Konkurrenz auf Augenhöhe - Wer gewinnt?

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 17.01.22 14:47
eröffnet am: 21.03.19 18:05 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 224
neuester Beitrag: 17.01.22 14:47 von: Guest90 Leser gesamt: 79809
davon Heute: 15
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  

21.03.19 18:05
2

4237 Postings, 2115 Tage BaerenstarkKonkurrenz auf Augenhöhe - Wer gewinnt?

Also eines vorweg.....ich rechne damit das beide Werte in Zukunft bestand haben werden. Aber der Markt bei den Online-Apotheken reguliert sich gerade und man ist in den letzten 2 Jahren stark gewachsen durch eine Schwemme von Übernahmen. Dadurch wird der Markt was die durch immer weniger Mitbewerber geteilt.
Zur Zeit sind diese beiden wohl die größten in Europa und ich bin gespannt wer beim Wachstum und bei der Aktienentwicklung in den kommenden Jahren die Nase vorne haben wird.

Da die Aktien bis jetzt eh kaum auf reges Interesse stößt bei den Anlegern in den Foren habe ich beide Aktien mal in diesen einen Thread gebündelt. So hat man auch eine Übersicht oben im Thread was die Performance angeht ab diesen Zeitpunkt.

Zur Zeit sehe ich die Aktie von Zur Rose Group leicht vorne was die Geschäftsentwicklung angeht. Beim Wachstum wollen beide in 2019 organsich um ca. 30% zulegen und auf EBITDA Basis profitable werden oder bleiben. Interessant wird es dann in den Folegjahren.
In wie weit es beide Unternehmen schaffen nachhaltig profitabel zu werden und bei welchen Margen.

Der Online Apotheken Markt ist meiner Einschätzung nach noch am Anfang und wird in den kommenden Jahren weiter  hohe Wachstumsraten aufweisen. Die Konsolidierung im Markt der Online Apo´s dürfte deutlich langsamer voran schreiten als in den letzten 2 Jahren wo es zig Übernahmen gab. Die Expandierung beider Unternehmen ins Ausland wird weiter voran schreiten.

Ich halte beide Aktien für aussichtsreich und zur Zeit normal-günstig bewertet......da ich von einer profitablen Nachhaltigkeit in diesem Geschäfts ausgehe.

Umsatz:          2018                2019                  

Shop Apo:    540 Mio        700 Mio

Zur Rose :   1100 Mio        1400 Mio
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
198 Postings ausgeblendet.

23.07.20 18:31
1

159 Postings, 1448 Tage Guest90Walter Eucken

Boar geht der Kurs ab....

Das mit den Synergieen stimmt sicherlich bzgl Marketing etc. Kann mir da nur schwer konkrete Szenarien vorstellen...
Skalierbarkeit? Ja, Aber wie groß werden die Vorteile bei 10 Mrd. gegenüber 1 Mrd. Umsatz wirklich je Stück?  
Der Einkaufsvorteil bei Großmengen? Also die Apotheke um die Ecke könnte Voltaren theoretisch auslisten und auf eine andere Schmerzsalbe beraten, wenn Voltaren zu teuer im Einkauf wird. Beim Versender ist das schwieriger. Der Kunde bestellt ja z.B. Voltaren von GSK weil dieses in der Werbung rauf und runter läuft. Welche Verhandlungsposition hat jetzt Shop Apotheke gegenüber GSK? GSK weiß ja, dass Shop Apotheke die Voltaren braucht und nicht irgendeine vergleichbare Schmerzsalbe.
Schlussendlich sind aber beide Apothekenformen die Letzten in der Nahrungskette.

Was ganz interessant ist, ist was bei Top Apotheken Vor Ort verdient und umgesetzt wird. Da ist trotz hoher Löhne noch Luft in der Bilanz, siehe Verkaufsgesuche.

https://...mazeutische-zeitung.de/pz-markt/pz-markt-anzeigen-ansehen/

Siehe z.B. 3. Anzeige. 440 Kunden/Tag, 4,1 Mio Umsatz; 31,9% Rohertrag und 570T€ Betriebsergebnis. Krass rentabel. Oder eine mit 1,25 Mio (und dann vielleicht nur 120Kunden pro Tag?) und 187T€ Betriebsergebnis.  Auch krass rentabel. Andere wiederum werden verschenkt...

Von solchen Umsatzrenditen ist Shop Apotheke so weit entfernt wie Saudi Arabien vom nächsten Kirchenbau. Um die vom Markt zu fegen braucht Shop Apotheke einen extrem langen Atem und muss noch viel Umsatz mit sehr viel Geld gewinnen. Was nicht heißen soll, dass es nichts werden kann, bin nur etwas weniger optimistisch.
   
moggemeis : News von letzter Woche, Siehe mein Post vom 16.07.  

24.07.20 08:50

159 Postings, 1448 Tage Guest90Shop Apo oder Doc Morris?

Vom organischen Wachstum her ganz klar Shop Apotheke. Doc Mo hat mit Oberhänsli in der Vergangenheit vor allem die Kundenstämme deutscher Versandapotheken gekauft. So viele, dass fast keine großen mehr in D übrig sind. Es gibt also keine Übernahmekanidaten mehr für die sich der Aufwand lohnt, und Doc M ist mit sehr vielen Domains am Markt, für die es keine Werbung mehr gibt und wo die Kunden sich umstellen müssen. Teilweise enormer Rückgang der Klickzahlen bei gekauften Domains. Bei Shop Apo ist alles in einer Hand, das hat nur Vorteile.  

01.08.20 12:26
1

657 Postings, 1356 Tage HSK04zum Thema

Shop Apo oder Doc Morris, ich habe mit " Baerenstark" noch eine Wette vom 21.03.2019 laufen (Thread 3). Seitdem hat sich Shop Apo 3,27fach verteuert und Doc Morris 3,05fach. Ich glaube das zeigt, dass der Unterschied gar nicht so groß ist und alle die auf den Online Handel mit Medikamenten setzen Gewinner sind und auch in Zukunft seien werden.  

02.08.20 10:27

4588 Postings, 1361 Tage walter.euckenshop apo oder zur rose?

wer auf sicher gehen will, hält beide...

:-)  

03.08.20 16:44

284 Postings, 2963 Tage lukky7Q Zahlen am Do

Jemand schon was gehört? Tendenz?  

19.08.20 11:17

6800 Postings, 6564 Tage alpenlandmache mal ein Teilverkauf /Halbjahresresultat


ich halbiere diese grosse Posi

Im Sept könnte es zu allgemeinen Marktrückschlägen kommen.

https://www.ariva.de/news/...rose-gruppe-staerkt-europaeische-8669932  

19.08.20 12:18

4588 Postings, 1361 Tage walter.euckenjetzt meine

das sind wohl jetzt meine, alpi.

:-)  

19.08.20 13:31

4588 Postings, 1361 Tage walter.euckenzur rose - mehr als nur

die heutigen zahlen von zur rose werden von einigen analysten ungläubig bestaunt. vielleicht sollten die mal zur kenntnis nehmen, dass zur rose nicht nur ein onlinehändler ist sondern auch ein grosshändler für apothekenbelieferung. und genau jener teil der apothekenbelieferung hat während corona gelitten.

zur rose, mehr als nur ein onlinehändler.  

20.08.20 10:54

4588 Postings, 1361 Tage walter.euckenda lang:

Warburg Research erhöht Kursziel für Zur Rose Group von CHF295 auf CHF441. Buy. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

 

20.08.20 13:23
1

260 Postings, 628 Tage Podiel@walter.eucken

Ja, das steht auf der Seite von guidants.
Würde mich interessieren woher sie die Zahl 441 haben.
Alle anderen Medien schreiben "Warburg belässt Zur Rose Group auf 'Buy' - Ziel 295 Franken".
Z. B. Handelsbla­tt.com
https://app.handelsblatt.com/...uf-buy-ziel-295-franken/26108234.html  

20.08.20 15:37

71659 Postings, 8125 Tage Kickydpa-Meldung

20.08.20 15:42

71659 Postings, 8125 Tage KickyUBS belässt neutral Kursziel von 284 Franken

28.08.20 08:31
1

284 Postings, 2963 Tage lukky7Online Pharmacy Market Size to Cross $131 Billion

01.09.20 13:24

284 Postings, 2963 Tage lukky7SA Technologie Hub in Berlin

SA eröffnet in Berlin neuen Innovations Hub mit 30 neuen Mitarbeitern



https://m.marketscreener.com/quote/stock/...Y-HUB-IN-BERLIN-31214002/  

09.09.20 13:14

4588 Postings, 1361 Tage walter.euckenzur rose lädt die apotheker ein

"Wir geben Gas, wir bauen unseren eigenen Online-Gesundheitsmarktplatz auf", sagte der Chef der Zur Rose-Gruppe mit Sitz im schweizerischen Frauenfeld, Walter Oberhänsli, der Deutschen Presse-Agentur. Die Plattform soll noch in diesem Jahr in Deutschland starten. Dafür reicht Oberhänsli stationären Apothekern, die in dem Konkurrenten eher einen Branchenschreck sehen, die Hand. Sie sollen die Plattform mitnutzen.

https://www.ariva.de/news/...mazon-einstieg-im-apothekenmarkt-8720377

 

10.12.20 13:49

220 Postings, 538 Tage bayernpsychoCEO DOCMorris ist weg

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...eo-geht-von-bord/

Vielleicht bringt das ja Leben in diesen Thread, der Shop Apo Thread ist erheblich aktiver  

24.12.20 03:11

10 Postings, 397 Tage SanahaaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.12.20 13:11
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotische Inhalte

 

 

25.04.21 00:21

9 Postings, 275 Tage ChristinavgrmaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:27
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

02.11.21 10:00

925 Postings, 133 Tage isostar100e-rezept: endlich angelaufen

"Nach einer intensiven Vorbereitungsphase konnte SHOP APOTHEKE EUROPE jetzt unter Beweis stellen, wie gut das Unternehmen auf den Umgang mit elektronischen Rezepten vorbereitet ist. Das erste E-Rezept erreichte vor kurzem das neue Logistikzentrum und wurde im automatisierten Prozess reibungslos bearbeitet."
https://ch.marketscreener.com/kurs/aktie/...ERSTE-E-REZEPTE-36863167/

....auch grosse dinge beginnen ganz klein....

 

09.12.21 09:37

925 Postings, 133 Tage isostar100kapitalerhöhung

kapitalerhöhung bei zur rose. man will wachsen, wachsen, wachsen.

 

21.12.21 08:34

925 Postings, 133 Tage isostar100e-rezept verschoben

deutschland verschiebt e-rezept einführung. man sei zum geplanten start in zwei wochen noch nicht bereit.

also gehts weiter mit unleserlichen handgeschriebenen arztzetteln.. soviel zum thema digitalisierung des landes..

aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. irgendwann wird es auch deutschland schaffen mit der moderne..  

14.01.22 12:07

1 Posting, 1099 Tage Potter8Überverkauft

Ich finde diese Verkaufswelle übertrieben. Es geht sicher auch um fehlende Gewinne, aber der Zustand wird so nicht bleiben und das Kerngeschäft ist dann doch woanders. Mittel bis Langfristig sind das genau jetzt gute Kaufkurse. RSI ist bei unter 30, genau an diesem Punkt ist sie schon zweimal gedreht und war nie niedriger. Für mich ist die Aktie jetzt zu Ende überverkauft.  

14.01.22 15:36

925 Postings, 133 Tage isostar100ja, total überverkauft

aber, he, hat ja auch sein positives:
darum danke liebe shorties - ich hab gestern aufgestockt zu einem preis, den ich nicht mehr erwartet hätte.

bald ist die seuche ja endemisch und nicht mehr pandemisch und dann dürfte deutschland dampf machen mit der digitalisierung auch des gesundheitswesens.

ps: und während des ganzen gewusels zur zeit hat niemand gemerkt, dass zur rose beim  direkten konkurrenten shopapotheke marktanteile dazugewonnen hat, die shopis hatten nämlich selbstgemachte logistikprobleme.

:-)
 

16.01.22 16:48
1

1715 Postings, 4387 Tage eckert1Meine Erfahrung mit Docmorris


Meine Frau brauchte dringend ein seltenes Medikament, bei Doc Mooris war es Online gelistet und stand zur Verfügung.

Wir haben das Rezept zugesandt nach 2 Tagen wurde angerufen, das Medikament ist nicht so schnell lieferbar muss über Grosshändler

besorgt werden, dauert 7-10 Tage.
Wir einigten uns das Rezept zu stornieren, um bei einer anderen Apotheke zu schauen, ob es dort schneller lieferbar is
Nach über 7 Tagen ist das Rezept immer noch nicht zurück!

Meine Frau musst schliesslich in s Krankenhaus und bei Entlassung hat sie zum Glück ein neues Rezept erhalten.

Dann habe ich ein paar Telefonate gemacht und bin zu einer örtlichen Apotheke gegangen, nach 1 Tag war das wichtige Medikament da!

DocMorris nie wieder, da kannst verrecken die liefern nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Die Firma gehört verboten!!!!!!!  

17.01.22 14:47

159 Postings, 1448 Tage Guest90Blutbad

Hier wird dir bei beiden einiges an Werten vernichtet. Ich denke aber das ist erst der Anfang. Einen neuen Start fürs eRezept gibt es nicht. Ich denke vor Ende des Jahres wird auch keine konkrete Planung dazu stattfinden. Dann wird Herr Lauterbach - vorsichtig wie er ist - auch ausgiebig testen wollen. ich rechne wieder 2022 2023, noch 2024 mit einem bundesweiten Start. Gleichzeitig werden wir bis dahin eine enorme Rückgänge der Apothekenzahlen sehen. Die größeren übrig bleibenden Apotheken profitieren. In Deutschland zahlen diese als Einzelunternehmen 45 % plus Soli an Steuern wenn sie laufen. Wenn durch ein E Rezept Umsätze ins Ausland verschoben werden (alle Versender Mit relevanten Umsätzen sitzen ausnahmslos in Holland und CH), ist das nicht gerade im Sinne des Finanzministers, und auch nicht im Sinne von SPD und Grünen, die die Omas dann 20km fahren werden.
Ich denke wenn die Akteure sich das e Rezept durchdenken, Werden sie zu dem Schluss kommen dass man es besser lässt, und es bisher auch noch niemand vermisst hat.
Im OTC Geschäft wird auch in Zukunft Geld verbrannt werden. Von daher sind es für mich eher Pleitekanidaten, die wenn es in Deutschland enger wird einfach ausgesperrt werden können.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: BÜRSCHEN, GegenAnlegerBetrug, JanOliver, Korrektor, Robin, Subsystem