Pro & Contra Aurelius (ohne Spam)

Seite 1 von 86
neuester Beitrag: 03.08.20 21:06
eröffnet am: 11.05.17 15:44 von: zwetschgenq. Anzahl Beiträge: 2138
neuester Beitrag: 03.08.20 21:06 von: Alterindianer Leser gesamt: 927016
davon Heute: 100
bewertet mit 23 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86  Weiter  

11.05.17 15:44
23

2848 Postings, 1596 Tage zwetschgenquetsche.Pro & Contra Aurelius (ohne Spam)

Thread für substanzvolle (!) Kauf- und Verkaufsgründe zu AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8) sowie Postings über die Rahmenbedingungen - und zwar ohne Basher und Pusher.

Wichtige Links:

Webseite: http://aureliusinvest.de/
Presse: http://aureliusinvest.de/presse/pressemitteilungen/
IR: http://aureliusinvest.de/investor-relations/uebersicht/
Beteiligungen: http://aureliusinvest.de/unternehmen/

Investoren: http://www.morningstar.com/stocks/XETR/AR4/quote.html
Bundesanzeiger: https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/...let?page.navid=to_nlp_start

Viel Spaß, viel Erfolg und die Idee kam von Be Er.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86  Weiter  
2112 Postings ausgeblendet.

27.07.20 12:23
1

510 Postings, 1224 Tage Be eROD und NAV

Die Abschreibungen von Office Depot auf den NAV hat doch bereits stattgefunden. Vor dem Deal war die Ansage des Managements, dass OD nur noch 4% des NAV ausmacht. Damit war das bereits im Kurs, der sich am NAV orientiert, eingepreist.
Und ja, für mich persönlich ebenfalls schade, dass OD hier nicht in Gänze wieder hoch zu alter Stärke gefahren werden kann. Es wird aber noch deutlich mehr hängen bleiben als der 1 EUR, den man dafür im Einkauf bezahlt hat.  

27.07.20 14:53
2

2848 Postings, 1596 Tage zwetschgenquetsche.Aber natürlich BeeR, sorry

Ich schätze mindestens 200 Mio. Euro waren die NAV-Abschreibungen auf OD in den letzten Monaten.
Und dito, was die Profitabilität des Deals angeht. Ich gehe auch davon aus, dass die bisherige Filetierung  mehr einbrachte, als man für OD an Kaufpreis und Investitionen hineinsteckte. Zumal, wenn ich das richtig im Kopf habe, OD ja nicht komplett bzw. stark defizitär war.

Kurzum: Man wird mit OD bislang mindestens so viel eingenommen, wie ausgegeben haben (Cash-Betrachtung); aber weniger eingenommen, als man sich mit Beginn des Kaufs erhofft hatte (mit ca. 300 Mio. Euro stand OD mal im NAV) (GuV-Betrachtung).

Wäre toll, wenn Aurelius spätestens im November mit den Q3-Zahlen sich speziell zu OD äußern würde.
Einfach, um weniger Unsicherheit darüber zu haben, wie erfolgreich der OD-Deal seit Kauf für Aurelius verlief.

Eine hoffnungsvolle und positive Meldung zu OD gab es ja zuletzt: https://www.pbs-business.de/news/e-business/...usammenarbeit-mit-sap/

Weitere Artikel zu OD in dem Branchenblatt gibt es hier: https://www.pbs-business.de/schlagwort/office-depot/
 

27.07.20 17:24

296 Postings, 95 Tage DaxHHWenn man so etwas liest weckt das nicht

27.07.20 18:12

700 Postings, 3588 Tage jameslabrieder letzte

macht das Licht aus lol  

27.07.20 21:21
1

848 Postings, 4556 Tage oranje2008@daxHH: Merkst du noch was?

Das ist eine Meldung aus dem September 2019! Du suchst scheinbar nur noch nach Meldungen, die man gg. Aurelius und die Beteiligungen einbringen kann. So schlecht der Kurs gerade steht, so schlecht sind auch solche Beiträge!  

28.07.20 11:35

47 Postings, 417 Tage xssarrrOffice Depot

Office Depot Europe muss stand heute deutlich besser dastehen als 09-2019, da das Geschäft Spanien und Osteuropa verkauft wurde und somit liquidität gewonnen wurde!  

28.07.20 12:43
1

1262 Postings, 2503 Tage BilderbergAnstieg von Hansejachts sehe ich hier

Im Kurs nicht eskontiert. So gesehen sollte der Kurs bei min. 14,20? stehen.
Die britischen neuen Beschränkungen sehe ich nicht unbedingt als kursdrückend an. Geld ist in der Kasse. Jemand eine Ahnung warum wir dennoch so niedrig stehen?  

28.07.20 13:11
2

2848 Postings, 1596 Tage zwetschgenquetsche.Gründe für den Kursverlauf - zum xten Mal...

Man könnte ja einfach mal zurückblättern und vieles zu einfache mehr...

- Es gibt keinen Grund zu kaufen, weil im HJ-Bericht drinstehen wird, dass der NAV logischerweise nochmals gesunken ist, wegen dem harten Corona-Q2.
- Zudem die Angst vor einer zweiten Corona-/Lockdown-Welle
- Die Zuschreibungen bei den Neuerwerbungen können die Abschreibungen bei den Bestandsfirmen nicht kompensieren
- Der NAV wird naturgemäß auch nur langsam ansteigen, daher sind auch keine großen Kurssprünge zu erwarten. Auch eine hohe Dividende im kommenden Jahr kann man nicht erwarten.
- "hot" sind momentan andere Werte und Branchen
- Aurelius agiert in unterschiedlichen Branchen, Ländern, Währungen, Unternehmensstufen, etc., so dass weder die aktuelle Situation, noch die Zukunft von den meisten Marktteilnehmern nicht leicht einzuschätzen ist
- etc. pp.

Mich stört all das bislang nicht, andere schon und die suchen woanders ihr Glück oder stänkern hier weitestgehend unfundiert rum. Ich erinnere nur an den User Albino, aber der ist ja glücklicherweise wegen diverser Regelvergehen direkt mal für 2 Monate gesperrt worden.  

28.07.20 14:06
1

25 Postings, 4190 Tage SeismikWas ist um 12:30 Uhr passiert,

dass den Kurs hat 4% nach oben springen lassen? Ich sehe keine Meldungen / Nachrichten.  

28.07.20 18:25
1

80 Postings, 2011 Tage SkodaVerkauft.

-70%. Das sagt alles.
Aber schlimmer geht immer.
Euch noch viel Spaß. Vielleicht kommt mal wieder eine gute Meldung vom CEO.
Mit einem tollen Rebonb.
Tschüß  

28.07.20 23:00
5

2848 Postings, 1596 Tage zwetschgenquetsche.Nebeninfo: Albino und HorstSanders

War gerade mal im Forum von wallstreet-online zu Aurelius.
Kann ich grundsätzlich nur empfehlen sich in beiden Foren zu Aurelius zu informieren.
Das Forum auf Wallstreet-online ist, da weniger frequentiert, oft qualitativ hochwertiger.

Dort gibt es den User namnes HorstSanders (https://www.wallstreet-online.de/userinfo/...-horstsanders/beitraege) und wenn man sich dessen Beiträge zu Aurelius durchliesst und dann sein WO-Profil mit dem Profil und den Beiträgen von Albino (https://www.ariva.de/profil/albino) hier auf Ariva vergleicht, ist klar, dass es hinter beiden Nicknames dieselbe Person steckt.

Immer die gleiche Leier, die gleiche ignorante Art und zudem immer nur Postings zu denselben Firmen: Aurelius, Corestate und Evotec. Seine Beiträge zu Evotec von 2017 auf WO und auf Ariva sind ebenfalls deckungsgleich.

Schön sind übrigens die ganzen Beiträge von Albino hier auf Ariva zu Aurelius aus dem Jahr 2017 zu lesen. Was war er da doch noch lobend und auch nicht lernresistent.

Jaja, immer schön seine eigene opportunistische Agenda fahren, mehrere Accounts verwalten und je nach Stimmung und Investitionsziel schreiben...  

29.07.20 17:01
1

74 Postings, 3641 Tage janmoor@zwetschgenq

Lieber zwetchgenq , was wetters du immer gegen albino ? Ein Forum dient dem Austausch von verschiedenen Meinungen, deine Art Aktien zu analysieren finde ich sehr unkritisch und wenn  ich mir deine postings in Wirecardforum anschaue, hattest du auch da probleme mit Teilnehmern die Wirecard gegenüber kritisch waren. Ich will aber hier keine  paraellen zu Wirecard  ziehen. Wenn 2 Menschen eine Bilanz analysieren hat man in der Regel auch 2 verschiedene Meinungen und das ist auch gut so. Ich habe kein problem damit ein Invest von mir auch mal kritisch zusehen, ohne gleich an einen Ausstieg zu denken wenn ich das Geschäftsmodell und der Geschäftsführung vertraue.  

29.07.20 17:40
3

848 Postings, 4556 Tage oranje2008@janmoor:

Ich bin zwar nicht zwetschge, aber besagter User hat nichts analysiert, sondern nur Fehlinformationen verbreitet bzw. gezielt in die falsche Richtung versucht Interpretationen zu verbreiten.

Ansonsten bin ich bei dir, dass es um den Austausch geht. Der muss dann aber auch erfolgen und ist keine Einbahnstraße fußend auf Fake News.  

29.07.20 17:58
3
Ich finde meine Art sehr kritisch, aber man muss meine Postings auch verstehen wollen und können.
Ich gebe hier schließlich laufend Gründe ab, weswegen der Kurs nicht so steigen kann, wie viele meinen.

Der User Albino, oder wie er sich hier und anderswo noch nennen mag, war nicht ernstzunehmend kritisch, sondern wurde immer verschwörungstheoretischer und für eine sachliche Diskussion unzugänglich.  

30.07.20 09:25
2

945 Postings, 3155 Tage antares0650@bilderberg

welche deutsche Aktienkultur? Soweit ich sehe sind die deutschen Aktiengesellschaften hauptsächlich für ausländische Anleger ein Investment. Die Deutschen finden bei ihren AG immer ein Haar in der Suppe.  

30.07.20 13:11

1262 Postings, 2503 Tage BilderbergUnd Olaf Scholz will eine Transaktionssteuer

für Kleinanleger auf den Weg bringen, nachdem er meiner Meinung nach bei Wirecard weg geschaut hat und zuvor bei der Strafzahlung für die Warburg Bank wegen der CumEx Geschäfte für Verjährung sorgte. Ich bin nicht dafür dass so einer Kanzler wird. Nur warum rauscht der Kurs hier heute so nach unten? Soll mir recht sein kann ich wieder nach kaufen.  

30.07.20 14:02
2

152 Postings, 236 Tage pantos00sacht mal leute was sind das für

seltsame fragen: "warum rauscht der kurs heute runter ?" schaut ihr eigentlich auch mal über den tellerrand hinaus ? schon mal festgestellt dass es noch anderen aktien gibt und der gesamtmarkt heute runterrauscht. lest ihr auch nachrichten ? das schwarze ist der text, das weiße der hintergrund (nur zur erklärung).  

30.07.20 15:45
2

817 Postings, 2265 Tage BratworschtJetzt geht der Mist wieder

los. Wie zu Hochzeiten der Coronakrise. Alle werfen auf Teufel komm raus ihre Aktien auf den Markt. Eigentlich müsste die schlechten Geschäftszahlen bei den meisten Aktien längst eingepreist sein, abgesehen von manchen Übertreibungen einiger Werte. Die Aktienkultur geht vor die Hunde. Alle rennen wie bekloppt von einer Richtung in die andere. Das ist eine ungesunde Volatilität des Gesamtmarktes.  

31.07.20 12:40

296 Postings, 95 Tage DaxHHWer den Kurs von Shell und

ProSieben nach den Quartalszahlen gesehen hat der weiß jetzt wo die Reise hingeht. Ich Denke wir kommen nochmal in den Bereich um die 10-11?.  

31.07.20 13:49

67 Postings, 51 Tage AlterindianerHab gekauft

Hab ein paar Stücke nachgekauft
Mal sehen was die Halbjahresbilanz sagt  

31.07.20 14:13

67 Postings, 51 Tage AlterindianerKaufen wenn die Kanonen donnern

Hab zwar einen relativ hohen Einstandskurs aber man soll ja kaufen wenn alle extrem negativ einstellt sind. Und das ist zurzeit bei Bayer der Fall.

Billig kaufen teuer verkaufen. Oder halten und Dividende kassieren bis zur Rente.
 

31.07.20 14:13

67 Postings, 51 Tage AlterindianerSorry falsches Board :-)

03.08.20 13:32

817 Postings, 2265 Tage BratworschtJa, fühle mich auch

wie im falschen Board. Wollte eigentlich eine unterbewertete Aktienperle kaufen und bin hier gelandet. Aurelius ist heute mal wieder die beste Aktie im Depot, aber von hinten gesehen!!! F***  

03.08.20 20:58

67 Postings, 51 Tage AlterindianerAbwarten

Abwarten Aurelius wird noch steigen und dann kräftig.  

03.08.20 21:06

67 Postings, 51 Tage Alterindianer08.04.2018 60,8?

Kaum zu glauben Kurs Aurelius 60,8?  April 2018 fast Faktor 5  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: albino