Warum die Corona-Seuche in 8 Wo. bewältigt ist

Seite 3 von 50
neuester Beitrag: 03.08.20 14:15
eröffnet am: 18.03.20 10:13 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 1250
neuester Beitrag: 03.08.20 14:15 von: Ding Leser gesamt: 43779
davon Heute: 19
bewertet mit 28 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 50  Weiter  

18.03.20 17:56
3

3855 Postings, 6538 Tage DingIrrwitzige Meinungen zu Corona grassieren in D


Ich habe den Eindruck, die Regierung ist nicht in der Lage zu sagen, was Sache ist. Will sie es nicht sagen, weil sie die Situation ausnutzen will? Je mehr sinnloser Aktionismus, desto mehr ist das Volk gelähmt?

Da meint jemand: wenn die Hälfte aller Werktätigen krank ist, und nicht mehr arbeiten kann, dann ist es zu spät.     WAS soll man da sagen. Diese Person hat nicht kapiert, dass 80% aller Infizierten kaum Symptome zeigen, viele von diesen 80% merken sogar garnichts.  

18.03.20 17:58
4

4868 Postings, 4782 Tage Obelisk@Anti Lemming

sicher, das Coronavirus wird irgendwann besiegt sein.

Die wirtschaftlichen Folgen nicht. Ein Millionenheer von neuen Arbeitslosen. Gewaltige Erhöhung der Staatsschulden ALLER Länder. Weltweite Rezession. Und alles nur, weil man uns erzählt hat, die Globalisierung wäre zu unser aller Vorteil. Das solche Katastrophen leicht in einer grenzen und schrankenlosen Welt passieren können, hat man übersehen.  Mal sehen, wer jetzt noch glaubt, wir müssen das Klima retten, wenn es um seine wirtschaftliche Existenz geht.

Und das nächste Virus könnte uns auslöschen.  

18.03.20 18:18
3

63306 Postings, 5934 Tage Anti LemmingSchon mal schön, dass nicht Ebola

mit 50 % Letalität als Pandemie ausgebrochen ist.  

18.03.20 18:25
2

1780 Postings, 667 Tage indigo1112"Das Corona-Virus"...

...ist ein Phantom...
...aber alle wirtschaftlichen Probleme wird man mit dem Virus erklären...
...dass in diesem Land von "Wahnsinnigen" eine Deindustrialisierung betrieben wird, die die eigentliche Ursache aller Probleme darstellt,
wird der Dumm-Michel nie erfahren...
"Corona, Corona Corona"....  

18.03.20 18:29
2

69004 Postings, 6117 Tage BarCodeSowas wie Nr. 54

obwohl ja bekannt ist, dass das Virus nicht die Gehirnleistung angreift! Da muss noch was anderes umgehen...
-----------
Alles ist relativ.

18.03.20 18:30
2

9561 Postings, 4485 Tage KlappmesserIst es faktisch gesichert, daß Corona vom Wildtier

Verzehr resultiert ? Ich habe auch schon Wildschein gemampft und habe mir nix gefangen
Ich halte das für Blödsinn. Naheliegender  sind.  evtl Viren , die durch den enormen Smog
in Chinas Städten  erzeugt werden und dann herum wabern.
Ich bin mir relativ sicher , der nächste Ableger ist schon in der Warteschleife.ätsrate
Das sieht alles nicht so prickelnd aus. Stochastisch betrachtet müsste die Mortalitätsrate bei
0,8 % liegen. Danach sind  momentan  etwa ne halbe Million Italiener infiziert.
Ich scheiße auf diese Statistiken und rumtanzende Chinesen. Das Ding ist gefährlich, weil es wahrscheinlich mutiert.

-----------
Mario Barth ist peinlich, Männer manchmal auch.

18.03.20 21:10
4

Clubmitglied, 44109 Postings, 7267 Tage vega2000#51 Ganz so ist das nicht!


Die Politik kann die aktuelle Coronakrise nur moderieren (beruhigen, beschwichtigen etc.) & auf Antworten der Wissenschaft warten bzw. diesen vertrauen.  

18.03.20 21:36
1

534 Postings, 336 Tage Leonardo da Vincizu #53 - Ebola

18.03.20 21:37
1

534 Postings, 336 Tage Leonardo da VinciDazu passend:

Gott sei Dank nicht in ....


 

18.03.20 22:34
5

63306 Postings, 5934 Tage Anti Lemming# 52 Wieso "Millionenheer von Arbeitslosen"?

Wenn die Seuche ausklingt und die Zahl der Neuinfizierten stark sinkt (wie jetzt in China, heute nur 13 neue Infektionen dort bei 1,4 Mrd. Einwohnern!), dann gehen alle wieder zur Arbeit wie vorher.

In China hat ein Großteil der Bevölkerung die Arbeit wiederaufgenommen.

So wird es auch in Europa laufen.

Wenn die Arbeit nach der Zwangspause wieder losgeht, gibt es sogar
MEHR zu tun denn je, denn es ist ja in der Zwischenzeit allerhand Arbeit liegen geblieben, die hinter größtenteils nachgeholt werden muss. Weiteren Schub bringen die gigantischen Staatsstimuli. Die Staatshilfen verhindern auf, dass der Arbeitgeber wegen der Verdienstausfälle in der Pausenzeit pleite geht.

----------------

Die Wirtschaftspresse dreht total durch im Moment: Temporäre Notmaßnahmen (Lockdowns, Werkschließungen) - die nötig sind, um die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Corona zu bremsen - werden in alle Ewigkeit strichverlängert. In USA reden einige schon von 20 % Arbeitslosen wie in der Großen Depression. Das ist Schwachsinn. So würde es nur laufen, wenn es keine Staatshilfen gäbe und die Firmen deswegen in der Pausenzeit wegen der Kosten (ohne Einnahmen) pleite gehen. In USA werden von der Regierung jedoch Billionen-Hilfen bereitgestellt (heute abend per Gesetz verabschiedet), die die Pleiten verhindern.  

18.03.20 22:41
3

63306 Postings, 5934 Tage Anti LemmingWegen des gigantischen Stimulus

wird sogar nicht einmal eine Rezession kommen, weder in USA noch in Europa.

In USA könnte es sogar einen durch den Billionen-Stimulus bedingten starken Aufschwung geben. Wir würden dann rechtzeitig zur Präs-Wahl im Herbst wieder Aktien-Höchststände sehen.

Trump wird sich dann als der große Retter feiern lassen, der mit harter Hand und weicher Notenbank das Virus in die Knie gezwungen hat. ;-)

Dabei wird die Seuche auch in Italien, wo man fiskal relativ wenig macht, ganz von allein verschwinden. Ganz einfach weil bereits 2/3 der Bevölkerung infiziert und immu ist - und damit praktisch keine weitere Ausbreitung mehr stattfindet.
 

18.03.20 22:57
1

4868 Postings, 4782 Tage Obelisk@Anti Lemming

ach, dann brechen die Börsen und der Ölpreis wegen nichts ein?
Alitalia wird verstaatlicht. Fluglinien, Restaurants, die gesamte Tourismusbranche und viele kleine Selbständige brauchen Staatshilfe. Die Steuereinnahmen werden einbrechen. Die Grünen warnen vor einer Flut von Hartz 4 Anträgen.
In Italien sind gestern 365 Leute an Corona gestorben und heute 475.
Woher soll das Geld denn kommen? Alle Staaten sind hoch verschuldet. Die Rezession kommt sicher. Man redet von 5 - 10% Rückgang der globalen Wirtschaftsleistung. Wie gut, dass du es besser weißt.  

18.03.20 23:21
2

63306 Postings, 5934 Tage Anti Lemming# 51 "Regierung ist nicht in der Lage..."

Ich habe den Eindruck, die Regierung ist nicht in der Lage zu sagen, was Sache ist.

Das Virus ist neu und seine Wirkmechanismen sind noch nicht in vollem Umfang verstanden. Auch die Mediziner lernen täglich Neues hinzu

Deshalb muss die Regierung auf Nummer Sicher gehen und sich auf die schlimmsten Erwartungen vorbereiten.

Würde sie wenig unternehmen und abwarten, drohte eine Entwicklung wie in Italien: Plötzlich gibt es extrem viele Infizierte, und die große Welle der Erkrankten, die einen Krankenhausaufenthalt benötigen, finden keine freien Betten und keine freien Beatmungsgeräte mehr.

Um dies zu vermeiden, greift die Regierung zu drastischen Maßnahmen. Sie fordert, persönlichen Kontakt zwischen den Menschen stark einzuschränken (Restaurant- und Barschließungen, Werksschließungen, Kita und Schule zu usw.). Denn dadurch verbreitet sich die Seuche langsamer, entsprechend weniger Fälle benötigen Krankenhausaufenthalt, und die Zahl der Betten reicht aus. Die "Streckung" ermöglicht, dass jeder, der ein Bett braucht, eins bekommt  so dass am Ende nur sehr wenige (meist Alte mit Vorerkrankungen) sterben.

Leider neigen die Leute, vor allem junge, zur Unvernunft. In Berlin gibt es immer noch Partys in Parks mit zig Schülern in Gruppen. Damit auch diese Leichtfertigen sich an die strengen Isolationsregeln halten, malen die Regierungen die Folgen der Infektionen ziemlich drastisch aus. Sie übertreiben dabei bewusst, um Angst zu schüren. Nur dann richten sich eben auch Unvernünftige nach den neuen Regeln.

Das ist aber keinesfalls Ahnungslosigkeit der Regierung, sondern psychologisches Kalkül. Sie weiß sehr wohl, was Sache ist. Wahrscheinlich verläuft am Ende alles relativ harmlos, wie bei einer schwereren Grippewelle. Aber die Regierung will für den unwahrscheinlichen Fall, dass es schlimmer kommt, auf der sicheren Seite stehen.

Im Übrigen ist wegen der hohen Dunkelziffer (siehe Eingangsposting) nicht nur die Letalität von Corona höchstwahrscheinlich viel kleiner als befürchtet - vermutlich nur 0,1 % wie bei der Grippe -, sondern auch die Quote der Krankenhausbedürftigen. Bislang gehen Mediziner von 20 % aus.
Diese Quote basiert, wie auch die errechnete Letalität, auch der Zahl der per Tests nachweislich an Corona Erkrankten. Bei einer Dunkelziffer von Faktor 20 würden aber nur 1 % der Leute Krankenhausaufenthalt benötigen.

20 von 100 = 20 %
20 von 2000* = 1 %

2000 = 100 x Dunkelzifferfaktor 20

1 % würde aber ebenfalls die Krankenhäuser überfordern, wenn sich Millionen Menschen in D. gleichzeitig infizieren (was vermutlich der Fall ist). Also ist die Streckung durch Isolation auch bei 1 % alternativlos.  

18.03.20 23:34
3

63306 Postings, 5934 Tage Anti LemmingObelisk # 63

"Ach, dann brechen die Börsen und der Ölpreis wegen nichts ein?"

Exakt. So ist es. Spätestens wenn die Seuche in USA ihren Höhepunkt erreicht (vermutlich Anfang April) und die Börse vollends hysterisch wird, gibt es für Hartgesottene Kaufkurse ohne Ende.

Die verordneten Lockdowns der Regierungen, die alternativlos sind (Begründung in # 64), senken natürlich die Nachfrage, z. B. nach Reisen und Hotelaufenthalten. Die Fluglinien, Hotels, Restaurants usw. leiden stark darunter, aber sie erhalten Stützen vom Staat. Die Ölpreise fallen ebenfalls stark (heute WTI um 23 %), weil weniger Öl nachgefragt wird und obendrein die Saudis und Russen den Ölmarkt mit Öl überschwemmen, um die US-Fracker in den Bankrott zu treiben. Aber auch einigen Ölfirmen in USA hat Trump finanzielle Hilfe versprochen. Das Gesetz wurde heute abend in USA verabschiedet. Es werden Billionenbeträge bereitsgestellt, und obendrein "Helikoptergeld" in Höhe von 1000 Dollar pro Ami.

Der ganze Spuk ist vorbei, sobald die Seuche abklingt. So wie jetzt schon in China: In China gab es heute nur 13 Neuinfizierte und 12 neue Corona-Tote - bei 1,4 Milliarden Einwohnern. Das ist so gut wie nichts mehr. In China gehen auch viele Menschen längst wieder zur Arbeit. So dürfte es spätestens ab August auch in USA weitergehen.

 

19.03.20 00:14
2

47808 Postings, 4441 Tage Fillorkillgut gebrüllt, Löwe

-----------
I believe

19.03.20 00:32
3

47808 Postings, 4441 Tage Fillorkillübrigens

So wie es aussieht, wird jetzt - as predicted - mit der dicken Keyneswumme auf die Viren geschossen. In der Perspektive des Vulgärökonomen waren wir ja bereits im status quo ante hoffnungslos überschuldet. Die Konsequenz der angekündigten gigantischen Neuverschuldung müsste demnach schnurstracks im Schuldeninfarkt enden. Der Saldenmechaniker hingegen sagt, jeder Cent mehr an Staatsverschuldung ist ein Cent mehr in Tante Ernas Brieftasche, die hier mal stellvertretend für den Privatsektor stehen soll. Dafür wurde er bislang in den vulgärökonomischen Foren bestenfalls ausgelacht. Wird für dich sicherlich spannend sein zu sehen, wer am Ende recht behält.  
-----------
I believe

19.03.20 03:26
3

16919 Postings, 2704 Tage WeckmannAlso die hier ins Spiel gebrachten Dunkelziffern

scheinen mir sehr hoch gegriffen zu sein angesichts der hohen Zahl von negativen Tests in D. So sprach Droste kürzlich davon, dass 80 % der Fälle erfasst sein (was ich wiederum als sehr optimistisch ansehe).  

19.03.20 05:24
1

4524 Postings, 4159 Tage DiskussionskulturWeiß eigentlich jemand,

ob die Regierung beginnt, die Behandlungskapazitäten für leichtere schwere Fälle zu erweitern? Nur dann hätten die drakonischen Maßnahmen, mit denen man im Grunde nur Zeit gewinnt, Sinn. Denn mit einem Impfstoff und Medikamenten ist noch eine ganze Weile nicht zu rechnen.

Er sieht die Sache, ähnlich Anti Lemming (Danke für den Thread!), auch relativ optimistisch:
https://bnn.de/lokales/bruchsal/...tem-ist-die-groesste-schwachstelle

Börsenbezogen glaube ich, dass auf jeden Fall einige Geschäftsmodelle auf länger schwer beschädigt sein werden (z.B. in der Touristik die Kreuzfahrten) bzw. sich auf einen wesentlich niedrigeren level (Autovermierung) einstellen werden müssen.  

19.03.20 05:32
1

13448 Postings, 5133 Tage gogolalso hier ist ab 19. Feierabend

Es gibt keine Einreisevisa mehr und in den UAE hat der dt. Botschafter in seinem Brief u.a.
geschrieben
.......ueberlegen Sie sich wo es sicherer ist ......... ( was sind das fuer Politikersaetze, um zu beruhigen )
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

19.03.20 08:05
3

3855 Postings, 6538 Tage DingVollkommen hirnrissiger Aktionismus des Staats


Was soll das bringen, wenn Rathäuser geschlossen werden? Die Supermarktkassiererinnen sind 1000 mal gefährdeter als die Damen und Herren auf den Ämtern. Muss man da die Bürger, die die Arbeit machen, die die Wirtschaft und die Versorgung der Bevölkerung am Laufen halten, noch zusätzlich schikanieren? Wo bleibt da der gesunde Menschenverstand?

 

19.03.20 08:08
2

63306 Postings, 5934 Tage Anti Lemming# 68 - "80 % der Fälle erfasst"

Willst du damit behaupten, in Deutschland seien schon 66 Millionen Menschen (von 83 Mio.) auf Corona getestet worden?

LOL

Die Dunkelziffer "lauert" ja in dem Teil der Bevölkerung, der noch nicht getestet wurde.  

19.03.20 08:12
2

63306 Postings, 5934 Tage Anti LemmingChina: keine neuen Infektionen mehr

aber einige eingeschleppte Fälle:

+++ 06:09 China meldet erstmals keine Neuinfektionen im Inland +++
Zum ersten Mal seit dem Ausbruch des neuartigen Coronavirus hat China landesweit keine lokalen Neuinfektionen mehr gemeldet. Allerdings stieg die Zahl der Infizierten, die aus dem Ausland zurück in die Volksrepublik kamen - was Ängste vor einer möglichen zweiten Ausbreitungswelle schürt. Wie die Pekinger Gesundheitskommission mitteilte, wurden 34 neue "importierte Fälle" registriert,

Link in # 71  

19.03.20 08:48
2

3855 Postings, 6538 Tage DingRegierung ist nicht in der Lage zu sagen, was

Sache ist.

Entschuldigung, das ist ja nichts Neues. Seit Merkel war sie das noch nie.

Natürlich sagt die Regierung auch richtiges. Nur eben in Verbindung mit belanglosem Merkel-Geschwafel. Das trägt nicht gerade zur Orientierung des Bürgers bei.

Und: Viren sind nichts grundlegend Neues. Die Regierung muss also das Rad nicht neu erfinden.

 

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 50  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben