die neue SGL Carbon - ein Turnaroundkandidat?

Seite 1 von 113
neuester Beitrag: 12.08.20 11:44
eröffnet am: 16.10.14 23:59 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 2823
neuester Beitrag: 12.08.20 11:44 von: Tiefstapler Leser gesamt: 678362
davon Heute: 47
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
111 | 112 | 113 | 113  Weiter  

16.10.14 23:59
14

11326 Postings, 6057 Tage fuzzi08die neue SGL Carbon - ein Turnaroundkandidat?

Soeben hat SGL eine Kapitalerhöhung hinter sich. Dabei wurden rund 20 Millionen neue Aktien ausgegeben, die rund 267 Mio. Euro in die Kasse gespült haben.
Nach zuvor 71 Mio. alter Aktien repräsentiert nun jede Aktie 1/91 Mio. des Grundkapitals.

Zur Frage der Kapitalverwässerung: gem. Definition tritt sie ein nach Ausgabe von Gratis-aktien oder nach Ausgabe junger Aktien unter dem Wert der alten. Am 29. September, dem Beginn der Bezugsfrist, betrug der Kurs der (alten) Aktie im Tageshoch rund 17,- Euro. Dazu kam je 1 Bezugsrecht, das per 01.10. bei 0,95 Euro notierte. Macht zusammen 17,95 Euro je Altaktie.
Die Neuaktien wurden zum Ausübungskurs von 13,25 Euro zuzüglich 25/7 Bezugsrecht (=3,57 BR) , insgesamt also zu 13,25 + 3,39 = 16,64 Euro ausgegeben (der zwischenzeit-liche Kursverfall bis zum Emissionstag hat auf diese Rechnung keinen Einfluss).
Daraus ergibt sich nach meiner Rechnung ein leichter Verwässerungseffekt von 1,31 Euro bzw. 7,3%. Dem ggü. stehen die 267 Mio. Euro, mit denen die EK-Strukur verbessert wird.

Susanne Klatten, seit April 2013 Aufsichtsratsvorsitzende und mit knapp 27% über ihre Beteiligungs GmbH Skion größte Aktionärin, ist als ehrgeizig bekannt und scheint die Altlasten bei SGL mit eisernem Besen auskehren zu wollen.  Da der ungewichtete Durchschnittskurs zum Zeitpunkt ihres Einstiegs (März 2009) ca. 35,- Euro betragen hatte und sie danach noch zu vermutlich ähnlich hohen Kursen aufgestockt hatte, dürfte sie ihre SGL-Beteiligung jetzt schmerzhaft in den Büchern drücken. Daran, dass ihre Kapital-GmbH (Skion) die SGL-Anteile wertberichtigen muss, kann ihr kaum gelegen sein.

Zusammen mit den Anteilen von BMW (15,72%) repräsentiert sie 42,59%.
Die Volkswagen AG hält 9,95% und die Voith GmbH 9,14%.
Damit ergibt sich die Ausgangssituation, dass Frau Klatten 7,41% (+1 Aktie) zur Mehrheit und VW/Voith 5,91%(+1 Aktie) zur Sperrminorität benötigen.
Ich gehe davon aus, dass sich beide Interessensgruppen die entsprechenden Anteile gesichert haben - spätestens im Kontext mit dem aktuellen Kurseinbruch.

Ausblick:
Ich unterstelle, dass Frau Klatten ihren Job professionell erledigt und SGL (wieder) zu einem profitablen Unternehmen macht. Zieht die Wirtschaft wieder an, wird auch der Stahlzyklus und damit das Grafitgeschäft profitieren.
Der Leichtbau ist andererseits eine der zukünftigen Schlüsselindustrien. Bisher mangelte es an der Massenverbreitung und somit an der Profitabilität. Das sollte sich bald ändern: SGL ließ vor einiger Zeit verlauten, dass man von Kosteneinsparungen im hohen zweistelligen Prozentbereich in den kommenden Jahren ausgehe - was sowohl die Basis für künftige Profite als auch für die Massenverbreitung schaffen würde.
Es spricht einiges dafür, dass die Schwäche bei SGL Carbon vorübergehend ist und die Gesellschaft runderneuert zu alter Form auflaufen kann. Vor dem Hintergrund des Basis-effekts sehe ich daher interessante Kurschancen. Auch wenn die Kurskorrektur erst nach Bodenbildung als beendet betrachtet werden darf, kann man mit dem Aufbau einer ersten Position nicht sehr viel falsch machen. Ich werde als erstes zu einem Turbo greifen und die fällige Erholungsrallye (Shortsqueeze) profitabel absurfen. Danach wird man weitersehen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
111 | 112 | 113 | 113  Weiter  
2797 Postings ausgeblendet.

18.02.20 20:08
1

19 Postings, 658 Tage DUPLEXZukunft

@ DoWa:
Die kürzlich zwei erhaltenen Serienaufträge zeigen m.M., dass sich Carbon mittlerweile rechnet (gehe davon aus das mit positivem DB angeboten wurde ;-) ). Wie oben geschrieben, darf m.M. nach Reichweite bei den E-Fahrzeugen ein paar Euro kosten, wenn man bedenkt was man in der Großserie gegenüber dem Verbrenner weniger an Wertschöpfung benötigt (Nockenwellen, Pleuelstangen, Zylinder, Kolbenringe, Ventile, Zylinderköpfe, Abgasrohre, Ladeluftrohre, Turbolader, ?) .

" ? Graphit ist als Anodenmaterial in der Batteriezelle unverzichtbar. Mengenmäßig befindet sich mehr Graphit als das namensgebende Lithium in der Batterie. So sind beispielsweise in einem Fahrzeug wie dem Tesla S 90 fast 90 Kilogramm Graphit verbaut. ?" - das Batteriegehäuse ist bei den 90kg nicht dabei, da sie bis dato auf Metall gesetzt haben.
Wenn VW, Daimler, BMW, Toyota, Kia, Ford, GM, Fiat, auch auf Elektro umstellen, wieviel Grafit benötigen wir nur für das Anodenmaterial???. - hier ist SGL auch mit dabei!
https://www.sglcarbon.com/fuer-eine-smartere-welt/...auf-der-strasse/

bzgl. Brennstoffzelle:
Finde ich super, dass SGL hier bereits bei Hyundai Nero drinnen ist. Auch Toyota entwickelt an der Brennstoffzelle strategisch weiter (Mirai). Dies ist meiner m.M. nach aktuell noch Zukunftsmusik, da die Systeme nicht konkurrenzfähig sind.  Hier geht es jedoch ums "Lernen" und um Entwicklungsvorsprung zu generieren und dies durch Patente abzusichern.
Der Durchbruch der Wasserstoffzelle wird m.M. nach bei den Nutzfahrzeugen(LKW, Busse) kommen. Hier ist der Druck auf den Verbrenner noch nicht so groß, aber auch der wird kommen. Wenn der Druck kommt, ist die Akkutechnik noch nicht soweit weiterentwickelt und wer will einen x-Tonnen Akku im LKW(Reduktion Ladegewicht) und 3 Stunden warten bis dieser geladen ist. Dann kommt die Brennstoffzelle ins Spiel und SGL wird mit dabei sein.

@ clever_handeln:  Leoni
Finde ich auch, dass Leoni mit ihren Zukunftsaussichten massiv unterbewertet ist.  

18.02.20 20:38
1

19 Postings, 658 Tage DUPLEXneuer Vorstandsvorsitzender

Welche strategische Ausrichtung zeigt die Ernennung des neuen Vorstandsvorsitzenden und deren Mitteilung zwischen den Zeilen?

?Der Aufsichtsrat ist überzeugt, dass Herr Dr. Derr aufgrund seiner Führungserfahrung im internationalen Umfeld, seiner Kenntnisse technologiebasierter Wachstumsmärkte und seines hohen technologischen Verständnisses bestens qualifiziert ist, die SGL Carbon zukünftig als Vorstandsvorsitzender zu führen.?
https://www.sglcarbon.com/unternehmen/presse/...er-der-sgl-carbon-se/

Die Entscheider sind m.M. vom Wachstumspotential von SGL voll überzeugt. Die haben viel teuerer gekauft als der Kurs aktuell ist. Wären sie auf das "schnelle Geld" aus, dann hätten sie einen Sanierer engagiert. Schnell mal 10-20% Personalabbau bei den indirekten Bereichen (Entwickler, Produktionsingenieure, ?) -> Kurs geht kurzfristig rauf. M.M. machen sie alles richtig, wieso den Spatz schlachten, wenn ich "viel fette Tauben" züchten kann.

Herr Derr kenne ich nicht, aber sie haben m.M. nach einen Entwickler und Innovator gekauft. Genau dieses Umfeld brauchen Mitarbeiter welche zu weiteren Innovationen führen. Zudem geben sie im für 5 Jahre das Vertrauen.

Kenne ein Tier1 Unternehmen im Motorenbereich, es wurde vor 3 Jahren durch einen Investor übernommen. Es kommen seit 2 Jahren keine Neuanfragen mehr rein. Die letzten Projekte sind vor 1-2 Jahren hochgelaufen. Jetzt schreiben die noch richtig Gewinne, es gibt jedoch nichts Richtung Elektroantrieb. Mittlerweile versucht der Investor das Gelände mit Gebäude zu verkaufen und wird sich dann einmieten. Die Entwicklung wird sukzessive abgebaut. Es werden jetzt alle Gewinne und Vermögen abgesaugt. Es bleibt nur mehr eine "Hülle" zurück welche in 5 Jahren geschlossen wird.

Ist das ein Investment, bei welchem man skalieren kann?  Es ist  eine Strategie zum Geldverdienen, ich war immer investitionsgetrieben und mir gefallen Wachstums- oder Turnaroundinvestitionen besser.  

18.02.20 22:03
1

47 Postings, 215 Tage DoWa@DUPLEX

Unterschätze mal den Brennstoffzellenmarkt nicht, das wird kommen. Sieht man auch an der Initiative unserer Bundesregierung.

Das Carbon ist halt so sau teuer und kaum großserientauglich im vergleich zu Alu/Stahl. Aber gebe dir recht, für Reichweite kann man auch bissl was zahlen. Und Carbon kommt alle 20Jahre wieder von neuem :-)

Zu Leoni: Habe mir die mal angeschaut. Hat recht wenig Eigenkapital und habe gelesen, dass hier auch überlegt wird Gebäude zu verkaufen und anzumieten etc...scheinen finanziell stark in schieflage zu sein. Wobei der Markt in dem sie sich bewegen schon sehr zukunftsträchtig ist, verstehe garnicht dass die da nix mehr verdienen...  

20.02.20 13:56

3782 Postings, 4349 Tage clever_handelnleoni zeigt schonmal richtung

SGL carbon bleibt mein Favorit für die kommenden Jahre.  

20.02.20 22:38

19 Postings, 658 Tage DUPLEXFord: 18 elektrifizierte Modelle bis Ende 2021

"? Von jeder in Europa auf den Markt kommenden Pkw-Baureihe werde es mindestens eine elektrifizierte Version geben. Die hiesigen Ford-Kunden sollen bis Ende 2021 aus insgesamt 18 E-Modellen wählen können, heißt es aktuell. Bis Ende dieses Jahres werde Ford 14 elektrifizierte Modelle in Europa einführen. ?" sind noch nicht alle voll elektrisch - das kommt noch.

"? Ford geht davon aus, dass elektrifizierte Fahrzeuge bis Ende 2022 mehr als die Hälfte des Pkw-Absatzes des Unternehmens ausmachen. ?"
https://ecomento.de/2020/02/18/...ktrifizierte-modelle-bis-ende-2021/

vgl. Absatz:
Tesla - 2019:  368.000 Fahrzeuge
Ford - 2019: 5.390.000 Fahrzeuge   -  50% bis Ende 2022 sind ein paar, da braucht es auch ein paar Batteriegehäuse ;-)
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...kw-absatz-weltweit/  

20.02.20 23:30
1

19 Postings, 658 Tage DUPLEXWer kennt bis jetzt RIVIAN?

Rivian verbaut in seinen kommenden Modellen welche Ende 2020 in Serie gehen, Batteriegehäuse aus Carbon.
" ? RIVIAN?S BATTERY PACK: CARBON FIBER ?" - schaut Euch mal die Bilder auf der Website an.
https://www.teslarati.com/...b-irvine-california-megapack-production/

"? Amazon hat rund 700 Millionen Dollar in Rivian investiert, Ford eine halbe Milliarde Dollar. ?"
"?  Im September bestellte Amazon eine Riesenflotte von 100.000 Elektro-Lieferwagen bei Rivian. ?"
"? Ford hingegen will die Elektroplattform von Rivian nutzen, um damit ein Premium-E-Auto zu bauen. Auf der Rivian-Technologie sollen der Motor, die Akkus und das Computersystem basieren. Darauf kann Ford dann den Rest des Fahrzeugs setzen. ?"
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/rivian-tesla-101.html  

26.02.20 13:28

998 Postings, 1354 Tage NeverKnowManipulation?

Diese seltsamen Abstürze stinken doch Kilometerweise gegen den Wind.
Wer möchte da unbedingt verhindern, dass der Kurs steigt?  

26.02.20 13:41

47 Postings, 215 Tage DoWa@NeverKnow

Ich wars nicht :-) Habe nochmal etwas nachgelegt :-)  

26.02.20 13:58

998 Postings, 1354 Tage NeverKnow@DoWa

Ich auch schon heute Morgen.
Der Großauftrag mit dem "nordamerikanischen Automobilunternehmen" wurde in den Finanzforen übersehen. Gleichzeitig trommeln die Altbekannten mit so finanztechnischen Begriffen wie:
Katastrophe
Star-Analyst Nr.1
Brandaktuelle Top-?Einschätzung
....
Na, wenn da nicht alle Panik bekommen .....

How dare you ...... :-)  

26.02.20 15:45

998 Postings, 1354 Tage NeverKnowNa jetzt klar ;-)

Welche Börse öffnet um 15:30 Uhr?  

27.02.20 23:08
1

19 Postings, 658 Tage DUPLEXSGL - Zukunftsaussichten ;-)

bis Corona in Italien ausgebrochen ist war ich noch "strong long"!

Die Lage hat sich gewaltig verändert! Corona wird noch zum Unwort des Jahres 2020!
Was ist SGL, wenn die Lieferkette verreckt? Bis 202x durchfinanziert, aber nicht mehr liquide. -> Insolvenz

Corona geht durch Europa und Panik wird zum Abstellen von diversen Lieferketten führen.

Ich bin seit Anfang der Woche gehobelt auf Short! Auf DAX, Transport und Automobil?

Was denkt ihr ist eine gute Anlage außer Gold, wenn die Lieferkette stirbt und eine Währungsreform kommt? Was kann man jetzt noch gut kaufen und später um halbwegs was weiter verkaufen?

Nach der Pandemie bin ich wieder dabei, wenn es SGL noch gibt! ;-)

 

03.03.20 10:06

6281 Postings, 1269 Tage gelberbarondie kleinste Erholung

hält nicht einen Tag  

05.03.20 09:51
1

1227 Postings, 3611 Tage sonnenschein2010unglaublich

wie günstig SGL derzeit ist:
round about 400 Mio ? Marktkapitalisierung
wenn der Laden durchhält und davon ist mal auszugehen,
steht das mittelfristig wieder bei 1 Mrd
Faktor 2.5
Für mich ein klarer Kauf, aber nur für Longies  

05.03.20 17:51

47 Postings, 215 Tage DoWa@Sonnenschein

Sehe ich auch so. Bin mit ner ersten kleinen Position drin, wenn sich mal enie Stabilisierung abzeichnet lege ich nach. Im Moment leider keine Anzeichen, vielleicht kehrt mit dem neuen Chef Ruhe ein. Vielleicht ist der Abstiegt aus dem SDax auch ganz gut, dann sind sie erstmal an der Seitenlinie...

Für mich aber auch ein klarer Kauf auf lange Sicht, sehe hier den Kurs in 10Jahren eher bei >20.  

02.04.20 12:31
3

11326 Postings, 6057 Tage fuzzi08Bernecker: Zugriff!

In Berneckers News-Pilot ist heute früh nach langer Pause wieder ein (eindeuutiges) Statement zu lesen:

"SGL CARBON ist die Nr 2 dieser Art
Einer der größten Spezialisten für Carbon fiel in den Keller. 2,40 Euro ergeben einen Wert von etwa 250 Mio. Euro für das ganze Unternehmen für einen Cirkaumsatz von 1,2 Mrd. Euro in einem sehr hochwertigen Geschäft als Ausrüster für die Autoindustrie. Zugriff!"

Ich bin schon investiert, schiele in diesen Tagen aber auf am Boden liegende Schätzchen.
Der Kurs von SGL hat sich kurzfristig halbiert; im Jahresvergleich sogar geviertelt. Das alleine spricht schon für einen Einstieg, denn tiefer geht eigentlich nicht.

Vorsichtshalber nehme ich SGL in meine Bottom-Fishing-Watchlist auf.  

25.04.20 10:56
3

315 Postings, 4340 Tage RotensteinDie letzte Depotleiche

SGL Carbon ist meine letzte Depotleiche, die noch herumliegt. Vor Jahren für ? 13,42 gekauft, und aktuell mit ca. 80% Verlust. So sieht's aus.

Ich habe inzwischen alle anderen Depotleichen (K&S, DB, etc.) rausgeworfen und in breite ETFs umgeschichtet, aber bei SGL Carbon frage ich mich, ob ich die Aktie nicht einfach liegen lasse. Ein Totalverlust würde mich auch nicht mehr groß stören, da die Position ohnehin nur noch einen kleinen vierstelligen Betrag umfasst. Dem schlechten Geld noch gutes nachwerfen ("verbilligen", wie es so euphemistisch heißt), werde ich aber auch nicht mehr.  

Schauen wir einmal, ob es zu einer Wiederauferstehung kommt. Die Daten zur Aktie und die Nachrichten zum Unternehmen habe ich in letzter Zeit nicht mehr verfolgt; ehrlich gesagt hat mir das auch Null gebracht, als ich es vor Jahren vor meinem Einstieg getan habe und dabei vermeintlich große Chancen identifiziert habe.

Stock-Picking und Market-Timing sind ein Glücksspiel, das ist meine Schlussfolgerung aus den letzten 15 Jahren. Bei Einzelaktien hat man eben auch immer das Risiko des Totalverlustes. Woher soll ich (oder irgend jemand anderes) wissen, ob die Produkte und das Geschäftsmodell von SGL Carbon in einem , drei oder fünf Jahren noch attraktiv sein werden? Da gibt es so viel, was wir nicht wissen, weder vom Unternehmen selbst noch von der Konkurrenz und der allgemeinen technischen Entwicklung. Es gleicht einem Lotteriespiel.  

25.04.20 13:52

99 Postings, 2101 Tage phranqueDepotleichen

Zu der Schlussfolgerung bin ich im Gunde auch gekommen.
Meine Gesamtperformance leidet vor allem durch einige wenige Totalausfälle, an denen ich meist zu lange festhalte. Was SGL betrifft, hier bin ich vor kurzem wieder eingestiegen - hatte mit SGL immer ein glückliches Traderhändchen. Zwischen aktueller MK und meiner Umsatzerwartung (2021ff) sehe ich schon ein krasses Missverhältnis.  Ich setze auf den neuen Vorstandsvorsitzenden und die grundsätzlich guten Marktaussichten jenseits des Drecksvirus.
Vielleicht auch ein Übernahmekandidat.
 

25.04.20 18:34
1

1227 Postings, 3611 Tage sonnenschein2010Übernahme sehe ich

bei den Ankeraktionären BMW, Quandt und VW nicht.
Das werden die schon zu verhindern wissen, schließlich gab es ja gute Gründe sich
die Carbon-Produktion langfristig zu sichern.

Aber ein strategischer Investor hat es gerade leicht zu einem guten Kurs einzusteigen.
Ich denke das passiert gerade auch, waren einige Tage mit hohen Umsätzen dabei.
Alles unter drei sollte bei guter Umsatz- und Gewinnentwicklung eine  Chance auf Verdopplung bis 2022/23 haben, nur meine Meinung.  

14.05.20 08:43
1

365 Postings, 3474 Tage Mr.Stock07Zahlen ....

die sich sehen lassen können heute ! - Eigenkapital wie FCF erhöht & Turnaround nach Krise im Visier ! :))  

16.07.20 16:18

4309 Postings, 7013 Tage Wikingerhm, sehr ruhig hier.

ist die Faser gerissen?  

17.07.20 11:55

365 Postings, 3474 Tage Mr.Stock07Quatschel ....

Die RUHE vor dem STURM ;))))))))))))
 

28.07.20 15:42

365 Postings, 3474 Tage Mr.Stock07Worst Case ...

abgewendet ! - Jetzt noch ein bisschen Fantasie ;)))))))))

https://www.ariva.de/news/...l-carbon-se-stellt-auf-basis-der-8613766  

06.08.20 15:16

365 Postings, 3474 Tage Mr.Stock07Es liegt was in der Luft ....

.... höhere Förderung für E-Autos & Co ?

Neben allgemein deutlich besseren Konjunkturindikatoren ?  

12.08.20 09:40
1

269 Postings, 4501 Tage NodaymlaSo wie es aussieht muss SGL ja allmählich wieder

steigen, denn die Nachfrage nach CFK steigt ja mit jeder Elektrokiste meiner Ansicht nach....  

12.08.20 11:44
1

4941 Postings, 4341 Tage TiefstaplerLeichtbau

ist ein Thema für alle Fahrzeuge. SGL dürfte davon massiv profitieren. Für den Kauf spricht auch, dass inzwischen fast alle Analysten zum Verkauf raten. Für mich nach wie vor das beste Zeichen für den Einstieg.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
111 | 112 | 113 | 113  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Claudimal, dlg., neu-bert