"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12378
neuester Beitrag: 19.09.21 13:16
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 309427
neuester Beitrag: 19.09.21 13:16 von: Qasar Leser gesamt: 27599267
davon Heute: 5992
bewertet mit 363 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12376 | 12377 | 12378 | 12378  Weiter  

02.12.08 19:00
363

5866 Postings, 5058 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12376 | 12377 | 12378 | 12378  Weiter  
309401 Postings ausgeblendet.

18.09.21 09:37
1

9515 Postings, 3903 Tage farfarawayLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.09.21 16:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

18.09.21 13:45
4

9375 Postings, 3151 Tage SternzeichenGoldkursziel von 90 US-Dollar je Unze.

https://www.fool.de/2021/09/18/...goldpreis-fallen/?rss_use_excerpt=1

Sagen jetzt die Busher vorher...

Auch BlackRock Global Allocation Fonds verkündet das es alles Gold verkauft hat.

https://www.deraktionaer.de/artikel/...ndung-20237457.html?feed=ariva

Jetzt sind sie alle wieder da die es schon immer gewusst haben...

Ich persönlich weiß das man die Unze Gold kaum mehr unter 1000 Dollar die Unze aus den Boden bekommt. Sollten die ersten Goldminen schließen werden auch weitere Rohstoffe die als beimenge gelten nicht mehr gefördert werden.

Alle Anlageberaten sagen nun wieder vermehrt verkauft euer Gold und kauft Aktien den Gold ist ein Nutzloses Metall und man kann es nicht essen.

Inflation, Strafzinsen, Schuldenrekorde alles nicht mehr wichtig man sieht was ganz anderes. Doch die Geschehnisse weltweit machen ein Umsteuern der Notenbanken unmöglich.

Und in einem Bärenmarkt und Gold und Silber befinden sich zur Zeit in einem Bärenmarkt werden nur noch die negative Seiten gesehen.

Sternzeichen



 

18.09.21 13:55
5

3604 Postings, 1785 Tage QasarLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.09.21 16:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

18.09.21 13:59
3

3604 Postings, 1785 Tage QasarLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.09.21 16:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

18.09.21 15:07
2

3433 Postings, 773 Tage KK2019Noch ein schwarzer Schwan

https://m.bild.de/geld/mein-geld/politik-inland/...08.bildMobile.html

Die Sozialisten zerstören mit voller Absicht die Altersvorsorge der Deutschen Mittelschicht.

 

18.09.21 15:10
2

3433 Postings, 773 Tage KK2019Gold die Unze 90 USD?

Links antäuschen, rechts vorbeiziehen. Man muss nicht auf die Aussage hören, sondern immer fragen: warum sagen die sowas?

Es gibt "gute" (schlechte) Gründe.  

18.09.21 16:43
2

27094 Postings, 3943 Tage charly503aus aktiencheck kopiert


Bill Gates will Hunderte Atomkraftwerke bauen - Warren Buffet steigt ein
Diese Uran-Aktie müssen Sie jetzt kaufen - Massives Kaufsignal
Der Gründer des Software-Riesen Microsoft NASDAQ:MSFT, #MSFT, $MSFT) Bill Gates will hunderte Atomkraftwerke bauen, um den Klimawandel zu bekämpfen. Bill Gates Firma TerraPower und GE Hitachi Nuclear Energy, wollen einen "kostengünstigen, schnellen Natriumreaktor mit einem Salzschmelzen-Energiespeichersystem" bauen. Bis 2050 will Bill Gates hunderte Atomreaktoren auf ....  

18.09.21 19:16
1

19 Postings, 381 Tage benutzerfreundlich@309404

daran erkennt man auch das fiat endspiel...dem nahenden reset.
damit ja so wenig wie möglich mit wahren werten aus dem reset kommen.
denn die anderen wahren werte scheinen auf...immos usw...
physiches gold wer schlau war, ist immer anonym!  

18.09.21 19:28

2273 Postings, 595 Tage ScheinwerfererEs gibt viel zu tun

im Bärenmarkt denn der skeptische Pöbel soll in der Krise komplett aufgeben. Da muss etwas wirklich Großes kommen. Was gut war wurde immer optisch bekämpft.  

18.09.21 19:43

16659 Postings, 6137 Tage pfeifenlümmelzu #404

"Dennoch explodierte der Goldpreis zwischen März 2020 und September 2020 um über 800 %."
--------------------
Die bei fool können nicht rechnen.  

18.09.21 19:46

16659 Postings, 6137 Tage pfeifenlümmelzu #411

Der "skeptische Pöbel" soll sein Geld in den Sparstrumpf legen, so kann man den "Pöbel" noch weiter abrasieren.  

18.09.21 19:49

3433 Postings, 773 Tage KK2019Jan Kneist aktuell zum

Gold und anderen Themen:

https://www.goldseiten.de/artikel/...onwand-dann-CO2-Sozialismus.html

ich finde, eine interessante Zusammenfassung der letzten Woche.  

18.09.21 19:57

16659 Postings, 6137 Tage pfeifenlümmelfor ever grande

wird wohl einen Tsunami in China auslösen.
Die Dominosteine kippen hintereinander um.
Allerdings wird es bei uns nach meiner Meinung nicht brennen, nur bei denen, die ihr Geld dort versenkt haben.
Wie weit der Export nach China betroffen ist?
Werden wir wohl schon merken.  

18.09.21 19:59

16659 Postings, 6137 Tage pfeifenlümmelSozialismus bedeutet:

Alle werden arm.
Alle müssen Flaschen sammeln.
Insofern schon gerechter.  

18.09.21 20:11

16659 Postings, 6137 Tage pfeifenlümmelzu #415

Aktien würde ich derzeit nicht kaufen, das gilt international.
Das Beste ist, sein Depot aufzulösen und in Jhonny Walker zu "investieren". Gesoffen wird immer.
Und das Gute daran:
Man behält sogar die leeren Flaschen.
Black Monday voraus.  

18.09.21 20:14

16659 Postings, 6137 Tage pfeifenlümmelzu #417

Schätze, der Knall kommt morgen.
Sonntag ist Börsen-Ruhetag, Totenstille.  

18.09.21 20:46

2273 Postings, 595 Tage ScheinwerfererV ergraben an einem Platz

den niemand kennt. Da schaut auch keiner sabbernd auf den Sparstrumpf. #13  

18.09.21 21:15

2273 Postings, 595 Tage ScheinwerfererMit Ankündigung?

dann kommt der große Knall, der Crash und alles liegt dann in Scherben? Mal sehen opp dein Zeitfenster stimmt..  

18.09.21 21:58
2

16659 Postings, 6137 Tage pfeifenlümmelzu #420

Die chinesische Regierung muss sich äußern, ob sie die Schulden verallgemeinern will, also für " for ever glade" aufkommen will. Sie ( die chinesische Regierung) kann diese Entscheidung nicht länger hinauszögern, weil " for ever glade " nicht mehr zahlen kann.
Meiner Ansicht nach wird sie nicht die Schulden von "for ever glade" übernehmen.
Eine Bekanntgabe dieser Entscheidung  ist nur an einem Börsenpennertag möglich.  

18.09.21 22:38
1

2273 Postings, 595 Tage ScheinwerfererEin Digitales Desaster

wenn der Stecker in der Krise in Asien gezogen wird und dann eine Weile draußen hängt. Darum ist Fiat wichtig.  

19.09.21 10:44

16659 Postings, 6137 Tage pfeifenlümmelfor ever glade

will seine Schulden mildern durch Tausch Schulden gegen Wohnungen und sonstige Vermögensteile.
Das braucht aber Zeit.
Zeit, die for eve glade aber nicht hat. Normalerweise geht ein Unternehmen bei Zahlungsunfähigkeit pleite und die Konkursmasse wird anschließend verhökert, um den Gläubigern noch etwas anbieten zu können.

Gibt der chinesische Staat nun doch noch eine " Überbrückungshilfe"?  

19.09.21 11:02
5

3604 Postings, 1785 Tage Qasar#421 das sind alles Inszenierungen

wenn mir jemand ernsthaft glaubhaft machen kann, dass in einem Land wie China, wo der Schmutz unter den Fußnägeln der Einzelpersonen beobachtet wird, die Schieflage eines Immobilienriesen nicht rechtzeitig bemerkt wird, dann möge er vortreten.
Siehe Finanzkrise 2008, die mit der Bear Stearns-Pleite begann, einer kleineren Bank, die man sogleich rettete, die FED war beteiligt.
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/a-545251.html
Bei Lehman ließ man einfach die Leinen los, ohne sich über Konsequenzen zu fragen? Ohne zu wissen, dass der kollabierende Markt ein Eingreifen der FED und aller anderen Notenbanken in erheblich größerem Umfang nötig macht? Naiv, hier an solche Zufälle zu glauben.
m.E. geht es aktuell darum, mit schlechten Nachrichten die Inflation zu bremsen, bevor man den großen Knall veranstaltet.

p.s. dass der globale Schuldenaufwuchs durch die C-Maßnahmen und die Vertuschung dessen durch Angstmache und Ablenkung nichts mit Gold zu tun haben und die Beiträge als SPAM gelöscht werden müssen, glauben auch nur die willfährigen Faktenchecker hier und anderswo.  

19.09.21 12:23
2

1907 Postings, 2978 Tage barmbekerbrietZu 424

Dazu passt auch folgendes. Lest die ersten drei Kommentare, der dritte ist der ausschlaggebende, und ihr werdet verstehen. Wie ich schon so offt geschrieben habe, Corona ist nur die vorgeschobene Begründung für den überfälligen Crash.

https://www.goldreporter.de/...eis-heute-noch-explodieren/news/88822/

Gruß in die Runde
barmbekerbriet  

19.09.21 13:01

2273 Postings, 595 Tage ScheinwerfererSollte dies nur eine Inszenierung

sein, müsste er oder sie im Vorfeld wissen wie bei einem ,,Fehlschlagen? reagiert werden muss. So eine Art Re-Kopie.#24 Daher gibt es doch viel zu tun beim handeln.  

19.09.21 13:16

3604 Postings, 1785 Tage Qasar@barmbeker #425

die Problematik wird in den Kommentaren offenbar:
Man muss damit rechnen, dass ein Krach bevorsteht, der allerdings die Kaufkraft des Geldes erhöhen würde, wenn Anlageklassen im Wert fallen, evtl. auch Gold.
Die Frage ist nur: Bekomme ich dann noch mein (digitales?) Geld, um zB Gold zu kaufen?
Es ist besser wie 1Alpha immer sagte: Gewinne aus Börsengeschäften gehen ins Edelmetall, immer wieder, egal wie der Preis gerade steht.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12376 | 12377 | 12378 | 12378  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben