frau nahles wacht auf......

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.09.16 08:50
eröffnet am: 23.09.16 14:59 von: gurkenfred Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 26.09.16 08:50 von: gurkenfred Leser gesamt: 2554
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

23.09.16 14:59
5

19522 Postings, 7551 Tage gurkenfredfrau nahles wacht auf......

Verteilungsdebatte
Nahles will Reiche und Erben zur Kasse bitten

Die SPD steckt im Umfragetief, Arbeitsministerin Nahles will nun verstärkt auf soziale Gerechtigkeit setzen. Im SPIEGEL warnt sie vor einer neuen "Oligarchie der Reichen".

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...ticle-comments-box-pager

huiiiiiii........wenn die prozente dahinschmelzen, besinnt man sich auf seine wurzeln.
mal sehen, wie lernfähig die SPD wirklich ist. und ob sie den ankündigungen taten folgen lässt. der glaube daran fehlt mir aufgrund bis jetzt gemachter erfahrungen.

erbschaftssteuer und kap.-ertragssteuer sind die richtigen hebel. aber mit der erbschaftssteuer hinkt sie schon mal wieder etwas hinterher.
 

23.09.16 15:11
6

234008 Postings, 6341 Tage obgicouerbschaftssteuer und kap.-ertragssteuer sind die

richtigen Hebel, um eine Volkswirtschaft so richtig absaufen zu lassen.
Siehe Frankreich  

23.09.16 15:15
2

7533 Postings, 3934 Tage D2ChrisMal schauen wie lange diese vermeintliche

Wachphase dauert. Ich vermute nicht lange und sie wird mit einen verbalen "Schlag auf den Kopf" wieder in den Dämmerzustand befördert.  

23.09.16 15:25
2

19522 Postings, 7551 Tage gurkenfredbefürchte ich auch chris.....hört sich für

mich nach nem durchsichtigen manöver zur stimmenrückgewinnung an....

und zu #2......is klar.....FR geht an erbschaftssteuer und kap.-ertragssteuer zugrunde......ich hab hier ja schon viel unsinn gelesen, aber da is immer noch luft nach oben.....  

23.09.16 16:18
1

234008 Postings, 6341 Tage obgicouund an 35h Woche

frühem Renteneintritt und Kündigungsschutz.
Hollande hat gerade mit aller Macht ein Reförmchen durchgedrückt und schon steigt die Stimmung der Einkaufsmanager in verarbeitendem Gewerbe und im Dienstleistungssektor  

23.09.16 16:26
1

54014 Postings, 5711 Tage Radelfan#2 Die Kapitalertragsteuer führt doch aber hier

in D dazu, dass die Kapitalerträge mit maximal 25% (zuzüglich SolZ und ggf. KiSt) besteuert werden. Das ist doch gerade für die Großanleger ein Segen und führt nicht gerade zu einer gerechten (höheren) Besteuerung.

Von daher verstehe ich deine Aussage nicht!
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

23.09.16 16:37
3

36845 Postings, 6585 Tage TaliskerBei obgicou

is halt nur gut, was die Einkaufsmanager (und Konsorten) strahlen lässt.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

23.09.16 17:00
4

5632 Postings, 5202 Tage ObeliskIst ja lustig die Nahles

hier geht es nicht um soziale Gerechtigkeit.

Es geht darum, neue Einnahmemöglichkeiten aufzutun, für das Flüchtlingsexperiment, welches droht, durch Nichtintegrierbarkeit in den Arbeitsmarkt viel teurer zu werden als je gedacht. Zudem werden auch dieses Jahr wieder 250.000 Bedürftige erwartet, und nächstes Jahr und übernächstes Jahr........

Da man bei breiten Schichten des Volkes sonst nicht mehr viel holen kann, muss man sich halt neue Möglichkeiten ausdenken.  

23.09.16 17:04
3

5632 Postings, 5202 Tage Obelisk@Radelfan

schon mal überlegt, dass man durch die KEST auch den Kleinanleger, der für das eigene Alter vorsorgt, bestraft? Noch dazu von Geld, was schon mal besteuert wurde. Man nennt das auch Mehrfachbesteuerung.

Die Freibeträge sind ja wohl ein Witz.

 

23.09.16 17:15

178517 Postings, 7301 Tage GrinchObelisk...

Deine Menschenfeindlichkeit ist einfach ekelhaft.

Flüchtlingsexperiment? Krank ist so ein Geschwafel... Und nicht nur heute wo bekannt wurde das wieder hunderte ertrunken sind.  

23.09.16 17:28

6704 Postings, 1838 Tage 007_BondIst das nicht irgendwie paradox?

Deutsche jammern, wenn sie zum Leben nur die niedrigen Hartz IV - Regelsätze bekommen, und beklagen sich aber gleichzeitig auch darüber, wenn Flüchtlinge solche Leistungen vom Staat erhalten. Müssten aber denn nicht gerade diese Menschen, die Hartz IV verteufeln, nicht ein schelmisches Grinsen auf ihren Backen haben (das nennt sich Schadenfreude), sobald sie erfahren, dass ein Flüchtling mit so wenig Unterstützung sein Leben im Exil meistern muss?

Zum Thema Erbschaftssteuer würde mich insbesondere interessieren, wie das eigentlich gehandhabt wird, wenn der Verblichene zuletzt zwei Staatangehörigkeiten hatte.  

23.09.16 18:24

5632 Postings, 5202 Tage Obelisk@Grinch

was du für die Gesellschaft tust, würde mich auch interessieren. Jede Wette, dass ich wesentlich mehr Steuern bezahle und damit einen ordentlichen Beitrag leiste. Oder bist du Menschenfreund nur auf der Nehmerseite der Gesellschaft?  

23.09.16 18:50
1

234008 Postings, 6341 Tage obgicou@7

auf lange Sicht sind wir alle die "Konsorten" der Einkausmanager  

26.09.16 08:50
1

19522 Postings, 7551 Tage gurkenfred#9 trieft vor unwissenheit......

der kleinanleger, wenn er denn wirklich klein ist, hat einen grenzsteuersatz der unter 25 % liegt, wird also durch eine einkommensentsprechende besteuerung keinesfalls benachteiligt.

und zweitens:
"Noch dazu von Geld, was schon mal besteuert wurde. Man nennt das auch Mehrfachbesteuerung."

zur erläuterung:
a. mehrfachbesteuerung liegt dann vor, wenn für den gleichen sachverhalt bereits einmal steuern erhoben worden sind.
die kapitalerträge sind nicht bereits besteuert. die werden nur einmal besteuert. dieses argument kommt aber in dem zusammenhang immer wieder. in DE werden sogar steuern auf steuern bezahlt....wie furchtbar......

wenn man keine ahnung hat, einfach mal .............  

   Antwort einfügen - nach oben