Nel ASA mit neuen Aufträgen aus Frankreich

Seite 1 von 403
neuester Beitrag: 12.01.21 16:21
eröffnet am: 14.07.17 13:39 von: macumba Anzahl Beiträge: 10065
neuester Beitrag: 12.01.21 16:21 von: OBIWANreb. Leser gesamt: 2356582
davon Heute: 772
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
401 | 402 | 403 | 403  Weiter  

14.07.17 13:39
15

3274 Postings, 3976 Tage macumbaNel ASA mit neuen Aufträgen aus Frankreich

http://www.businessportal-norwegen.com/2017/06/14/...e-in-frankreich/

im Rahmen meiner Neuausrichtung im Depot auf zu erwartende Investitionen in die H2 Technologie ist mir Nel aufgrund der Partner der Aufträge und der Ausrichtung nach Indien und China aufgefallen und daher einer meiner Werte in diesem Bereicht.

hier die anderen inkl Begründung und Ziele aut Sicht 2018-2019
KEINE kurzfristige Investition in Zockeraktien

Wobei die Aktie von Proton Motors aufgrund der Aktionärsstruktur allerdings die spekulativste ist da nicht sicher ist , ob man an einer Übernahme oder Verkauf partiziperen kann.. Trotzdem nochmal im Rahmen von allgemeiner Investition von bis max 10 % des Depots (meine Persönliche Meinung und Risikobereitschaft) dazugekauft.
Begründung
im Vergleich zu Mitbewerbern (Ballard ) unterbewertet und maximale Kursschancen sollte sich die Technologie in Asien auf dem  Transport Markt Güterverkehr ÖNV und Liederdienste durchsetzen nicht anstatt Elektro sonder GEMEINSAM mit der Elektro Entwicklung .
Weiterer Einstieg deshalb bei Ballard - Plug - PM - fuellcell - first Solar - Als Paket das die Unternehemen abdeckt die am meisten profitieren werden  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
401 | 402 | 403 | 403  Weiter  
10039 Postings ausgeblendet.

07.11.20 19:35

3537 Postings, 4124 Tage tolksvartesla ,byd og nio

auch die gehen in den himmel
 

11.11.20 17:39

3537 Postings, 4124 Tage tolksvarberenbank

und das stimmt auch na-sowas. sind ganz andere am start wie zb. plug power, zähle jetzt nicht auf, gehe von zahlen aus und die waren sehr gut, nur mal so  

11.11.20 18:41

3537 Postings, 4124 Tage tolksvargibs auch nichts neues

alles alte kamellen von sogenannten aufträge, langsam aber sicher ist von der firma nur noch alte kamellen oder müll zu höhren, bin norweger, glaube dass vow und everfuell besser abschneiden und natürlich im ausland plug power mit super zahlen  

01.12.20 14:18

3537 Postings, 4124 Tage tolksvarsage nur optimisten

ganz andere am start, darf man hier ja nicht äussern, aber nel hat wirklich pech mit nikola und bei everfuell, mit grössten eigentümer als alleiniger mit 60% inhaber, kann schalten und walten  

04.12.20 19:46

820 Postings, 142 Tage Mickymaus007NEL hat seine besten Kurs Zeiten hinter sich

Dann lieber digitalx die haben die besten Zeiten noch vor sich.  

09.12.20 13:13
2

411 Postings, 2645 Tage hpgronauhotmail.comNel kommt gerade erst in Gang!

2008 waren die bei 30 Euro! Diese lange Bodenbildung und der Sprung über 2 Euro sind ideal für eine Tassenformation.  

10.12.20 13:45
1

3537 Postings, 4124 Tage tolksvargerade jetzt werden privatinvestoren gesucht

was in norwegen begrüsst wird, der staat hat auch nur begrenste möglichkeiten, auch wenn lökke fordert, ist lächerlich, soll er doch sein eigendes privatvermögen, was er übrigends mit nel gemacht hat, investieren, selbst er will seinen eigenen laden  nicht retten, sobald der staat nicht mehr zahlt  

10.12.20 16:16

26 Postings, 1938 Tage helli61lustig

steigt NEL etliche Cent, überschlägt sich die eine Seite, fällt NEL dagegen, kommt eine andere Gruppe auf den Plan. In diesem Forum geht´s schon lange nicht mehr um sachliche Diskussion, sondern nur noch um persönliche Meinungen zum Thema Wasserstoff.  

Ob es NEL in 10 oder 20 Jahren noch geben wird, ist genauso wenig sicher, als ob es Ceres, ITM, PC oder andere Wasserstoffplayer noch geben wird.
Das Wasserstoff hingegen eine wichtige Rolle spielen wird, davon muss man einfach ausgehen. (Außer man gehört zu den Trumps, die den Klimawandel leugnen und rücksichtslos ihre wenigen Stärken (Öl) pushen).  Wie sonst soll man bitteschön die CO2-Emissionen verringern, wenn man nicht nach Ersatz von Öl/Gas/Kohle sucht. Und welche Alternativen als Wasserstoff gibt es denn? Mir wäre keine bekannt, die in absehbarer Zeit technisch nutzbar wäre.

Die Tollpatschidee, CO2 aus der Luft wieder in Benzin umzuwandeln benötigt ja auch erst Wasserstoff. Und warum um alles in der Welt soll ich dann den Wasserstoff nicht gleich mittels Brennstoffzelle wieder nutzen, anstatt in kostenintensiv in Benzin/Diesel umzuwandeln. Zudem besitzen die Verbrenner mit Abstand den schlechtesten Wirkungsgrad. Ganz abgesehen von den Staub/NOx-Problemen. Höchstens sehe ich das als Zwischenlösung, bis die letzten Verbrenner verschwunden sind. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Firmen dreistellige Millionenbeträge für eine Übergangslösung investieren. Aber vielleicht täusche ich mich auch hierbei.
Was im Verkehr vielleicht spannend wird, ist die Alternative Batterie. Aber selbst dort bleibt vor allem die Ladezeit ein kritischer Punkt. Selbst wenn die Batterien größere Reichweiten ermöglichen würden, kann ich mir nicht vorstellen, dass die Logistiker ihre Fahrer stundenlang beim Kaffeetrinken sitzen lassen, bis die Batterie wieder geladen wird. Und selbst wenn es Ladegeräte geben würde, die  flächendeckend 1000 KW oder mehr in die Batterie schießen,  wäre die Erneuerung der Strominfrastruktur wohl unbezahlbar.  Die meisten Häuslebesitzer haben ja schon mit 22 KW ein Problem (nur so zum Vergleich(. Und wenn es für den Fernverkehr Wasserstofftankmöglichkeiten gibt, warum sollte sich dann der PKW-Verkehr außen vor lassen?

Und noch einmal: Wasserstoff ist kein Energiespeicher, wie die Batterie, sondern ein Energieträger. Dass heißt, man kann damit Energie, ähnlich den heutigen Erdgasleitungen, ohne große Verluste auch in entferntere Gegenden transportieren.  Das geht mit Batterien nicht ganz so einfach.  Insofern geht es bei Wasserstoff nicht nur um den Verkehr, sondern um Energieversorgung überhaupt.
Selbst die arabischen Erdölländer denken um und investieren in Wasserstoffproduktionen (Weil sie genügend Sonne haben, um produktiv grünen Wasserstoff zu erzeugen!). Für unsere Gefielde ist es wohl die beste Alternative überschüssigen Strom aus den Erneuerbaren Energien zu verwerten. Wohl besser, als die Windräder abzuschalten oder den Strom ins Ausland zu verschenken.

Natürlich ist es Spekulation, wie sich im Detail die Sache entwickeln wird, aber ich wüsste keine Alternative zum Wasserstoff, um aus dem Carbonzeitalter auszusteigen. Wer letztendlich am Schluss die Nase vorne haben wird,  wäre jetzt das Lesen in der Glaskugel. Wie hat man zunächst über Tesla gelästert, ausgerechnet auch die Auto-Marke, die jetzt keine Zukunft im Wasserstoff sieht.
Meiner Ansicht sind derzeit alle H2-Firmen spekulativ zu sehen. Und da geht es im Aktienkurs eben in größeren Schritten einmal nach oben, und dann auch wieder nach unten.
Aus meiner Sicht ist dabei NEL derzeit nicht einmal so schlecht aufgestellt. Aber niemand kann sagen, ob sie ihren Marktanteil halten können. Die im Wasserstoffgeschäft befindlichen Firmen haben alle das gleiche Problem: noch (!) geringe Umsätze, entsprechend hohe Fertigungskosten und auf der anderen Seite hohe Entwicklungskosten, um den Anschluss nicht zu verlieren. Da kann dem einen oder anderen schon mal das Geld ausgehen.

Ob es positiv ist, dass NEL bisher ohne großen Partner auskommt, kann ich nicht sagen. Auf der einen Seite können diese Partner natürlich Absatz generieren (wie Bosch/Ceres), oder auch Planungssicherheit geben (wie wohl bei Linde/ITM). Aber wenn NEL das alleine schafft, spricht das womöglich auch für die Firma.

Wenn jemand anderer Meinung ist, kann er dies gerne hier im Forum kundtun. Aber dann vielleicht mit etwas mehr, als "Nel wird den Bach runtergehen" o.ä.  

12.12.20 21:06

625 Postings, 2997 Tage winhelAuszug, lohnt sich aber ganz zu lesen

"""""""""""""""""Linde ist derzeit Marktführer – weltweit

Und will diese Rolle durch die Kooperation mit Snam zementieren. Nach eigener Aussage sei Linde derzeit Weltmarktführer bei Produktion, Verarbeitung, Lagerung und Verteilung von Wasserstoff. Und das will man auch im Bereich des grünen Wasserstoffs sein bzw. werden. Dabei sind die Voraussetzungen gut:

Linde habe die größte Flüssig-Wasserstoff Kapazität und Verteilsystem. Weiterhin betreibe man mit 1.000 KM das größte reine Wasserstoffverteilnetz und die erste hoch-reine Wasserstoff-Kaverne für seine Kunden. Linde hat bisher nahezu 200 H2-Tankstellen und 80 Elektrolyse “Fabriken” eingerichtet. Bei der Elektrolysetechnik verlässt man sich auf die Expertise der 20%-beteiligung ITM, mit der man ein Gemeinschaftsunternehmen, die ITM Linde Electrolysis GmbH, gerade gestartet hat.
Starke Konkurrenz für Nel, Bloom Eenrgy und Plug Power,

die auch mit dem Verkauf von Elektrolyseanlagen auf dem Markt ihren Anteil sichern wollen. Und  hier versuchen müssen mit der Finanzkraft einer Linde mitzuhalten. Linde kann seine Strategien umsetzen, ohne sich Gedanken über die Finanzierung eventueller Anlaufverluste zu machen. Während Plug Power, Nel und die anderen auf einen funktionierenden Kapitalmarkt angewiesen sind, hat Linde das Geld bereits. So aber auch Plug Power, die kürzlich Rekord-mäßige knapp 1 Mrd USD “reinholten”.
Aber für den Vergleich – es ist ein Kmapf mit ungleichen Voraussetzungen

Umsatz Ballard Power (106,3 Mio USD) plus Umsatz NEL (rund 63 Mio USD) plus Umsatz Plug Power (230 Mio USD) in 2019 ergibt insgesamt rund 400 Mio USD gegenüber den allein 2 Mrd. Wasserstoffspartenumsatz bei Linde 2019. Zeigt die Möglichkeiten “der Großen” einen Markt, der immer interessanter  wird “aufzurollen”, auch wenn  die Börsenbewertungen der “kleinen” mittlerweile durchaus “sichtbar” sind mit sehr hohen Umsatzmultiples und Bewertungen im Milliardenbereich.  Aber Expertise ist am Markt käuflich, gerade für die einen Multi wie Linde: ITM Power gehört mittlerweile zu 20 % zu Linde (günstige Einstiegskurse) und betreibt mit Linde ein 50/50 Joint Venture.
https://www.nebenwerte-magazin.com/...kt-ist-zu-wichtig/"""""""""""""  

12.12.20 21:21
1

4367 Postings, 1170 Tage AMDWATCHLINDE

Ist Marktführer bei Industrie Gasen, aller Art,
Aber wo wir drüber diskutieren ist eine andere Sache...
LINDE kann natürlich über ihre Finanzpotenz, entscheidende Weichen stellen...
Übernahmen etc.
Aber mit Brennstoff Zellen, bezogen auf H2, wenig am Hut

LINDE stellt der Industrie, in GIGA Mengen Industriegase zur Verfügung, aller Art...
H2, N2, O2, NH3, CH4.... ETC.

Aber ich glaube nicht, das sie know how, im Bereich.. Brennstoffzellen haben, also.... Two steps behind, aber.. GELD wie Scheisse  

12.12.20 21:38

4367 Postings, 1170 Tage AMDWATCHObwohl LINDE

Ein DICKFISCH ist, interessiert es oft die Börse nicht, wie finanzstark ein Gegner ist, sondern die Story, der NEUEN...

Also das LINDE das alles locker wuppt, bezweifle ich... Börsentechnisch  

12.12.20 22:30
1

625 Postings, 2997 Tage winhelGlauben ist nicht wissen, also INFORMIEREN

Der weltgrößte Industriegase-Konzern kommt besser als erwartet durch die Pandemie. Linde hat sein Gewinnziel für das Gesamtjahr erneut angehoben. Das Geschäft mit Wasserstoff soll kräftig ausgebaut werden.

Linde-Chef sieht enormes Potenzial für den Einsatz von Wasserstoff in Transportmitteln wie Lkws, Zügen, Bussen und Fähren. Der deutsch-amerikanische Konzern, der aus der Fusion von Praxair und Linde AG entstanden ist, will beim H2-Hype kräftig mitmischen. "Angesichts der erwarteten Investitionsvorhaben von mehr als 100 Milliarden Dollar denke ich, dass sich unser Wasserstoffgeschäft in Zukunft vervierfachen könnte", prophezeite Linde-Chef Steve Angel. Nach eigenen Angaben erwirtschaftet Linde schon heute mehr als zwei Milliarden Dollar Umsatz mit Produktion, Vertrieb, Speicherung und Anwendung von Wasserstoff.

11.12.2020, 11:25 Uhr
Zukunft Wasserstoff: Linde kooperiert mit Daimler, Snam, Siemens Energy und Dalian Bingshan Group

Gestern wieder in China Dalian, dazu schon zuvor Kooperationen bzw. Beteiligungen in China mit CNOOC, China Power, Saic, Sinopec, oder in Indien mit der Staatsfirma Indian Oil Corpration und viele Andere in Japan, Korea usw. , immer die größten Energiefirmen der Länder.

Und ITM hat genau das, was Linde nicht hat, nämlich PEM-Elektrolyseure, ab jetzt 300 MW p.a., ab 2023 1000 MW, und bei Auslastung über 600 MW wird eine 2. Gigawatt-Fabrik gebaut. Und das Gute daran ist, ITM baut nur 4 Elektrolyse-Typen, ,mit einem, zwei, drei und 15 Stacks, von 600 kw bis 2 MW. Daraus werden je nach Bedarf Anlagen bis 100+ MW im Baukastensystem zusammen gestellt. Alles Andere macht Linde, von der Werbung über Angebot bis hin zur schlüsselferigen Anlage. Nicht nur ein gutes, sondern für ITM auch ein sicheres, überschaubares Geschäft.
Und ITM ist save, es hat fast 3 Jahre gedauert, bis das Kartell eine Fusion zwischen Praxair und Linde genehmigt hat, beide mußten viele Töchter im Millardenbereich verkaufen, um keine Monopolstellung zu haben. Linde darf also ITM nicht übernehmen, ansonsten hätten sie ITM mit Sicherheit bereits vor einem Jahr übernommen, als der Aktienkurs so um die 50 EuroCent stand.
Es wurden z.B. auch Optionen auf 10 Jahre verlängert.  

24.12.20 14:02

10 Postings, 22 Tage WillaraLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.12.20 14:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotische Inhalte

 

 

24.12.20 21:23

7 Postings, 22 Tage GoldenzaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.12.20 07:39
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Regelverstoß - Spam

 

 

28.12.20 17:28

3537 Postings, 4124 Tage tolksvarund das ist das problem

"LIQUIDITÄT" ganz wichtig um an dicke Aufträge zu kommen.  

Und bei dem Kurs ist wohl eine KE nicht weit.... NEL müsste es wohl nicht tun, da sie bestens finanziert sind.....aber Bankdirektor Lokke liebt Liquidität ;-)  

28.12.20 17:31

3537 Postings, 4124 Tage tolksvarund die taschen von nur einigen werden voll

nur einer von einigen bestimmten , løkke, nicht nur einmal gemacht, sondern 3 mal, nur nebenbei  

31.12.20 02:07

1239 Postings, 21 Tage JoangleaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 31.12.20 10:22
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotische Inhalte

 

 

31.12.20 23:08

2983 Postings, 21 Tage WinsloaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.01.21 10:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

01.01.21 21:07

338 Postings, 21 Tage BinahintaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 02.01.21 16:30
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

04.01.21 05:36

1614 Postings, 16 Tage AriletaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.01.21 07:19
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

11.01.21 22:31

724 Postings, 619 Tage VestlandNel Produktion / Metallschild

Die Nel-Produktion in Notodden hat ein Metallschild. Wie auch immer (in # 9945 ff. berichtet)

Ich finde den Eingang nostalgisch und passend für den historischen denkmalgeschützten Industriekomplex.
War von den Forumgroupies, bzw. der Blödmann, aus NRW schon einmal einer vor Ort?
Ich bin regelmässig da.

In Heroya reichte es im Gegensatz dazu bei Nel, seit 2018 der in Heroya geplanten Produktion nur für ein Papierschild. Siehe unten
Das ist keine Kritik, die Umstände und Verzögerungen von "Nikola" sollten bekannt sein.

In der Zwischenzeit hat Nel auch bestätigt, dass in Heroya bisher keine GW-Produktion stattgefunden hat. Danke für die indirekte Bestätigung von Nel bzw. Carlberger.
Die Nel-Stellenausschreibungen zum Jahreswechsel lieferten weitere Informationen: Die Produktion ist ab Sommer 2021 geplant und der Presonal muss zuerst geschult werden ...
https://www.finn.no/job/management/ad.html?finnkode=202009381

Ende

@macumba: Das Papierschild wurde nicht von der DNB finanziert. Die DNB gibt Nel definitiv keine Kredite und hält weiterhin an der wöchentlich aktualisierten Bewertung von Nel: 5 Nok fest.  
Angehängte Grafik:
nel_pap.jpg
nel_pap.jpg

11.01.21 22:51

1416 Postings, 1157 Tage FjordLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 12.01.21 09:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

11.01.21 23:46

724 Postings, 619 Tage Vestland@Fjord

die Null-Nummer aus den Swingerclub (kann jeder selber Googeln) arbeitet als bezahlter Pusher.
Selbst sachliche Berichte sind nicht mehr über Nel gewünscht.  Doppel-ID's und Groupies helfen mit und sind willkommen.

Für die vielen Neuen die es nicht wissen können:
Fjord ist / war seit 2017 in Nel investiert etwa mit Kurs 0.27Nok ? und hat in diesen Forum begeistert berichtet.
Ich bin im Sommer 2017 mit meinen Invest in Nel dazu gekommen und mit vollen Taschen im Sommer raus. Ich traue der Firma nicht mehr.

Seit Anfang 2018 ist der bezahlte Pusher dabei:
Im "neuen" Forum hat er erst mit Fjord gemeinsam berichtet. Dann hat er uns beleidigend rausgehebelt ...

Die Null-Nummer kopiert nur Beiträge aus Shareville, hier und in FB.
Die "Origenale" werden mitunter auch modifiziert oder lückenhaft wiedergegeben. Das mag ich nicht.
Wie auch immer, der Markus ist kann halt nix anderes .. LoL

In diesen Sinne, wie die Groupies nebenan schreiben:
Sorry das musste mal raus.

 

12.01.21 00:51

1416 Postings, 1157 Tage Fjord@Vestland

exactly, be smart..


 
Angehängte Grafik:
bubble.jpg (verkleinert auf 65%) vergrößern
bubble.jpg

12.01.21 16:21
1

5 Postings, 37 Tage OBIWANreborn@Na_Sowas

@Na_Sowas

ich musste heute feststellen, dass ich heute von gewissen Diskussionen ausgeschlossen wurde.
Warum?

Grundsätzlich finde ich Nel sehr gut, so wie die ganze Wasserstoffgeschichte. Jedoch sollte hier nicht ausschliesslich die "rosa rote Brille"aufgesetzt werden und auch mal gewarnt werden!

https://www.ntg24.de/...zfristig-ein-massiver-Absturz-11012021-Aktien  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
401 | 402 | 403 | 403  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben