Marenave erweitert die Flotte

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 30.10.20 20:35
eröffnet am: 16.07.07 10:45 von: hui456 Anzahl Beiträge: 102
neuester Beitrag: 30.10.20 20:35 von: Strandläufer Leser gesamt: 20154
davon Heute: 3
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
76 Postings ausgeblendet.

27.01.17 14:03

31878 Postings, 3885 Tage tbhomyRichtig.

Es ist allen viel Glück zu wünschen.  

27.01.17 14:36

17504 Postings, 4226 Tage M.MinningerWir wissen um die Risiken

Hot Stock Bereich.  

27.01.17 14:39

17504 Postings, 4226 Tage M.MinningerEs werden ständig News publiziert

20.02.17 22:32

1920 Postings, 2872 Tage tzadoz77Schwer vorherzusagen

Klar ist nur, dass es due zu erwartene massive Verwässerung gibt. Für die 14 Mio. Euro dürfte es 14 Mio. Aktien geben.  

21.02.17 10:19

1920 Postings, 2872 Tage tzadoz77Kein Kursfeuerwerk

War zu erwarten. Zum einem muss man mit einer Kapitalherabsetzung und dann folgenden massiven KE ohne Bezugsrecht rechnen. Zum anderen ist der Freefloat extrem gering hier.  

07.07.17 11:12

31878 Postings, 3885 Tage tbhomyFinanzielle Strukturierung beendet

14.07.17 19:42

161 Postings, 3698 Tage xxtpatStarker Lauf

die letzte Zeit  

07.08.17 15:12

31878 Postings, 3885 Tage tbhomyHV mit Kapitalherabsetzung

http://www.dgap.de/dgap/News/hauptversammlung/...aktg/?newsID=1020841

"Das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 30.010.000,00, eingeteilt in 1.500.500 nennwertlose Stückaktien, wird gemäß den Vorschriften über die ordentliche Kapitalherabsetzung (§§ 222 ff. AktG) von EUR 30.010.000,00 um EUR 28.509.500,00 auf EUR 1.500.500,00, eingeteilt in 1.500.500 nennwertlose Stückaktien herabgesetzt. Die Herabsetzung des Grundkapitals erfolgt durch Verringerung des auf die einzelne Stückaktie entfallenden anteiligen Betrags des Grundkapitals. Der Kapitalherabsetzungsbetrag wird in voller Höhe zum Ausgleich aufgelaufener Verluste eingesetzt."

 

07.08.17 15:44

1920 Postings, 2872 Tage tzadoz77Kapitalmaßnahmen

Das diverse Kapitalmaßnahmen kommen, war klar. Die Herabsetzung ist nur die erste Maßnahme.  

16.08.17 10:20
1

1920 Postings, 2872 Tage tzadoz77Machtkampf ?

Verzögerungen beim Neuaufbau drohen, sollte ein Machtkampf stattfinden. Ob es am Ende für die Aktionäre positiv oder negativ sein wird, muss man abwarten.

http://www.ariva.de/news/...s-ag-verlangen-zur-ergaenzung-der-6409876
Am heutigen Tag ist der Marenave Schiffahrts AG (Marenave oder Gesellschaft) ein Verlangen der Ernst Russ AG nach § 122 Abs. 2 AktG zugegangen, mit dem die Ernst Russ AG als Aktionär die Ergänzung der am 7. August 2017 im Bundesanzeiger veröffentlichten Tagesordnung für die auf den 15. September 2017 einberufene ordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft begehrt. Im Einzelnen verlangt die Ernst Russ AG, die Tagesordnung um folgende Tagesordnungspunkte bzw. Beschlussvorlagen zu ergänzen:

- Abberufung von Herrn Klaus Meyer als Mitglied des Aufsichtsrats der Gesellschaft mit Wirkung zum Ende der Hauptversammlung vom 15. September 2017;
- Neuwahl von Herrn Jens Mahnke, Hamburg, Vorstandsmitglied und Sprecher des Vorstands der Ernst Russ AG, als Mitglied des Aufsichtsrats der Gesellschaft;
- Vergrößerung des Aufsichtsrats der Gesellschaft auf vier Mitglieder und entsprechende Satzungsänderung sowie die Wahl von Herrn Dr. Hans Michael Schmidt-Dencker, Stuttgart, Rechtsanwalt und Unternehmensberater, als Mitglied des Aufsichtsrats der Gesellschaft;
- Erweiterung des Katalogs der unter Zustimmungsvorbehalt des Aufsichtsrats stehenden Geschäfte in § 7 Abs. 2 der Satzung der Gesellschaft und entsprechende Satzungsänderung;
- Aufhebung der von der Hauptversammlung am 11. Juni 2015 erteilten Ermächtigung zur Ausgabe von Options- und/oder Wandelschuldverschreibungen, über den Ausschluss des Bezugsrechts sowie über die Schaffung eines bedingten Kapitals.

Darüber hinaus hat die Ernst Russ AG angekündigt, gegen die unter Punkt 5 der Tagesordnung für die ordentliche Hauptversammlung vorgeschlagene ordentliche Kapitalherabsetzung der Gesellschaft stimmen zu wollen. Die Gesellschaft wird das Tagesordnungsergänzungsverlangen prüfen und ihm entsprechen, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Der Vorstand Kontakt: Bernd Raddatz, kaufmännischer Leiter Marenave Schiffahrts AG  

10.09.17 20:25

31878 Postings, 3885 Tage tbhomyMachtkampf

http://www.ariva.de/news/...fen-gruppe-und-devk-bekennen-sich-6457676

"Marenave Schiffahrts AG: Offen Gruppe und DEVK bekennen sich zu Investorenvereinbarung und weisen auf Risiken bei Scheitern der Kapitalherabsetzung hin"

Gegenanträge und Wahlvorschläge der Russ AG:

http://www.marenave.com/investor-relations/...g-der-ernst-russ-ag.pdf

Wird die Russ AG die Sanierung noch kippen ? Investierte müssen noch einmal zittern... :-(


 

15.09.17 16:06
1

418 Postings, 2273 Tage wiknamNein

Russ wird die Sanierung nicht kippen. Sobald der Abschluß 2016 da ist, werden sie auch der Kapitalherabsetzung zustimmen.  

18.09.17 08:29

31878 Postings, 3885 Tage tbhomySanierung - Investorenvereinbarung scheitert

http://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...sratsmitglieder/?newsID=1027225

Marenave Schiffahrts AG: Hauptversammlung beschließt Vertagung der Kapitalherabsetzung, Investorenvereinbarung scheitert aus Sicht von Offen Gruppe und DEVK, Beendigung der Ämter sämtlicher bisherigen Aufsichtsratsmitglieder  

20.03.18 12:46
1

2386 Postings, 2514 Tage StrandläuferDeutsche Balaton AG: Kontrollerlangung

21.03.18 11:25

31878 Postings, 3885 Tage tbhomyPflichtangebot avisiert

§ 35 Verpflichtung zur Veröffentlichung und zur Abgabe eines Angebots
https://www.gesetze-im-internet.de/wp_g/__35.html

Mal schauen, was sie je Aktie anbieten... ;-)  

21.03.18 11:30

31878 Postings, 3885 Tage tbhomyDer Streit ist jedenfalls beendet...

Die Ernst Russ Gruppe habe laut Presse nach Streit mit dem anderen Großaktionär Dtsch.Balaton AG, ihr Aktienpaket veräußert. Die Deutsche Balaton übernimmt die Mehrheit.

https://www.cash-online.de/sachwertanlagen/2018/...e-vom-haken/417379  

27.11.19 16:53

70 Postings, 3160 Tage franz_viennaals Info Gerichtsurteil

als Info Gerichtsurteil  27.11.19
PTA-Adhoc: MARNA Beteiligungen AG: Gerichtsurteil zum Bußgeldbescheid der BaFin wegen verspäteter Veröffentlichung des Konzernhalbjahresfinanzberichts 2017
Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR
Heidelberg (pta051/27.11.2019/16:45) - Wie bereits mit adhoc-Mitteilung vom 1. April 2019 avisiert, hatte die Gesellschaft gegen den Bußgeldbescheid der BaFin über 450.000,00 EUR Einspruch eingelegt. Am heutigen Tage fand vor dem Amtsgericht Frankfurt die Verhandlung über diesen Einspruch statt. Das Amtsgericht Frankfurt hat auf Antrag der BaFin und der Staatsanwaltschaft die MARNA Beteiligungen AG zur Zahlung von 360.000,00 EUR verurteilt.
Der Vorstand erwägt gegen das Urteil Revision einzulegen, da das Bußgeld bei einem Eigenkapital zum 30. Juni 2019 von 970.474,96 EUR nach Meinung des Vorstands weiterhin unverhältnismäßig ist.

(Ende)

Aussender: MARNA Beteiligungen AG / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

27.01.20 18:08

2386 Postings, 2514 Tage StrandläuferVorl. Jahresergebnis zum 31.12.2019

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben