EPI Übernahme - Wir halten zusammen

Seite 1 von 544
neuester Beitrag: 14.06.21 21:48
eröffnet am: 02.05.17 17:36 von: mad-jay Anzahl Beiträge: 13587
neuester Beitrag: 14.06.21 21:48 von: Mogli3 Leser gesamt: 2102073
davon Heute: 30
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
542 | 543 | 544 | 544  Weiter  

02.05.17 17:36
6

637 Postings, 1798 Tage mad-jayEPI Übernahme - Wir halten zusammen

In diesem Thread sammeln wir die Anteile die jeder in die Waagschale werfen möchte.

Bitte dazu einfach nur die Menge kommentieren, ich sammel die Daten und gebe Regelmäßige Zwischenstände ab.

Hier bitte keine weiterführende Diskussion.

Letzter Stand
     Summe 1.485.750
Gesamtaktien 22.735.260§
% Anteil 6,54
Teilnehmer       104§
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
542 | 543 | 544 | 544  Weiter  
13561 Postings ausgeblendet.

14.06.21 11:01

2843 Postings, 1808 Tage Mogli3Kgm

Dein Statement ist völlig unlogisch ? ich schaue in2-3 Jahren wieder vorbei!? in 2-3 musst du nicht mehr vorbei schauen denn dann ist
- die Firma entweder verkauft
- die Firma pleite
- der Kurs steht auf 10? weil die Zwischenergebnisse sehr gut sind und die CMS- Anforderungen erfüllen würden.
Bei Punkt 1 und 2 ist der Ofen aus und bei Punkt 3 10? steigst du nicht mehr ein.  

14.06.21 11:08

148 Postings, 894 Tage dogweilerMogli

>>Ein potentieller Käufer der Ernst macht, macht grundsätzlich den Aktionären ein Angebot und nicht der >>Firma ( AR, Management)!! Die Firma selbst gibt mir eine Empfehlung ab mehr nicht. Und ein offizielles >>Angebot gibt es bisher nicht sonst wäre es öffentlich. Im Hinterzimmer kann da nichts verkauft werden!  

So ist es im "Normalfall". Aber ECX ist eben kein Normalfall, ECX selbst hat den Verkaufprozess aufgesetzt und gestartet. Somit geben die Interessenten dort ihre Gebote (für was auch immer ab) und irgendjmd. wird am Ende (jeweils) Meistbieter sein (für die Gesamtfirma, für einzelne Assets). Dieses Angebot geht dann an den Vorstand und der präsentiert es mit Vorschlag an den AR und der berät/entscheidet.

Erst dieser entscheidet darüber, ob die Aktionäre gefragt werden (müssen).

Guten Morgen Mogli  

14.06.21 11:47

4759 Postings, 2903 Tage dlg.Text

@Guru, danke für Deine Rückmeldung: zu Deinem ? würde es dir ernsthaft um ein mögliches invest in epi gehen (?)?: aufgrund des Risikos würde ECX nur sowieso nur einen geringen Anteil meines Depots ausmachen. Da werde ich bestimmt nicht von Tag 1 an anfangen, Briefe aufzusetzen, bei der HV einzureichen und mir Tage zu blocken für eine HV. Zumal solche Aktionen selten von Erfolg gekrönt sind und wahrscheinlich von anderen Aktionären auch gemacht werden. Bei größeren Investments versuche ich, keine HV zu verpassen, aber das hier sollte nicht an Tag 1 ein ?high maintenance? Investment mit viel Zeitaufwand werden. Also: war schon eine ernsthafte Frage, aber hat sich ja erledigt.

Mogli, die Auszahlungsprofile von Biotechs sind mir bewusst und bei solchen war ich auch schon zig mal investiert.  

14.06.21 11:55

2843 Postings, 1808 Tage Mogli3Dog

Jeder Bieter kann sein Angebot öffentlich machen! Natürlich reden die zuerst mal
mit dem Management was die davon halten. Sie müssen dann im Endeffekt ja dazu ihre Empfehlung abgeben. Ob das jetzt direkt mit Berlin oder über Raymond James läuft ist eigentlich unerheblich.  Ruft einer bei GH oder Weber oder HvP an und fragt was haltet ihr von 2? pro Aktie dann wird die Antwort sein, wir  können uns das nicht vorstellen dass man damit mehr als 15-20% der Aktien bekommt. Und das ganze wäre bereits gestorben weil dann der potentielle Käufer gar kein offizielles Angebot an die Aktionäre abgeben wird.  

14.06.21 11:58

2843 Postings, 1808 Tage Mogli3HV

Hat jemand Fragen zuhanden der HV gestellt ? Ich habe leider meine Zugangsdaten noch nicht, sind aber unterwegs sagt man in München. Ausländische Bank eben!  

14.06.21 12:12

1441 Postings, 2017 Tage HAL2016Finte

Es gibt auch die Möglichkeit, dass GH einfach eine Finte in den Markt gesetzt hat und er niemals an einen Verkauf gedacht hat, denn man darf auch nicht vergessen, dass erhebliche finanzielle Anreize für ihn und andere GF und AR Mitglieder  eine Rolle spielen. Auch steht für ihn die Frage, wer würde ihn als CEO nehmen, wenn er gescheitert ist?

Insofern kann es unter Abwägung des Erfolgspotentials von 3.0 der Fall sein, dass man sich für den Alleingang entschieden hat. Ob es Interessenten gab oder gibt, GH will einfach nicht zum Spottpreis verkaufen. Und ich glaube auch nicht, dass Epi jemals einen Wettbewerber in den Dataroom gelassen hat. Die würden sich einfach  die Daten anschauen, klauen und trotzdem nicht kaufen.

GH muss extrem gut an Balaton verkauft haben, dass bspw. trotz neuer Studie, Abkürzungen im approval Prozess drin sein, die Daten extrem gut sind (zusätzlicher Biomarker), Marktpotential bei Erfolg, etc.

Also eines ist gewiss, erreicht die Studie nicht die geforderten 75/92 ?? der CMS, wird auch Epigenomics keine FDA Zulassung einreichen. ich finde, das allein  ist schon ein Asset. Denn man muss dann solange verbessern, bis die Zahlen einreicht sind. Das gab es ja vorher nicht... Ausserdem soll der Test ja nun noch billiger bei der Herstellung sein (nextGen). Der CMS Preis ist allerdings bei 192,- festgenagelt für ??? 1 Jahr noch??

Hier müssen 2-4 Jahre eingeplant werden und man muss alle KE mitmachen.

Oder aber, man will ein Gegengewicht aufbauen, um in tatsächlichen Verhandlungen besser dazustehen und man "droht" mit der Alleinentwicklung. Es soll sich lohnen für ein Diagnostikunternehmen jetzt zu kaufen, um den Test schneller entwickeln zu können.  

14.06.21 12:55

2843 Postings, 1808 Tage Mogli3Hal

Ich halte das einzig und allein für eine Zeitfrage ohne irgendwelche Spielchen. Die Uhr der Konkurrenz tickt und ein möglicher Käufer rechnet sich aus wie lange  es noch bis zum Markt gehen würde. Und weil noch kein Käufer da ist muss man jetzt beginnen um die Chancen zu erhöhen. Auch muss zuerst die FDA die Studie bewilligen bevor man anfangen kann. Zeit zu verlieren wäre nicht zu rechtfertigen.  

14.06.21 12:58

148 Postings, 894 Tage dogweilerMogli

Natürlich kann jeder (s)ein Angebot öffentlich machen, macht er aber logischerweise nicht. Denn das bringt nix, wenn man nicht Höchstbieter ist, es sei denn, man will sich blamieren...

Wenn man Höchstbieter ist, aber am Ende kommt Abfuhr aus dem AR, dann macht es auch keinen wirklichen Sinn, denn dieser Bieter weiß auch, dass der Großaktionär da drin sitzt und offenbar (auch) das Angebot ablehnt. Wozu sollte der Interessent dann noch ein Interesse haben sein Angebot öffentlich zu machen? Er hat quasi schon vom Großaktionär die Ablehnung bekommen und zu glauben es gegen den Großaktionär "feindlich" durchzubekommen ist wohl reichlich naiv.

Ein solcher Bietprozess ist darauf angelegt zu einem freundlichen Deal zu kommen. Daraus folgt fast nie ein "feindliches Angebot" - nichts anderes wäre es, wenn ein durchgefallenes Angebot öffentlich lanciert würde.

Also vergiss die Idee besser... abgelehnt ist abgelehnt.  

14.06.21 14:58

148 Postings, 894 Tage dogweilerxtr

so die 150 k Geldorder hat sich erwartungsgemäß als FAKE-Order empuppt.

Der Einsteller darf mit einem Strafverfahren wegen verbotener Marktmanipulation rechnen.  

14.06.21 15:04

148 Postings, 894 Tage dogweilerMogli

Fragen sind bis Mitternacht einreichbar.

Stelle gerne die Fragen für Dich, habe auch schon sehr spannende eingereicht.

Mail sie Dir eigentlich hier oder an dogweiler@email.de  

14.06.21 15:05

148 Postings, 894 Tage dogweilermail

sie mir einfach hier sollte es heißen :)  

14.06.21 15:18

1441 Postings, 2017 Tage HAL2016der Kurs

nähert sich dem Wandler an, oder wie war das doggy?

Wenn Ihr schon Fragen sammelt, dann können doch mal die Großaktionäre mal die Frage nach den Patentrechten stellen. Bezieht sich das Patent auf Sept9 oder nur die Technologie der Auswertung und wie lange die Patente LZ noch dauert? Kann überhaupt ein Biomarker patentiert werden?  

14.06.21 15:30

148 Postings, 894 Tage dogweilerHal

Sag bloß Du hast auch kein Login???

Wer die Frage stellt, ist völlig gleichgültig. Üblicherweise wird auch kein Name genannt.  

14.06.21 15:55

1117 Postings, 1825 Tage v0000vKein login?

Dann habt ihr auch nicht abgestimmt?  Na dann gute Nacht.  

14.06.21 16:12

1441 Postings, 2017 Tage HAL2016Doggy

doch klar, ich meine nur, dass Fragen seitens der derer, die die entsprechende Finanzkraft haben, eher rankommen.  

14.06.21 16:54

2843 Postings, 1808 Tage Mogli3Dog

Ein Kollege aus dem Forum hat meine Und seine Fragen schon gestellt heute. Hoffe meine Daten kommen noch. München sagt sie hätten sie geschickt, meine Bank sagt sie hätten sie noch nicht erhalten.  

14.06.21 17:01
1

2843 Postings, 1808 Tage Mogli3Dog

Wir müssen hier darüber nicht streiten. Ein öffentliches Angebot an die Aktionäre  wird es am Ende immer geben wenn dann überhaupt einer will. Daran schließt sich eine Frist an. Innerhalb dieser Frist kann noch jeder ein höheres Angebot abgeben egal ob er bereits am M&S Prozess beteiligt war oder nicht. Dieser M&S ist nichts anderes als die hübsche Braut ins Schaufenster stellen.    

14.06.21 17:24

148 Postings, 894 Tage dogweilerMogli

>>Wir müssen hier darüber nicht streiten.

LOL

>>Ein öffentliches Angebot an die Aktionäre  wird es am Ende immer geben wenn dann überhaupt einer will.

Unsinn^10

Ein feinliches Angebot (also ohne Zustimmung und Unterstützung der Gesellschaft kann es idT. immer geben), aber eben kein freundliches, wenn der AR 'nein' gesagt hat.



>>Daran schließt sich eine Frist an. Innerhalb dieser Frist kann noch jeder ein höheres Angebot abgeben egal ob er bereits am M&S Prozess beteiligt war oder nicht.

Natürlich könnte jeder in solch einem Fall ein Gegenangebot machen. Der Punkt ist eben: so ein "feindliches" Angebot wird es in der Praxis schlicht nicht geben. So nötig hat es kein Interessent es feindlich zu machen.

Hinter deiner gesamten Denke stecken wie üblich deine Wünsche und Nöte. Ich befürchte bei Balaton ist es sehr ähnlich, denn das Verhalten ist alles andere als rational.  

14.06.21 18:10

2843 Postings, 1808 Tage Mogli3Dog

Ich habe gar keine Sorgen und Nöte. So läuft einfach der Prozess ab. Der Bieter gelangt am Schluss immer an die Aktionäre mit einem öffentlichen Angebot. Sagen wir es bietet einer 10? Und eine Woche später kommt ein anderer Bieter und erhöht auf 12?. Glaubst du das Management schreit ? feindliches Angebot??? Sicher nicht denn die verdienen ja am höheren Preis mit ebenso der AR und besonders HvP. Und die Aktionäre sagen ? nein, wir hätten lieber 10 als 12?? Der M&s Prozess ist fürs Schaufenster und der Rest läuft ab wie immer in einem solchen Fall.  

14.06.21 18:46

148 Postings, 894 Tage dogweilerMogli

OMG, wieso kommst Du jetzt mit einem schwachsinnigen 10 oder 12 ? Preis? Wir haben heute hier über 2 (in Worten: Z W E I) ? gesprochen, bestenfalls noch 3 (DREI) ?. Darauf bezog sich die GANZE Diskussion, dass da der AR natürlich (höchstwahrscheinlich) nein sagt und zwar OHNE die Aktionäre zu frage. Und ganz sicher einstimmig.

Bei 10-12 ? gäbs große Party und einhelliges JA, vom AR und von den Aktionären, die natürlich auch noch gefragt würden. Aber darüber spricht absolut keiner außer Träumer Mogli.

Weber hat spontan zu 100 Mio. EUR Verkaufspreis "gell, wa wären wir alle happy!!!?!!!" zu mir gesagt. Da war ich kurz erstmal etwas perplex und habe mit einem zögernden "jein" geantwortet (da ich an Dich denken musste)..... falls Du mir das nicht glaubst, frag ihn einfach, Du hast sicherlich seine Durchwahl...  

14.06.21 19:21

2843 Postings, 1808 Tage Mogli3Dog

Das war nur ein einfaches Beispiel wie der Prozess ablaufen wird wenn der M&S  Prozess mal Käufer hervor bringen wird. Du kannst jede Zahl dort einsetzen. Es geht darum dass der AR und das Management am Schluss demjenigen den Segen gibt der am meisten zahlt. Und wenn ganz am Schluss einer daher kommt der mehr bietet bekommt er auch den Segen. Der M&S Prozess ist für die letzten 5-6 Wochen bevor der Hammer endgültig fällt völlig irrelevant, Schaufenster eben.    

14.06.21 19:31

1117 Postings, 1825 Tage v0000vWas hier

geträumt wird, unglaublich.
Dabei werden noch nicht mal 20 Mio geboten. Kein Käufer in Sicht.  

14.06.21 20:21

2843 Postings, 1808 Tage Mogli3v000

Wer träumt denn bei fiktiven Beispielen um einen Prozess zu beschreiben? Aber dass epi mehr als 20 Mio wert ist glaubst hoffentlich auch du, oder?  

14.06.21 21:05

1117 Postings, 1825 Tage v0000vAnscheinend

hatte das nur der Chinese geglaubt das Epi mehr Wert ist.
 

14.06.21 21:48

2843 Postings, 1808 Tage Mogli3v00

Also zwischen 20 und 170 Mio liegt noch etwas Spielraum dazwischen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
542 | 543 | 544 | 544  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben