Westwing Group AG - Thread!

Seite 1 von 11
neuester Beitrag: 25.11.20 09:12
eröffnet am: 02.10.18 00:49 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 271
neuester Beitrag: 25.11.20 09:12 von: cenji Leser gesamt: 39202
davon Heute: 170
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  

02.10.18 00:49
3

6968 Postings, 2109 Tage BorsaMetinWestwing Group AG - Thread!

IPO im Fokus, Börsengang: Westwing peilt mit Börsengang 147 Millionen an
siehe Quelle: www.handelszeitung.ch/unternehmen/...ilt-mit-borsengang-147-millionen

Der in der Schweiz tätige Online-Möbelshop Westwing aus München will an der Börse bis zu 147 Millionen Euro einnehmen ? um zu expandieren.


 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
245 Postings ausgeblendet.

12.11.20 15:48

155 Postings, 203 Tage reality123Nachkauf

Heute noch mal Gottseidank zu 25,10? die Posi verdoppelt.
Wo gibt es erste chatttechnische Hürden!?
Oder könnte es jetzt bis 30 laufen?  

13.11.20 10:23
1

591 Postings, 1835 Tage Falco447Das

16.11.20 15:33

2209 Postings, 1282 Tage HamBurchCorona-Allergie

...immer wenn  Meldungen über neue Impfstoffe aufploppen bekommt westwing ´ne Grippe...
Echt lächerlich wie einige Investoren westwing in der Nachepedemiezeit sehen und bewerten.  

16.11.20 23:24

82 Postings, 187 Tage Nova_7Hallo Leute

Bin mit einigen Aktien (tausenderbereich Stückzahk) in Westwing drinnen seit 4,30

Meine Frage vl Kann mir hier jmd weiterhelfen
Meine Fair Value Berechnung aufgrund von einem EV/Sales ratio vol 1,8 bis 2 ist bei ca 45 EUR für 2020

Aber bzgl der EPS finde ich schaut es nicht sehr gut aus, ja das EBITDA ist hoch, aber nach Abzug allem, Vorhalle der Stock Options für Angestellte usw bei westwing bleibt nicht viel bei EPS oder habe ich da etwas übersehen?  

17.11.20 15:04

100542 Postings, 7561 Tage KatjuschaNova7, das hattest du dir in #150 selbst bereits

ausgerechnet.

https://www.ariva.de/forum/...up-ag-thread-558684?page=5#jump28170662
-----------
the harder we fight the higher the wall

17.11.20 15:21
4

100542 Postings, 7561 Tage Katjuschameine Rechnung für 2020 bis 2022

Ich gehe 2021 von stark reduziertem Wachstum von 10% aus, was dann 2022 auf 20% steigt.


Umsatz / AEbitda / Ebitda / Ebit / Überschuss / Nettocash in Mio ?

435,0 / 45,5 / 36,0 / 25,5 / 20,5 / 100,0
478,5 / 50,0 / 39,5 / 28,0 / 22,5 / 133,0
575,0 / 69,0 / 57,5 / 45,0 / 36,0 / 178,0

Bei der Cashposition muss berücksichtigt werden, dass ich keinerlei Übernahmen oder sonstige außerplanmäßige Investitione über den Capex hinaus angenommen habe. Nettocash ergibt sich daher nur aus den typischen cash earnings minus Capex.

Fürs Jahr 2022 hätten wir nach diesen Annahmen einem EnterpriseValue von 340 Mio ? beim aktuellen Kurs. Dem stehen 57,5 Mio Ebitda und 36,0 Mio Überschuss gegenüber. Für einen Wachstumswert lächerliches Verhältnis. Aber offenbar befürchtet der Markt aktuell wegen den Impfstoff-News wesentlich schlechtere Zahlen bishin zu Umsatzrückgang. Vielleicht sind es aber einfach nur Gewinnmitnahmen.

-----------
the harder we fight the higher the wall

17.11.20 21:21

82 Postings, 187 Tage Nova_7@Katjuscha

Ich muss dich loben, top was du hier von dir gibt's!!

Sehr gut!
Sorgen machen mir die Aktienoptionen für Mitarbeiter usw. Das sind mehrere Millionen pro Quartal!

Das finde ich nicht gut!


Coronasorgen werden jetzt wahrscheinlich wieder bald richtig hochqualmen
Lockdown Österreich, Deutschland etc.
Das wird Westwing noch einen extrem Schub gewähren
 

17.11.20 21:55

100542 Postings, 7561 Tage KatjuschaMehrere Millionen pro Quartal?

-----------
the harder we fight the higher the wall

18.11.20 11:05
1

62 Postings, 209 Tage ButteroniMeinst du diese Aktien, die an MA gegeben werden?

Ich habe Recherchiert und kann dafür was du Ansprichst, keine Belege finden, zudem mehrere Millionen Aktien, die Quartalsweise auf den Markt geworfen werden würden doch zu einer enormen Verwässerung der Altaktionäre führen und das lassen die wenigsten großen Investoren in einem solchen Ausmaß mit sich machen. Daher unten einmal, was ich Vermute, dass du meinst. Dass sind jedoch Aktien die von Westwing selbst gekauft wurden.

München, Deutschland, 12. August 2019 -
Der Vorstand der Westwing Group AG (ISIN DE000A2N4H07, "Westwing") hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats unter Ausnutzung der Ermächtigung durch die Hauptversammlung vom 21. September 2018 beschlossen, bis zu maximal 800.000 Aktien der Gesellschaft (dies entspricht bis zu ca. 3,9 % des Grundkapitals der Gesellschaft) bis zu einem Gesamtkaufpreis ohne Nebenkosten von maximal 4 Millionen Euro zurückzukaufen. Westwing beabsichtigt, die zurückgekauften Aktien für die Bedienung von Aktienoptionen, die zum Erwerb von Aktien in Westwing berechtigen und die an gegenwärtige oder ehemalige Mitarbeiter bzw. an Organmitglieder von Westwing oder mit Westwing verbundenen Unternehmen ausgegeben wurden, zu verwenden, sofern diese Aktienoptionen ausgeübt werden. Das Rückkaufprogramm soll am 14. August 2019 beginnen und spätestens mit Ablauf des 31. Dezember 2020 enden.
Quelle: https://ir.westwing.com/websites/westwing/German/...ml?newsID=1811075  

18.11.20 12:43

82 Postings, 187 Tage Nova_7Warte ich such das raus!

18.11.20 12:48
1

82 Postings, 187 Tage Nova_7Mist kann keine Screenshot machen

Guck mal Q3 2020
Seite 9

Mio

Ebitda 24,3
Depreciation Amortization impairments  - 7,6
Share based compensation expense - 7,1
-0,4 freischalten business

= operating result 9,9


Diese share based Geschichte
Was genau ist hier passiert?  

18.11.20 12:48

82 Postings, 187 Tage Nova_7War 2,9mio für q3 2020

18.11.20 15:32
1

100542 Postings, 7561 Tage Katjuschaja klar, das ist der Unterschied zwischen

AEbitda und Ebitda, genau wie bei Hellofresh, GFG und Co.

Hatte ich ja in den Berechnungen in #252 schon drin.


Ich glaube die Verwirrung vorhin bestand aufgrund deiner Ausdrucksweise "mehrere Millionen Aktienoptionen". Das klingt so als kämen hier pro Quartal mehrere Millionen neue Aktien auf den Markt. Rchtig ausgedrückt geht es um mehrere Millionen Volumen. Das ist ja bei 500 Mio Börsenwert aber dann ein großer Unterschied.

Die belastungen aufs Ebitda durch diese Mitarbeiterprogramme sind aber bekannt, siehe GUV!
Sehe ich relativ unproblematisch, da die Mitarbeiter dadurch angehalten sind, gute AEbitdas zu erwirtschaften und den Aktienkurs zu steigern. Sollte natürlich auch nicht ausarten. Scheint mir aber im Rahmen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

18.11.20 15:35
1

100542 Postings, 7561 Tage Katjuschawas mir bei Westwing extrem auffällt, ist das

unterschiedliche Marketingkonzept.

Mir als Mann fiel das zuerst negativ auf, weil mir Wayfair und Home24 in den Kanälen, wo ich so unterwegs bin, viel häufiger begegnet als Westwing. Wollte deshalb schon eine Mail an Westwing schicken, wieso ich kaum TV-Werbung sehe oder man bei in der typischen Werbung am Rande bestimmter Websiten auch nicht groß auftaucht.

Aber dann ist mir aufgefallen, dass man sich stark auf Instgram und Youtube fokussiert und dort durchaus ansehnliche und sinnvolle Werbung platziert. Beispielsweise über solche Videos mit Promis wie Nico Santos von letzter Woche, das jetzt schon über 50k Klicks hat.

-----------
the harder we fight the higher the wall

18.11.20 17:29

155 Postings, 203 Tage reality123Instagram

Der Account von Westwing hat im Vergleich zu bspw Home24 auch viel mehr follower und ist aktiver in den täglichen Storys  

18.11.20 23:35

82 Postings, 187 Tage Nova_7Thx Katjuscha für die Erklärung!

20.11.20 13:17
2

100542 Postings, 7561 Tage Katjuschaalso ich bin echt überrascht welche Promis alle

Westwing nutzen oder zumindest dafür Werbung machen.

Sind jetzt nicht gerade mein Geschmack von B-Promis, aber ich glaub die haben bei jüngeren Menschen schon eine gewisse Reichweite, egal ob Ann-Kathrin Götze, Jana Ina, Nico Santos oder Mandy Capristo, die hier auch mit der Westwing-Gründerin zuhause plaudert.

-----------
the harder we fight the higher the wall

20.11.20 13:28
1

1229 Postings, 2657 Tage 11fred11ich finde auch

das sind gute Indikatoren.
Mal fernab von reinen Zahlen.
Lebe seit fast 20 Jahren mit einem Innenarchitekten - wenn der sagte, Adobe ist ein gutes Programm oder Apple wollen alle Designer..., dann konnte man es kaufen.
Jetzt bei Westwing hatte ich schon früh den Segen der ganzen privaten Design-Szene :)
Nicht übertrieben gelobt, aber anerkannt.
 

20.11.20 13:37

100542 Postings, 7561 Tage Katjuschaja, wenn man sich bei YT mal durchklickt, gibt es

auch viele Westwing-Stories mit Designern und Bloggern und diversen anderen Influencern und Mitarbeitern, die alle ihr zuhause mit Westwing-Produkten vorstellen.

Das hat man in diesem Jahr stark intensiviert. Könnte ein Hauptgrund sein, wieso Westwing derzeit so stark wächst. Die Kunden sitzen halt in Corona-Zeiten zuhause rum und ziehen sich auf Youtube oder Instagram solche Videos ihrer Promis rein.
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.11.20 11:07

100542 Postings, 7561 Tage KatjuschaEnde kommender Woche dann News zum Thema

SDAX.

Wird ne ganz enge Kiste.

156/159 lag man zuletzt. Für fast entry im Dezember braucht man 155/155.
ich tippe, beim Umsatz wird man es sicher geschafft haben, beim Freefloat wird das ne ganz enge Geschichte.
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.11.20 19:27

82 Postings, 187 Tage Nova_7@Katjuscha wo kann ich mich zu den SDAX Kriterien

24.11.20 19:28

82 Postings, 187 Tage Nova_7Was bedeutet 156/159 und 155/155

24.11.20 21:04
1

100542 Postings, 7561 Tage KatjuschaInfo Ranglisten

https://dax-indices.com/ranking

Platz 156 nach Freefloat MarketCap
Platz 159 nach 12 Monat Umsatz


Kriterien bzw Leitfaden

https://www.dax-indices.com/document/News/2019/...quity_L_9_2_4_d.pdf
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.11.20 08:15

96 Postings, 876 Tage GrantelbartBin gestern mal

durch die mir nahegelegene Großstadt spaziert. Wenn ich mir anschaue wie viele Geschäfte dort mittlerweile leergeräumt sind und dauerhaft geschlossen werden und das dann mit der Situation im letzten Jahr vergleiche dann blutet mir zwar einerseits das Herz, andererseits wird aber auch deutlich, dass der Shift hin zu online shops kaum mehr aufzuhalten sein wird und auch nach Corona viele Läden nicht wieder eröffnet werden. Klar, die großen Möbelhäuser werden bleiben, jedoch sorgt Corona meiner Ansicht nach für nachhaltig deutlich weniger Konkurrenz für Westwing und Co. was den großen Kundenabwanderungstheorien doch deutlich entgegen steht.  

25.11.20 09:12

44 Postings, 435 Tage cenjiGrantelbart

So erkläre ich das immer meiner Freundin wenn sie fragt warum ich wieder aufstocke ;-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben