Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 4234
neuester Beitrag: 20.01.21 22:26
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 105838
neuester Beitrag: 20.01.21 22:26 von: mtsonline Leser gesamt: 16553179
davon Heute: 1660
bewertet mit 174 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4232 | 4233 | 4234 | 4234  Weiter  

23.06.11 21:37
174

24643 Postings, 7200 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4232 | 4233 | 4234 | 4234  Weiter  
105812 Postings ausgeblendet.

20.01.21 16:13
1

153 Postings, 4816 Tage oestareichaEfi

... dein Zitat .. keine 50k größer... das ist die Realität. Solche Aussagen sind nicht seriös.... was bis 2023 oder 2024 ist weißt du nicht und auch kein anderer.

Der Rest deiner Zeilen ist somit schall und Rauch... oder für die jetti-tant.... wenn du mit diesem Begriff was anfangen kannst. ;-)  

20.01.21 17:08
2

133 Postings, 643 Tage ChippyNachfrage BTC und Schürfen

Was mich ja auch ein wenig wundert, ist, dass trotz so großer (angeblicher?) Käufe allein von Grayscale der Kurs nicht weiter hochgeht und zwar massiv. Die allein kaufen ja viel mehr, als täglich geschürft wird. Das heißt also zwangsläufig, dass sehr viele ihre BTC VERkaufen zu einem ja sehr hohen Preis. Erst wenn alle die, die sich mit diesem Preisniveau zufrieden geben, ihr Pulver verschossen haben, wird es wohl wieder weiter rauf gehen, schätze ich. Was meint ihr?  

20.01.21 17:11

48 Postings, 714 Tage efi500na steigt Blutdruck

schon richtig was morgen und übermorgen ist, weiß de facto keiner, doch läuft's so weiter wir die 30k noch vor dem WE fallen.
 

20.01.21 17:12

30 Postings, 755 Tage willi_vom kurs hergesehen

heist es nun zurück auf Anfang  

20.01.21 17:19
1

30 Postings, 755 Tage willi_die großen Käufer

wie Grayscale und andere gro0e die kaufen bestimmt auserbörslich ihren Bitcoin.
Der Kleinangleger ist wie immer wieder mal der Dumme,  

20.01.21 17:52

491 Postings, 1153 Tage C9nXnaja Willi

würdest ein Paarhundert Mio in die Hand, auf eine Börse transferieren und dann auf Deufel komm raus, sämtliche Verkaufsangebote bedienen und dabei den Kurs nach oben jagen, bis andere absahnen und teuer verkaufen können?

Wenn Du beim Autohändler 10 Autos kaufst, verlangst Du doch auch Rabatt und würdest nicht hinnehmen, dass nach jeder Karre die Du gekauft hast, Du für den nächsten, ein Tausender mehr hinlegen sollst und der Händler Dir erklärt, dass  auf Grund der knappen Ware und der grossen Nachfrage der Preis gestiegen ist?


 

20.01.21 17:52

872 Postings, 1569 Tage ThomasDB70BTC kann nicht einfach steigen!

Sonst würden ja alle gewinnen, und einen free lunch gibt es auch hier nicht!
Es muss erst schmerzen, schmerzen und schmerzen, so ist der Bitcoin nun mal!
Ein Blick auf diesen Chart zeigt, dass die ruhigen Hände noch sammeln:
https://www.noncedata.com/servlet/web/Dashboard_selectPage
Nervös sind demnach nur die BTC-Halter, die vor weniger als 12 Monaten gekauft haben, wahrscheinlich Trader und son Gesocks :)
Die allermeisten Halter mit mehr als 24 Monaten haben ihre Coins nicht(!) bewegt. Die BTC liegen also schön im Wallet und sind somit nicht auf eine Börse zum baldigen Verkauf gesendet worden.
Im Vergleich zu 2017/18 befinden wir uns bei ca. März 2017.
Also noch gut 8-9 Monate vor dem Mega-Hype.
Wer noch keine hat: https://www.eierausstahl.com/

Holdon, Hodler!  

20.01.21 17:56

460 Postings, 1138 Tage Marty McFly 00Die Versuchung

zum Krypto-Trading ist aktuell wahnsinnig groß und viele Menschen werden mit Geschichten über 16jährige, die Lamborghinis kaufen, angezogen.
Die Realität ist jedoch, dass die meisten beinahe garantiert Ihr Vermögen verlieren und mit dem Bus und Straßenbahn fahren.  

20.01.21 18:04

6343 Postings, 4567 Tage Motox1982lol

wo kommt plötzlich der pessimismus her!?  

20.01.21 18:05

Clubmitglied, 25285 Postings, 5414 Tage minicooper48k noch diesen monat

bin gespannt ob planb richtig liegen wird...

https://de.cointelegraph.com/news/...len-s-illicit-financing-critique
-----------
Schlauer durch Aua

20.01.21 18:09
3

6343 Postings, 4567 Tage Motox1982wenn

es vor guggenheim noch massig insider käufe gibt könnte bitcoin tatsächlich schon diesen monat stark ansteigen, es wurden ja wieder massig usdt gedruckt ;)

aber über 20K zu jammern wie einige hier passt gar nicht finde ich?  

20.01.21 18:14
1

491 Postings, 1153 Tage C9nX@Thomas

u.a. bist Du wegen den Tradern und dem Gesocks jetzt Bitcoin Millionär.

Du musst doch nicht immer nachtreten und ne Spitze verteilen. :-)
 

20.01.21 18:20
1

491 Postings, 1153 Tage C9nXja, das

ist in der Tat Phänomenal.
Da bewegt sich der Bitcoin mal ein paar Prozentpunkte und plötzlich geht alles auf Anfang und bald kommt der Urknall, weil 10% von 40k jetzt 4k sind und nicht mehr 1k, wie bei nem Kurs von 10K..

 

20.01.21 18:30

91 Postings, 35 Tage mtsonlinehm...


...also meint ihr die großen Kaufen off-Börse? Also zahlen sie dann vermutlich sogar einiges mehr, sonst würden die BTC ja an der Börse landen.
Und wer sind die ganzen Verkäufer? - Alles Flüchtlinge, die Angst haben jetzt ein paar Tausend zu verlieren?

Ich denke richtig eingekauft - abgesehen von den Instis - wird erst, wenn Paypal Weltweit den usern erlaubt coins zu kaufen. Den meisten Menschen ist es momentan immer noch viel zu kompliziert einzusteigen. Wenn die Schwelle verringert wird und das ganze wie shoppen bei nem Versandhandel ist, dann werden sich einige Neueinsteiger überzeugen lassen, dass es besser ist BTC zu halten, als Fiiat.

Und tatsächlich ist derjetzige Kurs für viele immer noch verlockend um zu verkaufen, wenn sie unter 10k eingestiegen sind haben sie ja schön Gewinn gemacht und können im besten Fall nun Steuerfrei raus.

 

20.01.21 18:31

6343 Postings, 4567 Tage Motox1982jep

und es ist fakt das grayscale und sagen wir paypal allein alle neu geminten bitcoin aufkaufen.

es bleiben nur noch die schrumpfenden restbestände der börsen.

und wenn jetzt wieder 500mio usd reinfliessen bei bereits sehr stark reduzierten angebot, müsste man platzen vor vorfreude aber naja scheinbar sind tagesschwankungen wichtiger.

Klar wird es verkäufer geben aber derzeit kaufen die grossen bitcoin um zu holden,statt die usd am sparkonto zu belassen.

warum die big player lieber bitcoin statt gold immos wald etc kaufen, einfach mal michael sayler interviews ansehen.

lasst euch nicht verrückt machen, wir sind und bleiben vorerst im bullenmodus  

20.01.21 18:38

6343 Postings, 4567 Tage Motox1982p.s.

es hat auch gründe warum jp morgan und co kursziele von weit über 100K ausrufen.

meint ihr die haben lust darauf deren kunden in 1-2 jahren erklären zu müssen warum bitcoin nicht mal in die nähe gekommen ist?

nein die haben z.b. 2018 in kryptounternehmen und plattformen investiert und können in etwa abschätzen welchen kunden andrang es gibt/geben wird.

 

20.01.21 18:40

6343 Postings, 4567 Tage Motox1982jeder

der 2018 im bärenmarkt hier mit gelesen hat weis das womöglich noch, es gab unzählige news dazu, unter anderem ein grund warum ich damals massiv aufgestockt hatte.

fallende kurse fallen nicht ewig wenn die fundamentaldaten besser und besser werden  

20.01.21 19:03

6343 Postings, 4567 Tage Motox1982und

als kleiner reminder, wir stehen nicht mehr unter 10K sondern bei gewaltigen 35K.

so relax  

20.01.21 19:04

Clubmitglied, 25285 Postings, 5414 Tage minicoopereth könnte auf 10,5k steigen

20.01.21 19:05

Clubmitglied, 25285 Postings, 5414 Tage minicooperbullischer ausverkauf für, btc

20.01.21 19:35

245 Postings, 348 Tage stksat|229237942Stimmt schon

Bei 10k auf 8k gab es keinen großen Aufschrei, doch in den jetzigen Gefilden sind halt auch ein paar % schon 1k und mehr.
Ich bin auch einer dieser der das meiste die letzten 12 Monate gekauft hat.  

20.01.21 21:01

91 Postings, 35 Tage mtsonlinetradln



...was spricht eigentlich gegen die Mischung aus Traden Und Hodln? Ohne das zusätzliche  Risiko durchs Traden? ...Also klar, wenn man Geld zum Nachkaufen zur Verfügung hat, ist das natürlich immer gut - je mehr BTC umso besser.
Aber angenommen ich hab nur das, was ich bereits in btc investiert habe plus eine Rücklage in Fiat in Höhe von 10k.

jetzt fällt der Kurs wie die letzten Tage von fast 40 auf 34k.
Ich kauf also für die 10k bei 34k.
bei 38k hol ich mir die 10k wieder raus, damit ich die Rücklage wieder habe.
es   waren inzwischen aber: 11176,47058823529
Dann hätte ich trotz Steuern (je nach Land und Steuerklasse) ca 500 Euro auf jeden Fall ohne zusätzliches Trader Risiko, weil ich als Hodler ja davon ausgehe, dass es auf jeden Fall wieder auf die 38k geht.

Sprich ich hodle eigentlich nur und bekomm aber mehr als wenn ich nur abwartn würde - außer ich verzichte auf ein bisschen Geld am Konto...

Oder habe ich  als "Fuchs" hier einen Denkfehler?  

20.01.21 21:46

245 Postings, 348 Tage stksat|229237942Mach doch was du willst

Bei einer Performance wie BTC sie hingelegt und evtl. noch hinlegen wird, sollte halt jedenfalls ein hodl Position gehalten werden, quasi auf NR. sicher gehend.
Ganz grundlegend müsste man aber beim hodln und traden gleicherweise sich bewusst sein nicht unbedingt die eiserne Reserve einzusetzen.
 

20.01.21 21:53

491 Postings, 1153 Tage C9nXMTSONLINE

Verkaufen und wieder kaufen
das ist nicht traden. Also in dem Sinne auch kein hodl.
Rechnerisch plausibel, WENN es so funktioniert.
Da Du aber anscheinend 10k über hast mit denen Du spekulieren willst und nicht dringend benötigt und dafür Bitcoin verkaufen musst,
ist das ne schlechte Variante.

Wenn die einmal verkauft sind und weg und der Kurs kommt nicht wie erwartet geht der Wettlauf los.
Das ist das Spiel  "alles auf eine Karte"  

20.01.21 22:26

91 Postings, 35 Tage mtsonline...


@stksat ja, das sollte man in der Tat bedenken mit der Reserve. Man muss eben davon überzeugt sein, dass der Bitcoin auf jeden Fall langfristig steigt - sonst darf man die Reserve auch mittelfristig oder kurzfristig nicht einsetzen - da hast du recht.

@C9nX naja bei dieser Idee wäre ja nichts weg, weil man zuerst günstiger einkauft und dann bei höherem Kurs verkauft. Sollte der Kurs weiter fallen müsste mann dann die 10k eben wieder rechtzeitig rausnehmen und hätte auch nicht wesentlich mehr verloren als ohne den Zukauf. Wie gesagt man muss natürlich vom langfristigen Gewinn durch BTC überzeugt sein - wie beim reinen Halten auch.
Verlieren kann man so oder so, sollte der BTC doch einmal auf Dauer abstürtzen ...

Danke für eure Gedanken - war ja nur mal ein Gedankenspiel, weil hier ständig zwischen Hodln und Traden diskutiert wird und ich mich gefragt habe, ob man nicht einen Mittelweg finden könnte :-)

Ich hätte jetzt dann mal genug konsolidiert, danke ;-)
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4232 | 4233 | 4234 | 4234  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: S3300, ThunderJunky