Steinhoff Informationsforum

Seite 1 von 2672
neuester Beitrag: 29.01.23 07:09
eröffnet am: 18.11.21 15:55 von: LdPTdK Anzahl Beiträge: 66783
neuester Beitrag: 29.01.23 07:09 von: silverfreaky Leser gesamt: 32916987
davon Heute: 52579
bewertet mit 123 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2670 | 2671 | 2672 | 2672  Weiter  

18.11.21 14:14
123

255 Postings, 1893 Tage DEOLSteinhoff Informationsforum

So liebe Steinhoff Gemeinde,

da der Thread von BackHandSmash leider komplett gestorben und unleserlich geworden ist und alle die etwas zu Steinhoff beitragen konnten und wollten in der Versenkung verschwunden sind, versuche ich mal einen neuen Thread zu eröffnen.

Ich weiß, dass das schon einige versucht haben, aber ich hoffe, dass ich etwas erfolgreicher bin damit.

Threadstart ist der 18.11.2021 und der Kurs liegt bei 0,1221 ?.
Hoffen wir einfach mal, dass der Kurs in der Zukunft öfters darüber wie darunter liegt,
denn die Basher kommen ja oft damit den Kurs, wenn er darunter liegt, gleich damit schlecht zu reden wie zum Beispiel Steinhoff seit Threadstart ? 91,456 % usw.

Im Januar 2022 wird es wieder sehr spannend, aber zu denken Steinhoff wäre bis dahin tot, halte ich schlicht für falsch. Nehme man nur den heutigen Tag.
Von 8:37 ? 8:58 Uhr gab es 5.468.970 Aktien Umsatz zu 0,1221?, die sich jemand zueigen machte, um sie dann zwischen 9:05 ? 9:07 Uhr wieder zu verkaufen. Zumindest gab es da 3.400.000 Aktien Umsatz. Ein nettes Tradingsümmchen.
Dass aber der Kurs trotz der großen Stücke auf 0,1221 festgetackert war, war definitiv beeindruckend. Wäre interessant zu wissen wer das war.

Nun zu den Threadregeln !!!

1.) Wir sind Menschen und alle Menschen sollten gleich behandelt werden.
Bitte KEINE Anfeindungen, kein Spott, keine Häme, keine Diskriminierungen und BITTE versucht normal miteinander umzugehen. Schimpfwörter kann man sich im Kopf denken und im Raum, wo man gerade steht raus schreien, aber bitte nicht hier, da es gesittet zugehen soll.
2.) Wir sind alle hier, um Geld zu verdienen und Börse ist ein Haifischbeckenn wie viele leidvoll erfahren mussten, aber BITTE nicht um jeden Preis!!! Daher wird Lug und Betrug, Falschinformationen und Verunsicherung nicht geduldet und sofort gemeldet.
Sich kriminell bereichern geht gar nicht und viele sind einfach nicht lang genug an der Börse, um schlechte Nachrichten von bewusst gewählten Falschinformationen zu unterscheiden und genau solche Leute verlieren dann viel Geld und dass ohne Grund.
3.) Ein Forum soll dem Informationsaustausch dienen und nicht, um sich selber zu feiern, andere Aktien zu empfehlen oder Dinge, die nicht Steinhoff betreffen kundzutun.
4.) Steinhoff ist ein perfektes Beispiel dafür, dass es nicht nur POSITIVE Nachrichten gibt, sondern auch NEGATIVE. Was ich damit sagen will ist, dass man auch kritische Äußerungen akzeptieren muss, wenn sie angebracht sind und dass positives Geschreibsel unangebracht ist, wenn gerade die Nachricht raus kommt zum Beispiel, dass Jooste betrogen hat und es keine Einbildung war. Nur so kann man für sich selber ein Bild im Kopf kreieren, ob man bei 0,1221 ? Potential sieht , weil es sich gerade eher positiv entwickelt oder die Risiken überwiegen und man eher denkt, dass günstigere Kurse kommen könnten.
Viele wollen ja negative Aussagen nicht hören, da solche natürlich klar schlecht sind, wenn man investiert ist, aber Augen zu und RACKETE, BOOM und Morgen 1,49 ? hören sich gut an, aber werden im Fall einer negative Entwicklung so schnell nicht kommen.
Dasselbe gilt für die Basher Fraktion. Wenn Steinhoff gute Fortschritte erzielt kann man sich Kommentare, wie morgen 4 Cent, Insolvenz oder Delisting sparen.
Hatten wir alles schon und weder Inso noch 1,49 ? sind bisher eingetroffen.
Bitte diskutiert gesittet und vor allem mit Niveau und keiner muss gelöscht, gesperrt oder sonst was werden.
5.) Rtyde, DirtyJack, Jackson Coleman und wie sie alle heißen liefern Informationen, die 95 % der Forenteilnehmer niemals eigenständig erlangen könnten, da den meisten die Quellen und das KnowHow fehlt. Also bitte zollt solchen Foristen bitte etwas Respekt. Sie werden nur gefeiert, wenn Steinhoff mal wieder zweistellig im Plus liegt, aber kommen kritische Meldungen und Äußerungen von diesen Personen, dann werden diese oft angefeindet und Sprüche wie bist wohl ausgestiegen usw. an den Kopf geworfen
Genau davon lebt doch unser Forum oder?!
Informationen verarbeiten, analysieren und dann bewerten.
Positive wie auch Negative.
Und selbst im besten Stall gibt es nicht nur gute Pferde.
6.) Ich weiß, dass es unmöglich sein wird, die Störenfriede davon abzuhalten auch hier Mist zu posten, um an günstigere Kurse zu kommen oder einfach, um die Zahl der Beiträge hochzuhalten, aber ich hoffe, dass etwas Vernunft auch in diesen Personen vorhanden ist, um hier wieder halbwegs sinnvoll über Steinhoff zu diskutieren.

Auf eine rosige Zukunft mit Steinhoff und dass es weiter bergauf geht, denn dann wird diese Aktie ein sehr gutes Beispiel sein, dass man selbst in der aussichtslosesten Position das Ruder herumreißen kann.

DEOL  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2670 | 2671 | 2672 | 2672  Weiter  
66757 Postings ausgeblendet.

28.01.23 21:29

384 Postings, 1310 Tage DiePauNexx

Du bist kein Optimist, du bist ein Träumer  

28.01.23 21:46
1

3252 Postings, 2662 Tage Viking@berliner 19.44h

..eben.. genau das meint ja Steinbeule und ich  auch, siehe mein post vom 25.01....dt. Aktienrecht...d.h. 30 Tage Frist vor HV um TOPs einzureichen/ beantragen.
SNH meint 60 Tage... und schwupps wird die HV mal eben vorverlegt, um diese 60 tage Frist "save" zu machen. Anscheinend sieht sich das Management doch auf dünnerem Eis als wir denken? Dirty hat dann das NL Aktienrecht vorhin verlinkt...danke, sehr interessant. Habe aber keine Info zur 60 Tage Frist gefunden. Wo genau steht das? Interessant aber unzer Punkt 2.x... die SDK hat wenig Zeit, Stimmrechts-Mandat geltend zu machen... also Hurry Up @SDK.... P.S....wenn man sich das NL Aktiengesetz so anschaut, versteht man; warum Jooste NL gewählt hat... sieht insgesamt eher MAU für Shareholder aus.  Aber es gibt schon Möglichkeiten...hoffe mal, die SDK kennt sich damit aus. Dann würde ich evtl. auch Stimmrechte übertragen... bisher ist mir das zu wenig konkret, was die bringen.  

28.01.23 21:47
1

2740 Postings, 3308 Tage NeXX222Was ist mit dir passiert Shoppinguin

Mittlerweile auch schon weich gekocht?

Klar, es ist nicht leicht aktuell mit einem Mio Aktien Paket, aber da seht ihr mal wieder, warum die große Masse an der Börse nicht gewinnt.

Bis vor wenigen Wochen wollte kein Kleinanleger hier unter 50 Cent rausgehen, jetzt gehen sie freiwillig bei 2 Cent?

Der erste Teil der Kleinanleger hat sich in den letzten Wochen zu Kursen von 2-3 Cent selbst enteignet und kann den Verlust so schnell nicht wieder reinkriegen.

Der zweite Teil der Kleinanleger wird werfen sobald der Kurs mit der Long Version in Richtung 5-8 Cent springt und froh sein noch mit einem blauen Auge davon gekommen zu sein.

Die kleine Masse wird den Weg mit den Gläubigern mitgehen und erst dann sehen, was passiert wenn die Gläubiger zum ersten Mal selbst Interesse an einem steigenden Unternehmenswert und damit einer steigenden Aktie haben. Aber bis dahin hat hier der Letzte im Forum schon das Licht ausgeschaltet?

 

28.01.23 21:49
6

678 Postings, 1650 Tage kd2goLeute,

nicht übereinander herfallen! Wir sitzen alle (oder fast alle) im gleichen Boot.
Unterschiedliche Meinung sind teil der Vielfalt. Aber bitte ohne Abwertung, kindlichen Streit oder Rechthaberei.
Wir müssen nun sehr wachsam sein und brauchen jede Idee, jede Unterstützung und vor allem Stimmen bei der SdK.

https://sdk.org/leistungen/klageverfahren/...nternational-holding-nv/  

28.01.23 21:52

207 Postings, 41 Tage SteinbeuleSorry für meinen Irrweg muss natürlich NV und AG

auseinander halten können :-(

Die grundsäztliche Vorgehensweise ist davon nicht betroffen.  

28.01.23 21:54
1

678 Postings, 1650 Tage kd2go@Viking

Die Frage ist aber, kannst du alleine mehr bewirken als die SdK? Selbst wenn für dich die SdK noch zu wenig konkret wurde? Die SdK braucht aber Planungssicherheit. Daher wäre deine Stimmenmeldung /-übertragung und dein Mitgliedsbeitrag wichtig.  

28.01.23 21:55
7

3252 Postings, 2662 Tage Viking@Nexx

.....viele deiner Beiträge fand ich gut...aber sorry, wen ne nennst Du weichgekocht??  Du willst also den Weg mit den Gläubigern gehen, ausgerechnet denen schenkst Du Vertrauen? Der Vorschlag ist ne Blackbox hoch zehn. Da shice ich drauf. Habe bei SNH in 5 Jahren schon viel Geld gewonnen, aber auch verloren. Jetzt werde ich am Ende sicher nicht blind in 80/20 ohne Handelbarkeit und Stimmrecht reinlaufen. LdP kann mir mal die Füsse küssen, so schauts aus!  

28.01.23 21:57

207 Postings, 41 Tage Steinbeulesteigende Aktie nach dem delisting ist schwierig

28.01.23 22:00
2

549 Postings, 913 Tage Steinmätzchen@NeXX222

" Was hier wohl nächsten Donnerstag bei der Aktie los ist, wenn die Long Version uns sagt, dass jede Aktie mit 30 Cent bewertet wird  "

Theoretisch gar nix. Warum ? 30 Cent pro Aktie gefünftelt wäre ein aktueller Kurs von 6 Cent, einzulösen allerdings frühestens nach 3 Jahren, was einem ausgänglichen Wert von 2 Cent entspräche und jährlich einer 'Kurssteigerung' um 2 Cent...

Kann mich erinnern, aber tuut tuut, Rackete oder künftig 'das Heben von Milliarden - Schätzen' waren und sind irgendwie mit anderen Vorstellungen verbunden.

Gut, wenn ein verkaufswilliger Aktionär Glück hat und viele sich zuerst von einer Zahl wie 30 Cent blenden lassen und die Fünftelung vergessen, könnte sich eine Gelegenheit zum Verkauf bieten. Vermutlich wird das Angebot aber sowieso unbeziffert bleiben, alles andere würde mich überraschen.  

28.01.23 22:18

17154 Postings, 3759 Tage H731400NeXXX. Mio Aktien Paket

Hier wird bald niemand mehr Mios an Aktien haben, da man 80% an die Gläubiger abtreten muss.  

28.01.23 22:33

9134 Postings, 2872 Tage Taylor1Gläubiger

für Aktionäre 2 Milliarden anbieten,für stk.Steinhoff Aktie,
oder nach 3Jahren weil Sie genau Wissen wie es weiter geht!.
möglich wäre alles!.  

28.01.23 22:38
1

9134 Postings, 2872 Tage Taylor1steuervorteile oder sonnst was

aber trauen tue ich Management auch nicht!.
Warum auch 80% verschenken?
 

28.01.23 22:47

577 Postings, 63 Tage Ms100Prozent#66768 - ich habe aber dann noch immer millionen!

"Hier wird bald niemand mehr Mios an Aktien haben, da man 80% an die Gläubiger abtreten muss."

und nun? was tun? kannst du noch einmal deine glaskugel befragen und den aluhut aufsetzen? thx
 

28.01.23 23:17
2

2972 Postings, 1810 Tage Lazomannexxx

Das Management wird garnichts anbieten ausser die 20% mit dem negativen Eigenkapital und den Zins von 10% sowie die aufkapitalisierten Zins..
Ich werde keinen verstehen der pro Vorschlag abstimmen wird..

das einzige was man machen kann..

1.SdK die Stimmen übertragen

2. außerordentliche HV einberufen

3. HV Punkte einrechnen in dem man das Management abwählt.

4. Entweder WHO starten oder die Hedgefonds die nicht verlängern wollen auszahlen mit Verkauf von Assets.

5. Das neue Management soll Ldp sowie den kompletten Aufsichtsrat anzeigen für das vergehen der letzten 24 Monate.
 

28.01.23 23:19

2972 Postings, 1810 Tage LazomanPusher

Eins noch.. Das es immer noch welche gibt die Pushen kann ich überhaupt nicht mehr verstehen..
sorry aber der Silver hatte Anfang an recht gehabt..
würden hier einige ihre Infos etc. nicht posten Tag täglich wären manche garnicht so hoch investiert  

28.01.23 23:31

19 Postings, 208 Tage Igel193#66772

so schaut es aus...  

28.01.23 23:43
1

129 Postings, 44 Tage Red Wood@Ms100Prozent

Nicht ganz richtig! Jeder der 5 Mille und mehr an Aktien hat, wird auch nach dem Umtausch und trotz Verlust von 80% seiner Aktien noch Aktienmillionär sein... ;-)  

28.01.23 23:46

2030 Postings, 1531 Tage tuesNaja

Nach dem Umtausch erstmal 80% Verlust ... würde passen bei Steini  

28.01.23 23:52
1

9134 Postings, 2872 Tage Taylor1Lazo

Wenn Management 20% von 0 bez.negativen Eig.Kapital als was Positives angibt,
dann ist es Täuschung der Aktionäre!.  

28.01.23 23:56
3

2030 Postings, 1531 Tage tues@Taylor1

Wir bekommen ein Lotterielos ..vielleicht gibts aber gar keine Auslosung. Positiv  

28.01.23 23:58

450 Postings, 1914 Tage Proty1CVR

Das evtl. endlich mal ein Preisschild an die Blackbox kommt ist zwar schön, jedoch ist ein CVR nicht sicher. Ergo man bekommt evtl. nichts oder weniger.

Mal sehen, wie es zu der Handelbarkeit steht. Da gibt es hier ja 2 Versionen und unsere CVRs könnten evtl. an der Börse gehandelt werden.

Ich empfehle jedem den Link auf der vorherigen Seite genau durchzulesen!  

29.01.23 02:55
1

450 Postings, 1914 Tage Proty1Endgültiger Vorschlag

Es gibt eine neue Firma, die NewCo. Daran werden wir beteiligt. Anscheinend mit 80/20 Anteil und somit gleichgestellt mit den Gläubigern.

Es werden vermutlich handelbare CVRs ausgegeben. Die haben einen Wert X oder weniger.

Was bringen die Gläubiger für die 80% ein?

A) Nichts
B) Die PiK Zinsen oder CVAs?

Wenn B) zutrifft, bleiben dann nur noch B1) 5 -6 Mrd Schulden mit 10% Zins oder B2) werden die 10% auf 10 Mrd weiterhin gezahlt?

Wenn B1) zutrifft, dann hätten wir 5-6 Mrd. Schulden, die 2026 auf ca, 6,5-8 Mrd anwachsen.

Steigen unsere Assets nun auf so 16,5-18 Mrd. würden nqch Abzug der Schulden ca. 10 Mrd. übrig bleiben. 2 Mrd. würden dann für uns bleiben. Also ca. 50 Cent. Vergleichsweise wenig zu dem Vermögen der Gläubiger, jedoch in der Range eines "very good deals".

Da wir mit den Gläubigern gleichgestellt sind, würde eine Verringerung der finalen Summe auch eine Verringerung des Anteils der Gläubiger bedeuten.

Da wir hier 150 oder mehr Gläubiger haben, würde es auch schwierig, alle Gläubiger gleich zu behandeln, wenn man die Aktionäre prellen will. Sprich, verkauft man MF an einen der Gläubiger für Lau würden die anderen 150 Gläubiger um diese Summe betrogen.

Des Weiteren haben die Gläubiger ein Support Agreement unterschrieben, dass für 10% auf 3-5 Jahre gilt. Unsere Entscheidung dem Vorschlag zuzustimmen beruht dann auch auf dieser vertraglichen Annahme. Ich denke somit, dass hier nicht so einfach an der Zinsschraube nach oben gedreht werden kann.

Ich sehe somit die CVRs bei so ca. 50 Cent. Sollte jedoch A) oder B2) zutreffen würde unser Anteil veschwindend gering. Insbesondere, wenn man 3-5 weitere Jahre warten muss.


Ich wäre selbst bei den 50 Cenr CVA dafür das Managemwnt abzusetzen und ein WHOA anzugehen. Die obigen Optionen sehe ich alle nicht als fair an.  

29.01.23 06:39

20391 Postings, 3760 Tage silverfreakyAbsolut indiskutabel, ohne

Stimmrecht.Hier wurde vom Managment jegliches Vertrauen verspielt.Schlage vor, das eine direkte Beteiligung von den Zinseinnahmen in Form von Dividenden bezahlt werden.Dann ist immer eine Kopplung zu den Erträgen der Gläubiger vorhanden.Die Höhe ist noch zu bestimmen.Dadurch würden die Gläubiger und die Aktionäre immer fair bedient werden.Zudem würde ein Anreiz geschafft werden diese neue Aktie zu Kaufen.  

29.01.23 07:07

17154 Postings, 3759 Tage H731400@Proty

was rechnet Ihr alle für einen Quatsch. Ihr haltet dann 20% Anteile einer Firma mit mehreren Mrd negativem EK. Bei 10% Zinsen ausgeschlossen das sich das mal ändert. Die Hedgefonds bekommen 10% plus 100% der Kredite auch niemals zurück, das macht denen aber nichts da sie deutlich weniger für die Kredite bezahlt haben.  

29.01.23 07:09
1

20391 Postings, 3760 Tage silverfreakyWer den Spinnern im Managment noch vertraut,

sollte wirklich vom Aktiemarkt wegbleiben.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2670 | 2671 | 2672 | 2672  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben