K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 2117
neuester Beitrag: 18.06.21 10:57
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 52904
neuester Beitrag: 18.06.21 10:57 von: fischkapaun Leser gesamt: 8182689
davon Heute: 3047
bewertet mit 40 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2115 | 2116 | 2117 | 2117  Weiter  

28.01.14 12:31
40

96 Postings, 4008 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2115 | 2116 | 2117 | 2117  Weiter  
52878 Postings ausgeblendet.

17.06.21 19:59

85 Postings, 51 Tage investadvisorBarracuda

so richtig dementiert hast du es auch nicht, genial :)
ich finde es ja auch nicht verwerflich und du hast ja auch einiges an Grundlagenkenntnissen, aber du schreibst halt auffällig tendenziell.
so oft und mit so viel Text präsent sein bei einem derart mittelmäßigem Unternehmen, da kannst du mit deine3 Zeit doch hoffentlich "etwas Sinnvolleres" anfangen :)
das wünsche ich dir auf jeden Fall...
 

17.06.21 20:25
1

1422 Postings, 581 Tage Barracuda7investadvisor

So kranke Gedanken muss niemand dementieren. Ganz ehrlich.

Investiere weiter in deine Schrott-Pommesbude und gut ist. Wahrscheinlich streng nach Trend und Bollinger-Band. Viel Glück dabei!

"Grundlagenkenntnisse" -> Hahaha - danke

Ich fange mit meiner Zeit was sinnvolles an. Was so schlimm daran mal nen Text am Handy zu tippen.

Und die sinnvolle Alternative zu Anleihen Rückkauf habe ich dir genannt: Ausschüttung an die Aktionäre. Denen gehörte zumindest das Amerika Geschäft. Was macht die Führungsmannschaft? Weiter Millionen aus der Kasse nehmen und Anleihen bedienen. Und der Grund weshalb ihr hier investiert: Trend. Glückwunsch! Wer an die Story glaubt, dass sich Bewertungen dauerhaft von der Realität abkoppeln, ist hier bestens aufgehoben. Sowas wie GAPs nach unten - aufgrund des hohen Risikos - gibts ja nicht ... klar.

Dabei wäre es so einfach als Trendinvestor. Kaufe die großen US IT Konzerne und lasse sie laufen. Risiko deutlich geringer als hier. Momentum hoch, Rendite hoch. Werde euch nie verstehen ... Risk / Return ...  

17.06.21 21:04

85 Postings, 51 Tage investadvisorBarracuda

"kranke Gedanken" sagt viel über dich aus
"Trend und Bollinger-Band" irgendeine Behauptung
"mal nen Text am Handy" mal nen Text :D Humor hast du
"Ausschüttung" Wahnsinn, auf so was kommt jeder (andere Ideen?)
"GAPs nach unten" aha keine Gaps nach oben? :)

 

17.06.21 21:39

1422 Postings, 581 Tage Barracuda7investadvisor

passt, schwimm weiter. Hat mich gefreut.  

17.06.21 21:45

85 Postings, 51 Tage investadvisorBarracuda

oh, das war aber jetzt wenig :)  

17.06.21 21:48

1422 Postings, 581 Tage Barracuda7investadvisor

Wenn du den Mehrwert an Ausschüttungen nicht erkennst, ist das eben so. Manche Investoren haben eben was besseres mit ihrem Geld zu tun, als 2% Anleihen zu stecken. Passt nicht zu eurer rosaroten Traumtänzer K+S Welt. Aber ok ...  

17.06.21 22:04

85 Postings, 51 Tage investadvisorBarracuda

Ausschüttungen hätte ich schon gerne, doch...
 

17.06.21 22:15

98 Postings, 3748 Tage unsmanich vermute nicht,

dass Baracuda ein bezahlter Schreiberling ist. Meiner Meinung nach ist er nur ein Trader/Investor der aufs falsche Pferd (Short gegangen) gesetzt hat und jetzt versucht, den ein oder anderen zum Verkauf zu animieren, damit er aus seiner Abwärtsspirale wieder rauskommt. Ich bin da ja auch nicht anders. Bei mir geht's halt nur in die andere Richtung.  

17.06.21 22:28

1422 Postings, 581 Tage Barracuda7...

"den ein oder anderen zum Verkauf zu animieren, damit er aus seiner Abwärtsspirale wieder rauskommt"

Sowieso. Genauso ist es. Noch einer mit einer anderen Theorie? Sage ja schon, dass ich mit Verlust glatt gestellt habe. Also aus welcher Spirale soll ich rauskommen? Lauter Blindgänger hier ;)  

17.06.21 22:29

1422 Postings, 581 Tage Barracuda7Hoffe

wenigstens eure Frauen merken nicht wie dumm ihr eigentlich seid. Zeigt denen dieses Forum hier nie. Wirklich nie! Das geht nach hinten los. Viele wissen nicht wie dumm ihr Ehemann eigentlich ist.  

17.06.21 22:37
1

3024 Postings, 1928 Tage AndtecBarracuda

Shorten bei 5,5 Euro zeugt von großer Weitsicht ...  

17.06.21 22:41

1422 Postings, 581 Tage Barracuda7Andtec

Was auch immer das mit 5,5? zu tun haben soll?! Wenn die Firma keinen Gewinn einfährt ist sie nun mal Null wert. Keiner der long Investoren hatte hier Weitsicht. Das was hier momentan läuft ist reines Glücksspiel.

Ich habe eine kleine Position gefahren - Unterschied zu euch ... Und ich habe die Verluste realisiert - Unterschied zu euch.

Ihr hängt hier seit Jahren an der Aktie wie ein Junkie an der Nadel. 90% der Leute hier sitzen auf mega Verlusten aber gefühlt sind alle Gewinner.

Denke der Großteil der positiv Schreiber gehört eigentlich in die Klapse. Man redet sich jeden Tag die Welt schön, damit man sich gut fühlt.

 

17.06.21 22:43

1422 Postings, 581 Tage Barracuda7Na,

habt ihr heut euren Frauen schon erzählt, wie toll euer Investment läuft. 10% in den letzten x Wochen. Nur noch 70% Verlust. Mega ... von Verlusten erzählt ihr natürlich nichts.

Ich würde nochmal nachlegen. Super positiv alles. Haut rein, all-in. Alles nach Kassel.  

17.06.21 22:46
1

3024 Postings, 1928 Tage AndtecBarracuda

Du kannst gerne morgen shorten, aber sei gewarnt. Am kommenden Montag werden EU Sanktionen gegen Belarus verhängt. https://www.deutschlandfunk.de/...us.1939.de.html?drn:news_id=1270326  

17.06.21 22:52

1422 Postings, 581 Tage Barracuda7ich shorte

diese Kackbude nicht mehr. Weil es eine reine Zockerbude ohne Volumen ist. Da kann ich auch die Currywurstbude während der Pandemie shorten.

Ich frage mich eher was ihr für ein Investorenprofil habt. Investmentadvisor handelt noch Heidelberger Druck. Wie nennt man das Profil?

Investmentfokus: Deutsche Schrottaktien während technischer Gegenreaktionen. Allein an dem Fokus merkt man wie die Doppel IDs. Die Deppen ziehts einfach immer zum gleichen Schrott. Normale Aktien gibts in deren Welt nicht. Es muss maximaler Schrott sein, um schnell reich zu werden. Wahrscheinlich stehen bei dir im Regal noch 100 Bücher mit dem Titel "get rich soon", "Handbuch zum reich werden", "How to become a real wallstreet baller" -  Echter Advisor :)!

Und der Andtec wartet weiter geduldig auf die Sanktionen. Hoffe man ruft dich dann ausm auswärtigen Amt an, wenns soweit ist. Wann quasi die Grenze zu Litauen geschlossen wird und kein Wagon Kali mehr nach China/Indien kommt. Gott seid ihr alles Irre hier - ;)  

18.06.21 02:10
1

90 Postings, 1790 Tage Falkone3"alles Irre hier"

In der Ruhe liegt die Kraft. Hier durch die Decke zu gehen, wie das HB Männchen, bringt leider nichts. Vergeudete Energie. Vielleicht ist es auch zu warm geworden unterm Dach... was immer die Gründe sein mögen, Übertreibung ist kein Helfer.  

18.06.21 05:53
2

98 Postings, 3748 Tage unsmanNächste Woche sind

wir bei 15?. Sobald die Sanktionen beschlossen sind, geht's drei Etagen höher. Meine Meinung und keine Empfehlung  

18.06.21 06:59

4528 Postings, 1710 Tage And123Anleihen Rückkauf

Das Non-Event in puncto Kursentwicklung ?

Geholfen hat?s ja nicht  

18.06.21 07:00

4528 Postings, 1710 Tage And123Sanktionen

Das ist ne riskante Wette  

18.06.21 07:01

85 Postings, 51 Tage investadvisorBarracuda

einen wunderschönen guten Morgen ;o)
ja, Heidelberg ist auch dabei, Kurs 1,35 aktuell 1,68...auch im Plus
und stell dir vor Barracuda, ich bin noch in viel mehr Unternehmen investiert, kurz- oder langfristig, und bei denen schreibe ich nicht alle in irgendwelchen Threads mit. zB Voestalpine, noch ein Schrottwert, ah Stahlwert...Kurs 18 aktuell 35...
Evotec...Kurs 2, 50 aktuell 37
usw. usw.

und das habe ich alles ohne dich und deine Belehrungen geschafft :o)

und eine Frau habe ich momentan leider nicht, da muss ich dich enttäuschen!

 

18.06.21 08:37
1

6833 Postings, 3363 Tage traveltracker@unsman

>>Sobald die Sanktionen beschlossen sind, geht's drei Etagen höher.

Möglich, aber das Gegenteil eher wahrscheinlich.
Der alte Börsenspruch "buy on rumour sell on facts" beschreibt genau das Überschiessen der Erwartungen in einem Unsicherheitsumfeld. In dem Moment, in dem aus Gerüchten Fakten werden, ist der neue Status Quo gesetzt und es gibt nix mehr, was noch groß eingepreist werden soll. Es fehlen die Käufer, der Preis fällt. Die Preisfrage ist halt ob Sanktionen überhaupt irgendeine Bedeutung zu irgendeinem Zeitpunkt bei der Preisfindng gespielt haben und falls ja welche? Das werdet ihr halt nie rausfinden können. Also zerbricht ihr euch die ganze Zeit den Kopf über die Sachen, die ihr weder beinflussen noch aus denen ihr irgendwelche Learnings für die Zukunft nehmen könnt. Also viel mehr als auf den Abschleppwagen bei der Arbeit zu gaffen ist es nicht, womit ihr euch da beschäftigt.

 

18.06.21 09:18

421 Postings, 663 Tage Brauerei 66travel

Dem könnte so sein , jedoch steht das Thema BaFin und in Übersee das Thema Dollar auch noch an . Es bleibt also interessant. Das mit den Sanktionen würde erst ein mal durch die Presse getrieben ( Wahlen) und wenn dann die ? Herde ? erst mal läuft. Ist hier nichts Fundamental , wie Barra wahrscheinlich schreiben würde .
Zeigt die Mietze ( EU ) keine Zähne, ist es so wie immer . Viel Lärm um nichts.


             Glück allen Investierten  

18.06.21 09:53

6833 Postings, 3363 Tage traveltracker@Brauerei

>>steht das Thema BaFin und in Übersee das Thema Dollar auch noch an.

Aber hallo.
Mir fehlt noch mindestens ein Dutzend weitere (no)events auf die du weder Einfluß hast noch jemals herausfinden wirst in welchem Umfang, und ob überhaupt, und falls ja wie lange diese (no)events die Preisfindung beeinflussen. Du stocherst im Nebel des Krieges rum und misst dabei die Luftfeuchtigkeit und Windstärke, weil sie ja die Flugbahn der Kugeln beeinflussen könnte. Wahrscheinlich hast du sogar recht.  

18.06.21 10:04
1

1390 Postings, 2957 Tage contebewerkenswert

an den Beiträgen von travel ist seine Befähigung sie so abzufassen, dass sie genaugenommen in jedem Forum der Welt gleich sinnvoll/sinneentleert erscheinen. Nun gut und auch ehrlich, er hat ja selber sein Tätigwerden damit erklärt, dass er tagsäber nicht viel besseres zu tun hat als hier auch mitzuposten. Und manchmal ist es ja sogar richtig witzig.
bei Barra ist sein unermüdliches exklusives posten zu ks wohl damit zu erkären, dass er - der in seiner Überzeugung wohl grösste zampano aller Zeiten irgendwie erklären möchte, wie es kommt, dass man als grösster zampano die allerdämlicheste Investement bei ks getroffen hat und die, denen er Doofheit vorwirft, offensichtlich um Welten besser in den letzten MOnaten agiert haben. Eigenlich schade, dass er sich selber so demontiert, denn so gehen viele durchaus gute Kritikpunkte völlig unter.

Wie man es auch immer sehen mag. Fakt ist  und da sind die Sanktionen, soweit es denn welche wegen wird und wie die sich nun auswirken sollten, gar nicht so wahnsinnig wichtig. Die kalirpeise steigen und steigen und inzwischen- andtec hat es ja noch mal hervorgehoben, steigen sie auch in Deutschland, wenn auch noch überschaubar. Und selbst wenn ma n davon ausgeht, dass unser Katastrophenteam in kassel kaum über nacht gross was dazugelernt hat, die Preissteigerungen werden auch bei ks ankommen. Ganz blöd sind die Investoren und auch die Analysten denn doch nicht und es hat schon einen guten Grund, dass die Schätzungen eigentlich stetig angehoben werden.
Die Frage, die man sich sicher stellen muss und ich denke, das ist fast auch die Frage, wie es in Sachen Inflation weitergeht. Ist das alles nur temporär und nach coraona- wann immer das sein mag- ist dann alles wieder wie vorher. Oder haben wir es mit Trends zu tun, an deren Beginn wir stehen und die längerfristig auf uns wirken. Gut, da mag man unterschiedicher Meinung sein. Ich war da auch länger hin-und hergerissen , aber inzwischen neige ich deutlich zu der Aufassung, dass Agrarpreise und Rohstoffpreise hoch bleiben werden, ggf sogar noch weiter steigen und die Inflation ein immer deutlich werdendes Problem werden.
Und vorausgesetzt, dass dieser Trend sich fortsetzt, ist selbst ein ks perspektivisch. Nun kann man natürlich sagen, dass eine mosaic oder eine nutrien um Welten besser gemanagt werden. Sicher richtig, aber die sind- insobesondere mosaic natürlich auch um Welten performend gewesen in der jüngeren Vergangenheit. Wenn man dem Versagen unserer liefererer und leister etwas gutes abgewinnen kann, dann , dass das im Markt ja inzwichen jedem gegenwärtig ist und insoweit natürlich überraschungen zunehmend eher nur noch auf der postiven Seite wahrgenommen werden.
Ich würde niemanden raten, eine Aktie zu kaufen, wo das Management dubioser und hilfloser kaum sein könnte, aber spekulativ - und so sind wohl inzwischen fast alle hier unterwegs, spricht mE eher vieles dafür, dass die Aktie weiter laufen könnte und das sogar fundamental unterstützt. Solange der positive Trend bei den Kaliepreisen fortdauert, muss man sich mE nicht grössere Ängste machen.

toll aber zu sehen, dass timtom und barra ja inzwischen in einem Punkt ein Herz und eine Seele sind, wenn es darum geht, wie die 2,6 Mrd Verkauf americas den Aktionären zugünglich gemacht werden sollen. Sicher haben sie auch beide einvernehmlich eine Lösung für die Verbesserung der Bonität mit ihren Vorschägen ausgemacht.  Also hier bin ich mal echt bei Lohr und Co. Ausschüttungen gerne und nicht zu kanpp, aber aufgrund erwirtschafteter Gewinne  

18.06.21 10:57

63 Postings, 4978 Tage fischkapaunConte

Sehr schöner Beitrag zum Wochenende nichts hinzuzufügen. So, Morgen um 18.00 paar kühle Blonde einnehmen und das WE genießen, ab Montag darf der Kurs dann gerne wieder steigen.......

MfG
fischkapaun  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2115 | 2116 | 2117 | 2117  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben