LION E-Mobility AG - Ein Investment wert?

Seite 1 von 51
neuester Beitrag: 27.06.22 14:36
eröffnet am: 02.04.19 11:29 von: MaLa80 Anzahl Beiträge: 1275
neuester Beitrag: 27.06.22 14:36 von: niovs Leser gesamt: 373741
davon Heute: 592
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  

02.04.19 11:29
6

23 Postings, 1201 Tage MaLa80LION E-Mobility AG - Ein Investment wert?

Wozu einen neuen Thread, wenn es bereits den viel gelesenen Thread "LION E-Mobility AG - eine Perle mit großer Zukunft" gibt? Ausschließlich, um eine ausgewogene, konstruktive und neutrale Diskussion zur LION E-Mobility AG zu gewährleisten.

Folgendes hat sich im Nachbar-Thread "LION E-Mobility AG - eine Perle mit großer Zukunft" zugetragen:

Am 26.03. um 11:31 habe ich dort folgenden Post abgesetzt:

Seit 2,5 Jahren bin ich stiller Mitleser dieses Forums und WAR fast genauso lange bei Lion investiert. Vor zwei Woche habe ich die Reißleine gezogen.

Gründe für mein Investment:
- Ausschließliche Spekulation auf den Erfolg von E-Mobility in der Zukunft.
- Im Gegensatz zu anderen Unternehmen bei denen ich investiert bin, hatte Lion-Smart kein skalierbares oder massentaugliches Produkt im Vertrieb. Generell gab es neben dem Batterytesting keine nennenswerten laufenden Geschäftsaktivitäten.
- Meine Erwartung war ein Markterfolg vom BMS i.V. mit dem hervorrangend beworbenen Mavero und ein Erfolg der Lion-Smart Batterie.

Gründe für mein Divestment:
- Kein aktueller Erfolg bei dem Vertrieb vom BMS - betriebswirtschaftliche Nullnummer.
- Keine zu erwartenden Umsätze bei dem Vertrieb vom BMS in naher Zukunft - Verträge für den Vertrieb sind mit Kreisel geschlossen. Kreisel hat sich entschlossen, Mavero nicht selbst zu produzieren, sondern Mavero in Lizenz fertigen zu lassen. Lizenzfertiger sind aktuell nicht kommuniziert. Vertragliche Situation der Lizenzfertigung ist unbekannt. Es gibt KEINE Hinweise darauf, dass das BMS von Lion bei einer Lizenzfertigung genutzt werden muss. Ganz im Gegenteil - bei einer Lizenzfertigung hat der Produzent immer einen gewissen Entscheidungsspielraum, was die Bauteile der Produkte angeht.
- Keine aktuellen Umsätze mit der Smart-Batterie
- Keine zu erwartenden Umsätze mit der Smart-Batterie in naher Zukunft. Der Bau einer Fertigungsstraße mit Hörmann bedeutet nicht automatisch die Generierung von Umsätzen. Zunächst muss es Käufer für die Produkte geben. Projektz-Zeithorizont absolut unklar.
- Die von allen erwartete Zusammenarbeit mit einem "großen deutschen Automobilhersteller" (aufgrund der örtlichen Nähe haben die Investoren vermutlich BMW erwartet) hat sich auch als betriebswirtschaftliche Nullnummer herausgestellt. In den letzten 2,5 Jahren ist kein Hersteller aus der Deckung gekommen, der sich als Partner von Lion zu erkennen gegeben hat - meine Erwartung: Es gibt schlicht und ergreifend aktuell keinen großen und etablierten Partner in der Automobilindustrie.
- Investments in Inboard Technology Inc., Park-Here und der Eliso-GmbH mögen vielversprechend sein - aber skalierbare Geschäftsmodelle haben die alle drei nicht. Zudem agieren alle drei Unternehmen in sehr hart umkämpften Märkten mit ziemlich (finanz-)starker Konkurrenz.
- Der angekündigten Zusammenarbeit mit Fox Automotive und der Fertigung des MIA fehlt es an überzeugender Öffentlichkeitsarbeit und überzeugt mich keines Wegs: Fox Automotive hat keine Internetadresse, keine Impressum, keine bekanntgegebenen Geschäftsführer und auch sonst findet man keinerlei Information zu dem Unternehmen online. Wenn es noch nicht einmal eine Projektwebsite für MIA gibt, dann wird es jedenfalls noch sehr lange daueren, bis hier das erste Auto vom Band läuft. Vom Erfolg eines solchen Autos mal ganz zu schweigen.
- Der strategische Investor, der kürzlich 2,5 Mio. Dollar für eine Wandeldarlehnsvertrag bereitgestellt hat, überzeugt mich nicht: Die Firma Battery and Mobility Materials Inc. hat erst seit wenigen Wochen einen Internetauftritt, der sehr amateurhaft wirkt und nach "Mal-eben-in-5-Minuten-hingeklascht" aussieht (https//:bamm.tech). - Ich kann jedem nur empfehlen, den "Contact Us" Link zu klicken: Dort findet man noch HTML-Code aus dem Template, dass bei Bau der Seite verwendet wurde. 2,5 Millionen für ein strategisches Investment zu Zahlen und dann an 1500 Dollar für eine vernünftige Website zu sparen, zeugt nicht wirklich von einem durchdachten Vorgehen.
- Der Geschäftsführer (Mike Luther) hat keinen stringenten Lebenslauf, nennt selbst zwar ein paar große Firmen für die er gearbeitet hat, aber relevante Meilensteine oder Geschäftserfolge suche ich vergeblich - ich kann jedem nur eine eigene Recherche auf LinkedIn oder Google Search empfehlen.

Zusammengefasst: Die Story von Lion E-Mobility überzeugt mich einfach überhaupt nicht (mehr). Auf Grundlage der veröffentlichten Fakten sind aus meiner Sicht keinerlei Umsätze des Unternehmens in naher Zukunft zu erwarten. Weder für das BMS noch für die Lion Smart Batterie bestehen aktuell Vertriebswege oder existieren Kunden. Projekte wurden zwar in Aussicht gestellt, werden zunächst aber viel Geld kosten. Und ob die Projekte dann erfolgreich am Markt verkauft werden können steht dann nochmal auf einem ganz anderen Blatt. Ob und wie die anstehenden Investitionen und laufenden Kosten durch die aktuell bestehenden Umsätze gezahlt werden können muss sich zeigen. Für mich ist Lion akutell ein absoluter Verkaufskandidat.

------------------

Das war vor der Veröffentlichung der Geschäftsjahreszahlen. Mein Thread hat einige Zustimmung erhalten - dennoch wurde ich nach kurzer Zeit als Basher abgestempelt und weil ich die Anrede "Lieber Juche" genutzt habe, in letzter Konsequenz am 27.03. vom Nutzer Juche gesperrt. Als Begründung für den Ausschluss führt der Thread-Ersteller an, dass ich bereits zuvor in gleichem Thread unter einer Vielzahl von anderen Nutzernamen (maladez, mazaltov, ZuerchGnom) Posts verfasst hätte. Implizit wird mir vorgeworfen, ich würde Stimmung gegen die ?Lion E-Mobility AG? machen, das Unternehmen bashen und mit meinen Postings versuchen den Kurs negativ zu beeinflussen.

Ich distanziere mich in allen Punkten zu diesen Vorwürfen! Ich bin erst seit kurzem im OnVista-Forum angemeldet, bei Onvista selbst allerdings schon deutlich länger. Für meine Forumsregistration bin ich mit einer Klarnamen-Emailadresse angemeldet. Ich habe keinerlei Absichten, böswillige oder den Forumsregeln widersprechende Absichten zu verfolgen. Die Art und Weise meiner Postings sollten diese Aussage bekräftigen können.

Ich habe den gesamten Vorgang den Moderatoren des Forums gemeldet, mit der Bitte, meine Sperrung für oben genannten Thread aufzuheben. Die Moderatoren zeigten Verständnis, eine Sprerrung kann allerdings nur vom Thread-Ersteller aufgehoben werden.

Aus meiner Sicht ist eine konstruktiver und differenzierten Austausch zu dem Unternehmen im Thread "LION E-Mobility AG - eine Perle mit großer Zukunft" nicht mehr möglich. Erst kürzlich wurde ein weiterer Nutzer (niovs) von der Diskussion ausgeschlossen, der nachvollziehbare Zweifel am Geschäftsverhalten der Geschäftsführung geäußert hat. Es wird ein Verhaltensmuster erkennbar, in der ein Dreigespann aus den Nutzern "Juche", "Tiktak" und "halbgottt" nahezu ausschließlich positive Stimmung zur Lion AG verbreiten und keinerlei negative Meinungen zulassen.

Daher darf mein Post auch als Warnung an alle unbedarften Leser des Nachbar-Threads verstanden werden: Bitte informiert euch umfassend und hinterfragt positive Meldungen und Äußerungen mit eigenem und gesunden Menschenverstand.

Ich hoffe, dass ich mit diesem Thread eine fundierte Basis für eine ausgeglichenere Diskussion legen kann. Wer zu dem ein Interesse zu den Vorgängen im Nachbar-Thread in komprimierter Form hat, der liest sich den mit "Löschung" benannten Thread, erstellt am 01.03.2019 durch. Dort hat der ebenfalls von der Diskussion ausgeschlossen Nutzer "maladez" relevante Threads über mehrere Jahre zusammengefasst.

Eine Meinung zu den gestern veröffentlichen Zahlen und der Ad-Hoc Meldung werde ich in kürze posten.

Und zuletzt noch ein Hinweis: Maladez und Niovs - solltet ihr noch aktiv sein, ich würde mich über konstruktive Beiträge von euch hier freuen.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  
1249 Postings ausgeblendet.

07.06.22 14:35

115 Postings, 324 Tage Boergi83BAX

Bin gespannt was von den Altkunden uebrig bleibt.
BAX, rund 1000 LKW pro Jahr, 2-3 BMW Batterien sind eingebaut.
https://www.youtube.com/watch?v=Td5rTNSzANY
https://www.dmt-puls.de/news/bax-e-lkw-zweier-spezialisten/  

08.06.22 09:37

638 Postings, 1690 Tage TiktakKann heute am

Call nicht teilnehmen, wäre schön wenn ihr hier kurz berichtet würdet, wie es gelaufen ist.  

08.06.22 11:22
1

2655 Postings, 4869 Tage niovs@tiktak

Das alles niederzuschreiben ist bisschen viel, morgen wird er wohl hochgeladen, dann kannst Du ihn Dir auch nochmal komplett angucken

paar Punkte

bis q3 2022 werden die Mitarbeiter bei BMW geschult, dann soll der Abbau, Umzug, Aufbau der Produktionslinie  stattfinden, q2 2023 soll Produktion beginnen.
Waehrenddessen werden weiter Leute eingestellt, IT Prozesse geschaffen, Supply chain aufgebaut, inkl. Lager

Zu den neuen alten Kunden von BMW will man nichts sagen, aber man sei an der Akquise "neuer" Kunden, so nen bisschen zwinkern konnte man da in die Aussauge schon hineininterpretieren. Das Gleiche spaeter bei der Frage wie BMW denn ihre Garantieleistung erfuellen will. BMW hat da wohl einen "Plan", auch da entnahm ich einen gewissen Unterton.

Und da sind wir an dem einzigen Punkt der mich ein bisschen gestoert hat an dem Call.
Ian
Vielleicht kommt es nur mir so vor, aber ich finde er will aus allem mehr machen als es ist.
Er sagte am Ende man produziere EXAKT die gleiche Batterie wie BMW, musste dann aber total Lustschlossartig unbedingt noch nachschieben, das man ja auch die Batterie modifizieren kann und da ja expertise hat.
Es wurde vorher schon von Buss mehrfach erwaehnt, dass man Lizenztechnisch die Batterie modifizieren darf.
Das steht aber, wenn man sich die Timeline anguckt, erstmal eigentlich gar nicht zu Debatte.
Ich verstehe nicht, warum er sowas macht, ich haette mir gewuenscht, er haette Buss wieder antworten lassen, denn Buss, das merkt man, will zu gesagtem stehen!! Fuer mich die beste Personalie bei Lion und meine Hoffnung, dass hier doch noch was draus werden kann.

Eine Sache wo ich immer noch ein wenig skeptisch bin ist weiterhin die Finanzierung des Ganzen.
Subventionen und Bankkredite sind angedacht, aber noch nicht verhandelt, da will man jetzt Gas geben, leider spielt da nun der Zinsmarkt ein bisschen verrueckt.
Die 6 Mio sind mit Sicherheit nicht ausreichend. Hoffen wir es geht ohne weitere erhbliche Verwaesserung.

Als kurz und knapp.
Call war gut, ohne Ian waere er noch besser gewesen. Es wurde wie erwartet die Projektierung und ein Zeitplan kommuniziert.
Positiv war zu bewerten, dass man auch endlich mal ein paar Fragen zugelassen hat.
Die Antworten waren natuerlich teilweise schwer zu geben, auch da merkte man, Buss moechte keine Luftschloesser oder aehnliches, er ist ein Faktenmensch. Die Letzte Frage wollte dann aber unbedingt Ian beantworten, warum auch immer.

Was Buss  allerdings mal verbessern koennte waere die Aussprachen von "line" und "lion", sehr schwer auseinanderzuhalten :) (aber das ist jetzt nicht wirklich kritisch gemeint )


 

08.06.22 12:17

638 Postings, 1690 Tage Tiktak@niovs

Dankeschön, das hört sich doch gut an. Lion darf also Veränderungen an der Batterie vornehmen also auch das eigene BMS mit anbieten, dass wird zwar noch dauern (Kunden überzeugen) aber man darf wenn gewünscht.  

08.06.22 12:24

134 Postings, 975 Tage EtaflyLink zum Call

https://attendee.gotowebinar.com/register/3770718376034926349

Hier dann man jetzt schon die Aufzeichnung ansehen  

08.06.22 12:33

2655 Postings, 4869 Tage niovsexplizit gesagt wurde

nicht was man modifizieren darf, aber ja, ich wuerde davon ausgehen.

Erwartungen haette ich da aber erstmal keine.
Erstmal muss man sowieso die Produktion erstmal hinbekommen wie sie nun ist.
Dann koennte man vielleicht Kunden andere Setups anbieten (man sprach aber eher ueber andere Teile der Batterie, aber ja BMS waere nach meine Verstaendnis wohl auch moeglich), aber da wird noch einiges Wasser den Rhein runterfliessen und zu viele Baustellen sollte man sich meiner Meinung nach auch nicht aufmachen.

Ich vermute die ersten paar Jahre wird man nicht wirklich was veraendern, alleine sowas in der Produktionsstrasse zu veraendern durfte bei der Automatisierung ein nicht unerheblicher Faktor sein und so lange man Abnehmer hat, die vertraglich die "Ur"-Version haben wird das dann wohl schwer moeglich sein.
Das Gute an der Erlaubnis ist aber meiner Meinung nach eher, dass man Bauteile die nicht lieferbar sind veraendern kann, denn Buss sagte, auf manche Teile warte man wohl bis zu einem Jahr momentan, da ist ein Austausch mit einem anderen Bauteil definitiv eine gute Option. ( So lange es vertraglich machbar ist)  

08.06.22 12:49

134 Postings, 975 Tage EtaflyFande den Call sehr gut

Denke wenn die Produktion anläuft wird man locker die 100 Mio. Jahresumsatz knacken können. Wenn man jetzt im Vertrieb Gas gibt, kann man die Pipeline für die nächsten Jahre füllen. Bin zufrieden. Hoffe der Markt erkennt langsam auch das Potential  

08.06.22 13:02

115 Postings, 324 Tage Boergi83Call

Ich fand den Call auch sehr gut.

Man uebernimmt die gesamte Produktionslinie von BMW. Es wurden 250.000 I3 in 9 Jahren produziert, dazu diverse andere Anwendungen fuer Busse etc... wenn man davon ausgeht, dass BMW die Produktionslinie nicht allzu knapp kalkuliert hat, dann kann man von 25-30 tausend Stueck pro Jahr ausgehen. Wahrscheinlich sogar mehr, da die Stueckzahlen am Anfang sehr ueberschaubar waren. Also Kapazitaeten sind vorhanden, nun muss man sie fuellen.

Was mich etwas ueberrascht ist, dass Herr Mukherjee ueberrascht ist wo der Kurs steht. Denke da braucht man nicht lange suchen. Jetzt braucht es halt mal mehr Kommunikation, auch Investorenkonferenzen (letzte Teilnahme im Mai 2021) und Insiderkaeufe wuerden helfen. Nicht zuletzt ein paar Boersenblaettchen involvieren.

Fundamental passt es meiner Meinung nach, jetzt muss halt mal etwas an der Marketing Front passieren.  

08.06.22 15:45

1107 Postings, 5729 Tage kontingentden Call von heute interpretiere ich so ...

... bisher hat BMW die Batteriepacks mit Technologie von LION-Smart hergestellt:  künftig wird die LION Produktion GmbH die Produktion der Batteriepacks am eigenen Standort - unabhängig von BMW - selbst übernehmen, aber: dennoch gebunden an die Vertragsbedingen mit der von BMW erworbenen Lizenz  ...  die aber (wohl) sehr "freizügig" ausgefallen sind ...  

... zu den finanziellen Aspekten des Deals hat man sich (noch) nicht geäußert: wir können aber davon ausgehen, dass die Erwerbskosten für die Lizenz durch die Kapitalerhöhung (mehr als) abdeckt sind ...  

... jetzt kann LION die (skalierbaren) Produktionsmengen selbst regulieren, und muss bzw. kann nicht nur das weiter verkaufen: was als ?Überschussproduktion? bei BMW übrig geblieben ist ...  

... die Batteriepacks können jetzt direkt nach den Kundenwünschen bzw. deren Anforderungen modifiziert werden, ohne:  sich zukünftig mit BMW dazu ?abstimmen? zu müssen ...

... LION kann dann das selbst hergestellte Batteriepack unter eigenem Namen verkaufen: 'Gewährleistung' und 'Garantie' dafür liegt dann bei LION Smart ...  

...  die bisherigen BMW Kunden der i3-Batteriepacks können mit übernommen werden ...
 

08.06.22 19:01

134 Postings, 975 Tage EtaflyAlso ich sehe das auch alles sehr positiv

Mit der der i3 Batterieproduktion kann man Logistik und Vertrieb aufbauen und wird auch irgendwann in der Lage sein die eigene Light Battery in Stückzahlen zu produzieren oder das eigenen BMS einzusetzen, anstatt eins zuzukaufen.

Wenn die synergien sich alle realisieren kann ich mir gut 1-2 Euro Gewinn pro Aktie vorstellen bis 2024.

Ich hoffe man wird viel von dem anstehenden Capex durch FK stemmen. Das Potential dafür ist ja da.  

09.06.22 08:31

115 Postings, 324 Tage Boergi83....

Was ich auch hoffe ist, dass sie mit der von Herrn Basteri erwaehnten Capital Market Campaign nicht mehr allzu lange warten.  

09.06.22 09:44

2655 Postings, 4869 Tage niovsDas haette man vor der KE machen muessen

Ich meine ein Mukherjee ist ueberrascht wo der Kurs steht, zahlt aber selbst nur 2,60 pro Stueck und haette man den Kurs schon ein bisschen hoeher gehabt, waere auch die Verwaesserung in der Hoehe nicht noetig gewesen oder haette mehr Geld eingebracht.

Basteri ist fuer mich sowieso irgendwie eine sehr unscheinbare Person.
Die Frage ist nur, wen willst Du denn da auch Roadshow schicken?
Mukherjee? Der koennte wieder zu viel versprechen
Buss? Hat mit Sicherheit anderes zu tun momentan
Basteri? Kann den Mann null einschaetzen

Wenn ich gerade die erhaltene PDF zur Generalversammlung mir wieder angucke, muss ich leider schon wieder sagen.

Peinlich.

2 von 4 Links einfach tot, das ist so stuemperhaft.
Verguetungsbericht sowie Revisionsbericht.

Immer wenn man denkt es bessert sich endlich was, kommt wieder so ein laecherlicher Fehler, der so leicht zu vermeiden waere.
Das kann man doch echt mal vor dem versenden mal testen.  

11.06.22 18:45

1107 Postings, 5729 Tage kontingent... ohne Kommentar ...

Akku-Erprobung beginnt Jahre vor dem Einsatz im Elektroauto

Entwickler von Hochvolt-Antriebsbatterien stehen bei ihrer Arbeit vor einem klassischen Zielkonflikt: Einerseits sollen die Akkus eine hohe Energiedichte für möglichst viel Reichweite haben, andererseits aber schnell laden ? und dabei so robust sein, dass sie viele Jahre ihre Kapazität halten.


https://www.nzz.ch/mobilitaet/...em-einsatz-im-elektroauto-ld.1688217

 

14.06.22 03:52
1

115 Postings, 324 Tage Boergi83Lion Smart

Battery Show Europe 28-30 Juni 2022
https://tbse22.mapyourshow.com/8_0/exhibitor/...ails.cfm?exhid=GEA454

Battery Experts Forum / 13 Juli 2022
https://www.battery-experts-forum.com/images/2022/...13_July_2022.pdf

4th International Conference / 6-7 Juli 2022
The Automotive Battery
https://www.sv-veranstaltungen.de/wp-content/...f2ee69955e2e44c03.pdf

Damit man weiss, dass da auch etwas passiert.  

14.06.22 06:06

638 Postings, 1690 Tage Tiktak@Boergi83

Danke für die Info.  

14.06.22 09:48

1107 Postings, 5729 Tage kontingentThe Automotive Battery

?Automotive? ist die generelle Bezeichnung für alle Aktivitäten im Bereich von Zulieferteilen, -produkten und  -dienstleistungen im Bereich der Automobilindustrie ...

...auf der - 4th International Conference / 6-7 Juli 2022 - geht es im Vortrag von Winfried Buss, Managing Director, LionSmart GmbH speziell um die LIGHT-Battery als deren von  LION-Smart entwickelten ?Inhalt? in der  PPB  = Pure Performance Battery ...

Design of immersion cooled battery packs ?
for high charging power
? Fast charging

? Thermal behavior during charging

https://www-evspecifications-com.translate.goog/...e&_x_tr_pto=sc

 

15.06.22 18:11

1107 Postings, 5729 Tage kontingentlesenswertes aus dem Nachbar-Thread ...

Baar (CH), 15. Juni 2022? Die LION Smart Production GmbH, eine hundertprozentige
Tochtergesellschaft der LION E-Mobility AG und Produzent von elektrischen
Energiespeichern und Lithium-Ionen-Batteriesystemtechnik, bestätigt die
Vertragsunterzeichnung für ein Werk als eigenen Produktionsstandort in Südthüringen.

Das Werk in Hildburghausen verfügt über eine Gesamtfläche von knapp 4500 m², aufgeteilt auf Produktion, Lager und Verwaltung.
Weiterhin verfügt der Standort über eine Ausbaureserve für ggf. zukünftige Produktionserweiterungen.
Im nächsten Schritt wird die LION Smart Production GmbH ihren Sitz von Garching nach
Hildburghausen verlegen.

 

15.06.22 20:19

2655 Postings, 4869 Tage niovswenn ich das richtig geoortet habe

Sollte es diese Adresse sein

Kaltenbronner Weg 4, 98646 Hildburghausen  

16.06.22 01:24

115 Postings, 324 Tage Boergi83Herr Buss

Was ich wirklich gut finde bei Herrn Buss, bisher treffen seine Vorhersagen sogar eher ein als vorhergesagt.
Die Produktionsstaette sieht gut aus, ueberraschend gross. Ich finde es auch interessant, dass nun schon das zweite Mal ueber moegliche zukuenftige Erweiterungsmoeglichkeiten gesprochen wird. 1x moeglicherweise in den USA, und dann am Standort in Hildburghausen.
Hat fuer mich derzeit einen ziemlich positiven Unterton.
Der Business Plan wuerde mich sehr interessieren....  

20.06.22 06:40

115 Postings, 324 Tage Boergi83Produktion

Damit man sich das ein bisschen besser vorstellen kann.

https://gewerbeimmobilien.jll.de/hallen/b2284  

27.06.22 10:02

2655 Postings, 4869 Tage niovsleider ein weiterer Grund

fuer mich, die Light-Batterie aus der Bewertung rauszunehmen

https://www.golem.de/news/...slas-4680-akku-deutlich-2206-166375.html

Wird bestimmt einiges guenstiger sein, Ladezeiten sind auch top, da wird es wohl noch schwerer fuer Lion noch Abnehmer zu finden :(

Aber von der hoert man ja sowieso irgendwie gar nichts mehr, daher weiter die Konzentration auf die BMW i3 Batterie

 

27.06.22 12:37

1107 Postings, 5729 Tage kontingentweitere Gründe für die LION-Light

Winfried Buss, Managing Director, LionSmart GmbH
? hält am 6. Juli 2022 einen Vortrag ? zur LION-Light-Akku-Battery auf der ...

4th International Conference
THE AUTOMOTIVE BATTERY
Key Technology for Electric Vehicles
 
 ?    
Design of immersion cooled battery packs ?
for high charging power
? Fast charging
? Thermal behavior during charging
? https://www.sv-veranstaltungen.de/wp-content/...51805350dd01166ef.pdf

? die LION-Light steht nicht in direkter Konkurrenz weder mit CATLs Qilin-Batterie noch mit Teslas 4680-Akku ... die LION-Light ist für kleinere und ?billigere? E-Autos entwickelt ... ist aber auch für Kleinbusse und LKW konzipiert (800 V)  ... sie wird dort ?ihre Abnehmer? finden ...

 

27.06.22 14:36

2655 Postings, 4869 Tage niovsdamit widersprichst

du jedem anderem mal wieder

"die LION-Light ist für kleinere und ?billigere? E-Autos entwickelt"

Eiegntlich ist sie fuer Luxusautos und Sportwagen geeignet, aber sicher nicht fuer "billige" Autos

Und was der Vortrag damit zu tun haben soll weisst wohl auch wieder mal nur Du  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben