Über eine Sinti in Leer

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 21.08.20 22:26
eröffnet am: 16.08.20 10:39 von: Talisker Anzahl Beiträge: 30
neuester Beitrag: 21.08.20 22:26 von: goldik Leser gesamt: 1381
davon Heute: 3
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

16.08.20 10:39
4

36749 Postings, 6242 Tage TaliskerÜber eine Sinti in Leer

https://www.spiegel.de/familie/...a5c2795-45e6-4931-8766-9ddd2e987e4b

























Der erste, der hier mit irgendwelchen Boardinternat kommt, ist Held des Tages.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
4 Postings ausgeblendet.

16.08.20 16:14
2

671 Postings, 216 Tage SturmfederEine Sinti macht noch keinen Sommer,

aber schon wirklich traurig, dass die Mitte der Gesellschaft sich immer noch so schwer in Sachen anständige Integration tut. Da im Zentrum läuft noch etliches schief. Wenn das mit Geistern und deren Herbeirufern nicht in völliger Harmonie gelingen will, dann muss das Recht auf eine absolute Eingliederung eben einklagbar gemacht werden.  

16.08.20 16:35
3

5803 Postings, 303 Tage Max PDas oben in #1 Gezeigte

ist ja nur eine Modellversion von vielen und soll wieder a)Mitleid erwecken und b)auf der Naziklaviatur spielen. Typisch MSM. Es  gibt da auch sicherlich negative Modellvarianten dieser nicht einfachen Klientel, die dann zu einer schubladisierten Vorverurteilung dieser Menschen reicht. Und das verfestigt sich halt in der Bevölkerung. Das Beste ist immer, diese Menschen und ihr Leben mal vor Ort in der Praxis kennenzulernen. Und da sieht die reale Welt ein bisschen anders aus. Was da oben verfasst wurde ist einfach zu einfach.

hier
Hagen ist ein beliebtes Ziel für Zuwanderer aus Rumänien und Bulgarien. Doch die Menschen aus Südosteuropa sind nicht leicht zu integrieren    .
Zuwanderer aus Südosteuropa bereiten Stadt Hagen Sorgen | wp.de | - https://www.wp.de/staedte/hagen/...tadt-hagen-sorgen-id213142561.html

Max  

16.08.20 19:10
2

36749 Postings, 6242 Tage TaliskerJetzt ganz tapfer sein

https://m.faz.net/aktuell/stil/essen-trinken/...auce-um-16907310.html

Nein, das ist nicht der Untergang des Abendlandes...
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

16.08.20 19:13

1893 Postings, 653 Tage JaminaIch kenne die Kultur der Sinit nur aus den Erzählu

Erzählungen meiner Omi/ Urgroßmutter. Sie kamen Ursprunglich aus den Abendland Indiens oder so.  
Es wurde erzählt sie wanderten von Dorf zu Dorf fragten Bauern ob sie in Heu-Scheunen übernachten dürften. Oder auch mal frei an irgendwelche Orten, spielten Musik waren gut gelaunt, saßen meistens singend um Lagerfeuer, konnten Karten legen und noch so Hokuspokus. Essen bekamen erbettelten sie meistens von den Bauern in der Gegend, und so viel ich noch von den Erzählungen weiß sollten sie ein recht fröhliches Volk gewesen sein.

Natürlich hat sich das über mehrere Generationen wahrscheinlich aufgelöst. Heute leben sie als in Deutschland gebore in Deutschland und haben mit der eigentliche Kultur nichts mehr am Hut.
Von daher verstehe ich den Artikel selber nicht Talsiker ab wann ist man Sinti und ab wann kein Sinti mehr ?
 

16.08.20 19:17
1

1893 Postings, 653 Tage Jamina#8 Woher kommt das Wort Zigeuner

In Byzanz bezeichnete man die Roma mit verschiedenen Namen. Zum Beispiel nannte man sie Athingani. (Das th muss man wie im englischen Wort thing aussprechen). Athingani bedeutet: Menschen, die nicht berührt werden wollen, oder einfach Unberührbare. Das kommt wahrscheinlich daher, dass die Roma sehr streng zwischen ?reinen? und ?unreinen? Dingen und Tätigkeiten unterschieden haben, und nicht in Berührung kommen wollten mit Leuten, die solche Unterscheidungen nicht kannten und daher ?unreine? Dinge berührten oder ?unreinen? Tätigkeiten nachgingen und dadurch selber ?unrein? wurden. In vielen Romagruppen gibt es heute noch diese Unterscheidungen. Unreine Dinge werden zum Beispiel als marime, prasto oder magerde bezeichnet. ?u?e Roma, also Roma, die auf rituelle Reinheit achten, würden niemals gemeinsam mit jemandem essen, der unreines Fleisch isst, oder sich nicht an die Reinheitsgebote hält.

https://roma-und-sinti.kwikk.info/?page_id=88  

16.08.20 20:11
6

8796 Postings, 2332 Tage Pankgraf#1 Nichts wurde ausgelassen

Kein Klischee war zu plump und zu peinlich, als dass man es nicht bedienen könnte.
Für einen Lehrer ein Armutszeugnis...  

16.08.20 20:23

1893 Postings, 653 Tage Jamina#11

Angst nichts falsch zu machen, Vorurteilung.......  

16.08.20 20:24
4

8719 Postings, 1198 Tage goldikDas von Max Gesagte trifft genauso zu, wie alles

andere, sind eben subjektive Erfahrungen, die hier jede*r ´einbringt.In meiner Kindheit haben wir auch
"Besuch " von "Zigeunenern" (So wurden sie damals ganz unbefangen genannt) gehabt. Das waren die von Jamina gemeinten. Unsere Erfahrung,SEHR subjektiv: Nicht nur Betteln ,sondern auch Stehlen war "normal", daher "sah man sie nicht gern".
Aber es gab natürlich auch schon damals, um so mehr heute, die völlig assimilierten, deshalb wirkt die Art des Umgangs ,wie in #1 beschrieben, für mich einfach etwas aus der Zeit gefallen, na ja, siehe oben.  

17.08.20 09:09
1

671 Postings, 216 Tage SturmfederMit der Ausgrenzung im Schul-

und Arbeitsleben muss Schluss sein. Wer als Eingewanderter mit seinem mitgebrachten Vor- und/oder Zunamen hier nicht glücklich wird, dem sollte die volle Bandbreite der Integrationsmöglichkeiten geboten werden. Über Franz-Josef, Maria, Angela, Adolf, Meier, Müller, Schmidt oder irgendwas mit Gold- oder -stein im selbst gewählten Namen sollte das volle Hilfsangebot geliefert werden. Deutschland hat eine Menge zu bieten.  

17.08.20 10:35
2

8719 Postings, 1198 Tage goldikWar DAS jetzt ironisch ,sarkastisch ,zynisch

oder sardonisch (gemeint)?

Oder ERNST?  

18.08.20 22:53
2

2470 Postings, 524 Tage Philipp Robert#15. Angela und Adolf so nah beieinander -

das gehört sich nicht.
Am Ende erscheint dann Anschela auch noch phonetisch als An-geela und wird womöglich noch liebevoll zu Geli diminuiert.

Irgendwo hört´s auf.  

18.08.20 23:07

1893 Postings, 653 Tage JaminaJa phillps

Konzentration auf das Thema dabei bleiben...und ...sich selbst beobachten  

18.08.20 23:15
1

2470 Postings, 524 Tage Philipp RobertJa, nein.

Im Jenseits der Zwangsarbeit - bei der Hitler-Gang hört´s auf.  

18.08.20 23:32
1

814 Postings, 214 Tage Fritz Pommes# 17 Jamima: Wenn Du jetzt den Artikel im Anhang


von post 1 langsam und sorgfältig bis zum Ende durchgelesen hast, dürften viele Deiner Fragen beantwortet sein.

Hoffe ich doch.
 

19.08.20 00:23
1

5217 Postings, 1597 Tage ReeccoHä...

Klärt michma bitte kurz auf....

Naziforum oder Linksversifft ?  

19.08.20 11:21
1

8719 Postings, 1198 Tage goldikWeder ,noch!

19.08.20 11:24
3

8719 Postings, 1198 Tage goldikSchubladen(Denken?) ist out

wenn´s auch den Alltag (manchmal, ?) erleichtert.  

19.08.20 19:38

1893 Postings, 653 Tage Jamina#19 Pommes

Zu den Artikel in 1 : Für mich ist ein gebürtiger Deutscher Staatsbürger ein Deutscher ( laut Gesetz).
Woher sollten aussenstehende Leute den wissen das  zb. diese Dame in den Artikel und ihr Sohn kein Deutscher ist, wenn sie das den nicht selber herumerzählen würde was sie nicht wären.

Roma und Sinti gibt es im Grunde gar keine mehr -  die sind alle in der 3 und 4 Generation mit diversen Staatsbürgerschaften zu denen Länder sie auch gehören, dort auch leben und wohnen und auch Sozialleistungen beziehen wie mit den selben Rechten wie jeder andere Bio Deutsche auch.

Wenn jetzt so jemand den "Deutschen Begriff "Zigeunerschnitzel" als abwerdent empfindet dann frage ich mich was diese Leute sind ? Einen Sinti oder Roma wird ein "Deutscher Begriff" wohl egal sein oder?

Rassismus beginnt im Kopf. Wenn man in der 3 Generation sich nicht als Deutscher Staatsbürgerschaft fühlt wann dann in der 180zigsten Generation ?


 

19.08.20 19:42
3

1893 Postings, 653 Tage JaminaIch bin auch kein so großer Freund

von den Bau neuer Moscheen " in Deutschland " -  ich meine ich will doch das die Leute sich in Deutschland integrieren und nicht Deutschland sich in den Islam integriert.

Jedoch mag ich in diversen Arabischen Länder sehr gerne den Bau von Moscheen begutachten und schätzen lernen  

19.08.20 20:03
1

8719 Postings, 1198 Tage goldikTja, Jamina, ich bin auch kein so großer Freund

vom Bau neuer Kirchen "in Deutschland", trotzdem toleriere ich den ruhestörenden Lärm der Glocken.  

19.08.20 23:46
1

6205 Postings, 1495 Tage 007_BondBesonders die katholische Kirche hat in Sachen

Contergan mal wieder den Vogel abgeschossen! Wollen die ihren Laden nicht endlich schließen? Das ist nicht christlich, sondern antichristlich! Was ist das denn für ein Laden? Igitt - einfach nur widerlich!

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/...in-wittlich-100.html  

20.08.20 11:06
1

8719 Postings, 1198 Tage goldikNaja so besonders aktuell ist SWR AKTUELL

nicht.
Omg, Menschenversuche in den 60ern; da find ich es empörender, wie mit den Opfern der "Kinderficker", nicht nur in den "christlichen" Gemeinden, aber dort auf "Anweisung " des späteren "Stellvertreters" , damals noch Chef der "Inquisition", umgegangen wurde.
Aber graben wir hier im Schnee von gestern+ vorgestern?
Lernen WIR was daraus...  

20.08.20 13:25
1

814 Postings, 214 Tage Fritz Pommes"DIE" katholische Kirche - gibts die denn ?


oder setzt sie sich nicht vielmehr zusammen aus der "Summe der Katholiken" ?

im übrigen war auch die evangelische "Kirche" mit ihren Unterorganisationen nicht so unbeteiligt an den Gräueltaten des 3. Reiches, wie das heute manchmel den Anschein haben mag.  

20.08.20 22:32

6205 Postings, 1495 Tage 007_Bond@goldik

Den Schatten des Vergessens über all die üblen Gräueltaten werfen? Nee, wirklich nicht - die Schuldigen sollen schon für ihre bösartigen Taten büßen und zur Verantwortung gezogen werden  - auch wenn es manchmal leider ein wenig länger dauert - meine Meinung! Gerade das trägt doch dazu bei, dass immer mehr Menschen erkennen, dass sie sich von diesem widerlichen Verein verabschieden sollten - ohne "Kohle" gehen sie dahin, wo sie letztendlich auch hingehören - ins Nichts! Mich überrascht es bis heute, dass diese Kinderficker nicht im Knast sitzen. Das ist der Ort, wo solche Individuen hingehören! Ebenfalls meine Meinung!  

21.08.20 22:26
1

8719 Postings, 1198 Tage goldikNaja, einige haben ja auch "nur" geprügelt,

ob man dafür "einfährt"??)( !! Ironie)
Richtig ,Fritz, es geht durch alle Bevölkerungsschichten..., wie sind "wir "jetzt auf dies Thema gekommen???
Richtig, Jamina hatte ein "Problem" mit Moscheengängern, (und das wird man doch mal sagen dürfen:
...)ja, darf man, dann darf man sich aber nicht wundern, wenn man für latent rassistisch gehalten wird, und daß das überhaupt erklärt werden muß, ist das eigentliche Problem.  

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben