MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 320
neuester Beitrag: 23.09.20 01:41
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 7991
neuester Beitrag: 23.09.20 01:41 von: LNEXP Leser gesamt: 1988685
davon Heute: 194
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
318 | 319 | 320 | 320  Weiter  

02.01.13 02:57
43

51340 Postings, 7399 Tage eckiMOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
318 | 319 | 320 | 320  Weiter  
7965 Postings ausgeblendet.

08.09.20 16:08

662 Postings, 4352 Tage WhitehavenTja,

Gesamtmarktschwäche, wenn der DAX nochmal die 12.000 testet, gehen wir bestimmt 10 EUR tiefer.  

10.09.20 15:47
2

109 Postings, 108 Tage TillyIUm mal der trüben Stimmung hier etwas Hoffnung zu

geben.

Morphosys hat in den Tageskerzen, kann sich jeder selber angucken, jeweils zarte Trendwendesignale gesendet. Erst die Kerze vom Dienstag, die die vom Montag nicht komplett negierte und gestern dann ein Hammer. Schafft es MOR heute den Anstieg ins Ziel zu bringen, es reicht sogar, dass es keine Negierungskerze gibt, dürften Algos/Trader ein Kaufsignal haben.

Ist zwar keine Gewissheit, aber die Charts sind im Moment auf Seiten der Anleger.  

11.09.20 15:11
2

346 Postings, 289 Tage LNEXPVielleicht bildet sich ja

gerade ein "Cup and Handle" (Untertassenformation) im Chartbild aus...  

11.09.20 15:35
2

109 Postings, 108 Tage TillyIErst einmal ein Keil

Du meinst, wenn man das Q1 mitnimmt. Ja, das stimmt, aber um das zu vollenden müssten wir erst mal wieder gen 120 kommen. Kurzfristig sehe ich einen Keil. Die Oberseite ist etwas strittig, ich würde die dicke lila Linie nehmen, auch wenn sie den Docht einer Kerze schneidet. Die hat mit dem lokalen Hoch auch einen markanten Anfang. Dort kämpfen wir gerade um den Ausbruch. Nach dem ersten möglichen Trendwechselsignal könnte der Chart, wenn es heute abend nicht vom den Mais geshreddert wird, drei schöne aufbauende grüne Kerzen hinlegen. Klappt das und geht der Kurz Montag oben raus, könnte, wenn ich mit meinem eher bescheidenen Wissen recht behalte, Dein Cup vollendet werden und dann sollte zumindest aus Chartsicht der große Ausbruch, auf den alle warten, möglich werden.

Alles keine Gewissheiten und keine Empfehlungen, aber es gibt etwas Anlass zur Hoffnung. Aber leider nur, wenn das Umfeld nicht verrückt spielt.  
Angehängte Grafik:
mor.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
mor.jpg

16.09.20 11:08

59 Postings, 1210 Tage iupacHeimlich, still und leise..

kämpft sich Morphosys aber wieder nach oben!
Juchu! Wenn im November die ersten Zahlen mit Tafa kommen wird es wieder superspannend!  

16.09.20 11:16

932 Postings, 2673 Tage PuhmuckelDiese Woche ist großer Verfallstage. Denke es

hängt damit zusammen. Mach's hat ein Kaufsignal gezeigt. irgendwann "muss" es doch Mal wieder höher gehen. Ist ja quasi seit zwei Jahren seitwärts (mit großen Schwankungen).
In der zwei Jahren ist es doch eigentlich gut voran gegangen mit den Entwicklungen. Mal sehen wie es in zwei Jahren mit hoffentlich guten Einnahmen aussieht.  

16.09.20 11:17

932 Postings, 2673 Tage PuhmuckelMacd hat Kaufsignal...

16.09.20 11:32

109 Postings, 108 Tage TillyIWenn der Cup und Handle

als solches vom Markt erkannt wird, dann reden wir übrigens von Kurszielen von 180 - 190 ?. Aber jetzt nicht gleich ins Träumen kommen.  

16.09.20 11:54

109 Postings, 108 Tage TillyIDer Keilausbruch ist an sich auch schon bullish

und sollte charttechnisch das Hoch von Mitte Juli brechen können. Ich bin kein megaguter Techniker, fuchse mich gerade schrittweise mehr rein, aber ich meine, statistisches Ziel ist die Keilhöhe auf das Ausbruchlevel. Das war ungefähr bei 107 ?, so der Keil oben auch vom Markt so gesehen wird, Höhe ca 23 -24 Euro, wäre also 130 ?. Das passt wieder mit vielen Kurszielen und Erwartungen von Analysten. Der Rest ist dann auch News. Erhöht MOR die 2020 Ziele im Q3 Bericht, könnte das den Kurs tragen und obiges CuH Ziel könnt tatsächlich etwas sein, was realistisch auf die Agenda kommen könnte. Aber erst einmal wäre es schön, wenn 130 ? tatsächlich kämen und auch verteidigt werden. Dip Ups hatten wir jetzt genug.

Müsste nicht irgendwann noch eine Meilensteinzahlung für die Zulassung kommen? Wer ist da tiefer drin?  

17.09.20 17:37

662 Postings, 4352 Tage Whitehavensieht gut aus

wenn kein Fehlausbruch dann ist die Bahn frei bis ca. 125. Aber was faselt der Aktionär von der Übernahmewelle die bis nach München schwappen könnte ???  Ich kaufe MOR für sagen wir mal 6 Milliarden und hab damit auch dann direkt den dicken Cashbestand im Sack (also 1 Milliarde EUR Rabatt)  und Incyte hat einen neuen Vertragspartner für Monjuvi, so einfach ???  

17.09.20 18:06

109 Postings, 108 Tage TillyIMOR für 6 Mrd

Wäre fast eine Kursverdoppelung, oder? Wenn es dann ggf. noch die Auszahlung als Tausch in entsprechende Anteile des Käufers zu vernünftigen Konditionen als Option gibt, ist das als Aktionär erst mal keine schlechte Perspektive. Ob für MOR selber oder Deutschland als Biotechstandort das gut ist, mal sehen. Aber erst mal ist das auch nur rumgestochere

Wenn sich MOR sogar an so einem Anti Tech Tag wie heute nach oben absetzen kann, ist die Chance auf einen Fehlausbruch gering. Man ist hier nur schon mit soviel Hoch Runter konfrontiert worden, dass man skeptisch bleibt. das Juli hoch nehmen und dann einmal von oben erfolgreich testen, dass wäre erst einmal ein wichtiger Meilenstein charttechnisch gesehen. Dann hätten die Algos ein neues erstes Widerstandziel.  

17.09.20 23:05

346 Postings, 289 Tage LNEXP@Tillyi: Für einen "Cup and Handle"

geht es gerade zu schnell, oder?
Und MOR neigt dazu, auf einen roten RSI regelmäßig sehr sehr negativ zu reagieren...  

18.09.20 00:32

109 Postings, 108 Tage TillyIZu schnell?

Ich bin kein Megaexperte, aber ich habe da bislang nichts von Geschwindigkeit gelesen/gehört. Hast Du da eine Quelle.

Noch ist der RSI nicht rot und hat etwas Luft. Das könnte für den Ausbruch reichen.  
Angehängte Grafik:
mor2.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
mor2.jpg

18.09.20 00:37

109 Postings, 108 Tage TillyIRot und blau sind die möglichen Ausbruchshöhen

beim CuH. Je nachdem, ob man der Extremdipp vom März rein nehmen will oder nicht. Erst einmal wäre aber der Ausbruch aus dem Keil zu beenden, der geht so gen 130 nach meiner Malerei. Wenn der Rüclauf dann nicht gleich wieder alles negiert, könnte das CuH.

Es ist halt keine sehr schöne Cup, deshalb sollte man etwas skeptisch sein.

Veilleicht sollten ein paar Auguren noch dreimal "Übernahme" schreien. Woanders, Covestro, klappt das ja auch.  

18.09.20 04:38

346 Postings, 289 Tage LNEXP@Tillyi

Ich dachte: Beginn des CuH Mitte Juli 2020, Boden vor Kurzem (Anfang September), rechter Kafferand Mitte November.
Das wird keine perfekte Tasse :-)  

18.09.20 06:16

151 Postings, 843 Tage tpoint75News

Morphosys und I-Mab geben FDA-Genehmigung des IND-Antrags für MOR210/TJ210 bei Patienten mit fortgeschrittenem Krebs bekannt.  

18.09.20 09:30

662 Postings, 4352 Tage WhitehavenTillyl

Kursverdopplung ?  Ne, eher so + 60 %  

18.09.20 10:51

932 Postings, 2673 Tage PuhmuckelBei der Investorenkonferenz am 29.09. koennten

doch sicher Zahlen und Prognosen genannt werden. Denke das könnte sich positiv auswirken.  

18.09.20 13:58
1

8242 Postings, 4551 Tage RichyBerlinMOR

Mal was zu eurer Tasse.. Also #7979 ist keine Tasse...
Da liegt schon eher LNEXP richtig, allerdings ist der Aufbau am Minimum, sowohl zeitlich als auch von der Tiefe her. (Kann man googeln).

Die MOR210-News bringt da vielleicht eh eine ganz neue Dynamik rein.
https://www.morphosys.de/medien-investoren/...ung-des-ind-antrags-fur

und die Gespräche mit Incyte
https://www.morphosys.de/medien-investoren/...arf-und-globale-chancen

 

18.09.20 14:00
1

8242 Postings, 4551 Tage RichyBerlinNachtrag..

Chart vergessen
 
Angehängte Grafik:
mor_2020-09-18_1345h.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
mor_2020-09-18_1345h.png

18.09.20 19:32

346 Postings, 289 Tage LNEXP@Richyberlin:

Genau dieses Szenario meinte ich. Ist es egal, wie steil die Tasse rechts ist?  

18.09.20 21:50
1

8242 Postings, 4551 Tage RichyBerlin@LNEXP

Eigentlich schon, ja.
-
Andere Kriterien sind wichtiger;
"..gewisse Mindestansprüche an die Bodentiefe, also den Abstand zwischen Tassenboden und Tassenrand. Dieser Abstand sollte mindestens 12 Prozent und maximal 33 Prozent betragen.."

"..Das Volumen sollte ansteigen. Übrigens sollten Sie auch wissen, dass es sich um eine Formation handelt, die weniger für Trader als vielmehr für langfristig orientierte Anleger interessant ist, weil sie sich für eine Ausbildung zwischen 7 und 65 Wochen Zeit nehmen kann.."
https://www.investor-verlag.de/boersen-wissen/...rozent-trefferquote/

Aber wie gesagt, mir ist das Tässchen zu klein. Solche Bögen findet man viele.
Wie auch immer. Ist ja kein Chartthread hier. Und ich kann eh warten bis die 130, 150, 200, 330 kommen ;)

 

22.09.20 09:00

109 Postings, 108 Tage TillyI#7986

Ich sagte ja, ich bin nicht sicher, als das als Cup passt.

In Deinem Chart sehe ich - leider - aber was anderes und dass doch recht klar. Eine potentielle - bearishe - WW. APEX ist der 22.10. und, das kann kein Zufall sein, statistisches Ziel (gerade 1 -4) zum 22.10. genau die Unterseite des breiten grünen Langfristkanals.

Die 5 ist ggf. noch nicht sauber gemacht, schießt vielleicht noch über. Positiv. Selbst dann ist die WW noch nicht gezündet, erst wenn dann der Keil vor dem APEX nach untern durchbrochen wird. Und in weniger als 50% der Fälle wird das volle Ziel erreicht. Der vertikale Widerstand bei 101 könnte also das realistische Ziel werden. Keine Panik, aber es könnte noch mal ätzend werden. Auch ein Verlassen des Überschussbereichs (2-5 Verlägerung) würde es beenden, aber das... ist unrealistisch und wäre ein Träumchen. Da reden wir über 200 ?...

Von daher wäre Good News (und idealerweise ein übergeordneter Rebound der Märkte) wirklich hilfreich.  

22.09.20 09:01

109 Postings, 108 Tage TillyIWW - Wolve Wave

23.09.20 01:41

346 Postings, 289 Tage LNEXPWir können mega gespannt sein...

...wie die News sein werden, wenn MOR und Incyte die ersten Verkaufszahlen von Monjuvi liefert...
Ich werde bis dahin (Q1 2021) bei einem RSI über 65 verkaufen und bei einem RSI unter 35 nachkaufen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
318 | 319 | 320 | 320  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben