die Ziel-Häfen und den Weitertransport kommen.
Taiwan Semicondacta würd ich deswegen noch lange nicht kaufen.
Nur meine Meinung.  

30.08.21 09:39

5839 Postings, 5837 Tage FredoTorpedoAls Beimischung hab ich

AT & S aus Österreich im Depot. Die sind in der letzten Zeit auch ganz gut gelaufen, produzieren aber auch zunehmend in Asien.  

30.08.21 12:15

23100 Postings, 2886 Tage GalearisBeimischung ...Stellantis

um wieder bei Autowerten zu bleiben.
Kein Rat zu was.  

Seite: Zurück 1 | ... | 559 | 560 |
| 562 | 563 | ... | 564  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben