Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4644
neuester Beitrag: 18.09.20 16:55
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 116092
neuester Beitrag: 18.09.20 16:55 von: sue.vi Leser gesamt: 14919089
davon Heute: 2630
bewertet mit 103 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4642 | 4643 | 4644 | 4644  Weiter  

04.11.12 14:16
103

20752 Postings, 6144 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4642 | 4643 | 4644 | 4644  Weiter  
116066 Postings ausgeblendet.

17.09.20 10:18
2

19497 Postings, 5176 Tage Malko07Auch andere wollen zu "Selbstkosten"

verdienen. Anschließend sind die Schiffe dann renovierungsbedürftig.

Ein großes Geschäft mit vielen Aspekten  das droht zum Erliegen zu kommen. Also muss Feuer helfen.
Mehrere Reedereien sollen bereit sein, Obdachlose aus dem abgebrannten Lager Moria auf ihren Schiffen unterzubringen. Das sagte die...
 

17.09.20 11:14

48810 Postings, 4486 Tage FillorkillCurrent projection scenario by January 1, 2021

Mit Maske 300k Deaths, ohne 600k Deaths, so die US-Offiziellen. Die Projektionen im einzelnen:

https://covid19.healthdata.org/...ica?view=total-deaths&tab=trend
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

17.09.20 12:09
1

2742 Postings, 2189 Tage ibriStädtetag: Können nicht auf das Ergebnis warten

?Es geht hier um eine akute Notlage. Deshalb dürfen wir nicht zögern?, so Jung.?Deutschland sollte ein Zeichen der Soforthilfe setzen, ein Zeichen der Menschlichkeit. Die Debatte um eine faire Verteilung von Flüchtlingen innerhalb der EU muss jedoch unbedingt weitergeführt werden. Aber wir können nicht auf das Ergebnis warten und erst dann den obdachlos gewordenen Familien aus dem zerstörten Lager helfen. Die Menschen aus Moria brauchen unsere Hilfe jetzt.?

Griechenlands größtes Flüchtlingslager ... schmarrn die größten sind ALLE in Germoney.

Rund 11.500 Menschen wurden obdachlos, darunter 4000 Kinder. Tausende ehemalige Lagerbewohner, darunter auch Schwangere und Familien mit kleinen Kindern, harren seitdem im Freien aus. Viele sind inzwischen völlig erschöpft, hungrig und durstig.

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...us-moria-16954014.html

Deutschland und Luxemburg sind eine ernste Bedrohung für Europa. Warum stellen wir uns mit unserem Tun gegen ALLE anderen 25 EU-Mitgliedstaaten?
Also weiter im Hypermoral-Modus Europa spalten und Deutschland für immer schädigen.

 

17.09.20 14:25

63626 Postings, 5979 Tage Anti Lemming# 067

Ich sehe in deinem Text keinen Widerspruch zu dem, was ich zum Thema "dreckiges Business" mit Flüchtlingen seitens der Griechen in den letzten Tagen geschrieben habe.  

17.09.20 15:14
3

543 Postings, 6094 Tage sue.viUrteil

15.09.2020

Dauerhaftes Festhalten von Asylbewerbern unrechtmäßig

Der Europäische Gerichtshof hat in einem Urteil gegen Ungarn im Mai 2020 festgelegt, das ein Festhalten von Asylbewerbern in Transitlagern an der EU-Außengrenze nur vier Wochen rechtlich statthaft ist.  Danach gilt die Unterbringung in geschlossenen Lagern als unzulässige Inhaftierung.

Wie dieses Urteil auf künftige Lager und das neue Lager auf Lesbos angewendet werden soll, ist ungewiss.
https://www.dw.com/de/...en-in-griechenland-was-tut-die-eu/a-54931113  

17.09.20 15:39

5305 Postings, 2708 Tage gnomon#068

ob leerstehende tanker oder ungenutzte cruisliner, running und maintainance cost sind essentiell und können durch das anbieten von alternativnutzung wesentlich reduziert werden. von gewinn oder sellbst- kostendeckung kann hier keine rede sein, es geht alleine um verlustminimierung.

natürlich wäre es wesentlich  günstiger die 12000 flüchtlinge als fischfutter im meer zu versenken,
macht aber in den augen der normal veranlagten menschheit keinen schlanken fuß. kannst daher deinen fragwürdigen  zynismus betreffend hilfe für menschen in not via bordmail an ibri und konsorten adressieren, dort wird der müll dank fortgeschrittener behinderung bestimmt positiv aufgenommen werden.  

17.09.20 17:51
1

543 Postings, 6094 Tage sue.viEU prüft Verbot des Verbrennungsmotors


16.09.2020
...
: Man sehe "eine klare Rolle für die Elektrifizierung als Schlüsselpfad zur Dekarbonisierung" des Sektors.
...
https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...ennungsmotors/26189570.html

Wer die deutsche Autoindustrie ruiniert, schadet der Umwelt, statt sie zu schützen. Die Wirtschaftspolitik, die die Bundesregierung auf diesem Feld im Verein mit der EU betreibt, ist verheerend, falsch und gefährlich
https://headtopics.com/de/...luss-mit-den-grunen-sperenzchen-14624671  

18.09.20 09:05

63626 Postings, 5979 Tage Anti LemmingCovidioten soweit das Auge reicht

https://www.faz.net/aktuell/wissen/...d-ist-nicht-alles-16958413.html

Wer will noch von einem aufgeklärten Diskurs sprechen, wenn der amerikanische Präsident, wie nun geschehen, den Leiter seiner Seuchenbehörde eine ?verwirrte? Person nennt, weil dieser die Einschätzung seiner Impfstoffexperten wieder gibt und nicht dem Mann im Weißen Haus nach dem Mund redet? Nicht überall sind die Zeiten für Corona-Experten so dunkel. Oft sind die Schmähungen, die Wissenschaftler zu ertragen haben, sehr viel subtiler. Aber die Verdunkelungsgefahr ist allgegenwärtig, und sie droht nicht nur aus der politischen Ecke. Auch da, wo die Pandemielage immer noch vergleichsweise entspannt ist, herrscht der Unfriede. Oder vielleicht gerade da...  

18.09.20 09:55

63626 Postings, 5979 Tage Anti LemmingDeutsche Sprache verkommt:

https://www.welt.de/wissenschaft/article216006334/...Corona-Lage.html

Deutschland stehe besser dar [sic] als Spanien oder Frankreich ? ja, aber nur im Moment, warnt Virologe Christian Drosten. Einige Details seien hierzulande zwar anders als in den Südländern, doch daraus resultiere kein dauerhafter Corona-Schutz.


 

18.09.20 10:11

6588 Postings, 5128 Tage Vermeerist doch klar

je nachdem, wie es *dar*gestellt wird, ergibt sich daraus, wie es dann *dar*steht.  

18.09.20 10:13
1

19497 Postings, 5176 Tage Malko07Nehmen wir an, wir wären im der

Lage wesentlich mehr karbonfreien Strom herzustellen als jetzt und würden diesen gerne an den Mann/Frau bringen. Wieso zwingen wir dazu die Bevölkerung überteuerte kaum brauchbare PKW's mit umweltvernichtender Batterietechnik zu kaufen und bauen  eine  überflüssige Ladeinfrastruktur auf. Es gibt doch andere Sektoren in denen sich die Verbrauchsaggregate nicht bewegen und wo es relativ einfach und preiswert ist Erdgas und Erdöl zu ersetzen. Ich möchte nur an die elektrischen Speicherheizungen aus den Siebziger erinnern (müssen ja nicht nur Nachts speichern, können es tagsüber). Auch ist in vielen Produktionsprozessen Energie aus Gas oder Erdöl relativ einfach durch Strom zu ersetzen. Da könnten wir erstmals Unmengen an grünem Strom verbrauchen. Ich hoffe ja, dass es dem Klima egal ist woher das CO2 kommt. In der Zwischenzeit könnten wir die Wasserstofftechnologie für den Verkehr und die Chemie entwickeln und die notwendige Infrastruktur installieren. Wenn die Propheten Recht haben mit der Erwärmung werden wir im Sommer so viel Strom zum kühlen der Wohnungen brauchen wie im Winter zum heizen. Wenn es also so kommt wird es höchste Zeit die Wohnungen umzurüsten.

Wieso also müssen es die PKW's sein? Ich meine da herrscht eine verbohrte Ideologie der es um etwas ganz anderes als der Rettung des Klimas geht. Z.B. soll etwa die komfortable Bewegungsfreiheit, die heute noch ärmeren Schichten zur Verfügung steht, abgeschafft werden? Oder wollen einige ihren kindischen Hass auf die Industrie befriedigen?  

18.09.20 10:47
1

6588 Postings, 5128 Tage VermeerVerstehe ich nicht, Malko

"umweltvernichtender Batterietechnik zu kaufen und bauen  eine  überflüssige Ladeinfrastruktur auf. Es gibt doch andere Sektoren in denen sich die Verbrauchsaggregate nicht bewegen"

Die Ladeinfrastruktur bewegt sich doch auch nicht?
Die Autobatterien eignen sich doch ebenso als Verbrauchsspitzen-Puffer wie die Elektrospeicherheizungen?
Die Batterietechnik ist doch inzwischen auch führende Technik für die Zwischenspeicherung in Häusern und im Netz insgesamt?

Oder geht es darum einfach Gründe zu finden, um den schönen Verbrennungsmotor mit Brumm-brumm weiter fahren zu können? Und mit Knüppelschaltung :)  

18.09.20 11:00
1

63626 Postings, 5979 Tage Anti Lemming077

Eine Frage des Da(r)-Seins. Immerdar, oder einfach nur so* da?

* sterblich  

18.09.20 11:07
2

63626 Postings, 5979 Tage Anti LemmingDie Energieapostel

gehen immer nach dem vermeintlich letzten Schrei. Vor 30 Jahren mussten es unbedingt Photovoltaik-Zellen sein, obwohl z. B. Warmwassergewinnung mit Solarkollektoren (Wasser strömt durch schwarze Rohre, die im Brennpunkt eines sonnenbeschienen Hohlspiegels liegen) mindestens 10 Mal kostengünstiger ist. Aber das ist "Low tech". Das Energieministerium braucht schillernde Hightech.

Heute ist Tesla der Hype (siehe Aktienkurs), deshalb muss unbedingt allerorten (inkl. VW) die unausgereifte und umweltfeindliche Batterietechnik in E-Autos gefördert werden.  

18.09.20 11:10
1

19497 Postings, 5176 Tage Malko07Wer nicht verstehen will,

versteht nicht. PKW bewegen sich, Heizungen z.B. nicht. Die Reichweite von einigermaßen  bezahlbaren El-PKW mit Batterie sind in der Reichweite erheblich beschränkt. Damit kann ein Haushaltsmitglied aus dem Speckgürtel zur Arbeit aber weiter kaum, eventuell könnte er aber auch den öffentlichen Verkehr nutzen. Dazu braucht er ein zusätzliches Gefährt. Und das ist heute ein Verbrenner oder eine überteuerte El-Luxuskutsche.

Batterietechnik ist alles andere als führend und wird auch nicht in den Netzen eingesetzt. Es gibt wenige die davon träumen aber keiner der das aus guten Gründen realisiert.

Sollten wir mit dem Ausbau des grünen Stroms noch erheblich weiter kommen - momentan stockt es gewaltig - ist für fahrbare Untersätze die Wasserstofftechnologie mMn der richtige Weg. Die Tankmöglichkeiten könnten und werden schon zum Teil in heutigen Tankstellen geschaffen. Gerade in Ballungsgebieten fehlt es an Platz und keiner konnte mit bis jetzt erklären wo und wie er z.B. in München, sollten 40 % der PKW mit Batterie fahren, die Ladeinfrastruktur aufbauen kann. Und nur für eine Übergangszeit diesen Wahnsinn zu betreiben damit die PKW-Hersteller in ihrem Flottenverbrauch unter die EU-Grenze kommen um weiterhin große Diesel-SUV's mit großem Gewinn verhökern zu können finde ich nicht geistreich. Man sollte lieber diesen EU-Unsinn ändern.

Der absolute Irrsinn ist dass man es bis jetzt nicht geschafft hat, das Laden überall für jeden zu sichtbaren und durchsichtigen Konditionen anzubieten. Offensichtlich glaubt kaum einer an diesen Irrsinn und das Ganze ist nur ein überteuerter Spielplatz für Narren.

Ich weiß, dass momentan, wenn man einen begrenzten Blick anlegt, die Wasserstofftechnologie nicht so effektiv ist wie die Batterietechnologie. Sie kann aber in einem großen Umfang auf die Gasinfrastruktur zurückgreifen und berücksichtigt man alle Elemente wird der Nachteil laufend geringer. Vorallem stellt sie die Lösung für die unregelmäßige Produktion von Sonne und Wind dar.

 

18.09.20 11:21

19497 Postings, 5176 Tage Malko07Unsere Energiepolitik (Strom) ist bis

jetzt einmalig unwirtshaftlich und bezüglich Klima (CO2) gab es dabei die verflossenen Jahrzehnte kaum Besserung. Wer glaubt wie lange wir diesen chaotischen Irrsinn noch weiter treiben können?
In Deutschland ist Strom inzwischen teurer als in den meisten anderen Staaten der Welt. Höhere Preise gibt es fast nur noch in krisengeplagten Entwicklungsländern.
 

18.09.20 11:30
4

6538 Postings, 4846 Tage relaxedPKWs sollen gekauft, jedoch nicht

gefahren werden. Das schafft Arbeitsplätze und schont die Umwelt. Win-win.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

18.09.20 11:38
1

5305 Postings, 2708 Tage gnomoneinfach Gründe zu finden

als ich zu arbeiten begann war noch  telex-kommunikation mit lochstreifen und telefon mit wahlscheibe angesagt. als telefax und mobiltelefon marktreif wurden, waren es für finanzschwache kleine leute   unnötig oder blos modernes zeug für angeber.  mit sinkenden preisen verwandelten sich die vormaligen zweifler zu enthusiastischen käufern der neuen, nun leistbaren "statussymbole." natürlich waren sie gleich von anfang an begeistert gewesen, hatten nur keine zeit gehabt sich damit zu befassen. bevor jemand gesteht es sich nicht leisten zu können, sagt er lieber das sinnlose nicht zu brauchen.  in fragen der mobilität werden endlich verfügbare fossile ressourcen  langfristig von unendlich verfügbaren erneuerbaren ressourcen abgelöst werden, kaum ein weg wird daran vorbeiführen. welchen sinn macht es sich dagegen aufzulehnen, daß die nächste generation wahrscheinlich zur hälfte e-mobilität für sich wählen wird.


   

18.09.20 13:55

48810 Postings, 4486 Tage Fillorkillwelchen sinn macht es sich dagegen aufzulehnen

Irgendeinen Sinn wird es schon geben, nur wird der wohl nicht in der vulgärökonomischen Maske zu finden sein. Hegel würde sagen, Evolution manifestiert sich durch Abarbeiten an jenem reaktionären Widerstandes, den sie 'naturgemäss' regelmässig hervorruft. Erst der Gegendruck etabliert die finale evolutionäre Form. Man könnte also mit Hegel festhalten, die E-Mobilität Leugner tragen mit ihrem Märchen von der ökostalinistischen Agenda ihr Scherflein dazu bei, dass der kommende grüne postfordische Kapitalismus überflüssige Ideologiepartikel, allerlei technologische Kinderkrankheiten und sonstige Selbstwidersprüche beizeiten abwerfen sprich reif werden kann.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

18.09.20 14:18

543 Postings, 6094 Tage sue.vi" Energiesystem " Deutsche Klimastrategie

....
Wenn Wind und Sonne nur teilweise oder gar nicht liefern, häufig über Tage hinweg,
dann reichen Kurzzeit-Batteriespeicher nicht aus. Es gibt dann nur zwei Abhilfen:
Langzeit-Stromspeicher oder ein Sicherheitsnetz aus konventionellen Kraftwerken.
...
Langzeit-Stromspeicher existieren bislang nur als kleine Pilotanlagen.
Das favorisierte Verfahren besteht darin, mit Ökostrom Wasserstoff zu erzeugen und diesen wiederum in Methangas zu verwandeln ("Power-to-Gas").
Man müsste dafür eine riesige Infrastruktur aus Windparks, Elektrolyseuren und Biogasanlagen als Kohlenstoffquelle für die Methanisierung aufbauen. Das ist noch sehr teuer, weshalb kein Investor sich ohne Staatshilfe daran heranwagen will.
...
... in industriellen Maßstäben sind die 18 Jahre bis zur Abschaltung des letzten Kohlekraftwerks keine lange Zeit. Wir befürchten, dass bis dahin keine Stromspeicher im ausreichenden Maßstab zur Verfügung stehen.
....
Stromspeicher, die zu spät kommen, sind keine.
Daher läuft derzeit alles auf die Schaffung eines Gaskraftwerk-Parks als Sicherheitsnetz für die Erneuerbaren hinaus.
Offen sagt das keiner, aber so steht es in den Empfehlungen der Kohlekommission und in Energiewende-Machbarkeitsstudien. Und so geht es aus den Gesetzen und Gesetzesvorhaben zur Kraft-Wärme-Kopplung und zur Strukturstärkung hervor....
...
Die russische Seite verwies laut Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft auf die "Schlüsselrolle" des Erdgases in einem "künftigen Energiesystem".
....
https://www.zeit.de/2020/30/...usstieg-co2-emissionen-bundesregierung

 

18.09.20 14:28

63626 Postings, 5979 Tage Anti LemmingAmi-(Miss)Wirtschaft: "Erfolg durch Verbieten"

Es fängt bei Nord Stream 2 an und hört bei Huawei, WeChat und TikTok noch längst nicht auf...

Das Pseudoargument sind in den letzten drei Fällen "US-Sicherheitsinteressen" und bei Nord Stream 2 "europäische Sicherheitsinteressen", die die Amis "vorsorglich" gewahrt sehen wollen.

Die wahren Gründe:

1. Kommerzielle Datensammelei soll ein Privileg von Google, Facebook und Co. bleiben. Wenn China dasselbe macht, ist das plötzlich "Spionage" ;-)

2. Europa soll gefälligst das teurere US-Gas kaufen. America first.


https://www.marketwatch.com/story/...echat-tiktok-dealings-2020-09-18

The U.S. Commerce Department said Friday it is prohibiting transactions involving Tencent's WeChat and Bytedance's TikTok. "While the threats posed by WeChat and TikTok are not identical, they are similar. Each collects vast swaths of data from users, including network activity, location data, and browsing and search histories," the release said. As of Sept. 20, any provision of service to distribute or maintain the WeChat or TikTok mobile applications, constituent code, or application updates through an online mobile application store in the U.S. is barred, as is any provision of services through the WeChat mobile application for the purpose of transferring funds or processing payments within the U.S. The order makes no mention of the Oracle deal with TikTok but said "the President has provided until November 12 for the national security concerns posed by TikTok to be resolved."  

18.09.20 14:35

63626 Postings, 5979 Tage Anti Lemming# 087

"Die Zeit" hat immer weniger Anzeigen. Das Anzeigengeld fließt zu Google, Facebook und Co. (Online-Medien).

Da hält man halt ersatzweise bei der Atomlobby (oder sonst auch gern bei der Bill Gates Stiftung) das darbende Händchen auf. Wie mit dem zitierten Artikel, der die aggressive Überschrift trägt: Stoppt den Atomausstieg!

Als ob es Tschernobyl und Fukushima nie gegeben hätte.

Saubeutel-Journalismus.  

18.09.20 14:39

63626 Postings, 5979 Tage Anti LemmingAuch Greta wird von Lobbyisten

gesponsert, die nicht nur das Wohl der Menschheit im Auge haben.  

18.09.20 14:42

543 Postings, 6094 Tage sue.viFR


Konstruktion und Betrieb

EDF betreibt eine Flotte von 58 Reaktoren in Frankreich und 15 in Großbritannien und ist der weltweit größte Produzent von Kernstrom.
Mit seinen Tochtergesellschaften Framatome , Technicatome 32, die vor 2018 im Besitz von Areva waren, ist das Unternehmen in der Planung und Lieferung tätig -
Kernkessel oder -inseln sowie Dienstleistungen für in Betrieb befindliche Reaktoren (Austausch bestimmter Komponenten der Kerninsel, Ausfallbetrieb).
....
Der französische Nuklearsektor vereint 2.500 Unternehmen, die im Jahr 2015 fast 220.000 besonders qualifizierte Mitarbeiter (direkte und indirekte Arbeitsplätze) beschäftigen, und erwirtschaftet nach Angaben der Generaldirektion für Unternehmen einen Umsatz von 50 Mrd. EUR einschließlich einer Wertschöpfung von 14 Mrd. EUR ( DGE) des Ministeriums für Wirtschaft und Finanzen 29.

Im Jahr 2018 war der Nuklearsektor nach der Luftfahrt und der Automobilindustrie der drittgrößte Industriesektor in Frankreich. ....
....
Der Nuklearsektor belegt mit 1,3 Milliarden Euro Investitionen pro Jahr den vierten Platz unter den innovativen Branchen.
....
https://fr.wikipedia.org/wiki/Industrie_nucl%C3%A9aire_en_France

 

18.09.20 16:55

543 Postings, 6094 Tage sue.viEnteignungs-Volksbegehren ist zulässig


Donnerstag, 17.09.2020 13:19 von dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Die Berliner Innenverwaltung hat ein geplantes Volksbegehren zur Enteignung großer Wohnungskonzerne für zulässig erklärt. Das teilte die Innenverwaltung am Donnerstag nach langen rechtlichen Prüfungen des bundesweit bisher einmaligen Vorhabens mit./ah/kr/DP/men

https://www.ariva.de/news/...ng-enteignungs-volksbegehren-ist-8742712
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4642 | 4643 | 4644 | 4644  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben