Nationalismus stoppen

Seite 1 von 758
neuester Beitrag: 21.10.20 21:00
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 18941
neuester Beitrag: 21.10.20 21:00 von: Leonardo da. Leser gesamt: 1383600
davon Heute: 1370
bewertet mit 59 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
756 | 757 | 758 | 758  Weiter  

21.01.17 20:16
59

15939 Postings, 4412 Tage ulm000Nationalismus stoppen

Nach der gestrigen katastrophalen Trump-Rede muss eigentlich jedem überzeugten Demokraten mulmig geworden sein, dass dieser Typ nun der mächtigste Mann auf der Welt ist. Ein Typ bei dem Ignoranz, geschürter Hass und Halbwahrheiten ganz oben auf der Agenda stehen ist ein gefährlicher Typ und wenn man sich dann noch anschaut welcher rechtsgesinnter Mainstreet sich heute in Koblenz getroffen hat und mit Parolen nur so um sich geschmissen haben (z.B. "Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa" von diesem Holländer Geert Wilders), dann wird es langsam Zeit, dass jeder freiheitsliebende Demokrat diesen Nationalisten die Stirn zeigt. Sei es im Internet, sei es in normalen Gesprächen/Diskussionen mit Verwanden, Freunden und Bekannten, aber auch auf Demonstrationen. Man sollte, NEIN man muss eigentlich diesen Nationalisten mittlerweile zeigen, dass sie nicht das Volk sind. Wenn man das nicht tut, dann meinen diese selbstherrlichen Nationalisten wirklich sie seien das Volk.

Wohin Nationalismus hinführt das haben uns der 1. Weltkrieg und der 2. Weltkrieg gezeigt. Wer möchte seinen Kinder/Enkel eine Welt hinterlassen in der Andersdenkende und Ausländer geschasst werden und wo es nur eine Frage der Zeit ist wann es zu einem ganz großen Krieg kommen wird ?

Sehr, sehr positiv ist, dass sehr iele Amerikaner heute Flagge zeigen gegen diesen Trump und gehen auf die Strasse um gegen die ?Trumpsche Plattform für Hass und Bigotterie? zu demonstrieren:

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ieren-gegen-trump-14714828.html
("Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump")

Ich denke die Zeit ist nun wirklich gekommen um generell diesen aufkeimenden Nationalismus ganz energisch anzukämpfen und zu zeigen dass das europäische Nationalismus-Establishment um die Le Pen, dem Hölländer Wilders, dem Italiener Salvini und der Petry nichts anderes sind als reine Schaumschläger.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
756 | 757 | 758 | 758  Weiter  
18915 Postings ausgeblendet.

20.10.20 03:08
4

3785 Postings, 968 Tage TheLeo1987@Weckmann

So einen Schwachsinn glaubst du wohl selbst nicht.

Willst du jetzt vielleicht auch noch den Linksruck, sowohl politisch, als auch medial in Deutschland in Frage stellen?

Ihr wollt die linke Diktatur,
bekommt sie doch!  

20.10.20 03:30
2

3785 Postings, 968 Tage TheLeo1987Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 21.10.20 11:10
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

20.10.20 12:29
4

15939 Postings, 4412 Tage ulm000Europa: "Diktaturen" nehmen Formen an

Immer mehr europäische Länder versuchen mit neuen Maßnahmen, die Zahlen an Corona-Neuinfektionen nach unten zu drücken. Durch das Herunterfahren des öffentlichen Lebens, nächtliche Ausgangssperren...
Die Merkel "Diktatur scheint irgendwie keine zu sein, wenn ich mir anschaue was in anderen europäischen Ländern gerade so passiert. Außerdem lässt sich doch keine Diktatur von Gerichten ausbremsen so wie das in Deutschland passiert. Siehe Beherbergungsverbot oder Sperrstunden. Irgendwie dann schon eine ganz merkwürdige Merkel "Diktatur" oder ???

- Irland wird ab Mittwoch zugesperrt: Irland begibt sich zum zweiten Mal in einen Lockdown-Modus: Besuche von Freunden sind verboten, Restaurants dürfen Essen nur als Lieferservice anbieten. Nur die Schulen sollen offen bleiben:

https://www.diepresse.com/5884917/irland-wird-ab-mittwoch-zugesperrt

- Wales geht in den Lockdown: Nur dringend benötigte Arbeitskräfte dürfen ihr Zuhause in dieser Zeit verlassen, Treffen mit Menschen außerhalb des eigenen Haushalts sind dann nur Alleinlebenden und Alleinerziehenden gestattet:

https://www.nachrichten.at/panorama/weltspiegel/...elle;art17,3314139

- Tschechien nun wieder mit drastischen Maßnahmen: Schließungen von Schulen, Restaurants und Bars und Maskenpflicht:

https://www.tagesspiegel.de/wissen/...hlen-weltweit-hat/26288186.html

- Die Niederlande mit einem Teil-Lockdown. Bars und Restaurants werden geschlossen, mit öffentliche Verkehrsmittel dürfen nur noch für notwendige Fahrten gemacht werden:

https://www.travelbook.de/news/...ge-holland-niederlande-reisewarnung

- Belgien nun mit schärferen Maßnahmen: Für die Dauer von 4 Wochen werden sämtliche Bars und Restaurants  geschlossen. In den Nachtstunden gilt eine absolute Ausgangssperre:

https://www.androidkosmos.de/...en-an-einem-tag-ausgangssperre-kommt/

- Polen: Maskenpfilcht an allen öffentlichen Orten, Lokale nur noch zwischen 6.00 und 21.00 Uhr offen, Schwimmbäder, Krafträume und Fitnesscenter müssen schließen:

https://polenjournal.de/politik/...n-polens-das-sind-die-unterschiede

Slowenien: Bewohner in neun von zwölf Regionen dürfen ihr Gebiet nicht mehr verlassen, Schule ab der 6. Schulstufe nicht mehr erlaubt:

https://kurier.at/politik/ausland/...pas-massiv-verschaerft/401070192

- Schweiz: Nun gilt in der ganzen Schweiz die Maskenpflicht:

https://www.tachles.ch/artikel/news/maskenpflicht-auch-fuer-vorbeter

- Schweden denkt nun doch über Lockdowns nach:

https://www.derstandard.at/story/2000121026283/...eber-lockdowns-nach  

20.10.20 12:54
7

2750 Postings, 309 Tage qiwwiLinksruck in Deutschland ??

...ich schmeiß mich weg...

Das Gegenteil ist der Fall.  

20.10.20 13:01
8

99995 Postings, 7526 Tage KatjuschaSeit Jahren rückt nicht nur doe

Parteienlandschaft deutlich nach rechts, sondern auch die gesellschaftliche Mitte, vor allem auch was wieder sagbar geworden ist.

Insofern such immer wieder lustig wenn behauptet wird, man dürfe seine Meinung nicht sagen. Gerade von rechts wird wieder viel mehr gesagt als mich vor 10 Jahren.

Allerdings halte ich das nur für eine Phase, in der die Amplitude halt mal wieder stark ins Negative fällt. Langfristig betrachtet wird sich die Intoleranz der Extremisten von Islamisten und Nationalisten und ihren politischen Populisten nicht durchsetzen, sondern weiter zum Erstarken progressiven, demokratischen Kräfte führen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.10.20 14:21
7

79303 Postings, 1735 Tage skaribu03:30 Uhr: Warum Hetze im board (!) geduldet wird?

Gute Frage...Geld regiert die Welt?

Mal (wieder) eine andere Frage:

Ist man hier im board automatisch ?Links?, wenn man sich gegen extremistische Auswüchse (egal welcher weltlichen oder religiösen Ideologie!!) ausspricht?  

Ich bin mir natürlich dessen absolut hewusst, was jatzt passiert oder eben nicht passiert. Schon deswegen, weil ich ?hier? frage...ganz nach dem Motto ?Hab ich?s doch schon immer gewusst? bzw. ?Was sollen nur die Nachbarn denken??  

20.10.20 14:48
8

8212 Postings, 1023 Tage AgaphantusFestung des Selbstbetrugs

Tja Skaribu, wie recht du hat. Ich denke, in diesem Thread sind einige Wechselwähler, die mal hier und mal da ihr Kreuzchen machen. Mit Ausnahme der deutlich rechts orientierten Parteien. Interessant ist immer wieder, wie schnell der Begriff "Hetze" von den anderen fällt. Wird aufgezeigt, welch krude Ansichten z.B. von der AfD vertreten werden, dann ist das Bashing. Wie oft werden Ausländer in den vielen Threadauswüchsen diffamiert. Scheint eine neue Taktik zu sein, nicht mehr ein Thread sondern mehrere Bashing Threads zu führen. Wenn der Bundespräsident vielleicht an Covid-19 erkrankt, wird sogar angedeutet, dass es doch egal sei wenn er daran sterben könnte.

Gedanken werden zu Worten, Worte werden zu Taten. Das ist viel erschreckender. Die Hemmschwelle sinkt immer weiter und ist hier bei eingen Threads deutlich zu merken. So zumindest meine Ansicht.

Habe gerade einen für mich interessanten Artikel gelesen. Daher die o.g. Überschrift. Sie passt aber denke ich zu den rechtspopulistischen Threads hier bei Ariva.

"Die immer noch gut 40 Prozent der US-Wähler, die weiterhin bereit sind, Trump zu unterstützen, leben in einer medial erzeugten, mit psychologischen Abwehrmechanismen abgesicherten Festung des Selbstbetrugs. Der Klimawandel ist das beste und das schrecklichste Beispiel dafür."

Die Anhörungen für die Berufung der Richterin Amy Coney Barrett an den US Supreme Court haben eine schmerzhafte Tatsache offengelegt: Die lebensgefährliche Scheinrealität, in der sie und mit ihr halb Amerika lebt.
 

20.10.20 15:03
9

8212 Postings, 1023 Tage Agaphantuswo es hinführen kann

wenn man sich Rechte zu Helfershelfern macht oder sich nicht gegen radikale Weiße abgrenzt zeigt wohl dieser Fall in Polen. Umso wichtiger ist dieser Thread!

"Statt in der polnischen ?Hauptstadt des Rassismus?, wie Bia?ystok von Kritikern genannt wird, endlich den Kampf gegen den braunen Sumpf aufzunehmen, begann deren Staatsanwaltschaft gegen den ?Nestbeschmutzer? Gawel zu ermitteln, sperrte seine Bankkonten, ließ immer wieder Kontrollen durchführen und requirierte Akten, später auch Gerichtsakten, so dass Gawel heute über keinerlei Originaldokumente mehr verfügt, mit denen er seine Unschuld beweisen könnte."

Der polnische Regisseur Rafal Gawel zeigt rechtsradikale Straftaten an. Aus Furcht vor Verfolgung in Polen ist er nach Oslo geflohen.
 

20.10.20 17:02
4

2173 Postings, 614 Tage Salat19Terror: Einfach mit dem Auto in die Menge gefahren

20.10.20 17:40
5

52529 Postings, 5369 Tage Radelfan14:48: Was hat unser Bundespräsident

eigentlich den Usern im "GG" (schlimm, wenn man sich darauf schon im Thread beruft) getan, dass dort immer wieder solche Hasstiraden losgelassen werden. Wollen sie wirklich damit Herrn Gauland als Bundespräsidenten alternativ auf den Sockel haben??


>>>Wenn der Bundespräsident vielleicht an Covid-19 erkrankt, wird sogar angedeutet, dass es doch egal sei wenn er daran sterben könnte. <<<
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

20.10.20 18:58
4

15939 Postings, 4412 Tage ulm000Einfach nur krass was in der AfD abgeht

Es gab ja schon vieles bei der AfD, aber das was sich gerade bei der AfD Karlsruhe abspielt dürfe so ziemlich einmalig sein und verwickelt ist dabei der baden-württembergische AfD Landtagsabgeordnete Balzer in dieser schon mehr als unappetlichen Geschichte. Es geht u.a. um Urkundenfälschung und Verleumdung.

Die angesetzte Nominierung des AfD-Landtagskandidaten Wahlkreis Bruchsal wurde durch das Landgericht Karlsruhe zunächst mal wegen eines weiteren, innerparteilichen Rechtsstreits untersagt. Geklagt hat ein AfDler. Im Zentrum des internen AfD Streits stehen die Karlsruher AfD Stadträtin Gabriele von Massow und der baden-württembergische AfD Landtagsabgeordnete Balzer.

Dem baden-württembergische AfD Landtagsabgeordnete Balzer wird nun von AfDlern vorgeworfen, dass er unter einem anderen Namen Anzeige gegen die AfD Stadträtin, die zugleich auch seine Stellvertreterin im AfD Kreisverband ist, erstattet hat, dass diese AfD Dame Geld veruntreut hat.

Als erstes befasst sich jetzt mit dieser obskuren AfD Geschichte der Ständige Ausschuss des baden-württembergischen Landtags, denn so lange die Immunität von Balzer nicht aufgehoben ist, so lange darf ein Staatsanwalt nicht gegen Balzer ermitteln.

Weiterer Link zu dieser obskuren AfD Geschichte:

https://www.wochenblatt-reporter.de/bruchsal/...en-rechtsruck_a237502
("VERLEUMDUNGS-SKANDAL UND MACHTKÄMPFE DER AFD KARLSRUHE-LAND")

Es gibt Geschichten, die kann man eigentlich kaum glauben, aber bei der AfD glaube ich mittlerweile wirklich alles.
 

21.10.20 07:14
4

9062 Postings, 4208 Tage AkhenateFrankreich ist gespalten.

Die kürzliche Enthauptung des Lehrers Samuel Party durch einen Iskamisten ist Wasser auf die Mühlen der dortigen Rechtsaußen um Le Pen.

Wird es Macron heute gelingen in seiner Rede auf der Trauerfeier seine Franzosen auf die laizistischen Werte und die sprichwörtliche Toleranz des Landes einzuschwören?

Viele Franzosen haben die Nase gestrichen voll und wollen, daß hart durchgegriffen wird. Eine große Moschee wurde bereits geschlossen, Islamisten ausgewiesen aber das dürfte nicht genügen.

Dazu kommt die verfahrene Coronasituation im Lande.

Alles das läßt Macron nicht gut aussehen. Auch die Eskapaden der Engländer um die Brexitverhandlungen machen ihm zu schaffen.

Mal sehen wie der kleine Mann diese Feuerprobe besteht. Behält er die Nerven und meistert die Lage, wird ihm das gut anstehen. Flippt er aus dürfte Marine Le Pen Oberwasser bekommen, was sich auf die Politik in ganz Europa negativ auswirken dürfte.
-----------
Beware the Ides of Merz

21.10.20 07:27
5

9062 Postings, 4208 Tage AkhenateNur noch zwei Wochen bis zur Wahl

und Trumpl wird zusehendst nervöser. Man könnte meinen er steht kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Gerade hat er sich mit dem populärsten News Programm "60 Minuten" angelegt, weil ihm die an ihn gestellten Fragen nicht gefielen.

Quelle: Trump Taunts Lesley Stahl of ?60 Minutes? After Cutting Off Interview https://nyti.ms/35eULUY

Gleichzeitig scheint ihm das Geld für seine Kampagne auszugehen während Biden im Geld schwimmt wie Donald Duck.

Quelle: Trump Campaign Coffers Shrink to $63 Million in Race?s Final Weeks https://www.nytimes.com/live/2020/10/20/us/trump-biden-election

Allmählich gehen um den POTUS herum die Lichter aus. Viele Spender satteln um auf das Biden Pferd denn sollte er der neue POTUS werden wird er sich daran erinnern wer ihn unterstützt hat und wer nicht.

Man darf gespannt sein wie ein Narzisst reagiert wenn nicht mehr er sondern seinen Nemesis Biden der neue Mann in Rom ist.

Heulen und Zähneknirschen ist angesagt. Vielleicht ernennt Trumpl vor seinem Rauswurf noch kurz ein Pferd zum Senator, um es seinem Vorbild Caligula gleich zu tun. Oder er denkt sich noch etwas Originelleres aus.

Eigentlich schade. Amerikas Politik ohne Trumpl dürfte immens an Unterhaltungswert verlieren. Fast würde ich es bedauern, wenn er verlöre. Auch ginge damit der EU einer seiner heimlichsten Unterstützer verloren, ein Katalysator für Europas Einigungsprozeß.

Noch ist nicht aller Tage Abend. Noch ist Trumpl nicht verloren.
-----------
Beware the Ides of Merz

21.10.20 10:36
3

15939 Postings, 4412 Tage ulm000Trumpl wird zusehendst nervöser.

Die Chancen für Trump die Wahlen zu gewinnen sind aber nicht gut. Das weiß er wohl selbst. Aber der "Teufel ist ein Eichhörnchen", denn vor 4 Jahren wurde ähnliches schon im Vorfeld gesagt und in nicht gerade wenigen Bundesstaaten ist es nach den Umfragen eng. Die Wahlkarte von CNN zeigt aber wie schwierig es für Trump werden wird die Wahl gewinnen zu können. Sollte Trump jedoch in Florida verlieren, hier werden ja nicht wie in anderen US Bundesstaaten am Wahltag auch die Briefwahlstimmen schon mit gezählt, dann hat Trump eigentlich null Chancen die Wahl zu gewinnen.

In Florida führt zwar Biden nach den Umfragen mit 2% vor Trump, aber 2% sagen gar nichts aus, denn dazu sind die Umfragen dann einfach viel zu ungenau.

Was neben den aktuellen Umfragewerte auf Bundesstaaten-Ebene auch gegen Trump spricht, dass mittlerweile jetzt schon 35 Millionen Amerikaner gewählt haben, entweder bei den sogenannten "Frühwahlen" (Early Voting) oder per Briefwahl. Das ist absoluter Rekord. Generell ist die Wahlbeteiligung in den USA sehr niedrig. Bei den letzten Wahlen 2016 lag sie bei rd. 60% - das entspricht ungefähr 130 Millionen abgegebenen Stimmen. Das heißt also, dass etwa 25% aller Wähler schon ihre Stimmen abgegeben haben.

Was auch noch bei den Wahlen passieren könnte, dass die Republikaner dazu noch die Mehrheit im Senat bei den Wahlen voll verlieren könnten. Das wäre dann ein Fiasko für die Republikaner.

Außerdem wenden sich mittlerweile selbst bekannte Republikaner von Trump ab und das so kurz vor den Wahlen. Senator von Nebraska Ben Sasse z.B. ("Donald Trump nutze das Weiße Haus für seine Geschäfte, gebe Geld aus ?wie ein betrunkener Matrose?, flirte mit weißen Rassisten, misshandle Frauen, verspotte Evangelikale hinter verschlossenen Türen, küsse Diktatoren den Hintern) oder der texanische Senator  Ted Cruz geht von einem möglichen ?Blutbad? am 3. November aus:

https://www.fr.de/politik/...n-praesident-senat-blutbad-90073601.html

Dieser CNN Artikel/Video zeigt auf wie Trump die Wahl gewinnen könnte - wird aber schon mehr als verdammt schwer:

https://edition.cnn.com/2020/10/20/politics/...ap-analysis/index.html
 
Angehängte Grafik:
afd692.jpg (verkleinert auf 80%) vergrößern
afd692.jpg

21.10.20 10:41
3

2750 Postings, 309 Tage qiwwiVorsicht ist die Mutter der Porzellankiste...

Dem amerikanischen Wähler ist wenig und deshalb alles zuzutrauen  

21.10.20 10:42
3

99995 Postings, 7526 Tage KatjuschaOhio, Florida und N.Carolina sind

Alle drei echt eng in den Umfragen. Wenn Trump die alle holt, könnte es für ihn reichen.
Doofes Wahlsystem aber ist halt so.

Schlimmer für die USA wäre wohl, wenn Wochen und Monate die Sache nicht eindeutig ist. Möchte mir gar nicht vorstellen was dann los ist, gerade wenn am Ende Biden zum Sieger erklärt wird. Wenn Trump nicht selbst auf die Barrikaden geht, dann sicher ein paar seiner radikalsten Anhänger.
-----------
the harder we fight the higher the wall

21.10.20 10:43
3

2750 Postings, 309 Tage qiwwiEs gibt Stimmen, die prophezeien für diesen Fall

bürgerkriegsähnliche Zustände  

21.10.20 10:46
6

35427 Postings, 4882 Tage börsenfurz1Trumps kosten für Corona-Behandlung

https://de.yahoo.com/nachrichten/...ovid-19-behandlung-153834477.html

Rund 650.000 Dollar. So viel hat die Covid-19-Behandlung von US-Präsident Donald Trump (74) laut einer Hochrechnung des US-Wirtschaftsmagazins "Business Insider" die amerikanischen Steuerzahler gekostet.

siehe Link

21.10.20 11:57
3

15939 Postings, 4412 Tage ulm000AfD Politiker klagt gegen die AfD

Der Streit innerhalb der AfD im hessischen Landtag geht in die nächste Runde: Seinen Ausschluss aus der Fraktion nimmt der Abgeordnete Kahnt nicht klaglos hin. Er sieht sich als Opfer radikaler Kräfte.
Wieder so eine absurde AfD Geschichte:

Die hessische AfD Landtagsfraktion hat gestern ihren AfD Landtagsabgeordneten Rolf Kahnt aus der Landtagsfraktion raus geschmissen wegen unkollegialem Verhaltens und weil er ein ungebührliches Benehmen im Restaurant wegen eines Fischgerichts an den Tag gelegt hat.

Gegen diesen Rausschmiß will AfD Mann Kahnt nun klagen.

AfD Mann Kahnt kann inzwischen auch nachvollziehen, wenn seiner Partei die "Politikfähigkeit in Teilen" abgesprochen werde und er befürchtet, dass die AfD "in Richtung Rechtsextremismus" gehen könnte.  

21.10.20 12:57
3

16810 Postings, 3689 Tage The_HopeFanta 4 #Respekt

Für Smudo von den Fantastischen Vier ist es erste Bürgerpflicht, antifaschistisch zu sein. "Das ist nichts Schlechtes", sagt der 52-Jährige.
 

21.10.20 13:54
5

36752 Postings, 6243 Tage TaliskerKahnts Rauswurf ist völlig in Ordnung

Denn "ungebührliches Benehmen im Restaurant wegen eines Fischgerichts" geht mal gar nicht.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

21.10.20 15:59
3

15939 Postings, 4412 Tage ulm000USA: Deutliche Übersterblichkeit von 20%

Philadelphia/Richmond ? In den USA ist die Sterblichkeit der Bevölkerung in der derzeitigen Pandemie um ein Drittel stärker gestiegen als die Zahl der...
In den USA sind zwischen dem 1. März und dem 1. August 1.336.561 Menschen laut der US-Gesundheitsbehörde CDC  gestor­ben.  Das ist ein Plus von 225.530 bzw. 20% als im Durchschnitt der letzten Jahre. Im gleichen Zeitraum waren 150.541 Todesfälle an COVID-19 registriert worden. Also rd. 75.000 weniger als die offiziellen Corona-Toten.

Jedoch ist die Zahl der Todesfälle durch Herz-Kreislauferkrankungen, Alzheimer und andere Formen von Demenz sowie Atemwegserkrankungen im gleichen Zeitraum laut CDC ebenfalls gestiegen. Einige dieser mehr als 75.000 zusätzlichen Todesfälle könnten der Studie zufolge aber falsch klassifiziert worden sein; sie müssten womöglich ebenfalls auf die Corona-Pandemie zurückgeführt werden. Die Studienautoren erklären die Übersterblichkeit auch dadurch, dass der Zugang zur Gesundheitsversorgung wegen der Pandemie eingeschränkt war.

Die Detailstudie der US Gesundheitsbehörde dazu:

https://jamanetwork.com/journals/jama/fullarticle/2771761

Aus Frankreich kommen leider richtig schlechte News - Deutliche Zunahme von Corona Intensivpatienten:

"Nach dem massiven Anstieg der Coronafälle in Frankreich hat sich auch die Zahl der auf den Intensivstationen befindlichen Menschen stark erhöht. Auf 2.090 Intensiv­betten liegen derzeit Coronapatienten ? 1.441 mehr als vor einer Woche, wie die Gesundheitsbehörden gestern bekanntgaben. Auf dem Höhepunkt der Pandemie im April lagen mehr als 7.000 Patienten auf den Intensiv­stationen des Landes":

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/117562/...t-auf-mehr-als-2-000  

21.10.20 17:52
3

49489 Postings, 4519 Tage FillorkillUSA: Deutliche Übersterblichkeit von 20%

Veraltete Zahlen. Hier der aktuelle Stand: Overall, an estimated 299,028 excess deaths occurred from late January through October 3, 2020, with 198,081 (66%) excess deaths attributed to COVID-19. The largest percentage increases were seen among adults aged 25?44 years and among Hispanic or Latino persons.

https://www.cdc.gov/mmwr/volumes/69/wr/mm6942e2.htm?s_cid=mm6942e2_w

Praktisch haben wir in den US von Ende Januar bis Anfang Oktober also 300.000 Corona-Tote.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

21.10.20 20:56

15939 Postings, 4412 Tage ulm000Mein Tweet des Tages

 
Angehängte Grafik:
afd693.jpg
afd693.jpg

21.10.20 21:00
2

891 Postings, 414 Tage Leonardo da VinciTrump. Johnson, Bolsonaro..

was hat man da nicht gespottet, dass es genau "diese" Politiker getroffen hat die eher skeptisch und etwas entspannter in der Corona Pandemie reagiert haben.

Und jetzt trifft es den "Hardliner" Spahn! Was ist da falsch gelaufen?

Steckt der Russe dahinter.

Nix als Fragen und Zweifel.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
756 | 757 | 758 | 758  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, Leonardo da Vinci, Lucky79, Max P, noidea, Qasar, Rubbel, tschaikowsky, waschlappen