COMMERZBANK kaufen Kz. 28 ?

Seite 11955 von 12090
neuester Beitrag: 02.12.21 17:36
eröffnet am: 09.05.17 09:29 von: kunnijo Anzahl Beiträge: 302237
neuester Beitrag: 02.12.21 17:36 von: spread09 Leser gesamt: 23374794
davon Heute: 8371
bewertet mit 319 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 11953 | 11954 |
| 11956 | 11957 | ... | 12090  Weiter  

26.07.21 23:54

10758 Postings, 3836 Tage DrEhrlichInvestorWalter

eine einzige Aktie reicht .... und zwar die der Coba.

mehr Aktie muss man nicht haben..

bezieht sich auf die Anzahl der Unternehmen..

es reicht 1 .
-----------
Grüße

Ehrlich

27.07.21 01:27

Clubmitglied, 139 Postings, 392 Tage lupus60Dr du hast verbilligt?

von 6,4 auf 5,8, das sind ja fast 40%!!!
Aber auf den aktuellen Kurs von 5,48 hast de noch Wegstrecke von gut 10%.

Ich hatte heute nur 0,1? plus (ca. 21%) aber leider nur netto - ich hatte zu früh verkauft.
Morgen geht's wieder runter, dann 'verbillige ich mal wieder.  

27.07.21 01:38
it depends.

Coba ist grandios dazu geeignet.
-----------
Grüße

Ehrlich

27.07.21 02:29

Clubmitglied, 139 Postings, 392 Tage lupus60ja, das Interesse

hast Du geweckt und es funktioniert wirklich ohne nennswertes Risiko.
EK wenn der Kurs niedrig ist und zum Verbilligen wieder verkaufen.
Dann aber gleich wieder billig einkaufen und auf niedrige Kurse zum Teuer verkaufen warten.
Es macht zwar Arbeit, widerlegt aber die These 'Hin und Her macht die Kasse leer'. Die paar Cent Differenz bekommen dann grüne Farbe.  

27.07.21 08:25

7431 Postings, 3147 Tage Fridhelmbuschsoc generale sagt

weg mit dem dingens........5 euro  sagen  die


sell sell sell...


 

27.07.21 09:27
1

5495 Postings, 4053 Tage X0192837465Seit dem 09.06.21 pute ich nun praktisch täglich

die Commerzbank mit Optionsscheinen. Die gerade Strecke wäre schon ohne Hebel 22%. Meine Derivate hatten einen Hebel zwischen ca. 25x und mindestens 6x gehabt. Im Durchschnitt bekam ich 30% Gewinn pro trade, wobei ich jeweils 50% des Gewinn reinvestiert hatte. Insgesamt waren es 34 Trades, der 35. läuft aktuell.

Da ja hier so viele Superuser-Rechengenies unter uns weilen, muss ich wohl nicht erwähnen wie effizient die Trades waren und sich mein Investitionskapital vervielfacht hat.

Du verbilligst noch? Ich verdiene schon und riskiere nicht einmal mehr mein Anfangsinvestitionskapital!

 
Angehängte Grafik:
_111temp.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
_111temp.jpg

27.07.21 10:02

9346 Postings, 6042 Tage pacorubioXO

kläre mich mal bitte auf: wieso schreibst du was du seit 9.06 tust und was für tolle gewinne du erizelt hast?!........  

27.07.21 10:33
1

680 Postings, 1224 Tage FehlfarbenPaco,

anders um, warum schreibt der Superuser seit
Jahren TÄGLICH MEHRFACH den gleichen
Scheiß?
Frage Dich auch Das mal.

Groetjes  

27.07.21 10:36
1

1774 Postings, 882 Tage Investor Globalpacorubio

#298812
Es geht um das Thema OS gegen Aktien.

Da passt es was er schreibt. Ist schon Okay.

Der Blinde hier im Forum dagegen labert nur herum.
Möchte diskutieren und macht das Gegenteil.

Stellt nur Behauptungen auf ohne zu liefern.

Es ist sinnlos darauf noch irgendwie ein zu gehen.  

27.07.21 11:30
2

5495 Postings, 4053 Tage X0192837465@paco

Wie IG es schon sagte, es ging im Vergleich zum handeln mit OS.
Verbilligen funktioniert nur, wenn sich die Kurse erholen. Dann muss man aber nur die Aktie halten, um Gewinne zu erzielen und das wäre effektiver, als Teil-Verluste auszusitzen.

Fällt eine Aktie, kann man mit OS eine Menge Gewinne einfahren, wenn man weis wie das funktioniert und wo die Trendgrenzen sind. Bei der Coba kann man z.B. aktuell nichts falsch machen, solange man von der 5,60? abwärts tradet. Hat man dann die Möglichkeiten Intraday mit Trendkanälen zu arbeiten, kann man schöne Strecken mit OS traden. Erst oberhalb der 5,60? wird die Chart wieder steigend und würde von mir wieder mit Call getradet.
Der Superuser hat von solchen Dingen überhaupt keine Ahnung und schwallert deshalb hier herum und kann die Strategie nicht in einem Depot abbilden.
Es gibt definitiv keine Verbilligungsstrategie, die in irgendeiner Weise wirtschaftlich wäre. Man müsste extrem viel Kapital aufwenden, um überhaupt das System am laufen zu halten.  

27.07.21 11:38

5495 Postings, 4053 Tage X0192837465Kleriner Tipp...

Aktuell trade ich z.B. den Dax Call (DE000HR8UQP6 ). Alles über 15475 ist gut...

Trozdem immer schön im Auge behalten, und SL setzen. Lieber auf Gewinne verzichten, als Verluste zu machen.  

27.07.21 11:44

5495 Postings, 4053 Tage X0192837465Kuz mal nachgeschaut...

DE000HR8UQP6 gekauft bei 0,55?, SL aktuell bei 0,82?. Das entspricht einen abgesicherten Gewinn von ca. 33%. Da kommt aber garantiert noch mehr dazu. Du kannst es ja selbst verfolgen.  

27.07.21 11:47

10758 Postings, 3836 Tage DrEhrlichInvestorWir wollen ja beide nicht

blenden was sie Aktionen angeht.

Wenn X0 sagt er hat Gewinne - glaub ich ihm das.


Ich glaube nur nicht, dass der mehr Performance erreicht als ich.

Aus vielen Gründen.

1. Seine Strategie basiert auf Timing.(meine auf Time in Market)

2. Sein Einsatz für die OS wird sehr viel niedriger sein als mein Aktienanteil (20 % von Nix bleibt Nix) (Kein Mensch investiert mehr als 25 k in Optionsscheine - es sei denn er hat zuviel - und benötigt Börse nur um Geld zu verbrennen)

3. Durch seine Tradings entstehen GAPs zu denen er keine klare Entscheidung hat. (Mir ist Minus egal- gleichzeitig bin ich bei steigenden Kurse trotzdem long drin (mit Aktien))

4.Die Aktie läuft meistens seitwärts. Da die korrekten Papiere zu wählen ist noch schwieriger und der Anteil der Fehlentscheidungen mit Sicherheit höher als 1. bereits beschreibt.

5. Aktuell tendiert Coba mehr nach Süden, weswegen Long sich eigentlich nicht anbietet ...

OBWOHL ich an sich positiv für die Aktie bin - erwarte ich bei Coba immer Rückschläge.

Ich will aus gutem Grund seitwärts verdienen.

wenn 2 / 3 Möglichkeiten aber für dich einen Gewinn darstellen (bei Verbilligung) und bei 1 maligem Kauf mit Spek auf Long .... nur 1/3 .... einen Gewinn darstellen MUSS klar sein, wie zu traden ist damit man sein Ziel erreicht.

Man muss das Ding besparen....und zwar in fallende Kurse .... + Verbilligung + Einzeltrades die man bei "offensichtlicher Übertreibung" mal fährt..

wichtig ist nur kauf nicht "nach oben"nach ...das machen nur Leute die EK und VK nicht unterscheiden können und gern mal im Minus verkaufen.


Eine Aktie die im Plus ist verkauft man nicht ! ...die lässt man sich verdoppeln oder verdreifachen.

Minus limitiert man durch Verbilligungen

und Nachkäufe ermöglichen Trades unterhalb des EK Kaufniveaus - ergo ...es gibt immer was zutun das Geld das zum Investieren da ist steigt kontinuierlich an ..so oder so.

Wer das mit Zertifikaten machen will - soll es tun ... das ist aber etwas das die Leute schon lange versuchen und ich genügen Beispiele kenne die damit dauerhaft NICHT gut gefahren sind.

Die Begründung- wenn etwas nicht geht liegt das daran, dass der andere das nicht kann - ist ungültig, denn es stecken ja wissenschaftliche Erkenntnisse dahinter warum etwas "vergebene" Liebesmühe ist ...

oder ob etwas funktionieren kann.

Spekulation ist okay..

Für sich gepachtete Spekulation exisitiert nicht.

Das ist als würde man behaupten man hätte immer Glück.


-----------
Grüße

Ehrlich

27.07.21 11:52

10758 Postings, 3836 Tage DrEhrlichInvestornochwas

man merkt an den Analysten-Quotes, dass viele von der stark steigenden Coba überrascht waren,

deswegen wird das Sentiment jetzt die Aktie bashen ...

insgesamt ist das BESSER für die Kursentwicklung, als wenn die Aktie zu stark gehypt würd.

ES ist völlig normal, dass Coba auf diesem Niveau umherkrebst - Coba befindet sich gerade leicht im Bereich des "must buy"..

Ideal also für Leute die glaubten bei 6,8 wäre der Zug abgefahren.
-----------
Grüße

Ehrlich

27.07.21 12:12

10758 Postings, 3836 Tage DrEhrlichInvestornochwasnochwas

Bei Coba ist die Quote der Privaten sehr niedrig und die Quote der Insties extrem hoch.

Deshalb ... der absolute Ausverkauf - wird sehr wahrscheinlich nicht kommen.

Vorher kommt eine Kapitalmaßnahme- was kommt darüber kann man streiten.
-----------
Grüße

Ehrlich

27.07.21 12:52
keine Angst ... du wirst es noch begreifen irgendwann.

Bezieht sich das auf X0 eigentlich ?
-----------
Grüße

Ehrlich

27.07.21 13:29

1257 Postings, 266 Tage Stegodontwarum fällt

die CoBa denn schon wieder um 3,5%? Die anderen Banken sind zwar auch im minus, aber deutlich weniger. Der Bankenindex STXE 600 Banks ist nur um die 1% im minus.

Irgendwie ist das komisch mit der CoBa.  

27.07.21 13:39
1

3217 Postings, 7303 Tage Werni2@Stegodont

die fällt so deutlich !

damit der Doctore weiter verbillingen kann...............  

27.07.21 13:40

10758 Postings, 3836 Tage DrEhrlichInvestorhab ja gesagt

Coba ist ne seitwärts Aktie.


Tendenzen sind .... seitwärts ... leicht long .... gelegentlich stark short.


Ergo ... Aktie kaufen ... beste Option.
-----------
Grüße

Ehrlich

27.07.21 13:41
völlig richtig erkannt, ja meine Strategie geht wie immer auf.

-----------
Grüße

Ehrlich

27.07.21 13:43

1257 Postings, 266 Tage Stegodontach so Werni

das wäre eine Erklärung.

Aber mal ganz ährlich. Ich glaube, der ist gar kein echter Dr.  

27.07.21 13:45

1257 Postings, 266 Tage Stegodontich persönlich

müsste noch warten um zu verbilligen, weil ja mein aktueller EK noch nicht unterschritten wurde.

Wäre frühestens so bei 5,20? angezeigt m.M.  

27.07.21 13:48

3217 Postings, 7303 Tage Werni2@Stegodont

Du musst immer verbilligen !
sonst verpasst Du eventuell den Zeitpunke wenn es dreht ?

Frag den Doctor,
der erklärt Dir das noch 1000 X...............  

27.07.21 13:50

3217 Postings, 7303 Tage Werni2das geile an unserem Superuser ist !

das er recht hat wenn es fällt und das er recht hat wenn es steigt !

immer 100 % richtig...............  

Seite: Zurück 1 | ... | 11953 | 11954 |
| 11956 | 11957 | ... | 12090  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben