Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 743 von 775
neuester Beitrag: 26.02.21 21:25
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 19375
neuester Beitrag: 26.02.21 21:25 von: maverick77 Leser gesamt: 4633331
davon Heute: 2859
bewertet mit 50 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 741 | 742 |
| 744 | 745 | ... | 775  Weiter  

03.12.20 18:13

363 Postings, 185 Tage Cesko35Joo Maydorn

ja, hab ich mir auch angeschaut. Er hat auch eindrucksvoll dargestellt welche Größe und Fläche die ausgelieferten an Vietnam ausgelieferte Anlage hat: 540MW, 80 Fussballfelder!
Er ist der Meinung dass die Zahlen besser ausfallen werden als erwartet.

Die derzeitige Kaufzurückhaltung ist allerdings begründet, schaut man sich die derzeitigen Tech Werte an.  Canadian  Solar. BYD,  vor allem Xiaomi diese Woche in Kombination mit der Verwässerung korrigiert.
Falls die Zahlen doch halbwegs die Erwartungen erfüllen sollte geht es ab meiner Meinung.

Leider ist meine Jinko Posi noch viel zu klein, gestern leider mit 0,5% nicht bedient worden, Durchschnitt 52,x Kauforder bei 47,x die Hoffnung habe ich noch nicht aufgegeben, warte noch den morgigen Handelstag ab.  

03.12.20 19:53

6525 Postings, 5492 Tage beegees06@Cesco35

Bin voll deiner Meinung - den Kurs von 47 ? wird es aber nicht mehr geben  

03.12.20 20:47

363 Postings, 185 Tage Cesko3547,11

Ja! Falls es morgen nicht zu einer weiteren Short Attacke kommt eher nicht, es sei denn die Zahlen enttäuschen, aber dann braucht es keine Attacke. Wenn es morgen doch in den Bereich langsam runtertrudeln sollte dann wären Insiderinfos raus. Dann nehme ich meine Kauforder raus.  

04.12.20 10:02
1

669 Postings, 707 Tage AurorahiLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.12.20 21:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

04.12.20 10:29

4568 Postings, 7507 Tage Biomedi# aurorahi...du bist doch im Nio Thread

schon wegen Werbung für andere Aktien kritisiert worden (s. dort).  

04.12.20 12:28

6525 Postings, 5492 Tage beegees06Habe ihn den Moderatoren gemeldet

04.12.20 12:30

669 Postings, 707 Tage AurorahiPetze

04.12.20 12:35

6525 Postings, 5492 Tage beegees06Verhalte dich normal

dann ist alles Gut  

04.12.20 12:50

214 Postings, 179 Tage Core01Wo könnte die Reise heute hingehen?

Montag gibt es ja die Zahlen...
Ich schätze, dass es heute vor dem Wochenende noch mal einen auf den Deckel gibt und wir noch mal unter die 50? Marke rutschen.

Was glaubt ihr?

Wünsche allen ein schönes Wochenende :)  

04.12.20 13:39

6525 Postings, 5492 Tage beegees06Das glaube ich nicht

wir werden uns heute um die 53 ? bewegen - am Montag sehe ich die Zahlen positiv entgegen  

04.12.20 14:15

4171 Postings, 5053 Tage maverick77Am Montag wird entscheidend der Ausblick

sein. Wenn der Ausblick für die Marge gut ausfällt, kommt es zu einem Kurssprung. Denn die Prognosen werden höchstwahrscheinlich locker geschlagen.  

04.12.20 15:52

6525 Postings, 5492 Tage beegees06Decken sich da schon einige für Montag ein

04.12.20 17:51
5

16205 Postings, 4540 Tage ulm000Am Montag wird entscheidend der Ausblick

Das sehe ich auch so, denn die Q3-Zahlen dürften gut werden, denn Jinko hat ja erst Mitte September und damit knapp vor Ende Q3 ihre Guidance gebracht. Damit sollte die Umsatz- und Bruttomargenguidance auch gut passen. Von dem her gesehen kann man schon ein Q3 EPS von 0,85 bis 1 $ erwarten (Q2: 1,20 $). Von 0,85 $ geht auch der Markt aus. Ist jetzt auf Non GAAP Basis, denn das "eigentlich" EPS Ergebnis dürfte deutlich schlechter ausfallen aufgrund der die nicht liquiditäts wirksamen Position "bilananzielle Bewertung der Wandelanleihe" (Change in fair value of convertible senior notes and call option), denn die dürfte ein Minus von über 25 Mio. $ ausweisen, da die Jinko Aktie in Q3 fulminant zu gelegt hat. Diese Posi ist im Non GAAP Ergebnis nicht drin. Die Amis schauen ohnehin nur auf das Non GAAP Ergebnis. Hier mal meine Q3 Schätzung auf Non GAAP-Basis:

Umsatz: 1,3 Mrd. $ (Q2: 1,2 Mrd. $)
-- Bruttomarge: 18% (Q2: 17,9%)
Bruttogewinn: 234 Mio. $ (Q2: 214,1 Mio. $)
-- operative Kosten zum Umsatz: 12,6% (Q2: 12,8%)
EBIT: 70 Mio. $ (Q2: 61,5 Mio. $)
-- Finanzergebnis: - 20 Mio $ (Q2: - 6,9 Mio. $)
EBT: 50 Mio. $ (Q2: 55,4 Mio. $)
-- Steuerquote: 18% (Q2: 4%)
Nettogewinn: 41 Mio. $ (Q2: 53,2 Mio. $)
-- Aktienstückzahl: 44,4 Mio.
EPS: 0,92 $ (Q2: 1,20 $)

Nach dem Canadian Solar eine ganz schlechte Bruttomargenguidance für Q4 heraus gegeben hat mit gerade mal 8 bis 10% (Q3: 19%) kann man gespannt sein was Jinko bei seiner Q4-Bruttomargenguidance bringen wird. Jinko und Co schlagen sich aktuell mit 5 größeren Kostenprobleme rum:

- Preis von Solarglas ist seit Juli um 40% gestiegen - Modulkostenanteil von Solarglas gg. 1. Hj. zu Q4 von 10% auf 20% massiv gestiegen. Auf dem Preisniveau von 43 Yuan/?scheint sich der Solarglaspreis aktuell auf schon mehr als hohen Niveau zu stabilisieren. Weiteres Problem mit Solarglas ist der Engpass. Offenbar musste der eine oder andere China Solaris sogar Fertigungslinien stoppen aufgrund des Mangels an Solarglas

- der Polysilizium ist seit Juli um 50% gestiegen. In den letzten Wochen ist der Polypreis vom Hoch im Oktober um knapp 10% von 95 Yuan/kg auf 86 Yuan/kg gesunken

- Aluminium ist seit Oktober um 15% gestiegen

- schwacher US Dollar - Rückgang in Q3 von 4,2% und in Q4 bis jetzt von 3,5% gg. dem Yuan

- Schiffstransportkosten - der Baltic Dry Index hat sich in Q3 gg. Q2 verdreifacht, ist aber nun wieder zurück gekommen um rd. 30% und liegt aktuell auf dem hohen Niveau von 2017 und 2018

Die Gretchenfrage wird nun sein ab wann sich die Lage an der Kostenfront wieder entspannt und ob  Jinko und Co den Großteil der höheren Kosten an die Kunden weiter geben können oder nicht. Das ist dann entscheidend wie es bei den Gewinnmargen im 1. Halbjahr 2021 aussehen wird. Jinko braucht in etwa eine Bruttomarge zwischen 13,5 bis 14,5% je nach Umsatz um nicht in die Verlustzone zu kommen.

In Q4 kommt bei Jinko der Verkauf des 20%igen Anteils am 1,2 GW großen Solarkraftwerk  "Sweihan" (Abu Dhabi) ins Spiel, denn der wird nicht nur den Umsatz schön aufpeppen in Q4, sondern auch etwas die Bruttomarge, aber vor allem die EBIT-Marge und den Nettogewinn/EPS und könnte sogar den zu erwarteten Rückgang der Bruttomarge im Modulsegment beim Nettoausweis teilweise gut kompensieren.

Nimmt man die Parameter her von den 2 verkauften Mexiko Projekte (Bruttomarge 19%, EBIT-Marge 18%), die Jinko in Q1 verkauft hat, dann wird der anteilige Verkauf von Sweihan (240 MW) zu einem zusätzlichen Umsatz von rd. 240 Mio. $ führen (Q4-Umsatz dann wohl bei um die 1,7 Mrd. $) mit einem zusätzlichen Bruttogewinn von 46 Mio. $, einem zusätzlichen operativen Gewinn von 43 Mio. $ und einen positiven EPS Effekt nach Steuern von um die 0,70 $ haben. Von dem her dürfte Jinko wohl nicht wie Canadian Solar in Q4 in rote Zahlen rein rutschen.

In einer solchen problematischen Kostensituation waren Jinko und Co wohl noch nie.

Dass Trump momentan den Handelskrieg mit China wieder anfeuert ist auch nicht hilfreich und dass der US Kongress eventuell Gesetze verabschieden wird gegen die chinesische Provinz Xinjiang wegen Menschenrechtsverletzungen an den Uiguren bringt auch noch Unsicherheit rein.

Alles ganz schwierig einzuschätzen aktuell. Zumal ja dann noch die Jinko Aktie seit Anfang September sich noch verdreifacht hat.  

04.12.20 21:10
1

47 Postings, 111 Tage Tinkabello@Ulm

Wenn man das so liest, klingt das erstmal wahnsinnig informativ. Danke dafür!!!

Wenn man das gelesene dann versucht, für sich selbst zu bewerten, ist das Chance-Risiko aktuell nicht gerade erfolgversprechend. Wir sind dann zwar immer noch bei einem KGV unter 30. Aber man zahlt halt für chinesische ADR einen Risikoabschlag.

Wie sieht denn die Zukunft für Jinko aus hinsichtlich Marktmacht: den Rohstofflieferanten und den Käufern muss man doch bald mal einen Preis aufs Auge drücken können?  

06.12.20 08:55

1 Posting, 82 Tage Sinthoras1Hilfe

Hallo! Ich bin recht neu an der Börse, darum mal einige Fragen zu Jinkosolar. Was hat es mit diesem Risikoaschlag auf sich von dem Tinkabello spricht?
Auch aus diesem ADR werde ich nicht ganz schlau. Bei der Auswahl des Papiers auf finanzen.net steht, dass ein ADR 2 shares entspricht. Klicke ich darauf steht "Aktie" was für mich nach einem share klingt und im anual report von Jinkosolar selbst steht, dass ein ADS 4 shares entspricht. Also was genau bekomme ich jetzt für ca. 50€?  

06.12.20 16:02

6525 Postings, 5492 Tage beegees06Weiß jemand

wann die Zahlen morgen MEZ kommen??  

06.12.20 17:23
1

6 Postings, 1143 Tage 19pbodyZeitpunkt Quartalszahlen

Die Zahlen werden seit Jahren immer zwischen 12 Uhr - 14 Uhr (MEZ) veröffentlicht. So wird es auch morgen wieder sein.  

06.12.20 17:25

44 Postings, 121 Tage Holly36zurzeit

bei Lang & Schwarz  Jinko  ? 51,50.Die Zahlen kamen in der Vergsngenheit immer so gegen.14 Uhr unserer Zeit  

06.12.20 18:24

6525 Postings, 5492 Tage beegees06L&S jetzt 52 ?

06.12.20 18:41

44 Postings, 121 Tage Holly36Vielleicht

nimmt Jinko morgen früh Fahrt auf ? Hoffentlich sind die Zahlen gut, so dass die Fahrt auch anschließend weiter geht!!!  

06.12.20 18:47

66 Postings, 585 Tage BurimHoffnung

Stirbt zuletzt.  

06.12.20 18:55

6525 Postings, 5492 Tage beegees06Für mich gehts um den Ausblick

der muss gut sein  

06.12.20 19:20

44 Postings, 121 Tage Holly36Ja,

in erster Linie zählt der Ausblick. Die Experten sind positiv gestimmt. Selbst wenn Jinko morgen enttäuscht, bin ich zuversichtlich, dass in absehbarer Zeit, der Kurs wesentlich höher steht als heute. Man braucht nur: Geduld und Zeit- manchmal, ich gebe es zu, auch gute Nerven!  

06.12.20 19:53

1649 Postings, 879 Tage difigianoverkaufspreise siliziummodule


die aktuelle situation von den modulherstellern ist in der tat nicht ohne. modulpreise sind weiter gefallen. ab losgrösse 1 mw liegen die derzeit bei 0,18 bis 0,20 eurocent/ watt.
abgabepreise der solaranlagen so sind gedeckelt. da bei 2% rendite der anlagenbetreiber ist auch die luft raus. weitergabe der kostenerhöhung seitens der modulhersteller bestimmt sich hieraus.

erwchwerend für die modulhersteller ist, dass sich die alternativen absatzmärkte für die siliziumhersteller rasant entwickeln. und alleine der abnehmerkreis mangels alternativen des lithium als halbleiter schier explodiert. der bedarf von zb der batteriehersteller ist imens und wird so wohl weiterhin die silziumpreise steigen lassen.

schön zu sehen an der entwicklung der silziumhersteller. wenn man die entwicklung solcher firmen , die letzten 3 monate betrachtet und davon ausgeht. dass der markt dies vorwegnimmt, dann wirds für die modulhersteller nicht einfacher  

07.12.20 08:50
2

17 Postings, 1234 Tage Mario99in der Batterie von heute

steckt LITHIUM, nicht Silizium
siliziumgeführte (Auto-)batterien sind (noch) Zukunftsmusik .....




 

Seite: Zurück 1 | ... | 741 | 742 |
| 744 | 745 | ... | 775  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben