Gazprom 903276

Seite 1 von 2895
neuester Beitrag: 03.12.21 09:04
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 72363
neuester Beitrag: 03.12.21 09:04 von: EnricoKd Leser gesamt: 15952482
davon Heute: 6674
bewertet mit 125 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2893 | 2894 | 2895 | 2895  Weiter  

09.12.07 12:08
125

981 Postings, 5633 Tage a.z.Gazprom 903276

hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2893 | 2894 | 2895 | 2895  Weiter  
72337 Postings ausgeblendet.

02.12.21 15:29
1

143 Postings, 306 Tage Hucki_1UPDATE 15:28 Uhr

Offenbar ist die Entscheidung gefallen. Man erhöht um 400.000 Barrels pro Tag im Januar, wie bereits im den Vormonaten. Die offizielle Bestätigung fehlt aber noch. Angeblich wolle man sich dennoch die Tür offen halten kurzfristig Anpassungen vorzunehmen. Laut Amena Bakr entfällt die Pressekonferenz.


https://finanzmarktwelt.de/...oelpreis-foerdermenge-live-blog-219200/

https://twitter.com/R_Zandi/status/...oerdermenge-live-blog-219200%2F  

02.12.21 15:42
2

143 Postings, 306 Tage Hucki_1UPDATE 15:36 Uhr

Reza Zandi macht zu den möglichen Gründen für diese höchst wundersame Fördermengenausweitung aktuell eine interessante Anmerkung. Seiner Meinung nach ist die Anhebung der Fördermenge (FMW: bei eh schon erwarteter Überversorgung mit Öl) ein Zeichen von Russland und Saudi-Arabien in Richtung der amerikanischen Verbraucher, die günstiges Benzin tanken wollen. Man signalisiere ihnen, dass der Benzinpreis nicht weiter steigen werde. Auch meint er aus der Anhebung der Fördermenge zu erkennen, dass Saudis und Russland offenbar entschlossen seien ihre Marktanteile zu behalten. Damit meint er (meine Schlussfolgerung): Ist der Ölpreis zu hoch, werden wie vor Jahren vermehrt die Fracker aus den USA ihre Anlagen hochfahren, weil es ein lohnenswertes Geschäft ist – und damit würden sie dann den alten großen Playern Marktanteile streitig machen.


https://finanzmarktwelt.de/...oelpreis-foerdermenge-live-blog-219200/

https://twitter.com/R_Zandi/status/...oerdermenge-live-blog-219200%2F  

02.12.21 16:02
4

3226 Postings, 538 Tage SousSherpaGazprombank Schätzung der Gasexporte in die EU

Schätzung der Gazprombank zu den Exporten nach Europa
https://pbs.twimg.com/media/FFWg8_uXMAASGcC?format=jpg&name=medium

Nächstes Jahr gilt es dann allerdings die leeren Lager zusätzlich aufzufüllen:  Die Rate der Gasentnahme aus UGS-Anlagen in Europa hat fast einen historischen Rekord gebrochen: Die Rate der Gasentnahme aus unterirdischen Speichern (UGS) in Europa im November war in diesem Monat die zweithöchste seit 2011.
https://teknoblog-ru.translate.goog/2021/12/02/...=de&_x_tr_hl=de

Gazprom Supply Data
http://www.gazpromexport.ru/en/presscenter/information/2581/

Speech by Elena Burmistrova, FLAME Conference: Gazprom and Russian Supplies to Europe
http://www.gazpromexport.ru/files/Flame_2021_en795943.pdf  

02.12.21 16:04
2

3226 Postings, 538 Tage SousSherpaSanktionsmafia (cont.)

Reuters Analysis: European insurers fear sanctions coming down Nord Stream 2 pipe
https://t.co/BdmTx4Djl7  

02.12.21 16:12
1

3226 Postings, 538 Tage SousSherpaMoldovagaz (cont.)

Moldovagaz wird Vergleiche mit Gazprom in US-Dollar ablehnen: oldawien wird mit Gazprom für Gaslieferungen an die Republik in Euro und russischen Rubel abrechnen . Zuvor war bekannt geworden, dass sich die moldauische Seite verpflichtet hat, Gas für Verbraucher aus Transnistrien zu bezahlen.
https://neftegaz-ru.translate.goog/news/companies/...mp;_x_tr_pto=nui
 

02.12.21 16:20
1

3226 Postings, 538 Tage SousSherpaDer Balkan Stream schwillt an

Nordmazedonien und Serbien planen den Bau einer Gasverbindungsleitung
Die Minister beider Länder haben sich heute in der serbischen Hauptstadt getroffen und versprochen, für den Bau einer Gasverbindungsleitung und andere Formen der Zusammenarbeit im Energiebereich zwischen den beiden Seiten zu arbeiten.
https://www.dtt-net.com/en/news/4019/39/...struct-gas-interconnector/

Gazprom erhöht Gaslieferungen nach Bulgarien um fast 44 %
https://www.novinite.com/articles/212513/...+to+Bulgaria+by+Nearly+44  

02.12.21 16:34
3

145 Postings, 65 Tage Vollgas70Zurück

nach 24stündigem Zwangsaufenthalt  in der Strafecke.
Ich bin nun geläutert :D  

02.12.21 17:05
3

143 Postings, 306 Tage Hucki_1OPEC-Sitzung

Die OPEC-Sitzung läuft (irgendwie doch) weiter…


Die Sitzung der OPEC und ihrer Partner (Gesamtgruppe OPEC+) wurde vorhin beendet mit dem Ergebnis, dass man auch im Januar die Öl-Fördermenge um 400.000 Barrels pro Tag ausweiten wird. Aber halt. Irgendwie läuft die Sitzung immer noch weiter. Denn wie der Experte Javier Blas es bemerkt anmerkt, so sieht man in der Headline der Original-Mitteilung der OPEC und im Text einen Hinweis, dass die Sitzung „bestehen bleibt“.

Dabei übersieht man als langjähriger Beobachter der OPEC-Mitteilungen manche Formulierungen und Abschnitte in solchen Mitteilungen gerne mal, da sie in der Regel viel Bla Bla enthalten. Aber dieser Hinweis der „weiter laufenden Sitzung“ erklärt auch, warum die Pressekonferenz entfallen ist. Man hat zwar Beschlüsse gefasst. Aber mit dieser quasi nun immer weiter laufenden Sitzung (tagelang, wochenlang?) unterstreicht man den Willen, dass die OPEC jederzeit außerplanmäßig die Fördermenge nach unten anpassen könnte, wenn die Omikron-Variante des Coronavirus die Nachfrage nach Öl zu stark abwürgt.

Wie gesagt: Auch unter Punkt 3 der Veröffentlichung weist man auf die „fortgesetzte Sitzung“ hin – eben mit dem Verweis, dass man jederzeit reagieren kann. Damit verändert man quasi den Charakter der einmal im Monat stattfindenden Treffen der OPEC+. Die aktuelle Corona-Lage lässt in der Tat noch nicht darauf schließen, wie sehr Omikron zu Lockdowns und anderen Restriktionen führt. Also wird die OPEC nun wohl Tag für Tag die Lage abchecken. Für den Ölmarkt heißt das: Von nun an könnte die OPEC+ jederzeit plötzlich vermelden, dass man seine Fördermenge absenkt. Im Ölpreis wird also in nächster Zeit ziemlich viel Unsicherheit vorhanden sein.


https://finanzmarktwelt.de/die-opec-sitzung-laeuft-weiter-219229/

https://twitter.com/JavierBlas/status/...zung-laeuft-weiter-219229%2F  

02.12.21 17:09
1

3226 Postings, 538 Tage SousSherpaWeiß-Russland: Auf dem Weg zum Union State

Kremlin credits ?special? 2022 gas price for Belarus to privileges under integration deals
https://tass.com/economy/1370003  

02.12.21 17:11
2

3226 Postings, 538 Tage SousSherpaEIA NatGas Lagerdaten

Gaslager liegen auch in den USA unter dem 5 Jahresdurchschnitt. Allerdings weit weg von der wirklich dramatischen Lage in Europa.
https://ir.eia.gov/ngs/ngs.html
U.S. natural gas inventory draw slightly more than estimates
https://seekingalpha.com/news/...ory-draw-slightly-more-than-estimate  

02.12.21 19:30
2

3226 Postings, 538 Tage SousSherpaNeue Sanktionen gegen Staatsschulden

IMPOSING SOVEREIGN DEBT RESTRICTIONS ON BELARUS: As part of today?s action ... prohibits transactions in, provision of financing for, or other dealings by U.S. persons or within the United States in new debt with a maturity of greater than 90 days issued on or after December 2, 2021 by the Ministry of Finance of the Republic of Belarus or the Development Bank of the Republic of Belarus.
https://home.treasury.gov/news/press-releases/jy0512

In den USA wird erneut über die Zweckmäßigkeit einer Ausweitung der Sanktionen gegen russische Staatsschulden diskutiert. Der Kongress ist der Ansicht, dass die bestehenden Sanktionen unzureichend sind und weiter ausgebaut werden müssen.
https://ru-valdaiclub-com.translate.goog/a/...r_tl=de&_x_tr_hl=de  

02.12.21 19:36
2

3226 Postings, 538 Tage SousSherpaEU energy market reforms

EU countries struggle to find joint response to energy price spike
https://www.hellenicshippingnews.com/...sponse-to-energy-price-spike/  

02.12.21 19:43

6966 Postings, 917 Tage immo2019wer mit Putin kuschelt im Bett

bekommt billiges Gas

wer den Zeigefinger hebt zahlt den Spotpreis  

02.12.21 20:19
3

817 Postings, 225 Tage MisfitFrüher haben die Menschen

Aktien verkauft, weil sie glaubten, dass diese bald weniger Geld wert sein könnten.
Heute verkaufen sie ihre Aktien NICHT, weil sie glauben, dass ihr Geld bald weniger wert sein könnte."
Dieser etwas launige Spruch aus dem Internet, bringt meine Motivation, in Aktien investiert zu sein, auf den Punkt.
Wobei sich die Frage stellt, warum es denn ausgerechnet Energie- und Rohstoffaktien, und nicht etwa Tech-Aktien aus dem S&P 500 sein müssen?
Darauf habe ich eine einfache Antwort.
Gemessen an den Indizes, scheint sich die Börse in der besten aller Welten zu befinden.
Sieht man den Indizes aber einmal "unter die Haube", wird man feststellen, dass ein Großteil der zum Beispiel im S&P 500 gehandelten Werte deutlich "unter Wasser" ist, und nur kaum mehr als fünf der im Index vertretenen 500 Werte, diesen im Plus halten!
Fünf von Fünfhundert!
Anders ausgedrückt, würde ich mein Geld an dieser Stelle mehrheitlich für bereits sehr gut bewertete Aktien ausgeben, ich vermeide den Begriff "überbewertet" bewußt, oder aber für Aktien, die schlecht laufen.
Beides erscheint mir wenig reizvoll.
Gazprom bietet mir hingegen die Möglichkeit, die sehr niedrig bewertete Aktie, ich vermeide den Begriff "unterbewertet" bewußt, eines Unternehmens zu kaufen, dessen Produkte in meinen Augen den bestmöglichen Inflationsschutz für mein Vermögen darstellen!
Steigende Energiekosten, im privaten Umfeld sicher eine ärgerliche Angelegenheit, kommen beim Gazprom- Aktionär als steigende Dividende an.
Besser geht es, meiner Meinung nach, nicht.
Hier das Video, das mich auf diese Gedanken brachte.

https://www.youtube.com/watch?v=t_y4hKM8NlI


 

02.12.21 20:43
1

6966 Postings, 917 Tage immo2019ich denke 2023 sehen wir den vollen Wert

wenn die Kunden 2022 FY den vollen Preis bezahlen

eventuell sollte man die q1 2022 Zahlen mal 4 nehmen um das abzuschätzen
 

02.12.21 21:07

817 Postings, 225 Tage MisfitWas bedeutet es,

wenn ein Beitrag  ein "Verborgender Beitrag" ist? Danke.  

02.12.21 21:18
1

70326 Postings, 6420 Tage Anti LemmingBecause it's a misfit

02.12.21 21:20
1

3226 Postings, 538 Tage SousSherpaAnstieg der Privatkundeninvestitionen in Russland

> https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2892#jumppos72306

Anscheinden habe nicht nur die Fonds kräftig zugelangt. Laut letztem Finanzmarktreport der Zentralbank vom 29.11.21: "In 2021, retail investors continue to actively enter the stock market amid growing stock indices  in Russia and other countries, elevated inflation, as well as development of the Russian exchange infrastructure. Investment inflows into non-residents? shares and bonds (616 billion rubles) exceeded inflows into foreign securities for the whole of 2020 (474 billion rubles). Inflows of households? investment into shares and bonds of Russian companies also remained at a significant level (469 billion rubles)."

Der Aufstieg von Privatkundeninvestitionen in Russland
https://www.globalcapital.com/article/...-sanctions-in-booming-market

https://www.cbr.ru/eng/press/event/?id=12212
https://www.nasdaq.com/articles/...-and-call-options-for-january-2022  

02.12.21 21:29
3

564 Postings, 1018 Tage Fredo75neue Eu Sanktionen gegen Weissrussland

ich wette ,der Lukasch dreht morgen den Gashahn zu , so long  

03.12.21 08:07

235 Postings, 852 Tage Samba2025An die erfahrenen GP-Aktionäre

Am Montag hatte ich noch die Doku "The OIL Crash" empfohlen und selbst meinen Aktienbestand erhöht.
Gestern habe ich mich auf Tradegate zwischen 20.30 Uhr und 22 Uhr in mehreren 1.000 er Blöcken von 50% meiner geliebten GP getrennt.
Warum?
Ich bin seit 15 Jahren dabei und habe so einiges, auch schmerzhaftes mit GP erlebt.
Meine Frau konnte in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag wegen massivem Fluglärm nicht schlafen.
Gestern habe ich die Sache dann live verfolgen dürfen.
Ab 19 Uhr flogen etliche hundert Flugzeuge gen Osten!
Zwischen 20 Uhr und 20.30 Uhr waren es 40 Flugzeuge,
Dazu sollte man wissen, das ich in einer beschaulichen, ruhigen Kleinstadt in Sachsen-Anhalt wohne.
So etwas wie regen Flugverkehr kennen wir hier nicht.
Meine Frau hat auf einer russischen Seite gelesen, das Lawrow gestern  von Natoübungen (Bombenabewürfen) in unmittelbarer Grenze zu Russland sprach.
Sous, eventuell kannst du da mehr in Erfahrung bringen.
Meine Erfahrung mit GP sagt mir, das ich vermutlich zu wesentlich günstigeren Kursen nachkaufen werde...
     

03.12.21 08:21

145 Postings, 65 Tage Vollgas70Samba,

auch ich bin in größter Sorge, dass wir in eine natoprovozierte Kubakrise 2 hineinschlittern.
Allerdings bin ich (noch) der Hoffnung, dass 8,38€
ohnehin ein Kanonendonner-Kurs ist, der im Falle
einer Entspannung im Donbass, in Minsk und bei
NS2 vom jetzigen Niveau weitaus höher steigen kann.
Aber was weiß ich schon...  

03.12.21 09:00

2133 Postings, 1576 Tage Ghul13?

also ich hab mich an Militärübungen, Sanktionsdrohungen, Sanktionen und Säbelrasseln gewöhnt. Ich habe jedesmal auf eine Entspannung nach einem Normandietreffen gehofft und dachte, dass der neue Ukra Präsident vielleicht die Wogen glätten könnte, damit die Sanktionen endlich abgebaut werden. Ist alles nicht passiert, es herrscht angebrlich eine "Eiszeit" zwischen Ost und West, trotzdem läuft das Gasgeschäft. Auch die Amis kaufen kräftig, also verfolge ich das ganze gar nicht mehr so genau. Und einen richtigen Krieg wird es meiner Meinung nicht geben, selbst Nordkorea kann sich dank der Atomraketen an der Macht halten, also ruhig Blut, wir steuern auf zweistellige Kurse hin!
 

03.12.21 09:04

256 Postings, 209 Tage EnricoKdZensur

Was soll das gleich wieder Vollgas70 auszublenden?
Wer sitzt Gier und unterbindet jedwede Kommunikation?
Wir halten russische Aktien! Sollen wir hier permanent Russland und Putin bashen, dass unsere Kommentare nicht zensiert werden?
 

03.12.21 09:04

256 Postings, 209 Tage EnricoKdHier

Natürlich.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2893 | 2894 | 2895 | 2895  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben