WDI Forum für Verantwortungsbewusste

Seite 1 von 298
neuester Beitrag: 29.05.20 23:23
eröffnet am: 16.06.15 09:36 von: hgschr Anzahl Beiträge: 7449
neuester Beitrag: 29.05.20 23:23 von: hgschr Leser gesamt: 1179310
davon Heute: 10
bewertet mit 36 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
296 | 297 | 298 | 298  Weiter  

16.06.15 09:36
36

1032 Postings, 1844 Tage hgschrWDI Forum für Verantwortungsbewusste

Guten Tag,
dieser Thread ist an all jene gerichtet, die bereits sind, neben ihrer eigenen Meinung auch grundsätzliche Arbeit zu leisten, um durch Recherchen zu verschiedenen Themen des Umfeldes der Wirecard Informationen zu gewinnen, die aufgrund ihrer Menge durch einen Einzelnen nicht aufzuarbeiten sind. Durch gezielte Analysen des Marktes, unterteilt in Europa und Asien, der Produktangebote, der Konkurrenten, der gesamtwirtschaftlichen Lage soll der private Investor in die Lage versetzt werden, sich ein ganzheitliches Bild zu verschaffen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
296 | 297 | 298 | 298  Weiter  
7423 Postings ausgeblendet.

29.05.20 17:45
3

98609 Postings, 7382 Tage Katjuschadie Flitzpiepen von mmnews vorne mit dabei

was tendenziöse Berichterstattung angeht.

https://www.mmnews.de/boerse/145386-wirecard-hammer

VEB ? Kenn ich gar nicht. Volkseigener Betrieb?
-----------
the harder we fight the higher the wall

29.05.20 17:47
1

125 Postings, 192 Tage GlühstrumpfBußgeld

Es geht bei Braun doch nicht drum, ob er Vorteil durch Insiderwissen hatte. Es gibt ganz einfach Regeln, die einzuhalten sind. Unabhängig davon, ob man tatsächlich Insiderwissen hatte.  

29.05.20 17:49

462 Postings, 401 Tage LucasMaatMuayThaiShark

Zwetschge hat schon geantwortet.
Es war nur ein Gedankenaustausch zu Blockchains.
Mir ist da mal ein Bericht aufgefallen, das ging es um eine Immobilien und Blockchain.
Mein Interesse ging in diese Richtung und wie es möglich sein könnte, bez. Grundbuch und Kataster
diese verwenden zu können, Nicht jetzt, aber in der Zukunft.

Kenne mich da, wie gesagt, leider nicht aus. Das Thema an sich finde ich aber hochspannend.  

29.05.20 17:53
2

300 Postings, 528 Tage DbillVEB

Vermutlich sind´s die Holländer.
Naja,  sollen sie mal brav Briefe schreiben, wen interessiert´s.



Vereniging van Effectenbezitters


Die Vereniging van Effectenbezitters, kurz VEB, ist eine niederländische Interessenvertretung von Aktienbesitzern. Sie hat ihren Sitz in Den Haag, wurde 1924 gegründet und hat (Stand Mai 2013) 48.500 Mitglieder. Sie ist jährlich auf etwa 150 Aktionärsversammlungen präsent. Stellvertretender Geschäftsführer ist Errol Keyner.  

29.05.20 17:59
1

29 Postings, 351 Tage HaZweiChart

Da mich Details der Blockchaintechnik in Bezug auf Wirecard so gar nicht tangiert und nervt, anbei mein Halbwissen zum Chart. Der Kurs müht sich weiter am 61,8er Retracement ab - gestern und am 11.05. hat es leider noch nicht geklappt - die Schlußauktion heute ist knapp darüber gelandet. Bin gespannt, ob es nächste Woche nachhaltig geknackt wird, oder wieder in Richtung 82?-Zone abprallt.

Parallel nimmt der Irrsinn in den äußerst fragwürdigen Portalen (Medien will ich sie eigentlich gar nicht nennen) vermehrt zu. Womöglich in Bezug auf den noch großen open interest in Richtung 19.06. (großer Verfallstag). Ein Schelm wer Börses denkt, dass WDI die Veröffentlichung auf den 18.06. geschoben hat . Wenn ein Zusammenhang in der Terminierung bestand, gefällt mir der Schachzug sehr.  

29.05.20 18:10
10

151 Postings, 73 Tage mule99Wirecard 2025 - Die Value Investment Perle im Dax

Herzlichen Glückwunsch an alle Miteigentümer an @Wirecard #ValueInvesting und erholsame Feiertage!

Einfach mal über das kurzfristige Tagestrading, kurzfristige Kursziele von 120 - 140 Euro, Bashdiskussionen und Leerverkäufer-Eintagsfliegen hinaus denken und  Value Aktien wie Wirecard in ihrer ursprünglichsten Funktion begreifen, d.h. nicht als kurzzeitiges Spekulations­objekt, sondern als verbrieften Anteil an einem Unternehmen, an dessen Kapital und Wachstum man langfristig teilhaben kann. Es ergissen sich Trillionen an billigen Notenbankgeld in die Märkte. Bald wird man Hände riegend nach solchen Value Stocks suchen. Die zentralen Fragen sind also:

1. Befindet sich das Unternehmen in einer aus­ge­zeich­neten wirtschaftlichen Verfassung?

Klares JA

2. Besitzt das Unternehmen eine Wettbewerbs­position, die auch in Zukunft eine positive Entwicklung ermöglicht?

Exzellent auf Grund der technologischen und innovativen Marktführerschaft mit weltweiter geographische Verteilung des Umsatzes (vor Bereinigungen innerhalb der Unternehmensgruppe mit Europa (47%), Asien-Pazifik (44,7%), Amerika und Afrika (8,4%))

3.    Kann die Aktie des Unternehmens zu einem Preis gekauft werden, der deutlich unter dem inneren Wert liegt?

Klares JA

4. Wird das Unternehmen von aufrichtigen Managern geleitet, die wie Eigentümer handeln?

Braun ist als Eigentümer auch Großaktionär, hat bis jetzt immer Wort gehalten und weit mehr geliefert als versprochen. Jetzt hat er sogar nochmal nachgekauft.

5. Lohnen sich solche Überlegungen zu langfristigen Value Investments in Zeiten in denen man auf Grund von Geldsinnfluten in Werte investieren sollte?

Warren Buffett erzielte mit der Value Investing-Strategie in den letzten 30 Jahren ein Plus von rund 3.250 %  

29.05.20 18:13

370 Postings, 1444 Tage MBerlinBußgeld

Ich glaube das zwar nicht, aber kleines Gedankenspiel:

Das Bußgeld beträgt für Privatpersonen 0,5 Mio ?. MB hatte Aktien im Wert von 2,5 Mio gekauft. MB zeigt damit, dass die Insiderinformation den Kurs um mindesten 20 % bzw. auf 110? bringen wird = 0,5 Mio Buchgewinn auf den Nachkauf.  

29.05.20 19:46
7

2690 Postings, 1530 Tage zwetschgenquetsche.für mmnews gilt folgender Spruch:

Wer auf der Suche nach Fehlern ist, möge sich bitte einen Spiegel holen und kein Fernglas.

Denn in dem obigen Link von Katjusha steht doch echt:
"Fragwürdig sei zudem, dass Wirecard-Chef Markus Braun versichere, EY werde die Bilanz ohne Einschränkungen testieren..."

-> Wo bitte hat Herrn Braun diese Versicherung abgegeben?
Da wird ihm doch nur wieder das Wort im Mund umgedreht und selbst die Ad-hoc unseres CFOs falsch wiedergegeben.

Also wenn man solche Journalisten, Aktionärsschützer und Anwälte hat, dann weiß man wo die *idioten und *rschlöcher sich rumtreiben und was sie tun.
Es lebe die Falschwiedergabe und all jene, die man damit ins Bockshorn jagt... :-(  

29.05.20 19:50
4

123 Postings, 157 Tage AktientangoShortdaten von Ihor/S3

heute berichtet = Daten vom 28.5 (Quelle: https://twitter.com/ihors3?lang=de)
#Wirecard WDI GR short int is $3.00BN; 28.90MM shs shorted; 25.17% of float; 9.00% fee & rising.Shs shorted up +2.35MM shs,+8.87%,over last 30 days as price fell -1.7% & up +22K shs,+0.07%, last week. Shorts up +$315MM in 2020 mark-to-market profits; -$18MM on today's +0.59% move

Im Vergleich dazu Daten vom 26.5 (am 27.5 auf Twitter)
#Wirecard WDI GR short int is $2.79BN; 29.20MM shs shorted;25.43% of float; 7.75% fee & rising.Shs shorted up +3.89MM shs,+15.3%,over last 30 days as price fell -33% & down -776K shs,-2.58%,last week. Shorts up +$500MM in 2020 mark-to-market profits; -$77MM on today's +2.77% move

Auffällig: die schon berichteten Leihgebühren für neue Shorts (30-60%) schlagen auf die durchschnittliche Leihgebühr durch: jetzt 9% vs 7,75% am Tag davor. Ansonsten leichter Rückgang dh Covern. Passt ja zu den im Bundesanzeiger berichteten Daten für den 27.5: 3HF haben angefangen teilweise glatt zu stellen (Coatue Management, Greenvale Capital, Samlyn Capital)
siehe auch https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet  

29.05.20 19:52
21

1032 Postings, 1844 Tage hgschrSperrung

Ich möchte Euch hiermit darüber informieren, dass ich in den letzten Tagen von Aktiva gesperrt wurde. Die Sperrung führt zurück aus einen Beitrag meinerseits, in dem ich Klein Felix Holtermann kritisierte. Mein Beitrag stammte von Anfang M ä r z. Für mich ist das ein weiteres Zeichen des Einflusses von gewissen Elementen auch auf sociale Media.  

29.05.20 20:03
3

1338 Postings, 1957 Tage ooo111oooZu den DD von Braun

Da Herr Braun weiß, dass der Termin für die Veröffentlichung des 2019er Abschluss sowieso nochmals nach hinten verschoben wird, macht er sich auch nicht strafbar ;)  #kleinerScherz


Im Ernst: Also am 19. kommen (hoffentlich;) die 2019er Zahlen. Zwei Tage früher die endgültigen von Q1. Zu beiden gibt es bereits vorläufigen Zahlen.

Interessant für uns (nicht für die BaFin) wird es für Q2 bzw 1.HJ. Falls der Codex noch gilt gibt es Ende Juli die Vorabzahlen. Da nun vermutlich das Reisegeschäft wieder anzieht ist es jetzt ein guter Zeitpunkt erlaubt zu kaufen.

Warum glaube ich, dass das Reisegeschäft schneller anzieht als manche denken? Ganz einfach: Wenn ich einen ruhigen Urlaub haben will mit nicht zu vollen Stränden und Restaurants, dann fahre ich so bald wie möglich... :)  

29.05.20 20:04
12

2690 Postings, 1530 Tage zwetschgenquetsche.Diese ganze Bafin-Anfragen sind doch Quatsch

Das machen die Journalisten doch nun nur, weil es als ungut gilt, wenn eine Aufsichtsbehörde was prüft.

Das die Dinge, die man überprüft haben will, aber wahlweise Unfug und unwesentlich sind, wird natürlich ignoriert. Man kann es ja mal versuchen...
Ich erachte stattdessen z.B. eine Marktmanipulations- und Verleumdungsanzeige gegen mmnews wegen irreführender Wiedergabe der ad-hoc für erfolgswahrscheinlicher, als sämtliche Anzeigen o.Ä. gegen Wirecard.

Wenn die Medien wenigstens so viel Recherche betreiben würden, wie viele Foristen am gestrigen Tag, dann ist doch klar, dass Braun sich korrekt verhielt.

Und selbst angenommen, er hätte dagegen verstoßen, was ja nicht der Fall ist (!), dann wäre das doch noch positiver. Denn das hieße ja dann, dass seine DD als Vertrauensbeweis ihm so wichtig wären, dass er selbst ein ordentliches Bußgeld dafür in Kauf nehmen würde. Andernorts und im anderen Kontext wird man so direkt zum Helden, der sich nicht von irgendwelchen Bußgeldern abschrecken ließe, Gutes zu tun. Und ordentlich eigene Aktien zu kaufen ist zweifellos eine gute Sache!

Und noch was: Da kauft ein Braun für 2,5 Mio. Euro Aktien was per se gut ist, denn a) welcher Vorstand kauft schon in diesen Dimensionen und b) es ist nicht so, dass Braun ein Jahressalär von 10 Mio. Euro hat, so dass die 2,5 Mio. "Peanuts" wären. Er  gehört zu den niedrigst bezahlten Dax-Chefs und investiert am meisten in das Unternehmen!

Und kommt mir jetzt nicht damit an, dass er ja allein durch die Dividenden mindestens die Hälfte der 2,5 Mio. Euro bezahlen kann. Selbst 1,25 Mio. Euro machen ihn zum Spitzenreiter. Und ohne seit wertstiftende Arbeit der letzten knapp 15-20 Jahre, gäbe es die Dividende nicht; ja vermutlich gar keine Wirecard. Er hat in den letzten Jahren massivst investiert; hier ist "real equity" und sog. "sweat equity" drin; und on top ein wirklich bescheidenes Salär.  

29.05.20 20:15
8

151 Postings, 73 Tage mule99FT geoutet

Sorry, wenn die Fakenews Times nicht mal diese fachliche Expertise hat, eine einfache Pflichtmitteilung zu einem Insiderkauf selbst zu prüfen, dann soll sie ihr laienhaftes Geschreibsel einstellen. Dafür gibt es klare gesetzliche Vorgaben und die Überprüfung ist eine schneller Blick. Das ist Standard bei der Bafin als Aufsichtsbehörde. Klarer wird aber etwas ganz anderes hier.

Die Frage ist aber doch, woher wissen kriminelle Insider Trader, dass die Fakenews Times einen negativen Artikel rausbringen wird und verkaufen diese Info im Vorfeld noch an einen Short Investor?
Und wer sagt, dass dieser Verkauf von Insiderinformationen nicht bereits im großen Stil Teil des Einkommensmodels der Fakenews Times und vielleicht auch anderer ist?

"In their pitch to the investor, Gold and Dennis bragged that they had traded successfully in anticipation of two previous articles by the Financial Times and that they knew about another negative article coming out "tomorrow"

http://www.theshortleaks.com/#3rdPage  

29.05.20 21:53
3

43 Postings, 28 Tage H.I.@Tilp Kanzlei

@Zwetschgenquets;

?Wenn die Anwaltskan­zlei TILP so einen wie Maximilian­ Weiss vorschickt­, der keine Staatsexam­ina hat, ja noch nicht mal promoviert­ hat (und das in Jura mindestens­ so leicht wie in der Medizin!),­ dann sind sie ja echt die Creme de la Creme in der deutschen Juristensz­ene.
-> https://ti­lp.de/rech­tanwaelte/­maximilian­-weiss/

Und kommt mir nun nicht damit, dass er einen Master in Law von Northweste­rn hat.
Er hat bestimmt zu viel "Suits" geguckt und denkt man verklagt einfach mal munter drauf los und "settled" dann ;-)?

Ich kann jegliche Kritik an der Kanzlei Tilp nachvollziehen und halte die Klage gegen Wirecard auch für wenig Erfolgsversprechend.
ABER wenn du schon von jedem Teilnehmer in diesem Forum nur Beiträge mit inhaltlicher Tiefe einforderst, dann informier dich bitte vorher etwas gründlicher über Zulassungsbestimmungen für Rechtsanwälte. Denn Maximilian Weiss ist zugelassener Rechtsanwalt und Volljurist - siehe Hinweis zur Zulassung in der Bundesrechtsanwaltskammer. Neben zwei Staatsexamen hat der wehrte Herr jedoch noch einen LLM gemacht, was seit mehreren Jahren bei Anwälten im Bank & Kapitalmarkt sehr üblich ist.

Hinsichtlich seiner akademische Laufbahn solltest du mit stumpfen Bashing vorsichtiger sein.
In Zukunft erwarte ich deshalb wieder etwas sachlichere Beiträge mit höherem inhaltlichem Tiefgang.

Grüße an alle Investierten
HI



 

29.05.20 21:58
4

271 Postings, 221 Tage Dorothea1Fragen von heute an Ihor (S3) zur Leihgebühr

Ihor informiert soeben:
Teilweise musste heute eine Leihgebühr von bis zu 40% in der Spitze gezahlt werden. Ggf. halten die Verleiher Aktien zurück in der Erwartung weiter ansteigender Leihgebühren.

Seeing some Wirecard WDI GR stock borrows hitting 40% fee today. Looks like a lot of the previously available shares to lend have evaporated from the lending market. Either lenders are holding back inventory to drive rates higher or longs that were lending are now selling.

Und hier eine weitere Frage von heute an Ihor wg. der steigenden Leihgebühr:
Could that for example be because BOA cut their instrument holdings from 5% to 0%

Antwort von Ihor:
Depends ... if the institution that ended up buying the shares is also a lender then there is no effect, if they are not lenders then the lending pool shrunk.  

29.05.20 22:02
1

2 Postings, 1 Tag KlappentrickShortdaten von Ihor/S3

@Aktientango

Auffällig für mich die sinkenden Gewinne der Shorties.

+$315MM in 2020 mark-to-market profits (Daten vom 28.5) vs +$500MM (Daten vom 26.5)

Mit steigendem Kurs schmelzen die wie Schnee in der Sonne. Der Xetra-Schluss von heute tut sein übriges, schöne Tages-, Wochen-, Monatskerze.  

29.05.20 22:05

462 Postings, 401 Tage LucasMaatnur mal so

Die Vereniging van Effectenbezitters, kurz VEB, ist eine niederländische Interessenvertretung
........sie fungiert wie die DSW  

29.05.20 22:11
2

2690 Postings, 1530 Tage zwetschgenquetsche.danke hi

aber du irrst - mal wieder.
Ich bin hier weiß Gott nicht der "Alleswisser" und "Allesverlanger", aber ich erwarte von mir, von dir, von allen Reflektion. Danke für deinen Hinweis mit der Bundesrechtsanwaltskammer.
Und darüber, dass LLMs, gerade weil "trendy", nun nicht grade Mangelware oder superduper schwer, wissen wir beide doch Bescheid.

Und stumpfes Bashing war mein Post ja nun wirklich nicht. Stumpfes Bashing geht höchstens 2 Zeilen und enthält mindestens 3 Beleidigungen! :-)

Und zum Schluss rate ich dir zu meiner Gelassenheit. Ich sehe dir deine extra verkürzte und irreführende Wiedergabe meiner Postings nicht nach; und das du auf die zahlreichen Argumente nicht sonderlich (tw. sogar gar nicht) eingingst, schenke ich dir auch. Ebenso, dass du dich nicht einsichtig zeigtest, drei Anläufe gebraucht zu haben, einen weitestgehend nachvollziehbaren Post zu schreiben, der meine Erwiderungen gar nicht erst nötig gemacht hätte.

Gruss und Kuss.  

29.05.20 22:16
1

2690 Postings, 1530 Tage zwetschgenquetsche.ach HI, teile bitte deine Meinung zu TILP mit uns

das wäre wirklich interessant.

Wie ist deren Standing? Was hast du an ihnen auszusetzen? Kannst du was zu Hr. Tilp sagen? Erfahrungen mit denen gemacht? War es wirklich eine große Herausforderung, die Erfolge, die sie auf ihrer Webseite angeben, zu erreichen?

Und gehe ich recht in der Annahme, dass man bei TILP eher aus Gründen des "last resorts" anheuert? So als Verzweifelungstat, weil Bewerbungen bei anderen (besseren) Kanzleien vergebens waren?  

29.05.20 22:21

313 Postings, 1346 Tage WhitepaperMule99

Danke für deinen Beitrag, aber du brauchst den jetzt nicht alle zwei Tage wiederholen!

Der Inhalt und Text sind gleich!
 

29.05.20 22:49
1

43 Postings, 28 Tage H.I.Ich werde

keinen Beitrag mehr zu möglichen Delikten gegen das GwG verfassen, da es für Außenstehende schlicht zu wenig Informationen gibt. Gesunde Zweifel dürfen aber auch aufgrund der Äußerungen im KPMG Bericht bestehen bleiben.
Deinen Äußerungen bezüglich der Erwerbung eines LLM kann ich absolut nicht zustimmen. Es gibt sehr sinnvolle ökonomische Ergänzungen bei dem Erwerb eines LLM, die gerade in der beruflichen Laufbahn als Fachanwalt für Kapitalmarktrecht hilfreich sein werden. Zudem wird ein interdisziplinärer Austausch zwischen verschiedenen Rechtsordnungen gefördert, was sich ebenfalls positiv auf die praktische Rechtsanwendung auswirken dürfte.

Zu Tilp kann ich nur so viel sagen: Eine gute Kanzlei zeichnet sich aus meiner Sicht dadurch aus, dass Sie für ihre Mandanten nach bestem Wissen und Gewissen handelt.

Hinter dem Vorgehen der Tilp Kanzlei gegen Wirecard vermute ich eine gut angelegte Marketingkampagne, mit der nicht nur möglichst viele frustrierte Wirecard Anleger gewonnen werden sollen, sondern auch die mediale Aufmerksamkeit (kostenlos!) gesteigert wird.

Besonders renommierte Fälle, in denen Tilp mitgewirkt hat, sind mir jedoch nicht bekannt. Freilich kann ich mich hierbei aber auch irren.

Dennoch bin ich überzeugt, dass man das Vorgehen der Kanzlei zwar kritisieren kann, nicht aber die Kanzlei und ihre Mitarbeiter als solche diskreditieren sollte.
Deshalb lieber Zwetschge, würde ich mich freuen, wenn du etwas fundiertere Beiträge abgeben könntest. Reines Pushing und Bashing macht die Leute eben auch nicht schlauer :)  

29.05.20 23:13

31 Postings, 470 Tage Hanxkonzentrierte Nachrichten

das was in den letzen Tage / letzen Wochen an Negativmeldungen kam war schon konzentriertes PR so nach dem Motto, wirf immer irgend einen Knochen hin'' und die Journalisten werden es richtig durchkauen. Teilweise wurden da mit Kanonen auf Spatzen geschossen (Aber was macht mann nicht alles für ein paar Klicks)
,,Die'' stehen schon dauerhaft im engen Kontakt mit den Journalisten (ich kenne das aus Filmen: ,,ich habe eine story; hast du eine story für mich?'' - an Selbstprojektion nicht zu überbieten.
In so einem Fall wie der Kauf von Aktien durch MB: hat wahrscheinlich der Schreiberling bei der Bafin angerufen und gefragt ,,hey schaut ihr euch das mir dem evtl. Insiderhandel auch an'' Die Antwort hierfür war vorher schon klar und lautete: ,,na klar, wir werden uns das auf jeden Fall gründlich ansehen'' und schon fing der Schreiberling an zu schreiben das die BaFin den MB schon wieder unter der Lupe hat (alles rechtlich ,,einwandfrei'') und alle anderen Journalisten kauen das 5 x am Tag durch.
Das ist schon echt zum Eierlegen....
:-)  

29.05.20 23:17

18 Postings, 120 Tage Turn_AroundLeihe bei IB

Kurzes Update meinerseits:
Ich wurde mittlerweile nochmals von IB kontaktiert und mir wurde mittels einer Tabelle nahegelegt wie (finanziell) vorteilhaft es sein würde wenn ich meine Aktien zum verleihen freigebe.
Nun das interessante: Es wurde ausdrücklich die hohe Rendite von Wirecards Leihe in der Mail erwähnt.
In der Tabelle sah man auch dass von WDI 95% verliehen worden wären.
Auch via IBorrowdesk sieht man ja dass es keine zu verleihenden Aktien mehr gibt.

=> Das bringt mich zu folgenden Schluss: nicht nur auf der Long Seite sind viele retail Investoren, sondern auch auf der Short Seite.
Daher ist die Annahme „die Shorts wissen mehr als der Markt“ meiner Meinung nach mit „die Shorts ließen sich durch wenig Recherche und Herdentrieb inspirieren“ zu ersetzen.
Könnte auch die Diskrepanz von den „richtigen“ Shorts auf Shortsell.nl und den von ihor gemeldeten erklären.


Wirecards IR hat mir mittlerweile auch geantwortet und bestätigt dass deren Verlinkung der email Adresse auf der Webseite nicht richtig funktionierte.
Leider wurde nicht wirklich auf meine Bitte eingegangen die calls (via tape oder Life presentation) länger auf der Webseite zum Download zur Verfügung zu stellen. Es gibt wohl die Möglichkeit die calls für einen „gewissen“ Zeitraum nach dem Event anzuhören. Evtl in dem man die Telefonnummer wählt - das wurde mir jedenfalls nicht genau erklärt.

 

29.05.20 23:17

31 Postings, 470 Tage HanxFT hatte

hier auch wieder die Finger drin  

29.05.20 23:23
3

1032 Postings, 1844 Tage hgschrVielen Dank

Für die Grünen Sterne wegen meiner Sperrung. Ein klares Bekenntnis gegen Zension  seitens gewisser Moderatoren, die schon meine Verbreitung von " Handelsblatt vor dem aus" in anderen Foren mit Löschung agierten, obwohl wirklich jede einzelne Information meinerseits intensivst recherchiert war und ohne Zweifel  wahr ist. Auch die gewissen Moderatoren werden damit gezwungen, Objektiv zu arbeiten und nicht ggfs monetär orientiert.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
296 | 297 | 298 | 298  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: BioTrade, butschi, Freiwald., GegenAnlegerBetrug, mannheim1, Longonly, Stronzo1, Talismann